Medikamente gegen Potenz verbesserten die Erektion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Medikamente zur Erektion

Ungesunder Lebensstil, biologisches Alter, schlechte Gewohnheiten, ständiger Stress verursachen häufig sexuelle Störungen. In dieser Hinsicht besteht ein Bedarf an der Verwendung von Menschen und Medikamenten gegen Impotenz. Um die erektile Funktion bei Männern zu verbessern, werden spezielle Medikamente zur Verbesserung der Erektion eingesetzt, die in Form von Tabletten, Kapseln, intraurethralen Injektionen und Zäpfchen erhältlich sind.

Was ist eine Erektion?

Eine Vergrößerung des Volumens und eine Verhärtung des männlichen Penis infolge des Füllens der Hohlräume der kavernösen und schwammigen Körper mit Blut wird als Erektion bezeichnet. Eine solche Blutversorgung des Penis erfolgt durch die tiefe und dorsale Arterie. Die Erektion des männlichen Penis ist ein Prozess, bei dem das Nervensystem mit den glatten Muskeln der Arterien und Trabekel des Penis interagiert. Männer sind durch spontane, reflexartige und psychogene Ursachen der erektilen Funktion gekennzeichnet.

Was beeinflusst eine Erektion?

Vor dem Hintergrund des sexuellen Verlangens (Libido) tragen erotische Bilder und Reizungen der entsprechenden Zonen zur Erregung des Sexualzentrums im Gehirn bei. Infolgedessen werden Nervenimpulse an die Organe gesendet, wodurch das Herz häufiger schlägt, die Atmung schneller wird und der Blutdruck steigt. Außerdem wird das Genitalorgan unter dem Einfluss desselben Zentrums, jedoch im Rückenmark, mit Blut gefüllt, wodurch sich Volumen und Belastungen vermehren.

Erektionsmedizin

Alle Medikamente zur Wiederherstellung der Potenz sind in mehrere Gruppen unterteilt, die in der folgenden Tabelle näher erläutert werden:

Gebrauchsanweisung

Wird bei Impotenz aufgrund eines Testosteronmangels im Körper angewendet. Die regelmäßige Einnahme solcher Medikamente normalisiert den Spiegel des männlichen Sexualhormons und stimuliert die Potenz.

Medikamente mit Testosteron werden Männern mit stark verzögerter sexueller Entwicklung verschrieben. Darüber hinaus werden die Mittel für die Unterentwicklung der Genitalien und für die Behandlung von verminderter Libido und erektiler Dysfunktion verwendet.

Mittel zur Verbesserung der Durchblutung.

Vasodilatatoren werden verwendet, um den Blutfluss im arteriellen System zu verbessern und das Gewebe des männlichen Genitalorgans mit Sauerstoff zu versorgen.

Wird bei Störungen der peripheren Durchblutung und Arteriosklerose der Extremitätenarterien verwendet.

Medikamente zur Weiterleitung von Nervenimpulsen.

Zur Behandlung von erektiler Dysfunktion aufgrund von Rückenmarksverletzungen. Mittel zur Wiederherstellung der Motorik und Muskelschwäche, wodurch sich die Potenz verbessert.

Indikationen für das Medikament sind Erkrankungen des Zentralnervensystems, motorische oder kognitive Beeinträchtigungen.

Kombinierte Kräuterpräparate und Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der erektilen Funktion wirken stimulierend auf den männlichen Körper. Solche Mittel können sowohl zur Steigerung des sexuellen Verlangens als auch für den Blutfluss zum Penis verwendet werden. Darüber hinaus verlängern Mittel die Dauer des Geschlechtsverkehrs.

Es wird empfohlen, Medikamente einzunehmen, um die Wirksamkeit zu verbessern, Prostatitis und Prostataadenom zu behandeln. Darüber hinaus werden Mittel für chronische Müdigkeit und für die Produktion von Sexualhormon – Testosteron oder Phytoöstrogen – verwendet.

Medikamente dieser Gruppe bei erektiler Dysfunktion aktivieren Enzyme, die helfen, die Muskeln des Körpers und den Blutfluss zu entspannen. Das Medikament hilft auch, die Dauer des Geschlechtsverkehrs zu verlängern. Die Wirkung tritt nur bei natürlicher sexueller Erregung auf.

Die Hauptindikation für die Anwendung ist die Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen. Zusätzlich werden PDE-5-Hemmer als Therapie bei Bluthochdruck, pulmonaler Hypertonie und anderen Krankheiten eingesetzt, bei denen eine Erweiterung der Blutgefäße erforderlich ist.

Für guten Sex mit langer Erektion wird empfohlen, Impotenz mit Hilfe moderner Medikamente zu behandeln. Tabletten zur Erhöhung der Erektion sind wie folgt:

  • Cialis. Das auf Tadalafil basierende Medikament hilft, die Wirksamkeit nach einigen Stunden nach Einnahme der Tabletten zu verbessern. Danach bleibt die Wirkung 36 Stunden lang bestehen, eine Erektion tritt jedoch nur bei natürlicher sexueller Erregung auf.
  • Levitra. Eine synthetische Droge mit schneller Wirkung für eine lange Erektion. Der Wirkstoff ist Vardenafil. Das Medikament hat nur wenige Kontraindikationen und Nebenwirkungen, daher wird es häufig in Fällen angewendet, in denen die Einnahme von Viagra aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist.

Medikamente für den Langzeitgebrauch

Im Folgenden werden Mittel zur Verbesserung der Erektion vorgestellt, die in Kursen zur Erzielung des Effekts verwendet werden:

  • Impaza. Homöopathisches Mittel zur medikamentösen Therapie zur Verringerung der Wirksamkeit. Die Behandlungsdauer mit Impaz beträgt 12 Wochen. Während dieser Zeit wird das Medikament jeden zweiten Tag für 1 Tablette angewendet. Fragen Sie vor dem Gebrauch Ihren Arzt.
  • Sealex. Das Medikament verbessert die Potenz und erhöht die Libido. Das Produkt enthält natürliche Bestandteile und sein Wirkstoff ist das Alkaloid Yohimbin, das für seine positive Wirkung auf sexuelle Störungen bekannt ist.

Mittel zur lokalen Anwendung

Alternativ zu oralen Wirkstoffen können Sie Cremes, Sprays und andere topische Präparate verwenden:

  • Maxoderm. Eine Creme aus natürlichen Inhaltsstoffen sorgt für eine vollständige Erektion. Während der Behandlung dauert das Medikament 12 Wochen und wird danach als Unterstützung verwendet.
  • Macho Man. Das Medikament wird verwendet, um die Potenz zu verbessern und den Penis mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Basis dieses Sprays sind Komponenten für eine erhöhte Durchblutung (Koffein, Betain), Aphrodisiaka und Arginin.

Medikamente in Tropfen

Bei der Behandlung von Potenzproblemen bestellen Männer häufig Potenztropfen. Die bekanntesten finden Sie in der folgenden Liste:

  • Phalloston. Laut Hersteller – das beste Mittel für eine Erektion, die zu seiner schnellen Erreichung, Langzeitkonservierung und erhöhten Empfindlichkeit der Eichel beiträgt. Das Vergnügen am Geschlechtsverkehr wird also stark zunehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 5-15 Tage für 3-5 Tropfen.
  • Thors Hammer. Ähnlich wie das vorherige wirkt das Medikament auf die Produktion von Testosteron, das für eine lange Erektion, eine erhöhte Libido und ein lebhaftes Gefühl von Sex sorgt. Die Dosierung für Impotenz beträgt jeweils 3-5 Tropfen.
Adamour  Vorzeitige Ejakulation

Kräutergebühren

Wenn Sie traditionelle Medizin mögen, können Sie Medikamente kaufen, die auf der Basis von Kräuterpräparaten hergestellt werden:

  • Tibetischer Ginseng. Die Ginsengwurzel kann die Potenz und die sexuelle Erregung erheblich steigern. Daher werden darauf basierende Medikamente häufig bei Impotenz eingesetzt. Die häufigste Form der Freisetzung ist Tinktur, die bei Empfindlichkeit gegenüber einer beliebigen Dosis Alkohol kontraindiziert ist.
  • Ginkgo Biloba. Ginkgo Biloba Blattextrakt – Der Wirkstoff in gleichnamigen Tabletten oder Kapseln. Die Pflanze enthält männliche Fortpflanzungszellen, die eine erhöhte Wirksamkeit bieten.

Intraurethrale Zäpfchen und Injektionen

Impotenz kann auch durch direkte Verabreichung des Arzneimittels in die Harnröhrenöffnung des männlichen Genitalorgans geheilt werden. Für diese Zwecke werden Injektionen und Zäpfchen verwendet:

  • Alprostadil. Es ist ein Analogon von Prostaglandin E1, das die Wirksamkeit verbessert, indem es den Penis direkt stimuliert. Die Dosierung des Arzneimittels wird vom Arzt verschrieben. Er entscheidet über die Möglichkeit einer Dosiserhöhung.
  • Edex. Erhältlich in Form einer Injektionslösung, die dazu beiträgt, die glatten Muskeln zu entspannen und die Durchblutung der Genitalien zu erhöhen. Die Wirkung hält bis zu 3 Stunden an.

Ergänzungen

Die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verbessert die Potenz, erhöht die Libido und wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus:

  • Ali Caps. Macht eine Erektion länger und ausgeprägter. Die Behandlung dauert 8 Tage, 1 Kapsel pro Tag, mit Wasser abgewaschen.
  • Tribestan. Es hat eine allgemeine stärkende und stimulierende Wirkung auf die sexuelle Funktion. Es wird empfohlen, 1 mal täglich 3 Tablette einzunehmen. Die Dauer des Kurses wird vom Arzt festgelegt.

Was zu nehmen, um die Potenz zu verbessern

Wenn Impotenz Sie überholt hat, stellt sich die Frage, wie Sie das richtige Medikament auswählen können. Beachten Sie bei der Auswahl eines Werkzeugs die folgenden Punkte:

  • Alter. Die meisten Produkte werden in jedem Alter verwendet, aber für Anweisungen lesen Sie die Gebrauchsanweisung.
  • Zweck. Wenn Sie einen sofortigen Effekt benötigen, sollten Sie synthetische Drogen kaufen. Wenn Sie Impotenz über einen längeren Zeitraum heilen möchten, ist es besser, pflanzliche Heilmittel einzunehmen.
  • Grund. Für den Fall, dass Störungen aufgrund eines Nervenzusammenbruchs auftreten, sind Mittel erforderlich, um das Zentralnervensystem zu stimulieren. Bei Problemen mit Blutgefäßen – Vasodilatatoren. Wenn Sie die Ursache der Impotenz nicht kennen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn die Dauer des Geschlechtsverkehrs weniger als 2 Minuten beträgt und es nicht möglich ist, den Partner für einen solchen Zeitraum zufrieden zu stellen, können Sie auf Medikamente zurückgreifen, die die Erektion verlängern:

  • Dapoxetin Es wird 1 Tablette vor der PA oder einen Monat lang für eine dauerhafte Wirkung angewendet.
  • Suhagra. Akzeptiert 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr.
  • Vimax. Verlängert nicht nur, sondern verursacht auch die Erektion selbst. In 30-40 Minuten verbraucht.

Auf dem Markt sind Medikamente zur Steigerung der Erektion. Unter ihnen sind die folgenden:

  • Zidena. Das Werkzeug füllt die Gefäße des Penis mit Blut und verursacht eine Erektion. Es wird empfohlen, vor den Mahlzeiten zu essen, um eine bessere Wirkung zu erzielen.
  • Stendra. Die Wirkung tritt 30 Minuten nach der Verabreichung auf und dauert 4 bis 6 Stunden. Während dieser Zeit stellt das Arzneimittel den Körper für einen zweiten Akt schnell wieder her.

Überblick über beliebte Medikamente zur Verbesserung der Erektion

Erektionsstörungen sind ein Problem, mit dem Männer in jedem Alter konfrontiert sind. Die meisten zögern, sich an einen Spezialisten zu wenden und sich selbst zu behandeln. In diesem Artikel geht es um Erektionspillen. Einige können über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Andere helfen, die Potenz zu steigern und haben nach 15 bis 20 Minuten einen vollständigen Geschlechtsverkehr. Bevor Sie jedoch Medikamente einnehmen, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen, da alle Medikamente Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. Beratung und Kontrolle eines Spezialisten an der Rezeption sind obligatorisch.

Arzneimittelklassifizierung

Alle Mittel zur Potenz werden je nach Richtung, Mechanismus und Geschwindigkeit der Exposition des Wirkstoffs in mehrere Gruppen eingeteilt:

  1. Selektive Inhibitoren – Arzneimittel zur Wiederherstellung der Wirksamkeit einer schnellen Wirkung. Ihre Wirkung zielt darauf ab, die endokrinen Drüsen zu aktivieren und die Produktion männlicher Hormone und Enzyme zu stimulieren, die zur Entspannung des Penis beitragen. Sie wirken sich positiv auf das Kreislaufsystem aus, erhöhen die Durchblutung des Penis und verhindern eine vorzeitige Ejakulation. Zusammen sorgt die multidirektionale Wirkung einige Minuten nach der Verabreichung und für mehrere Stunden für eine gute und dauerhafte Erektion. Diese Gruppe umfasst Viagra, Levitra, Cialis und andere.

Vergleich beliebter Medikamente zur Verbesserung der Erektion (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

  1. Nahrungsergänzungsmittel und homöopathische Mittel (Wimax, Fujunbao) sind sichere Mittel der alternativen und alternativen Medizin, die zur Verzögerung einer Erektion eingesetzt werden. Die Wirkung ist viel langsamer als die von selektiven Inhibitoren, aber länger – es gibt einen Effekt der "Akkumulation". Aufgrund ihrer natürlichen Herkunft haben sie eine minimale Anzahl von Kontraindikationen. Wirken sich günstig auf Stoffwechselprozesse, das Kreislaufsystem, die Arbeit der Nervenfasern, die Empfindlichkeit des Penis und die Immunität aus, was zusammen die Potenz und die männliche Libido im Allgemeinen erhöht.

Übersicht über essentielle Medikamente

Bevor Sie die Medikamente einnehmen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, der Ihnen hilft, die wahre Ursache der erektilen Dysfunktion zu identifizieren und die richtige Behandlung basierend auf dem Problem, dem Alter des Patienten, dem Allgemeinzustand und dem Vorhandensein anderer akuter und chronischer Krankheiten zu verschreiben.

Tabelle 1. Beliebte Medikamente zur Erektion

Es wirkt sich auf das Kreislaufsystem aus, stimuliert den Blutfluss zum Genitalpenis und entspannt die Muskeln.

Stimuliert die Durchblutung der Beckenorgane, beugt vorzeitiger Ejakulation vor, erhöht die Ausdauer und verlängert den Geschlechtsverkehr.

Die Erhöhung der Wirksamkeit ist auf folgende Wirkungen zurückzuführen:

· Über Stoffwechselprozesse im Körper, die zur Freisetzung von Stickoxid im Blut beitragen;

· Auf den endokrinen Drüsen, Erhöhung der Testosteronproduktion.

Das Medikament, das auf der natürlichen Komponente – dem Geweih des Rentiers – basiert, ermöglicht es Ihnen nach dem Kurs, ein volles Sexualleben zu führen, ohne die Verwendung zusätzlicher Erektionsstimulanzien. Die natürliche Zusammensetzung bietet eine minimale Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Die gemeinsame Verabreichung mit Alkohol ist streng kontraindiziert.

Tabletten werden in einem Kurs verschrieben, der es Ihnen ermöglicht, die Ursache der erektilen Dysfunktion zu beseitigen.

Der Nachteil des Arzneimittels ist seine Abwesenheit in vielen Apotheken, die jedoch durch einen niedrigen Preis ausgeglichen wird.

Gehört zu biologisch aktiven Zusatzstoffen. Yohimbin basiert auf einer natürlichen Komponente – dem afrikanischen Yohimbe-Baum.

Beeinträchtigt die Funktion des Nervensystems negativ – führt zu Schlafstörungen und erhöhter Reizbarkeit.

Analoga und Generika

Auf dem Pharmamarkt sind Analoga von Viagra, Cialis und anderen weit verbreitet, die in ihrer Wirksamkeit nicht minderwertig sind, aber geringere Kosten verursachen.

Tabelle 2. Analoga und Generika gängiger Mittel zur Verbesserung einer Erektion

Wird bei schwachen Erektionen verwendet, um die sexuelle Erregung zu verlängern. Es sollte eine halbe Stunde vor dem sexuellen Kontakt eingenommen werden und einen viertel Tag gültig sein.

Um die Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, 15 Minuten vor dem sexuellen Kontakt zu nehmen. Der Effekt macht sich auch 3 Stunden nach der Verabreichung bemerkbar.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Alle Medikamente, einschließlich solcher zur Stimulierung der erektilen Funktion, weisen eine Reihe von Einschränkungen bei ihrer Verwendung auf. Medikamente sollten für Männer mit:

  • Besonders gefährlich sind die Neigung zu allergischen Reaktionen, Manifestationen in Form von Atemversagen, Hautausschlag, Ödemen und Tachykardien.
  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den einzelnen Bestandteilen der Arzneimittel;
  • Hypertonie
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, einschließlich Herzinsuffizienz;
  • Gemeinsame Verabreichung bestimmter Gruppen von Arzneimitteln (siehe Kompatibilität in den Anweisungen);
  • Alkoholabhängigkeit;
  • Angeborene und erworbene Deformitäten des Penis;
  • Schwere Nieren- und Lebererkrankung;
  • Peptische und erosive Läsionen des Verdauungstraktes;
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems.
Adamour  Kräuter und Pflanzen für die Potenz

Darüber hinaus argumentieren Psychologen, dass viele Medikamente zur Erektion einen Placebo-Effekt haben und auf psychologischer Ebene wirken. Ein Mann ohne Pillen wird sich seiner eigenen Fähigkeiten nicht sicher, es besteht die Angst vor dem Geschlechtsverkehr.

Eine ständige Stimulation mit Medikamenten führt zu einer Funktionsstörung des Penis, was den Geschlechtsverkehr ohne den Einsatz spezieller Medikamente unmöglich macht.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und Alkohol

Ärzte empfehlen nicht die kombinierte Verwendung selektiver Medikamente, um die Wirksamkeit von Arzneimitteln aufrechtzuerhalten, deren Zusammensetzung Nitrate enthält. Zum Beispiel Nitoring, Sustakom, Nitroglycerin, Nitrosorbid. Wenn Sie die Empfehlungen vernachlässigen, kann es bei einem Mann zu einem starken Blutdrucksprung und zum Auftreten von Bluthochdruck / Hypotonie kommen.

Es wird auch nicht empfohlen, starke Medikamente selektiven Ursprungs zu verwenden, um die Wirksamkeit in Verbindung mit Medikamenten zur Blutstillung zu stimulieren. Dies ist auf die Multidirektionalität ihrer Wirkung zurückzuführen – die ersteren zielen darauf ab, den Blutfluss zu verdünnen und zu beschleunigen, und die letzteren zielen darauf ab, die Blutgerinnung zu verbessern. Dies kann zur Entdeckung innerer und äußerer Blutungen führen. Bei längerem Gebrauch steigt die Belastung des Herzmuskels und kann zu Funktionsstörungen in Form von Rhythmusstörungen und anderen Dingen führen.

Es lohnt sich auch, auf Alkohol zu verzichten, während Drogen eingenommen werden, die eine Erektion verursachen, da Ethanol:

  • Es stört die Absorption des Wirkstoffs der Tabletten für die Wirksamkeit, was zu einem Mangel an Wirksamkeit führt;
  • Beeinträchtigt die Arbeit des Herzmuskels negativ – zusammen mit Pillen, die die Durchblutung für eine Erektion anregen, führt dies zu Tachykardie, starkem Blutdruckabfall oder -anstieg, Kopfschmerzen;
  • Verbessert die Nebenwirkungen von Medikamenten auf die Wirksamkeit;
  • Es verletzt die Mikroflora des Magens und führt zusammen mit Mitteln für eine schnelle Erektion zur Bildung von Erosion an den Schleimhäuten des Organs und zur Entwicklung des Entzündungsprozesses.

Was tun, wenn die Pillen nicht helfen?

Es kommt oft vor, dass Mittel für eine sofortige Erektion nicht das gewünschte Ergebnis bringen. In diesem Fall müssen Sie sich trotz der Einschränkungen und anderer Faktoren, die Sie dazu veranlasst haben, auf Selbstmedikation zurückzugreifen, auf einen Facharztbesuch einstellen.

Der Arzt wird Ihnen helfen, die Ursache für die Abnahme der Potenz zu finden und den erforderlichen Therapieverlauf zu verschreiben. Wählen Sie andere Medikamente aus, um die männliche Libido zu stimulieren. Bei Bedarf können intracavernöse Injektionen in den Penis verwendet werden. In Ermangelung einer Wirksamkeit sowie bei Vorliegen von Indikationen wird ein chirurgischer Eingriff verordnet. Sie sollten Ihren Andrologen kontaktieren.

Sie können die Wirksamkeit bestimmter Medikamente überprüfen, indem Sie sie an sich selbst testen oder einige Bewertungen lesen.

Vladimir, 48 Jahre alt. „Häufiger Stress bei der Arbeit, die Liebe zum Bier am Abend reduzierte meine männliche Stärke. Dies hat zu Unruhen in der Familie geführt. Und dann entschied ich, dass ich handeln musste und kaufte zum ersten Mal Viagra. Er trank und zum ersten Mal seit langer Zeit hatte unsere Frau leidenschaftlichen und langen Sex. Ich habe mich einfach nicht erkannt. Die Frau ist glücklich. "Ich möchte einen Arzt konsultieren, vielleicht werde ich etwas sanfteres verschreiben, aber nicht weniger effektiv mit einer verlängerten Wirkung."

Ignat, 35. "Ich begann auf Empfehlung eines Arztes" Yohimbin "einzunehmen. Ich habe den Kurs getrunken. Zu Beginn gab es keine Änderungen, aber es wurden weiterhin Tabletten eingenommen – gekauft, um diese nicht wegzuwerfen. Später spürte ich einen Kraft- und Energieschub, und der „Riser“ war mächtig – so lange hatte ich nie genug. Meine Frau freut sich wie ich. "

Michael, 45 Jahre alt. „So kam es, dass aus irgendeinem Grund eine Erektion verschwand. Absolut. "Viagra", "Cialis", "Levitra" hat nicht geholfen. Er ging zum Arzt, heilte meine Gefäßprobleme medizinisch, aber die Potenz kehrte nicht zurück. Um eine Operation zu vermeiden und andere Mittel auszuprobieren, wurde beschlossen, Injektionen in ein Mitglied mit "Papaverine" zu versuchen. Auf Empfehlung eines Arztes nehme ich auch das Nahrungsergänzungsmittel Vuka Vuka. Es gibt einen Effekt – ich bin zufrieden. “

Erektionsstörungen sind kein Satz. Wenn ein Problem auftritt, sollten Sie einen Andrologen oder Urologen konsultieren, der Ihnen hilft, die Ursachen für eine beeinträchtigte Potenz zu heilen. Als Notfallmaßnahmen können Tabletten eingenommen werden, die auf dem Pharmamarkt weit verbreitet sind.

Potenzverbesserung – die effektivsten Wege

Eine Abnahme der Potenz kann durch einen sitzenden Lebensstil, Stress und Überlastung, einen Nährstoffmangel und einen Mangel an Ruhe ausgelöst werden. Verschiedene Krankheiten und bestimmte Medikamente, altersbedingte Veränderungen, Übergewicht, unregelmäßiges Sexualleben, Depressionen und Selbstzweifel wirken sich ebenfalls negativ auf die Gesundheit von Männern aus.

Die Potenz kann zu Hause auf verschiedene Weise verbessert werden: durch die Verwendung von Volksrezepten, durch die Verwendung von synthetischen und natürlichen Zubereitungen und durch eine Ernährungsumstellung.

Potenzsteigernde Medikamente

Eine Möglichkeit, die Wirksamkeit zu verbessern, besteht darin, verschiedene Medikamente einzunehmen. Alle von ihnen können bedingt in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Starke Stimulanzien der Erektion. Sie sind PDE-5-Inhibitoren. Solche Mittel erhöhen die Durchblutung des Penis und seine Füllung aufgrund der Wirkung auf die glatten Muskeln und der Arbeit von Stickoxid während der Erektion.
  2. Homöopathische Mittel und Nahrungsergänzungsmittel. Sie haben eine natürliche Zusammensetzung, einschließlich Extrakten von Heilpflanzen, Pilzen und Extrakten aus Teilen von Tieren. Solche Medikamente wirken umfassend auf den gesamten Körper eines Mannes und nicht nur auf sein Urogenitalsystem. Laut Hersteller haben sie meistens eine stimulierende, tonisierende, entzündungshemmende, allgemeine Kräftigungswirkung.
  3. Mittel, die indirekt eine Erektion beeinflussen. Dies sind verschiedene Vitaminkomplexe, die speziell für Männer entwickelt wurden, um die Wirksamkeit zu verbessern, krampflösende Mittel, Schmerzmittel, Medikamente, die die Durchblutung verbessern, Beruhigungsmittel, hormonelle Injektionen und Pillen.

Bevor Sie ein Medikament einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, da jedes Medikament eine Reihe von Kontraindikationen und möglichen Nebenwirkungen aufweist. Und um die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, nicht nur den Wirkstoff, sondern auch das Dosierungsschema und die genaue Dosierung des Arzneimittels genau auszuwählen.

Schnelle Erektionsstimulanzien

Zu den Mitteln, die schnell wirken und zu einer stabilen Erektion beitragen, unabhängig von den Ursachen der Probleme, gehört eine große Klasse von PDE-5-Inhibitoren:

Solche Tabletten zur Verbesserung der Wirksamkeit beginnen 20-50 Minuten nach der Einnahme zu wirken, wenn eine natürliche Stimulation der Erektion vorliegt. Ihre Wirkung dauert 4 Stunden bis 1,5 Tage.

Solche Medikamente eignen sich jedoch nicht zur Vorbeugung und werden nur bei schwerwiegenden Potenzverletzungen eingesetzt, die mit anderen Methoden nicht beseitigt werden konnten. Diese Medikamente haben viele Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen, so dass sie nicht von jedem angewendet werden können.

Beeilen Sie sich nicht, Pillen in der Apotheke oder auf Websites zu kaufen, um die Wirksamkeit zu erhöhen. Wenn neben Erektionsproblemen auch andere störende Symptome wie Blut im Urin oder Schmerzen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Adamour  Behandlungen für erektile Dysfunktion

In diesem Fall kann eine schwere Krankheit unter einer Abnahme der Wirksamkeit verborgen sein und eine sofortige Behandlung erfordern. In anderen Fällen ist es ratsam, den Lebensstil und die Ernährung zu überdenken. Wenn sich die Potenz innerhalb einer Woche nicht verbessert hat, lohnt es sich bereits, einen Spezialisten aufzusuchen. Aber öfter wird das Problem von selbst gelöst.

Natürliche Heilmittel

Mehr als hundert Präparate gehören zu natürlichen Heilmitteln, um die Wirksamkeit pflanzlichen und tierischen Ursprungs zu verbessern. Einige von ihnen können in einer regulären Apotheke gekauft werden, andere sind nur auf den offiziellen Websites der Hersteller zu finden. Sie sollten von solchen Fonds kein sofortiges Ergebnis erwarten, und sie werden nicht jedem helfen.

Unter den Arzneimitteln zur Verbesserung der männlichen Potenz pflanzlichen und tierischen Ursprungs in Form von Kapseln und Tabletten sind die beliebtesten:

  • Chinesische Nahrungsergänzungsmittel, zum Beispiel Rote Spinne, Stärke des Kaisers, Rezept des geheimen Palastes, Großer Khan, Chongqao, Satibo, Schwarze Ameise, Fulibao, Hui Jun Dan;
  • homöopathisches Mittel Impaz;
  • Yohimbe und Yohimbe Forte;
  • Peruanische Mohnblume;
  • Vuka-Vuka;
  • Das goldene Pferd;
  • Alikaps;
  • Sealeks und Sealeks Forte;
  • Orgasex;
  • Rote Wurzel;
  • EroForce.

Um die Wirksamkeit bei Männern zu verbessern, werden auch natürliche Präparate in Form verwendet. Die beliebtesten unter ihnen sind:

Es gibt natürliche Präparate zur Verbesserung der Wirksamkeit in Form von Gelen, Salben und sogar Pflastern. Zum Beispiel sind Eromax Gel, Persian Shah, Maxoderm, Power Life beliebt.

Es wird angenommen, dass externe Medikamente nicht nur die Dauer und Qualität der Intimität erhöhen, die Sexualität und Libido steigern, sondern auch den Penis vergrößern. Dies ist jedoch klinisch nicht belegt.

Volksrezepte zur Verbesserung der Potenz

Heiler kennen mehrere hundert verschiedene Rezepte zur Verbesserung der Potenz. Hier sind nur einige der gebräuchlichsten und bequemsten:

  1. Die Verwendung von Kräutern und Wurzeln. Darauf aufbauend werden Tinkturen, Abkochungen, Extrakte hergestellt. Der Anwendungsverlauf variiert je nach den individuellen Merkmalen der Person und dem ausgewählten Rezept zwischen 1-2 Tagen und sechs Monaten. Die nützlichsten Kräuter zur Verbesserung der Potenz, Libido und Spermienqualität bei Männern sind: rosa Radiola, Johanniskraut, Eleutherococcus, Weidenröschen, Brennnessel, Thymian, Petersilie, Weißdorn. In einigen Fällen, wenn Probleme durch Stress ausgelöst werden, müssen Sie Kräuter mit beruhigender Wirkung einnehmen – Pfefferminze und Zitronenmelisse. Unter den für Männer nützlichen Rhizomen sind Ingwer, Ginseng, Sumpfkalb, Sellerie, Süßholz, Raps, Klette, Galangal und Maral beliebt.
  2. Backpulver. Um die Potenz bei Männern zu verbessern, werden im Inneren kleine Mengen Soda verwendet, aber häufiger wird dieses Mittel verwendet, um entspannende und energetisierende Bäder vorzubereiten. Genug 300-500 g Soda, zuvor mit einem Liter kochendem Wasser verdünnt, in einem ganzen Wasserbad.
  3. Die Verwendung von Säften. Frisch gepresste Säfte aus Granatapfel, Zitrusfrüchten, Äpfeln, Birnen, Karotten, Tomaten, Trauben und anderen Produkten sind reich an nützlichen Substanzen, die vom Körper leicht aufgenommen werden. Pro Tag reichen 200-300 g Saft aus, der mit etwas Wasser verdünnt werden kann, um den Geschmack zu verbessern.
  4. Vitaminmischungen. Besonders beliebte Rezepte für Honig mit Nüssen und getrockneten Früchten, Kefir oder fermentierte gebackene Milch mit Banane, Wein und getrockneten Früchten, Eiershakes, Ingwer mit Honig.

Oft können Volksrezepte die von einem Spezialisten verordnete Behandlung nicht ersetzen. Daher werden sie normalerweise nur als Prophylaxe für die Entwicklung von Potenzstörungen oder als Teil einer komplexen Therapie zur Beschleunigung der Genesung und zur Linderung der Krankheitssymptome eingesetzt.

Potenzprodukte

Für die Potenz und die allgemeine Gesundheit ist es nicht wichtig, wie und wie viel Sie essen, sondern welche Lebensmittel Sie essen. Lebensmittel sind eine Quelle nützlicher Substanzen, die für eine gute Erektion und ein gutes Wohlbefinden notwendig sind.

Es gibt jedoch spezielle Erektionsstimulanzien, die als Aphrodisiaka bezeichnet werden. Sie sollten von ihnen nicht die gleichen schnellen Ergebnisse erwarten wie von PDE-5-Inhibitoren. Bei regelmäßiger Anwendung lässt der Effekt jedoch noch nicht lange auf sich warten. Die stärksten Aphrodisiaka sind:

  • Bienenprodukte;
  • Nüsse und getrocknete Früchte;
  • frisches Obst, Gemüse, Beeren, Gemüse;
  • Milchprodukte;
  • Meeresfrüchte;
  • Hühnereier und Wachteleier;
  • Gewürze und Gewürze, zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Pfeffer;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • fettarme Fleisch- und Fischsorten.

Führen Sie neue Lebensmittel sehr sorgfältig in Ihre Ernährung ein. Essen Sie sie zuerst in kleinen Mengen und erhöhen Sie dann allmählich die Dosis. Dadurch werden mögliche negative Reaktionen vermieden. Außerdem ist alles in Maßen gut. Zum Beispiel sollte ein erwachsener Mann nicht mehr als einen mittleren Bund Petersilie, 2 Hühnereier, 3-4 Esslöffel Honig, 20-40 g Nüsse pro Tag essen.

Empfehlungen von Spezialisten

Um die Potenz zu Hause zu verbessern, ist es natürlich notwendig, die Lösung des Problems umfassend anzugehen. Die Verwendung alternativer Rezepte und Medikamente sowie andere Möglichkeiten zur Verbesserung der Potenz lassen sich am besten mit der allgemeinen Heilung des Körpers kombinieren.

Ärzte empfehlen dazu, einfache Regeln einzuhalten:

  1. Schlafen Sie mindestens 7-8 Stunden und lassen Sie sich während des Arbeitstages entspannen. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die aufgrund der Eigenschaften ihrer Arbeit eine lange Zeit in einer Position verbringen – im Sitzen oder Stehen.
  2. Essen Sie ausgewogen, nehmen Sie so viele gesunde Lebensmittel und Aphrodisiakum-Produkte wie möglich in Ihre Ernährung auf. Für immer auf süßes Soda, Muffins, Fast Food und Würstchen verzichten. Reduzieren Sie den Verbrauch von Koffein, Süßigkeiten und Produkten aus Weißmehl. Es ist wichtig, in kleinen Portionen zu essen, aber oft – mindestens 4-5 mal am Tag.
  3. Einen Sport treiben. Intensive Belastungen können dagegen die Wirksamkeit verringern und zu verschiedenen Krankheiten führen. Ein sitzender Lebensstil ist jedoch mit stagnierenden Prozessen, schlechter Durchblutung und anderen Problemen behaftet. Es ist ratsam, 3-4 Mal pro Woche unter Anleitung eines erfahrenen Trainers oder Ausbilders Sport zu treiben. Und mache jeden Morgen Morgenübungen. Darüber hinaus sollte besonderes Augenmerk auf Übungen gelegt werden, an denen die Muskeln des Beckens und des Perineums beteiligt sind.
  4. Stärken Sie das Immunsystem. Härtungsverfahren helfen dabei: Kontrastduschen, Übergießen und Reiben mit kaltem Wasser, Sonnen- und Luftbädern, Besuch der Bäder und Saunen.
  5. Gib schlechte Gewohnheiten auf. Dies gilt nicht nur für das Rauchen, sondern auch für übermäßiges Essen, da Übergewicht eine enorme Belastung für den Körper darstellt, die zu Funktionsstörungen bei seiner Arbeit führt.
  6. Habe regelmäßig Sex mit einem Partner. So können Sie „in Form“ sein, das Leben genießen und sich gut fühlen.

Um die Potenz und die allgemeine Heilung zu verbessern, achten Sie auch auf Ihren emotionalen und mentalen Zustand. Versuchen Sie, den Stress und die nervöse Belastung im Leben zu reduzieren. Werden Sie selbstbewusster: Ein Psychologe kann Ihnen dabei helfen, verschiedene Schulungen durchzuführen und an sich selbst zu arbeiten.

Abschluss

Nur ein integrierter Ansatz für Ihre Gesundheit kann die Potenz verbessern und über viele Jahre aufrechterhalten. Verschiedene synthetische und natürliche Zubereitungen, Volksrezepte – dies sind nur zusätzliche Maßnahmen, deren Auswahl direkt von der Ursache für die Abnahme der Wirksamkeit abhängen sollte.

Wenn Sie sich für die Prävention von Verstößen und Fehlfunktionen entscheiden, überprüfen Sie zunächst Ihren Lebensstil und ändern Sie ihn in einen aktiveren und gesünderen.

Shahinclub Deutschland