Schmerzhafte Erektion wie zu behandeln

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum tritt eine schmerzhafte Erektion auf?

Schmerzhafte Erektion bezieht sich auf Störungen der sexuellen Funktion, ist jedoch nicht mit Erregung verbunden. Dies ist eine pathologische Reaktion des Körpers, ein Problem mit der Potenz, das auf einer Verletzung des Blutabflusses aus dem Penis beruht.

Priapismus oder schmerzhafte Erektion

Diese Pathologie tritt mit einer Häufigkeit von 1 Fall pro 2,5 Tausend urologischen Patienten auf. Zu den Hauptgründen zählen der Einsatz von Arzneimitteln zur Behandlung der erektilen Dysfunktion sowie die erbliche Blutpathologie – Sichelzellenanämie. Dieser Grund ist jedoch bei Priapismus im Kindesalter charakteristischer.

Primärer oder idiopathischer Priapismus ist häufiger. Dies bedeutet, dass der Grund nicht geklärt ist. Für den sekundären Priapismus identifizierten Experten mehrere Gruppen von Faktoren:

  1. Erkrankungen des Blutes, wenn seine Gerinnbarkeit zunimmt.
  2. Neurogene Pathologie. Dies bedeutet eine Verletzung in der Arbeit der Neuronen des Rückenmarks;
  3. Bösartige Tumoren wie Haut-, Prostata- und Blasenkrebs.
  4. Vorbereitungen. Besonders ausgeprägt wirken folgende Gruppen: Prostaglandin, Papaverin, Phentolamin. Sie werden intracavernosal oder in die Harnröhre verabreicht.
  5. Verletzungen des Harnsystems und des Fortpflanzungssystems.
  6. Andere Situationen, die selten sind. Zum Beispiel Amyloidose, ein Biss einer schwarzen Witwe, Gicht, Malaria und das Fehlen einer Milz.

Symptome einer schmerzhaften Erektion

Das Hauptsymptom ist eine Erektion, die länger als 6 Stunden dauert. Es gibt Schmerzen mit einer längeren Erektion, die eine Folge des Sauerstoffmangels im Penisgewebe ist.

Die Schmerzen im Penis während einer Erektion können weniger oder stärker sein, was von der Form des Priapismus abhängt. Bei einer venösen Stauung sind die Schmerzen unerträglich, und dies erfordert eine medizinische Notfallversorgung. Bei einer Erektion vom arteriellen Typ tut der Penis weniger weh, da das Blut genügend Sauerstoff enthält, um den Mindestbedarf des Organgewebes zu decken.

Eine solche Erektion kann mehrere Stunden bis mehrere Monate dauern. Natürlich ist es ohne medizinische Hilfe fast unmöglich, eine Erektion wiederherzustellen.

Behandlung von schmerzhaften Erektionen

Bei einer schmerzhaften Erektion von weniger als zwei Tagen wird eine kavernöse Punktion angewendet. Nach dem Absaugen von überschüssigem Blut werden die Kavernenkörper mit einer Lösung aus Heparin, Terrilithin und Fibrinolysin gewaschen.

Wenn für eine lange Zeit nach einer Erektion kein Geschlechtsverkehr auftritt, treten Schmerzen in den Hoden auf. Der Zustand ist akut, daher werden radikale Maßnahmen angewendet. Es ist notwendig, das Blutvolumen im Penis zu reduzieren, um Stagnation zu beseitigen.

Wenn die Punktion nicht hilft, verwenden Sie den Operationsweg. Dies ist das Auferlegen eines Shunts zwischen den Kavernenkörpern, dem Peniskopf oder dem schwammigen Körper. Manchmal wird eine Anastomose mit dem Vena saphena durchgeführt, um den Abfluss aus dem Organ zu normalisieren.

Sexologe-Androloge der 1. Kategorie.
Berufserfahrung: 27 Jahre

Homepage »Warum tritt eine schmerzhafte Erektion auf?

Schmerzhafte Erektion bei Männern: die wichtigsten Symptome und Ursachen, Behandlung

Schmerzen während einer Erektion sind ein alarmierendes Symptom, das viele Männer über 40 stört. In einigen Fällen kann dieses Symptom in einem früheren Alter beobachtet werden. In der Regel ist es mit der Entwicklung einer bestimmten Krankheit verbunden und kann schwerwiegende Folgen haben, bis hin zu Impotenz und Unfruchtbarkeit.

Adamour  MaxiSize Penisvergrößerungscreme

Ursachen und Symptome

Manchmal kann Schmerz jedoch mit der Verwendung verschiedener Objekte verbunden sein, die die Erregung fördern (z. B. Gleitmittel oder Gele), Objekte, die Empfindungen verschlimmern (Silikonringe, Kugeln usw.). Außerdem fühlen sich viele Männer mit zu viel Aufregung oder längerer Abstinenz vom Sex unwohl.

Bei ständigen mechanischen Verletzungen, die beispielsweise auf regelmäßiges Masturbieren oder das Tragen falsch ausgewählter, unbequemer oder minderwertiger Unterwäsche zurückzuführen sind, sind auch Beschwerden während einer Erektion möglich. Nach der Heilung von Verletzungen verschwindet es von selbst. Verletzungen können auch leicht beim Geschlechtsverkehr auftreten, während ein Mann dies nicht sofort, sondern erst nach dem Übergang des Mikrotraumas in eine ausgedehnte Entzündung bemerken kann.

Stöße und unachtsame Berührungen des Schrittbereichs sollten vermieden werden. Selbst die kleinsten von ihnen können Verletzungen verursachen und anschließend eine infektiöse Krankheit entwickeln (nachdem die Infektion durch geringfügige äußere Verletzungen in das innere Gewebe des Organs eingedrungen ist).

Wenn der Patient zusätzlich zu den Schmerzen Syndrome wie Rötung des Penis, Harnverhalt, Brennen bei leerer Blase beobachtet, ist dies ein ernstzunehmender Grund zur Besorgnis, da diese Symptome auf die Entwicklung einer Entzündung in den Beckenorganen hinweisen.

Sehr oft sind Beschwerden im Genitalbereich das Ergebnis einer Infektion mit verschiedenen Arten von Infektionen, die durch ungeschützten Sex übertragen werden. Wenn Sie nach einem Partnerwechsel Schmerzen haben, wenden Sie sich an einen Spezialisten. Darüber hinaus sind charakteristische Anzeichen für die Ausbreitung einer sexuellen Infektion ein blutiger oder eitriger Ausfluss, ein ständiger starker Juckreiz im Genitalbereich, das Auftreten kleiner Vesikel auf der Oberfläche des Penis und die Verstopfung der Blase.

Ein weiterer möglicher Grund für das Auftreten von Beschwerden während einer Erektion kann die Einnahme verschiedener Arten von Medikamenten sein, insbesondere solcher, die Chlor und Silber enthalten. Solche Medikamente verursachen manchmal eine chemische Verbrennung des inneren Gewebes der Harnröhre und der Harnwege, und infolgedessen beginnt der Mann starke Schmerzen zu haben, insbesondere zum Zeitpunkt der Erregung. Wenn Sie Medikamente einnehmen, insbesondere durch Injektion in die Harnröhre, informieren Sie den Arzt daher unbedingt über die auftretenden Nebenwirkungen, damit er den Verlauf Ihrer Behandlung anpassen kann.

Es ist äußerst kontraindiziert, lange zu ertragen und die Blase nicht zu entleeren, wenn das entsprechende Verlangen auftritt. Eine übermäßige Ansammlung von Urin in der Blase übt einen starken Druck auf die Samenkanäle aus, was anschließend zu Mikrorissen und dann zu starken Schmerzen führen kann.

Das Auftreten schwerer Beschwerden zum Zeitpunkt der Erregung ist häufig ein Symptom für Priapismus. Dies ist eine Krankheit, die mit einem Bruch der Kapillaren und der Außenflächen des Penisgewebes verbunden ist. In diesem Fall kann eine schmerzhafte Erektion auch nach einem Orgasmus bestehen bleiben – dies ist auf eine Verletzung der Durchblutung zurückzuführen.

Um mit diesem Symptom fertig zu werden, müssen Sie eine kleine kalte Kompresse machen (z. B. mehrere Eisstücke in ein dünnes Tuch wickeln). In den meisten Fällen ist es jedoch nicht möglich, sich ohne die Intervention eines Spezialisten vollständig zu erholen, und der Patient wird zur Krankenhauseinweisung geschickt. Im Krankenhaus wird dem Patienten ein spezieller Katheter mit Schmerzmitteln verabreicht. In seltenen Fällen wird eine Operation durchgeführt, um angesammeltes Blut aus den Kavernenkörpern zu entfernen.

Längerer Koitus

Viele Männer verzögern absichtlich den Ejakulationsprozess, um sich und ihren Partnern mehr Freude am Geschlechtsverkehr zu bereiten. Dieser Prozess kann zur Erschöpfung der Ejakulationszentren und dann zu ernsteren Problemen bis hin zur Impotenz führen. Gerade aus diesen Gründen gehen nachfolgende Erektionen oft mit Schmerzen einher.

Eine der häufigsten Krankheiten bei Männern im Alter von 45 bis 50 Jahren ist eine Entzündung der Prostata. Prostatitis geht fast immer mit Schmerzen beim Wasserlassen einher. Einfaches Gehen kann auch mit Beschwerden einhergehen. Natürlich ist eine schmerzhafte Erektion ein Zeichen für einen möglichen Beginn des Entzündungsprozesses in der Prostata. Sexuell übertragbare Infektionen und Chlamydien oder Pilze, die über die Harnröhre in die Prostata gelangen, sowie einfache Unterkühlung und Nichtbeachtung der persönlichen Hygieneregeln können die Entwicklung einer Prostatitis hervorrufen. Wenn ein Mann eine chronische Form der Prostatitis hat, gibt der Penis Schmerzen im Anus und im Kreuzbein.

Steine ​​in der Harnröhre

Bei vielen Patienten wird eine schmerzhafte Erektion durch die Bildung von Steinen in der Harnröhre verursacht. Beim Urinieren treten auch starke Schmerzen auf, die den Magen, den unteren Rücken und das Kreuzbein betreffen.

Adamour  Erektionsverbesserung

Nierenkolik

Wenn das Unbehagen während der Erregung von Schmerzen im Unterbauch begleitet wird und mit einer Änderung der Körperhaltung zuzunehmen beginnt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Nierenkolik, die eine chirurgische Behandlung erfordert.

Erektionsschmerzen als Zeichen männlicher Krankheit

Sexuelle Probleme sind für jeden Mann eine echte Tragödie. Die Regelmäßigkeit des intimen Lebens ist eines der Zeichen für die Gesundheit von Männern. Es gibt jedoch Situationen, in denen der Vertreter des stärkeren Geschlechts den Wunsch nach Sex vollständig verschwindet. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen während einer Erektion Schmerzen auftreten.

Oft ist es ein Zeichen für bestimmte Krankheiten, und das Fehlen eines intimen Lebens aus diesem Grund verursacht neue Probleme – mit Potenz.

Körperlicher und moralischer Schmerz

Natürlich können solche Probleme von einem Mann nicht unbemerkt bleiben. Schmerzen während einer Erektion führen dazu, dass Sie sich nicht nur physisch, sondern auch psychisch schlecht fühlen. Aus diesem Grund hat ein Mann Angst vor dem Geschlechtsverkehr, vermeidet ihn, was ebenfalls nicht normal ist, und kann anschließend zu Impotenz führen.

Bei Vorhandensein von Schmerzen kann eine Verletzung der erektilen Funktion auch auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass das Unterbewusstsein einen Mann glauben lässt, dass er im Klartext kein Mitglied hat.

Je früher Sie beginnen, dieses Problem zu lösen, desto besser. Andernfalls kann eine ganze Kette unangenehmer Phänomene auf einen Vertreter des stärkeren Geschlechts warten: eine Abnahme der Potenz infolge von Depressionen, Verlust des Selbstvertrauens, die nicht nur für das Sexualleben, sondern auch für alle anderen Bereiche gilt.

All diese Folgen verschlechtern die Lebensqualität erheblich. Es sei daran erinnert, dass dieses Problem nicht vom Alter abhängt, aber wenn Sie es rechtzeitig beachten, können Sie die männliche Kraft wiederherstellen, Schmerzen während der Erektion beseitigen und die Lebensqualität normalisieren.

Ursachen des Phänomens

Bevor Sie sie unter allen möglichen Krankheiten suchen, analysieren Sie, ob sie in Faktoren liegen, die keine Krankheiten sind.

Diese sind:

  • Fortgesetzte Abstinenz von Intimität. In diesem Fall gibt es eine starke Erregung, die Schmerzen begleiten kann;
  • Die Verwendung von Mitteln, die die Empfindlichkeit erhöhen, zum Beispiel Ringe;
  • Verwendung von Mitteln, die die natürliche Schmierung beim Geschlechtsverkehr ersetzen (Gele, Schmiermittel usw.);
  • Reaktion auf die Verwendung von Barriere-Verhütungsmitteln.

Krankheiten, die auf Schmerzen während der Erektion hinweisen können

Sie können wie folgt sein:

  • Mechanische Schädigung des Penis. Masturbation kann dazu führen. Darüber hinaus können während des Schlafes mechanische Schäden sowie Geschlechtsverkehr und stumpfer Schock aufgrund von Blutergüssen auftreten. In diesem Fall kann die Arterie reißen, wodurch der Blutfluss gestört wird. Dies ist der Grund für das Auftreten von Schmerzen, die mit einer Erektion einhergehen.
  • Geschlechtskrankheiten. Diese Abkürzung wird auf diese Weise entschlüsselt – sexuell übertragbare Krankheiten. Es gibt viele solcher Krankheiten, und nur ein Spezialist kann feststellen, welche davon den Patienten überholten. Oft gehen solche Beschwerden mit Symptomen wie Problemen beim Wasserlassen, eitrigem Ausfluss, Brennen, Juckreiz einher;
  • Medizinische Präparate. In der Regel handelt es sich um Medikamente mit antiseptischer Wirkung, die in die Harnröhre eingeführt werden. Einige von ihnen verursachen Verbrennungen der Schleimhäute des Harnkanals und des Samen-Tuberkels. Aufgrund von Medikamenten im Urogenitalsystem kann ein erhöhter Druck auftreten, der zu einem Bruch der Kapillaren führen kann, insbesondere wenn keine rechtzeitige Blasenentleerung auftritt.
  • Priapismus Bei diesem Phänomen brechen kleine Kapillaren, und das Hauptmerkmal der Krankheit ist eine schmerzhafte, verlängerte Erektion, von der jedoch nur äußere Anzeichen zeugen. In der Tat ist dies ein schmerzhafter Zustand, der nicht so ist, sondern das Ergebnis einer gestörten Durchblutung ist. Trotz der Tatsache, dass er steht, wird Geschlechtsverkehr, ein Orgasmus, um das Problem loszuwerden, nicht helfen;
  • Verlängerung des sexuellen Kontakts. Wenn Sie den Geschlechtsverkehr im Laufe der Zeit häufig verzögern, sind die Ejakulationszentren erschöpft, und es treten neurotrophische Veränderungen auf. Bei diesem Phänomen werden stagnierende Prozesse in der Prostata beobachtet, die eine kongestive Prostatitis verursachen. Dies provoziert das Vorhandensein von Schmerzen während der Erektion;
  • Prostatitis. Eine Entzündung der Prostata ist eine häufige Erkrankung bei Männern. Es kann durch Chlamydien, Pilze, Viren ausgelöst werden. Symptome einer Prostatitis sind Schmerzen im Analkanal während des Stuhlgangs, Schmerzen im Unterbauch, in der Leiste. Chronische Prostatitis äußert sich in Schmerzen im Perineum mit schmerzendem Charakter sowie in Schmerzen in der Leiste.
  • Die Steine. Dieses Phänomen kann auch während einer Erektion Schmerzen hervorrufen. Steine ​​können in der Harnröhre, Blase, Harnleiter sein;
  • Cavernith. Diese Krankheit ist ein entzündlicher Prozess, der im Kavernenkörper auftritt. Es geht einher mit einer Schwellung des Penis, dem Auftreten von Robben. In einigen Fällen geht die Krankheit mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher, dem Auftreten eines Abszesses im Kavernenkörper;
  • Peyronie-Krankheit. Aufgrund einer gestörten Durchblutung tritt eine Entzündung auf und die ungleichmäßige Verteilung der Blutmasse im Genitalorgan führt zu einer erhöhten Spannung der einzelnen Abschnitte. Während einer Erektion ist der Penis gekrümmt, was zu Unannehmlichkeiten beim Geschlechtsverkehr und dem Auftreten von Schmerzen führt.
  • Balanoposthitis. Unter dieser Krankheit wird der Entzündungsprozess der Vorhaut verstanden. Es ist begleitet von Plaque auf dem Kopf, Schwellung, Rötung. In diesem Fall treten während der Erektion und / oder Ejakulation Schmerzen auf, die entweder schneiden oder schmerzen können. Der Hodensack bei der Krankheit wird vergrößert, reagiert auf Berührung mit Schmerzen;
  • Vesikulitis. Die Krankheit geht nicht mit ausgeprägten Symptomen einher, daher wird sie in der Regel während der Untersuchung diagnostiziert;
  • Phimose. Mit der Krankheit verengt sich die Vorhaut und es kommt zu Schwellungen, Schwellungen und Brennen. Aufgrund der Verengung des Fleisches wird eine Kopföffnung unmöglich;
  • Kollikulitis. Bei der Krankheit kann eine spontane Erektion, ein zu langer Geschlechtsverkehr oder umgekehrt eine zu schnelle Ejakulation beobachtet werden;
  • Urethritis. Das Hauptsymptom der Krankheit ist neben den Schmerzen während einer Erektion der Schmerz beim Wasserlassen.
Adamour  Die stärksten Kopfschmerzpillen

Der Arzt kann die Strategie zur Bekämpfung der Krankheit festlegen. Er wird eine Untersuchung verschreiben und anhand der Ergebnisse entscheiden, wie die Schmerzen während der Erektion beseitigt werden sollen.

Die Beseitigung von Schmerzen während der sexuellen Erregung hilft dabei, die damit einhergehende Krankheit loszuwerden. Wenn das Phänomen durch den Gebrauch von Medikamenten verursacht wird, sollten Sie diese durch andere ersetzen oder die Verwendung von Medikamenten einstellen. Normalerweise werden Probleme durch unsachgemäßen Gebrauch von Medikamenten verursacht, daher müssen Sie die Empfehlungen des Arztes zur Behandlung genau befolgen.

Bei Prostatitis wird normalerweise eine entzündungshemmende Therapie verschrieben.

Bei Kavernitis können sowohl antibakterielle Medikamente als auch physikalische Verfahren (Laser, Elektrophorese, Magnetotherapie) angewendet werden.

Bei der Peyronie-Krankheit werden entzündungshemmende Medikamente verschrieben, aber in einigen Fällen ist es nicht möglich, auf eine Operation zu verzichten, die die wirksamste Behandlung für diese Krankheit darstellt.

Die Behandlung der Balanoposthitis, die während der sexuellen Erregung unangenehme Empfindungen hervorruft, in den Anfangsstadien der Krankheit besteht in der Verwendung von Salben, wobei der Penis mit Lösungen mit antibakterieller Wirkung gewaschen wird. Wenn sie nicht helfen, ist es ratsam, eine Operation zur Beschneidung der Vorhaut durchzuführen.

Antibiotika werden auch bei der Behandlung von Urethritis, Vesikulitis und Kollikulitis eingesetzt.

Phimose wird normalerweise durch eine Operation behandelt.

Es gibt Zeiten, in denen selbst eine gründliche Untersuchung nicht den Grund dafür erkennen lässt, dass die Erektion von Schmerzen begleitet wird. In solchen Situationen werden Zäpfchen, Salben mit anästhetischer Wirkung verschrieben und somit eine symptomatische Behandlung durchgeführt.

Manchmal sind Männer nach einer Krankheit mit der Tatsache konfrontiert, dass das Genitalorgan nicht mehr steht, und dann kann der Arzt Medikamente verschreiben, die dieses Problem lösen.

Alternativmedizin

Alternative Methoden können verwendet werden, um Symptome zu lindern.

Chestnut

Die Infusion von Früchten erfolgt oral.

Es wirkt entzündungshemmend und verbessert die Durchblutung.

  1. Mahlen Sie 20 g Kastanien und gießen Sie sie mit einem Glas kochendem Wasser ein.
  2. Lassen Sie das Produkt abkühlen, bis es abgekühlt ist.
  3. Wir trinken die Infusion in der Menge eines Glases. Sie müssen dies täglich tun.

Das Tool kann viele männliche Probleme beseitigen, aber dafür müssen Sie es mehrere Monate lang einnehmen.

Kamille

Die Infusion aus der Pflanze wirkt entzündungshemmend und desinfizierend.

  1. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser 1 EL. l trockene Farbe einer Kamille.
  2. Wenn die Infusion abgekühlt ist, muss der Penis mehrmals täglich gespült werden.

Sie müssen die Infusion regelmäßig anwenden, um die Symptome zu lindern.

Vorbeugung

Es ist notwendig, solche medizinischen Empfehlungen einzuhalten:

  • Das Sexualleben sollte regelmäßig, aber nicht promiskuitiv sein.
  • Verwenden Sie für die Intimität mit einem instabilen Partner Kondome.
  • Vermeiden Sie Penisverletzungen;
  • Beachten Sie sorgfältig die Regeln der persönlichen Hygiene.

Wenn Sie die ersten Symptome einer Krankheit, einschließlich Schmerzen während einer Erektion, bemerkt haben, konsultieren Sie sofort einen Arzt. In den allermeisten Fällen kann das Problem gelöst werden, indem dem Menschen alle Freuden des Lebens zurückgegeben werden.

Shahinclub Deutschland