Schwache erektile Funktion, was mit dem Mann zu tun ist

Was ist erektile Dysfunktion bei Männern? Dies ist eine Verletzung des Urogenitalsystems beim stärkeren Geschlecht, die sicherlich zum Verlust einer stabilen Erektion führen wird, was wiederum die qualitativen Merkmale des Geschlechtsverkehrs erheblich beeinflusst. Die Zahl der Männer mittleren Alters, die an dieser Krankheit leiden, wächst von Jahr zu Jahr und nähert sich der Marke von 50%. Da Impotenz eine ziemlich heikle Krankheit ist, werden die Statistiken wahrscheinlich unterschätzt, da viele Männer schweigend leiden und nicht das Etikett eines zum Scheitern verurteilten „Impotenz“ aufhängen wollen.

ES IST WICHTIG! Wenn Sie etwas mehr Länge hinzufügen müssen, z. B. bis zu 7 Zentimeter, hilft die häufigste. Lesen Sie mehr >>>.

Vor weniger als einem halben Jahrhundert begannen ähnliche Probleme im Alter von etwa 35 Jahren und bei viel älteren Männern, aber heute gibt es eine traurige Tendenz, das Alter dieser Krankheit zu verringern. Dies kann auf verschiedene Gründe zurückgeführt werden, aber im Grunde ist es ein falscher Lebensstil, psychische Probleme und Umweltzerstörung.

Es gibt zwei Arten von Erektionen, grundsätzlich verschiedene Arten von Mechanismen, mit denen der Körper den Penis in eine für den Geschlechtsverkehr geeignete Position bringt:

  • Reflex Erektion tritt durch eine direkte Berührung des Penis auf;
  • Psychogene Erektion tritt bei erotischer Stimulation des limbischen Teils des Gehirns auf, dh mit Hilfe der Vorstellungskraft.

Daraus folgt, dass das Verschwinden einer vollständigen Erektion durch Probleme mit der Blutversorgung, dem endokrinen und Nervensystem sowie psychologischen Aspekten verursacht werden kann.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Angstsymptome

Wie kann man einem Mann helfen? Zuerst müssen Sie die richtigen Symptome identifizieren.

Aus medizinischer Sicht wird eine solche Erektion als Abweichung von der Norm angesehen, bei der Geschlechtsverkehr in all seinen Erscheinungsformen unmöglich ist.

Für einen Mann besteht es aus folgenden Komponenten:

  • Libido (Sexualtrieb);
  • Liebeszuneigung (verschiedene Arten der Stimulation);
  • Erektion;
  • Direkte Behandlung des Penis in der Vagina;
  • Die Durchführung von Reibungen (Hin- und Herbewegungen) für mehrere Minuten;
  • Ejakulation (Ejakulation);
  • Das Vorhandensein von Orgasmus.
Adamour  Impotenzpillen sind kostengünstig

Ohne eines der oben genannten Elemente ist der Geschlechtsverkehr nicht vollständig, was im Laufe der Zeit zu Problemen mit anderen Komponenten des Sexuallebens eines Mannes führen wird.

Eine Verletzung der sexuellen Funktion wird selten als eigenständige Krankheit angesehen. Neben erektiler Dysfunktion treten in der Regel bereits bestehende Krankheiten wie Diabetes oder Hypogonadismus (Abnahme der Menge an „männlichem Hormon“ – Testosteron) auf. Alle diese Ursachen sind organische erektile Dysfunktion. Erektionsprobleme, die durch neuropsychiatrische Anomalien verursacht werden, werden als psychogen bezeichnet. Solche Störungen können nach Einnahme einer Reihe von Psychopharmaka und blutdrucksenkenden Medikamenten sowie aufgrund von Neurosen und Depressionen verursacht werden.

Die organische Impotenz manifestiert sich allmählich und schreitet stetig fort (die Geschwindigkeit der Entwicklung von Funktionsstörungen hängt von den individuellen Merkmalen des Mannes ab).

Probleme mit einer Erektion werden ständig beobachtet, während des Geschlechtsverkehrs kann es ganz verschwinden, nächtliche und morgendliche Verspannungen des Penis.

Psychogene Impotenz manifestiert sich in der Regel plötzlich. Da diese Funktionsstörung durch eine Stresssituation verursacht wird, sind Erektionsprobleme spontan und periodisch, die nächtliche und morgendliche Spannung des Penis bleibt bestehen, ebenso wie beim Geschlechtsverkehr.

Warum wollen nicht alle Männer behandelt werden?

Ein großer Prozentsatz der Männer hat es aus folgenden Gründen nicht eilig, zum Arzt zu gehen:

  • Aufgrund der Zartheit des Problems entsteht ein Gefühl der Schüchternheit und Verlegenheit;
  • Hoffnung auf eine plötzliche Genesung ohne Beteiligung von außen;
  • In diesem Fall ist die Libido schwach und der Wunsch nach Sex
  • Erektionsstörungen treten in den Hintergrund;
  • Angst vor der Schwere des Problems und der Unfähigkeit, es zu lösen.

Mitglied wuchs um + 3,5 cm. Der wahre Weg!

Was tun, wenn es einem Mann mit Potenz nicht gut geht? Der Sexualpartner kann und sollte einige Veränderungen feststellen, die auf eine mögliche Krankheit hinweisen, nämlich:

  • Absichtliches Vermeiden von Sex unter verschiedenen Vorwänden, z. B. Arbeitsbelastung eines Roboters oder Müdigkeit;
  • Verlust der Initiative in Bezug auf den Geschlechtsverkehr;
  • Er achtet nicht auf verschiedene Hinweise und Vorschläge.

Ich behandle seit vielen Jahren Prostatitis. Ich sage Ihnen als Arzt, versuchen Sie nicht, sich mit Volksheilmitteln selbst zu behandeln.

Ich habe Impotenz seit vielen Jahren behandelt. Ich beeile mich, Sie zu warnen, die meisten Medikamente gegen Potenz verursachen sofortige Abhängigkeit vom Körper.

Alles ist sehr einfach. Wenn Sie nur ein paar Mal ein Mittel zur Potenz getrunken haben (wie Viagra und dergleichen), können Sie ohne die Hilfe dieses Tools nichts im Bett schlafen.

Aber was ist, wenn nicht genug Kraft vorhanden ist? Das einzige vom Gesundheitsministerium offiziell empfohlene Medikament zur Steigerung der Wirksamkeit ist Alfaman. Das Medikament macht nicht süchtig und beeinflusst die Ursache der Krankheit, wodurch es möglich wird, Potenzprobleme vollständig zu beseitigen. Im Rahmen des Bundesprogramms kann jeder Einwohner der Russischen Föderation es KOSTENLOS erhalten.

Adamour  Die Wirkung von Sport auf die Potenz

Diagnostik

Erektile Dysfunktion ist leichter zu behandeln, wenn die ersten Symptome schnell gefunden werden. Ein rechtzeitiger Arztbesuch hilft auch dabei, schwerwiegende Krankheiten (Diabetes mellitus, Prolaktinom, Hypogonadismus) zu identifizieren, die eine „männliche Krankheit“ verursachen können. Die klinische Diagnose umfasst die folgenden Methoden:

  • Ultraschall ist eine Studie, in der die Qualität des Blutflusses im Penis bewertet und die Parameter des venösen Ausflusses sowie der Zustand des erektilen Gewebes bestimmt werden. Mit Hilfe spezieller Medikamente wird beim Patienten eine Erektion verursacht, dann wird mit Ultraschall der Druck im Penis während einer Erektion gemessen. Danach werden die erhaltenen Daten mit den Ergebnissen von Messungen des Penis in einem ruhigen Zustand verglichen;
  • Die Kavernosographie ist eine Röntgenmethode, bei der Kontrastmittel verwendet werden. Der Kontrast wird in den erigierten Penis eingeführt, wonach Bilder in verschiedenen Projektionen aufgenommen werden. Somit werden die Venen erkannt, die den pathologischen Blutabfluss verursachen. Mit dieser Methode ist es möglich, die Unversehrtheit der kavernösen Körper des Penis zu überprüfen und die Krankheit zu diagnostizieren.
  • Überprüfung des Bulbocavernous Reflexes – Der Arzt drückt auf den Kopf des Penis, was ohne Abweichungen zu einer Verringerung des Analsphinkters führen sollte. Somit wird der Zustand der Nerven des Penis diagnostiziert;
  • Nacht-Erektionen – Wenn spezielle Sensoren verwendet werden, die am Penis angebracht sind, erfassen sie die Anzahl der Erektionen während eines Nachtschlafes. Bei einem gesunden Vertreter der starken Hälfte sollte ihre Anzahl etwa 5-6 mal sein. Wenn die Ergebnisse niedriger sind, bestätigt dies Probleme mit der Durchblutung in den Venen des Penis;
  • Die Biothesiometrie ist ein Test, bei dem mithilfe von Vibrationen die Empfindlichkeit und Innervation (Verbindung mit dem Zentralnervensystem) des Penis getestet werden. Bei älteren Männern wird häufig eine verminderte Empfindlichkeit festgestellt, die durch die natürliche Alterung des Körpers verursacht wird. Im Gegensatz dazu wird bei Jugendlichen eine Überempfindlichkeit gegen Vibrationen festgestellt, die zu einer frühen Ejakulation führt.

Behandlung

Wenn der Verdacht auf diese unangenehme Krankheit besteht, welcher Arzt behandelt dann solche Krankheiten? Zuerst müssen Sie den Andrologen oder Urologen kontaktieren und dann den Anweisungen dieser Ärzte folgen. Kein Forum oder Foto aus dem Internet hilft Ihnen bei der richtigen Diagnose.

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern ist ein rein individueller Prozess. Wenn beispielsweise Inhibitoren verwendet werden, müssen Sie über das Vorhandensein verschiedener allergischer Reaktionen informiert sein.

Ältere Männer können Herzprobleme haben, wenn sie ähnliche Medikamente einnehmen. Die Hauptbehandlungsarten umfassen:

  • PDE5-Hemmer und andere Medikamente gegen Potenz, die eine kurzfristige Wirkung haben (Viagra, Cialis, Levitra);
  • Zubereitungen auf Basis pflanzlicher Elemente (Ginseng, Eurycoma longifolia);
  • Mehr positive Emotionen und Veränderungen im Leben zum Besseren (Aufgeben von Alkohol und Zigaretten, körperliche Aktivität, richtige Ernährung);
  • Harnröhreninjektion
  • Injektion direkt in den Peniskörper (Papaverin);
  • Vakuumgeräte;
  • Hilfe eines Psychotherapeuten;
  • Massage, die hilft, die Durchblutung und den Blutfluss zu verbessern;
  • Chirurgische Eingriffe;
  • Penisprothese.
Adamour  Männliche Potenz


Eine leichte erektile Dysfunktion kann durch Injektion oder Massage verhindert werden. Sie greifen auch nach erfolgloser Behandlung der oben genannten Methoden auf Prothesen zurück. Die Statistiken der operierten Männer mit Implantaten sind jedoch vielversprechend. In 95% der Fälle wird die sexuelle Funktion in naher Zukunft wiederhergestellt. Falloprothesen zeichnen sich durch ihr Design aus:

  • Kunststoffprothesen. Sie bestehen aus Silikonstäben. Mit diesem Material können Sie die Position des Penis ändern. Um eine Erektion zu bekommen, müssen Sie den Penis begradigen und ihn nach dem Geschlechtsverkehr wieder in seine ursprüngliche Position bringen.
  • Hydraulische Prothesen. Sie bestehen aus Silikonschläuchen, die im Inneren mit Flüssigkeit gefüllt sind. Während der Operation wird eine kleine Pumpe, die an diese Kanäle angeschlossen ist, im Hodensack installiert. Um eine Erektion zu erreichen, müssen Sie die Pumpe mehrmals drücken.

Die häufigste Methode zum Umgang mit Impotenz sind Inhibitoren.

Sie sind in der Lage, eine Erektion mit erektiler Dysfunktion bei Männern für eine Weile zurückzugeben, Medikamente, die helfen:

  • Viagra – das beliebteste Medikament gegen männliche Impotenz, hergestellt von Pfizer. Ein anderer Name für dieses Medikament ist Sildenafil. Das Wirkprinzip besteht darin, den Blutfluss zum Penis zu erhöhen. Daher wirkt es nur mit natürlicher Erregung, und nach dem Ende des Geschlechtsverkehrs kehrt der Penis in seine ursprüngliche Position zurück;
  • Cialis ist ein Arzneimittel, das einen anderen Namen hat – Tadalafil. Verbessert eine Erektion, aber auch bei Erregung. Es behält die Wirkung anderthalb Tage bei und beginnt nach 16 Minuten ab dem Zeitpunkt der Einnahme der Pille zu wirken.
  • Levitra ist auch ein selektiver Inhibitor, ein anderer Name ist Vardenafil. Der Wirkungsmechanismus ist ähnlich wie bei den oben genannten Arzneimitteln. Wirksam nach 15 Minuten nach der Verabreichung und hält die Wirkdauer 4 Stunden lang aufrecht.


Impotenzprävention

Um diese schreckliche Krankheit nicht zu vermeiden, sollten Sie folgende Regeln einhalten:

  • Bevorzugen Sie einen außergewöhnlich gesunden Lebensstil, suchen Sie regelmäßig einen Arzt auf, treiben Sie Sport oder führen Sie täglich körperliche Übungen durch.
  • Tabakprodukte, Alkohol und Drogen ablehnen. Über die Wirkung des Rauchens auf die Potenz;
  • Nehmen Sie Medikamente, die die Gesundheit von Männern schädigen können, sehr sorgfältig ein, konsultieren Sie einen Arzt, beachten Sie das Schema und die Dosierung.
  • Vernachlässigen Sie nicht den regelmäßigen Sex, sondern ohne Schnickschnack und umgekehrt ohne lange Abwesenheit des Geschlechtsverkehrs.
  • Wenn Sie eine Beckenverletzung haben, müssen Sie einen Urologen aufsuchen.

Abschluss

Im schnellen Tempo des modernen Lebens werden gesunde Menschen zu Patienten, und Männer sind keine Ausnahmen. Unabhängig von der Gesundheit des Pferdes kann Impotenz plötzlich auftreten und vom ersten Tag an entmutigen. Die Krankheit ist ziemlich empfindlich und intim, aber damit müssen Sie auf jeden Fall zum Arzt gehen und dürfen sich nicht selbst behandeln. Verzögerung kann letztendlich sehr teuer sein und Sie bereuen.

Shahinclub Deutschland