Potenzmedikation

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen und Faktoren, die die Wirksamkeit verringern. Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente zur Genesung

Männliche Potenz und Möglichkeiten, sie zu retten

Potenz ist die Fähigkeit des männlichen Körpers, Geschlechtsverkehr zu haben. Potenz hat einige Eigenschaften, die mit der Häufigkeit des Auftretens einer Erektion, dem Grad der Penisspannung, der Dauer des Geschlechtsverkehrs und dem Verlauf der Erektion zusammenhängen.

Im weitesten Sinne Potenz – Dies ist die Fähigkeit des Mannes, Sex zu haben.

Männer behalten im Gegensatz zu Frauen ihre Fähigkeit, ihr ganzes Leben lang normalen Geschlechtsverkehr zu haben, und das Konzept der Wechseljahre gilt nicht für sie. Die Ausnahme bilden nur Abweichungen von der Norm in Form von Krankheiten und anderen Pathologien.

Viele Jahrhunderte lang galt die Fähigkeit, Nachkommen zu vermehren, als Hauptgelegenheit eines Menschen, den die Natur ihm verlieh. Heutzutage versuchen die Menschen, sich in jeder Hinsicht zu verwirklichen: in einer Karriere, in ihrem persönlichen Leben, spirituell. Schwierigkeiten verursachen Stress. Die Potenz ist für jeden Mann ein großes psychologisches Trauma.

WICHTIG ZU WISSEN! Der wahre Weg, um den Penis um +7 Zentimeter zu vergrößern! Lesen Sie mehr >>>

Das Konzept der "normalen Potenz" und seine Merkmale

Sexologen haben keine klare Definition dessen, was eine normale Potenz ist. Dieses Konzept ist ziemlich vage. Es gibt keine quantitativen Indikatoren, die „männliche Macht“ definieren. Es ist nicht genau festgelegt, wie lange der Geschlechtsverkehr dauern soll und wie viele Reibereien ein Mann in dieser Zeit begehen muss. Es gibt nur Durchschnittsindikatoren, die nicht mit dem Konzept der Norm gleichgesetzt werden können. Die durchschnittliche Dauer des Geschlechtsverkehrs variiert also innerhalb zwei bis drei Minuten. Die Anzahl der Reibungen während dieser Zeit beträgt 40-55 .

Adamour  Tolle männliche Potenzprodukte

Einige Männer sind in der Lage, 30 Minuten oder länger Geschlechtsverkehr zu haben, und dies wird nicht als Abweichung angesehen. Die Größe des Penis ist kein Indikator für sexuelle Aktivität. Dies kann nur dann zu einem Problem werden, wenn sich der Mann übermäßig darauf konzentriert.

Dennoch können 2 Kriterien zur Charakterisierung der normalen Wirksamkeit unterschieden werden:

  1. Sexualtrieb;
  2. Eine Erektion, bei der ein Orgasmus möglich ist.

Um die Wirksamkeit über viele Jahre aufrechtzuerhalten und ihre männliche Kraft nicht zu verlieren, müssen einige Empfehlungen eingehalten werden.

Diät. Die richtige Ernährung verhindert das Auftreten vieler Krankheiten, die die sexuellen Fähigkeiten eines Mannes einschränken können. Zum Beispiel wirken sich anstrengende Diäten, Hunger und ein vegetarischer Lebensstil negativ auf die Potenz aus und reduzieren sie erheblich.

Eine erhöhte Potenz tritt auf, wenn Proteine ​​gegessen werden, die in rotem Fleisch enthalten sind. Meeresfrüchte (Fisch, Garnelen, Tintenfische), die Spurenelemente wie Jod, Zink und Fettsäuren enthalten, sind für die Gesundheit von Männern sehr nützlich. Von pflanzlichen Lebensmitteln, die die Wirksamkeit günstig beeinflussen, können Dill, Petersilie, Radieschen, Spargel, Knoblauch, Basilikum und Zimt unterschieden werden.

Begrenzter Alkoholkonsum. Regelmäßig konsumierte alkoholische Getränke wirken sich sehr negativ auf den männlichen Körper aus. Alkoholmissbrauch kann zu einem vollständigen Verlust der Wirksamkeit führen. Heute ist der "Bieralkoholismus" weit verbreitet. Übermäßiger Bierkonsum hemmt die Produktion von Testosteron (männliches Hormon). Infolgedessen treten Veränderungen im Aussehen auf (die Hüften dehnen sich aus, die Brustdrüsen vergrößern sich), und die Wirksamkeit ist ebenfalls stark verringert.

Gesunden Lebensstil. Es beinhaltet nicht nur die richtige Ernährung, sondern auch Schlaf, Ruhe. Mäßige körperliche Aktivität, tägliche Morgenübungen wirken sich gut auf die Potenz aus.

Die Hauptgründe für die Abschwächung der Potenz

Regelmäßiges Sexualleben wirkt sich sehr gut auf das Wohlbefinden aus und wirkt sich positiv auf alle Lebenssysteme aus. Probleme mit sexuellen Funktionsstörungen sind häufig. Um mit ihnen fertig zu werden, müssen Sie den Grund für ihr Auftreten kennen.

Der Anstoß zur Schwächung der Potenz kann sowohl physiologische Ursachen als auch psychische Störungen sein. Eine Verletzung der Potenz kann dauerhaft und vorübergehend sein. Zum Beispiel kann der männliche Körper bei Stress, Depressionen, schwerer körperlicher Anstrengung und Überlastung versagen. In diesem Fall ist es nach Identifizierung der Ursache des Problems möglich, die Wirksamkeit sehr schnell wiederherzustellen.

Eine ständige Abnahme der sexuellen Funktion tritt aufgrund eines sitzenden Lebensstils, Fettleibigkeit, schwerer psychischer Probleme und verschiedener Krankheiten auf.

Die Hauptursachen für eine verminderte sexuelle Funktion sind die folgenden Faktoren:

  1. Altersbedingte Störungen. Testosteron wird während des gesamten Lebens produziert, und theoretisch behalten Männer die Fähigkeit, bis ins hohe Alter Geschlechtsverkehr zu haben. Beobachtungen zufolge nimmt jedoch bei Männern über 50 Jahren die Testosteronproduktion ab, was sich direkt auf die Wirksamkeit auswirkt. Männer im Alter von 60 Jahren verlieren oft schon völlig ihre Fähigkeit, Sex zu haben.
  2. Schädliche Gewohnheiten:
    1. Drogenkonsum. Marihuana und andere Medikamente hemmen die Testosteronproduktion stark;
    2. Alkoholabhängigkeit. Männer, die alkoholabhängig sind, haben große Probleme mit der Potenz. Alkohol wirkt sich nachteilig auf die Zellen der Hoden aus, die für die Produktion des männlichen Hormons verantwortlich sind.
    3. Rauchen Tabak verlangsamt die Durchblutung, da er die Blutgefäße stark verengt. Daher fließt das Blut schlecht zu allen Organen und der Penis ist keine Ausnahme.
  3. Psychische Störungen. Stress kann zu Depressionen führen, die die Potenz stark hemmen.
  4. Inaktiver Lebensstil. Bewegungsmangel ist für Männer besonders schädlich. Es wird angenommen, dass Impotenz eine Berufskrankheit für Fahrer und Büroangestellte ist. In sitzender Position verlangsamt sich die Durchblutung im Beckenbereich, was sich sehr negativ auf die Gesundheit der Männer auswirkt. Zusätzlich zur verminderten Potenz kann dieser Lebensstil zu Erkrankungen der Prostata führen.
  5. Erkrankungen des Urogenitalsystems. Prostatitis, Urethritis und sexuell übertragbare Krankheiten wirken sich sehr negativ auf die Wirksamkeit aus.
  6. Unsachgemäße Ernährung. Ohne Vitamine, Mineralien und andere nützliche Substanzen kann der männliche Körper nicht richtig funktionieren. Die tägliche Ernährung sollte einen vollständigen Satz von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Ballaststoffen enthalten.
Adamour  Erektionscremes

Psychologische Faktoren, die die Potenz beeinflussen

Bei vielen Männern wird aufgrund psychischer Störungen eine Abnahme der Wirksamkeit beobachtet. Eine Abnahme der sexuellen Funktion wird in solchen Fällen eher schwierig behandelt. Potenzprobleme können als Folge von schwerem Stress und Depressionen, verschiedenen Neurosen beginnen. Müdigkeit, Schlafmangel, hoher psychischer Stress, schlechte Gesundheit – all diese Faktoren können zu einer Beeinträchtigung der erektilen Funktion führen.

Oft liegen Probleme in der zweiten Hälfte. Wenn ein Mann mit seinem Partner unzufrieden ist, wird dies sicherlich seinen Erregungsgrad verringern. Die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft oder einer Infektion mit sexuell übertragbaren Krankheiten kann sich ebenfalls negativ auswirken.

In seltenen Fällen nimmt die Potenz beim Geschlechtsverkehr mit einem bestimmten Partner ab. Gleichzeitig passiert alles normal mit anderen Frauen. Diese Störung ist auf die männliche Psychologie zurückzuführen. Oft tritt beim ersten Geschlechtsverkehr aufgrund von Erregung eine Abnahme der Potenz auf, die jedoch das weitere Sexualleben in der Regel nicht beeinträchtigt.

Es ist sehr wichtig, die Ursache der sexuellen Dysfunktion bei einem Mann richtig zu bestimmen, da der weitere Behandlungsverlauf davon abhängt.

Arten von Mitteln gegen Potenz

Heute gibt es eine große Auswahl an Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern. Alle von ihnen haben unterschiedliche Zusammensetzung, Kosten und Nebenwirkungen.

Ergänzungsmittel zur Steigerung der Potenz bei Männern

Die sichersten Mittel sind biologisch aktive Zusatzstoffe (BAA). In letzter Zeit haben sie sich sehr verbreitet. Ihre Popularität liegt in der Tatsache, dass Nahrungsergänzungsmittel vollständig aus natürlichen Bestandteilen bestehen. Es können Kräuter und deren Extrakte sein, Insektenabfälle.

Studien zeigen, dass Nahrungsergänzungsmittel für Männer zur Potenz die Qualität des Geschlechtsverkehrs verbessern, selbst bei Menschen, die keine Probleme haben. Nahrungsergänzungsmittel haben im Vergleich zu anderen Medikamenten praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Ein weiterer Vorteil dieser Mittel besteht darin, dass Nahrungsergänzungsmittel neben der Verbesserung der Potenz einen positiven Effekt auf den gesamten Körper haben. Darüber hinaus sind Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung der Potenz bei Männern viel billiger als viele Medikamente. Sie können sie in jeder Apotheke ohne ärztliche Verschreibung kaufen.

Adamour  Die nützlichsten Produkte für die männliche Potenz

Mit all diesen Vorteilen haben Nahrungsergänzungsmittel einige Nachteile. Ihre Wirksamkeit ist sehr individuell. Ergänzungen, die einem Mann geholfen haben, können für einen anderen völlig inaktiv sein.

Es ist nur elementar! Um zurückzukehren und die Potenz zu stärken, brauchen Sie jede Nacht.

Nahrungsergänzungsmittel sind eher ein kommerzielles als ein medizinisches Produkt. Es wurden nicht viele Studien mit ihnen durchgeführt, daher wurden ihre Wirksamkeit und Nebenwirkungen nicht vollständig untersucht. Es wird nicht empfohlen, die von einem Arzt verschriebene Hauptbehandlung durch Nahrungsergänzungsmittel zu ersetzen.

Potenzmedikamente

Arzneimittel zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Medikamente basierend auf Phosphodiesterase-5-Inhibitoren. Pillen für Männer zur Steigerung der Wirksamkeit dieser Gruppe haben ausgeprägte Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, vermehrtes Herzklopfen, verschwommenes Sehen, Tinnitus usw. Solche Medikamente haben eine kurzfristige Wirkung, abhängig von den Kosten des Medikaments, es dauert 4-36 Stunden. Oftmals werden solche Mittel nicht einmal täglich empfohlen.
  2. Arzneimittel zur systemischen Behandlung. Solche Pillen für die männliche Potenz werden wie vom Arzt in Kursen verschrieben eingenommen. Bei Bedarf werden wiederholte Kurse vorgeschrieben.
  3. Hormonelle Drogen. Sie werden verschrieben, wenn eine sexuelle Dysfunktion durch einen Mangel an männlichem Hormon – Testosteron – verursacht wird. Solche Medikamente gibt es in verschiedenen Formen – Tabletten, Salben, Injektionen, Pflaster.
  4. Medikamente zur Behandlung von psychischen Störungen. Solche Mittel werden in Verbindung mit psychotherapeutischen Praktiken verwendet.

Wie wählt man ein geeignetes Medikament?

Um das richtige Medikament zur Steigerung der Wirksamkeit auszuwählen, muss die Ursache des Problems identifiziert und beseitigt werden. Die Wahl des Arzneimittels hängt davon ab, ob die Wirkung erforderlich ist – langfristig oder kurzfristig. Wenn Sie das Medikament über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, ist es besser, eines zu wählen, das weniger ausgeprägte Nebenwirkungen hat.

Wenn es möglich ist, das Problem zu lösen, ohne auf synthetische Drogen zurückzugreifen, ist es besser, Nahrungsergänzungsmittel und andere alternative Mittel auf natürlicher Basis zu verwenden. Wenn Sie die Pillen immer noch einnehmen müssen, ist es besser, sie mit natürlichen Heilmitteln zu kombinieren. Darüber hinaus müssen Sie Ihren Lebensstil ändern, den Alkoholkonsum begrenzen, mit dem Rauchen aufhören und mehr Sport treiben.

Warum ist es wichtig, auf eine geschwächte Potenz zu achten?

Eine geschwächte Potenz kann aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Oft kann eine sexuelle Dysfunktion das Ergebnis einer Krankheit sein. Wenden Sie sich in jedem Fall an einen Spezialisten, um die genaue Ursache des Problems zu ermitteln. Oft verstecken Männer solch ein heikles Problem und Selbstmedikation, was letztendlich zu schwerwiegenden, oft irreversiblen Konsequenzen führen kann. Die Schwächung der männlichen Sexualität ist der erste Schritt in Richtung Impotenz. Daher ist es notwendig, das Problem ernst zu nehmen, um in Zukunft keine Komplikationen zu haben.

Das Sexualleben ist einer der Hauptbestandteile familiärer Beziehungen. Probleme mit der männlichen Potenz führen zu Meinungsverschiedenheiten in der Familie. Der Mann fühlt sich minderwertig, was zu einem Zusammenbruch seiner Lieben führt, was zu einem endgültigen Zusammenbruch führen kann. Wenn das Problem besteht, muss es gelöst werden und am besten mit Hilfe eines qualifizierten Spezialisten, der eine angemessene Behandlung verschreibt.

Shahinclub Deutschland