Potenzstörungen

In den letzten Jahren hat eine wachsende Anzahl von Männern an einer beeinträchtigten Potenz gelitten. Es ist alarmierend, dass immer mehr solche Störungen in jungen Jahren auftreten. Warum passiert das und wie kann man es vermeiden?

Schnarchen, Apnoe, Schlaflosigkeit oder andere Probleme? Wenden Sie sich an das Schlafmedizinische Zentrum in der Rehabilitationsklinik in Khamovniki. Wir helfen Ihnen! Stellen Sie Fragen und melden Sie sich telefonisch für eine Beratung an: 8 (495) 266-55-35.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist eine Verletzung der Potenz? Gründe

Eine Verletzung der Potenz ist die Unfähigkeit eines Mannes, einen vollständigen Geschlechtsverkehr zu vollenden. Hier lohnt es sich, den Mythos sofort zu zerstreuen, dass bei einem echten Mann in hundert Prozent der Fälle alles funktioniert. Ärzte sagen, dass eine gesunde Person erfolgreich 75% des Geschlechtsverkehrs hat, den sie zu begehen versucht. 25% der „Ausfälle“ können durch Stress, körperliche Müdigkeit, Unattraktivität eines Partners und dergleichen verursacht werden, und eine Verletzung der Potenz wird nicht berücksichtigt.

Die Störung ist keine eigenständige Krankheit, sie hat immer einen objektiven Grund. Hier sind die häufigsten Ursachen für Potenzstörungen:

Adamour  Medikamente zur Steigerung der Erektion

  • Psychologische Probleme
  • Nevrozы
  • Depression
  • Schlafstörungen (obstruktives Schlafapnoe-Syndrom, Schnarchen, Schlaflosigkeit)
  • Verletzungen der Wirbelsäule und des Beckens mit Nervenschäden, Osteochondrose, Multipler Sklerose und einigen anderen neurologischen Erkrankungen
  • Prostatitis, urologische Erkrankungen
  • Diabetes
  • Arterielle Hypertonie, Atherosklerose
  • Einnahme bestimmter Medikamente
  • Alkoholismus, Rauchen, Drogenabhängigkeit
  • Bewegungsmangel.

Das Alter steht übrigens nicht in direktem Zusammenhang mit einer beeinträchtigten Potenz. Männer sind der Meinung, dass es nach vierzig Jahren kein Entrinnen mehr gibt, aber dies ist nicht der Fall. Es ist nur so, dass im Laufe der Jahre die Wahrscheinlichkeit von Krankheiten, die es verursachen, zunimmt und Fehler im Lebensstil die Gesundheit beeinträchtigen.

Schlafapnoe und Potenzstörung

Potenzstörungen, die durch Stress, Herzerkrankungen, Diabetes und andere Probleme verursacht werden, sind ein recht häufiges Phänomen. Der Zusammenhang zwischen Impotenz und Schlafstörungen, vor allem obstruktiver Schlafapnoe (OSA), ist jedoch nicht so offensichtlich. Lassen Sie uns daher näher darauf eingehen.

Bei Männern mit Apnoe stoppt die Atmung während des Schlafes regelmäßig. In solchen Momenten wird das Blut nicht mit Sauerstoff aus der eingeatmeten Luft angereichert, und es tritt Hypoxie auf – Sauerstoffmangel. Wenn der Sauerstoffmangel im Blut kritisch wird, wacht das Gehirn teilweise auf und die Atmung wird wiederhergestellt. Solche häufigen Mikroerwachungen führen dazu, dass der Patient praktisch keine Phase des Tiefschlafes hat, sein Schlaf ist fast immer oberflächlich.

Das Video zeigt einen klinischen Fall. Ein Patient mit Schlafapnoe-Syndrom berichtet über die Hauptbeschwerden, die Vorgeschichte seiner Krankheit und wie sehr sich seine Lebensqualität im Zusammenhang mit dieser Krankheit verändert hat.

Die Phase des Tiefschlafes ist jedoch für den Körper von entscheidender Bedeutung, um viele wichtige Prozesse auszuführen, einschließlich der Produktion bestimmter Hormone. Eines davon ist das männliche Sexualhormon Testosteron. Ein Mangel an Tiefschlaf führt zu einer Abnahme des Testosteronspiegels, was sich auf die Wirksamkeit auswirkt. Zu Beginn der Krankheit kann sich eine Verletzung der Potenz in Abwesenheit einer nächtlichen Erektion manifestieren, auf die nur wenige Patienten achten. Später kommt es zu einer Abnahme der Stärke der Erektion am Tag, was die Patienten viel mehr beunruhigt.

Darüber hinaus spiegelt sich die Hypoxie, die während der Schlafapnoe auftritt, in allen im Körper ablaufenden Stoffwechselprozessen wider. OSA verursacht häufig Fettleibigkeit, erhöht das Entwicklungsrisiko oder verschlimmert den Verlauf von Herz-Kreislauf- und endokrinen Erkrankungen. All dies wirkt sich auch nicht optimal auf die Qualität des Sexuallebens aus.

Adamour  Geschwächte Erektion und jetzt die Krümmung des Penis

Symptome einer Potenzstörung

Wenn man sich die aufgeführten Krankheiten und Zustände ansieht, kann man feststellen, dass eine Potenzverletzung durch zwei Gruppen von Ursachen verursacht wird. Eine psychogene Beeinträchtigung der Potenz ist mit psychischen Problemen und Zuständen verbunden, die nicht von genitalen Läsionen begleitet werden. Die organische Potenzstörung ist eine Komplikation von Krankheiten, die normalerweise die Gefäße und Nerven betreffen.

Die Symptome von Potenzstörungen für jede dieser beiden Gruppen sind ebenfalls unterschiedlich. Eine psychogene Störung tritt plötzlich auf, manifestiert sich regelmäßig und verschwindet, nachdem die Ursache beseitigt ist. Bio entwickelt sich allmählich weiter und entwickelt sich weiter, manifestiert sich ständig und ist schwieriger zu korrigieren.

Die Verletzung der Potenz selbst kann in verschiedenen Stadien des Geschlechtsverkehrs auftreten und in Form einer Abnahme der Libido, einer unzureichenden Erektion, einer frühen oder späten Ejakulation oder eines mangelnden Orgasmusgefühls auftreten. Oft tritt zu Beginn ein Fehler einer Komponente auf, und andere treten bei.

Die häufigste Manifestation ist eine unzureichende Erektionsstärke, daher setzen einige ein gleiches Zeichen zwischen beeinträchtigter Potenz und erektiler Dysfunktion. Wie wir jedoch sehen, ist das erste Konzept umfassender.

Diagnose und Behandlung von Potenzstörungen

Es ist ermutigend, dass die meisten Fälle von Potenzstörungen behandelbar sind. Hierzu ist es jedoch notwendig, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren, was viele Männer aus verschiedenen Gründen nicht tun. Dazu gehören Verlegenheit aufgrund der heiklen Natur des Problems, die Hoffnung, dass sich alles von selbst erholt, oder die Angst, herauszufinden, dass das Problem eine schwere Krankheit ist. Denken Sie jedoch daran, dass Sie die medizinische Versorgung nicht vernachlässigen sollten, wenn sexuelle Beziehungen für Sie wichtig sind.

Psychogene Ursachen können zusammen mit einem Partner beseitigt werden oder wenn sie schwerwiegend sind, einen spezialisierten Psychotherapeuten konsultieren. Wenn Sie sich an den Andrologen wenden, können Sie die organische Ursache für die Verletzung der Potenz identifizieren und beseitigen.

Zunächst sucht dieser Spezialist immer nach möglichen Prostatitis- und Entzündungskrankheiten der Harnwege. Zu diesem Zweck kann der Arzt den Patienten zu einer Konsultation mit einem Urologen überweisen, der eine Blutuntersuchung, Ultraschall und andere notwendige diagnostische Verfahren verschreibt. Wenn entzündliche Erkrankungen nicht erkannt werden, müssen Sie möglicherweise einen Endokrinologen konsultieren und den Spiegel bestimmter Hormone bestimmen. Hormonelle Störungen sind auch eine häufige Ursache für eine beeinträchtigte Potenz.

Adamour  Können Babys eine Erektion haben

Gefäß- und Nervenkrankheiten werden mit modernen Methoden erfolgreich diagnostiziert – Ultraschall-Dopplerographie, Biotensiometrie und andere.

Wenn Sie eine bereits diagnostizierte Krankheit haben und eine Behandlung erhalten, sollten Sie sich im Falle einer Potenzverletzung an Ihren Arzt wenden. Die Störung kann sowohl durch die Krankheit selbst als auch durch die zur Behandlung verwendeten Medikamente verursacht werden. Im ersten Fall werden Ihnen Möglichkeiten zur Wiederherstellung der Potenz angeboten, im zweiten Fall wird der Medikationsplan angepasst.

Schnarchen, Apnoe, Schlaflosigkeit oder andere Probleme? Wenden Sie sich an das Schlafmedizinische Zentrum in der Rehabilitationsklinik in Khamovniki. Wir helfen Ihnen! Stellen Sie Fragen und melden Sie sich telefonisch für eine Beratung an: 8 (495) 266-55-35.

Das Methodenspektrum zur Behandlung von Potenzstörungen ist sehr breit – von Medikamenten bis hin zu chirurgischen Eingriffen. Es hängt alles von ihrer Ursache ab.

Es sollte betont werden, dass Sie sich nicht selbst behandeln sollten, indem Sie sich Medikamente wie Viagra verschreiben. Sie können sich negativ auswirken, wenn sie nicht gemäß den Indikationen und ohne ärztliche Empfehlung eingenommen werden.

Prävention von Potenzstörungen

Wie bei jeder Krankheit ist eine Verletzung der Potenz leichter zu verhindern als zu behandeln. Sie können dies auf folgende Arten tun.

  • Beachten Sie insbesondere die Grundsätze eines gesunden Lebensstils, essen Sie richtig und trainieren Sie regelmäßig. Ein sitzender Lebensstil ist nicht nur an sich schädlich, er verursacht auch eine Blutstagnation in den Beckenorganen, und dies wird durch verschiedene Krankheiten und Potenzstörungen erschwert.
  • Schlechte Gewohnheiten ablehnen. Sowohl Alkohol als auch Nikotin wirken sich nachteilig auf den Zustand der Blutgefäße aus und vergiften den gesamten Körper.
  • Habe ein normales Sexleben, vorzugsweise mit einem regulären Partner. Dies ist auch eine Maßnahme zur Bekämpfung der Stagnation.
  • Schlafstörungen heilen. Eine ziemlich häufige Erkrankung wie das Schlafapnoe-Syndrom, bei der der Schlaf einer schlafenden Person für eine Weile aufhört, droht mit vielen Komplikationen. Darunter, wie oben erwähnt, und Verstöße gegen die Potenz. Spezialisten somnologischer Zentren, darunter das Zentrum für Schlafmedizin in der Rehabilitationsklinik in Khamovniki, helfen ihren Patienten bei der Bewältigung dieses Problems.

Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und die Behandlung zu beginnen, ohne auf Komplikationen zu warten.

Shahinclub Deutschland