Männliche Potenz ist Selbstvertrauen

In Anbetracht der Frage, was Potenz ist, ist es notwendig, sich dem medizinischen Wörterbuch zuzuwenden. Im medizinischen Sinne des Wortes ist Potenz die Fähigkeit des Körpers, Geschlechtsverkehr zu haben.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist Potenz bei Männern?

Traditionell wird dieser Begriff in Bezug auf die Vertreter des stärkeren Geschlechts verwendet. Potenz ist im weitesten Sinne die Fähigkeit eines Vertreters des stärkeren Geschlechts, sexuelle Handlungen zu begehen. Im engeren Sinne umfasst die Potenz bei Männern mehrere miteinander verbundene Merkmale:

  • die Geschwindigkeit des Auftretens einer Erektion;
  • Dauer des Geschlechtsverkehrs;
  • normaler Verlauf des Geschlechts;
  • Penisspannung.
Adamour  Gute lange Erektion

Alle diese Faktoren zusammen bilden das Konzept und die Zeichen der Potenz bei Männern.

In der Medizin ist allgemein anerkannt, dass der Vertreter des stärkeren Geschlechts seine Stärke während des gesamten Lebens behält. Der Grund für ihr Verschwinden im Alter, und nicht nur!

sind Nervenschocks, schlechte Ernährung und andere negative Faktoren

Bei der Beantwortung der Frage, was Potenz ist, ist zu beachten, dass dieses Konzept in Bezug auf Frauen praktisch nicht verwendet wird und keine eindeutige Bezeichnung hat.

JETZT LESEN !! ! Was ist eine Erektion, worauf kommt es an und was passiert?

Potenzsymptome sind leicht zu erkennen. Dazu gehören vor allem die Erregung des Penis eines Vertreters des stärkeren Geschlechts und seine Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr.

Faktoren, die die männliche Stärke beeinflussen

Die männliche Potenz wird während des gesamten Lebens, wie der gesamte männliche Körper im Allgemeinen, vielen Prüfungen unterzogen. Es kann durch einen falschen Lebensstil, schlechte Ernährung, lebenslange Einnahme von Medikamenten oder andere chemische Zusätze, physikalische Faktoren, negativ beeinflusst werden.

Eine kurze Liste, von welcher Potenz abhängt, kann wie folgt ausgedrückt werden:

  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  • Einnahme von Anabolika oder Betäubungsmitteln;
  • psychologischer Zustand;
  • Begriff der Abstinenz vom Geschlecht;
  • das Vorhandensein von Übergewicht.

Einer der schwerwiegendsten Faktoren, die die Fähigkeit zum Sex beeinträchtigen, ist die Verwendung von Steroidanabolika. In den Anfangsstadien ihrer Aufnahme steigt die Potenz der Männer. Mit der weiteren Einführung von Substanzen wird es jedoch schwächer und verschwindet insgesamt.

Chronische Krankheiten haben auch einen erheblichen Einfluss auf die Möglichkeit des Geschlechtsverkehrs. Gleichzeitig können sie das Niveau dieser Fähigkeit erhöhen und verringern. Bei der chronischen Mykoplasmose ist die Fähigkeit eines Vertreters des stärkeren Geschlechts zum Geschlecht signifikant verringert.

Adamour  Drogen oder Kräuter zur Verringerung der Potenz

Im Gegenteil, es steigt mit chronischer Tuberkulose und Trichomoniasis. Ein ähnlicher Effekt wie bei längerem Gebrauch von Anabolika wird bei Chlamydien beobachtet – am Anfang nimmt die männliche Stärke zu. Und nachdem es ganz verschwunden ist.

Potenz prüfen und einstellen

Sehr oft wird alles, was ein Mann über Potenz wissen muss, nicht in Schulen oder in speziellen Sexualerziehungsklassen erklärt.

  • Fragen zum Testen der Wirksamkeit
  • was für die Potenz benötigt wird

nicht in solchen Klassen abgedeckt.

Im Zusammenhang mit der unzureichenden Erklärung dieser Bereiche der Biologie für Jugendliche haben viele Erwachsene im Erwachsenenalter viele Fragen.

In den meisten Fällen schlagen Experten vor, die Fähigkeit zum Sex zu testen, um das Vorhandensein oder Fehlen von Erektionen in der Nacht und am Morgen festzustellen. Dies geschieht durch eine einfache Methode, bei der ein dünner Papierring auf den Penis gelegt wird.

Wenn nächtliche und morgendliche Erektionen vorliegen, ist das Problem nicht physiologischer Natur und liegt auf der Ebene der Psychologie.

Der Höhepunkt der sexuellen Aktivität (wenn es sich um einen erwachsenen gesunden Vertreter des stärkeren Geschlechts handelt) wird unter bestimmten psychischen Bedingungen erreicht.

Solche optimalen psychischen Bedingungen können in zwei Aspekten ausgedrückt werden:

  • vollständiger psychologischer Komfort;
  • starke emotionale Erregung.

Im Leben wird dieser Zustand am häufigsten im Urlaub erreicht, wenn ein Sexualpartner gewechselt wird, nachdem ein Kampf gewonnen wurde.

Impotenz, wie man loswird, Video

Negative sexuelle Aktivität kann beeinflusst werden durch:

  • starke körperliche Arbeit;
  • übermäßige Begeisterung für das Geschäft (das sogenannte "Geschäftsmann-Syndrom");
  • Taktlosigkeit des Partners;
  • sexueller Analphabetismus und kalter Partner;
  • Mangel an geeigneten Bedingungen für die Nähe.

Die Enthaltung von Intimität kann die Fähigkeit eines Mannes beeinträchtigen, auf unterschiedliche Weise Sex zu haben. Entgegen der landläufigen Meinung haben Wissenschaftler Fälle von Problemen mit der sexuellen Stärke nach längerer Abstinenz von Intimität (zum Beispiel beim Militärpersonal) gefunden.

Adamour  Frühe Impotenz verursacht Behandlung

Bei jungen Menschen werden solche sexuellen Exzesse in der Regel nicht verlängert, und nach relativ kurzer Zeit kehrt die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr zurück.

Bei älteren Menschen (nach 70 Jahren) kann die sexuelle Aktivität aufgrund einer Abstinenz von mehr als 3 Monaten unwiderruflich verschwinden. Die dauerhafte Unfähigkeit, sexuelle Handlungen auszuführen, wurde als Impotenz bezeichnet.

Übergewicht beeinflusst die sexuelle Stärke ziemlich stark. Dies liegt an der Tatsache. Bei Übergewicht im Körper eines Mannes steigt der Spiegel weiblicher Hormone und der Spiegel von Testosteron sinkt. Außerdem.

Es ist schwierig, aktive Bewegungen mit einer ausreichend großen Menge an Übergewicht auszuführen. Um die Fähigkeit zum Sex anzupassen, wird zunächst Vertretern des stärkeren Geschlechts mit Übergewicht empfohlen, es loszuwerden.

Um Anzeichen von Potenz wiederherzustellen, müssen Sie einen Arzt konsultieren und die Grundursache für dieses Problem ermitteln. Die Gründe für die Unmöglichkeit, sexuelle Handlungen zu begehen, können sehr unterschiedlich sein – von der physischen Pathologie bis zum erfahrenen psychologischen Mikrotrauma.

Es gibt viele verschiedene Medikamente auf dem Markt, um die männliche Stärke zu steigern. Wenn man jedoch die Möglichkeit des Kaufs solcher Mittel in Betracht zieht, sollte man bedenken, dass es nicht die Ermittlung der Grundursache des Problems ist, die zu seiner Lösung führen kann, und ungetestete Medikamente im Gegenteil die Situation verschlimmern können.

Wenn man das Konzept der Potenz betrachtet, muss man im Allgemeinen daran denken, dass dies eine psychologisch ziemlich heikle Frage ist. Oft gehen Vertreter des stärkeren Geschlechts nicht gerade deshalb zum Arzt, weil sie Angst haben, ihre Unfähigkeit zu zeigen. Dies kann zu einer Verschärfung des Problems und negativen Folgen führen.

Shahinclub Deutschland