Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Die medikamentöse Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern beinhaltet die Verwendung vieler verschiedener Medikamente. Darüber hinaus umfasst dies nicht nur „offizielle“ Arzneimittel, sondern auch naturheilkundliche Arzneimittel sowie natürliche Zubereitungen (Pflanzenmaterialien, Imkereiprodukte usw.).

Ein kurzer Überblick über die wirksamsten Medikamente gegen erektile Dysfunktion ist unten angegeben.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen von Erektionsproblemen

Erektile Dysfunktion ist ein pathologischer Zustand, der sich in der Tatsache äußert, dass sich die Kavernos des Peniskörpers eines Mannes entweder nicht mit Blut füllen oder ihre Fähigkeit verlieren, es zu halten.

Alle Ursachen für erektile Dysfunktion können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Physiologisch. Dies umfasst Pathologien des Kreislaufsystems sowie neurologische Störungen. Wenn Blut- oder Nervenimpulse die Genitalien nicht erreichen, fehlt eine Erektion.
  2. Die Auswirkungen externer Faktoren. Rauchen, schädliche Produktionsfaktoren, Giftstoffe in Luft oder Wasser beeinträchtigen den menschlichen Körper, und eine dieser Manifestationen kann eine Verletzung der sexuellen Funktion sein.
  3. Psychologisch. Stress, psychisches Trauma oder eine gebildete stabile Phobie werden ebenfalls zu einem Hindernis für die normale Funktion der männlichen Geschlechtsorgane.
Adamour  Gesunde und gesunde Nahrung für Potenz

Wann werden Medikamente benötigt?

Medikamente zur Normalisierung einer Erektion werden nicht immer benötigt:

  • Erstens ist die Einnahme von Medikamenten mit einmaligen Problemen überflüssig – zum Beispiel bei Überlastung oder versuchtem Geschlechtsverkehr während des Rauschens.
  • Zweitens lösen Medikamente zur Verbesserung der Potenz keine psychischen Probleme. Das Maximum, das ein solches Medikament einnehmen kann, ist zusätzliches Selbstvertrauen.
  • Drittens sind Pillen gegen erektile Dysfunktion nutzlos, wenn die Probleme auf schwerwiegende physiologische Pathologien (Prostatitis, Diabetes, neurologische Erkrankungen) zurückzuführen sind. In diesem Fall müssen Sie zuerst die Grunderkrankung heilen und sich dann erst mit der Normalisierung der sexuellen Funktion befassen.

Behandlung von Impotenz mit Medikamenten nach dem Schema

In anderen Fällen können Medikamente gegen erektile Dysfunktion vielen Männern helfen. Gleichzeitig sollten sie nach einer umfassenden Untersuchung noch von einem Spezialisten verschrieben werden.

Vorbereitungen zur Normalisierung der Erektion

Potenzsteigernde Pillen

Die beliebtesten Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern sind Pillen, die so schnell wie möglich wirken. Einige von ihnen wirken innerhalb von 15 bis 20 Minuten nach der Verabreichung, während andere bis zu 36 Stunden anhalten.

Die Hauptwirkstoffe der meisten Tabletten sind Inhibitoren von FED 5 (Phosphodiesterase 5).

К мен относятся:

  • Sildenafil;
  • Vardenafil;
  • Tadalafil und andere.

Tadalafil ist der internationale Name für die Substanz, deren Haupteigenschaft die Hemmung der Aktivität des Phosphodiesteraseenzyms 5 ist

Inhibitoren wirken nach einem ähnlichen Muster: Bei der Einnahme des Arzneimittels entspannen sich die glatten Muskeln und sorgen für eine effektive Blutversorgung des Penis.

Beispiele für solche Tabletten:

Salben und Cremes

Salben und Cremes, die eine Erektion normalisieren, können sowohl natürliche Stimulanzien pflanzlicher und tierischer Natur als auch synthetische Bestandteile enthalten. Einige wirken schnell, wirken aber nicht nachhaltig, andere normalisieren den Penis über einen längeren Zeitraum.

Beispiele für wirksame Salben:

  • "Maxoderm" – enthält pflanzliche Stimulanzien, kann mehrmals pro Woche angewendet werden;
  • "Erecta Prompt" – in der Vorhaut angewendet, auch unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr.
Adamour  Knoblauchrezepte zur Steigerung der männlichen Potenz

Injektionspräparate

Wenn vaskuläre Pathologien die Ursache für Erektionsprobleme sind, können Injektionen als wirksame Mittel zur Linderung der Symptome verschrieben werden. Die Medikamente werden entweder in die Harnröhre oder in die Kavernenkörper injiziert, wodurch eine stabile Erektion für mehrere Stunden erreicht wird.

Beispiele für zur Injektion bestimmte Arzneimittel sind:

  • Alprostadil (bis zu 2,5 µg);
  • Coverwork (bis zu 20 mcg);
  • Vasaprostan (bis zu 20 µg);
  • "Papaverinhydrochlorid" (bis zu 25 mg).

Papaverinhydrochlorid-Injektion 2%, 20 mg / ml in Ampullen Nr. 10

Eine separate Gruppe injizierbarer Arzneimittel besteht aus sogenannten biogenen Peptiden (Prostacor, Samprost und Analoga). Sie werden normalerweise zur Behandlung von Prostatitis eingesetzt, aber bei Störungen im sexuellen Bereich wurden auch die vorteilhaften Wirkungen solcher Medikamente wiederholt bestätigt.

Hormonelle Drogen

Hormonelle Medikamente helfen, wenn vor dem Hintergrund der Pathologie der endokrinen Drüsen Probleme mit einer Erektion auftreten. Manchmal ist die einzige Möglichkeit, das Sexualleben zu normalisieren, die Ernennung einer Hormonersatztherapie.

Bei der Durchführung therapeutischer Maßnahmen sollte der Patient entweder Testosteron oder seine Derivate einnehmen.

Männliche Sexualhormone sind in solchen Präparaten enthalten:

  • Swaston-250;
  • Nebido;
  • Androgel
  • Andriol;
  • "Testosteronpropionat" und andere.

Männliches Sexualhormon in Androzhel

Alle Hormone werden nur auf Rezept abgegeben. Selbstmedikation kann zu den schwerwiegendsten Folgen für den Körper führen.

Die Verwendung von Homöopathie und Naturheilkunde

Wenn man über die Wirksamkeit der Homöopathie bei der Behandlung von Impotenz streiten kann (obwohl ein Placebo hier gut funktioniert), dann werden Naturheilmittel in dieser Branche sehr häufig eingesetzt. Die aktiven Bestandteile der tierischen und pflanzlichen Natur normalisieren den Blutfluss im Corpus Cavernosum und wirken als Libido-Stimulanzien.

Super Yohimbe Max 2200 2 Flaschen x 90 Kapseln

Erwähnt werden sollten folgende Mittel:

  • Super Yohimbe (Yohimbe-Rinde, Ginseng, Lakritz und andere Stimulanzien). Hilft bei geringer Libido und Impotenz;
  • "Yarsagumba" (Ginseng, Eurycomb, Oliven). Verbessert die Qualität des Geschlechtsverkehrs auch bei normaler Potenz. Beseitigt ein Erektionsproblem;
  • Impaza (Antikörper gegen endotheliale NO-Synthase). Hilft bei der Wiederherstellung der Potenz, verbessert den Sexualtrieb;
  • "Tongkat Ali Platinum" (Ginsengwurzel, Gelée Royale, Eurycoma). Erhöht die Potenz, macht die Empfindungen beim Geschlechtsverkehr lebendiger.

Dazu gehören auch Kompositionen wie „Peruanischer Maca“, „AK-45“, „Lovelace“ und andere.

Experten betrachten die Vorteile von Naturheilmitteln als eine ausgeprägte therapeutische Wirkung, eine vorteilhafte Wirkung auf die Genitalien und das Fehlen schwerwiegender „Nebenwirkungen“.

Natürliche Heilmittel zur Normalisierung der erektilen Funktion

Es ist nicht notwendig, ein Mittel zu kaufen, um eine Erektion in einer Apotheke zu verbessern.

Adamour  Chinesische Medikamente gegen Potenz - wirksame Mittel zur Steigerung der Erektion

Wie man eine Tinktur aus Galangalwurzel macht

Einige Verbindungen können selbst hergestellt werden:

  1. Dose Galangal. Mahlen Sie die Galangalwurzel (20 g) und füllen Sie sie mit Wasser (1 l). Kochen Sie die Zusammensetzung etwa eine halbe Stunde lang bei schwacher Hitze, kühlen Sie sie dann ab und filtrieren Sie sie. Nehmen Sie 1 Teelöffel einmal täglich für einen Monat.
  2. Ingwer Tinktur. Mahlen Sie die Ingwerwurzel und gießen Sie kochendes Wasser (200 ml pro Teelöffel gehackte Wurzel). Fügen Sie Honig hinzu – 1-2 Teelöffel – und trinken Sie 50 ml nicht mehr als 3 mal am Tag.
  3. Honigsalbe. 3 Esslöffel Honig mit 10 ml Wodka mischen und 2 Tage ruhen lassen. Danach 60 g Vaseline zu der Mischung geben, in einem Wasserbad schmelzen und gründlich mischen. Nach dem Eindicken im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Schlafengehen auf den Penis auftragen. Der Effekt tritt etwa eine Woche nach Beginn des Verfahrens auf.

Vergessen Sie außerdem nicht andere Produkte, die die Wirksamkeit normalisieren – Makrele, Flunder, Meeresfrüchte, Nüsse, Austern usw.

Abschluss

Tabletten zur Behandlung von erektiler Dysfunktion und anderen Arzneimitteln, die die Wirksamkeit erhöhen, sollten nach Anweisung eines Arztes und unter seiner Anleitung eingenommen werden. So können Sie die sexuelle Gesundheit schnell wiederherstellen und die unangenehmen Folgen der Selbstmedikation vermeiden.

Bewertungen zur Wirksamkeit von Medikamenten

„Vor anderthalb Jahren begannen Probleme mit einer Erektion. Ich wollte keine Pillen trinken, weil der Arzt mir geraten hatte, Maxoderm zu probieren. Ich habe die Creme 3 mal pro Woche aufgetragen. Ich werde nicht sagen, dass sich alles wieder normalisieren wird, aber der Zustand hat sich deutlich verbessert. "

„Seit mehr als 5 Jahren bin ich sexuell nicht mehr glatt, aber im letzten Jahr ist alles schief gelaufen. Die regelmäßige Anwendung von Cialis hilft – es dauert mehr als einen Tag und bietet daher zumindest eine gewisse Wirkung. “

Shahinclub Deutschland