Morgen Erektion des Abwesenheitsgrundes

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Art der morgendlichen Erektionen bei Männern, die Gründe für das Fehlen einer Erektion am Morgen

Eine morgendliche Erektion ist kein Zeichen von Zügellosigkeit oder Besorgnis eines Mannes, sondern weist auf vollständige Gesundheit hin. Es ist das Ergebnis natürlicher physiologischer Prozesse im Körper – die Freisetzung von Testosteron, der Überlauf der Blase und die Verhinderung einer Atrophie der Peniszellen. Ein Mann sollte besorgt sein, wenn eine unwillkürliche Erektion lange Zeit nicht vorhanden ist, was mit den nachteiligen Auswirkungen einiger physiologischer, mentaler und pathologischer Faktoren verbunden ist.

Was die "morgendliche Erektion" sagt, ist der Mechanismus und die Ursachen ihres Auftretens

Die Erektion ist ein komplexer physiologischer Prozess, der zur Verhärtung des männlichen Penis führt, die für einen vollständigen Geschlechtsverkehr erforderlich ist.

Der Mechanismus der Erektionsentwicklung

Unter dem Einfluss einer Reihe spezifischer Faktoren, die nachstehend beschrieben werden, wird das Zentrum der sexuellen Erregung aktiviert, das sich im sakralen Bereich des Rückenmarks befindet und Impulse auf das Gefäßsystem und die kavernösen Körper des Penis überträgt. Die eingehenden Signale tragen zur Ausdehnung der Arterien und Kapillaren des Penis bei und füllen sie mit Blut, was zu Schwellungen und Vergrößerungen führt.

In gefüllten Kavernenkörpern steigt der Druck an, der die Venen allmählich zusammendrückt und den Abfluss von venösem Blut stört. Dadurch entsteht ein vollwertiger Riser. Zusätzlich kommt es zu einer Kontraktion der Bulbocavernous-Muskeln, was den Druck im Penis erhöht. Danach stoppt der Blutfluss im Penis und normalisiert sich allmählich. Nach einer Abnahme der Aktivität des Zentrums der sexuellen Erregung infolge der Ejakulation werden die Durchblutungsprozesse wiederhergestellt – der Penis entspannt sich.

Ursachen und Faktoren, die eine Erektion beeinflussen

Der Mechanismus der Entwicklung einer Erektion hängt direkt ab von:

  • Das Alter des Mannes;
  • Sein hormoneller Hintergrund, insbesondere der Testosteronspiegel;
  • Der Zustand des Gefäßsystems und des Herzmuskels;
  • Nervöser und emotionaler Zustand;
  • Krankheiten verschiedener Ätiologie.

Die sexuelle Erregung wird durch psychogene Faktoren (visuell, taktil, Bilder des anderen Geschlechts usw.) und Reflexfaktoren beeinflusst, die durch Reizung der Genitalien oder des Rektums entstehen. All diese Faktoren aktivieren die Arbeit des Erektionszentrums.

Spontane sexuelle Erregung oder Erektion am Morgen und in der Nacht ist in der Regel nicht mit den oben genannten Faktoren verbunden und resultiert aus folgenden Gründen:

  1. Die Freisetzung des männlichen Hormons Testosteron in den Blutkreislauf erfolgt morgens, nämlich in der Zeit von 5 bis 9 Uhr morgens.
  2. Das Füllen der Blase oder des Rektums, das Druck auf das Zentrum der sexuellen Erregung im Rückenmark ausübt, verursacht Impulse, die eine Erektion stimulieren. Zusätzlich übt eine überlaufende Blase Druck auf die Prostata aus, was zu einer Reflexerregung führt.
  3. Erotische Träume aktivieren die Zentren der sexuellen Erregung und verursachen in den Nacht- und Morgenstunden einen „Aufsteiger“.
  1. Veränderungen der Gehirnfunktion In der Ruhe kommt es zu einer Enthemmung der subkortikalen Strukturen, die die physiologischen Grundinstinkte aktivieren – es kommt zu einer schwachen Erektion.
  2. Die Aktivierung des Gehirns nach dem Aufwachen ist auch der Grund für den morgendlichen "Riser". Nach dem Heben wird die Gesundheit des gesamten Körpers durch das Auftreten verschiedener Reaktionen des Körpers überprüft, z. B. Gähnen, Blinzeln, Nippen, Erektion und andere.
  3. Prävention Wissenschaftler schlagen vor, dass eine Erektion in der Nacht und am Morgen eine Verhinderung von Organfunktionsstörungen ist. Durch die spontane Erektion können Sie das Blut erneuern und den Körper mit Nährstoffen und Sauerstoff sättigen, von denen sich im Rest ein Mangel bilden kann.

Eine Erektion am Morgen tritt ab den ersten Lebenstagen des Jungen auf und zeigt vollständige Gesundheit an und fehlt bei impotenten Menschen. Es erscheint spontan und ist mit den Phasen des REM-Schlafes verbunden, in deren Zusammenhang der Penis im Schlaf 4-6 mal ansteigt.

Die Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion

Wenn eine Erektion am Morgen verschwunden ist, sollten Sie vorsichtig sein und versuchen, die wahrscheinlichen Faktoren zu bestimmen, die zum Fehlen eines physiologischen Prozesses geführt haben. Die Hauptgründe sind physiologische und psychologische Faktoren.

Adamour  Wie man die Potenz hoch hält

Physiologisch

Bei Jugendlichen, Männern mittleren Alters und älteren Männern ist das Verschwinden einer morgendlichen Erektion normalerweise mit unkontrolliertem und übermäßigem Konsum von Alkohol, Drogen und psychotropen Substanzen sowie Rauchen verbunden.

Darüber hinaus kann der Penis aufgrund mangelnder körperlicher Aktivität morgens nicht stehen. Im Alter von 11 bis 18 Jahren bevorzugen Männer Computerspiele anstelle von Sport, was für die Bildung der männlichen sexuellen Gesundheit und die Stärkung des gesamten Körpers notwendig ist. In einem höheren Alter führen Büroarbeit, Bewegung mit dem Auto und die Verwendung eines Aufzugs zu Durchblutungsstörungen im Beckenbereich, was zu einer verminderten Durchblutung der kavernösen Körper des Penis und einer verminderten Erektion führt.

Der nächste Faktor, der die Potenz negativ beeinflusst, ist Unterernährung. Ein unzureichender Verzehr von Gemüse, Obst, Getreide, Meeresfrüchten, Fleisch und Milchprodukten sowie das Überwiegen von „Junk“ -Nahrungsmitteln in der Ernährung führen zu einer Verringerung der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, die für das normale Funktionieren des Gefäßsystems, der endokrinen Drüsen, des Rückenmarks und des Gehirns erforderlich sind koordinierte Arbeit ist verantwortlich für eine anhaltende Erektion.

Das Fehlen einer Erektion am Morgen kann auch auf Schlafstörungen, eine Abnahme der Qualität oder Dauer zurückzuführen sein. Ein Mann sollte mindestens 8 Stunden am Tag schlafen, während die Ruhe angenehm sein und äußere Reizfaktoren ausschließen sollte. Sie müssen sich also um einen Schlafplatz und einen Schlafraum kümmern (wählen Sie natürliche Materialien für Bettwäsche und Kleidung, schlafen Sie auf einer bequemen Matratze, drinnen sollte dunkel sein und es sollte ausgestrahlt werden).

Oft kommt es zu einer Verletzung der morgendlichen Erektion durch unkontrollierte Einnahme bestimmter Medikamente, beispielsweise antibakterieller oder hormoneller Medikamente. Haben Sie auch keinen Penis nach einer Behandlung mit Steroiden oder Antidepressiva.

Psychologisch

Einige psychologische Faktoren beeinflussen die Erektion in den Morgenstunden:

  • Chronische Müdigkeit
  • Stress;
  • Depression
  • Emotionale Erfahrungen.

Harte Arbeit, ein unregelmäßiger Zeitplan, Verantwortung, Druck von Kollegen, mangelndes gegenseitiges Verständnis in der Familie, Konflikte belasten selbst den stärksten Organismus. Infolgedessen konzentriert sich der Mann auf das Problem und seine Lösung, die Anpassungen an das intime Leben vornimmt und die physiologischen Instinkte in den Hintergrund rückt.

Um chronischer Müdigkeit vorzubeugen, ist es notwendig, Arbeit und Ruhe klar zu standardisieren. Beispielsweise sollten Sie nach jeder Arbeitsstunde von Ihrer Haupttätigkeit und Ruhe abgelenkt werden.

Eine wichtige Rolle bei der Bildung einer Erektion spielen die Beziehungen zu einem Partner. Oft hat ein Mann nach einem Streit oder "Ausrutscher" sexueller Natur keinen Penis mehr.

Das Vorhandensein von Krankheiten

Das Fehlen einer Erektion am Morgen kann durch pathologische Prozesse akuter oder chronischer Form angezeigt werden. Am häufigsten wird die männliche Stärke durch folgende Krankheiten beeinflusst:

  1. Entzündung der Prostata.
  2. Erkrankungen des Urogenitalsystems der infektiösen Ätiologie (Urethritis, Orchitis, Epididymitis).
  3. Sexuell übertragbare Krankheiten (Mykoplasmose, Chlamydien).
  4. Endokrine Pathologien, die zu einer Störung der Synthese von Testosteron und anderen Sexualhormonen führen, die für die Erektion verantwortlich sind.
  1. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Schlaganfall, Herzinfarkt, Bluthochdruck, Arteriosklerose).
  2. Gutartige und bösartige Tumor- und zystische Neoplasien des Urogenitalsystems.
  3. Erkrankungen des Zentralnervensystems und des Gehirns, durch die der Prozess des Auftretens und der Übertragung eines Impulses der sexuellen Erregung gestört wird.

Manchmal kann eine morgendliche Erektion auch bei einer Erkältung von schwerer und langwieriger Form fehlen. Mit der pathologischen Ätiologie des Verschwindens einer Erektion sollten Sie sich an einen Urologen und Riologen wenden, um diagnostische Maßnahmen und Behandlungen zu erhalten. Bei hormonellen Störungen ist eine Konsultation eines Endokrinologen erforderlich. Zur Behandlung von Erkrankungen des Gefäßsystems sollte ein Mann zu einem Phlebologen und bei Problemen mit einem Herzmuskel zu einem Kardiologen gehen.

Ist das Verschwinden einer morgendlichen Erektion gefährlich?

Eine einzige Abwesenheit, unregelmäßige Probleme mit einer morgendlichen Erektion stellen keine Gefahr für die männliche Sexualfunktion dar. Meistens lohnt es sich morgens aufgrund von psycho-emotionaler Überlastung und Müdigkeit nicht. In diesem Fall reicht es aus, sich auszuruhen, um die Kraft und Funktion des gesamten Organismus wiederherzustellen – eine spontane Erektion kehrt zurück.

Bei regelmäßigem Fehlen eines „Risers“ (für einen Monat oder länger) sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Schließlich kann ein längeres Fehlen einer Erektion auf endokrine Pathologien, Erkrankungen des Gefäß- und Nervensystems hinweisen, die anschließend zu erektiler Dysfunktion und Impotenz führen können.

Was tun, um eine morgendliche Erektion aufrechtzuerhalten?

Um eine morgendliche Erektion wieder herzustellen, müssen Sie sich an einen gesunden Lebensstil und eine gesunde Ernährung halten.

Die männliche Ernährung sollte abwechslungsreich sein und aus gesunden Lebensmitteln bestehen, die den Bedarf des Körpers an Vitaminen und Mineralstoffen decken können. In diesem Fall sollte der Fettanteil in der täglichen Ernährung 1/3 nicht überschreiten.

Es ist nützlich, viel Gemüse, Obst, Meeresfrüchte und Fleisch zu essen, die reich an Vitaminen und Phosphor sind und für die Produktion von Testosteron – dem männlichen Hormon, das für die sexuelle Funktion verantwortlich ist – notwendig sind. Um das Sexualleben zu verbessern, wird auch empfohlen, eine kleine Menge dunkler Schokolade und Kaffee zu verwenden, die eine tonisierende Wirkung haben und zur Produktion von Endorphinen beitragen.

Es lohnt sich, auf kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und Bier zu verzichten und die Produktion von Östrogen zu stimulieren – weibliche Sexualhormone, die Testosteron unterdrücken und die männliche Sexualfunktion beeinträchtigen. Chips, Cracker, geräuchertes Fleisch, scharfe Gewürze, industrielle Konservierung, frittierte und fetthaltige Lebensmittel wirken sich negativ auf die Funktion des Gefäßsystems aus, das dafür verantwortlich ist, den Penis mit Blut zu füllen und seine Größe zu erhöhen.

Leben

Ein Mann sollte mit dem Rauchen aufhören und narkotische, alkoholische und psychotrope Substanzen verwenden. Es ist auch wichtig, das Körpergewicht zu überwachen – Übergewicht stört die Durchblutung und die normale Synthese von Sexualhormonen.

Bewegung ist wichtig für die Verbesserung der Gesundheit, verbessert die allgemeine Gesundheit und Erektion. Zur Anregung der Durchblutung sind Laufen, Wandern, Crossfit geeignet. Um den Blutfluss zu den Genitalien zu verbessern, sollten Sie mindestens 50 Mal täglich in die Hocke gehen und das Becken in Rückenlage anheben.

Adamour  Alle Methoden und Techniken zur Verlängerung des Geschlechtsverkehrs bei Männern

Schwimmen und Schwimmen im Pool helfen nicht nur, die Durchblutung zu normalisieren, sondern auch die Muskeln zu entspannen, emotionalen Stress abzubauen und die Immunität zu stärken.

Abschluss

Die morgendliche Erektion ist eines der Zeichen für die Gesundheit von Männern. Wenn es verschwindet, sollten Sie nicht auf stimulierende Medikamente zurückgreifen – manchmal reicht es aus, den Lebensstil und die Ernährung zu überdenken.

Warum verschwand die Erektion am Morgen?

Die morgendliche Erektion wird als völlig natürliches Phänomen angesehen, und ihre Abwesenheit kann auf die Entwicklung einer Pathologie im Körper hinweisen. Einige Männer interessieren sich dafür, warum eine Erektion am Morgen verschwunden ist, welche Faktoren dies beeinflussen könnten und was in diesem Fall zu tun ist.

Warum tritt eine morgendliche Erektion auf?

Wissenschaftler und Ärzte können sich zu diesem Thema immer noch nicht einig sein. Es ist bekannt, dass die Potenz am Morgen ein normaler physiologischer Prozess ist, bei dem sich die Sauerstoffsättigung des Gewebes verbessert und die Stoffwechselprozesse auf zellulärer Ebene zunehmen. Dieses Phänomen wird durch die Füllung der kavernösen Körper des Penis mit Blut verursacht.

Um zu verstehen, warum es keine morgendliche Erektion gibt, sollten Sie die Gründe dafür kennen. Dazu gehören:

  • Erhöhtes Bluttestosteron. Der Zeitraum von 5 bis 9 Uhr morgens wird als Höhepunkt eines Überschusses an männlichem Hormon angesehen. Dadurch füllt sich der Penis mit Blut.
  • Prävention von Hypoxie. Einige Ärzte glauben, dass eine Erektion auf eine Erneuerung des Blutes in den Genitalien zurückzuführen ist. Die Verhinderung der Kreislaufstase schützt das Organgewebe vor Hypoxie.
  • Eine volle Blase. Seine Wand drückt auf die Nervenenden, die die Manifestation einer Erektion regulieren.

Bei einem gesunden Menschen sollten die Genitalien etwa 20 bis 60 Minuten pro Tag zunehmen. Dieser Zustand des Penis tritt nicht nur bei reifen Männern auf, sondern auch bei Jungen in jungen Jahren. Es hat nichts mit erotischen Träumen und dem Zustand der Erregung zu tun. Männer wissen oft nicht, was sie tun sollen, wenn eine Erektion am Morgen schwächer wird oder ganz verschwindet.

Der Mangel an morgendlicher Potenz kann über schwerwiegende Krankheiten im Körper sprechen.

Das Fehlen einer morgendlichen Erektion kann auf schwerwiegende Erkrankungen des Körpers hinweisen

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat Potenzprobleme mit einer wirksamen Methode beseitigt. Er hat es selbst getestet – das Ergebnis ist 100% – vollständige Beseitigung von Problemen. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf der Basis von Kräutern. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen mitzuteilen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

Selbstdiagnose

Wenn der Morgenaufsteher weg ist und der Penis mehrere Tage lang nicht anschwillt, machen Sie sich keine großen Sorgen. Dies kann eine Reaktion auf Stress oder Müdigkeit sein. Um eine Erektion zu beheben, wird empfohlen, eine Eigendiagnose durchzuführen.

Sie können dies tun, indem Sie einen Papierring auf den Penis legen, der seinem Durchmesser entspricht. Also gehen sie ins Bett und schauen am Morgen, was mit dem Ring passiert ist. Wenn es nicht beschädigt ist, gab es höchstwahrscheinlich nachts und morgens keine Erektion.

Wenn ein Mann bemerkt hat, dass es morgens keine Erektion mehr gibt, geraten Sie nicht in Panik. Immerhin könnte es vor dem Moment des Erwachens geschehen. Sie können Ihren Partner bitten, den Prozess der Penisschwellung zu verfolgen. Wenn eine morgendliche Erektion einen Monat lang fehlt, müssen Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden. Es ist ziemlich schwer zu verstehen, warum die morgendliche Erektion verschwunden ist.

Gründe für die mangelnde Erektion

Im Laufe der Jahre schwächt sich die Potenz ab, der Hormonspiegel nimmt ab, Fälle von Penisschwellungen nehmen ab. Nach 50 Jahren ist es weniger wahrscheinlich, dass Männer morgens eine Erektion haben. Nach 70 Jahren haben die meisten Männer keine Erektion mehr.

Urogenitalerkrankungen

Neben dem Altersfaktor, der das Fehlen einer Erektion hervorruft, gibt es weitere Gründe für die Störung des Penis. Dazu gehören:

  • Starke Überlastung des Körpers. Wenn ein Mann morgens keine Erektion eines Mitglieds hat, kann dies auf starken Stress, Ärger und Überlastung hinweisen. Manchmal beginnt eine Erektion aufgrund von Problemen im Kopf zu verschwinden, die die richtige Ruhe beeinträchtigen und den normalen Schlaf verhindern.
  • Hormonelles Versagen. Eine Verletzung des Fortpflanzungssystems kann durch eine Fehlfunktion des hormonellen Hintergrunds verursacht werden. Normalerweise werden Übergewicht und Haarausfall hinzugefügt.
  • Lebensweise. Rauchen und häufiges Trinken beeinträchtigen die erektile Funktion eines Mannes. Mangel an Sport, ein langer Aufenthalt am Computer, Nachtarbeit und unregelmäßige Zeitpläne können bei Männern zu einem Mangel an gesunder Erektion führen.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Die Wirksamkeit wird stark vom Zustand der Blutgefäße und des Herzens beeinflusst. Daher sind Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinsuffizienz und Diabetes der Grund für das Fehlen einer Erektion bei Männern am Morgen.
  • Impotenz. Die Entwicklung einer erektilen Dysfunktion bringt nicht nur morgens, sondern jederzeit mit Aufregung Probleme mit der Potenz mit sich.
  • Überdosierung von Medikamenten. Manchmal bemerken Männer, die Schlaftabletten, Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel einnehmen, dass es keine morgendliche Erektion mehr gibt.
  • Urogenitale Erkrankungen. In einigen Fällen gibt es morgens keine normale Erektion aufgrund sexuell übertragbarer Krankheiten oder Prostatitis.

Wie man die Morgenkraft wiedererlangt

Wenn das Fehlen einer Erektion mit negativen Emotionen verbunden ist, wird empfohlen, einen Psychologen zu konsultieren. Sie sollten Ihren Geisteszustand in Ordnung bringen, öfter an der frischen Luft sein und sich entspannen. Es ist notwendig, sich regelmäßig auszuruhen und nicht zu überarbeiten, um Erfahrungen und Stress zu vermeiden.

Bei hormonellen Störungen sollten Sie einen Endokrinologen konsultieren. Wenn es keine morgendliche Erektion gibt und alles andere durch Ausfluss aus der Harnröhre, Juckreiz und Brennen verursacht wird, müssen Sie einen Urologen oder Dermatovenerologen aufsuchen. Sexuelle Probleme können von einem Sexologen oder Andrologen gelöst werden. Durch Kontaktaufnahme mit einem Therapeuten oder Phlebologen können Anomalien in der Funktion des Herzens und der Blutgefäße festgestellt werden.

Adamour  Wie kann ein Mann unter modernen Bedingungen gegen Impotenz kämpfen

Empfohlen, Vitaminkomplexe einzunehmen

Das Fehlen einer Erektion ist auf Gründe zurückzuführen, die angegangen werden müssen, um die sexuelle Funktion wiederherzustellen. Um die morgendliche Aufregung zu erwidern, sollten Sie einige Regeln einhalten:

  • Es wird empfohlen, nachts mindestens 7 Stunden zu schlafen.
  • Es ist besser, ins Bett zu gehen und gleichzeitig aufzustehen.
  • Es wird empfohlen, Vitaminkomplexe einzunehmen.
  • Sie sollten schlechte Gewohnheiten aufgeben oder zumindest den Alkoholkonsum reduzieren.
  • Sie müssen auf Ihre Ernährung achten. Ein Mangel an morgendlicher Erektion kann auf übermäßigen Verzehr von Fett und Frittiertem zurückzuführen sein. Täglich empfohlen, Gemüse und Obst zu essen.
  • Sie sollten sich mehr bewegen, regelmäßig trainieren und Ihr Gewicht kontrollieren. Es gibt spezielle Gymnastik, um die Potenz zu verbessern.
  • Ohne den Rat eines Arztes ist es unmöglich, Mittel zu verwenden, die die sexuelle Stärke erhöhen.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Die Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektions- und Behandlungsmethode

Zunehmend hat eine starke Hälfte der Menschheit mit der gegenwärtigen Art und Geschwindigkeit des Lebens Probleme mit der Potenz, wenn es morgens keine Erektion gibt. Es ist ganz natürlich, dass dies für einen Mann ein Zeichen körperlicher Minderwertigkeit ist und Angst vor Impotenz auftritt.

Denken Sie jedoch nicht, dass die Dinge so schlecht sind, wenn die morgendliche Erektion weg ist. Dieses Phänomen ist in den meisten Fällen physiologisch und reversibel, gut behandelbar. Manchmal reicht es gerade aus, um die Ursachen zu beseitigen, damit sich alles normalisiert.

Physiologische Ursachen für morgendliche Erektionen

Eine Erektion am Morgen ist ein normales Ereignis, das das männliche Geschlecht widerspiegelt. Sein Auftreten beginnt bereits in 3-4 Monaten des Lebens des zukünftigen „Machos“ und steht in direktem Zusammenhang mit der hormonellen Aktivität – der Produktion der Sexualdrüsen von Progesteron.

Nachts, wenn der Körper ruht, steigt die hormonelle Aktivität an und erreicht ihren Höhepunkt um 4-5 Stunden am Morgen. Es gibt keine genaue Erklärung für dieses Phänomen. In Reaktion auf den hohen Testosterongehalt werden die natürlichen Mechanismen der neuroendokrinen Regulation aktiviert: Der Blutstrom zu den Genitalien nimmt zu, die kavernösen Körper des Penis werden gefüllt und es tritt ein Zustand der „Alarmbereitschaft“ ein.

Das ist der männliche Körper. Die regelmäßige Erektion am Morgen beginnt in der Jugend mit dem Einsetzen der Pubertät, wenn die Testosteronproduktion stark ansteigt. Eine untergeordnete Rolle spielt das Füllen der Blase in den Morgenstunden, es komprimiert die Gefäße, was reflexartig zu einem Überlauf der Venen führt. Die Blase reizt auch die Nervenplexus der Prostata, stimulierende Signale an die Genitalien kommen reflexartig herein.

Gründe für die mangelnde Erektion

Das Fehlen oder die Schwächung einer morgendlichen Erektion hat ihre eigenen Gründe. Sie werden in zwei Gruppen unterteilt: psychologische und physiologische.

Die psychologischen Gründe sind:

  • Überarbeitung;
  • schlechter Schlaf;
  • hoher psychischer Stress;
  • viele ungelöste Probleme;
  • mentales Trauma – Streit, Skandale, Erfahrungen, Stresssituationen.

Die aufgeführten Gründe sind eher typisch für junge Männer und beruhen auf Unordnung, Unsicherheit, schlechter finanzieller Situation und so weiter.

Eine weitere Gruppe von Gründen sind physiologische Gründe, die sich direkt auf das männliche Fortpflanzungssystem auswirken. Dazu gehören:

  • verschiedene innere Krankheiten – Diabetes, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Fettleibigkeit, Anämie, Hypovitaminose, hormonelle Dysfunktion, Urogenitalinfektionen, Prostatitis, Prostatatumoren;
  • äußere Einflüsse: erhöhter Strahlungshintergrund, Radiowellen, Vibrationen, industrielle Toxine;
  • schlechte Gewohnheiten – Rauchen, Alkohol, Drogen;
  • fehlerhafte oder umgekehrt übermäßige Ernährung;
  • Hypodynamie.

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen?

Wenn eine Erektion am Morgen verschwunden ist oder selten geworden ist oder zu schwach ist und diese Symptome länger als 1-2 Monate andauern, sollten Sie einen Arzt konsultieren. In gewöhnlichen städtischen Krankenhäusern ist ein männlicher Urologe an allen männlichen Problemen beteiligt, und das Personal des Andologen verfügt über multidisziplinäre Kliniken.

Der Spezialist wird die Beschwerden und die Krankengeschichte untersuchen, eine Untersuchung durchführen, eine zusätzliche Untersuchung verschreiben: Blutuntersuchungen, Urintests auf Hormone, einen Spermatest auf das Vorhandensein einer Infektion, ein Spermogramm (Spermienzahl und Aktivität). Bei Bedarf wird ein Ultraschall der Prostata und anderer Organe, ein EKG und eine fachliche Beratung vorgeschrieben.

Methoden zur Rückgabe der morgendlichen Potenz

Wenn es keine normale morgendliche Erektion gibt oder diese vollständig verschwunden ist, aber bei der Untersuchung schwerwiegender organischer Ursachen nicht aufgedeckt wurde, ist es nicht schwierig, diese Belästigung zu beseitigen. Der Aktionsalgorithmus ist wie folgt.

  1. Unterlassen Sie 2-3 Wochen den Geschlechtsverkehr, damit sich Testosteron im Körper ansammelt. Oft ist das genug.
  2. Ändern Sie Ihren Lebensstil: Debuggen Sie Schlaf und Ruhe, trainieren Sie. Für einen erwachsenen Mann sollte mindestens 8 Stunden am Tag ununterbrochen geschlafen werden.
  3. Sorgen Sie für eine gute Durchblutung aufgrund körperlicher Aktivität: Gymnastik, Besuche im Fitnessstudio, Pool, Radfahren, Sport.
  4. Passen Sie die Ernährung an: Begrenzen Sie Mehlprodukte, erhöhen Sie die Menge an Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Fett wird für die Hormonsynthese benötigt, aber das meiste davon sollten keine Tiere sein, sondern pflanzliche Öle, Fischöl. Die Hälfte der täglichen Ernährung sollte aus Gemüse, Obst und verschiedenen Grüns bestehen. Würzige Gewürze, Saucen und geräuchertes Fleisch sollten begrenzt werden. Sie können nicht zu viel essen, beobachten Sie den Kaloriengehalt von Lebensmitteln in Übereinstimmung mit den Belastungen.
  5. Aufhören zu rauchen, Psychopharmaka konsumieren, Alkohol. Eine kleine Menge Rotwein, Cognac ist gelegentlich erlaubt.

Wenn Begleiterkrankungen identifiziert werden, müssen sie von geeigneten Spezialisten behandelt werden, und die moderne Medizin verfügt über viele wirksame Mittel, um die normale Wirksamkeit wiederherzustellen.

Shahinclub Deutschland