Potenzprobleme (2)

Das Vorhandensein eines Potenzproblems bei Männern ist ein äußerst wichtiger Punkt, der in keinem Fall ignoriert werden kann. Im Falle einer ähnlichen Situation ist es wichtig zu wissen, welcher Arzt diese Krankheit behandelt, und auf die begleitenden Symptome zu achten. Es ist notwendig, so schnell wie möglich einen Spezialisten zu konsultieren, um die Diagnose und Behandlung der Krankheit zu behandeln. Wenn Sie nichts tun, lassen Sie die Situation zufällig los, dann gibt es eine Chance – in Zukunft werden Sie sowohl physisch als auch emotional ernsthafte Gesundheitsprobleme haben.

Es besteht ein Missverständnis, dass männliche Potenzprobleme nur im Erwachsenenalter und im Rentenalter auftreten. Wie die Praxis zeigt, ist in Wirklichkeit alles anders. Misserfolge des Sexualplans können absolut jeden überholen, unabhängig von Alter und sozialem Status, einschließlich des jungen Mannes. Aber ältere und ältere Männer haben häufiger Probleme als junge Männer. Dies liegt an den physiologischen Eigenschaften und dem Gesundheitszustand des Körpers.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Psychologische Gründe

Jedes Problem mit der Potenz hat psychische oder physische Ursachen. Jeder dieser Fälle erfordert eine sorgfältige Analyse, Überweisung an Spezialisten und eine qualifizierte Behandlung. Wenn aufgrund psychischer Erfahrungen Fehler auftreten und psychische Impotenz auftritt, kann dies durch Folgendes ausgelöst werden:

  1. Versagen beim ersten Geschlechtsverkehr. Tatsächlich treten bei Männern sehr oft Probleme mit der Potenz gerade beim ersten Geschlechtsverkehr auf. Es ist nur so, dass manche Menschen nicht darauf achten und ruhig weiterleben, während andere sehr auf Versagen oder eine unangenehme Situation bedacht sind und dies für viele Jahre nicht vergessen können. Es kommt vor, dass diese unangenehme Situation und die erlebten Emotionen im Unterbewusstsein bleiben und in Zukunft im ungünstigsten Moment auftreten.
  2. Angst entspricht nicht den Erwartungen eines Sexualpartners. Nervenspannung und starker emotionaler Stress wirken sich negativ auf die männliche Potenz aus.
  3. Mangel an aufrichtiger Anziehungskraft auf das andere Geschlecht. Sexuelle Inkompatibilität und eine gewisse Antipathie können auch die Nützlichkeit des Sexuallebens beeinträchtigen.
  4. Negative Kritik an einem ehemaligen oder echten Sexualpartner. Wenn ein Mann sexueller Kritik und Lächerlichkeit ausgesetzt war, ist es wahrscheinlich, dass dies zu ständigen Problemen mit der Potenz führte.
Adamour  Die besten flüssigen Vitamine nach Kundenrezensionen

Dies sind weit entfernt von allen möglichen psychischen Problemen mit der Potenz, es gibt viele weitere Gründe. Jeder Fall muss einzeln betrachtet und analysiert werden. Wenn Sie eine psychische Impotenz vermuten, konsultieren Sie sofort einen Arzt – Psychologen.

Möglichkeiten zur Lösung psychischer Probleme

Zunächst müssen Sie Ihren Zustand und Ihre Situationen, in denen Probleme mit der Potenz auftreten, sorgfältig analysieren. Es ist notwendig herauszufinden, was genau die Hauptursache für das Auftreten von sexuellen Fehlern ist. Es ist wichtig zu verstehen, welche Emotionen Sie in dieser Zeit erleben: Angst, Wut, Verwüstung und die Ursache für ihr Auftreten zu finden. Der Arzt wird Ihnen alle wichtigen Fragen stellen, die Symptome analysieren und die notwendige Behandlung durchführen.

Die Behandlung besteht aus sorgfältiger Arbeit an sich selbst, Übungen zur Steigerung des Selbstwertgefühls sind relevant. Ein erfahrener Spezialist hilft Ihnen professionell bei der Lösung Ihres Problems. Eine Voraussetzung für die Beseitigung von psychischer Impotenz ist die Anwesenheit eines zuverlässigen Sexualpartners, der stets moralische und körperliche Unterstützung leisten kann.

Wenn ein Versagen der Potenz in keiner Weise mit dem psychischen Zustand eines Menschen zusammenhängt, ist es notwendig, nach physiologischen Gründen zu suchen.

Physiologische Ursachen

Wenn Sie nicht verstehen können, warum es Probleme mit der Potenz gibt und es keine begleitenden Symptome gibt, die auf eine Krankheit hinweisen, ist es sinnvoll, sich mit der Liste der physiologischen Gründe vertraut zu machen:

  • gestörte Durchblutung der Beckenorgane;
  • Osteochondrose und Zwischenwirbelhernie;
  • nervöse Erschöpfung;
  • Fehlfunktionen des Hormonsystems;
  • sexuell übertragbare Infektionen;
  • Rehabilitationszeit nach der Operation;
  • falscher Lebensstil (Drogen, Alkohol, Junk Food, Rauchen);
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • übermäßig aktiver Sport.

Symptome können unerwartet auftreten. Es ist wichtig zu wissen, welcher Arzt solche Krankheiten behandelt. Abhängig von den begleitenden Symptomen benötigen Sie möglicherweise die Hilfe der folgenden Spezialisten: Urologe, Neurologe, Chirurg, Endokrinologe, Therapeut.

In vielen Fällen ist die Ursache für Potenzprobleme eine schlechte Durchblutung des Beckens. Während der Erregung gelangt kein Blut in den Penis, so dass keine Erektion auftritt. Arterien, die für die normale Durchblutung des Penis verantwortlich sind, haben einen Durchmesser von 2-3 mm. Daher beeinträchtigt die geringste Verletzung des Gefäßes oder eine beeinträchtigte Durchgängigkeit die Qualität der Erektion. Diese Krankheit kann bei Männern auftreten, bei denen in der Vergangenheit Koronarerkrankungen und andere Herzprobleme aufgetreten sind.

Adamour  Erektionsstörungen bei Männern, Ursachen und Behandlung

Krankheit oder Symptom?

Eine Abnahme der Wirksamkeit kann auch auf Probleme mit der Wirbelsäule und dem Rückenmark hinweisen. Der Bewegungsapparat ist eines der Hauptsysteme unseres Körpers und bestimmte Störungen seiner Arbeit können die männliche Potenz beeinträchtigen.

Für Männer ist regelmäßige körperliche Aktivität charakteristisch. Auf ihren Schultern fällt die gesamte körperliche Arbeit des Hauses und hebt Gewichte. Leider denken viele nicht einmal über die möglichen Folgen exorbitanter Belastungen nach. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Osteochondrose und Verlagerung der Bandscheiben auftreten. Nervenenden können ebenfalls eingeklemmt werden. Diese Krankheiten verursachen bei Männern alle Arten von Gesundheitsproblemen. In diesem Fall müssen Sie nicht darüber nachdenken, wie Sie mit Potenz umgehen sollen. Potenzprobleme sind nur ein Symptom, und Sie müssen die Krankheit in der Rückenwirbelsäule bekämpfen.

Osteochondrose und ein volles Sexualleben

Männer sind eine starke Hälfte der Menschheit. Sie neigen nicht dazu, über Müdigkeit zu klagen, sie ertragen Schmerzen und eilen normalerweise nicht zum Arzt, um Hilfe zu erhalten. Schmerzen in den Gliedmaßen, im Rücken und im Nacken werden auf Müdigkeit zurückgeführt und warten darauf, dass alles von selbst vergeht. Wenn Sie jedoch Probleme mit der Potenz bei gleichzeitiger Manifestation von Rückenschmerzen bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Zu welchem ​​Arzt sollte ich gehen, wenn es Probleme mit der Potenz und gleichzeitigen Rückenschmerzen gibt? Es wird empfohlen, einen Chirurgen, einen Neurologen und möglicherweise einen Wirbeltier aufzusuchen. Rückenschmerzen können ein Einklemmen der Nervenenden und eine Verlagerung der Bandscheiben verursachen. Der Chirurg sollte folgende Maßnahmen ergreifen: Führen Sie eine gründliche Untersuchung durch und geben Sie eine Anweisung zur Untersuchung der Wirbelsäule (Ultraschall, Röntgen, MRT).

Wie die Praxis zeigt, sind Osteochondrose und ein volles Sexualleben praktisch unvereinbar. Infolge von Osteochondrose kommt es zu einer Verschiebung und Verformung der Wirbel und Bandscheiben, was zu einem Einklemmen der Nervenenden führt. Wenn Sie ein eingeklemmtes Nervenende haben, benötigen Sie höchstwahrscheinlich eine komplexe Behandlung durch einen Chirurgen und einen Neurologen.

Gleichzeitig kann das Kneifen nicht nur in der Lendenwirbelsäule, sondern auch im Gebärmutterhals zu Potenzproblemen führen. Das Einklemmen der Halswirbelsäule führt zu einer Verringerung der Blutversorgung des Gehirns, der Spiegel der automatisch produzierten männlichen Hormone nimmt ab und die männliche Libido nimmt ab. Wenn das Beckennervensystem in die Lendenwirbelsäule eingeklemmt wird, erhält es einfach nicht mehr die erforderlichen Nervenimpulse und die Erektion tritt nicht auf.

Adamour  Warum tut der Penis während einer Erektion weh

Trotz der Tatsache, dass Osteochondrose und eingeklemmte Nervenenden rein physiologische Gründe sind, kann es auch einen psychologischen Faktor geben. Es ist nicht sehr angenehm und angenehm, Geschlechtsverkehr zu haben, wenn ständig Rückenschmerzen vorhanden sind. Wenn ein bestimmtes sexuelles Versagen hinzugefügt wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein psychisches Problem. Wenn Sie die Symptome und Anzeichen von Krankheiten kennen, die Potenz verursachen, können Sie sich sofort an einen qualifizierten Spezialisten wenden und die erforderliche Hilfe erhalten.

Wie kann ich meinem Mann helfen?

Wenn der Ehemann Probleme mit der Potenz hat, braucht er dringend Ihre Unterstützung. Versuchen Sie, äußerst taktvoll zu sein, zeigen Sie im Falle eines Misserfolgs keine Aggression und Skepsis. Versuchen Sie, Ihr Sexualleben so weit wie möglich zu diversifizieren, experimentieren Sie.

Wenn die Anzeichen und Ursachen mit einer Krankheit verbunden sind, muss der Ehemann zu einer kompetenten und qualifizierten Behandlung gedrängt werden. Der Arzt wird beurteilen, ob er Probleme mit der Potenz hat. Die Behandlung wird unter Berücksichtigung der Diagnose verordnet. Vielleicht deuten Anzeichen eines Versagens auf Probleme in der Psychologie familiärer Beziehungen hin.

Während des gesamten Behandlungsverlaufs ist es für den Ehemann äußerst wichtig, die Ehefrau zu verstehen und zu respektieren. Zeigen Sie Zärtlichkeit und Zuneigung, schaffen Sie eine romantische Atmosphäre, um die männliche Libido zu steigern. Es wird nicht empfohlen, sexuelle Fehler im Schlafzimmer zu besprechen. Zu diesem Zweck muss ein anderer Raum ausgewählt werden. Das Thema Fehler sollte nach einer bestimmten Zeit und nicht unmittelbar nach dem Problem angesprochen werden. Während dieser Zeit werden die Emotionen nachlassen und der Mann wird ruhig vorwärts gehen und in der Lage sein, alles mit Ihnen zu besprechen.

Vorbeugende Maßnahmen

Wie Sie wissen, ist eine Krankheit leichter zu verhindern als zu behandeln. Um die Wahrscheinlichkeit von Potenzproblemen und anderen Begleiterkrankungen zu verringern, müssen Sie einfache Regeln befolgen:

  • einen aktiven Lebensstil führen (gleichmäßige körperliche Aktivität und ruhige Ruhe);
  • Essen Sie richtige und gesunde Lebensmittel, verhindern Sie Fettleibigkeit;
  • aufhören zu rauchen;
  • den Konsum alkoholischer Getränke stoppen oder minimieren;
  • Nehmen Sie wirksame Medikamente nur nach Anweisung Ihres Arztes ein.

Alle oben genannten Regeln tragen zur Aufrechterhaltung einer guten körperlichen Form bei, beeinflussen die natürliche Abwehr des Körpers und tragen zur Aufrechterhaltung einer hervorragenden Stimmung bei. Eine ständige Belastung, übermäßige Müdigkeit und der falsche Lebensstil wirken sich negativ auf die Potenz aus.

Was ist, wenn dich sexuelle Probleme immer noch überholten? Es ist notwendig, alle Anzeichen und damit verbundenen Symptome zu analysieren, den genauen Grund zu verstehen und einen Spezialisten zu konsultieren.

Shahinclub Deutschland