Prostata-Stimulator, was zu wählen ist und wie man es selbst macht

Ein Prostatastimulator ist nicht nur ein Gerät, das dem Sexualleben Abwechslung verleiht, sondern auch ein medizinisches Gerät, das zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion der Prostata erforderlich ist. Es gibt viele verschiedene Modelle von Stimulanzien, die sowohl in Geschäften für Erwachsenenwaren als auch in medizinischen Einrichtungen erhältlich sind. Die Wahl des Stimulans, die Angemessenheit seiner Verwendung und das Verwendungsschema sollten mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Stimulatorfunktionen

Jeder Mann, der sich um seine eigene Gesundheit kümmert, kann einen Prostatastimulator verwenden. Dieses Gerät normalisiert die Arbeit der Prostata, indem es das Organ reizt, wodurch die Durchblutung und der Abfluss der Prostata-Sekretion verbessert werden.

Der Prostatastimulator hat drei Funktionen gleichzeitig. Er heißt:

  • das Sexualleben diversifizieren;
  • kongestive Prostatitis behandeln;
  • verhindern die Entwicklung von Stauungen in den Beckenorganen.
Adamour  Minze gegen Impotenz

Die Verhinderung der Entwicklung einer kongestiven Prostatitis erfolgt durch Stimulierung der Prostata und Entfernung der Sekretion des Organs. Dies verhindert die Verdickung der Prostatasekretion, verbessert die Durchblutung und Stoffwechselprozesse in der Prostata. Das Ergebnis ist eine Normalisierung des Körpers, eine verbesserte Potenz und eine gute männliche Gesundheit über viele Jahre.

Prostatastimulation verhindert Stagnation

Bei kongestiver Prostatitis wird der Prostatastimulator zu einer wirksamen Alternative zur digitalen Massage der Prostata. Die Exposition gegenüber dem Gerät verdünnt die Sekretion der Prostata, normalisiert ihren Ausfluss und beseitigt die Beschwerden während der Ejakulation, die durch eine Verletzung der Sekretion der dicken Sekretion hervorgerufen werden. Dieses Gerät verbessert die Durchblutung der Prostata, normalisiert die Lymphbewegung im Beckenbereich, was sich positiv auf die Arbeit des männlichen Urogenitalsystems und des gesamten Organismus auswirkt.

Prostatamassage mit kongestiver Prostatitis bezieht sich auf die erste Behandlungslinie und ist notwendig, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Arten von Stimulanzien

Prostata-Stimulanzien werden in zwei große Kategorien unterteilt – dies sind invasive und nicht-invasive Geräte.

Invasive Stimulanzien umfassen die Einführung eines speziellen Geräts in das Rektum, gefolgt von der Exposition gegenüber der Prostata. In diesem Fall kann der Aufprall sowohl mechanisch als auch vibrierend sein, wenn das Gerät mit einem speziellen Motor ausgestattet ist. Die mechanische Wirkung wird durch Massage der Prostata mit Hilfe spezieller Kerben und Wellen am Gerät sichergestellt, die den Körper bei Bewegungen "hin und her" stimulieren.

Vibrationsgeräte sind mit einem speziellen Motor ausgestattet, der mit kleinen Batterien betrieben wird. Das Gerät wird in den Anus eingeführt, ein Knopf gedrückt und das Gerät beginnt zu vibrieren, wodurch die Prostata stimuliert wird. Solche Geräte sind mit zusätzlichen Düsen ausgestattet, die das Perineum stimulieren. Dies ermöglicht es Ihnen, die Beckenorgane umfassend zu beeinflussen, die Funktion des Urogenitalsystems zu verbessern und die Potenz zu normalisieren.

Adamour  Was ist eine Erektion bei Männern und wie tritt sie auf

Nicht-invasive Geräte sind kleine Geräte, die das Perineum massieren. Es wird nicht in die Rektalöffnung eingeführt, und die Stimulation erfolgt durch Drehen des Geräts. Einige Geräte sind eine spezielle Düse, auf der ein Mann sitzen und sich gegen seinen Schritt lehnen sollte, und andere sind analog zu einem weiblichen Stimulator, der mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet ist.

Nicht-invasive Medikamente sind für die Behandlung unwirksam, zeigen jedoch ziemlich hohe Ergebnisse bei der Prävention von Prostatitis und anderen Erkrankungen des männlichen Urogenitalsystems. Solche Geräte sollten Männern vorgezogen werden, die das Massagegerät aus irgendeinem Grund nicht zur rektalen Verabreichung verwenden können.

Analer Prostatastimulator wird als wirksamer angesehen

Geräteverwendung

Verwendung eines Prostatastimulators – dies hängt vom ausgewählten Gerätetyp ab.

Um die Prostata zu stimulieren, wird ein analer Prostata-Stimulator in das Rektum eingeführt. Das weitere Arbeitsschema mit dem Gerät hängt von seinem Typ ab. Wenn das Massagegerät mit einem Motor und einem Netzschalter ausgestattet ist, muss es eingeschaltet und 5-10 Minuten im Anus belassen werden. Wenn ein mechanischer Stimulator verwendet wird, muss er mit einem speziellen Griff gedreht werden. Das Gerät übt einen unterschiedlich starken Druck auf die Prostata aus, der die therapeutische Wirkung bestimmt.

Nicht-invasive Massagegeräte sind noch einfacher zu bedienen. Die genaue Verwendung des Geräts hängt von seinem Formfaktor ab. Wenn es sich bei dem Massagegerät um einen kleinen Teppich handelt, muss ein Mann ihn auf einen Stuhl legen und sich dann so auf das Gerät setzen, dass sich der Schritt auf dem Teppich befindet. Dann schaltet sich das Gerät ein und beginnt, auf das Perineum einzuwirken, wodurch Vibrationen, magnetische Wechselfelder oder thermische Effekte (je nach Gerätetyp) erzeugt werden.

Welches Stimulans soll man wählen?

Wie man einen Prostatastimulator für den Heimgebrauch auswählt – das hängt von den Zielen ab, die der Mann verfolgt. Wenn das Gerät zur Vorbeugung von Prostatitis gekauft wird, können Sie sowohl invasive als auch nicht-invasive Geräte verwenden. In allen anderen Fällen hilft Ihnen nur der Urologe bei der Auswahl des besten Massagegeräts.

Adamour  Was sollte die Dauer des Geschlechtsverkehrs sein

Zahlreiche Videos zeigen verschiedene Prostata-Stimulanzien, mit denen Sie deren Größe, Funktionsprinzip und Materialqualität bewerten können. Bei der Auswahl eines Geräts ist es wichtig, auf das Herstellungsmaterial zu achten – es sollte nur hypoallergen sein.

Für den Heimgebrauch empfehlen Urologen einen Vibrationsstimulator der Prostata mit Vibrationen und unterschiedlichen Expositionsraten. Beliebte Geräte zur Behandlung und Vorbeugung von kongestiver Prostatitis:

Mavit und Emils sind Haushaltsgeräte. Mavit hat drei verschiedene Effekte – thermische, vibratorische und magnetische Impulse. Emils arbeitet nach dem Prinzip von Magnetfeldern und Schwingungen. Beide Geräte verfügen über Feinheiten, daher muss vor Beginn der Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

Emils wirkt mit Magnetfeld und Vibration sowie blauen und roten optischen Spektren

Men's Pleasure Wand und Nexus Revo dienen der rektalen Verabreichung. Beide Geräte haben ein vibrierendes Funktionsprinzip und sind mit Fernbedienungen ausgestattet.

Gegenanzeigen

Die Verwendung eines Stimulans ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  • Hämorrhoiden;
  • Analfissuren;
  • Prostatakrebs
  • akute bakterielle Prostatitis;
  • Entzündung des Rektums.

Bei Hämorrhoiden und Analfissuren kann das Einbringen eines Fremdkörpers in den Anus zu Darmschäden und einer Verschlimmerung der Krankheitssymptome führen. Bei der Onkologie der Prostata kann jeder Effekt, der die Durchblutung verbessert, ein schnelles Fortschreiten der Krankheit und eine Zunahme des Tumors verursachen.

Vor der Verwendung eines Prostatamassagegeräts muss ein Urologe konsultiert werden. Der Arzt erklärt Ihnen ausführlich, wie Sie das Gerät verwenden und wie lange die Massage dauern soll.

Bis zum 10. August führt das Institut für Urologie zusammen mit dem Gesundheitsministerium ein Programm "Russland ohne Prostatitis" durch. In dessen Rahmen das Medikament Predstanol zu einem Vorzugspreis von 99 Rubel erhältlich ist. , alle Bewohner der Stadt und Region!

Shahinclub Deutschland