Potenzsteigerung nach 60 Jahren

Mit zunehmendem Alter nimmt der Sexualtrieb ab. Nicht jeder ist bereit, sich mit diesem Problem auseinanderzusetzen, da es viele Beispiele für aktives Sexualleben im Alter gibt. Aus physiologischer Sicht kann ein Mann ein Vater bis zu 96 Jahren werden, zumindest ist dies der Rekord, den ein Einwohner Indiens aufgestellt hat. Der Hauptfaktor für "sexuelle" Langlebigkeit ist die richtige Lebensweise, in einfachen Worten, fast alles hängt vom Mann selbst ab. Es gibt aber noch viele andere Mittel, um die Wirksamkeit zu steigern.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Merkmale des Fortpflanzungssystems nach 60 Jahren

Entgegen aller Meinungen kann man im Alter Sex haben. Natürlich ändert sich in diesem Alter die Beziehung zwischen den Paaren, der Sexualtrieb wird nicht so stark, dass es viel länger dauert, bis er erregt wird. Mit 60 Jahren ist das Sexualleben von Männern ruhig und gemessen, aber trotzdem sollte es regelmäßig sein.

Adamour  Was beeinflusst das Wachstum des Penis und was bestimmt die Größe des Penis

Bei Männern im Erwachsenenalter nimmt die Produktion des wichtigsten männlichen Sexualhormons Testosteron ab. Im Körper spielt er eine der Hauptrollen. Der erste Mangel ist nach vierzig Jahren akut zu spüren, wenn der Körper bereits nicht mehr so ​​aktiv ist wie zuvor.

Aber trotz der Tatsache, dass die sexuelle Aktivität abnimmt, ist das sexuelle Verlangen immer noch da. Es ist wichtig zu beachten, dass die Beendigung der erektilen Dysfunktion nach 60 oder mehr Jahren ein natürlicher Prozess ist, der als normal angesehen wird. Nach 65 Jahren kann jedes Jahr für einen Mann intim das letzte sein. Heute gibt es jedoch genügend Methoden, um diese Zeit auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Warum die Potenz schwächer wird

Bevor Sie darüber sprechen, wie Sie die Potenz nach 60 Jahren steigern können, sollten Sie verstehen, welche Faktoren zu ihrer Abnahme führen. Es gibt ziemlich viele von ihnen, aber unter den häufigsten kann man unterscheiden:

  1. Rauchen. Tabak wirkt sich negativ auf das Gefäßsystem aus. Dies betrifft besonders stark die unteren Extremitäten, da dort die Durchblutung gut sein sollte. Nikotin führt zu Vasokonstriktion, Durchgängigkeit ist beeinträchtigt. Darüber hinaus ist Rauchen eine der Ursachen für Atherosklerose. Die Krankheit verändert das gesamte Gefäßsystem und führt zur Bildung von Blutgerinnseln.
  2. Alkoholmissbrauch. Männer, die Alkohol trinken, leiden um ein Vielfaches häufiger an Impotenz als Männer, die ein solches Trinken vermeiden. Dies gilt insbesondere für Bierliebhaber. Das Getränk provoziert eine Erhöhung des weiblichen Sexualhormons im Körper. Es verändert das Erscheinungsbild, stört interne Prozesse.
  3. Drogen. Dies gilt für absolut jede Art von Medikament, egal ob sie leicht oder stark sind. Solche Substanzen sind schädlich für den ganzen Körper. Es wird fast unmöglich, sich nach längerem Gebrauch zu erholen, selbst starke Medikamente erweisen sich oft als machtlos.
  4. Erkrankungen der Harnröhre Nicht nur ein Ungleichgewicht der Hormone führt zu einer Verletzung der sexuellen Aktivität. Viele Erkrankungen der Blase führen zu Potenz.
  5. Mangel an Aktivität. Oft Zeitvertreib sitzen, mangelnde Aktivität – das sind die Ursachen für Durchblutungsstörungen im Körper.
  6. Psychologie Es ist unmöglich, psychische Probleme nicht zu bemerken, viele von ihnen werden zur Ursache von Impotenz. Häufiger Stress, Depressionen und Streitigkeiten verletzen die Potenz. Leider ist aber ein psychisches Trauma besonders schwer zu behandeln.
  7. Müdigkeit Ein Mann sollte besonders auf den Körperton achten. Und physischer und psychischer Stress erschöpft den Körper, unabhängig davon, wie alt er ist, 30 oder 60 Jahre alt.
  8. Mangel an Nährstoffen im Körper. Je älter der Mann, desto mehr Aufmerksamkeit sollte er seiner Ernährung widmen. Mit 60 ist es für den Körper schwieriger, Bakterien und Fette zu bekämpfen, die durch die Mundhöhle gelangen. Deshalb ist es so wichtig zu kontrollieren, was auf der Platte vorhanden ist.
Adamour  Selectra Gebrauchsanweisung, Bewertungen von Ärzten und Patienten, Preis, Analoga

Dies ist keine vollständige Liste dessen, was die Qualität der Potenz beeinflussen kann, aber es sind diese Faktoren, die grundlegend werden.

Richtige Ernährung zur Steigerung der Potenz

Wie kann man die Potenz in 60 Jahren verbessern? Eine normale, nahrhafte Ernährung mit 60 Jahren ist die Hauptgarantie für die Gesundheit. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine richtig zusammengestellte Diät die Wirksamkeit auf 80 oder mehr Jahre verlängern kann. Grundregeln:

  • Erhöhen Sie die Menge an Ballaststoffen in Lebensmitteln.
  • Salzaufnahme minimieren;
  • essen Sie so viele Meeresfrüchte wie möglich;
  • Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel ablehnen;
  • Fügen Sie mehr Lebensmittel hinzu, die reich an Magnesium und Kalzium sind.

Wie oben erwähnt, ist es besonders wichtig, dass keine alkoholischen Getränke vorhanden sind. Iss mehr Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Nüsse, mageres Fleisch und Fisch.

Sport zur Stärkung der männlichen Kräfte

Nach 60 Jahren können Sie die Potenz nicht nur bei einigen Produkten, sondern auch beim aktiven Sport steigern. Es ist ein solches Training, das das Herz-Kreislauf-System stärkt. Unter allen Übungen sind folgende besonders nützlich:

  1. Klassen für den Beckenbereich. Zuallererst sollten solche Übungen entspannend sein, damit die Leistengegend nicht erhöhtem Stress ausgesetzt ist. Das Hauptziel ist die Verbesserung der Durchblutung der Beckenorgane.
  2. Aerobic-Übungen. Genau wie in der vorherigen Ansicht verbessern solche Belastungen die Durchblutung und tragen zu einer besseren Füllung des Corpus Cavernosum mit Blut bei.
  3. Yoga Vielleicht ist dies die einzige Art von Belastung, die nicht nur physiologisch, sondern auch psychologisch nützlich ist. Jede Asana hilft beim Entspannen, es ist der Bereich, der sie braucht, der stimuliert wird.

Bevor Sie eine Übung auswählen und durchführen, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. In einigen Fällen kann Stress Ihre Gesundheit schädigen und verschlimmern.

Adamour  Warum es keine Erektion gibt Gründe für das Fehlen einer Erektion bei Männern

Regelmäßiges Sexualleben

Wer hat gesagt, dass Sie nach 40 Jahren in einem intimen Leben ein Ende haben müssen? Oft sind dies nur Vorurteile, denen viele folgen. In der Tat ist dies nicht so, Sex mit 60 ist nicht nur möglich, sondern auch nützlich. Es ist regelmäßige Intimität, die hilft, den Körper in guter Form zu halten.

Rezepte der traditionellen Medizin

Wie kann man die Potenz in 60 erhöhen? Es sind viele beliebte Methoden bekannt, mit denen eine geschwächte Potenz schnell wiederhergestellt werden kann. Beispiele für die Herstellung einiger von ihnen sind nachstehend aufgeführt:

  1. Ginseng ist ein bekanntes natürliches Aphrodisiakum. Sie können die Tinktur selbst vorbereiten oder bereits fertig in der Apotheke kaufen. Füllen Sie 21 Gramm trockene Wurzel mit 25 Millilitern verdünntem Alkohol. 4 Tage ziehen lassen, dann abseihen. Nehmen Sie dreimal täglich XNUMX Tropfen vor den Mahlzeiten ein. Aufgrund der Tatsache, dass die Tinktur eine tonisierende Eigenschaft hat, wird eine Einnahme XNUMX Stunden vor dem Schlafengehen nicht empfohlen.
  2. Karottenbrühe. Grobe Karotten reiben. Drei Löffel gießen 200 Milliliter gekochte Milch. Einige Minuten köcheln lassen. Nehmen Sie das fertige Arzneimittel jeden Tag bis zu vier Mal in einem Esslöffel ein.
  3. Frische Zwiebeln sind nützlich, und Sie können auch Tinktur daraus zubereiten. Mahlen Sie zwei kleine Zwiebeln, gießen Sie die Scheiben mit 0,4 Litern Wasser ein und lassen Sie es eine halbe Stunde ziehen. Dreimal täglich in kleinen Mengen anwenden.
  4. Walnüsse – das nützlichste Produkt für die männliche Potenz. Sie können täglich bis zu 200 Gramm essen. Es ist auch nützlich, Nüsse mit Honig zu mischen.

Männer ab 60 Jahren sollten verstehen, dass nichts unmöglich ist. Und selbst wenn die Potenz aus irgendeinem Grund schwach wird, können Sie alles tun, um sie wiederherzustellen.

Shahinclub Deutschland