Potenzbehandlung für Männer

Rezepte der traditionellen Medizin sind sehr wirksame und wirksame Mittel zur Steigerung und Behandlung der männlichen Potenz. Volksheilmittel haben praktisch keine Nebenwirkungen und machen nicht süchtig, was die Behandlung absolut sicher macht. Immer mehr Menschen unterschiedlichen Alters wenden sich den Rezepten der traditionellen Medizin als bewährte und harmlose Methoden zur Behandlung der männlichen Potenz zu.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen der Potenzstörung

Die Ursachen für Potenzstörungen sind physiologisch und psychologisch.

Physiologische Ursachen

Chronische Krankheiten, Übergewicht, große körperliche Anstrengung, entzündliche Prozesse, Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane und andere Erkrankungen des Körpers.

Psychologische Gründe

Stress, Depressionen, Probleme in persönlichen Beziehungen, Probleme bei der Arbeit, psychischer Stress, negative Emotionen, Isolation, Selbstzweifel.

Konsultieren Sie einen Arzt, um die wahre Ursache von Potenzproblemen herauszufinden. Die Konsultation eines Spezialisten verpflichtet Sie zu nichts. Sie müssen lediglich alle Fragen des Arztes zu Potenzproblemen ehrlich beantworten. Die weitere Art der Behandlung hängt von Ihrer Zustimmung und dem Wunsch ab, die weitere Behandlung fortzusetzen. In den meisten Fällen ist die Behandlung der Potenz schmerzlos und von kurzer Dauer.

Behandlung der Potenz mit Volksheilmitteln

Kräuter zur Behandlung der Potenz

Einige Arten von Produkten und Pflanzen können eine allergische Reaktion hervorrufen, da der Körper die Substanzen, die in einer bestimmten Art von Kräutern und Produkten enthalten sind, nicht persönlich verträgt. Bei ersten Anzeichen einer Allergie die Behandlung ablehnen und die Klinik kontaktieren.

Bullshit

Die heilenden Eigenschaften der Johanniskraut lindern Müdigkeit und entspannen den Körper. Johanniskraut ist besonders nützlich für Männer, die geistig oder körperlich bei der Arbeit überarbeitet sind. Johanniskraut verstärkt den Blutstrom in die Beckenorgane und damit die Erektion. Auch Johanniskraut hat antidepressive, entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften.

2 Esslöffel Johanniskraut gießen 200 ml heißes Wasser, bestehen etwa eine Stunde unter dem Deckel. Dehnen Sie das gesamte Glas Tinktur dreimal und trinken Sie morgens, nachmittags und abends etwas. Kochen Sie jeden Tag eine frische Infusion.

Nettles

Brennnessel ist reich an nützlichen Substanzen: Ascorbinsäure, Pantothensäure, einem Komplex aus Vitamin, Eisen, Natrium und Kalzium.

Gießen Sie 5 Esslöffel Brennnesselsamen mit einem halben Liter Rotwein und kochen Sie diese bei schwacher Hitze 5-6 Minuten lang. Trinken Sie jeden Tag 50 ml Tinktur, bevor Sie ins Bett gehen.

Gießen Sie 1 Teelöffel Brennnessel mit heißem Wasser, wie normaler Tee. Lass es brauen. Trinken Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten und eine Stunde nach dem Essen.

Hanfsamen

Hanfsamen werden gebraten und 1 Mal pro Tag, 1 Teelöffel, vor den Mahlzeiten eingenommen. 3-4 Tage nach dem Kurs werden Sie die ersten Anzeichen einer Verbesserung der Wirksamkeit bemerken.

Ginseng

Ginseng ist reich an gesunden Säuren, Kohlenhydraten, Proteinen und Vitaminen. Dank ihrer reichen Zusammensetzung wirkt diese Pflanze als Stimulans, entzündungshemmend und stimulierend. Die Ginsengwurzel verbessert das Fortpflanzungssystem bei Männern, beseitigt Erektionsstörungen und lindert auch Depressionen und Stress.

Mischen Sie einen halben Esslöffel Ginsengwurzel mit 350 g Honig, bedecken Sie die Mischung mit einem Deckel und lassen Sie sie etwa eine Woche lang an einem dunklen und kühlen Ort. Rezept: 3 mal täglich, 1 Teelöffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Flieder

Flieder hat entzündungshemmende, analgetische und behandelt auch erektile Dysfunktion.

Mahlen Sie frische lila Blumen, füllen Sie sie mit kochendem Wasser und bestehen Sie etwa eine halbe Stunde darauf. 4 mal täglich 50 ml nach den Mahlzeiten einnehmen.

Espenrinde

Infusionen von Espenrinde behandeln nicht nur männliche Krankheiten, die mit dem Fortpflanzungssystem verbunden sind, sondern auch weibliche, was Espenrinde zu einem universellen Heilmittel macht. Espenrinde stellt die Libido und Potenz wieder her. Sie können das Ergebnis in einer Woche auswerten.

Gießen Sie die Espenrinde mit Alkohol und bestehen Sie etwa zwei Wochen darauf. Tinktur vor den Mahlzeiten 50 g (nicht mehr!)

Adamour  Warum es morgens eine Erektion gibt und nicht abends

ashwagandha

Ashwagandha erhöht die Libido und Potenz bei Männern, verbessert die Muskelausdauer, stärkt die Ausdauer des Körpers und beschleunigt die Arbeit des Gehirns sowie bei der Bewältigung von Stress, Depressionen und Stress.

Gießen Sie 1 Teelöffel zerkleinerte Wurzeln (in Pulverform) mit warmer Milch und bestehen Sie einige Minuten auf einer minimalen Hitze. Trinken Sie 2 mal täglich für 1 Teelöffel.

Lukovaâ Husk

Zwiebelschalen wirken sich günstig auf die männliche Potenz und die Arbeit des gesamten Organismus aus

Nehmen Sie 2 Handvoll Schale, gießen Sie 700 ml heißes Wasser darüber und lassen Sie es etwa 5 Minuten köcheln. Anschließend die Infusion abkühlen lassen und vor oder nach den Mahlzeiten dreimal täglich eine halbe Stunde lang ein halbes Glas Tinktur einnehmen.

hüpfen

Hopfenzapfen wirken sich positiv auf die männliche Kraft aus.

Nehmen Sie 1 Esslöffel Hopfenzapfen (vorgehackt), gießen Sie sie mit heißem Wasser und kochen Sie sie bei minimaler Hitze etwa 5-7 Minuten lang. Nehmen Sie dreimal täglich Tinktur für ein halbes Glas. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Ivan Tea

Ivan Tee enthält Vitamine, Mineralien und Aminosäuren. Es wirkt auf das männliche Fortpflanzungssystem als entzündungshemmendes Mittel. Sie können mehrmals täglich Tee trinken. Für alle hat Ivan Tea entspannende und belebende Eigenschaften.

Zitronengras

Schisandra ist ein Tonikum und Beruhigungsmittel. Schisandra wird zur Behandlung chronischer Müdigkeit und als schnell wirkendes Mittel gegen Potenzprobleme angewendet.

Essen Sie 10-15 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr 3-5 Beeren Zitronengras, und Sie werden einen Anstieg an Energie und männlicher Kraft erleben.

Rübe ist eines der ältesten Kulturgemüse. Rübe enthält Vitamine (B, C, A, PP), Polysaccharide und Spurenelemente. In Rüben gibt es eine Substanz Glucoraphanin, die antibakterielle Eigenschaften hat.

Rübenrezept für die Potenzbehandlung: Rübensamen zerdrücken und mit Honig mischen. Nehmen Sie die Mischung eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. In dieser Form können Sie auch Rüben kochen, reiben und essen. Gekochte Rübe erhöht die Potenz und erhöht die Libido bei Männern.

Knoblauch

Knoblauch reinigt die Blutgefäße und verbessert die Durchblutung der Genitalien, wodurch die männliche Erektion verbessert wird.

Mahlen Sie 1 Kilogramm Knoblauch und geben Sie es in ein Glas mit 3 Litern. Gießen Sie gekochtes Wasser über den Knoblauch und lassen Sie ihn einen Monat lang stehen. Schütteln Sie die Tinktur jeden Tag. Nehmen Sie Tinktur 1 Teelöffel pro Tag.

Aloe-Saft beseitigt Erektionsprobleme

Nehmen Sie 1 Blatt Aloe und drücken Sie den Saft heraus. Mischen Sie Aloe-Saft mit 5 Esslöffel Honig. Die Mischung sollte 1 Mal pro Tag für 1 Teelöffel verwendet werden.

Eberesche und Hagebutten

Nehmen Sie die trockenen Beeren von Eberesche und wilder Rose zu gleichen Teilen, gießen Sie sie mit kochendem Wasser ein und lassen Sie sie 7 Stunden lang stehen. 3 mal täglich ein halbes Glas einnehmen.

Cháberec

Thymian ist ein ungewöhnlich heilendes Kraut zur Behandlung von Problemen wie Impotenz und Prostatitis.

Gießen Sie 100 Gramm Thymianblüten mit heißem Wasser und lassen Sie es brauen. Nehmen Sie zweimal täglich 1 Esslöffel nach den Mahlzeiten ein.

Potenzprodukte

Potenzsteigernde Lebensmittel enthalten viel Vitamin A, E und B.

Tomaten und Tomaten

Tomaten und Tomaten enthalten nützliche Substanzen, die die Funktion der männlichen Geschlechtsdrüsen verbessern.

Backen Sie Tomaten im Ofen und behandeln Sie sie mit Olivenöl und gutem Appetit.

Nüsse

Neben der Tatsache, dass Nüsse die Wirksamkeit erhöhen, können sie Krankheiten des Fortpflanzungssystems behandeln. Frische Nüsse werden am besten sofort nach dem Schälen verzehrt. Durch die Langzeitlagerung von geschältem Walnussholz werden seine Eigenschaften reduziert. Pistazien (ungesalzen) haben besondere Eigenschaften. Nur 100 Gramm Pistazien können die Abwehrkräfte des Körpers stärken. Die Menschen kennen ein Werkzeug, das Potenzprobleme verbessert und behandelt:

Mahlen und mischen Sie 100 Gramm Pistazien mit einem Esslöffel Honig. Nehmen Sie jeden Tag 1 Stunden vor dem Schlafengehen 3 Esslöffel ein. Behandlungsverlauf: 1 Monat.

Granaten

Für Männer im Erwachsenenalter ist Granatapfel ein leistungsstarkes Mittel zur Steigerung der Potenz (ähnlich wie Viagra). Granatapfel enthält viele gesunde Fette, Vitamine (B6, B12, C, P), Kohlenhydrate, natürliche Fructose und Glucose.
Granatapfel ist besser vor dem Schlafengehen zu essen.

Hühner- und Wachteleier wirken sich günstig auf das männliche Fortpflanzungssystem aus, wodurch die Potenz gesteigert und der Körper mit nützlichen Substanzen gefüllt wird.

Eier können auf verschiedene Arten gekocht werden, aber das Beste ist, Rührei mit Zwiebeln.

Thunfisch

Es wird empfohlen, Thunfisch sowohl bei jungen Männern als auch bei Männern im Erwachsenenalter zu essen. Tatsache ist, dass Thunfisch viel Vitamin D enthält, was die Produktion des "männlichen" Hormons Testosteron um 90% erhöht. Darüber hinaus gab die australische Gesundheitsuniversität an, dass Thunfisch Spermien (auf DNA-Ebene) positiv beeinflusst. Thunfisch kann in jeder Form nach Ihrem Geschmack gekocht werden.

Avocado

Avocados reinigen menschliche Blutgefäße, wodurch die Durchblutung der Genitalien erhöht wird. Avocado ist ein wirksames Mittel zur Behandlung der Potenz und enthält außerdem viele Vitamine und gesunde pflanzliche Fette für den gesamten Körper.

Trauben

Insbesondere sollten Männer auf rote Trauben achten. Rote Trauben verbessern das männliche Fortpflanzungssystem. Nur eine Handvoll Trauben pro Tag und es gibt keine Probleme mehr im Sexualleben.

Milch

Milch enthält Substanzen, die die Produktion des Hormons Testosteron beschleunigen, und Milch ist reich an Aminosäuren, die zu einer guten Muskelentwicklung beitragen. Trinken Sie 200 ml Milch. Vergessen Sie nicht, dass frische Milch Bakterien enthält, die das Verdauungssystem beeinträchtigen können. Daher sollte die Milch vor der Einnahme vorgekocht werden.

Kohl

Kohl enthält Substanzen, die dem Körper helfen, das Hormon Testosteron zu produzieren. Kohl hilft auch, Giftstoffe und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Kohl kann in jeder Form verzehrt werden, aber frischer und eingelegter Kohl ist nützlicher.

Adamour  Erektionsstörungen mit Prostatitis

Schwarze Schokolade

Dunkle Schokolade ist ein Aphrodisiakum, das nicht nur die Wirksamkeit erhöht, sondern auch entspannende Eigenschaften hat. Der Kakaogehalt der Schokolade beträgt mindestens 60%.

Seetang (Seetang)

Meeresfrüchte sind reich an Jod und stärken die Blutgefäße. Nur eine Portion Seetang pro Tag und Ihr Körper wird mit allen notwendigen Substanzen gefüllt.

Meeresfrüchte (Fisch, Schalentiere)

Um die Wirksamkeit bei Männern zu behandeln und aufrechtzuerhalten, sollten Sie mehr Salzwasserfische verzehren: Makrelen, Flunder, Muscheln und Garnelen. Es ist ratsam, den Fisch nicht zu braten, sondern besser im Ofen oder gedämpft zu kochen.

Greens

Grüne sind sehr wichtig für die sexuelle Gesundheit von Männern, insbesondere für die männliche Potenz. Essen Sie frische Kräuter und fügen Sie sie zu einer Vielzahl von Gerichten hinzu. Potenz wird am besten behandelt: Sellerie, Koriander, Petersilie, Dill und Basilikum.

Ingwer

Ingwer verbessert die Potenz und wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden von Männern aus. Fügen Sie dem Tee frischen Ingwer hinzu und lassen Sie ihn einige Minuten ziehen. Sie können Ingwertee einen Tropfen frisch gepressten Orangensaft hinzufügen.

Mutterkraut Tinktur

Nehmen Sie 15 Gramm Mutterkraut und gießen Sie es mit einem Glas gekochtem heißem Wasser. Lassen Sie die Tinktur 60 Minuten ziehen. Dann die Infusion abseihen und bis zu 1 mal täglich 4 Esslöffel einnehmen.

Welche Lebensmittel schädigen die Potenz?

Männer, die Probleme mit der Potenz haben, sollten auf eine Reihe von Produkten verzichten, die das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen.

Solche Produkte umfassen Fertiggerichte, Fast Food, kohlensäurehaltige Getränke, Energiegetränke, sehr fetthaltige und frittierte Lebensmittel, geräucherte Lebensmittel und Getränke, die reich an Geschmacksverstärkern und Farbstoffen sind.

Eine alternative Art, Volksheilmittel zu behandeln

Bad der Lorbeerblätter. Machen Sie eine Infusion von Lorbeerblatt, nehmen Sie dazu 50 Gramm trockenen Lorbeer und gießen Sie es mit 1 Liter Wasser. Lassen Sie es ein paar Minuten ziehen und gießen Sie dann den Aufguss in ein warmes Bad. Die Zeit zum Auftragen des Bades beträgt 10-15 Minuten.

Die männliche Potenz im Leben eines jeden Mannes spielt jedoch eine wichtige Rolle und ist von kurzer Dauer. Je älter ein Mann wird, desto weniger sexuelle Aktivität nimmt ab, und dies ist nicht nur auf Veränderungen im Körper zurückzuführen, sondern auch auf seinen Lebensstil. Glücklicherweise verfügt die moderne Medizin in ihrem Arsenal über viele Methoden, verschiedene Medikamente, Produkte, Pillen und Medikamente, die einem Mann helfen können, seine frühere männliche Kraft wiederzugewinnen.

Männliche Potenz und Medizin, um es aufrechtzuerhalten

Potenz für Männer spielt heute nach wie vor eine sehr wichtige Rolle. Es ist die normale Potenz, die den Hauptfaktor für eine glückliche und dauerhafte Beziehung zwischen den Partnern darstellt. Mit zunehmendem Alter nimmt die männliche Stärke jedoch allmählich ab, und die Ursache hierfür können sowohl psychische Störungen als auch die Entwicklung verschiedener Krankheiten sein. Daher legen die meisten Spezialisten auf dem Gebiet der Sexologie, Urologie und Psychiatrie großen Wert darauf, die Potenz zu reduzieren. Was ist Potenz?

Potenz bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt "Handlungsfähigkeit".

Heute kann der Wert als die Fähigkeit von Männern formuliert werden, einen guten Geschlechtsverkehr zu haben, der es nicht nur ermöglicht, eine Frau zu befriedigen, sondern auch ein Kind zu empfangen.

Kriterien für die normale Wirksamkeit:

  • Starke sexuelle Aktivität (Libido);
  • Starke Erektion, die Ejakulation und Orgasmus ermöglicht;
  • Qualitative Beendigung des Geschlechtsverkehrs, gekennzeichnet durch eine schnelle Wiederherstellung der Erektion für nachfolgende sexuelle Freuden.

Wenn die Potenz bei Männern die oben genannten Kriterien vollständig erfüllt, können wir mit Sicherheit sagen, dass sich die Potenz in einem normalen Zustand befindet. Allerdings kann sich heute nicht jeder Mann einer idealen männlichen Stärke rühmen. Um eine Erektion in gutem Zustand zu halten, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Gründe für eine verminderte Potenz

So paradox es auch scheinen mag, eine Abnahme der Wirksamkeit wird nicht nur bei Männern im Alter beobachtet. Heute klagen immer mehr junge Menschen über Erektionsprobleme. Aber warum? Warum hängt männliche Macht ab? Welche Mittel und Pillen helfen bei der Wiederherstellung einer Erektion?

Die sexuelle Gesundheit von Männern wird von vielen Faktoren beeinflusst, von denen die wichtigsten sind:

In den meisten Fällen sind psychische Störungen bei der jüngeren Generation häufig, die gerade erst begonnen hat, sich mit dem Sexualleben vertraut zu machen. Meistens sind die Ursachen der Potenz mit psychischen Verletzungen verbunden, die in einem frühen Alter erlitten wurden, als die Eltern das Kind davon zu überzeugen begannen, dass Sex eine beschämende Sache ist. Darüber hinaus kann eine Verletzung der erektilen Funktion mit verschiedenen Erfahrungen, Unerfahrenheit, verschiedenen Arten von Krankheiten usw. verbunden sein.

Aus psychologischen Gründen kann nur eine Konsultation eines Psychologen helfen. Eine große Rolle spielen sexuelle Beziehungen mit einem Partner, was sowohl zu einer Abnahme der Potenz als auch zu einer Behandlungsmethode führen kann.

Wie Sie wissen, ist das endokrine System für die Produktion von Sexualhormonen verantwortlich. Testosteron ist das wichtigste männliche Hormon, das für Erregung und Potenz verantwortlich ist. Bei einer Verletzung des endokrinen Systems infolge verschiedener Krankheiten (Trauma, Neoplasien, Tumoren, genetische Fehlfunktionen, systemische Erkrankungen) „leidet“ der hormonelle Hintergrund, was zu einer Abnahme der Erektion führt. Ein Endokrinologe hilft bei der Identifizierung der Krankheit und verschreibt die Behandlung.

Adamour  Was tun, wenn sich eine Erektion verschlechtert

Viele Medikamente können aufgrund ihrer pharmakologischen Zusammensetzung die sexuelle Funktion von Männern beeinträchtigen. Zum Beispiel impliziert die Behandlung von Krebspatienten die Verwendung von Arzneimitteln, die weibliche Hormone enthalten. Darüber hinaus können Diuretika, Arzneimittel zur Verringerung des Säuregehalts und auch Arzneimittel wie Diphenhydramin eine Verringerung der erektilen Funktion verursachen. Daher ist es vor Beginn der Behandlung erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und die Anweisungen für ein bestimmtes Medikament sorgfältig zu lesen.

  • Ursachen neurologischer Natur.

Eine Abnahme der Potenz bei Männern ist auch aufgrund neurologischer Erkrankungen möglich: Morbus Parkenson, Epilepsie, Perinealverletzungen, Sklerose, zerebrale Dysfunktion usw. Alle neurologischen Erkrankungen sind für die Potenz sehr gefährlich. In den meisten Fällen können Spezialisten das Problem mit eingeschränkter Potenz nicht lösen. Die einzige Möglichkeit ist eine Genitalprothese.

  • Andere Ursachen für Potenzprobleme.

In einem Viertel der Fälle ist eine Abnahme der Potenz mit Gefäßerkrankungen verbunden, die zu Kreislaufstörungen in den Arterien oder zu einem erhöhten venösen Ausfluss führen, was sich negativ auf die männliche Potenz auswirkt. Die Ursache für eine Abnahme und Verschlechterung einer Erektion kann auch sein: neurogene Ursachen, schlechte Gewohnheiten, Bewegungsmangel, Junk Food, unregelmäßiger Sex.

Wie kann man die Krankheit überwinden?

Die Wirksamkeit kann sowohl unabhängig als auch durch Kontaktaufnahme mit einem erfahrenen Spezialisten aufrechterhalten werden. Wie zur Selbstbehandlung.

Die einfachsten Möglichkeiten, die Potenz auf Ihrem Niveau zu halten, sind regelmäßige sexuelle Beziehungen, ein aktiver Lebensstil, das Essen gesunder Lebensmittel und das Aufgeben schlechter Gewohnheiten.

Viele Männer denken nie, wenn sie anfangen zu rauchen oder Alkohol zu missbrauchen, dass dies ihre männliche Kraft untergraben kann. Erst nach vielen Jahren, wenn das Problem bereits „nicht wegläuft“, beginnen viele zu verstehen, aber es ist schon ziemlich schwierig, die Sucht loszuwerden.

Richtiges, gesundes Essen, gesättigt mit den notwendigen Mineral- und Vitaminkomplexen, trägt auch zur Aufrechterhaltung der männlichen Aktivität bei.

Ein großer Einfluss auf die männliche Macht wird ausgeübt durch:

  • Walnuss
  • Meeresfrüchte.
  • Sonnenblumenkerne.
  • Milchprodukte.
  • Fig.
  • Käsekuchen.
  • Rind- und Lammfleisch.

Mit anderen Worten, um die Wirksamkeit in der Norm aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, alle Lebensmittel zu konsumieren, die reich an Phosphor und Zink oder Tabletten sind und die notwendigen Mineralien und Vitamine enthalten.

Fettleibigkeit ist auch eine Ursache für eine Beeinträchtigung der Potenz. Daher müssen Sie Kilogramm, insbesondere die zusätzlichen, sorgfältig überwachen.

Eine schwache erektile Funktion wird auch durch nervöse Spannungen hervorgerufen, so dass ein Mann unbedingt einen normalen Schlaf beobachten und sich mehr ausruhen muss.

Drogenlösung für das Problem

Wenn alles über die Selbstbehandlung klar ist, erfordert die Behandlung durch einen Spezialisten etwas mehr Zeit und Energie von einem Mann. Das Wichtigste ist, alle ärztlichen Vorschriften vollständig einzuhalten.

Vor Beginn der Behandlung muss ein Spezialist die Grundursache für eine verminderte erektile Funktion ermitteln.

Die Diagnose kann Folgendes umfassen:

  • Erstinspektion.
  • Palpation.
  • Ultraschall.
  • MRT im Falle eines Tumors.
  • Die Untersuchung des hormonellen Hintergrunds.
  • Biopsie.

Erst nach einer umfassenden Untersuchung kann der Spezialist dem Patienten die richtige Behandlung verschreiben. Die meisten Männer glauben, dass eine vollständige medikamentöse Therapie verschrieben werden muss. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Die Behandlung kann in einer normalen Ernährung, Empfehlungen für bestimmte Medikamente oder einfach in Absprache bestehen.

In den meisten Fällen verschreibt der Arzt bei einer Abnahme der Wirksamkeit:

  • Ein Medikament, das Cantharidin enthält;
  • Mittel eines allgemeinen Verstärkungstyps;
  • Zubereitungen auf Basis von Yohimbin.

Alle Medikamente zielen darauf ab, natürliche Prozesse zu stimulieren, dh sie aktivieren Stickoxid, das der Hauptfaktor für eine lange und vollständige Erektion ist.

Darüber hinaus können solche Medikamente die Durchblutung normalisieren und die Durchblutung des männlichen Organs erhöhen, was auch für eine normale sexuelle Aktivität wichtig ist. Zubereitungen sind in verschiedenen Formen erhältlich: Pulver, Salbe, Tabletten, Zäpfchen.

Was erhöht eine Erektion?

Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie auf eine Potenzverletzung stoßen. Die moderne Medizin wird heute die Lösung dieses Problems schnell bewältigen.

Der erste Platz ist natürlich Viagra. Jeder kennt den Namen des Arzneimittels, Bewertungen können auf jeder Website gefunden werden. Der Hauptbestandteil des Arzneimittels ist Sildenafil, das die Durchblutung des Penis verbessert und wiederherstellt. Die Tabletten beginnen in einer Stunde zu wirken, die Wirksamkeit dauert etwa drei bis vier Stunden. Bewertungen über das Medikament sind gut genug, das einzig Negative ist, dass die Wirksamkeit des Medikaments nur dann auftritt, wenn sich der Mann in einem aufgeregten Zustand befindet.

Das zweite, nicht weniger bekannte Medikament, Cialis. Hat auch positive Bewertungen von Männern. Das Medikament gewann aufgrund der Wirkdauer schnell an Popularität.

Im Gegensatz zu Viagra beträgt die Dauer von Cialis mehr als 30 Stunden. Die Tabletten sind Tag und Nacht wirksam.

Das Medikament ist jedoch nicht ohne Nebenwirkungen: Ein Mann kann von Kopfschmerzen, verstopfter Nase und Dyspepsie begleitet sein.

Was das Levitra betrifft. Tabletten der drei besten Inhibitoren zeichnen sich durch das Fehlen von Nebenwirkungen aus, sind jedoch hinsichtlich der Wirkdauer mit Viagra vergleichbar. Das Arzneimittel wird aufgrund seiner Stärke als das stärkste seiner Gruppe angesehen, ebenso wie die Bewertungen.

Zusätzlich zu den oben genannten Medikamenten empfehlen Ärzte Medikamente, wenn die Abnahme der Wirksamkeit bei Männern mit einem hormonellen Ungleichgewicht verbunden ist, wie:

Angekündigte Bewertungen sind keine Empfehlungen für den Gebrauch von Medikamenten. Daher ist es am besten, vor der Selbstmedikation einen Spezialisten zu konsultieren.

Shahinclub Deutschland