Morgen Erektion und Testosteron

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was bedeutet das Fehlen einer Erektion am Morgen?

Die morgendliche Erektion ist ein unwillkürlicher Vorgang, bei dem der Penis mit Blut gefüllt wird. Tatsächlich treten Erektionen nicht nur morgens, sondern auch nachts und mehrmals pro Nacht auf. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die morgendliche Erektion nicht von nächtlichen Erektionen. Es gibt auch spontane Erektionen am Tag.

Warum treten morgendliche Erektionen auf?

Hormonelle Aktivität. Am Morgen wird der maximale Testosteronspiegel beobachtet, was zu einer unwillkürlichen Erektion führt. Wir empfehlen Ihnen, die Empfehlungen zur Gewährleistung idealer Schlafbedingungen für eine maximale Testosteronproduktion zu lesen.

Überlaufende Blase. Einer Version zufolge drückt eine morgens überlaufende Blase auf die Wände der Blutgefäße, wodurch Impulse an das Gehirn gesendet werden. Da die Teile des Gehirns, die für die Erektion und Funktion der Blase verantwortlich sind, nahe beieinander liegen, verletzt der Impuls den „Nachbarn“, wodurch eine Erektion auftritt.

Es gibt viele andere Theorien zu diesem Thema, aber alle sind eindeutig nicht gerechtfertigt.

Benötige ich eine morgendliche Erektion?

Wenn Sie keinen Geschlechtsverkehr haben und selten eine Erektion benötigen, ist das Vorhandensein einer Erektion am Morgen (in der Nacht) erforderlich, da während einer Erektion das Blut erneuert und das Gewebe mit Sauerstoff gefüllt wird, wodurch stagnierende Prozesse und Gewebehypoxie beseitigt werden.

Vorübergehender Mangel an Erektion am Morgen

Das vorübergehende Fehlen einer morgendlichen Erektion kann verschiedene Ursachen haben: körperliche oder geistige Müdigkeit, Depressionen und Stress, schlechte Ernährung, vorübergehende Gesundheitsprobleme usw. Wenn daher einige Tage einer morgendlichen Erektion fehlen, ist dies kein Grund zur Panik. Warten Sie noch eine Woche, vielleicht ist dies ein vorübergehendes Phänomen.

Längerer Mangel an Erektionen am Morgen

Ein längeres Fehlen spontaner Erektionen kann auf Verstöße hinweisen und ein normales Merkmal des Körpers sein. Vielleicht haben Sie nächtliche Erektionen und wachen die letzte davon auf (morgens). In jedem Fall sollten Sie geeignete Hilfe suchen, um eine Untersuchung durchzuführen und Verstöße zu identifizieren.

Sie sollten sich nicht über das Fehlen einer Erektion am Morgen "aufregen", da dies zu psychischen Problemen mit Potenz führen kann, die sich in physiologische verwandeln können.

Der Hauptindikator für die sexuelle Gesundheit ist das Vorhandensein einer gesunden sexuellen Beziehung. Dies ist ein Indikator, auf den Sie sich konzentrieren sollten, und alles andere ist von untergeordneter Bedeutung.

Morgen Erektion: Norm oder Pathologie

Eine Erektion eines Mannes tritt auf, wenn der Penis mit Blut gefüllt ist. In diesem Zustand ist er bereit für Geschlechtsverkehr und Orgasmus. Eine Erektion kann zu jeder Tageszeit auftreten. Manchmal kann man den Beginn der Erektion in einem Traum beobachten.

Eine Erektion tritt besonders häufig am Morgen auf, sie hängt nicht vom Wunsch des Mannes und des Partners in der Nähe ab. Betroffene Männer stellen oft Fragen: Woher kommt die morgendliche Erektion, ihre Ursachen, ist sie normal?

Adamour  Sexuelle Dysfunktion

Morgen und Nacht Aufregung

Die morgendliche Erektion unterscheidet sich von der gewöhnlichen Erektion dadurch, dass sie nicht durch Träume entsteht und in diesem Prozess das Objekt des Begehrens normalerweise fehlt.

Die Gründe für eine Erektion am Morgen sind Experten noch nicht ganz klar, aber sie schlagen mehrere Versionen vor:

  • Eine überlaufende Blase komprimiert die Nervenenden, was zu einer Reflex-Morgen-Erektion führt. Diese Version erklärt jedoch nicht, warum sich der Penis in diesem Fall bis zu mehrmals während eines Nachtschlafes in einem angeregten Zustand befinden kann. Manchmal erreicht diese Menge sieben Anregungen;
  • intensive Synthese des männlichen Hormons Testosteron. Am Morgen im menschlichen Körper laufen alle Stoffwechselprozesse viel intensiver ab als in der nachfolgenden Tageszeit. Dies passiert auch mit Testosteron. Es gibt auch eine Version, bei der Testosteron nachts im vollen Schlaf produziert wird.
  • Prozess der Bluterneuerung im Penis;
  • Phasen des sogenannten REM-Schlafes, wenn eine Person aufwacht oder umgekehrt einschläft.

Ärzte erklären mit voller Verantwortung, dass die morgendliche Erektion bei Männern in keiner Weise mit Abweichungen von der Norm und Fehlfunktionen des Urogenitalsystems und des gesamten Körpers verbunden ist. Im Gegenteil, es ist ein Indikator für eine ausgezeichnete sexuelle und körperliche Gesundheit. Zu denken, dass ein solches Phänomen eine Tatsache von Zügellosigkeit oder sexuellen Abweichungen ist, wäre ein großer Fehler.

Mütter, deren Jungen in die Pubertät eintreten, sollten sich auch über die hervorragende Gesundheit ihres Kindes freuen. Eine morgendliche Erektion oder eine Erektion in einem Traum kann zu einem unwillkürlichen Orgasmus und einer Ejakulation führen. Und das ist auch normal.

Das gleiche passiert mit erwachsenen Männern, die aus irgendeinem Grund gezwungen sind, sexuelle Beziehungen zu unterlassen.

Eltern von Jugendlichen sollten auf ihre Kinder achten, versuchen, zart zu sein und keine zu unbescheidenen Fragen zu stellen. Vor allem, wenn der Bildungsprozess nicht dem Zufall überlassen wird und dem Jungen seit langem die Bedeutung aller laufenden physiologischen Prozesse erklärt wurde.

Aber wenn ein Teenager oder ein erwachsener Mann morgens oder nachts plötzlich eine Erektion hat, sollte dies bereits alarmierend sein, da Grund zur Sorge besteht.

Fehlen einer Erektion am Morgen

Oft gibt es bei Männern keine morgendliche Erektion. Dies ist ein schlechtes Zeichen, sagen Experten. Aber nicht sofort in Panik und Verzweiflung. Dies ist noch kein Zeichen drohender Impotenz.

Die Gründe, warum es keine morgendliche Erektion gibt, können verschiedene Umstände sein. Wenn Ihnen dies zum ersten Mal passiert, verbinden Sie es mit dem Essen. Denken Sie daran, wie viel Sie nachts gegessen haben. Überessen und chronische Müdigkeit sind die Hauptgründe für das Fehlen einer Erektion am Morgen. Versuchen Sie deshalb einfach, sich zu entspannen, ein paar Stunden länger zu schlafen und nicht zu viel zu essen.

Selbst wenn Sie morgens mehrere Wochen lang keine Erektion verspüren, halten Sie Ihren Kopf nicht fest. Dies ist keine Gefahr für die Gesundheit und vor allem für das Leben. Analysieren Sie einfach Ihren Lebensstil, Ihre Gewohnheiten, Ihre Ernährung und versuchen Sie, eine Weile an sich selbst zu arbeiten. Ärzte sagen, dass sich in naher Zukunft alles wieder normalisieren wird.

Wenn der Penis jedoch morgens und abends über einen längeren Zeitraum nicht anschwillt, sollte dies bereits besondere Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit erregen.

Keine morgendliche Erektion: Gründe

  • Sie sind chronisch müde, Müdigkeit baut sich auf. Die Unfähigkeit, die eigene Kraft richtig zu verteilen, körperliche Arbeit mit geistiger zu verbinden, sich richtig und rechtzeitig auszuruhen, führt zu traurigen Konsequenzen. Aber das Glück ist, dass es möglich ist, es schnell zu beheben. Wenn dies der einzige Grund ist, kann ein achtstündiger Schlaf die morgendliche Aufregung wiederherstellen.
  • Zahlreiche Stresssituationen, in denen das Leben eines modernen Menschen voll ist. Leider sind die Möglichkeiten des Menschen nicht unbegrenzt. Neurose und Depression haben ihre traurigen Folgen. Versuchen Sie, einen Therapeuten zu kontaktieren, freudigere Gefühle in Ihr Leben zu bringen und es mit glücklichen, unvergesslichen Ereignissen zu diversifizieren.
  • Altersbedingte Veränderungen, die im Körper einer Person auftreten, können ihre sexuellen Fähigkeiten beeinträchtigen, einschließlich morgendlicher Erregung. Aber in einer solchen Situation ist es auch ganz einfach, sich selbst zu helfen. Sie müssen nur einen normalen Lebensstil führen, schlechte Gewohnheiten aufgeben, Volksmethoden und -mittel anwenden, um die Gesundheit von Männern und Körper zu stärken.
  • zahlreiche Krankheiten, die unerwartet auftreten und sich entwickeln.

Wenn Sie maximal vier Wochen lang keine morgendliche Erregung haben und alle oben genannten Methoden keine Ergebnisse erbracht haben, deutet dies darauf hin, dass physiologische Prozesse im Zusammenhang mit Pathologien im Körper auftreten. Sie beeinträchtigen auf natürliche Weise die erektile Funktion und verringern ihre Qualität. Ich muss einen Arzt aufsuchen. Er wird anhand des Interviews und der Analyse diagnostizieren und feststellen, ob morgens und abends keine Erregung vorliegt.

Adamour  Instabile und inkonsistente Erektion, was damit zu tun ist und wie zu behandeln ist

Dies kann folgende Ursachen haben:

  • mit Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Geschlechtskrankheiten und andere Krankheiten, die durch pathogene Mikroflora, Infektionen und Bakterien verursacht werden;
  • hormonelle Störungen, die mit altersbedingten Veränderungen des Körpers oder Funktionsstörungen der Organe des endokrinen Systems verbunden sind;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems – Ischämie, Bluthochdruck, zerebrale Arteriosklerose;
  • Einnahme von Medikamenten, die eine entspannende Wirkung auf die Muskeln haben können. Solche Medikamente umfassen ein Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Muskelrelaxantien.

Selbstmedikation und Zeit in Anspruch nehmen, zögern, den Rat eines Arztes einzuholen, macht keinen Sinn und ist manchmal gefährlich. Finden Sie einen kompetenten Spezialisten, der Ihnen sicherlich hilft, das Problem schnell und lange zu lösen.

Besonders wenn dein jugendlicher Sohn es braucht. Vergiss nicht, Mumien, dass du noch Enkel hast.

Die Gesundheit von Männern hängt weitgehend von regelmäßigen gesunden sexuellen Beziehungen ab, vorzugsweise mit einem Partner. Sie sind der Indikator und die Garantie für normale Potenz und Fruchtbarkeit.

Ärzte raten Männern oft, nachts ohne Unterwäsche zu schlafen, um den Hoden etwas Freiheit zu geben, ohne eine hohe Temperatur zu erzeugen, was sich nachteilig auf die Fortpflanzungsfähigkeit von Männern auswirken kann.

Experten sagen, dass morgendliche Erregung und sogar Ejakulation eine ausgezeichnete Morgenübung für die männliche Potenz sind.

Dies ist besonders wichtig für Männer, die keinen Sex haben oder unregelmäßig sind. Denn wenn regelmäßig Orgasmen auftreten, bedeutet dies, dass es keine Stagnation gibt, was ebenfalls sehr wichtig ist. Das Urogenitalsystem trainiert gleichzeitig ständig körperlich, was bedeutet, dass es die Gesundheit erhält.

Wenn Sie Probleme haben und dies bereits verstehen, verzögern Sie nicht die Reise zum Arzt. Denken Sie daran, dass die Krankheit leichter zu verhindern als zu behandeln ist. Und dies kann nur unter Aufsicht eines Arztes und mit seinen Terminen erfolgen. Eine umfassende Behandlung ist der Schlüssel zu einer schnellen und effektiven Genesung.

Testosteron, Potenz und Männergesundheit

Die körperliche und geistige Entwicklung eines Menschen erfolgt durch die Arbeit von Hormonen – biologisch aktiven Substanzen, die die Funktionen von Organen und Systemen regulieren. Einige von ihnen werden bei Menschen beiderlei Geschlechts in gleichen Mengen produziert, die Konzentration anderer im Blut bei Frauen und Männern ist unterschiedlich. Die Sexualhormone von Männern werden Androgene genannt. Das Hauptandrogen ist Testosteron, das Auftreten primärer und sekundärer sexueller Merkmale hängt davon ab. Testosteron und Potenz sind miteinander verbunden: Je höher die Konzentration, desto stärker die sexuelle Aktivität.

Wie Männer „erschaffen“ werden

Testosteron wird in Hoden produziert und bestimmt die meisten physiologischen Prozesse, die im männlichen Körper stattfinden. In der Einflusszone dieses Hormons befindet sich die Bildung von Muskeln und Skelett, mit seinem Mangel ist ein Mann anfällig für Fettleibigkeit nach weiblichem Typ, mit geringer Muskelmasse, brüchigen Knochen, trockener schlaffer Haut.

Das „männliche Haupthormon“ wirkt sich auch auf das Herz-Kreislauf-System aus: Es erweitert die Herzkranzgefäße, beugt Arteriosklerose vor und verhindert das Auftreten von Herzkrankheiten und Herzhypertrophie. Wenn die Testosteronproduktion abnimmt, gelangt ein Viertel weniger Blut in das Herz als nach medizinischen Maßstäben erwartet.

Die intellektuelle Entwicklung des Mannes hängt auch vom Testosteronspiegel im Blut ab. Denken, Gedächtnis, Aufmerksamkeit – all diese mentalen Prozesse hängen von einem gesunden endokrinen Hintergrund ab. Eine verminderte Hormonproduktion führt zu schlechter Laune, Apathie und verminderten kognitiven (kognitiven) Funktionen.

Unter dem Einfluss von Testosteron entwickelt sich der Charakter, Merkmale der Psyche. Zum Beispiel werden Stresstoleranz, Initiative, die Fähigkeit, Aufmerksamkeit zu konzentrieren – Eigenschaften, die traditionell als männlich angesehen werden, nur mit der optimalen Produktion des männlichen Haupthormons gebildet.

Das Verhältnis von endokrinem Hintergrund und Libido

Androgene beginnen in der Embryonalperiode die sexuelle Funktion von Männern zu beeinträchtigen. Das Geschlecht des ungeborenen Kindes ist festgelegt und gleichzeitig die Regulierung des Sexualverhaltens in der Zeit nach der Pubertät.

In der Jugend steigt die Testosteronproduktion, so dass sexuelles Verlangen, Verschmutzungen, Erektionen am Morgen und in der Nacht, die Bildung sekundärer sexueller Merkmale und Stimmmutationen auftreten. Die höchste Konzentration des Hormons im Blut ist nachts und morgens, so dass zu diesem Zeitpunkt häufig spontane Erektionen auftreten. Im Alter sind die täglichen Schwankungen des Testosteronspiegels nicht so ausgeprägt und die Potenz ist viel schwächer – die Hormonmenge nimmt nach 40 Jahren ab.

Adamour  Bekannte und wirksame Methoden zur Verlängerung einer Erektion

Obwohl der Androgenspiegel im Blut die männliche sexuelle Aktivität bestimmt, beeinflusst die Häufigkeit des sexuellen Kontakts wiederum die Produktion von Testosteron. Selbst nach einem Erotikfilm im Blut steigt der Hormonspiegel. Im Gegenteil, bei längerer sexueller Abstinenz sinkt der Gehalt an Androgenen im Blut signifikant. Somit sind sexuelle Aktivität und Testosteronproduktion voneinander abhängig.

Was zu einer Abnahme des Androgenspiegels führt und welche Konsequenzen dies hat

Eine gesunde Potenz und Fruchtbarkeit, die Entwicklung des Fortpflanzungssystems und das Auftreten sekundärer sexueller Merkmale sind unmöglich, wenn der endokrine Hintergrund des Körpers beeinträchtigt ist. In einer solchen Situation ändert sich das sexuelle Verhalten, die Anziehungskraft wird verringert. Der Mann hat wenig Interesse an der sexuellen Seite intersexueller Beziehungen.

Oft wird eine Abnahme der Produktion männlicher Hormone durch Erektionsprobleme angezeigt. Dies liegt daran, dass der Tonus der Kavernenkörper genau durch Testosteron reguliert wird; Dadurch entspannen sie die Wände, während sich die Durchblutung der Penisgefäße verbessert.

Die Reduktion von Androgenen im Blut wird durch Alter und chronische Krankheiten beeinflusst. Meistens führt dies zu:

  • Leberpathologie (Fettabbau, Zirrhose, toxische Läsionen, Virus- und Autoimmunerkrankungen),
  • koronare Herzkrankheit
  • Fettleibigkeit
  • Diabetes mellitus,
  • Atherosklerose.

Separat sollte über Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße gesprochen werden. Beispielsweise wird bei Atherosklerose das Lumen der Gefäße verengt. Dies bedeutet, dass es für das Gehirn schwieriger ist, ein Erregungssignal an den Penis zu senden. Die Hoden sind schlecht mit Blut versorgt und produzieren nicht mehr die richtige Menge Hormon. Andererseits gelangt von Hoden produziertes Testosteron aufgrund seiner schlechten Durchblutung nicht gut ins Blut.

Der kausale Zusammenhang zwischen der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems und der Produktion von Testosteron wirkt in die entgegengesetzte Richtung. Das Herz ist das Zielorgan für das „männliche Haupthormon“. Viele seiner Rezeptoren befinden sich im Herzmuskel, daher erhöht eine Verringerung der Testosteronproduktion das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einer starken Hälfte der Menschheit. Eine Verschlechterung der Durchblutung ist sowohl für das Herz als auch für den Androgenspiegel im Blut gefährlich.

Wie man herausfindet, ob Testosteron im Körper reduziert ist

Der einzige Weg, um den Hormonspiegel in Ihrem Blut herauszufinden, besteht darin, sich auf Sexualhormone testen zu lassen. Dies geschieht am Morgen, wenn ihre Konzentration am höchsten ist. Sie müssen auch eine Blutproteinanalyse durchführen – Testosteron ist im Körper sowohl in einem freien als auch in einem proteingebundenen Zustand vorhanden.

Wie man den endokrinen Hintergrund eines Mannes normalisiert

In der Regel verschreibt der behandelnde Arzt bei einem Testosteronmangel, der durch medizinische Tests bestätigt wird, eine Ersatztherapie. Nach einiger Zeit normalisiert sich der Hormonspiegel wieder, die Potenz steigt, die Vitalität wird wiederhergestellt, aber eine Person mit hormoneller Insuffizienz in der Vorgeschichte muss von Zeit zu Zeit Tests durchführen.

Es macht keinen Sinn, hormonelle Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt selbst einzunehmen, da nur ein Arzt die Dosierung und Dauer der Verabreichung korrekt verschreiben kann.

Was wird dazu beitragen, die Produktion von Androgenen zu erhöhen

Produkte, die für Männer wichtige Vitamine und Mineralien enthalten, tragen dazu bei, das Testosteron etwas zu erhöhen:

  • B1 – gefunden in Hülsenfrüchten (Erbsen, Linsen, Bohnen), Erdnüssen,
  • B3 – in Rüben, Erdnüssen,
  • B6 – sie sind reich an Avocados, Bananen, Karotten, Sonnenblumenkernen,
  • C – erhältlich in Zitrusfrüchten, Tomaten, Salat,
  • E – kommt in Spinat und fast allen Nüssen vor,
  • Beta-Carotin (eine leicht verdauliche Form von Vitamin A) ist in allen gelben und roten Früchten und Gemüsen enthalten.
  • Zink – es enthält Meeresfrüchte, Fleisch und Innereien, insbesondere Leber, Weizenkleie, Kohlrabi-Kohl,
  • Selen – sie sind reich an Haferflocken, Buchweizen, Seetang, Knoblauch, gekeimtem Weizen, Austern und Garnelen. Es ist erwähnenswert, dass dieses Spurenelement beim Kochen seine wertvollen Eigenschaften um die Hälfte verliert.

Um den Spiegel eines so wichtigen Hormons für den Körper zu erhöhen, reicht es aus, eine Erfolgssituation im Leben zu schaffen. Zum Beispiel, um echte, erreichbare Ziele zu setzen und zu erreichen, deren Erreichung das Selbstwertgefühl erhöht. Im Gegenteil, Trauer, ein Gefühl des Versagens und Frustration hemmen die Produktion von Androgenen. Selbst wenn Sie einen depressiven Film ansehen oder negative Informationen aus dem Internet lesen, kann dies zu einem Abfall des Testosteronspiegels im Blut führen, der sich auf Potenz, Psyche und Gesundheit auswirkt.

Shahinclub Deutschland