Psychologische Impotenz was ist das, wie man es loswird

Erektile Dysfunktion ist nicht immer mit der Entwicklung von Erkrankungen des Urogenitalsystems verbunden. Probleme im Bett können zu psychischer Impotenz führen, von der ein großer Prozentsatz der Männer unterschiedlichen Alters betroffen ist. Verstöße sind mit verschiedenen nachteiligen Faktoren, Stress und Depressionen verbunden. Diese Pathologie muss unter der vollen Kontrolle eines kompetenten Spezialisten behandelt werden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Welche Impotenz heißt psychologisch

Jedes psychische Problem kann zu einer Pathologie wie einer erektilen Dysfunktion führen.

Bevor Sie verstehen, wie Sie mit psychischer Impotenz umgehen sollen, müssen Sie verstehen, wie diese Krankheit aussieht, um ihre Merkmale und Symptome zu untersuchen.

Ärzte haben lange entdeckt, dass der Sexualtrieb eines Mannes in direktem Zusammenhang mit seinem aktuellen psycho-emotionalen Zustand steht. Sexuelles Verlangen entsteht im menschlichen Gehirn. Nachdem es durch Impulse auf Nervenfasern und das Intimorgan übertragen wird. Wenn psychologische Blockaden vorhanden sind, wird dieser Prozess unterbrochen. Infolgedessen wird der Geschlechtsverkehr für einen Mann unmöglich.

Jedes psychische Problem kann zu einer Pathologie wie einer erektilen Dysfunktion führen. Obwohl es in der Medizin Fälle gab, in denen ein Mann in diesem Bereich keine Probleme hatte, konnte er einfach keinen Geschlechtsverkehr durchführen. Der Fehler sind alle Faktoren, die den mentalen Zustand nachteilig beeinflussen.

Die erektile Dysfunktion bei einem Mann psychischer Natur ist durch eine Reihe von Symptomen gekennzeichnet:

  • Unfähigkeit, einen Orgasmus zu bekommen.
  • Vorzeitige Ejakulation.
  • Mangel an Ejakulation.
  • Vermindertes sexuelles Verlangen oder dessen völlige Abwesenheit.
Adamour  Aloe mit Prostatitis und zur Steigerung der Potenz bei Männern, wie man es verwendet, nützlich

Normale Aufregung

Einige Männer verwechselten natürliche Erregung mit Intimität mit erektiler Dysfunktion. Verwenden Sie in diesem Zustand keine Therapie. Damit die Symptome der Störung verschwinden, müssen Sie sich nur beruhigen und mit Ihren Ängsten fertig werden. Um diese Aufgabe zu vereinfachen, ist es ratsam, die Unterstützung eines verständnisvollen Partners in Anspruch zu nehmen.

Phobische Neurose

Manifestationen von psychischer Impotenz können mit einer Erkrankung wie phobischer Neurose verbunden sein. Seine Symptome verursachen dem Mann offensichtliche Beschwerden.

Es ist bekannt, dass sich eine solche Impotenz aufgrund der Unterdrückung der erektilen Funktion durch den zentralen Mechanismus entwickelt. Sie können eine Neurose, eine Abhängigkeit von Psychopharmaka oder Situationsmerkmale sein. Neurosen werden am häufigsten zur Ursache der Pathologie, die Männer zu heilen versuchen. Wie das geht, kann nur ein Spezialist sagen.

Die phobische Neurose entwickelt sich vor dem Hintergrund der Angst vor der Intimität mit einer Frau. Infolgedessen erscheint im Kopf des Mannes ein Gedanke über das Vorhandensein einer Krankheit, die tatsächlich nicht existiert. Es reicht aus, nur einen Fehler zu überleben, um diesem Ärgernis zu begegnen.

Diagnostik

Bei der Diagnose von Krankheiten konzentrieren sie sich auf das Vorhandensein von Genitalverletzungen beim Patienten in der Vergangenheit.

Die Krankheit kann nur unter der Bedingung besiegt werden, dass die Diagnose gestellt wird. Eine vollständige Diagnose hilft bei der Bewältigung dieser Aufgabe. Die Ergebnisse machen dem Arzt klar, wie die psychische Impotenz eines bestimmten Patienten überwunden werden kann.

Wenn Sie die Entwicklung dieser Pathologie vermuten, wird empfohlen, einen Termin mit einem Sexologen und Psychologen zu vereinbaren. Eine Konsultation mit einem Urologen, Andrologen und Endokrinologen ist ebenfalls erforderlich. Durch die Untersuchung durch diese Ärzte können Sie sicherstellen, dass der Mann keine Funktionsstörungen im Fortpflanzungssystem hat.

Die Diagnose eines Patienten mit psychischer Impotenz wird wie folgt durchgeführt:

  1. Zunächst untersucht der Arzt die Krankengeschichte des Mannes und die Symptome von Unwohlsein, die ihn betreffen.
  2. Als nächstes wird die Arbeit der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüsen bewertet.
  3. Nachdem der Patient zur Untersuchung der Hormonspiegel geschickt wurde.
  4. Achten Sie darauf, die körperliche Aktivität und den psychogenen Faktor des Patienten zu untersuchen.

Während der Erfassung einer Anamnese wird auf das Vorhandensein früherer Genitalverletzungen bei einem Patienten hingewiesen. Berücksichtigen Sie auch psychogene Probleme, die einen Mann stören können.

Wie man mit psychischer Impotenz umgeht

Die Hilfe des Psychologen hilft Männern, mit erektiler Dysfunktion umzugehen, die durch psychogene Faktoren verursacht wird

Die Behandlung eines Mannes wegen psychischer Impotenz sollte von einem qualifizierten Spezialisten verordnet werden. Zunächst ist es jedoch erforderlich, die Ursachen solcher Verstöße zu ermitteln, aufgrund derer eine Person impotent wurde. Ein kompetenter Spezialist kann während eines Gesprächs mit einem Patienten problematische Faktoren erkennen. Die psychischen Ursachen der erektilen Dysfunktion werden genannt, wenn das Fortpflanzungssystem nicht anfällig für Krankheiten und pathologische Veränderungen ist, dh weiterhin korrekt funktioniert.

Adamour  Arzneimittelbehandlung von Impotenz bei Männern

Fachliche Unterstützung

Eine Behandlungsmethode wie Psychotherapie hilft Männern, mit erektiler Dysfunktion umzugehen, die durch psychogene Faktoren verursacht wird. Für Patienten wurden spezielle psychotherapeutische Techniken entwickelt, die für ein solches Problem perfekt funktionieren.

Diese Art der Behandlung wird von einem Psychologen verschrieben. Dieser Spezialist ist in vielen öffentlichen oder privaten Kliniken zu finden. Sie sollten zum Arzt gehen, der sich einen positiven Ruf erarbeitet hat und viele Patienten heilen konnte.

Die Behandlung von psychischer Impotenz besteht aus mehreren Elementen:

  • Schulung in Arbeitsmethoden, um Angst und Stress loszuwerden.
  • Das erworbene Wissen in die Praxis umsetzen.
  • Änderung der Überzeugungen des Patienten.
  • Aktive Demonstration effektiver Wege zur Lösung von Problemen im Bett mit einem Partner.
  • Rückfallprävention.

Es ist notwendig, einen Psychologen um Hilfe zu bitten, der in der Lage ist, einen Psychotherapiekurs zu wählen, der auf den individuellen Merkmalen des Patienten basiert. Er wird jeden Schritt des Mannes auf dem Weg zur Genesung kontrollieren.

Medicines

Die Hilfe eines Psychologen reicht nicht immer für Patienten aus, die mit psychischer Impotenz zu kämpfen haben. In besonders schwierigen Fällen ist die Verwendung einer medikamentösen Therapie erforderlich. Diese Behandlungsmethode ist relevant, wenn ein Mann an schweren Krankheiten leidet, beispielsweise an Neurosen.

Ärzte verschreiben Patienten mit einer solchen Diagnose die folgenden Medikamente:

  • Antidepressiva.
  • Natürliche Zubereitungen.
  • Tranquilizer.

Die letzte Art von Medikamenten wird mit Vorsicht verschrieben, da sie bei unsachgemäßer Anwendung zu einer starken Abschwächung der Wirksamkeit führen können.

Was kann zu Hause gemacht werden

Die Wiederherstellung einer Erektion, deren Verlust durch die Entwicklung einer psychischen Impotenz verursacht wird, hilft natürlichen Heilmitteln, die auf der Basis von Heilpflanzen hergestellt werden. Die meisten von ihnen führen nicht zu Nebenwirkungen, da sie vom menschlichen Körper gut vertragen werden. Ärzte empfehlen, die traditionelle Therapie durch ähnliche pflanzliche Heilmittel zu ergänzen, die für die Behandlung zu Hause geeignet sind.

Männer, die sich für die Frage interessieren, wie psychische Impotenz wirksam beseitigt werden kann, sollten die folgenden natürlichen Heilmittel einnehmen:

  1. Johanniskraut Es produziert eine heilende Infusion. Um das Arzneimittel vorzubereiten, müssen Sie 1 EL einnehmen. l getrocknete Rohstoffe und gießen Sie es mit 1 Tasse kochendem Wasser. Bestehen Sie 1 Stunde auf Abhilfe. Danach sollten Sie dreimal täglich 100 ml trinken, bevor Sie mit dem Essen beginnen.
  2. Luft. Es ist notwendig, 100 g der Wurzel dieser Pflanze vorzubereiten und mit 1 Liter Alkohol oder Wodka guter Qualität zu gießen. Als nächstes müssen Sie den Behälter schließen und 2 Wochen lang an einem kühlen Ort aufbewahren. Fertige Tinktur wird empfohlen, um 1 EL einzunehmen. l dreimal am Tag.
  3. Sammlung von Klee, Minze und Brennnessel. Pflanzenbestandteile werden in gleicher Menge miteinander vermischt. Nachdem sie 5 EL nehmen. l Sammeln und gießen Sie 1 Liter gekochtes Wasser. Der Behälter mit dem zukünftigen Arzneimittel wird abgedeckt und 1 Stunde lang stehen gelassen. Es ist üblich, etwa viermal täglich 200 ml Infusion zu trinken.
  4. Walnuss. Er kommt gut mit der Aufgabe zurecht, die männliche Macht wiederherzustellen, die durch die Auswirkungen negativer psychogener Faktoren geschwächt wurde. Männern wird empfohlen, 1 Tasse geschälte Nüsse pro Tag zu essen.
  5. Zwiebeln. Es ist zur Vorbereitung der Infusion geeignet. Es werden nur 2 gehackte Zwiebeln benötigt. Sie müssen 2 Tassen kochendes Wasser einschenken und mindestens eine halbe Stunde darauf bestehen. Filtern und trinken Sie nach der Infusion dreimal täglich 100 ml.
Adamour  Schlechte Blutgerinnbarkeit

Hilfe für einen Mann von seiner Frau

Um die psychische Impotenz bei einem Mann zu beseitigen, kann sein Partner. Die Wiederherstellung des früheren Widerstands einer Erektion hilft bei der Unterstützung einer Frau. Sie muss versuchen, das geringe Selbstwertgefühl ihres Partners zu steigern, was zur Entwicklung psychogener Probleme führt.

Eine Frau muss lernen, tolerant gegenüber einem Mann zu sein. Es wird dringend empfohlen, dass Sie Ihre Belästigung durch Partnerpannen vermeiden. Dies wird eine bereits problematische Situation nur verschlimmern. In dieser Position ist es erforderlich, einen stabilen psycho-emotionalen Zustand aufrechtzuerhalten.

Viele Paare schaffen es, dieses Problem zu lösen, indem sie ihre gewohnte Umgebung ändern. Dazu reicht es aus, gemeinsam eine Reise zu unternehmen, um sich abzulenken und neue Eindrücke zu gewinnen. Sie können auch selbst ein interessantes Hobby finden, das depressive Gedanken lindert.

Ergebnisse der Behandlung

Psychische Probleme loszuwerden hilft, die sexuelle Aktivität von Männern zu verbessern

Eine rechtzeitige Behandlung der psychischen Form der Impotenz führt zu einem positiven Ergebnis, wenn der Patient die Empfehlungen seines behandelnden Arztes befolgt. Sie müssen verstehen, dass die Wiederherstellung der Potenz viel Zeit erfordert. Ein Mann muss sich vollständig mit seinen Problemen befassen, die zur Entwicklung depressiver und stressiger Zustände führen. Oft benötigen Patienten dafür lange Monate oder Jahre.

Psychische Probleme loszuwerden hilft, nicht nur die sexuelle Aktivität, sondern das ganze Leben eines Mannes als Ganzes zu verbessern. Nach einer gut durchgeführten Therapie verliert er die Belastung, was zu Problemen bei der Arbeit verschiedener Körpersysteme führte, sich negativ auf seine allgemeine Stimmung auswirkte und Schwierigkeiten in den Beziehungen zu einem Sexualpartner verursachte.

Shahinclub Deutschland