Schwache Erektion verursacht keine Ejakulation

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wenn es keine Ejakulation gibt – was tun?

Die sexuellen Beziehungen zwischen einem Mann und einer Frau spielen sowohl auf globaler Ebene der gesamten menschlichen Spezies als auch insbesondere für jede einzelne Person eine große Rolle. Das Auftreten von auch nur geringfügigen Beschwerden in diesem Bereich kann zu großen Problemen führen, da diese immer sehr emotional wahrgenommen werden.

Eines der Probleme, für die sich Paare und Einzelpersonen häufig an Spezialisten wenden, ist die mangelnde Ejakulation.

Bei Arztbesuchen oder bei Konsultationen im Internet werden Tausende von Geschichten gehört, dass der Partner beim Geschlechtsverkehr keine Ejakulation hat.

Wie sieht das Problem aus?

Typischerweise geht der Umriss der Geschichte durch die folgenden Punkte – ein wunderbares Treffen zwischen einem Mann und einer Frau, längerer Geschlechtsverkehr, eine gute Erektion, eine Frau genießt und der Partner hat kein Sperma. Das heißt, eine Ejakulation tritt nicht auf, da der männliche Orgasmus nicht erreicht wird, der Partner nur müde wird und den Geschlechtsverkehr stoppt, obwohl die Erektion immer noch anhält. Natürlich hat jede Geschichte ihre eigenen Nuancen, irgendwo, wo ein Mann immer noch Freude hat, aber immer noch keine Ejakulation auftritt. Die Zeit des Geschlechtsverkehrs kann in bestimmten Fällen auch erheblich von einigen Minuten vor dem Einsetzen von Erschöpfung und Geduld bei einem Mann abweichen. Sehr oft sind es nicht die Männer selbst, die Alarm schlagen, sondern Frauen, die um die Gesundheit ihrer Lieben fürchten. Was passiert beim Geschlechtsverkehr, wenn nur einer von ihnen mit einer Erektion und einem Verlangen auf beiden Seiten Vergnügen hat?

Gründe für die mangelnde Ejakulation

Ärzte nennen eine solche Verletzung im Sexualleben Aspermie oder Anejakulation. Dies ist eine spezielle Form der sexuellen Dysfunktion, bei der sich die Ejakulation beim Geschlechtsverkehr verzögert. Es ist legitim, einen solchen Begriff nur bei längerer Abwesenheit von Ejakulation zu verwenden, wenn der Geschlechtsverkehr von Zeit zu Zeit nicht mit gegenseitigem, sondern nur mit einseitigem Vergnügen endet.

In der medizinischen Praxis gibt es viele ähnliche Fälle, und jeder von ihnen kann sich aufgrund seiner Gründe und des Verlaufs des Prozesses erheblich von den anderen unterscheiden. Was sind die Ursachen für solche unangenehmen Fälle, die von Ärzten genannt werden?

Betrachten Sie die häufigsten von ihnen:

  1. Sehr oft treten nach Autounfällen, Unfällen oder Operationen an der Wirbelsäule oder dem Rückenmark ähnliche Probleme auf. Das Nervensystem ist mit den Folgen solcher zerstörerischen Wirkungen überlastet, und dies kann nur den Geschlechtsverkehr beeinträchtigen, auch in Form des Fehlens einer Ejakulation. Ein ähnlicher Grund liegt auf der Hand, und deshalb gehen Menschen, die sich einer Operation in Form einer Wirbelsäulenchirurgie unterzogen haben, oft nicht einmal zu den Ärzten, weil sie glauben, dass nichts getan werden kann. Das ist ein großer Fehler.
  2. Die sogenannten endokrinen Störungen des Körpers können auch einen ähnlichen Effekt haben, wenn Männer Probleme mit Übergewicht, Diabetes mellitus, unzureichenden Androgenspiegeln usw. haben.
  3. Entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem können auch zu erheblichen Funktionsstörungen im Sexualleben führen. Manchmal kann sogar eine geringfügige Entzündung, die der Patient praktisch nicht spürt, die Ejakulation, die Qualität des Geschlechtsverkehrs und andere Probleme beeinträchtigen, auch wenn keine Ejakulation vorliegt.
  4. Die Durchgängigkeit der Samengänge kann durch verschiedene gutartige und bösartige Neubildungen beeinflusst werden. Das heißt, es ist möglich, dass etwas einfach den Kanal zusammendrückt und keine Ejakulation zulässt. Es können auch Pathologien des Kanals selbst oder sogar dessen völlige Abwesenheit aufgrund von Abweichungen in der Bildung des Fortpflanzungssystems auftreten.
  5. Ein weiterer Grund, warum es trotz des scheinbar wunderbaren Geschlechtsverkehrs kein Sperma gibt, ist der Mangel an Stimulation. Dabei geht es nicht darum, eine Frau durch ihren Partner buchstäblich zu stimulieren, sondern um eine geringe Erregung des Mannes selbst. Es kann viele Gründe dafür geben – nervöse Erschöpfung, Müdigkeit, nervöse Situation, Sorgen, eine Art tiefes psychologisches Problem usw.
  6. Wie in vielen anderen Fällen können Alkohol und Drogen die Ursache für ein Problem im Genitalbereich sein, einschließlich Spermien, die bei Männern fehlen. Es wirkt zerstörerisch auf viele Organe, einschließlich des Urogenitalsystems. Dies schließt auch eine Reihe von Medikamenten ein, die auch die sexuelle Funktion einer Person beeinflussen können. Antidepressiva und Diuretika sind in dieser Hinsicht besonders gefährlich.
  7. Ein ähnliches Problem kann aufgrund einer eher seltenen Pathologie auftreten, die sich darin äußert, dass Spermien während der Ejakulation nicht ihren beabsichtigten Zweck erreichen, sondern in die Blase gelangen. Dies kann sowohl auf angeborene als auch auf erworbene Entwicklungsprobleme zurückzuführen sein, wenn aus irgendeinem Grund die Harnröhre, die Blase und andere Organe deformiert und falsch geformt sind. Sie können diese Option zu Hause aktivieren. Nach dem Geschlechtsverkehr und dem Orgasmus in ein Glasgefäß urinieren und auf den Urin schauen. Wenn sich darin Fäden und Spermienklumpen befinden, haben Sie den Grund für die mangelnde Ejakulation gefunden.
Adamour  Die Hauptursachen für erektile Dysfunktion in jungen Jahren

Fehlende Ejakulationsbehandlung

Es ist klar, dass eine so umfangreiche Liste von Gründen für eine solche Pathologie darauf hinweist, dass es keine einzige Behandlungsmethode geben kann. Zunächst ist ein umfangreicher Forschungskurs erforderlich, um die wahre Ursache zu ermitteln und dann mit der Behandlung fortzufahren. Die Behandlung ist mit einer Reihe von Maßnahmen und Konsultationen mit Spezialisten wie einem Urologen und Sexualtherapeuten verbunden. Für eine ordnungsgemäße Analyse muss der Arzt viele Aspekte Ihres Lebens kennen. Es ist notwendig, alle Symptome zu beschreiben, wann sie auftraten, welche Medikamente Sie einnehmen, ob Sie sich selbst behandeln usw. Anschließend werden Ihnen Labor- und Hardwaretests zugewiesen. Sie müssen Urin abgeben, eine Blutuntersuchung durchführen, sich einer Ultraschalluntersuchung und einer Magnetresonanztomographie (Ultraschall und MRT) unterziehen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, dieses Problem nicht zu verzögern. Neben dem Risiko, das Frühstadium einer schweren Krankheit zu verpassen, was zu viel größeren und möglicherweise irreversiblen Folgen führen kann, gibt es auch ein psychologisches Problem. Eine solche Funktionsstörung kann zu Spannungen zwischen Ehepartnern führen. Sehr oft ist es die Frau, die das Problem am akutesten erlebt, da sie das Fehlen einer Ejakulation auf ihre eigene Rechnung zurückführt und glaubt, dass sie ihren Partner nicht ausreichend erregt und die Attraktivität in seinen Augen verloren hat. Solche Gedanken führen nicht zu einem guten Familienleben und können zum Zusammenbruch eines völlig wohlhabenden Paares führen.

Achten Sie daher auf Ihre Gesundheit und Ihre Familie und suchen Sie rechtzeitig medizinische Hilfe auf.

Teilen Sie es mit Ihren Freunden und sie werden sicherlich etwas Interessantes und Nützliches mit Ihnen teilen! Es ist sehr einfach und schnell, drücken Sie einfach die Service-Taste, die Sie am häufigsten verwenden:

Ejakulation ohne Erektion: Ursachen und Behandlungsmethoden

Ein Orgasmus bei Männern beinhaltet eine vorläufige Erektion. Aufgrund bestimmter Bedingungen kann jedoch eine Ejakulation ohne Erektion beobachtet werden. Dies ist ein eher seltenes Phänomen, das auf pathologische Prozesse im Fortpflanzungssystem hinweist. Was ist eine Ejakulation ohne Erektion, ihre Ursachen und Behandlungsmethoden werden genauer betrachtet.

Kann ein Mann ohne Aufregung abspritzen?

Wenn Sie die Frage beantworten: Ist es möglich, einen Mann ohne Erektion zu beenden, ist die Antwort auf ihn zweifellos positiv. Dies liegt an der Tatsache, dass Ejakulation und Erektion die richtige Reihenfolge haben sollten, aber es kann vorkommen, dass sie völlig unabhängig voneinander sind.

Infolge einer erektilen Dysfunktion tritt der falsche Ejakulationsprozess auf. Dies geschieht auf Reflexebene. Der Zustand des Mannes erlaubt es nicht, eine Erektion zu kontrollieren, wodurch das Rückenmark seine Fähigkeit verliert, die Ejakulation zu regulieren.

Die Situation kann genau umgekehrt auftreten: Ein Mann hat eine verlängerte Erektion ohne Ejakulation. Bei der Ejakulation ohne Erektion tritt in dieser Situation die Freisetzung von Samenflüssigkeit in den Rücken der Harnröhre auf.

Ursachen der Ejakulation ohne Erektion

Das Gehirn, das Nervensystem, der hormonelle Hintergrund sowie der Zustand der Blutgefäße sind für die Stabilität der erektilen Funktion bei einem jungen Mann verantwortlich. Wenn in mindestens einem dieser Bereiche Probleme auftreten, kann ein Mann an einer erektilen Dysfunktion leiden. Ein stärkeres Geschlecht kann aus folgenden Gründen ohne Erektion enden:

  1. Funktionsstörung des Herz-Kreislauf-Systems. Mit der Entwicklung bestimmter Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße zeigt ein Mann eine Verschlechterung der Erektion. Dies liegt an der Tatsache, dass Blut schwach zum Penis fließt. Gleichzeitig bleibt der Ejakulationsprozess in einem normalen Zustand. Das heißt, wenn ein Mann ohne Erektion fertig ist, hat er wahrscheinlich ernsthafte Probleme mit der Durchblutung.
  2. Pathologische Prozesse des Nervensystems. Dieses System ist für verschiedene Reflexfunktionen im menschlichen Körper verantwortlich. Verstöße können dazu führen, dass ein Mann ohne Erektion enden kann.
  3. Langzeitanwendung von Medikamenten zur Normalisierung des Blutdrucks. Darüber hinaus hängt dieser Grund nicht davon ab, ob dieser Indikator steigt oder fällt. Die Verwendung solcher Arzneimittelgruppen kann ohne vorläufigen Anstieg zu einer Ejakulation führen: Beta-Adenoblocker, Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen, Arzneimittel zur Bekämpfung von Ulkuskrankheiten, Antidepressiva, Medikamente zur Normalisierung des Schlafes. Solche Medikamente tragen zu einer fehlerhaften Durchblutung bei, was der Grund für eine Ejakulation ohne Arme oder Sexualpartner ist.
  4. Mechanische Schädigung des Nervs infolge einer Operation an den Organen des Urogenitalsystems. Bei einer solchen Verletzung hört der Nervenimpuls auf, ein Signal für eine Erektion zu übertragen.
  5. Schlechte Gewohnheiten. Rauchen, unkontrollierter und übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken und Drogenabhängigkeit können einen Mann zu schwerwiegenden Störungen des Urogenitalsystems führen. Dies gilt insbesondere für die erektile Funktion.
  6. Ein starker Rückgang des Testosteronspiegels im Körper. Eine Abnahme dieses Hormons kann aus verschiedenen Gründen auftreten, nämlich: hormonelles Ungleichgewicht, Bewegungsmangel, unregelmäßiges Sexualleben usw. Der Rückgang des Testosterons reduziert die Erektion bei Männern signifikant. In diesem Fall kann eine Ejakulation ohne Steigrohr beobachtet werden. Gleichzeitig fühlt sich der Mann nicht wohl, wenn er fertig ist.

Das heißt, Fehlfunktionen in den Organen des Urogenitalsystems oder der Einfluss nachteiliger Faktoren können dazu führen, dass der Mann ohne vorherige Erektion endet.

Wann Sie einen Spezialisten kontaktieren sollten

Eine Ejakulation ohne Erektion kann von selbst verschwinden, nachdem ein Mann Pathologien in den Beckenorganen beseitigt hat, einen korrekten und aktiven Lebensstil führt und schlechte Gewohnheiten beseitigt. Wenn diese Krankheit jedoch langwierig ist, ist es unbedingt erforderlich, einen Spezialisten um Hilfe zu bitten. Dies ist in solchen Situationen erforderlich:

  • Das Problem zog sich über einen langen Zeitraum hin, was es äußerst schwierig macht, ein normales Leben zu führen.
  • Eine Erektion wurde bei einem Mann aufgrund eines Traumas des Genitalorgans oder einer früheren Operation nicht mehr beobachtet.
  • Es treten unangenehme Symptome wie Schmerzen in der Blase, im unteren Rückenbereich und atypische Beschwerden zum Zeitpunkt der Urinabgabe auf.

Es ist wichtig zu wissen! Wenn sich diese Krankheit infolge des längeren Gebrauchs wirksamer Medikamente äußert, sollten Sie Ihren Arzt bezüglich der Stornierung oder Dosisreduktion konsultieren!

Diagnose der Krankheit

Wenn ein Mann eine Ejakulation ohne Hände hat und ein Partner in diesen Prozess eingreift, muss er sofort einen Spezialisten um Hilfe bitten. Der Arzt führt eine detaillierte Befragung des Patienten durch. Wichtige Fragen, die Ihr Arzt möglicherweise stellt:

  • körperliche Aktivität im Alltag;
  • das Vorhandensein von Erkrankungen des Nervensystems oder Symptomen solcher Pathologien;
  • ob es früher Probleme mit einer Erektion gab;
  • ob es nach dem Erwachen einen Blutrausch im Penis gibt;
  • die Dauer eines solchen Verstoßes;
  • das Vorhandensein oder Fehlen einer Operation in den Beckenorganen.
Adamour  Potenzsteigernde Produkte

Nach dem Sammeln dieser Informationen untersucht ein Spezialist sorgfältig den Penis des Patienten, um Verletzungen oder andere Pathologien zu identifizieren. Für ein genaueres Bild wird ein Mann zu solchen Studien geschickt:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Blutentnahme zur Erkennung eines hormonellen Ungleichgewichts;
  • Ultraschalldiagnose der Beckenorgane;
  • psychometrische Forschung;
  • Analyse des Urins auf das Vorhandensein von Samenflüssigkeit.

Basierend auf den Ergebnissen der Studien ermittelt der Arzt die genaue Ursache der Ejakulation ohne Erektion und verschreibt dann die erforderliche Behandlung oder vorbeugende Maßnahmen.

Ist es möglich, Abweichungen zu Hause zu beseitigen

Wenn ein Orgasmus ohne vorläufige Erektion aufgrund schwerer Krankheiten nicht auftritt, kann ein Mann eine solche Abweichung zu Hause alleine bewältigen. Dies ist in Situationen möglich, in denen die Krankheit durch psychische Probleme oder das Vorhandensein von Sucht verursacht wird. Ein Mann kann den Zustand auf folgende Weise normalisieren:

  1. Verweigere eine so schlechte Angewohnheit wie das Rauchen. Wenn ein junger Mann nicht genug Willenskraft hat, müssen Sie versuchen, die tägliche Menge an gerauchten Zigaretten zu minimieren.
  2. Die Gewohnheit, Alkohol in übermäßigen Mengen und Betäubungsmitteln zu trinken, vollständig loszuwerden. Sie wirken sich nicht nur negativ auf die sexuellen Fähigkeiten von Männern aus, sondern auch auf die Gesundheit und das Wohlbefinden im Allgemeinen.
  3. Nehmen Sie sich genügend Zeit für eine gute Pause. Sie sollten mindestens 8 Stunden am Tag schlafen. Regelmäßige Spaziergänge im Freien sind ebenfalls hilfreich. Um positive Emotionen zu bekommen, müssen Sie mehr Zeit in einem warmen Familienkreis verbringen.
  4. Führen Sie einen aktiven Lebensstil. Dies hilft, stagnierende Prozesse in den Beckenorganen zu vermeiden, die eine Schwächung der erektilen Funktion hervorrufen. In diesem Fall sollte der Körper keiner übermäßigen körperlichen Überlastung ausgesetzt werden.
  5. Iss richtig. Es ist erforderlich, schädliche Lebensmittel und Lebensmittel von der täglichen Ernährung auszuschließen. Es ist notwendig, das Tagesmenü mit Produkten zu sättigen, die dazu beitragen, den Testosteronspiegel im Körper zu erhöhen.
  6. Habe regelmäßig Sex. In diesem Fall ist es sehr wichtig, dass sich der Mann beim Geschlechtsverkehr fühlt. Das Problem sollte mit einem Partner besprochen werden, der geduldig und fleißig sein muss, um eine Erektion wiederherzustellen. Es ist sehr wichtig aufzuzeichnen, welche Empfindungen ein Mann empfindet, wenn er fertig ist.

Wenn die ergriffenen Maßnahmen nicht zum gewünschten Ergebnis führen, müssen Sie sofort einen Spezialisten um Hilfe bitten. Andere, radikalere Expositionsmethoden sollten beginnen.

Verwendung von Arzneimitteln

Unabhängig davon, wie sich ein Mann fühlt, wenn er ohne vorherige Erektion fertig ist, ist dies ein pathologischer Prozess. Wenn die Methoden zu Hause nicht geholfen haben, sind Medikamente erforderlich. Die Wahl der Medikamente hängt davon ab, was diese Abweichung verursacht. Eine Ejakulation ohne Erektion sollte folgendermaßen behandelt werden:

  1. Die Einführung spezieller Injektionen direkt in den Penis. Dies hilft, die lokale Durchblutung zu normalisieren.
  2. Die Verwendung von Medikamenten, die in die Harnröhre injiziert werden.
  3. Die Verwendung von Medikamenten in Tablettenform.
  4. Chirurgischer Eingriff.
  5. Vakuumexposition.
  6. Physiotherapeutische Verfahren.

Diese Maßnahmen tragen zur Wiederherstellung der normalen Durchblutung der Genitalien bei, wodurch die erektile Funktion beim jungen Mann normalisiert wird.

Wenn der behandelnde Arzt die Verwendung oraler Medikamente verschrieben hat, ist es notwendig, deren Nebenwirkungen und Kontraindikationen zu besprechen und zu konsultieren. Da im Falle einer Funktionsstörung des Herz-Kreislauf-Systems der Großteil der notwendigen Medikamente gemäß den Gebrauchsanweisungen verboten ist.

Vorsichtsmaßnahmen

Um eine solche Abweichung wie eine Ejakulation ohne Erektion zu vermeiden, müssen vorbeugende Maßnahmen zur Normalisierung der sexuellen Funktion bei Männern eingehalten werden. Dazu müssen Sie folgende Regeln einhalten:

  1. Schlechte Gewohnheiten loswerden. In alkoholischen Getränken und Nikotin enthaltenes Ethanol hemmt die Empfindlichkeit der Haut und stört auch die Durchblutung. Infolgedessen hat ein junger Mann bereits in jungen Jahren Probleme mit einem Boner.
  2. Iss richtig. Fetthaltige, gebratene, salzige und würzige Gerichte führen zu einer Zunahme des Körpergewichts, wodurch ein Mann aufhört, einen aktiven Lebensstil zu führen. Infolgedessen werden stagnierende Prozesse in den Organen des kleinen Beckens beobachtet, die die Erektion erheblich verschlechtern oder zu deren völliger Abwesenheit führen.
  3. Führe ein aktives Sexualleben. Die Anzahl der sexuellen Kontakte bei einem Mann sollte mindestens dreimal pro Woche betragen. Dies wird dazu beitragen, die männliche Kraft und Gesundheit in gutem Zustand zu halten.
  4. Nehmen Sie sich genügend Zeit für eine gute Pause. Wie Sie wissen, wird Testosteron bei Männern im Tiefschlaf in großen Mengen produziert. Daher wird ein ausgeruhter junger Mann keine Probleme mit einer Erektion haben.

Und man sollte auch nicht vergessen, dass es zu vorbeugenden Zwecken regelmäßig eine Untersuchung durch einen Urologen geben muss. Dies wird dazu beitragen, die Pathologie rechtzeitig zu identifizieren, was bei ihrer aktiven Entwicklung zum Fehlen einer Erektion führen wird. Eine oberflächliche Untersuchung ist mindestens einmal in 1 Monaten erforderlich.

Abschluss

Angenehme Empfindungen, wenn Sie fertig sind, sollte ein Mann immer wiederholen wollen. Aber bei einer Ejakulation ohne Erektion erlebt er nicht das entsprechende Vergnügen. Daher kann eine solche Abweichung Depressionen und Probleme mit dem anderen Geschlecht verursachen und viele psychologische Komplexe entwickeln.

Der einfachste Weg, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um eine solche Krankheit zu verhindern. Wenn der Mann dennoch damit konfrontiert ist, sollten Sie nicht zögern – Sie müssen sofort zum Arzt gehen. Der Arzt wird helfen, das Problem mithilfe vernünftiger Empfehlungen zur Anpassung des Lebensstils sowie des Einsatzes von Medikamenten rechtzeitig zu beseitigen. Die strikte Einhaltung der ärztlichen Verschreibungen hilft, in kurzer Zeit das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Schwache Erektion und schnelle Ejakulation: Behandlung und Gründe, was sollte ein Mann tun?

Schwache Erektion und schnelle Ejakulation sind zwei männliche Schwierigkeiten, die fast immer „herumlaufen“. Es zeigt sich oft, dass bei einem trägen aufrechten Zustand ein vorzeitiger Höhepunkt beobachtet wird, der beiden Partnern keine Freude bereitet.

Tatsächlich ist das Problem sehr ernst und erfordert die Berücksichtigung physiologischer und psychologischer Aspekte. Tatsache ist, dass die Ätiologie der Störung bei Männern in einem „Kopf“ erfasst werden kann und eine Folge bestimmter Pathologien sein kann.

Auf jeden Fall erfordert eine vorzeitige Ejakulation vor dem Hintergrund einer schlechten Erektion eine medizinische Behandlung (wenn die Gründe organisch sind), den Rat eines Psychologen oder Sexualtherapeuten (wenn die Ursache Stress, Depressionen und andere Faktoren sind).

Sie müssen also die psychologischen und organischen Faktoren berücksichtigen, die zur schnellsten Ejakulation führen? Darüber hinaus müssen Sie herausfinden, wie Sie mit einem solchen Problem umgehen können und welche Methoden hilfreich sind.

Adamour  Warum Obstdiät

Frühe Ejakulation: Ursachen und Faktoren

Wie oben erwähnt, kann eine schwache Erektion und ein schneller Abschluss des Geschlechtsverkehrs auf der Physiologie beruhen, dh dies sind Faktoren, die in direktem Zusammenhang mit der Gesundheit eines Mannes, der Arbeit und der Struktur der inneren Organe stehen.

Um die organischen Ursachen der erektilen Dysfunktion festzustellen, muss unbedingt ein Arzt konsultiert werden. Besuchen Sie zunächst einen Urologen und Andrologen und unterziehen Sie sich empfohlenen Untersuchungen.

Nicht immer ist der Grund im männlichen Fortpflanzungssystem verborgen, da eine Verletzung im Körper zu einer völlig anderen Störung führen kann, so dass der Arzt die notwendige Spezialisierung an einen anderen Arzt weiterleiten kann. Wenn die Ursache beispielsweise Diabetes ist, wird die Behandlung von einem Endokrinologen durchgeführt, oder bei Verletzungen des Rückenmarks oder des Gehirns muss ein Neurologe konsultiert werden.

Physiologische Ätiologie der frühen Ejakulation mit schlechter Erektion:

  • Übermäßige Anfälligkeit des Peniskopfes. Vielleicht ist dies der häufigste Grund, der in der überwiegenden Mehrheit der Krankheitsbilder zu finden ist. Die Krankheit ist sowohl angeboren als auch erworben (Phimose-Krankheit).
  • Chronische Vesikulitis führt zu einer schnellen Ejakulation aufgrund entzündlicher Prozesse, die in den Samenbläschen auftreten. Diese Pathologie entwickelt sich in der Regel immer gleichzeitig mit der Prostatitis.
  • Verletzung der Funktionalität innerer Organe. Entzündliche urologische Pathologien, Rückenmarksverletzungen, Penisverletzungen – all dies führt zu einer schnellen Ejakulation.
  • Hormonelles Versagen. Eine frühe Ejakulation kann auf einen Mangel an männlichem Hormon, einen Überschuss an Prolaktin, zurückzuführen sein.

In einigen Situationen kann aufgrund des längeren Einsatzes von Antibiotika eine schnelle Ejakulation mit schlechter Erektion auftreten. In der Regel wird nach dem Drogenentzug die männliche Stärke wiederhergestellt.

Alkoholabhängigkeit ist ein weiterer Grund, warum ein Mann schnell endet, der Penis während der Erregung weich und lethargisch ist und es manchmal schwierig ist, einen aufrechten Zustand zu erreichen.

Die Behandlung hängt von der Ursache ab, was zu Problemen führte. Nur seine Beseitigung wird dazu beitragen, das Sexualleben eines Mannes zu etablieren.

Psychologische Faktoren

In der medizinischen Praxis wird eine ziemlich umfangreiche Liste von Ursachen und Faktoren psychologischer Natur, die zu einer Schwächung der sexuellen Kräfte führt, einem kurzen Geschlechtsverkehr zugeordnet.

Ängste und Phobien können die Qualität des intimen Lebens erheblich beeinträchtigen. Die erfolglose erste Erfahrung, die Angst, von einem Partner verspottet zu werden, und andere Aspekte eines solchen Plans führen zu psychischen Störungen, die wiederum zu einer Schwächung der männlichen Stärke führen.

Chronischer Stress Es ist seit langem bewiesen, dass Männer mit einem schwierigen Arbeitsplan, übermäßigem psychischen Stress, Schlaf- und Ruhemangel Probleme im Genitalbereich haben.

Die psychologischen Faktoren umfassen Folgendes:

  1. Übererregung ist eine ebenso häufige Ursache für die frühe logische Beendigung des Geschlechtsverkehrs. Dieser Faktor tritt in der Regel bei Männern auf, die erst vor kurzem begonnen haben, ein aktives Sexualleben zu führen.
  2. Spannungen mit einem Partner, mangelndes Vertrauen. Dieser Faktor führt aufgrund der Unzufriedenheit mit der Beziehung zu einer schlechten Erektion.
  3. Oft beobachtete frühere Ejakulation bei Männern, die "Sex für Sex" haben.
  4. Externe Reizstoffe. Es wird angemerkt, dass eine vorzeitige Ejakulation aufgrund widriger Bedingungen auftreten kann. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass ein Mann auf unbewusster Ebene den Geschlechtsverkehr schneller beenden möchte, da er sich unwohl fühlt.

Psychologische Gründe können mit dem Alter des Mannes und seiner Erfahrung in Einklang gebracht werden. Wenn sich die Situation jedoch nicht normalisiert, ist eine qualifizierte Unterstützung durch einen Psychologen oder Sexopathologen erforderlich.

Das Starten von Problemen mit der frühen Ejakulation wird dringend empfohlen, da dies sich nachteilig auf die Partnerbeziehungen auswirkt, zu einem geringen Selbstwertgefühl der Männer, dem Auftreten neuer Ängste und Phobien führt.

Wie man das Problem lösen?

Unzureichende Erektionen und schnelle Ejakulation sind schwerwiegende Probleme, die sofort behoben werden müssen.

Um den Zusammenhang zwischen Schwierigkeiten im Genitalbereich und hoher Empfindlichkeit des Peniskopfs zuverlässig festzustellen, können Sie ein Kondom mit Gleitmittel verwenden oder ein spezielles Gleitmittel mit Anästhetikum kaufen.

Es wird empfohlen, 10-15 Minuten vor dem direkten Geschlechtsverkehr Gleitmittel auf die Eichel aufzutragen. Wenn der Gleitmittelverlängerer die Dauer des Geschlechtsverkehrs um mindestens 2-3 Minuten verlängerte, ist die Ursache für die vorzeitige Ejakulation die erhöhte Empfindlichkeit des Peniskopfes.

Es gibt einen radikaleren Weg, um eine schnelle Ejakulation zu behandeln, die durch eine hohe Empfindlichkeit verursacht wird: die Beschneidung, dh die Entfernung der Vorhaut. Diese Manipulation ermöglicht es Ihnen, die Dauer des Geschlechts um ein Vielfaches zu verlängern.

Wenn ein Mann eine Vesikulitis hat, sind die Symptome einer schwachen Erektion wie folgt:

  • Die Ejakulation ist durch einen wellenartigen Charakter gekennzeichnet. Manchmal beträgt die Dauer des Geschlechtsverkehrs 5-10 Minuten und manchmal weniger als eine Minute.
  • Der Beginn der Ejakulation durch intensive Erregung (vor dem Geschlechtsverkehr). In diesem Fall dauert der anschließende zeitliche Geschlechtsverkehr relativ lange.
  • Eine kleine Menge eines alkoholischen Getränks vor dem Kontakt trägt nicht zu einer Verlängerung der Dauer bei, sondern verschärft den Prozess.
  • Anästhetische Gleitmittel und Kondome tragen nicht dazu bei, den Geschlechtsverkehr zu verbessern.
  • Empfindungen beim Sex sind „vage“ und Orgasmus bringt keine Befriedigung.

In diesem Fall verläuft die Behandlung in mehrere Richtungen. Erstens werden Medikamente zur Behandlung von Vesikulitis empfohlen. Zweitens wird Prostatitis am häufigsten parallel festgestellt (in 99% der Fälle), weshalb auch für diese Pathologie eine Therapie verordnet wird.

Der behandelnde Arzt verschreibt eine umfassende Behandlung, bei der es nicht verboten ist, Medikamente zur Verbesserung der Erektion zu verwenden – Viagra, Levitra oder Kräuterpräparate.

Frühe Ejakulationsbehandlung

Eine schlechte Erektion mit einer frühen Ejakulation erfordert eine genaue Diagnose der Ursache, die zu dieser Pathologie geführt hat. Je nach Ursache stehen folgende Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Medikamente, Physiotherapie, Operation.

Die sekundäre vorzeitige Ejakulation wird konservativ behandelt. In der Regel werden im Therapieprozess bereits Verbesserungen beobachtet, eine Verlängerung der Dauer des Geschlechtsverkehrs wird festgestellt.

Chirurgie bezieht sich auf die Beschneidung. Ärzte sagen, dass diese Manipulation es ermöglicht, die Zeit des Geschlechtsverkehrs um das 2-3-fache zu verlängern.

Um die Dauer des Geschlechts zu verlängern, können Sie die folgenden Tipps verwenden:

  1. Masturbation kurz vor dem Geschlechtsverkehr. Diese Aktion wird dazu beitragen, den zweiten Geschlechtsverkehr rechtzeitig zu erhöhen.
  2. LC Muskeltraining. Sie können in der Toilette trainieren, indem Sie einen Urinstrahl halten. Eine solche Übung bekämpft wirksam die vorzeitige Ejakulation.

Sprühen Sie M-16 für Männer, um die Dauer des Geschlechtsverkehrs zu verlängern. Das Medikament wird 10-15 Minuten vor dem Sex direkt auf die Genitalien gesprüht.

Shahinclub Deutschland