Schwache erektile Funktion der Ursache, was zu tun ist und wie ein Problem zu behandeln ist

Vom Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung durchgeführte Studien zeigten, dass bei 90% der Probanden, deren Altersspanne zwischen 20 und 75 Jahren lag, eine schwache erektile Funktion beobachtet wurde. Darüber hinaus hatten fast alle Männer keine offensichtlichen Gesundheitsprobleme und betrachteten sexuelle Dysfunktion nicht als Alarmsignal. Bei 37% der Männer im Alter von 45 bis 60 Jahren zeigte sich eine vollständige Ablehnung der sexuellen Aktivität. Enttäuschende Statistiken zwangen die Ärzte, dieses Problem im Detail zu untersuchen, um die Ursachen für Funktionsstörungen und frühe Symptome zu ermitteln und wirksame Methoden zu entwickeln, um es zu beseitigen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Allgemeine Beschreibung und warum dies passiert

Probleme mit der erektilen Funktion haben offensichtliche Symptome und äußern sich in der Unfähigkeit, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Eine Erektion kann schwach sein, überhaupt nicht auftreten oder beim Geschlechtsverkehr schwächer werden. Eine unzureichende Erektion kann sowohl kurzfristig als auch dauerhaft sein. Dieses Phänomen wird in der Medizin als Schwächung der normalen erektilen Funktion bezeichnet. Wenn eine Erektion in mehr als einem Viertel des Geschlechtsverkehrs schwach ist, wird die Diagnose einer Impotenz gestellt.

Adamour  Wie kann ein Mann den Geschlechtsverkehr verlängern

Jeder Mann hat eine schwache oder inkonsistente erektile Funktion und hat seine eigenen Entwicklungsursachen, die sowohl physiologischer als auch psychologischer Natur sein können. In den letzten Jahren wurden die Ursachen und Mechanismen der Entwicklung von Problemen mit der Erektionsfunktion eingehend untersucht, wodurch wirksame Methoden zu ihrer Linderung entwickelt werden konnten.

Eine Verletzung der erektilen Funktion bei Männern kann verschiedene Gründe haben und ist häufig eine Folge einer bestehenden Krankheit eines Körpersystems. Alle bekannten Ursachen, die Störungen und schwache Potenz hervorrufen, können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Störung des endokrinen Systems. Die häufigsten Ursachen für eine schwache sexuelle Funktion in dieser Gruppe sind Diabetes mellitus, unterentwickelte männliche Fortpflanzungsdrüsen, Prolaktinom und Fettleibigkeit.
  2. Probleme psychologischer Natur. Diese Gruppe von Ursachen umfasst depressive Zustände, aufgrund derer die Wirksamkeit abnehmen kann. Diese Gruppe von Ursachen umfasst Alkoholismus, der auch die erektile Funktion schwächt, und Drogenabhängigkeit. Vor dem Hintergrund einer solchen Abhängigkeit entwickelt sich häufig ein vollständiger Potenzverlust.
  3. Funktionsstörung des Herzens und der Blutgefäße. Hypertonie, Schlaganfall, hoher Cholesterinspiegel und die Bildung von atherosklerotischen Plaques in den Arterien des Beckens führen bei Männern zu einer Abnahme der erektilen Funktion.
  4. Neurologische Störungen – Rückenmarkspathologie, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose.
  5. Veränderung der physiologischen Struktur der Geschlechtsorgane: Verletzungen, Entzündungen in schwerer Form, Morbus Peyronie.

Statistiken zeigen, dass von allen aufgeführten Ursachen für Funktionsstörungen Störungen im Gefäßsystem die Hauptrolle spielen. Ihnen folgen eine psychologische Gruppe und Pathologien des Nervensystems. Der letzte Platz ist von endokrinen Ursachen besetzt.

Störungen im Gefäßsystem können zu erektiler Dysfunktion führen.

Anzeichen einer sexuellen Störung

Die Art der Symptome sowie ihre Intensität der Manifestation hängen von der Ursache und dem Grad der erektilen Dysfunktion ab. Bei 30% der Patienten treten die ersten Symptome im Alter von 18 bis 35 Jahren auf. Die Symptome eines Problems, bei dem die Wirksamkeit abnimmt, was durch psychologische Faktoren hervorgerufen wird, äußern sich in einer Verletzung der angemessenen Wirksamkeit, während die Erektionen in der Nacht und am Morgen bestehen bleiben.

Adamour  Der Kampf gegen Impotenz zu Hause

Pathologien der Körpersysteme wirken unterschiedlich und schwächen gleichzeitig eine adäquate und spontane Erektion. Die Hauptsymptome einer sexuellen Dysfunktion bei vaskulären, hormonellen und neurogenen Pathologien sind eine schwache und seltene Potenz, bei der der Penis selbst bei starker sexueller Erregung eines Mannes keine ausreichende Härte erreichen kann. Bei vaskulären Pathologien bei Männern mit großer sexueller Erfahrung ist das Symptom eine vorzeitige Ejakulation, sowohl mitten im Geschlechtsverkehr als auch bevor sie beginnt. Zu den Symptomen dieses Problems gehört ein schwaches oder völliges Fehlen sexuellen Verlangens.

Trotz der Häufigkeit der Identifizierung von Symptomen einer organischen Dysfunktion haben Studien gezeigt, dass in 90% der Fälle die Hauptsymptome auf eine psychische Dysfunktion hinweisen. Pathologische Probleme sollten keine regelmäßigen oder vorübergehenden Fälle von erektiler Dysfunktion umfassen, die mit physiologischen Veränderungen verbunden sind, die durch Alter, übermäßige oder unzureichende sexuelle Aktivität verursacht werden. Sie gelten nicht als pathologische Funktionsstörung und können durch Normalisierung der sexuellen Beziehungen leicht beseitigt werden.

Alle Normalisierungstechniken

Wenn bei Männern mit zunehmender Häufigkeit eine leichte erektile Dysfunktion beobachtet wird, ist dies ein Signal für einen obligatorischen Arztbesuch, der erklärt, was in dieser Situation zu tun ist, und eine angemessene Behandlung verschreibt. In der modernen Medizin werden verschiedene Methoden zur Behandlung von Problemen mit schwacher Erektion eingesetzt, einschließlich medikamentöser Therapie, psychologischer Korrektur und Operation.

Die medikamentöse Behandlung besteht in der Ernennung von Phosphodiesterase-Inhibitoren des Typs 5, die aufgrund der Ausdehnung der Penisgefäße für die Erhöhung der instabilen erektilen Funktion verantwortlich sind. Sie wirken schnell stimulierend und werden meistens zur Behandlung von Funktionsstörungen verschrieben, die durch psychologische Faktoren oder Gefäßerkrankungen verursacht werden. Wenn die Probleme einer schwachen sexuellen Aktivität durch hormonelle Störungen verursacht werden, wird eine Funktionsstörung behandelt, um den normalen Testosteronspiegel wiederherzustellen.

  • Intrakavernöse Arzneimittelmethode
Adamour  Wie man Karriere macht

Dies ist eine der modernen Methoden, mit denen Sie ein Problem mit minimalen Nebenwirkungen und hoher Effizienz behandeln können. Die Behandlung von geringer Potenz besteht in der Einführung von E1-Prostaglandinen in die Gefäße des Genitalorgans. Diese Methode, die als natürliche Stimulation fungiert, ermöglicht es Ihnen, die Qualität des Sexuallebens bei 80% der Patienten wiederherzustellen. Der einzige Nachteil ist der Schmerz, der während der Injektion auftritt.

Die intracavernöse Arzneimittelmethode ist eine moderne Methode zur Behandlung des Problems der schwachen Wirksamkeit.

  • Psychotherapie

Psychotherapeutische Behandlungen werden hauptsächlich angewendet, wenn die Verschlechterung der sexuellen Funktion von Männern durch psychische Probleme hervorgerufen wird. Verwenden Sie in diesem Fall:

  1. Sexualtherapie, die eine Form der psychischen Auswirkungen ist.
  2. Praktische Ratschläge zur erotischen Stimulation.
  3. Normalisierung und Wiederherstellung eines normalen Lebensstils.
  4. Die Beseitigung psychologischer Barrieren.

Diese Art der Behandlung zur Verringerung der Erektion bietet Methoden, an denen auch die zweite Hälfte teilnehmen sollte, dh eine Frau, die bei einem Mann ein sexuelles Verlangen hervorrufen kann.

Eine chirurgische Behandlung wird nur bei pathologischen Veränderungen in den Gefäßen oder Geweben des Penis verordnet, wodurch die Blutversorgung des Organs gestört wird. Mit chirurgischen Methoden können Sie die Lücken der Arterien und Venen wiederherstellen und anschließend die normale Durchblutung wiederherstellen. Bei irreversiblen Veränderungen kann eine Kardinalbehandlungsmethode angewendet werden: die intracavernöse Eileiterästhetik.

Das Problem mit der sexuellen Funktion ist heute eine Störung, die gut auf die Behandlung anspricht, insbesondere in den frühen Stadien der Erkennung. Damit die Therapie rechtzeitig beginnen kann, sollte jeder Mann mit alarmierenden Symptomen einen Spezialisten konsultieren, da nur der behandelnde Arzt detailliert erklären kann, was eine erektile Dysfunktion ist, und die richtige Behandlung verschreiben kann.

Shahinclub Deutschland