Psychologischer Potenzverlust

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ein bisschen über das Problem

Psychische Impotenz unterliegt keinen Altersbeschränkungen.
Meistens bei Männern über 16 Jahre nach vierzig manifestiert
Angst vor dem sogenannten sexuellen Versagen. Die psychischen Ursachen von Impotenz in
Männer ähneln der Entwicklung von Neurose, Psychose, Depression. Der Mann ist depressiv
Das Interesse an Sex ist verringert oder fehlt.

Potenz ist träge, instabil, manchmal mit Verlangen
überhaupt keine Erektion. Beim Geschlechtsverkehr verliert der Penis seine Härte,
Sowohl vorzeitige Ejakulation als auch fehlende Ejakulation sind möglich.

Die Geschichte, wie Ivan FÜNF Tipps bekam

Wie jeder Mann schämte sich Ivan zuzugeben, dass seine Männlichkeit nicht arbeiten will. Aber wohin soll ich abends gehen, wenn sich meine Frau in einem Streit befindet, ich mich aber entspannen möchte? In die Taverne! Vanya saß dort in einer Ecke, bestellte einen Damast und wurde ein wenig traurig.

– Trink keinen Wodka. Alles hängt bei dir, aber es wird noch mehr durchhängen. Öffne besser deine Ohren und höre auf das Geheimnis, das ich dir erzählen werde.

Sogar der alte Hippokrates, der Vater aller Medizin, sagte, dass männliche Impotenz von übermäßiger Beschäftigung mit ihren Pflichten herrührt, insbesondere wenn Frauen ignoriert und Streitigkeiten und Skandale arrangiert werden.

Männliche Fortpflanzungsorgane symbolisieren für uns Männlichkeit und Stärke. Ob wir Ressentiments ansammeln, mit dem Leben unzufrieden sind, wir mögen keine Frau, behaupten, Wut und Zorn überwinden – alles schlägt direkt auf den Penis. Dies nennt man Psychosomatik.

Es gibt Gründe anderer Art, organisch: Wenn Testosteron aufgrund übermäßiger Fettleibigkeit nur wenig produziert wird, werden Krankheiten überwunden. Das ist ein anderer Fall, wir sprechen nur über Psychologie.

Aber das Gehirn mit dem Körper ist eins, und wenn Sie fett werden, werden Sie unbeholfen, Sie können wegen des Bauches Ihrer Frau im Bett nicht erkennen – dies drückt sowohl Hormone als auch die Psyche.

Psychogene Ursachen sind Ihr ständiger Stress, Depressionen – sie schädigen und töten auch männliche Fähigkeiten. Junge Menschen haben Angst vor dem ersten Mal, dass sie etwas falsch machen und die Erwartungen nicht erfüllen. Menschen im Alter sind lebensmüde oder befürchten sogar, dass eine Frau unangemessen schwanger wird.

"Also, was tun?"

– Keine Sorge! Ich werde Ihnen fünf Tipps geben, wie Sie mit Unglück umgehen können.

Ist es möglich, psychische Impotenz loszuwerden?

Es ist nicht einfach, Impotenz aus psychologischen Gründen zu heilen. In einigen Fällen ist eine lange Arbeit mit einem Psychiater oder Psychologen erforderlich. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass ein Mann mit negativer sexueller Erfahrung allmählich eine zunehmende Angst vor sexueller Intimität erfährt.

Wie wirkt sich Impotenz auf den psychischen Zustand von Männern aus? Die Angst vor Zahlungsunfähigkeit wird zur Ursache weiterer Misserfolge, wodurch sich der Mann in dem Gedanken festsetzt, dass er nicht zum vollen Geschlechtsverkehr fähig ist.

Es ist ratsam, gemeinsam mit einem Partner an Kursen bei einem Psychologen teilzunehmen: So können Sie schnell Ergebnisse erzielen. Manchmal hängt viel vom Verhalten der Partnerin ab. Wenn sie lernt, geduldig zu sein und positives Feedback zu geben, wird das Sexualleben des Paares besser.

Wie behandelt man den psychologischen Faktor der Impotenz? Die folgenden Methoden werden bei der Behandlung von psychischen erektilen Dysfunktionen angewendet:

  • vorübergehendes Verbot. Für einen Zeitraum von beispielsweise zwei Wochen ist es dem Patienten verboten, Sex zu haben: Sie sollten sich auf vorläufige Liebkosungen beschränken. Nachdem ein Mann Vertrauen in seine Fähigkeiten gewonnen hat, können Sie versuchen, eine vollwertige sexuelle Handlung auszuführen.
  • Anerkennung. Für einen Mann ist es wichtig zuzugeben, dass er Probleme im sexuellen Bereich hat. Manchmal verschärfen sie die Schwierigkeiten beim Schweigen eines Paares, und das Erkennen und die anschließende Diskussion lösen Spannungen und bieten die Möglichkeit, zum normalen Sexualleben zurückzukehren.
  • Absicht. Eine solche nicht standardmäßige und eher paradoxe Methode ist, dass ein Mann versuchen sollte, sich selbst davon zu überzeugen, dass er impotent ist. Infolgedessen kommt der Patient zu dem Schluss, dass er nichts zu verlieren hat, die Spannung verschwindet und er die Möglichkeit erhält, Sex zu haben.

Bei Verdacht auf psychische Impotenz ist es wichtig, den Körper zu überprüfen. Es ist möglich, dass Impotenz aufgrund physiologischer Pathologie auftrat. Und je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto schneller kann ein Ergebnis erzielt werden.

Es ist notwendig, die Anzeichen einer psychischen Impotenz zu bemerken
Unterdrücke falsche Scham und gehe zum Arzt: Sexualtherapeut, Psychotherapeut. Vielleicht
dass zusätzlich zu diesen Spezialisten ein Androloge, ein Urologe untersucht werden muss.

Adamour  Cremes für die Brustvergrößerung Zusammensetzung, Merkmale der Anwendung

Die Behandlung des Anfangsstadiums der psychogenen Impotenz erfolgt in
mehrere Richtungen. Die psychologischen Auswirkungen umfassen eine Reihe von Techniken:

  1. Aufrichtige Anerkennung des Partners in Anwesenheit von
    der Arzt in seinem sexuellen Problem. In der medizinischen Praxis gibt es Fälle, in denen
    Das offene Bewusstsein für Funktionsstörungen ermöglichte es Paaren, zurückzukehren
    zu einem vollen Sexualleben. Partner Verständnis und Unterstützung
    extrem wichtig.
  2. Benutzerdefinierte absichtliche Technik basierend auf
    Prinzip, wenn die Wirkkraft gleich der Reaktionsstärke ist Während Mann
    inspiriert sich, dass er völlig machtlos ist. Ungewöhnlicher Ansatz zeigt sich gut
    Ergebnisse.
  3. Dem Mann und seinem Auserwählten wird angeboten zu verlieren
    ein angebliches Verbot des Geschlechtsverkehrs für einen Zeitraum von sieben bis vierzehn Tagen.
    Wiesel, Streicheln sind erlaubt, Penetration ist ausgeschlossen. Nur mit einem Ständer
    Wunsch und völliges Selbstvertrauen führt der Mann einen vollen Koitus durch.

Die Verwendung von Medikamenten aus der Beruhigungsgruppe
(Beruhigungsmittel), reduziert Angstzustände. Empfang von Beruhigungsmitteln in Form von
Nebenwirkungen verringern die Wirksamkeit. Zur Verbesserung der Blutversorgung des Penis
Es gibt eine Reihe von Medikamenten zur Auswahl und nach Indikationen: von homöopathischen
Lutschtabletten unter der Zunge vor der Injektion.

Den Patienten wird empfohlen, das Tagesschema einzuhalten, eine Diät, die eine gute Ernährung, die Enthaltung von schlechten Gewohnheiten und einen Besuch im Physiotherapie-Büro beinhaltet. Das Erhalten und Umsetzen von Empfehlungen verändert das Bewusstsein des Patienten und gibt Selbstvertrauen. Der von einem Psychologen kontrollierte Prozess ermöglicht es Ihnen, in einen aktiven Zustand zurückzukehren, um Rückfälle zu vermeiden.

Psychologische Impotenz, wie kann man einem Mann helfen? Rat ZUERST und am wichtigsten

Wenn die Hauptgründe im Kopf liegen, sollte es damit beginnen. Beeilen Sie sich nicht, Drogen in Ihren Mund zu stecken, weder unsere noch importierte. Setzen Sie sich und überlegen Sie, was Sie falsch machen. Vielleicht haben Sie es im Streben nach Autorität, Profit oder Prestige übertrieben?

"Kein einfacher Rat", gab Wanja zu. – Wie erreicht man das?

Freunde! Ich, Andrey Eroshkin, werde mega interessante Webinare für Sie abhalten, mich anmelden und zuschauen!

Themen für kommende Webinare:

  • Wie kann man ohne Willenskraft abnehmen und damit das Gewicht nicht wieder zurückkehrt?
  • Wie kann man auf natürliche Weise ohne Pillen wieder gesund werden?
  • Woher kommen Nierensteine ​​und was soll ich tun, um zu verhindern, dass sie wieder auftauchen?
  • Wie kann man aufhören, Gynäkologen aufzusuchen, ein gesundes Baby zur Welt bringen und im Alter von 40 Jahren nicht alt werden?

MELDEN SIE SICH FÜR EIN WEBINAR AN

"Es gibt Möglichkeiten, dies zu tun", versprach der Gesprächspartner.

Es gibt bewährte Volksheilmittel zur Stimulierung und Verbesserung der Potenz. Hier sind sie: – Tinktur aus Eleutherococcus, Ginseng oder Goldwurzel, die vorgeschriebene Anzahl Tropfen am Morgen; – von uns allen sehr geliebt Knoblauch – mindestens eine Scheibe pro Tag, aber ohne Exzesse, um eine Frau nicht mit ihrem „Knoblauchgeist“ zu verführen;

– Honig mit Nüssen – enthält einen vollständigen Satz natürlicher Zucker, gesunder Proteine ​​und Mikroelemente; – Kräutergewürze, die jedes Gericht dekorieren und die männliche Kraft steigern – Petersilie, Koriander, Sellerie (die letzten, die unsere Vorfahren in der Antike sehr respektierten).

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Es kann helfen, indem es eine Behandlung für Stress, Beruhigungsmittel und Antidepressiva, Vitamine und allgemeine Restaurationsmittel verschreibt. Vielleicht sogar spezielle Pillen, die vorübergehend wieder wirksam werden.

Es ist nicht einfach, einen guten Spezialisten zu finden, der einen individuellen Ansatz für Sie findet und eine Behandlungsmethode verschreibt. Wir müssen verantwortungsbewusst, sorgfältig und nachdenklich wählen, um es nicht noch schlimmer zu machen. Kontaktieren Sie, wo Sie Ihre erste Beratung kostenlos erhalten können. Bevor Sie sich dem Arzt ergeben, müssen Sie verstehen, ob er für Sie geeignet ist.

Adamour  Wie kann ein Mann die Penisdicke mit chirurgischen und häuslichen Methoden erhöhen

Das Wichtigste ist das Vertrauen in den Erfolg. Und damit andere Körperfunktionen nicht enttäuschen und Sie immer in Form waren – essen Sie richtig, leben Sie aktiv und kämpfen Sie mit Übergewicht. Das Selbstwertgefühl hängt von allem ab, insbesondere von Gesundheit und Aussehen.

Ich bin sicher, dass das heutige Thema: "Psychologische Impotenz, wie man einem Mann hilft?" Vollständig offengelegt wird.

Eine weitere Option für erektile Dysfunktion aufgrund der Merkmale der Psyche eines Mannes ist das sogenannte Erstbegegnungssyndrom. In diesem Fall hat ein Mann Probleme mit einer Erektion nur in der ersten Nähe zu einem Partner, und bei allen anderen Treffen passiert alles gut.

Es lohnt sich, den ersten Geschlechtsverkehr eines Mannes hervorzuheben, bei dem die Erregung oft so groß ist, dass der Körper zu Beginn des Geschlechtsverkehrs müde wird und die Erektion verschwindet. Für viele junge Männer wird das Scheitern beim ersten Geschlechtsverkehr zu einem großen psychischen Schlag und kann anschließend zu großen Problemen im Sexualleben führen.

Schließlich ist bei einer instabilen Psyche eines Mannes eine Situation möglich, in der ein versehentliches Versagen beim Geschlechtsverkehr bei der nächsten Nähe zu einem Partner eine sehr starke Erregung hervorruft, die diesmal zu einer erektilen Dysfunktion führt.

Von Zeit zu Zeit akkumuliert, kann die Überzeugung eines Mannes von seiner eigenen Minderwertigkeit ihn schon in jungen Jahren zu einem absoluten Ohnmächtigen machen. Ein ähnlicher Zustand kann sich nach einer Krankheit entwickeln, die die Erektion beeinflusst, wenn die organische Ursache der Funktionsstörung beseitigt ist und die Probleme mit der Erektion gleich bleiben.

Behandlung von psychogener Impotenz

Die Behandlung der psychogenen erektilen Dysfunktion ist in erster Linie Aufgabe von Psychotherapeuten und Sexopathologen, da der Grund für die Verletzung in Verletzungen des psychoemotionalen Zustands und nicht in pathologischen Veränderungen der lebenswichtigen Organsysteme liegt.

Zunächst müssen Sie die Situation verstehen, wenn möglich angemessen einschätzen, was passiert, und einige Anpassungen an Ihrem Leben vornehmen. Es ist notwendig, Stress und nervöse Spannungen zu vermeiden, mehr Zeit für Ruhe zu verbringen und die Situation zu ändern.

Wenn bei einem Mann eine akute Form der Neurose diagnostiziert wird, werden bei der Behandlung der psychischen Impotenz Beruhigungsmittel eingesetzt, die helfen, nervöse Spannungen, Angstzustände und Angstzustände abzubauen.

Es wird empfohlen, diese Medikamente einige Stunden vor der angeblichen Intimität einzunehmen. Wenn die Abnahme der Potenz durch Depressionen verursacht wird, werden einem Mann Antidepressiva und Medikamente verschrieben, die darauf abzielen, den Tonus zu erhöhen.

Fachleute empfehlen Männern, an Psychotherapie-Sitzungen mit Ehepartnern teilzunehmen, da die Einleitung der Frau in den Behandlungsverlauf die Behandlung wesentlich effektiver macht.

Bevor Sie nach Methoden suchen, um psychische Impotenz loszuwerden, müssen Sie sicherstellen, dass sexuelle Dysfunktionen nicht durch pathologische Erkrankungen verursacht werden. Daher müssen Sie sich in Absprache mit dem Andrologen einer Untersuchung unterziehen.

Da die Ursache der Krankheit in der Psyche eines Mannes liegt, liegt der Schwerpunkt der Behandlung auf der Langzeitarbeit mit einem Psychotherapeuten. Falls erforderlich, werden Medikamente eingenommen, spezielle Verfahren – lokale Injektionen mit Prostaglandinen und eine Vakuumverengungsmethode (Exposition des Penis gegenüber negativem Luftdruck).

Gespräche mit einem Psychiater helfen dabei, die Grundursache für psychische Impotenz zu finden, deren Behandlung ohne solche Sitzungen nicht möglich ist. Der Patient sollte mit dem Gesprächspartner aufrichtig sein und ehrlich über seine Vergangenheit sprechen und Emotionen hervorrufen, egal wie unansehnlich sie auch sein mögen.

1-2 Psychiaterbesuche reichen nicht aus, um die Angst zu beseitigen. Während dieser Zeit hat der Spezialist nur Zeit, um primäre Informationen über den Patienten zu sammeln und vertraulichen Kontakt mit ihm aufzunehmen. Die Gesamtzahl der Sitzungen hängt von der Vernachlässigung der Impotenz, ihren Ursachen, der Behandlungsdynamik und den persönlichen Merkmalen der Männer ab.

Spezielle Medikamente ergänzen erfolgreich persönliche Treffen mit einem Therapeuten. Da Neurosen häufiger Impotenz verursachen als andere Ursachen, werden Beruhigungsmittel aktiv in der Behandlung eingesetzt. Sie reduzieren den inneren Stress erheblich und verhindern, dass sich ein Mann entspannt.

Angst- und Angstgefühle beseitigen. Es sind diese inneren Erfahrungen, die oft eine Barriere darstellen, die keinen vollständigen Geschlechtsverkehr zulässt. Daher wird das verschriebene Beruhigungsmittel nicht systematisch, sondern mehrere Stunden vor dem geplanten Geschlecht eingenommen.

Wenn eine psychische Impotenz durch Depressionen verursacht wird, verschreibt der Arzt nach Feststellung der Diagnose eine konstante Einnahme von Antidepressiva und eine Spezialtherapie. Diese Krankheit erfordert besondere Aufmerksamkeit.

Viele Männer stellen die Frage: "Wird Viagra helfen?". In der Tat empfehlen Ärzte dem Patienten manchmal, Medikamente einzunehmen, die die sexuelle Erregung fördern. Die Tatsache der sexuellen Aktivität und der verlängerten Erektion wird von der Psyche eines Mannes gut wahrgenommen und bildet eine positive Vorstellung von sexueller Erfahrung.

Im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit kann ein Mann selbst versuchen, damit umzugehen. Zuallererst müssen Sie sich bemühen, einen gesunden Lebensstil zu erreichen und davon positiv zu werden.

Wenn die Ursache von Stress festgestellt wird, sollten Sie versuchen, ihn loszuwerden. Vielleicht ist es an der Zeit, eine neue Position zu finden, wenn am Arbeitsplatz ständig unangenehme Konflikte auftreten.

Psychische Beschwerden, die durch innere negative Emotionen hervorgerufen werden – Ressentiments, Wut, Reizbarkeit – werden mit Hilfe milder Beruhigungsmittel beseitigt, die in Apotheken ohne Rezept verkauft werden. Dies ist beispielsweise eine Tinktur aus Mutterkraut oder Novo-Passit. Sie werden den Zustand lindern und den Frieden wiederherstellen, auch in den Beziehungen zu Frauen.

Adamour  Ungefährliche Medikamente für die Potenz

Der Konsum von Sexualdrogen wirkt sich positiv aus: Tabletten zur Steigerung der Libido, aufregende Salben und Cremes. Dies wird neue Erfahrungen geben, die leidenschaftlichen und sorglosen Sex inspirieren werden. Sie können entweder in Sexshops gekauft oder im Internet bestellt werden.

Den psychischen Status eines Mannes zu normalisieren und ihn mit einer Reihe von Methoden in ein vollwertiges Sexualleben zurückzubringen. Alle ergänzen sich harmonisch, wenden sie jedoch erst an, nachdem eine Diagnose von einem qualifizierten Spezialisten gestellt wurde.

FÜNFTER Rat, nicht weniger wichtig als der ERSTE

Wie kann man Ohnmacht loswerden? Es ist Zeit, Ihren Lebensstil zu ändern. Radikale Verschiebungen sind nicht immer möglich, aber selbst im Detail gibt es Erleichterung. Mach das:

  • pünktlich ins Bett gehen, mindestens acht Stunden schlafen;
  • Machen Sie an Wochenenden aktive Spaziergänge, vorzugsweise in der Natur, in einem Park am Fluss.
  • Suche nach Freude in allem, was dich umgibt, denke in deiner Freizeit nicht an Sorgen und Angelegenheiten (es gibt eine Uhr für sie), entspanne dich;
  • Lass keinen Mann in dir getötet werden, höre nicht auf Pessimisten und böse Menschen.
  • Bewegen Sie sich so weit wie möglich, damit Ihr ganzer Körper aktiver wird, Blut zu den Organen fließt und das Gleichgewicht wiederherstellt.
  • Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten, denken Sie daran, dass Rauchen, Alkohol und Drogen Sie töten. Achten Sie außerdem darauf, dass ein wichtiger Teil Ihres Körpers versagt.

Medikation

Wie kann man psychische Impotenz mit einem Medikament behandeln? Mit Hilfe richtig ausgewählter Medikamente können Sie einem Mann, der aus psychologischen Gründen an Impotenz leidet, helfen, zum normalen Sexualleben zurückzukehren.

Die Einnahme von Pillen, die eine Erektion fördern, beispielsweise Viagra und seine Generika, trägt zu guten Ergebnissen bei. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass solche Medikamente zahlreiche Kontraindikationen aufweisen, sodass Sie sie nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen können.

Zusätzlich können Beruhigungsmittel und Medikamente gegen Angstzustände verschrieben werden.

Geist und Erektion

Trotz einer Vielzahl von Krankheiten und Zuständen, die zu einer erektilen Dysfunktion führen können, ist die erektile Dysfunktion meistens auf die Merkmale der Psyche eines Mannes zurückzuführen. Und wenn wir die Tatsache berücksichtigen, dass eine psychogene Komponente notwendigerweise einer organischen Verletzung der erektilen Funktion überlagert ist, wird klar, welchen wichtigen Platz die psychologischen Ursachen für erektile Dysfunktionen unter allen anderen Ursachen einnehmen.

Eine Erektion bei einem Mann kann nicht von schlechter Qualität sein, schnell verschwinden oder schwach sein, wenn er an Depressionen, anhaltendem Stress, Müdigkeit, allgemein schlechter Gesundheit, Unzufriedenheit mit sich selbst, seinem Partner, der Situation, in Konflikten mit dem Partner, wenn seine sexuellen Gewohnheiten und Anforderungen der Partner nicht übereinstimmen, Angst hat vor einer möglichen Schwangerschaft oder Infektion mit einer sexuell übertragbaren Krankheit.

Die psychologische Form der erektilen Dysfunktion (psychologische Impotenz) umfasst eine solche Vielfalt wie die Unfähigkeit, mit einem Partner Geschlechtsverkehr zu haben, mit ständigem Erfolg mit anderen.

Ältere Männer beklagen sich häufig über das Fehlen oder die schlechte Qualität einer Erektion beim Sex mit ihrer Frau, während es bei Liebenden keine Probleme mit einer Erektion gibt. Es gibt jedoch entgegengesetzte Fälle, in denen ein Mann äußerst besorgt ist, dass eine Erektion nur auf dem ehelichen Bett auftritt, und mit anderen Partnern ausnahmslos versagt.

VIERTER Tipp – besonders dünn und sexy

Versuchen Sie eine Massage. Trainieren Sie an Ihrem Ehepartner, wenn es ihr gefällt – sie wird es mit Sicherheit gutheißen und für Sie tun. Taktile Nähe ist wichtig und sollte vollständig sein. Wenn du Spaß haben willst, musst du alles aus dem Kopf bekommen, was irrelevant ist.

Entspannen Sie im Badezimmer unter warmem Wasser und suchen Sie nach den vergessenen erogenen Zonen des anderen. Finden Sie das verlorene Gemeinwesen, das einmal war, oder lernen Sie, Neues zu entdecken, wenn es nichts anderes gab. Die Hauptsache ist Optimismus und Begierde.

Ich rate den jungen Männern, sich nicht über die Geschichten anderer Leute über "Siege" und die "Zugkraft" anderer zu schämen. Wie echte Fischer verschönern wir den „Fang“, indem wir uns selbst beweisen, wie cool wir sind. Alles wird sich herausstellen, Sie müssen nur an sich glauben.

Shahinclub Deutschland