Prostatamassage verminderte die Erektion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Richtige Prostatamassage zur Steigerung der Potenz: Was ist das und wie geht das?

Es ist schwierig, einen Mann zu finden, der sich keine Sorgen um seine Potenz und Qualität der Erektion macht. Eine der beliebtesten und effektivsten Methoden ist die richtige Prostatamassage zur Steigerung der Potenz.

Wie wirkt sich eine Prostatamassage auf die Potenz aus? Dieses Verfahren erhöht die Wirksamkeit, verbessert die Qualität einer Erektion und verhindert die Entwicklung einer Prostatitis.

Über das Verfahren

Die Prostatamassage ist ein medizinisches Verfahren, das zu diagnostischen, prophylaktischen und therapeutischen Zwecken eingesetzt wird. Während des Verfahrens wird ein Finger auf die Prostata gelegt, wodurch sekretierte Flüssigkeit abfließt. Zusammen mit dem Geheimnis werden pathogene Mikroorganismen aus der Prostata entfernt.

Wofür wird getan?

Der Zweck der Prostatamassage besteht darin, die Blutversorgung und die Lymphdrainage in der Prostata zu verbessern, stagnierende Phänomene zu beseitigen, pathogene Mikroorganismen und die stagnierende Sekretion der Prostata zu entfernen. Massage wird nicht nur zur Steigerung der Potenz durchgeführt, sondern ist auch ein wirksames Instrument zur Vorbeugung und Behandlung von Prostatitis. Lesen Sie hier mehr über medizinisch-medizinische Massagen.

Prostatitis wird nicht umsonst als Geißel der männlichen Gesundheit bezeichnet. Heute ist dies die häufigste urologische Erkrankung des stärkeren Geschlechts, und zwar genau aufgrund einer Funktionsstörung der Prostata.

Infolge des Verfahrens nimmt der Sauerstoff- und Nährstofffluss zur Prostata zu. Wenn parallel eine medikamentöse Therapie durchgeführt wird, verbessert sich die Penetration von Medikamenten.

Indikationen für den Eingriff:

  • erektile Dysfunktion;
  • Prävention und Behandlung von chronischer Prostatitis;
  • das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in den Samenbläschen;
  • Beckenschmerzen;
  • Prostatasekretion in diagnostischen Studien erhalten.

Wirkung auf die Erektion

Prostatamassage und Erektion:

  • Potenz steigt;
  • die Qualität und Dauer einer Erektion nimmt zu;
  • Geschlechtsverkehr verlängert sich;
  • Die Dauer und Helligkeit des Orgasmus nehmen zu.

Dies geschieht aufgrund einer erhöhten Durchblutung der Prostata, des Entzugs stagnierender Sekrete und pathogener Bakterien.

Wie mache ich eine Prostatamassage, um die Potenz zu erhöhen?

Die ideale Option ist, wenn der Eingriff von einem Urologen durchgeführt wird. Um die Potenz zu erhöhen, kann die Prostata-Massage von einem Sexualpartner oder einer anderen nahen Person durchgeführt werden, und es kann auch eine Prostata-Selbstmassage durchgeführt werden.

Notwendige vorbereitende Maßnahmen:

  • Ein Reinigungseinlauf wird eine halbe Stunde vor dem Eingriff durchgeführt.
  • Nach einem Einlauf sollten Sie einen Liter Wasser trinken.

Wenn die Prostata-Massage zu Hause durchgeführt wird, müssen Sie ein Gleitmittel vorbereiten. Als Gleitmittel ist ein Anal- oder Vaginalschmiermittel auf Wasser- oder Silikonbasis geeignet.

Die Haupttechnik für die Prostatamassage ist die transrektale, dh durch das Rektum.

Der Patient sollte die richtige Haltung einnehmen:

  • Knie-Ellbogen-Position auf der Couch;
  • stehend, nach vorne gelehnt und zurückgewölbt;
  • auf der Seite liegen und die Beine an den Bauch ziehen.

Wenn die Massage alleine durchgeführt wird, liegt die optimale Haltung auf Ihrem Rücken, während Sie Ihre Beine anheben und auseinander spreizen.

Mit einem Handschuh führt der Arzt einen mit einem Feuchtigkeitsgel oder Vaseline geschmierten Finger in den Anus des Patienten ein. An der Vorderwand des Rektums, in einem Abstand von 4 bis 5 Zentimetern vom Anus, ist die Unterkante der Prostata zu spüren.

Die rechte Hälfte der Prostata ist weniger empfindlich, daher beginnt der Effekt damit, wonach sie sich zur linken Hälfte bewegen. Üben Sie Streicheln und leichten Druck auf die Prostata aus. In diesem Fall sollte in den ersten Sitzungen die Wirkung auf die Drüse gering sein, und in Zukunft nimmt die Druckintensität zu.

Der Druck sollte in den verdichteten Bereichen der Prostata erhöht werden. Wenn die Massage korrekt durchgeführt wird, hat der Patient keine Schmerzen. Der Finger des Massagetherapeuten sollte sich entlang der Ausscheidungskanäle von den Seiten zur Mitte der Drüse bewegen und das stagnierende Sekret in die Harnröhre entfernen.

Adamour  Analoga von Blemaren - in der Zusammensetzung, die besser ist, ersetzt

Eine Massage endet mit der Freisetzung einiger Tropfen Prostatasekretion. Die Farbe der Entladung ermöglicht es Ihnen, den Status der Prostata zu beurteilen. Wenn das empfangene Geheimnis transparent weiß ist, ist alles in Ordnung.

Gelbe Farbtöne in der Entladung können auf das Vorhandensein von Eiter in der Prostata hinweisen. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Urologen aufsuchen. Wenn sich im Ausfluss Gelbtöne befinden, ist eine Selbstmassage gesundheitsschädlich. Am Ende des Verfahrens sollte die Blase geleert werden.

Denken Sie an die Gefahren der Selbstmedikation. Die Prostatamassage ist eine wirksame vorbeugende Maßnahme. Die Behandlung der Prostatitis sollte jedoch von einem Urologen und nicht vom Patienten durchgeführt werden. Hier können Sie über Selbstmassage lesen.

Darüber hinaus basiert die vollständige Prävention von Prostatitis auf einem gesunden Lebensstil und umfasst Sport, nahrhafte und gesunde Ernährung sowie ein regelmäßiges Sexualleben.

Abschluss

Prostatamassage ist also eine natürliche, schmerzlose und kostengünstige Methode, um die Potenz zu steigern und eine Erektion zu verbessern. Darüber hinaus hilft das Verfahren, die Entwicklung einer Prostatitis zu verhindern oder zu stoppen.

Das Verhältnis von urologischer Stimulation und männlicher Libido

Es ist allgemein anerkannt, dass bei Männern im Erwachsenenalter (nach 50 Jahren) Potenzprobleme auftreten. Aufgrund der Tatsache, dass die Prostatitis in den letzten Jahren tendenziell jünger wird, können erektile Dysfunktionen vor dem Hintergrund entzündlicher Prozesse noch früher Anlass zur Sorge geben. In der modernen Urologie sind Prostatamassage und Potenz untrennbar miteinander verbunden. Diese Therapietechnik hat sich in zahlreichen wissenschaftlichen Studien bewährt.

Inhalt des Artikels

Die Wirkung der Massage auf die erektilen Fähigkeiten des Menschen

Die meisten Männer verbinden die Prostatastimulation ausschließlich mit der Notwendigkeit ihrer Behandlung in Situationen, in denen eine Fehlfunktion des Urogenitalsystems diagnostiziert wird. Diese Manipulation zeigt jedoch eine hohe Effizienz als vorbeugende Maßnahmen zur Verringerung der Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Infektions- und Entzündungskrankheiten in den Beckenorganen. Qualifizierte Ärzte und Urologen versichern, dass Prostatamassage und Potenz direkt voneinander abhängen. Während dieses Vorgangs tritt eine aktive Durchblutung der Beckenorgane auf, was sich wiederum positiv auf die Libido auswirkt.

Trotz der Wirksamkeit dieser Manipulation kann eine Wirkung auf die Genitalien zur Erhöhung einer Erektion nur nach vorheriger Absprache mit einem qualifizierten Urologen durchgeführt werden.

In Situationen, in denen ein Mann einen sitzenden Lebensstil hat, sitzende Arbeit, oft Stresssituationen beobachtet werden, diagnostizieren Ärzte eine Verstopfung der Beckenorgane. Infolge einer Funktionsstörung des Kreislaufsystems wird die Prostata äußerst empfindlich und anfällig. In diesem Zustand steigt das potenzielle Risiko für Prostatitis, gutartige Adenome und Urethritis.

Vor dem Hintergrund anhaltender Entzündungsprozesse wird der Mann träge und schnell müde. Der Spiegel an Sexualhormonen im Blut ist signifikant reduziert, wodurch die erektilen Fähigkeiten reduziert werden. Aus diesen Gründen verschreiben Ärzte so oft eine urologische Prostatamassage, um die Wirksamkeit zu erhöhen.

Aufgrund der Tatsache, dass der innere Stoffwechsel und die Regeneration geschädigter Gewebe beschleunigt werden, wird die vorherige Libido auf das Niveau des Mannes zurückgeführt. Durch die Stimulation der Prostata können nicht nur die Durchblutungsprozesse gestartet, sondern auch der Abfluss stagnierender Sekrete normalisiert, die Organe gereinigt, Schwellungen und Entzündungen reduziert werden.

Der Hauptvorteil der Prostatamassage für die Potenz ist die Beseitigung von Muskelkrämpfen und die Normalisierung des lokalen Blutflusses.

Ursachen für verminderte Libido bei Männern

Eine Prostatamassage zur Steigerung der Potenz wird erst nach einer gründlichen Diagnose des Zustands des Urogenitalsystems durchgeführt. Der wahre Erreger entzündlicher Prozesse in den Beckenorganen sollte identifiziert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte solchen Situationen gewidmet werden, in denen ein Mann während einer Erektion schmerzhafte Symptome im Perineum, Schambein, hat. Das Vorhandensein von Blutsekreten im Urin kann ein Hinweis auf das Vorhandensein schwerer Pathologien sein, die eine rechtzeitige medizinische Intervention erfordern.

Arten der Stimulation des männlichen Punktes g

Die Prostata befindet sich so, dass sie über das Rektum und das Perineum zugänglich ist. Aus diesem Grund unterteilen Ärzte die Prostatamassage in externe und interne.

Die folgenden Merkmale verschiedener Techniken zur Stimulation des männlichen Drüsenorgans werden unterschieden:

Interne Massagetechniken werden als effektiver angesehen, wenn sie einen engen Zugang zur Prostata erhalten. In den meisten Fällen sind nicht-invasive Hardwaretechniken für den unabhängigen Gebrauch zu Hause vorgeschrieben. Die externe Stimulation ist in Bezug auf die Schwere der Heilwirkung etwas schlechter, und um ein positives Ergebnis zu erzielen, ist eine langfristige Durchführung solcher Manipulationen erforderlich.

Der Mann allein kann aufgrund der Komplexität des Verfahrens keine urologische Massage durchführen. Die Frau kann die Technik dieser Manipulation beherrschen, die einen gewissen Anteil an der Vielfalt im Sexualleben ausmacht. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, können die folgenden Arten der Stimulation des männlichen Punktes g durchgeführt werden:

  • Erotik – Es dürfen aromatische Massageöle verwendet werden, die die Haut erwärmen und eine intime Atmosphäre schaffen. Das Verfahren besteht darin, verschiedene Körperteile langsam zu reiben, während die Druckkraft allmählich zunimmt. Besonderes Augenmerk wird auf männliche erogene Zonen gelegt;
  • Tantrisch – eine Aktion, bei der Partner sich gegenseitig massieren, um sexuelles Vergnügen zu erreichen. Der Schwerpunkt bei einer solchen Massage liegt auf den Genitalien. Während dieses eigentümlichen Spiels entspannt sich der Mann, und die rektale Stimulation der Prostata ist am angenehmsten.
  • Punkt – die Manipulation des Aufpralls auf bestimmte Punkte auf den Körper eines Mannes. Experten haben bewiesen, dass mit dieser Form der Massage nicht nur entzündliche Prozesse in den Beckenorganen wirksam beseitigt werden, sondern auch die Libido steigt.
Adamour  Prävention und Behandlung von Impotenz zu Hause

Präliminarien

Die urologische Massage sollte mit aller Verantwortung angegangen werden. Um die Prostata effektiv zu stimulieren und die erektilen Fähigkeiten zu verbessern, müssen Sie bestimmte Vorbereitungsregeln für diese Manipulation einhalten.

Ärzte empfehlen, dass Sie die folgenden Schritte ausführen, bevor Sie mit einer Prostatamassage beginnen:

  1. Der beste Stimulationseffekt wird mit einer vollen Blase erzielt. Dazu sollten Sie 1 Stunde vor der Manipulation etwa einen Liter destilliertes Wasser trinken.
  2. Wenn ein Mann beschließt, die Drüse rektal zu massieren, muss das Rektum vor dem Eingriff auf natürliche Weise entleert werden. In Situationen, in denen Probleme mit Stuhlstörungen in Form von häufiger Verstopfung auftreten, können Sie Abführmittel verwenden, die die Peristaltik verbessern, oder eine spezielle Gummibirne. Mikroclyster können nicht nur mit gekochtem Wasser, sondern auch mit einer Lösung von Kamille durchgeführt werden, die eine entzündungshemmende Behandlung der Schleimhäute bietet.
  3. Beachten Sie die Regeln der Intimhygiene. Nach dem Entleeren des Darms sollten die Genitalien und der Anus gründlich gewaschen werden.
  4. Das Verfahren zur Stimulation der Prostata in digitalen Situationen umfasst die Verwendung von Latexhandschuhen. Wenn ein Mann zu diesem Zweck ein spezielles Vibrationsmassagegerät erworben hat, muss ihm ein Kondom angelegt werden.
  5. Es ist äußerst wichtig, sich an die Notwendigkeit zu erinnern, ein spezielles Gelschmiermittel auf Wasserbasis zu verwenden. Schmiermittel auf Silikon- oder Ölbasis sind aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit einer Reizung der empfindlichen Schleimhäute des Rektums nicht geeignet.
  6. 2 Stunden vor der Stimulation der Prostata wird empfohlen, nicht zu essen.
  7. Wenn die Massage unabhängig von einem Mann durchgeführt wird, ist die Haltung des Embryos am angenehmsten. In Situationen, in denen der Ehepartner eine Massage durchführt, ist es am besten, mit gespreizten Beinen und gebeugten Knien auf dem Rücken zu liegen.

Vorbehaltlich dieser einfachen Regeln ist die Prostatamassage so angenehm wie möglich und garantiert einem Mann Freude.

Stimulationstechnik

Urologen warnen, dass während der ersten drei Massagesitzungen ein leichtes Unbehagen beim Einführen eines Vibrationsstimulators oder Fingers zulässig ist (abhängig von der Wahl der Technik). Anschließend gewöhnt sich der Mann an die inneren Empfindungen, entspannt sich und erfährt keine Unannehmlichkeiten durch den Eingriff.

Es sollte verstanden werden, dass Sie die Manipulation sofort beenden und einen Arzt konsultieren sollten, wenn während der Prostatastimulation scharfe Krämpfe auftreten. Schmerzhafte Symptome können auf das Vorhandensein schwerer Pathologien hinweisen, die einen speziellen therapeutischen Ansatz erfordern.

Die Dauer der Behandlung von Prostatitis mit Massagetechniken wird ausschließlich individuell für jeden Patienten ausgewählt. Männer unterziehen sich normalerweise der ersten Therapie, die aus 7 bis 10 Eingriffen besteht. Nach einer einwöchigen Pause kann der Urologe eine Wiederholungsbehandlung verschreiben. Wenn das Ziel darin besteht, sexuelles Vergnügen zu erlangen und die Potenz zu steigern, reicht es aus, alle zwei Tage eine urologische Massage durchzuführen.

Vor der Manipulation ist es unbedingt erforderlich, dass der Mann in einem ruhigen Zustand entspannt ist. Wenn es zu eingeschränkt ist, treten vor dem Hintergrund der Kompression der Prostatamuskulatur unangenehme Empfindungen während der Stimulation des g-Punktes auf. Der Finger oder Rektalapparat sollte langsam und genau eingeführt werden. Wenn Sie die Prostata erreicht haben (in einer Tiefe von ca. 5 cm), sollten Sie anfangen, sanfte Kreisbewegungen auszuführen. Es ist strengstens verboten, auf die Prostata zu drücken, da jeder aggressive und scharfe Aufprall auf die empfindliche Prostata zu deren mechanischer Verletzung führt. Bei erektilen Problemen tritt die Ejakulation nicht immer am Ende des Verfahrens auf. Dieses Problem wird jedoch im Verlauf der Massagetherapie effektiv gelöst.

Abschluss

Die Prostatamassage hat nicht nur eine heilende Wirkung bei verschiedenen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Beckenorgane, sondern ist auch eine hervorragende Methode zur Steigerung der Wirksamkeit. Aufgrund der aktiven Durchblutung während der Exposition gegenüber dem männlichen Punkt g tritt eine Erhöhung der Libido auf, die Prozesse des Sekretabflusses werden normalisiert. Es ist ratsam, dieses Verfahren nur nach Rücksprache mit einem Urologen durchzuführen, da es wichtig ist, das Vorhandensein schwerer Pathologien auszuschließen, bei denen eine urologische Stimulation verboten ist.

Wie man einen Prostata-Orgasmus verursacht: Massage und andere Methoden

Das Massieren der Prostata ist Teil einer komplexen Therapie zur Behandlung chronisch entzündlicher Prozesse mit Prostatitis. Es wird auch als Prophylaxe eingesetzt, um eine Abnahme der männlichen Sexualfunktion zu verhindern. Wenn während des Eingriffs ein Orgasmus der Prostata auftritt oder eine Erektion auftritt, halten viele dies für abnormal. Dies ist jedoch eine völlig natürliche Reaktion des Körpers.

Die Wirkung der Massage auf eine Erektion

Stagnation wird während der Prostatamassage beseitigt und verhindert die Sekretion im Körper.

Aufgrund dessen ist die Entzündung schneller und die Behandlung wird effektiver. Zusätzlich verbessert sich die Arbeit des Fortpflanzungssystems, wodurch während des Eingriffs ein Orgasmus und eine Erektion auftreten können.

Dies ist auf eine künstliche Stimulation des Organs zurückzuführen, die der Körper als Teil des sexuellen Kontakts wahrnimmt und daher entsprechend reagiert.

Deshalb tritt ein Orgasmus während einer Prostatamassage oder einer Erektion als natürliche Reaktion des Körpers auf einen ähnlichen Effekt auf.

Während einer Erektion strömt Blut zu den Genitalien, wodurch das Volumen erheblich zunimmt und die scheinbare Spannung aufgrund von Erregung auftritt. Dies wird auch beobachtet, wenn eine Stimulation der Prostata durchgeführt wird, und dies ist auf die Wirkung auf die erogene Zone zurückzuführen. Mit diesem Verfahren können Sie Folgendes erreichen:

  • die Dauer einer Erektion erhöhen;
  • Potenzverbesserung;
  • Dauer und Helligkeit des Orgasmus;
  • die Dauer des Geschlechtsverkehrs.

Orgasmus und Erektion während der Massage

Mit diesem Verfahren können Sie die erektile Dysfunktion beseitigen, die beim Patienten beim Geschlechtsverkehr beobachtet wird. Wenn während der Massage der Prostata eine Erektion auftritt und der Penis steigt, sollten Sie sich daher keine Sorgen machen. Erregung und Orgasmus nach einiger Zeit sind in diesem Fall normal und zeigen die korrekte Funktion des Urogenitalsystems bei Männern an. Es ist wichtig, dass der Patient vollständig entspannt ist, damit der Eingriff korrekt durchgeführt wird.

Adamour  Rauchen und Potenz wie Zigaretten beeinflussen die Potenz bei Männern

Wissenswertes! Vor dem Eingriff muss der Arzt den Patienten warnen, dass während des Eingriffs ein Prostata-Orgasmus und eine Erektion möglich sind.

Nützliches Video: Wie man einen Orgasmus durch Prostatamassage erlebt

Sollte immer eine Erektion auftreten

Während des Eingriffs haben einige Männer überhaupt keine Erregung, ganz zu schweigen vom Orgasmus der Prostata. Normalerweise treten bei allen Männern beim Massieren der Prostata nach einer bestimmten Zeit Erregung und Erektion auf. Andere haben möglicherweise überhaupt nichts, und das ist normal. Die Wissenschaft erklärt, dass häufig keine Erektion auftritt, wenn das Verfahren für eine kurze Zeit durchgeführt wird, um das Organ zu diagnostizieren. Wenn jedoch bei regelmäßiger Anwendung zu therapeutischen Zwecken eine Erektion während der Prostatamassage ständig fehlt, bedeutet dies:

  • Das Vorhandensein von Verstößen in der Funktion des Fortpflanzungssystems oder der Prostata. Es kann sich auch um eine Fehlfunktion des Herz-Kreislauf-Systems handeln, die sich in einer Verringerung des Blutflusses kleiner Kapillaren äußert, die für die Abgabe der notwendigen Nährstoffe an die Genitalien verantwortlich sind.
  • Psychologische Verengung. Es manifestiert sich, wenn die Prostata durch das Rektum stimuliert wird und der Körper sich nicht entspannen kann. Und dies ist eine wichtige Regel für die Implementierung eines solchen Verfahrens.

Bei einem akuten Entzündungsprozess ist es jedoch nicht zu erwarten, dass es während der Prostatamassage zu Erregung oder Erektion kommt. Hier ist die Situation ganz anders.

Wenn die Prostata entzündet ist, werden Funktionsstörungen beobachtet.

Im akuten Prozess wird keine Massage durchgeführt, da Sie zuerst Entzündungen beseitigen sowie den Lymph- und Blutfluss normalisieren müssen.

Erst danach kann die sexuelle Dysfunktion wiederhergestellt werden.

Zu diesem Zweck sollte die Massage jedoch schonender durchgeführt werden als mit einer einfachen Behandlung der erektilen Dysfunktion.

Der Mechanismus der männlichen Erektion

Das Auftreten von Potenz ist mit dem Prozess der Blutversorgung des männlichen Genitalorgans verbunden. Bei einer Erektion erhält es also ein 8-mal höheres Blutvolumen als in einem ruhigen Zustand. Das Auftreten einer normalen Erektion ist nur möglich, wenn keine Verletzungen des Blutflusses sowie des Nervensystems vorliegen. Über die Prostata gelangt Blut in das Genitalorgan sowie Nervenimpulse aus dem Gehirn. Daher führen Verstöße gegen seine Arbeit oder entzündliche Prozesse zu einer Abnahme der Wirksamkeit.

Eine Erektion während der Prostatamassage tritt aufgrund der Stimulation der Nervenenden der Drüse auf. Dies ist auf die Auswirkungen auf die erogene Zone zurückzuführen, bei der es sich um dieses Organ handelt.

Wenn während der Massage der Prostata ein Orgasmus auftritt, bedeutet dies, dass der Eingriff vom Arzt ordnungsgemäß durchgeführt wird und der Patient sich entspannen konnte. Die Gefühle in diesem Fall sind für jeden Mann unterschiedlich. Einige empfinden angenehmere Empfindungen, andere fühlen möglicherweise überhaupt nichts. Daher ist bei einigen der Prostata-Orgasmus dem üblichen ähnlich, während er sich bei anderen in den Gefühlen erheblich unterscheiden kann. Hier spielt auch die psychologische Komponente die Rolle.

Die Wirkung der Massage auf den Körper

Eisen selbst ist von einer Vielzahl von Nervenfasern sowie Blutgefäßen des Kreislaufsystems umgeben. Daher ist es über das autonome Nervensystem mit vielen menschlichen Organen verbunden.

Die Funktion des Körpers wird durch männliche Hormone beeinflusst.

Darüber hinaus wird die Prostata bei Männern als „zweites Herz“ bezeichnet, da sie bei korrekter Funktion Nervenimpulse an die Hypophyse sendet, von wo aus die Signale an die Schilddrüse und andere Drüsen gehen, die Hormone und Lymphe absondern.

Die Stimulation der Prostata durch Massage führt zu einer erhöhten Produktion dieser Substanzen, was die Funktion des gesamten Organismus verbessert.

Nebenwirkungen

Wenn der Massagekurs korrekt durchgeführt wurde, spürt der Mann Leichtigkeit, Erleichterung und die Manifestationen negativer Symptome sind signifikant reduziert. Organstimulationsverfahren eliminieren erektile Dysfunktion und Urinieren.

Wichtig! Manchmal gibt es Nebenwirkungen, die je nach Schweregrad die Norm oder Pathologie sind.

Vor Beginn der Massage oder wenn sie verschrieben wird, muss der Arzt den Patienten vor den möglichen Folgen einer solchen Behandlung warnen. Also, das Aussehen von:

  • Verunreinigungen von Blut oder Eiter in der Zusammensetzung von Urin, Kot oder Samenflüssigkeit. Die Verbesserung der Sekretionsfunktion des Organs geht mit einer Reinigung der Prostata von jeglicher stehenden Flüssigkeit einher. Das Auftreten von Blut im Kot weist auf eine Verletzung der Schleimhaut des Rektums hin, die auch durch Schmerzen in diesem Bereich angezeigt wird. Dies ist aufgrund eines falschen Verfahrens möglich. Die Norm ist das Vorhandensein von Blut im Urin und in der Samenflüssigkeit für nicht mehr als 2 Tage in kleinen Mengen.
  • Schmerzen verstärken. Es kann während oder nach der Massage auftreten. Der Grund dafür ist das Vorhandensein eines Entzündungsherdes sowie eine übermäßig starke Wirkung auf die Prostata während des Eingriffs aufgrund eines Traumas der Drüse oder des Darms.
  • Erhöhte Häufigkeit des Wasserlassens. Tritt normalerweise am ersten Tag nach Beginn einer Behandlungssitzung auf. Es wird als normal angesehen und tritt aufgrund eines Druckabfalls der Drüse auf den Harnröhrenkanal auf, wodurch der Urin den Körper freier verlassen kann.

Nützliches Video

Die Prostatamassage ist ein therapeutisches und prophylaktisches Verfahren, das durchgeführt wird, um die sexuelle Funktion wiederherzustellen oder Organerkrankungen zu beseitigen. Während des Stimulationsprozesses ist eine Erektion sowie ein Orgasmus der Prostata möglich, was eine normale Reaktion des Körpers auf die Wirkung ist.

Shahinclub Deutschland