Permanente Erektion geht nicht vorbei

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Instabile Erektion: Mögliche Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung

Es kommt vor, dass ein Mann mit einem so unangenehmen Problem wie einer instabilen Erektion konfrontiert ist. Was zu tun ist und zu welchem ​​Arzt man in einer solchen Situation gehen soll, wissen nicht viele. Wenn die Lösung für ein so heikles Problem von der Stange ist, wird die Situation nur noch schlimmer.

Dieser Artikel hilft, dieses Problem zu lösen und die meisten Fragen zu beantworten, an denen Männer interessiert sind. Im Folgenden erfahren Sie, welche Ursachen für eine unzureichende Erektion beim Sex bestehen und wie Sie Krankheiten, die die Potenz beeinflussen, diagnostizieren und behandeln können.

Schlüsselbegriffe und medizinische Definitionen

In der wissenschaftlichen Terminologie wird eine instabile Erektion als erektile Dysfunktion bezeichnet. Darüber hinaus hat diese Pathologie einen anderen Namen – eine Verletzung der Potenz.

Per Definition ist eine instabile Erektion eine vorübergehende oder dauerhafte Unfähigkeit, sexuelle Aktivität zu haben, oder die Unfähigkeit, eine intime Handlung mit Ejakulation (Ejakulation) zu beenden.

Montagemechanismus

Der männliche Penis hat in seiner Struktur eine große Anzahl von Kavernenkörpern, die während der Erregung mit Blut gefüllt werden, was zu einer Zunahme der Spannung in ihm führt. Während einer Erektion kommt es zu einem erhöhten Blutfluss durch die Arteriengefäße zu den Genitalien, aber der Blutfluss durch die Venen ist extrem gering. Es ist erwähnenswert, dass der veno-inklusive Mechanismus so ausgelegt ist, dass selbst bei einem schwachen Blutfluss durch die Gefäße zur Corpora Cavernosa der Abfluss durch die Venen immer geringer ist.

An diesem Prozess sind viele Funktionen und Systeme des Körpers beteiligt, und wenn ein Versagen in einem Teil des männlichen Körpers auftritt, kann dies darin ausgedrückt werden, dass eine Erektion beim Sex verschwindet. Bewertungen zufolge hat die Psychologie der Männer einen großen Einfluss auf sein Sexualleben. Gemeinsame Studien von Psychologen, Urologen, Neurologen und Sexopathologen zeigen, dass Störungen der normalen Funktionsweise des Körpers zu Problemen im intimen Teil des Lebens führen.

Spezialisten sind jedoch nicht immer in der Lage, schnell die Antwort auf die Frage zu finden, was die Wurzel des Problems ist und wie es gelöst werden kann. Daher ist es vor der Diagnose und Behandlung erforderlich, die Ursachen für instabile Erektionen zu identifizieren. Hierzu sollten zwei Seiten des Problems betrachtet werden – physiologische und psychologische. Erst danach können bestimmte Schlussfolgerungen gezogen werden.

Die Erektion beim Sex verschwindet – physiologische Ursachen

Provozierende Faktoren können sein:

  • Störungen des Gehirns oder des Rückenmarks;
  • Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System;
  • Diabetes mellitus;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • sitzender Lebensstil;
  • die Verwendung von Nikotin, Alkohol oder verschiedenen Betäubungsmitteln;
  • Fettleibigkeit;
  • Prostatitis

Darüber hinaus können bei Verwendung bestimmter Medikamente instabile Erektionen beobachtet werden. Hormonelle Mittel, Antipsychotika, Antidepressiva oder Antikonvulsiva beeinträchtigen in der Regel am häufigsten die sexuelle Funktion.

Psychologische Gründe

Die psychischen Ursachen für instabile Erektionen sind:

  • stressige Bedingungen;
  • Müdigkeit und Erschöpfung;
  • Versagenssyndrom;
  • Depression;
  • Apathie;
  • Neurose.
Adamour  Wie kann ich den Geschlechtsverkehr verlängern

Am häufigsten wirkt sich Stress aus psychologischer Sicht negativ auf die Erektion aus. Es ist wichtig zu beachten, dass es durch alles verursacht werden kann, sei es durch familiäre Probleme, Konflikte bei der Arbeit oder mit Freunden.

Darüber hinaus lohnt es sich, sich auf das Syndrom des "Versagens" zu konzentrieren. Dieses psychologische Phänomen kann wie folgt beschrieben werden. Einmal musste sich ein Mann einer instabilen Erektion stellen, und danach erlebte er eine negative Emotion, die sich in seinem Kopf ablagert und ihn daran hindert, den Geschlechtsverkehr zu wiederholen. Scham oder Irritation können zu einer Assoziation mit Sex werden, und ein Mann zieht mental eine Parallele in seinen Kopf: Sex = schlecht.

Es ist erwähnenswert, dass viele psychologische Ursachen sehr nahe an physiologischen liegen und manchmal eine Fortsetzung davon sind. Unter bestimmten Umständen kann ein Mann das Problem ignorieren und nicht die Hilfe eines Psychologen in Anspruch nehmen. In einigen Fällen ist es jedoch dieser Spezialist, der hilft, die aktuelle Situation zu verstehen und zu erklären, warum das intime Leben versagt hat.

Diagnose der Ursachen

Um das Problem instabiler Erektionen zu lösen, ist es wichtig, eine gründliche Diagnose durchzuführen. In der Regel umfasst dieser Prozess Folgendes:

  1. Beurteilung des Hormonspiegels. Bei der Messung des Hormonstatus wird der Gehalt an luteinisierendem Hormon, Thyroxin, Prolaktin, Testosteron, Steroid, Östradiol und anderen Hormonen bestimmt, die eine Erektion beeinflussen können.
  2. Blutuntersuchung. In der Regel wird eine allgemeine und biochemische Untersuchung durchgeführt.
  3. Urinanalyse Durch die Bestimmung des Leukozyten- und Erythrozytenspiegels können Sie den Zustand der Organe des Urogenitalsystems bestimmen.
  4. Die Einführung von Medikamenten (in Form von Injektionen), die helfen, den Zustand der Gefäße im Penis zu bestimmen. In der Regel wird für diese Zwecke Prostaglandin verwendet, das die Vasodilatation stark stimuliert. Dieses Verfahren wird durchgeführt, um zu verstehen, ob ein starker Blutrausch zu einer normalen Erektion beiträgt.
  5. Doppler-Arterien.
  6. Biotensometrie.
  7. Diagnose nächtlicher Erektionen.
  8. Neurologische Untersuchung.

Nach den Empfehlungen des behandelnden Arztes können andere Studien verschrieben werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie mit einem integrierten Ansatz zur Untersuchung der Ursachen feststellen können, warum eine Erektion beim Sex verschwindet. Nachdem Sie alle erforderlichen Informationen gesammelt haben, können Sie mit der Behandlung der erektilen Dysfunktion fortfahren.

Behandlung mit traditioneller Medizin

Vielleicht ist die Behandlung mit offiziell anerkannten Methoden bei weitem die effektivste. Diese Methoden umfassen:

  1. Behandlung mit verschiedenen Medikamenten. Zu diesen Medikamenten gehören Medikamente, mit denen Sie die Durchblutung herstellen, entzündliche Prozesse beseitigen und den Blutdruck normalisieren können. Wenn ein Erektionsproblem aufgrund von psychischen Störungen verursacht wird, können Beruhigungsmittel verschrieben werden. Die Auswahl der Medikamente hängt ganz davon ab, was die erektile Dysfunktion verursacht hat.
  2. Physiotherapieübungen und andere körperliche Aktivitäten. Ein aktiver Lebensstil ist ein Schlüsselaspekt für das normale Funktionieren des gesamten Organismus. Wie bereits erwähnt, behält mäßiges Training die normale männliche Kraft bis ins hohe Alter bei. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass sich die Funktion der Blutgefäße und des Herzens wieder normalisiert, der Endorphinspiegel im Blut steigt und auch das Übergewicht abnimmt.
  3. Wenn die Funktionsstörung durch ein Problem mit der Prostata verursacht wurde, wird ein spezieller Massagekurs verschrieben, der dazu beiträgt, den Einfluss entzündlicher Prozesse in der Prostata zu verringern.
  4. UVT (Stoßwellentherapie). Diese Methode besteht darin, den Problembereich mit Hilfe von Schallwellen zu beeinflussen und so die Normalisierung der Blutgefäße zu starten.
  5. Chirurgische Behandlung. Diese Methode ist eine extreme Maßnahme zur Wiederherstellung der Wirksamkeit und wird in seltenen Fällen angewendet, wenn andere Arten der Behandlung unwirksam sind.

Es ist anzumerken, dass die Wahl der Therapie vom behandelnden Arzt individuell getroffen wird.

Behandlung mit traditioneller Medizin

Trotz der Tatsache, dass traditionelle Medizin möglicherweise günstiger ist, sollten Sie die Behandlung mit Medikamenten nicht ablehnen, da festgestellt wird, dass deren Wirkung die Wahrscheinlichkeit einer Wiederherstellung der normalen sexuellen Funktion erheblich erhöht.

Als Hilfsmittel können Abkochungen von Weißdornblüten, Ginseng- oder Zitronengrasinfusionen verwendet werden. Ebenfalls verwendet werden Extrakte aus Yohimbe oder einer Ginkgo-Biloba-Pflanze.

Bevor Sie mit der Anwendung von Infusionen oder Abkochungen beginnen, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, der die Wirkung der Pflanze auf den Körper erklärt und die Notwendigkeit ihrer Verwendung bestimmt.

Notfalllösungen

Um mit erektiler Dysfunktion schnell, aber nicht lange fertig zu werden, können Sie eine Pille mit "männlicher Stärke" einnehmen. Solche Pillen werden auf der Basis von Tadalafil oder Sildenafil hergestellt. Die Wirkung solcher Arzneimittel wird mehrere Stunden lang beobachtet, das Problem ist jedoch maskiert, nicht jedoch seine Behandlung. Daher sollte diese Tatsache bei der Einnahme von Pillen berücksichtigt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass solche Tabletten für hypertensive Patienten nicht empfohlen werden. Darüber hinaus weisen diese Mittel eine große Anzahl von Kontraindikationen auf. Daher ist es besser, vor der Anwendung einen Arzt zu konsultieren.

Adamour  So verlängern Sie die Dauer einer Erektion (3)

Wie kann man das Stadium des Problems bestimmen? Testen

Bevor Sie einen Spezialisten konsultieren, können Sie Tests mit nach Hause nehmen, um das Ausmaß des Problems festzustellen. Dazu müssen Sie die folgenden Fragen beantworten, die Ergebnisse aufschreiben und am Ende anhand der Antworten verstehen, wie schwierig die Situation ist.

Frage 1. Wie oft tritt eine Erektion auf, die nicht mit sexueller Aktivität zusammenhängt?

A) Tritt überhaupt nicht auf.

B) Nicht mehr als zweimal im Monat.

C) Bis zu dreimal pro Woche.

D) Mehrmals am Tag.

Frage 2. Wie kann ich eine Erektion beim Geschlechtsverkehr in den letzten Jahren beurteilen?

A) Es gab keine Erektion.

B) Eine Erektion reichte nicht aus, um den Akt abzuschließen.

C) Mit zusätzlicher Stimulation war eine Erektion bis zum Ende des Aktes ausreichend.

D) Es war vollständig, was eine Ausnahme war.

Frage 3. Gibt es die Möglichkeit, innerhalb eines Tages wiederholten Geschlechtsverkehr zu haben?

A) Das ist noch nie passiert.

B) Dies war nur ab einem bestimmten Alter möglich.

C) Es ist äußerst selten, dass dies möglich ist.

D) Dies ist möglich, aber nicht immer.

D) Es existiert ständig.

Frage 4. Ändert sich die Qualität einer Erektion mit einer Änderung der Körperhaltung oder der Körperhaltung?

A) Verschlechtert sich mit der aufrechten Position des Körpers.

B) Verschlechtert sich mit der horizontalen Position des Körpers.

C) Es ändert sich, aber überhaupt nicht signifikant.

Jeder Buchstabe entspricht einer bestimmten Punktzahl. Sie sollten die Anzahl der Punkte anhand der folgenden Tabelle berechnen.

Erektion ohne Grund, warum dies passiert

Ein normaler erwachsener Mann denkt nicht an sein Leben ohne Sex und liebt seine geliebte Frau. Ein Indikator für die Bereitschaft zum Geschlechtsverkehr und zur Erregung des männlichen Körpers ist eine Erektion.

Warum tritt eine Erektion auf?

Während einer Erektion gelangt eine große Menge Blut vom Körper zum Penis, was zu einer Erhöhung des Penis und des Geschlechtsverkehrs beiträgt. Erregung bei Männern kann auf verschiedene Arten auftreten: beim Anblick einer geliebten, offenen Szene in einem Film, beim Anschauen erotischer Fotos oder sogar mitten in der Nacht ohne ersichtlichen Grund.

Sex ist ein wichtiges Element im Leben eines normalen Mannes und einer normalen Frau. Dies ist eines der Rätsel in einer harmonischen, liebevollen Beziehung zwischen Partnern. Intime Beziehungen beginnen normalerweise, nachdem die Partner erregt sind. Es ist besonders wichtig, dass ein Mann beim Geschlechtsverkehr eine starke und stabile Erektion hat, da Probleme beim Sex sowohl die Beziehung als auch den psychischen Zustand des Partners beeinflussen können.

Wenn ein Mann plötzlich Probleme mit einer Erektion hat, muss er dringend einen Arzt aufsuchen

Ein weiterer Faktor, der viele Männer begeistert, ist, warum ein Mitglied oft ohne Grund morgens aufsteht. Es ist nicht immer angenehm für einen Vertreter des stärkeren Geschlechts, aufzuwachen und zu sehen, wie sein Schwanz wach ist. Die Ursache für dieses Phänomen ist meistens das anatomische Merkmal des männlichen Körpers, das für viele unangenehm ist, da eine Erektion ohne Grund bis zu 6 Mal am Tag auftreten kann.

Was ist der Grund für den Riser

Ein Mitglied steht normalerweise morgens auf, nicht aufgrund der Wünsche eines Mannes. Der Hauptfaktor ist im menschlichen Gehirn verborgen. Das Gehirn steuert alle Prozesse im Körper und beeinflusst sogar die männliche Erektion. Und wenn sich ein Mann nachts nicht um Probleme kümmert, wie zum Beispiel „Was tun, wenn der Penis steigt?“, Konzentriert das Gehirn seine Arbeit genau auf nur ein Objekt, das einem Mann gefällt, und irritiert das entsprechende Organ.

Das Gehirn gibt ein spezielles Signal und der Körper beginnt, das Hormon Testosteron zu produzieren. Ferner gelangt das Hormon durch die Gefäße zu den männlichen Hoden, zur Nebennierenrinde und zur Prostata. Und in diesem Moment, wenn der Trubel in den Blutkreislauf gelangt, weckt ein Mann eine Erektion.

Kein Arzt kann heute genau sagen, warum Männer oft ohne Grund aufstehen. Dieser Prozess beinhaltet normalerweise die komplexe Wirkung aller Körpersysteme – hormonelle, zirkulatorische, metabolische, sexuelle und andere.

Am häufigsten gibt es unter den Ursachen der Erregung des Genitalorgans:

  • die Aufregung.
  • Erregung eines Penis oder Hodensacks während des Schlafes über ein Bett, einen Partner oder unbewusste unabhängige Bewegungen und Träume.
  • Erregung des Rektums und des Bereichs um den Anus.
  • Blasendehnung.

Was sagt eine Erektion?

Je nachdem, was eine männliche Erektion ist, ziehen Ärzte häufig Schlussfolgerungen über die psychische und physische Gesundheit von Männern sowie über den allgemeinen Zustand des Körpers. Während einer Erektion aus dem Gehirn des Kopfes entlang des Rückenmarks entstehen Impulsreize. Sie signalisieren, dass Blut die schwammigen und höhlenartigen Körper füllen sollte, aus denen das männliche Genitalorgan besteht. Das Füllen der Hohlräume in den Körpern führt dazu, dass sich das Mitglied erhebt.

Adamour  So verbessern Sie eine Erektionsübungsliste

Nachdem das Blut zum Penis geflossen ist, beginnt die Kontraktion spezieller Muskeln an der Basis des Penis. Nach einiger Zeit sind es diese Muskeln, die den Blutfluss vom Penis unterstützen.

Arten der männlichen Erektion:

  • spontane Erektion erscheint Sutra oder nachts ohne Grund)
  • psychogen (tritt während des Einflusses auf die Sinne auf)
  • Reflex (tritt während der Exposition gegenüber bestimmten Punkten des Körpers während der normalen Testosteronfunktion auf)

Damit eine Erektion normal ist und einen Menschen nicht stört, sollten Herz und Blutgefäße im menschlichen Körper normal funktionieren, das Nervensystem und das Gehirn sollten normal sein. Die Muskeln des Penis müssen sich ebenfalls richtig zusammenziehen und Blut durchlassen. Wenn mindestens eines der Körpersysteme Probleme hat oder ausfällt, hat ein Mann sofort Probleme mit einer Erektion, die nur ein Arzt diagnostizieren und beseitigen kann.

Wie vermeide ich ein Problem?

Meistens ist dieses Phänomen für Männer nicht angenehm und sie möchten lernen, wie sie die Entwicklung dieser Störung verhindern können. Darüber hinaus kann eine unvorhergesehene Erektion Anlass sein, einen Spezialisten in einem Krankenhaus aufzusuchen.

Ärzte empfehlen Folgendes:

Guten Schlaf

  • Beobachten Sie Schlaf und Ruhe, überarbeiten Sie nicht, vermeiden Sie Stresssituationen und Ängste.
  • Wenn Sie müde sind, ruhen Sie sich pünktlich aus und übernehmen Sie keine zusätzliche Belastung.
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben – Alkohol- oder Drogenkonsum, Rauchen.
  • Wenn Sie Übergewicht haben – treiben Sie Sport, führen Sie einen aktiven Lebensstil.
  • Achten Sie auf Ihre Haltung – eine Fehlfunktion des Rückenmarks kann zu Problemen führen.
  • Es ist wichtig, Nervenverletzungen zu vermeiden, insbesondere während der Operationen.
  • Wenn ein Mann an Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße, der Schilddrüse oder des Nervensystems leidet, ist es auch wichtig, auf sich selbst aufzupassen und einen Arzt aufzusuchen, um unangenehme Probleme zu vermeiden.
  • Ein Mitglied kann ohne Grund aufstehen, wenn ein Mann Medikamente einnimmt. Dies kann eine Nebenwirkung oder ein Widerstand des Körpers sein. Daher ist es wichtig, alle Mittel mit dem Arzt auszuwählen und sich nicht selbst zu behandeln.
  • Test auf Testosteron. Oft treten aufgrund eines Mangels an diesem Hormon Erektionsprobleme auf.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit, und wenn etwas Unbehagen, Unbehagen oder sogar Schmerzen verursacht, zögern Sie nicht, einen Arzt zu konsultieren. Die rechtzeitige Diagnose eines Problems mit dem Fortpflanzungssystem hilft Ihnen, sich vor vielen Problemen zu schützen.

Was tun, wenn eine Erektion nicht vergeht?

Wenn eine Erektion länger als vier Stunden dauert, wenden Sie sich an die nächstgelegene Notaufnahme.

Wenn eine Erektion weniger als vier Stunden dauert, verwenden Sie die folgenden Empfehlungen, um sie zu entfernen.

Warum geht meine Erektion nicht vorbei?

Die medizinische Bezeichnung für eine verlängerte Erektion ist Priapismus. Dies tritt auf, wenn das Blut, das den Penis füllt und aufgrund dessen es hart wird, in ihm verbleibt und nicht zurückkehren kann. Priapismus wird normalerweise von extremen Schmerzen begleitet.

Eine längere Erektion kann zu einer Schädigung des Penis und zu einer irreversiblen erektilen Dysfunktion führen. Daher ist es sehr wichtig, Priapismus so schnell wie möglich zu behandeln.

Was verursacht Priapismus?

Die genaue Ursache des Priapismus ist unbekannt. Es kann als Folge einer Nervenschädigung oder als Nebenwirkung bestimmter Arten von Arzneimitteln auftreten, beispielsweise zur Behandlung von Impotenz (erektile Dysfunktion). Es kann auch durch Blutkrankheiten wie Sichelzellenanämie oder Leukämie oder als Folge eines Traumas des Penis und der Umgebung verursacht werden.

Priapismus kann auch durch Alkohol und Drogen verursacht werden.

Wie kann ich eine Erektion bekommen?

Unkomplizierte körperliche Übungen wie Joggen oder Training auf einem stationären Fahrrad können helfen, eine Erektion zu beseitigen. Ein warmes Bad kann auch helfen. Eine Erektion kann auch vergehen, wenn Sie urinieren. In warmem Wasser ist dies möglicherweise einfacher. Nehmen Sie ein Anästhetikum, um die mit Priapismus auftretenden Beschwerden zu lindern.

Wenn diese Tipps nicht geholfen haben und eine schmerzhafte Erektion länger als vier Stunden dauert, wenden Sie sich an die nächstgelegene Notaufnahme, da Sie in diesem Fall dringend Hilfe benötigen.

Muss ich behandelt werden?

Wenn Sie die oben genannten Methoden ausprobiert haben und die Erektion nicht funktioniert, müssen Sie behandelt werden.

Priapismus kann mit Medikamenten behandelt werden oder Blut aus dem Penis pumpen. Wenn Priapismus durch eine Krankheit verursacht wurde, ist es notwendig, sie zu behandeln. Möglicherweise ist eine Operation erforderlich, um dauerhafte Schäden zu vermeiden.

Shahinclub Deutschland