Liste der männlichen Erektionspillen

Eine Erektion ist eine Zunahme des Penis aufgrund des Blutflusses zu den Kavernenkörpern während Momenten sexueller Erregung. Eine Erektion ermöglicht es einem Mann, Geschlechtsverkehr zu haben. Spezielle Muskeln verhindern ein vorzeitiges Abfließen von Blut, wodurch eine Erektion während des gesamten sexuellen Kontakts aufrechterhalten wird.

Es kommt vor, dass die erektile Funktion beeinträchtigt ist. Dies geschieht aus verschiedenen Gründen.

Viele Männer greifen in solchen Fällen auf Drogen zurück, die zur Überwindung des Problems beitragen.

Potenzverstärker lassen sich in zwei Kategorien einteilen:

  • selektive Inhibitoren, die eine schnelle Wirkung haben und unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr angewendet werden;
  • biologisch aktive Zusatzstoffe, mit denen Sie die Wirkung erst nach der Anwendung des Kurses erzielen können.

Foto 1. Erektionsmittel lassen die Genitalien mehrere Stunden lang wirken. Quelle: Flickr (Erica Stewart).

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Das Wirkprinzip von Medikamenten zur Erektion

Das Wirkprinzip von Nahrungsergänzungsmitteln, die die Wirksamkeit positiv beeinflussen können, basiert auf der Konzentration nützlicher Elemente im Körper, die eine normale Erektion stimulieren. Sie nehmen am Stoffwechsel teil und verbessern den Tonus des Gewebes des männlichen Penis, wodurch die Durchblutung erhöht wird.

Inhibitoren, zu denen Viagra und einige andere bekannte Medikamente gehören, verursachen keine automatische Erektion, beeinflussen jedoch immer die Durchblutung der Beckenorgane. Stimulanzien wirken entspannend auf die Muskeln der Kavernenkörper und erhöhen die Intensität des Blutflusses im Penis.

Mögliche Probleme bei der Einnahme von Drogen

Medikamente zur Verbesserung einer Erektion haben wie viele andere Apothekenprodukte eine Liste von Kontraindikationen und können Nebenwirkungen verursachen.

Es ist wichtig! Die Einnahme von Tabletten für eine stabile Erektion sollte mit dem Arzt vereinbart werden. Selbstverabreichung führt häufig dazu, dass Wirkstoffe, die die erektile Funktion verbessern, nicht nur nicht helfen, sondern im Gegenteil zu ernsthaften Problemen des Herz-Kreislauf-Systems führen.

Zu den Problemen, die durch die Einnahme von Pillen entstehen können, gehören häufig:

  • erhöhter Blutdruck, Angina pectoris;
  • allergische Reaktionen auf die Wirkstoffe des Arzneimittels;
  • Verschlimmerung chronischer Pathologien;
  • Verdauungsstörungen;
  • Kopfschmerzen;
  • vorübergehende Sehbehinderung.

Arzneimittelkompatibilität mit anderen Arzneimitteln

Die Verwendung von Inhibitoren wie Viagra und seinen Generika (Analoga) ist gleichzeitig mit folgenden Medikamenten verboten:

  • Medikamente mit ähnlicher Wirkung;
  • Antidepressiva (Nefazodon);
  • Bosentan und andere Arzneimittel gegen pulmonale arterielle Hypertonie;
  • Antibiotika;
  • Mittel zur Normalisierung des Blutdrucks;
  • Antimykotika;
  • Arzneimittel zur Behandlung von Hepatitis C, erworbenem Immunschwächesyndrom.

Dies ist keine vollständige Liste von Apothekenprodukten, die nicht parallel zu Erektionspillen verwendet werden können.

Beachten Sie! Ist es möglich, sexuelle Stimulanzien bei der Behandlung anderer Medikamente zu verwenden – dies wird jeweils erst vom Arzt entschieden, nachdem er ein vollständiges Bild des Gesundheitszustands des Mannes hat.

Adamour  Massage zur Steigerung der Potenz bei Männern

Schnell wirkende Erektionspillen

Selektive Potenzhemmer sind schnell wirkende Medikamente und werden unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Die Wirkung von Medikamenten erfolgt nicht spontan, sondern nach Stimulation des Penis.

Viagra

Dies ist eines der bekanntesten Mittel zur schnellen Wiederherstellung der männlichen Kraft. Viagra wird bei Erektionsstörungen verschiedener Art angewendet:

  • wenn es negative psychologische Faktoren gäbe;
  • wenn sexuelle Dysfunktion das Ergebnis anderer Probleme im Körper ist;
  • aus verschiedenen Gründen.

Foto 2. Viagra ist das am meisten untersuchte Medikament, aber Sie müssen es nur in einer Apotheke kaufen. Quelle: Flickr (baerchen57).

Viagra beginnt nach 30 Minuten zu "wirken" und ist 4 Stunden lang gültig. Es wird nicht empfohlen, das Medikament mehr als einmal alle 24 Stunden einzunehmen.

Beachten Sie! Die Wirksamkeit des Arzneimittels hängt mit den Essgewohnheiten zusammen. Fetthaltige Lebensmittel und eine kleine Menge Wasser verlangsamen die Absorption des Wirkstoffs, und infolgedessen beginnt die Wirkung des Arzneimittels viel später.

Cialis

Cialis zieht schnell ein und macht sich in einer Viertelstunde bemerkbar. Die Wirkung hält bis zu anderthalb Tage an. Das beste Ergebnis wird 2 Stunden nach der Verabreichung erzielt.

Cialis kann mit einer kleinen Menge Alkohol kombiniert werden.

Bei den Nebenwirkungen handelt es sich meistens um Verdauungsstörungen und Kopfschmerzen.

Levitra

Levitra ist ein kostengünstiges Analogon von Viagra. Die Wirkung des Wirkstoffs macht sich nach 15 Minuten bemerkbar und dauert bis zu 12 Stunden. Die maximale Aktivität wird anderthalb Stunden nach der Verabreichung erreicht.

Wie Viagra ist es unerwünscht, das Medikament mehr als einmal täglich einzunehmen.

Beachten Sie! Levitra kann mit kleinen Dosen guten Weins kombiniert werden und ist nicht so stark von Heißhungerattacken abhängig wie Viagra. Trotzdem ist es besser, leichte und fettarme Gerichte in ein intimes Abendessen einzubeziehen.

Adamour  In welcher Zeit der Beziehungen entsteht Eifersucht

Ziden

Das Medikament wird in Korea hergestellt. Der Wirkstoff ist Udenafil. Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab.

Ein Stimulans, dessen Wirkung eine halbe Stunde nach Einnahme der Pille auftritt, und eine Erektion dauert bis zu einem halben Tag.

Unter den beobachteten Nebenwirkungen:

  • Sehbehinderung;
  • Abschwächung der Aufmerksamkeit;
  • leichter Schwindel.

Kontraindikationen für den Einsatz

Wie bereits erwähnt, sind Erektionspillen nicht ohne Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Mit großer Vorsicht können sie von Personen verwendet werden, die:

  • Pathologie der Nieren und der Leber;
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Erkrankungen des Blutes und der Verdauungsorgane.

Beachten Sie! Die Einnahme von Medikamenten zur Verbesserung der Potenz ist für Personen unter 18 Jahren und ältere Menschen kontraindiziert, insbesondere während einer Verschlimmerung chronischer Krankheiten.

Von besonderer Gefahr sind gefälschte Tabletten, die unabhängig vom Alter und der Pathologie eine erhöhte Dosierung des Wirkstoffs aufweisen und die Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen können.

Shahinclub Deutschland