Lange Erektion (2)

Priapismus ist eine anhaltende schmerzhafte Erektion, die nicht mit sexueller Erregung verbunden ist und nach dem Geschlechtsverkehr nicht aufhört. Eine Erektion mit Priapismus hält mehrere Stunden und sogar einen Tag an, begleitet von einer gewölbten Krümmung des Penis, Schmerzen und Schwellungen des Penis, mangelndem sexuellen Verlangen. Geschlechtsverkehr oder Masturbation mit Priapismus führen nicht zu einer Schwächung von Erektion, Ejakulation und Orgasmus. Die Diagnose von Priapismus zielt darauf ab, den ätiologischen Faktor aufzuklären und die Form der Verletzung zu bestimmen, indem die Gaszusammensetzung des Penisbluts, der Ultraschall der Penisgefäße, die Kavernosographie und die Biopsie des Kavernengewebes analysiert werden. Die Behandlung von Priapismus kann medikamentös oder chirurgisch erfolgen (Blutaspiration mit Spülung der Kavernenkörper, Bypass-Operation).

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Priapismus

Priapismus ist eine pathologisch anhaltende Erektion, die unabhängig vom sexuellen Verlangen auftritt und nach dem Geschlechtsverkehr nicht verschwindet. Priapismus ist eine eher seltene Erkrankung, die bei etwa 0,2% der urologischen Patienten eines breiten Altersbereichs (hauptsächlich 20-50 Jahre) auftritt. Der Priapismus wurde erstmals 1616 von Petraens beschrieben, und die Pathologie erhielt ihren Namen von der alten Gottheit der Fruchtbarkeit und Sinnlichkeit des Priapus, deren Hauptattribut ein riesiger aufrechter Phallus war. In der Urologie und Andrologie bezieht sich Priapismus auf dringende Zustände, die eine medizinische Notfallversorgung erfordern.

Adamour  Was ist Kastration bei Männern

Klassifikation des Priapismus

Je nach Entwicklungsmechanismus wird zwischen nicht-ischämischem (arterieller, High-Flow-Typ) und ischämischem (veno-okklusiver, Low-Flow-Typ) Priapismus unterschieden. Die Basis des nicht-ischämischen Priapismus ist ein übermäßiger Fluss von arteriellem Blut in die Kavernenkörper mit ungestörtem venösem Abfluss. In diesem Fall entwickelt sich keine Ischämie des Penisgewebes und die Erektion selbst verläuft schmerzlos. Ischämischer Priapismus tritt aufgrund eines minderwertigen venösen Ausflusses aus dem Penis auf, der durch erhöhte Blutviskosität, Thrombose, venöse Stauung usw. verursacht wird. Dies ist die ungünstigste Form des Priapismus, die zu einer ischämischen Schädigung des Penisgewebes führt. Je nach klinischem Verlauf kann Priapismus akut und chronisch sein (intermittierend, intermittierend).

Ursachen des Priapismus

Insgesamt sind in der Literatur mehr als 50 ätiologische Faktoren beschrieben, die zur Entwicklung des Priapismus führen. Alle von ihnen können gemäß dem Leitmechanismus zu mehreren großen Gruppen zusammengefasst werden. Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems – Multiple Sklerose, Tumoren des Gehirns und des Rückenmarks, die Auswirkungen von Enzephalitis, Myelitis, traumatischen Hirnverletzungen usw. können unter neurogenem Priapismus leiden. Psychogener Priapismus tritt bei Patienten mit Neurose, Epilepsie und Schizophrenie auf. Priapismus kann vor dem Hintergrund akuter psycho-traumatischer Situationen auftreten, wenn der Geschlechtsverkehr aufgrund starken Schreckens plötzlich unterbrochen wird und ein scharfer Krampf der Penisgefäße verursacht wird. In einigen Fällen kann Priapismus auf ein Einklemmen des Penis in der Vagina einer Frau mit Vaginismus zurückzuführen sein.

Traumatischer Priapismus ist meistens das Ergebnis eines Traumas des Penis und des Perineums (die sogenannte "Reiterverletzung"). In diesem Fall entwickelt sich bei Verschluss der Penisvenen ein ischämischer Priapismus und eine Schädigung der Kavernenarterien (Bildung einer arterio-kavernösen Fistel) – nicht ischämisch. Eine Blockade des venösen Ausflusses aus dem Penis kann auf eine Veränderung der rheologischen Eigenschaften des Blutes (bei Sichelzellenanämie, Thalassämie, Leukämie, Vaskulitis, Hämodialyse) oder auf metastatische Prozesse (bei Prostatakrebs, Blasenkrebs, Niere, Dickdarmkrebs, Melanom) zurückzuführen sein.

Die Ursachen für Vergiftungspriapismus können der Konsum von Alkohol und Drogen sein; Exposition gegenüber Giften von Spinnen und anderen Insekten. Die Entwicklung von Drogenpriapismus wird in der Regel durch die Einnahme von Medikamenten mit dieser Nebenwirkung (Antidepressiva, Psychostimulanzien, blutdrucksenkende Medikamente, Medikamente zur Behandlung von Impotenz) sowie durch intrakavernöse Injektionen von vasoaktiven Medikamenten verursacht. Fälle von Priapismus bei Patienten mit Gicht, Diabetes, Amyloidose, Malaria und anderen Krankheiten werden ebenfalls beschrieben. Bei 30-60% der Männer bleibt die Ursache einer pathologischen Erektion unklar – in diesem Fall sprechen sie von idiopathischem Priapismus.

Adamour  Wie man die Potenz bei Männern auf natürliche Weise zu Hause erhöht

Symptome von Priapismus

Akuter Priapismus entwickelt sich plötzlich, unabhängig vom sexuellen Verlangen. Eine charakteristische Isolation einer Erektion mit Priapismus besteht darin, dass sie nur Kavernenkörper betrifft; der schwammige Körper ist nicht aufrecht; Aufgrund unzureichender Blutversorgung vergrößert sich die Eichel nicht und bleibt weich. Der angespannte Penis beugt sich zum Bauch hin und nimmt eine gewölbte Form an. Bei einer ischämischen Form des Priapismus entwickeln sich einige Stunden nach Beginn einer Erektion Schmerzen im Bereich der Basis des Penis und des Perineums, kongestive Hyperämie und Ödeme des Penis. Ein Angriff des Priapismus hängt nicht mit dem sexuellen Verlangen zusammen; Geschlechtsverkehr oder Masturbation gehen nicht mit Ejakulation und Schwächung der Erektion einher, sondern verstärken nur die Schmerzen. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Erektion ist bei Priapismus freies Wasserlassen möglich. Aufgrund der Krümmung des Penis wird der Urinstrom jedoch nach oben gerichtet.

Eine schmerzhafte Erektion mit Priapismus dauert 3-4 Stunden bis zu mehreren Tagen. Eine langfristige Ischämie des Penisgewebes kann irreversible Schäden, die Entwicklung einer kavernösen Fibrose, Impotenz, eitrige Kavernitis und eine Gangrän des Penis verursachen.

Diagnose von Priapismus

Eine Erektion, die länger als 4 Stunden dauert und Beschwerden verursacht, sollte die Grundlage für einen sofortigen Besuch bei einem Urologen, Andrologen oder Chirurgen sein. Grundlage für die Diagnose sind die Anamnese- und Untersuchungsdaten. Es sind jedoch zusätzliche Studien erforderlich, um die Ursachen und Formen des Priapismus zu bestimmen. Zur Differentialdiagnose von veno-okklusiven und arteriellen Formen des Priapismus wird eine Dopplerographie der Penisgefäße durchgeführt, eine Kavernosographie durchgeführt und die Gaszusammensetzung des aus den Kavernenkörpern abgesaugten Blutes untersucht. Gemäß dem Ultraschall des Penis mit veno-okklusivem Priapismus wird eine signifikante Abnahme der Geschwindigkeit des Penisblutflusses festgestellt, und die Gasometrie zeigt Anzeichen von Hypoxie, Hyperkapnie und Azidose. Das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Schmerzen im Penis während einer pathologischen Erektion ermöglicht auch die Unterscheidung zwischen ischämischem Priapismus und arteriellem Priapismus.

Informationen über die Lebensfähigkeit von Kavernengewebe können nach einer Biopsie des Penis erhalten werden. Nach Aussage eines Patienten mit Priapismus sind Konsultationen mit einem Neurologen, Proktologen und Hämatologen vorgeschrieben. Priapismus sollte von Satyriasis (Hypersexualität) unterschieden werden, die durch die Erhaltung des sexuellen Verlangens, Orgasmus und Ejakulation, pharmakoinduzierte Erektion sowie gewöhnliche nächtliche Erektionen gekennzeichnet ist.

Adamour  Impotenz psychologische Behandlung von Auto-Suggestion

Priapismus-Behandlung

Priapismus wird selten von selbst gelöst und erfordert normalerweise eine medizinische Notfallversorgung. Konservative Maßnahmen führen zu guten Ergebnissen, vor allem am ersten Tag nach der Entwicklung einer anhaltenden pathologischen Erektion. In einigen Fällen wird die Linderung eines Priapismusanfalls durch kühle Sitzbäder, perirenale oder präsakrale Blockaden von Novocain und Blutegel (Hirudotherapie) im Bereich der Peniswurzel erleichtert. In Abwesenheit einer Wirkung werden eine Punktion von Kavernenkörpern mit Blutaspiration und eine anschließende Spülung von Kavernenkörpern mit Lösungen, eine intrakavernöse Verabreichung von Antikoagulantien und adrenergen Arzneimitteln (Phenylephrin, Mesaton, Adrenalin usw.) durchgeführt.

Bei Patienten mit ischämischer Form des Priapismus müssen Patienten mit ischämischer Form des Priapismus aufgrund eines späten Zugangs zur medizinischen Versorgung (24 Stunden nach Auftreten des Anfalls) oder einer ineffektiven Therapie nicht mehr operiert werden. Die Essenz der chirurgischen Hilfe besteht darin, einen Weg für den venösen Ausfluss aus den Kavernenkörpern durch das Venensystem des Schwammkörpers (spongiocavernöse Anastomose) oder die große Vena saphena des Femurs (Saphenocavernöse Anastomose) zu schaffen. Wenn sich infolge eines längeren Priapismus-Anfalls im Gewebe des Penis irreversible Veränderungen entwickeln, ist die Eileiterprothese die einzig mögliche Möglichkeit, die sexuelle Funktion aufrechtzuerhalten.

Die radikale Behandlung von arteriellen Formen des Priapismus kann die Ligation oder Embolisation der arterio-kavernösen Fistel umfassen. Episoden von intermittierendem Priapismus hören normalerweise von selbst auf oder werden erfolgreich durch Absaugen von Blut aus Kavernenkörpern und die Einführung von Adrenomimetika gestoppt.

Vorhersage und Prävention von Priapismus

Die Verzögerung eines Arztbesuchs und der Versuch, Priapismus unabhängig zu beseitigen, kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen – anhaltende erektile Dysfunktion, Nekrose und Penisbrand. Eine kompetente und rechtzeitige Behandlung kann das Problem vollständig beseitigen und die volle sexuelle Funktion des Mannes erhalten. Die Prävention von Priapismus-Anfällen wird durch die Vermeidung von Genitalverletzungen, die Behandlung von neurologischen, urologischen, hämatologischen Pathologien und die strikte Verabreichung von Arzneimitteln gemäß den Anweisungen des Arztes erleichtert. Die Lebensqualität der Patienten und die Gefahr eines erneuten Auftretens von Priapismus-Anfällen hängen in hohem Maße vom Verlauf der Grunderkrankung ab.

Shahinclub Deutschland