Minze reduziert die Potenz

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie wirkt sich Minze auf die Potenz von Männern aus?

Diese Schlussfolgerung wurde von Experten auf der Grundlage von Langzeitbeobachtungen gezogen. Heutzutage weiß jeder Spezialist, dass Pfefferminzinfusionen und Abkochungen ein ausgezeichnetes Tonikum sind, das dazu beiträgt, das sexuelle Verlangen und die sexuellen Fähigkeiten von Männern zu verbessern.

Die Hauptsache ist, das Maß zu beobachten. Die maximale Tagesdosis für einen Mann beträgt zwei Tassen starke Minzbrühe. Ein solches Getränk gibt ihm Vertrauen in seine Fähigkeiten und hilft ihm, sich auf eine „Liebesstimmung“ einzustimmen.

Es gibt viele Sorten von Minze.

Pfefferminze hat medizinische Eigenschaften. Die Pflanze enthält eine Vielzahl nützlicher Substanzen: Vitamine, Mineralien, flüchtige Stoffe, Tannine. Die stärkste Wirkung hat frische Kräuter und ätherisches Öl.

Unter den stärkeren Geschlechtern gibt es eine Meinung, dass die Verwendung einer Pflanze zu sexueller Impotenz führt. Diese Tatsache ist nicht bewiesen, jedoch vermeiden Männer die Verwendung von Minztee, Kaugummi mit einem solchen Aroma und Mentholzigaretten (obwohl das Rauchen viel schlimmer ist als duftendes Gras). Beeinflusst Minze die Potenz? Mäßiger Teekonsum führt nicht zu Impotenz.

Die Meinung über die negative Einstellung der Pflanze zur Erektion ist eine normale Reaktion. Das Problem ist, dass die Pflanze eine ausgeprägte beruhigende Eigenschaft hat, weshalb der Körper sich bemüht, seinen Ruhezustand nicht zu verlassen, Stress zu vermeiden, körperliche und emotionale Aktivitäten, einschließlich sexueller Begierden, zu blockieren.

Menschen, die behaupten, dass Minze und Potenz bei Männern unvereinbar sind, beziehen sich auf die Ergebnisse des Experiments. Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch, um zu untersuchen, wie Minze die Potenz von Männern beeinflusst.

Bei der Ernährung von Nagetieren wurde das gesamte Trinkwasser durch Minzbrühe ersetzt. Der Zustand der Tiergesundheit hat sich negativ verändert. Während des Experiments an Mäusen zeigten Männer unter systematischer Anwendung des Abkochens eine Abnahme der Konzentration des Sexualhormons Testosteron. Die anschließende Untersuchung ergab eine sexuelle Dysfunktion.

Dieses Ergebnis kann nicht als eindeutige Bestätigung der Theorie der negativen Auswirkung der Pflanze auf die Fortpflanzungsfunktion angesehen werden. Es ist zu berücksichtigen, dass die Infusion ersetzt wurde, absolut das gesamte Wasser, das die Mäuse verbraucht haben.

Die Wirkung von Minze auf die Wirksamkeit ist nicht eindeutig, aber für den gesamten Körper sehr nützlich. Die heilenden Eigenschaften der Pflanze:

  • normalisiert den Zustand des Nervensystems;
  • senkt den Blutdruck;
  • verdünnt das Blut, verbessert die Durchblutung;
  • entspannt und normalisiert den Schlaf;
  • verbessert die Arbeit des Magen-Darm-Traktes;
  • lindert den Zustand mit Fieber, Husten, Halsschmerzen;
  • lindert Schmerzen;
  • wirkt entzündungshemmend;
  • in der Kosmetik verwendet.

Nachdem Sie die Liste der Eigenschaften gelesen haben, können Sie sicherstellen, dass die Vorteile unveränderlich sind. Warum ist es dann ein möglicher Schaden für die erektile Funktion eines Mannes? Studien von Wissenschaftlern über die Wirkung von Minze auf die männliche Potenz haben gezeigt, dass die Heilpflanze reich an weiblichem Hormon – Phytoöstrogen – ist, das die Aktivität von Spermien verlangsamen kann.

Aus diesen Informationen wird deutlich, warum Männer so viel Angst um ihre männliche Macht haben. Die Wirkung von Minze auf die männliche Potenz ist jedoch übertrieben. Aus einem Glas Tee wird nichts schlecht, denn im Experiment ersetzte die Brühe die gesamte verbrauchte Flüssigkeit.

In einer anderen Studie wurde ein anderes Ergebnis erzielt – ein konstantes Infusionsgetränk von 2 bis 2,5 Litern pro Tag kann die Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems des Körpers eines Mannes stören. Außerdem sollte die Brühe sehr stark sein. Es stellt sich heraus, dass ein mäßiges Getränk Brühe, das auf 1-2 Gläser Tee begrenzt ist, keinen Schaden anrichtet.

Die Aussage über die negative Wirkung der Pflanze auf den männlichen Körper erschien nach einer Reihe von Experimenten amerikanischer Wissenschaftler an Mäusen. Sie erhielten eine beruhigende Infusion und keinen Tropfen anderer Flüssigkeit. Nach einer Weile sank die sexuelle Aktivität der Männer.

Es ist unwahrscheinlich, dass ein Mann täglich mehrere Tassen Tee mit einem beruhigenden Geruch nach Menthol trinkt und das Gehirn von Kaffee nicht stimuliert. Ein paar Zweige in einem Salat und 1-2 Gläser Phyto-Drink pro Tag können die Wirksamkeit nicht negativ beeinflussen.

In den Luftteilen der Minze befindet sich ein ätherisches Mentholöl, das eine Reihe von Substanzen der Terpengruppe und Perinsäure enthält. In der grünen Masse sind in hoher Konzentration vorhanden:

  • Tannine;
  • Flavonoide;
  • Oleanol, Ursulinsäure;
  • Vitamine und Mineralien, eine Reihe chemischer Verbindungen.

Blätter haben eine milde krampflösende, analgetische, reflexkoronarexpandierende Wirkung. Dank der Stimulation von Neurorezeptoren aktivieren sie die Kapillardurchblutung, reduzieren Krämpfe der glatten Muskeln des Darms und der Harnwege.

Adamour  Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz

Pharmakologische Präparate mit Menthol zur Beseitigung sexueller Funktionsstörungen werden nicht freigesetzt. Bei bestehenden Problemen werden Volksrezepte, Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzenextrakten auf Basis von Zwergpalmen, Securinega-Wurzeln, Eureka, Orchis und anderen Pflanzen verwendet.

Pfefferminze: Schaden und Nutzen für Männer

Einige Quellen weisen darauf hin, dass Pfefferminze (insbesondere ihr Öl) das sexuelle Verlangen von Frauen stimuliert und sich positiv auf die Potenz auswirkt. Es wirkt sich jedoch nicht direkt auf die Zentren der sexuellen Erregung aus und ist kein Aphrodisiakum.

Bei Männern mit vorzeitiger Ejakulation hilft die Einnahme von Pfefferminzöltropfen und das Einatmen des Geruchs, den Geschlechtsverkehr zu verlängern. Sie können keine Angst vor einer Rückwirkung in Form einer ungeplanten Verzögerung der Ejakulation und einer instabilen Erektion haben, da Minze keine ausgeprägten beruhigenden Eigenschaften wie Zitronenmelisse hat.

Sie können Pfefferminze äußerlich anwenden: Der Saft, der auf den Kopf des Penis aufgetragen wird, verringert seine Empfindlichkeit erheblich und erhöht gleichzeitig die Durchblutung aufgrund von Reizungen der Rezeptoren und Entspannung der Kapillaren.

In Fällen, in denen eine Erektion aus psychogenen Gründen gestört ist, ist eine positive Wirkung der Minze auf die Wirksamkeit zu erwarten. Das Abkochen hilft, Hintergrundangst zu reduzieren, Angst zu reduzieren, Krämpfe von Blutgefäßen zu lindern und ihr Lumen zu erweitern.

Tee mit Zusatz von Minze ist nützlich für Männer, die an Neurose, Depressionen und Albträumen leiden. Die krampflösenden Eigenschaften der Pflanze sind nützlich für die vaskuläre erektile Dysfunktion. Die Entspannung der glatten Muskeln der Gefäße trägt zu einer qualitativ hochwertigen Blutversorgung des Penis bei.

Ärzte warnen vor unkontrollierter Verwendung von Minze in therapeutischen Dosierungen, da jeder Körper anders auf diese Pflanze reagiert. Vor der äußerlichen Anwendung sollte ein Test mit einem Tropfen Saft auf einem empfindlichen Hautbereich (Ellenbogenbeugung) durchgeführt werden.

In Bezug auf Bewertungen über die Wirkung von Pfefferminze auf die erektile Funktion vermeiden die meisten jungen Männer die Verwendung dieses Kraut aus Angst vor Impotenz. Vertreter der älteren Generation messen der Minze keine besondere Bedeutung bei und fügen sie eifrig dem Tee hinzu und verwenden sie auch im Badehaus als aromatischen Zusatz. Gleichzeitig beklagen sie sich nicht über unterdrückte Libido.

Pfefferminze sollte wie jede Heilpflanze in Maßen verzehrt werden. Männer sollten keine Angst vor ihr haben. Die Wirkung einer Senkung des Testosterons ist unwahrscheinlich, wenn Sie konzentrierte Brühen nicht missbrauchen. Was die Vorteile betrifft, so ist die Potenz optimistischer Männer mit einer ausgeglichenen Psyche viel besser als die von Neurotikern. Minze lindert Müdigkeit und Reizbarkeit, holt aber Lethargie und Schlaf nicht ein.

Diese Pflanze enthält Phytoncide, alle erforderlichen Spurenelemente, einen Vitaminkomplex und Tannine, um die „männliche Stärke“ aufrechtzuerhalten.

Diese Zusammensetzung wirkt sich positiv auf die Arbeit der Genitalien aus. Es gibt jedoch eine Meinung, die die erektile Funktion verringert. Dies ist wahr, aber wenn Sie es regelmäßig und in großen Mengen verwenden.

Also, welche Vorteile bringen Männer:

  • Aktualisiert
  • Beruhigend;
  • Töne auf;
  • Senkt den Blutdruck;
  • Schützt vor radioaktiver Strahlung;
  • Verbessert den Schlaf, hilft bei Schlaflosigkeit;
  • Wirksam bei Erkrankungen der Atemwege.

Die Beruhigung des Nervensystems wirkt sich auf sexuelle Weise aufregend auf die Fähigkeiten aus. Sie müssen Tee mit der Zugabe dieser duftenden Pflanze nicht mehr als zwei Gläser pro Tag trinken.

Es ist dieser Teil, der einem Mann hilft, sich bereit für die Intimität mit einer Frau zu fühlen. Andernfalls ist das Ergebnis umgekehrt.

Diskussionen über die Wirkung auf die Potenz haben lange gedauert. Befürworter der traditionellen Medizin argumentieren, dass diese Pflanze einen positiven Effekt auf die sexuelle Sphäre hat, während andere eine andere Meinung haben.

Oft sind erektile Dysfunktion und Impotenz mit Nervosität, Depressionen und verschiedenen Arten von psychischen Störungen verbunden. Mittel, in denen Minze vorhanden ist, wirken beruhigend. Tragen Sie zur Normalisierung des psychoemotionalen Zustands bei, indem Sie das Zentralnervensystem beruhigen und entspannen.

Es ist seit langem bewiesen, dass es in großen Mengen den Testosteronspiegel im Blut senkt. Diese Eigenschaft der Pflanze wird verwendet, um übermäßige Erregbarkeit und Hypersexualität zu behandeln.

Wenn wir über positive Eigenschaften sprechen, ist es erwähnenswert, dass diese fragliche Pflanze das Risiko von Prostatakrankheiten, einschließlich Krebserkrankungen, verringert. Senkt den Blutdruck und hilft, die Herzfrequenz zu normalisieren.

Auch nach Schlaganfall und Herzinfarkt nicht zu empfehlen. Negative Eigenschaften wurden bereits teilweise in einem der vorhergehenden Absätze beschrieben, aber es ist noch einmal erwähnenswert, wie sich Fett nach dem weiblichen Typ ablagert.

Grundsätzlich behaupten sie die positive Wirkung von Minze auf die männliche Potenz, weil sie die Norm kennen und versuchen, sie nicht zu überschreiten. Sie teilen ihre Empfehlungen auch in einem speziellen Forum (Websites). Sie können sie jederzeit kennenlernen.

Ärzte sagen, dass die Wirkung von Minze auf die männliche Potenz nichts anderes ist als Omas Geschichten. Es wurden zahlreiche Experimente und Tests des männlichen Körpers durchgeführt, aber es war nicht möglich, zumindest einen gewissen Effekt der Minze auf die Wirksamkeit zu identifizieren. Die Forschungsergebnisse sind wie folgt:

  • Minze hilft, entzündliche Prozesse zu unterdrücken. Das Nervensystem beruhigt sich, es kommt zu einer Stimmungsänderung in eine positive Richtung.
  • Bei sexuellen Empfindungen, Geschwindigkeit und Anzahl der Spermien bleibt die Dauer des Geschlechtsverkehrs – Minze in ihrer Standardanwendung – völlig unberührt.

Es wird nur bemerkt, dass Minze bei Männern mit eingeschränkter Potenz vor dem Hintergrund von Überlastung und Stress positive Ergebnisse lieferte. Dies ist jedoch nur der Vorteil der milden beruhigenden Wirkung von Pfefferminze auf den Körper.

Wie sie sagen, wer sucht, wird immer finden. Im Laufe der Forschung fanden Wissenschaftler heraus, dass Minze bei einer Überdosierung die Potenz deprimierend beeinflusst. Das heißt, wenn der Gehalt an Minze in Tee ein Vielfaches überschreitet, ist Minze in diesem Fall für Männer schädlich.

Die sexuelle Erregung ist reduziert, da Phytoöstrogene die Produktion von Testosteron im männlichen Körper hemmen. Diese Funktion hat ihre Vorteile: Bei Männern mit hormonellen Ungleichgewichten ermöglichen Minzdosen von Pferden die Wiederherstellung eines erhöhten Testosteronspiegels auf normale Werte.

Adamour  Was ist die Verwendung von Dill für die männliche Gesundheit und Potenz

Trotz aller vorteilhaften Eigenschaften von Minze ist das Produkt für die männliche Potenz umstritten. Es ist bekannt, dass die Blätter dieser Pflanze weibliche Hormone enthalten. Wenn Männer diesen Tee trinken, sinkt der Testosteronspiegel.

Aufgrund des hohen Gehalts an Phytoöstrogenen empfehlen viele Experten das Kraut Frauen zum Verzehr, deren hormoneller Hintergrund nicht normal ist. So kann ein Mädchen überschüssiges Körperhaar loswerden und dem Körper eine femininere Form geben. Nachdem Männer von dieser Tatsache erfahren hatten, wurden sie zu kategorisch in Bezug auf das Produkt.

Die Wissenschaftler untersuchten die Wirkung von Minze auf die Wirksamkeit und führten Experimente an Ratten durch. Für eine gewisse Zeit erhielten die Tiere ausschließlich Minztee. Nach einer Weile wurde festgestellt, dass der Testosteronspiegel signifikant abfiel.

Wie man die Potenz zu Hause erhöht

Potenz kann bei übermäßigem Teekonsum leiden. Daher sollten Männer nicht mehr als 5 Tassen täglich Pfefferminz trinken. Damit der Trank eine unerwünschte Wirkung auf die Wirksamkeit hat und zu einer Funktionsstörung führt, muss auch die Konzentration des Krauts hoch sein.

Wenn wir dieses Kraut verteidigen, können wir ein paar Worte über seine Vorteile für die Potenz sagen. Es ist bekannt, dass die Ursache für Potenzprobleme häufig der psychische und emotionale Zustand eines jungen Menschen ist.

Stress, Müdigkeit, erhöhte Müdigkeit, unsachgemäße Arbeit und Ruhe führen zu erektiler Dysfunktion. Ein Minzgetränk hilft, diese negativen Faktoren loszuwerden. Selbst in den Rezepten der traditionellen Medizin werden viele Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern erwähnt, um die Wirksamkeit zu erhöhen.

Das Produkt ist sehr nützlich für Männer mit solchen Problemen:

  • Neurose
  • Depression
  • Schlaflosigkeit;
  • Andere psychische Störungen.

Minzrezepte zur Verbesserung der Potenz

Es gibt mehrere bewährte Rezepte auf Pfefferminzbasis, mit denen Sie die Fortpflanzungsfähigkeit erheblich verbessern können:

  • Aufguss von Brennnessel, Minze, Johanniskraut und Klee. Die Zutaten werden zu gleichen Anteilen genommen, fein gehackt und mit kochendem Wasser (ein Esslöffel Kräutersammlung pro Liter kochendem Wasser) gegossen. Die Mischung muss in emaillierte Schalen gegeben und der Deckel geschlossen werden. Das Getränk sollte eine Stunde lang infundiert werden. Nachdem die fertige Zusammensetzung filtriert, abgekühlt und den ganzen Tag eingenommen wurde. In ähnlicher Weise wird eine Infusion von Oregano, Minze und Johanniskraut hergestellt. Sie können dem abgekühlten Getränk Honig hinzufügen.
  • Beerensirup. Für die Zubereitung eines köstlichen und gesunden Desserts eignet sich jeder Beerensirup (30 g). Es ist notwendig, Eis am Stiel (100 g) und 2-3 Pfefferminzblätter hinein zu geben. Die Heilpflanze verleiht dem süßen Gericht ein angenehmes Aroma.
  • Minzaufguss. Zuerst werden 10-12 Esslöffel der trockenen Mischung in eine Thermoskanne (emaillierte Pfanne) gegeben, dann werden sie mit gekochtem Wasser gegossen. Nachdem der Behälter für 20-30 Minuten an einen warmen Ort gestellt wurde. Im nächsten Schritt wird die resultierende Zusammensetzung filtriert. Es ist notwendig, morgens und abends eine Heilinfusion zu trinken.

Es ist erlaubt, pflanzliche Heilmittel nur einzunehmen, nachdem Sie solche Behandlungsmethoden und Rezepte mit Ihrem Arzt vereinbart haben. Das Ändern der vorgeschriebenen Dosierung, Einnahme und Dauer des Verlaufs von Infusionen (Abkochungen) basierend auf Minze ist strengstens untersagt.

Verstöße gegen die Dosierung, Fehler bei der Zubereitung oder unsachgemäße Verarbeitung der Pflanze können zu negativen Folgen führen. Die Verwendung einer großen Menge Minztee wirkt sich negativ auf die Geschwindigkeit der Spermien aus, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis erheblich verringert wird.

Teegras sollte nicht länger als 5 Minuten gebraut werden. Eine zu konzentrierte Infusion beeinträchtigt die lebenswichtigen Organe. Wenn ein Mann die Dosierung regelmäßig überschreitet, kann er sexuelle Impotenz hervorrufen.

Wenn alle Empfehlungen befolgt werden, treten keine Nebenwirkungen auf, und das Ergebnis einer heilenden Pfefferminzinfusion führt zu einem längeren sexuellen Kontakt (Beseitigung vorzeitiger Ejakulation), einem starken Orgasmus und der Wiederherstellung einer Erektion.

Die Wirksamkeit des Kräuterpräparats aus Pfefferminze hängt von der Häufigkeit der Verabreichung, den individuellen Merkmalen des Patienten und der Diagnose ab. Nehmen Sie ein Naturheilmittel erst nach bestandener diagnostischer Untersuchung ein. Es ist möglich, dass Infusionen und Abkochungen auf Pfefferminzbasis für eine vollständige Genesung nicht ausreichen.

Trotz der Natürlichkeit der Zusammensetzung weisen minzhaltige Kräuterpräparate mehrere Kontraindikationen auf, darunter:

  • Individuelle Unverträglichkeit von Komponenten.
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck).
  • Erhöhte Säure im Magen.
  • Krampfadern.

Männer, die an diesen Erkrankungen leiden, sind beim Trinken von Pfefferminztee einem hohen Risiko ausgesetzt. Sie müssen Pfefferminze durch eine andere Heilpflanze ersetzen. Es ist zu beachten, dass die regelmäßige Anwendung einer Phytopräparation unabhängig von der Herstellungsmethode zu Konzentrationsproblemen führen kann.

Daher wird empfohlen, die Zeit, die Sie für die Behandlung mit dem Auto oder am Arbeitsplatz verbringen, zu begrenzen. Minze wirkt allmählich auf den Körper des Patienten, sodass die maximale Wirkung erst am Ende des Kurses spürbar wird.

Das Medikament kann unabhängig hergestellt oder in einer Apotheke gekauft werden. Die letztere Option ist aufgrund kombinierter Pflanzenernten vorzuziehen, bei denen die Anteile im Voraus eingehalten werden. Auf der Verpackung sind die erforderlichen Lagerbedingungen, das Verfallsdatum und das Verfahren für die Verwendung einer Mischung von Heilpflanzen angegeben.

In diesem Fall wird das Verfahren zur Verwendung eines auf Minze basierenden Kräuterprodukts erheblich vereinfacht. Gehen Sie auf der Grundlage des empfohlenen Schemas wie folgt vor: Das Arzneimittel wird gemäß den Anweisungen nicht mehr als zweimal täglich angewendet.

Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie sich mit den Gebrauchsanweisungen vertraut machen (beim Kauf eines pflanzlichen Arzneimittels in einer Apotheke), um sich nicht versehentlich zu verletzen und keine Fehlfunktionen im Körper zu verursachen.

Adamour  Große Probleme eines kleinen Bruders - was die Potenz bei Männern beeinflusst

Wenn unangenehme Symptome auftreten, sollte die Anwendung des Arzneimittels abgebrochen werden. Es muss daran erinnert werden, dass Kräuterpräparate auf der Basis von Pfefferminze den Blutdruck senken. Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren.

In Ermangelung einer solchen Gelegenheit sollte Aktivkohle genommen werden. Es wirkt entgiftend. Mit Hilfe dieses Medikaments wird der Körper von Toxinen und Toxinen gereinigt. Eine allergische Reaktion kann auftreten.

Die richtige Kombination und die richtigen Gebühren tragen zur Verbesserung der erektilen Funktion bei. Machen wir uns also mit Rezepten zur Steigerung der Potenz vertraut:

  • Nehmen Sie für 1 Liter gekochtes Wasser 5 Teelöffel Klee, Johanniskraut und Pfefferminze. Die Brühe 13 Stunden kochen. Nehmen Sie mehrmals täglich 200 ml ein.
  • Nur 2 Prisen Minze, ein Rosmarin und vier Thymian. Mahlen, mischen, zwei Gläser kochendes Wasser gießen. Bestehen Sie darauf, fügen Sie Marmelade, Kristallzucker oder Honig hinzu, um zu schmecken;
  • Nehmen Sie 100 Gramm Oregano, Minze und Johanniskraut. Gießen Sie 200 ml Wasser, bestehen Sie darauf, trinken Sie;
  • Nehmen Sie für 1000 ml kochendes Wasser 12 Esslöffel Minze. Bestehen Sie etwa 30 Minuten auf einer Thermoskanne und lassen Sie sie abseihen. Nimm 12 Gläser.

Sie können auch zu Hause einen erfrischenden Minzcocktail mit Beeren zubereiten. Dazu benötigen Sie Sahneeis, Beerensirup und frische Pfefferminze, um das Dessert zu dekorieren. 35 g Sirup in einem Glas destilliertem Wasser auflösen und Eis hinzufügen. Mit einem Mixer schlagen.

Eine mögliche Verschlechterung kann auf Überlastung, Depressionen, Stress und Nervosität zurückzuführen sein. Die vorteilhaften Eigenschaften von Minze können diese Ursachen beseitigen – die Wiederherstellung eines gesunden psychischen Zustands eines Mannes.

  • Zwei Esslöffel trockene Minze oder zehn frische Blätter gießen 0,5 l kochendes Wasser und kochen etwa fünf Minuten lang. Nach dem Abkühlen der Brühe 2-3 Esslöffel Honig hinzufügen. In diesem Fall lässt sich Minze gut mit Salbei, Oregano, Baldrian und Hypericum kombinieren. Es ist besser, solchen Tee vor dem Schlafengehen zu trinken.
  • Ein Glas mit 200 ml zerkleinerter frischer Minze wird in 0,5 l Wodka gegossen, der in einem dicht verschlossenen Behälter an einem zehn Tage vor Sonnenlicht geschützten Ort aufbewahrt wird. Nehmen Sie zweimal täglich einen Teelöffel vor den Mahlzeiten ein.
  • Ein Esslöffel Thymian, Pfefferminze und Mutterkraut wird in einer Keramik-Teekanne gebraut. Beruhigender Tee ist fertig.

Zu diesem Zweck werden Mehrkomponentensammlungen aus verschiedenen Kräutern verwendet. Um die Heilkraft von Pflanzen zu maximieren, werden Minze und Brennnessel im Tiefland, Johanniskraut und Brennnessel gesammelt – aus Gebieten, in denen das Wasser nicht stagniert.

Eine Prise Minze, 4 Thymian und 2 Rosmarin werden in einer Kaffeemühle gemahlen. Das gemahlene Pulver wird mit einem Glas kochendem Wasser gedämpft und unmittelbar nach dem Abkühlen entnommen.

Kräuter werden anstelle von Teeblättern verwendet. Oregano, Johanniskraut und Minze – jeweils 100 g werden gemischt, 1 TL wird genommen. mischen und brauen. Um den Geschmack zu mildern, können Sie ihn mit einem Löffel Honig oder Marmelade trinken.

Klassisches Minzrezept für Potenz:

  • ein Löffel grüner Tee;
  • geriebene Zitronenschale;
  • ein paar Zweige duftenden Grases.

Falls gewünscht, wird der Tasse eine Zitronenscheibe hinzugefügt. Das Getränk reduziert den Druck, daher ist dieses Rezept nicht für blutdrucksenkende Mittel geeignet.

Mehrkomponenten-Phytokompositionen werden in 3-wöchigen Kursen mit monatlichen Pausen durchgeführt. Um keine Abhängigkeit vom Körper zu verursachen, wechseln sich die Rezepte ab. Schwarzer oder grüner Tee mit einer Prise trockener Blätter in Maßen wird nur profitieren.

Eine Heilpflanze ist nicht für jeden geeignet. Bei Menschen mit Überempfindlichkeit gegen Menthol treten manchmal Hautreaktionen auf. Es reduziert auch den Tonus der venösen Gefäße, kann eine Verschlimmerung der Krampfadern hervorrufen.

Pfefferminze kann negativ sein

Minze hat ein breites Wirkungsspektrum, dies liegt an ihrer biochemischen Zusammensetzung. Die Heilpflanze enthält folgende nützliche Verbindungen:

  1. Menthol – wirkt anästhetisch, erweitert die Herzkranzgefäße und lindert Schmerzen.
  2. Carotin ist eine Vitamin A-Quelle. Verbessert das Sehvermögen und den Hautzustand, normalisiert den Stoffwechsel.
  3. Tannine – aromatische Substanzen, die Hydroxylradikale von Phenol enthalten. Sie zeichnen sich durch adstringierende, bakterizide, entzündungshemmende und hämostatische Eigenschaften aus.
  4. Ursolsäure – bekämpft die Atrophie der Muskelfasern, fängt Chlor- und Natriumionen ein, reduziert den Östrogenspiegel (weibliches Sexualhormon), ohne die Testosteronkonzentration (männliches Sexualhormon) zu beeinflussen.
  5. Flavonoide – verbessern die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems, betäuben, lindern Schwellungen.

Kräuterpräparate werden aus frischen und getrockneten Pflanzen hergestellt. Von großer Bedeutung sind die Sammelzeit, der Lagerort und die Verarbeitung der Minze vor der Herstellung der medizinischen Zusammensetzung. Die Pflanze hat eine gute Wirkung auf die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems, stimuliert die Aktivität des Gehirns, stabilisiert den Blutdruck.

Bereits herausgefunden, die positive Wirkung von Minze auf die Wirksamkeit. Es geht nur um Dosierung. Außerdem kann es einige Tropfen ätherisches Pfefferminzöl in der Aromalampe nicht schädigen.

Zweifellos ist es für jeden Mann nützlich: belebt, stärkt, verbessert das Wohlbefinden, stabilisiert das Schwitzen. Diese natürliche Pflanze ersetzt jede teure Creme.

Was ist der negative Effekt? Wenn die Norm überschritten wird, erfährt der Mann die folgenden Veränderungen im Körper: sexuelle Impotenz, vermindertes Testosteron, geschwächte erektile Funktion. Seine normalisierte Verwendung wirkt sich günstig auf den Körper aus.

Beeinflusst Minze die männliche Potenz?

Dieser Prozess manifestiert sich nicht äußerlich, daher kann er auch das Sexualleben nicht beeinflussen. Aber! Die Fähigkeit, Kinder vollständig zu empfangen, geht mit der Zeit verloren.

Minze und Potenz kompatibel

Es hat eine aufregende Wirkung auf die sexuelle Funktion des stärkeren Geschlechts. Wenn man pro Tag nur 0,5 Liter Minzgetränk in Form von Tee trinkt, ist es leicht und bereit, jederzeit Intimität zu begehen.

Nützlich bei Neurosen, Depressionen und anderen Störungen des psychischen Hintergrunds. Erhöht die Wirksamkeit, wenn diese Störung durch Störungen des Zentralnervensystems verursacht wird. Hilft bei der Wiederherstellung des emotionalen Gleichgewichts nach Stress. Aber wie Experten sagen, in allem, was Sie brauchen, um die Maßnahme zu kennen.

Shahinclub Deutschland