Lange Erektion beim Geschlechtsverkehr

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Lange Erektion

Die männliche Erektion kann auf die wichtigste Komponente normaler Beziehungen zwischen Partnern in ihrem intimen Leben zurückgeführt werden. Ihr Zustand ist die Grundlage für hochwertigen und gesunden Sex. Eine ähnliche Reflexion der männlichen körperlichen Verfassung ist unterschiedlich. Mit einer schnellen Erektion endet der Sex im Stadium der vorzeitigen Ejakulation, was in intimen Beziehungen nicht die Norm ist. Bei einer langen Erektion erzielen beide Partner maximale Freude am resultierenden Geschlecht. Aufgrund der Art der Männer, die eine schnelle oder lange Erektion haben, hängt daher das intime Leben sowohl der Vertreter der starken Hälfte der Menschheit als auch der Frauen ihrer gleichgeschlechtlichen Partner ab.

Was verursacht eine lange Erektion

Die Erektion bei Männern ist ein physiologisches Phänomen, aufgrund dessen ihr reproduktives Genitalorgan größer und fester wird. Das heißt, zum Zeitpunkt des beschriebenen Zustands wird der männliche Körper durch eine Reihe von Prozessen verursacht, die für Männer in einem bestimmten Alter als ganz normal angesehen werden.

Die längste Erektion ist eine bestimmte Fähigkeit einer starken Hälfte der Menschheit, sexuell erregt zu werden und über einen langen Zeitraum in diesem Zustand Geschlechtsverkehr hintereinander zu haben.

Eine solche Dauer der Erektion ist für Frauen angenehm, die aufgrund der Dauer des Geschlechtsverkehrs die Fülle der empfangenen Freude am Sex spüren.

Wie lange dauert eine Erektion? Einige Männer können in 15 Minuten den Höhepunkt des Vergnügens erreichen, während andere anderthalb Stunden nicht ausreichen. Trotz der Tatsache, dass eine Erektion bei Männern etwa 5 Minuten dauern kann, wird dies nicht als Pathologie angesehen, obwohl eine solche Eigenschaft die Qualität des Geschlechts ziemlich negativ beeinflussen kann.

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat Potenzprobleme mit einer wirksamen Methode beseitigt. Er hat es selbst getestet – das Ergebnis ist 100% – vollständige Beseitigung von Problemen. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf der Basis von Kräutern. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen mitzuteilen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

In der medizinischen Praxis gibt es jedoch Fälle von pathologisch langer Erektion. Sie werden durch die unwillkürliche Stimulation des Penis verursacht und haben keinen Bezug zu den sexuellen Wünschen der Männer.

Eine längere Erektion ist ein wichtiger Indikator für das Geschlecht

Solch ein aufgeregter Zustand kann einen Mann 7 Stunden oder sogar länger begleiten, besonders in einem Traum. Zusammen mit einer langen Erektion kann ein Mann Schmerzen verspüren und eine Veränderung des Hautschattens des Penis aufgrund einer erhöhten Durchblutung beobachten.

Die beschriebenen Zustände bei einem Mann müssen behandelt werden, indem die Hauptursachen einer solch pathologisch langen Erektion aufgeklärt werden.

Gründe für eine geschwächte Erektion

Wenn wir nicht über Pathologie sprechen, ist eine lange Erektion ein wichtiger Indikator beim Sex, der auf die Nützlichkeit und Qualität des intimen Lebens eines Mannes hinweist. Aber manchmal beeinträchtigen und schwächen die bestehenden Probleme in Form verschiedener Krankheiten, die im menschlichen Körper auftreten, die Potenz von Männern.

Eine normale Erektion und ihre Schwächung können folgende Ursachen haben:

  • Altersbedingte Veränderungen im menschlichen Körper;
  • Verschiedene Krankheiten in Form von Diabetes, Arteriosklerose, Erkrankungen des Gefäßsystems;
  • Verletzungen der Geschlechtsorgane;
  • Entzündungen im Becken;
  • Alkoholsucht und Rauchen;
  • Übergewicht

Die Kontrolle bei Annäherung an eine Erektion kann durch die Methode des Zurückziehens der Hoden erfolgen

Adamour  Produkte zur erektilen Verbesserung

Derzeit ist sexuelle Dysfunktion in Form von erektiler Dysfunktion die häufigste Erkrankung bei Männern.

Effektive Methoden zur Verlängerung einer Erektion

Wie kann man die Dauer des Geschlechtsverkehrs durch Kontrolle einer Erektion verlängern? Eine ähnliche Frage stellen viele Männer, die manchmal ein Fiasko im sexuellen Bereich erleiden und nicht über wirksame Methoden zur Verlängerung einer Erektion Bescheid wissen.

Möglichkeiten, eine Erektion zu kontrollieren und dadurch die Dauer des Geschlechtsverkehrs zu verlängern:

  1. Um eine Erektion zu kontrollieren, ist es notwendig, auf dem Höhepunkt der Erregung selbst, mit dem Auftreten von Empfindungen der Vollendung des Prozesses, tief durchzuatmen. Aber eine solche Methode wird zunächst keine Ergebnisse liefern, es wird Zeit und Fähigkeiten erfordern, um die Wirkung zu erzielen;
  2. Sie können die Erektion kontrollieren, indem Sie das männliche Genitalorgan zum richtigen Zeitpunkt einklemmen. Eine solche Kontrolle einer Erektion erfolgt durch Drücken des Peniskopfes, bis das Gefühl eines Orgasmus nachlässt. Und auf diese Weise kann die Dauer des Geschlechtsverkehrs durch Verlängerung einer Erektion wiederholt genutzt werden.
  3. Die Kontrolle bei Annäherung an eine Erektion erfolgt ebenfalls durch die Methode des Zurückziehens der Hoden.

Wenn sich der Orgasmus nähert, werden die Hoden etwas komprimiert, und mit ihrer rechtzeitigen Verzögerung kann der Geschlechtsverkehr noch einige Zeit andauern.

Sie können den Verkehr mit einem Prolog festigen

Und die einfachste Antwort auf die Frage, wie die Erektionszeit und die Dauer des Geschlechtsverkehrs verlängert werden können, besteht darin, die Position der Sexualpartner zu ändern. Das heißt, eine Verlängerung der Dauer des Geschlechtsverkehrs wird durch eine Änderung der Körperhaltung dargestellt, bei der der Penis herausgenommen und die Partner in eine völlig andere Position gebracht werden, in der der weitere Geschlechtsverkehr fortgesetzt wird.

Zusätzliche Methoden zur Verlängerung des Geschlechtsverkehrs

Die folgenden Techniken können verwendet werden, um den Geschlechtsverkehr zu verlängern:

  • Sie können die weibliche Klitoris bis zum Einsetzen des Orgasmus und erst nach Injektion des Penis in die Vagina erregen;
  • Während des Geschlechtsverkehrs können Sie sich auf langsame Bewegungen beschränken, die dazu beitragen, den Sex länger zu verlängern.
  • Sie können Kunst lernen, den Geschlechtsverkehr verlängern. In der Medizin spricht man von Verlängerung. Das heißt, zum Zeitpunkt des Beginns der Ejakulation setzt der Mann alle seine sexuellen Einflüsse aus und erst nach Verringerung der Erregung geht es mit der Fortsetzung des Geschlechtsverkehrs weiter.

Nur wenige Männer sind mit der Vorstellung nicht einverstanden, dass es besser wäre, mit künstlichen Mitteln den Geschlechtsverkehr zu verlängern, als sich und ihren Partner ohne die notwendige Befriedigung durch Sex zu verlassen.

Wenn es unmöglich ist, eine lange Erektion zu erreichen, können Sie auf Medikamente zurückgreifen

Medikamente zur Verbesserung einer Erektion

Wenn es mit den oben genannten Methoden nicht möglich ist, eine lange Erektion zu erreichen, können Sie auf Medikamente zurückgreifen.

Die beliebtesten Medikamente sind die folgenden Medikamente:

  • Viagra ist ein Medikament mit dem Wirkstoff in Form von Sildenafil, verbessert die Blutbewegung und verlängert aufgrund der reichlichen Versorgung des männlichen Genitalorgans eine Erektion. Die beschriebenen Tabletten sind besser geeignet, um sie unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen, deren Wirksamkeit den Sex nach den Anweisungen um mehrere Stunden verlängert.
  • Cialis ist ein Mittel, das eine Erektion wenige Minuten nach der Einnahme beeinflusst. Das Medikament hat bei Männern für die besondere Dauer seiner Exposition besondere Popularität erlangt und reicht gemäß den Anweisungen bis zu ganzen Tagen;
  • Levitra ist ein Mittel, das sich dank des Bestandteils in Form von Vardenafil positiv auf eine lange Erektion auswirkt. Dank seiner Verwendung dehnen sich die Blutgefäße des Kreislaufsystems aus, wodurch das männliche Genitalorgan mit Blut gefüllt wird und die Dauer der Erektion zunehmen kann.
  • Impaza ist ein Medikament, das häufig von Ärzten zur normalen Erhaltung der erektilen Funktion verschrieben wird. Bei längerer Anwendung von Impaz kommt es im männlichen Körper zu einer erhöhten Testosteronproduktion, die für eine gute sexuelle Funktion notwendig ist.

Wichtig! Die Einnahme von Medikamenten und die Auswahl der notwendigen Techniken zur Verlängerung einer Erektion müssen mit dem Arzt vereinbart und gemäß den Gebrauchsanweisungen angewendet werden.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Warum verschwindet eine Erektion beim Geschlechtsverkehr?

Die Norm wird als schnelle Abschwächung der Erektion nach der letzten Phase des Geschlechtsverkehrs angesehen – dem Erreichen des Orgasmus und dem Prozess der Ejakulation. Blut befreit die kniffligen Körper des Penis, wird weicher und fällt in seinen ruhigen Zustand zurück. Dieser Prozess hat den wissenschaftlichen Namen Detumeszenz. Aber fast jeder Mann hatte Situationen, in denen eine Erektion vor Abschluss des Geschlechtsverkehrs verschwand.

Adamour  Impotenzbehandlung (5)

Es gibt zwei Arten des Verschwindens einer Erektion:

  • Unmittelbar vor der Kopulation verliert das Genitalorgan seine Härte, und wenn es in die Vagina eingeführt wird, treten Schwierigkeiten auf.
  • Im Prozess der sexuellen Intimität verschwindet plötzlich die Erregung, der Penis verdorrt und die Fortsetzung des Prozesses wird unmöglich.

Gründe für das Verschwinden einer Erektion

Die Ursachen und Faktoren, die das Verschwinden oder die Schwächung einer Erektion beim Sex hervorrufen, wurden in zwei Hauptgruppen unterteilt: physiologische und psychologische.

Psychische Störungen

  • Syndrom des ersten Treffens. Dieses Syndrom ist gekennzeichnet durch das Verschwinden einer Erektion vor oder während des Geschlechtsverkehrs mit einem neuen Partner. Der Hauptgrund für diese Situation ist Angst oder übermäßige Erregung. Wenn das Verhalten des Partners in dieser Situation angemessen ist, tritt das Problem bei wiederholter Nähe in der Regel nicht erneut auf.
  • Syndrom der ängstlichen Erwartung eines sexuellen Versagens, abgekürzt STOS. Dies ist das mangelnde Vertrauen eines Mannes in seine sexuellen Fähigkeiten. Noch vor Beginn des Geschlechtsverkehrs hat ein Mann Angst, beim Geschlechtsverkehr zu scheitern, hat Angst, einen negativen Eindruck auf seinen Partner zu hinterlassen, denkt über das Risiko einer Geschlechtskrankheit nach und macht sich Sorgen über die Möglichkeit einer ungewollten Schwangerschaft. Und wenn früher mindestens ein Versagen während der sexuellen Erfahrung auftrat, wird das Syndrom verschlimmert und akkumuliert. Ein Mann wird auf eine Erektion fixiert, kann sich nicht entspannen und ein weiterer Fehler tritt auf.

Charakteristische Merkmale von STOSN sind die Beschwerden von Männern über die Schwächung des Penis in den wichtigsten Momenten, in denen Sie ein Kondom tragen oder die Genitalien in die Vagina einführen müssen. Darüber hinaus gibt es unmittelbar vor dem sexuellen Akt keine Probleme mit einer Erektion, und vor oder während des Prozesses verschwindet sie plötzlich. Dies ist eine ausgeprägte psychologische Ursache für die Verletzung.

  • Partner Manchmal versucht der Auserwählte ohne Taktgefühl, dem Mann zu sagen, was er beim Geschlechtsverkehr tun soll, drückt direkte Unzufriedenheit mit dem Mann als Liebhaber aus, lehnt Sex oft ab und nennt verschiedene Gründe. All dies kann von einem Mann als Unfähigkeit wahrgenommen werden, eine Frau zu befriedigen, was zu einer Abnahme des sexuellen Verlangens führt. Der gleiche Effekt kann durch das abstoßende, unattraktive Aussehen der Partnerin erzielt werden, die ihre Hygiene nicht beachtet.
  • Unregelmäßiger, eintöniger Sex und Masturbation. Unregelmäßiger und gleichmäßiger Geschlechtsverkehr, häufiges Masturbieren kann zu einer Hemmung der Erregung führen, was zu einer beeinträchtigten Erektion führt.
  • Geistige oder körperliche Müdigkeit, Überlastung. Mangel an Ruhe kann eine Verletzung der Erektion eines völlig gesunden Mannes hervorrufen.
  • Stress, Depressionen, Schocks. Die Kräfte und Ressourcen des Körpers fließen in solchen Fällen in den Kampf gegen Probleme, die ein volles Sexualleben beeinträchtigen.
  • Rauchen und trinken. Der Empfang in einer großen Anzahl von alkoholischen Getränken und das Rauchen führen dazu, dass die für die Erektion erforderlichen Impulse im Gehirn blockiert werden. Darüber hinaus tritt im Körper eine Toxikose auf, die die Stabilität einer Erektion negativ beeinflusst.

Wenn es nur zum Zeitpunkt der sexuellen Intimität Probleme gibt, die Erektionen am Morgen und am Abend jedoch nicht verschwinden, ist das Problem psychologischer Natur. Unerwartet verläuft Sex in einem solchen Fall, in dem ein Mann keine Zeit hat, über ihn nachzudenken, in der Regel reibungslos.

Physiologische Ursachen

Die notwendige Härte des Penis beruht auf dem guten Blutfluss in seine Gefäße. Einige Krankheiten stören die normale Durchblutung des Beckenbereichs, was zu einer beeinträchtigten Erektion führt.

  • Diabetes.
  • Fettleibigkeit.
  • Bluthochdruck.
  • РџСЂРѕСЃС,Р ° С,РёС,.
  • Gefäßerkrankungen.
  • Testosteronmangel.
  • STI-Erkrankungen (sexuell übertragbare Infektionen).
  • Blasenentzündung. Lesen Sie: Welche Symptome deuten auf Blasenentzündung hin?

Um diese Krankheiten zu behandeln, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Therapien

Die Behandlung des Problems läuft darauf hinaus, alle psychischen Barrieren im Kopf eines Mannes auszuschließen, eine gute Erholung zu erreichen und einen gesunden Lebensstil zu führen. Dazu benötigen Sie:

  • Stellen Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu einem Partner her.
  • Konzentrieren Sie sich nicht auf Erektionen, lernen Sie, sich zu entspannen, Komplexe und Ängste loszuwerden.
  • Habe regelmäßig Sex. Je seltener sexuelle Handlungen auftreten, desto schwächer wird das Fortpflanzungssystem eines Mannes.
  • Begrenzen Sie schlechte Gewohnheiten, entspannen Sie sich vollständig, treiben Sie Sport.
  • Bei Erkrankungen des Körpers untersuchen und die Ursachen beseitigen, die die Störung des Urogenitalsystems beeinflussen.

In den allermeisten Fällen kann eine erektile Dysfunktion korrigiert und behandelt werden. Sie müssen Ihre Einstellung zu sich selbst überdenken, sich gegebenenfalls einer Untersuchung und Behandlung unterziehen. Dies wird dazu beitragen, ein Gesundheitsproblem zu lösen und Sex zu genießen.

Keine Erektion durch häufiges Masturbieren

Regelmäßige Intimität ist für beide Partner wichtig. Aber nicht immer, wenn Sie aufgeregt sind, können Sie Sex mit einem Partner haben. Masturbation verhindert Stagnation, wenn kein regelmäßiger Geschlechtsverkehr stattfindet. Eine solche Methode ist jedoch in der Gesellschaft nicht immer anerkannt. Einige behaupten sogar, dass es keine Erektion durch häufiges Masturbieren gibt. Ist es so?

Adamour  Morgen Erektion - ein Indikator für die Gesundheit von Männern

Die Wirkung von Masturbation auf die Gesundheit

Wissenschaftliche Studien behaupten, dass Masturbation die Potenz auf dem gewünschten Niveau halten kann, wenn keine konstante sexuelle Beziehung besteht. Das Fortpflanzungssystem eines Menschen ist so konzipiert, dass er ständig in guter Verfassung sein muss. Die Erregung des Penis im Schlaf und am Morgen bestätigt diese Aussage.

In Abwesenheit sexueller Beziehungen hat ein Mann eine Verstopfung in der Prostata. Sie ist verantwortlich für Erektion und Libido. Das Fehlen einer "Entladung" über einen längeren Zeitraum (unabhängig von der Erreichungsmethode) kann die Drüse nachteilig beeinflussen.

Durch Masturbation können Sie die Entwicklung einer Überlastung verhindern, wenn Sie keinen regelmäßigen Sex haben

Monatliche Abstinenz führt nicht zu Impotenz, ist jedoch ein provozierender Faktor für solche negativen Folgen:

  • vermindertes Interesse an Sex;
  • Erektion schwächt sich ab;
  • Orgasmus wird schwieriger.

Beeinflusst Masturbation eine Erektion? Bei längerer Abstinenz nimmt die Libido ab. Bei einer 2-jährigen Abstinenz vom Orgasmus nach einer beliebigen Methode treten Impotenzsymptome auf. Der Grund sind stagnierende Prozesse in den Beckenorganen. Die negativen Auswirkungen der Abstinenz können durch spezielle Übungen reduziert werden. Sie müssen täglich durchgeführt werden. Sie können jedoch den Geschlechtsverkehr nicht ersetzen, da sich einige Muskeln nur durch Ejakulation zusammenziehen.

Eine 1-2-mal wöchentliche Masturbation verringert die Wahrscheinlichkeit, an Prostatakrebs zu erkranken, um 42%.

Selbst verheiratete Männer, die einen regelmäßigen Partner haben, greifen mehrmals pro Woche auf Selbstzufriedenheit zurück. Dies liegt daran, dass der Partner während einer Erektion nicht immer in der Nähe ist. An manchen Tagen ist Sex nicht möglich (Behandlung, Menstruation). Nach einer solchen „Entladung“ werden im Körper Glückshormone produziert, die die Stimmung und Leistung steigern. Der Tonus der Muskeln und Blutgefäße ist normalisiert, der Körper arbeitet harmonischer.

Nach wie vor und in unserer Zeit sind viele Gegner von Aktivitäten wie Masturbation

Die Wirkung von Masturbation auf eine Erektion

Wenn sich ein Mann regelmäßig selbst befriedigt, gibt es keine negativen Auswirkungen auf die Potenz. Wenn er mehrmals täglich masturbiert, wird eine Verschlechterung der Erektion beobachtet.

Warum passiert das:

  1. Ein Mann ist psychisch abhängig von Masturbation. Befriedigung durch gewöhnliche sexuelle Beziehungen tritt nicht auf. Es entsteht eine partielle Impotenz. Sie ist durch genitale Erregung ohne Orgasmus gekennzeichnet. Beim Geschlechtsverkehr mit einem Partner kann eine Erektion verschwinden.
  2. Wenn ein Mann im Teenageralter oft Masturbation praktiziert, kann er diese Form der Befriedigung als die wichtigste behandeln. Infolgedessen kann das Interesse am anderen Geschlecht verschwinden. Aufgrund der negativen öffentlichen Meinung treten bei Männern Komplexe auf. Dieser Zustand ist gefährlich für anhaltende Depressionen und psychische Impotenz.

Die Behandlung ist lang und kompliziert. Schritt für Schritt versucht der Spezialist mit Hilfe der Psychokorrektur die negative psychologische Einstellung zu beseitigen.

Bei einem völligen Mangel an Sex, auch in Form von Masturbation, können Männer eine Stagnation in der Prostata beginnen

Nutzen und Schaden

Die Wirkung der Masturbation auf den Körper kann positiv und negativ sein.

Profis:

  1. Verhindert Stagnation. Für die Potenz ist eine Abstinenz von 14 Tagen harmlos. Wenn Intimität mit einem Partner unmöglich ist, können Sie auf Masturbation zurückgreifen.
  2. Ein Mann kontrolliert die Ejakulation besser.

Schaden:

  1. Die Vas deferens werden nicht vollständig entleert.
  2. Verlust des Interesses am anderen Geschlecht.
  3. Regelmäßige Masturbation kann zu vorzeitiger Ejakulation führen.

Experten empfehlen, nicht mehr als dreimal pro Woche auf Masturbation zurückzugreifen. Andernfalls können Sie von Selbstzufriedenheit abhängig werden. Um dies zu verhindern, versuchen Sie, an der frischen Luft spazieren zu gehen und in Ihrer Freizeit mehr Sport zu treiben. Nehmen Sie für eine plötzliche Erektion eine kalte Dusche.

Medikation

Moderne Medikamente stellen nicht nur eine Erektion wieder her, sondern beseitigen auch die provozierenden Faktoren der Störungen. Für therapeutische Zwecke werden PDE-5-Inhibitoren verwendet. Die Wirksamkeit von Arzneimitteln in dieser Gruppe hängt nicht vom Alter des Patienten und dem Stadium der Erkrankung ab.

Medikamente verbessern die Durchblutung der Genitalien. Während therapeutischer Eingriffe kann sich die Spermienqualität verschlechtern, sodass PDE-5-Hemmer bei der Planung eines Kindes oder bei Unfruchtbarkeit nicht verwendet werden.

Medikamente zur Steigerung der Potenz:

  1. "Viagra." Verbessert die Durchblutung der Genitalien. Akzeptiert 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr. Die Wirkung hält 4 Stunden an.
  2. Levitra. Fördert die Ausdehnung der Penisgefäße, wodurch es besser mit Blut gefüllt wird. Eine anhaltende Erektion wird beobachtet. Nehmen Sie 1 Tablette pro Tag ein. Nach 30 Minuten können Sie mit dem Geschlechtsverkehr beginnen. Die Wirkung hält 8 Stunden an.
  3. Cialis Es kann in Kombination mit anderen Arzneimitteln eingenommen oder als Monotherapie verwendet werden. Die Wirkung wird nach 15 Minuten beobachtet und dauert 36 Stunden.

Es ist wichtig zu verstehen, dass einige Stimulanzien Nebenwirkungen haben. Daher sollten Sie vor der Anwendung einen Arzt konsultieren.

Shahinclub Deutschland