Männliche Libido, Begriff Bedeutung und Faktoren, die die Libido beeinflussen

Der Begriff "Libido" bezieht sich auf das sexuelle Verlangen eines Mannes oder einer Frau.

Männliche Faktoren werden von vielen Faktoren beeinflusst:

  • Das Vorhandensein oder Fehlen von medizinischen oder psychischen Erkrankungen, insbesondere Depressionen, erektile Dysfunktion und Urethritis bei Männern.
  • Testosteronspiegel.
  • Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Antidepressiva und Medikamenten zur Kontrolle des Blutdrucks.
  • Der Gebrauch von Drogen, Alkohol, Fast Food.
  • Das Niveau von Stress und körperlicher Aktivität.
  • Gefühl der Zufriedenheit oder Unzufriedenheit mit Beziehungen.

Es gibt keine Normen der sexuellen Libido – das Verlangen nach sexueller Intimität. Die Libido hängt nicht von Geschlecht, Religion oder Hautfarbe ab, sondern wird von den individuellen Eigenschaften des Körpers beeinflusst. Für manche reicht es aus, einmal am Tag Sex zu haben, für jemanden – einmal in der Woche, und für jemanden reicht es nicht, dreimal am Tag Sex zu haben.

Es wird oft angenommen, dass die Libido natürlich mit dem Alter abnimmt, aber dies ist nicht immer der Fall. Für viele Menschen bleibt der Sexualtrieb bestehen, auch wenn sie älter werden.

Wenn also nicht das Alter, führt dies zu einer Abnahme der männlichen Libido?

  • Niedriges Testosteron. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Spiegel dieses Hormons bei Männern mit zunehmendem Alter um etwa ein Jahr abnimmt.
  • Erektile Dysfunktion (Impotenz) ist nicht dasselbe wie der Verlust des sexuellen Verlangens. Aber wenn Sie eines dieser Probleme haben, werden Sie früher oder später wahrscheinlich das andere spüren.

Erektile Dysfunktion kann ein Zeichen für ein schwerwiegenderes zugrunde liegendes Problem sein, wie z. B. eine Herzerkrankung.

  • Große Müdigkeit, Stress, Depressionen.
  • Fettleibigkeit Es kann den Testosteronspiegel senken, was sich wiederum negativ auf die Libido auswirkt.
  • Lebensstil. Viele Menschen betrachten Sex heute als eine kurze und sogar routinemäßige Prozedur, während sexuelle Beziehungen eine angemessene Zeit benötigen. Aus diesem Grund bekommen sie keine angemessene Entspannung und Freude am Sex.
  • Um die verlorene Libido wiederherzustellen und die Potenz (Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr) zu erhöhen, können Sie die folgenden Methoden anwenden:

    1. Krafttraining. Durch Gewichtheben produziert der Körper Testosteron, das für das Auftreten des männlichen Sexualtriebs notwendig ist. Es ist nicht notwendig, eine schwere Stange hundertmal anzuheben, damit das „männliche Hormon“ produziert wird. Es reicht aus, ein paar Liegestütze und Kniebeugen zu machen.
    2. Zügiges Gehen, Laufen, andere Aerobic-Übungen. Eine Harvard-Studie, an der 31000 Männer über 50 Jahre teilnahmen, zeigte, dass Aerobic-Übungen zu einer 30% igen Verringerung des Risikos einer erektilen Dysfunktion führten. Und erektile Dysfunktion ist eine der möglichen Ursachen für eine Abnahme der männlichen Libido. Sie müssen mindestens 200 Kalorien pro Tag verbrauchen (gemessenes zügiges Gehen für 3 km), um das Risiko einer ED-Entwicklung, eine Verbesserung der Durchblutung und eine Stimulierung der Endorphinproduktion erheblich zu verringern.
    3. Das Kraut (oder besser gesagt die Wurzel des Krauts) namens Ginseng hilft, die Libido zu wecken. Es enthält Alkaloide, Mikro- und Makroelemente, Vitamin C, Triterpensaponine und viele andere nützliche Substanzen. Ginseng Tinktur oder Extrakt hat eine tonisierende Wirkung auf den Körper, trägt zu einer guten Erektion bei und senkt den Blutzucker.

    Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

    • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
    • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
    • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

    Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

    Amarok Adamour

    Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

    Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

    Thomas Schmidt, Androloge.

    Wie man die männliche Libido steigert: Medizinisches und natürliches Mittel zur Steigerung der Libido bei Männern

    Der Verlust der Libido bei Männern hat normalerweise ein psychologisches Element, auch wenn die zugrunde liegende Ursache ein körperliches Gesundheitsproblem ist.

    • Eine kognitive Verhaltenstherapie kann hilfreich sein, um negative Gedanken loszuwerden.
    • Eine andere Behandlung ist das Angstmanagement. Es kann Entspannungs- und Atemübungen beinhalten.
    Adamour  Krankenwagen gegen Impotenz

    Bei hormonellen „Ausfällen“ im Körper kann die Libido bei Männern mit Hilfe einer Hormontherapie medizinisch gesteigert werden.

    Es gibt zwei Arten der medikamentösen Hormontherapie:

    • Substitution: verschriebene Testosteronpräparate oder identisch (Gele, Injektionen, Flecken auf der Haut).
    • Stimulierend: Die Behandlung umfasst die Einnahme von Medikamenten, die die Produktion von Testosteron stimulieren. Gleichzeitig können stärkende Vitamine verschrieben werden.

    Bei einer verminderten Libido bei Männern, die durch Potenzprobleme verursacht wird, können Medikamente wie Impaza, Viagra, Cialis, Vuka-Vuka und Levitra helfen. Sie haben jedoch alle Nebenwirkungen, sodass Sie sie nur nach Rücksprache mit einem Urologen oder Andrologen einnehmen können.

    Es gibt viele Volksheilmittel für diejenigen, die nach einer Möglichkeit suchen, die männliche Libido zu steigern. Dazu gehören:

    1. Wassermelone Obwohl es zu 92% aus Wasser besteht, sind die restlichen 8% mit lebenswichtigen Nährstoffen für die Libido gefüllt. In der Wassermelone enthaltenes Citrullin wird bei Einnahme in Arginin umgewandelt, eine Aminosäure, die den Stickoxidspiegel im Körper erhöht. Es entspannt die Blutgefäße und hat die gleiche Wirkung wie Viagra.
    2. Safran Forscher der Canadian University of Guelph haben herausgefunden, dass dieses Kraut die sexuelle Leistungsfähigkeit und den Sexualtrieb verbessern kann. Das Gewürz 15 Minuten in einer heißen Flüssigkeit einweichen und dann in die Suppe, den Eintopf oder ein anderes Gericht geben.
    3. Erschwingliche und erschwingliche Lebensmittel wie Ingwerwurzel, Petersilie, Minze und Sellerie spielen die Rolle natürlicher Aphrodisiaka. Es ist ratsam, sie häufiger in die Ernährung aufzunehmen, damit die Libido nicht verschwindet.

    Leichtes Flirten (auch ohne anschließenden sexuellen Kontakt) ist ein einfaches und wirksames psychologisches Instrument, um die geringe Libido zu steigern.

    Adamour  Männliche Potenznahrung

    Kann eine Frau ihrem Partner helfen, die verlorene Libido wiederherzustellen? Ja, durch das gemeinsame Betrachten von erotischer Literatur und Filmen, die weibliche und männliche Fantasien beinhalten. Teilen Sie nach dem Betrachten Ihre Fantasien und fragen Sie Ihren Partner nach seinen innersten erotischen Wünschen.

    Manchmal ist ein schwacher Sexualtrieb mit einer schweren Krankheit verbunden, wie Diabetes, Herzinsuffizienz, Depression. In diesem Fall besteht die Hauptaufgabe darin, die physische Ursache zu beseitigen, da eine verminderte männliche Libido einfach ein Symptom ist, das nach der Behandlung der Krankheit verschwindet.

    Nach 50 Jahren können sich nur wenige Männer einer erhöhten Libido rühmen, da es einen natürlichen Prozess zur Senkung des Testosteronspiegels gibt. Wie kann man in diesem Fall die männliche Libido steigern? Gehen Sie Sport treiben, essen Sie Eier, Feigen, Austern, Nüsse und versuchen Sie, negative Emotionen zu vermeiden.

    Sexualtrieb bei Männern: Was tun, wenn es zu stark ist?

    Die häufigste Manifestation übermäßiger Libido ist Masturbation. Die Folgen der Masturbation sind weder für die Gesundheit noch für die Psyche schädlich. Aber manchmal wird pathologische männliche Sexualität (Satyriasis) von einer Person als eine Art überbewertete Idee angesehen („so viele Frauen wie möglich niederzulegen“).

    Im Kampf gegen zu starken Sexualtrieb bei Männern helfen:

    • Sport treiben;
    • Unterricht bei einem Psychologen, um Selbstzweifel loszuwerden, da Satyriasis eine Manifestation von Minderwertigkeitsgefühlen sein kann;
    • Yoga-Kurse und andere Praktiken zur Kontrolle des eigenen Körpers;
    • ärztliche Untersuchung auf Testosteronspiegel.
    Shahinclub Deutschland