Keine Erektion während der Grippe

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Grippe verursacht Impotenz und Sex am Morgen ersetzt Bewegung

Grippe verursacht Impotenz und Sex am Morgen ersetzt Bewegung

Warum ist Sex am Morgen hilfreich und welche Art von Tests sollte ein Mann nach 45 durchführen? Mikhail Koryakin, Urologe-Androloge, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Chefarzt des Republikanischen Zentrums für menschliche Reproduktion, sprach über die Hauptkomponenten der männlichen Macht des AIF.

5 Monate – kein Vater

Influenza verläuft für Männer nicht spurlos. Ist das so?

– Wenn ein Mann an Grippe oder SARS leidet, was mit einer Vergiftung und einem Anstieg der Körpertemperatur einherging, werden sich die Spermatogenese-Indikatoren innerhalb der nächsten 5 Monate nach der Genesung erheblich verschlechtern. Das heißt, zu diesem Zeitpunkt zu begreifen wird problematisch sein. Dies gilt für alle mit Fieber einhergehenden Krankheiten. Dann erfolgt die Wiederherstellung. Die Ausnahme sind Mumps oder Mumps. Bei Jungen kann es zu einer Orchitis kommen – einer Entzündung des Hodens, die häufig mit der Entwicklung von Unfruchtbarkeit endet. Aber es gibt eine Impfung gegen Mumps.

– Sie sagen, dass es keine chronische Prostatitis gibt. Aber jeder hat ein Prostataadenom.

– Nein. Die Krankheit "chronische Prostatitis" besteht natürlich. Obwohl seine Verbreitung übertrieben ist. Die Gründe sind die „klassischen“ sexuell übertragbaren Infektionen und die banale Flora, die durch oralen und analen Kontakt verdient werden kann. Der Mann achtete nicht auf unverständliche Entladung, vorübergehende Beschwerden in der Harnröhre, sondern bekam schließlich Prostatitis.

Adenom oder benigne Prostatahyperplasie ist eine sehr häufige Erkrankung, bei der die Anzahl der Prostatazellen zunimmt, was zur Bildung von häufig großen Knoten führt. Die Prostata nimmt mit zunehmendem Alter mit jedem zu, und je höher der Testosteronspiegel, desto schneller. Chronische Prostatitis ist übrigens ein Risikofaktor für Prostatakrebs. Aber mit Adenom ist Blasenkrebs viel seltener.

– Mit 40 Jahren haben 40% der Männer Probleme mit der Potenz, und mit zunehmendem Alter steigt der Prozentsatz. Ist es wirklich so?

– Eine der bekanntesten und ernsthaftesten Studien zu diesem Thema wurde von Wissenschaftlern der University of Massachusetts durchgeführt. Es umfasste mehr als tausend Menschen. Es stellte sich heraus, dass bis zu dem einen oder anderen Grad eine erektile Dysfunktion bei 40% der Männer im Alter von 40 Jahren, bei 48% der Männer im Alter von 50 Jahren, bei 57% der 60-Jährigen und bei 67% – ab 70 Jahren – beobachtet wurde. Die Hauptsache, die Wissenschaftler festgestellt haben, ist, dass die Ursachen der Störung nicht das Alter sind, sondern Krankheiten und schlechte Gewohnheiten.

Männermythen

– Welche Prüfungen müssen bestanden werden, wenn es Probleme mit der Potenz gibt?

– Konsultieren Sie zuerst einen Arzt. Er wird die Form der erektilen Dysfunktion bestimmen und die Untersuchungsrichtung wählen. Wenn die Ursachen psychogen sind, ist eine Behandlung durch einen Psychotherapeuten erforderlich, vaskulär-pharmakologische Tests, Ultraschall, hormonelle Bestimmung des Spiegels männlicher Hormone, Leberuntersuchung.

– Und was ist es wert, nach 45 nach Männern zu suchen?

– Ein allgemeiner klinischer Bluttest, den Therapeuten gerne verschreiben, liefert keine wesentlichen Informationen über die Gesundheit. Was ist wünschenswert zu tun? Ultraschall der Bauchorgane, Gastroskopie, Lungenuntersuchung (zumindest Fluorographie), EKG, biochemische Blutuntersuchungen: Glukose, Cholesterin, Triglyceride, Leberenzyme, Bilirubin, Kreatinin, Urinanalyse. Hier ist ein Satz, um zu verstehen, wie gesund Sie sind.

– Ein Fahrrad geht: Ein Mann ist nicht für 1 Frau, sondern für 15 ausgelegt.

– Unsinn! Neben dem Mythos, dass 5400 Ejakulationen für einen Mann "freigesetzt" werden, muss man daher sparsam sein. Theoretisch wird die Samenflüssigkeit von mehreren tausend Männern ausreichen, um alle Frauen auf der Erde zu befruchten. Diese Mythen gehen auf die Zeit zurück, als die Kirche und der Staat die Beziehungen zwischen den Geschlechtern streng kontrollierten. Es wurde argumentiert, dass Sex nur zur Fortpflanzung und nicht zum Vergnügen benötigt wird.

Adamour  Salbe für die Erektion, Cremes und Gele zur Steigerung der Wirksamkeit zu wählen

"Stimmt es, dass ein Mann morgens Testosteron hat?" Es stellt sich heraus, dass es besser ist, morgens Sex zu haben und nicht abends?

– Sex am Morgen – es wäre perfekt, eine Ladung guter Laune und Energie für den ganzen Tag wird Ihnen zur Verfügung gestellt. In den frühen Morgenstunden erreicht der Testosteronspiegel ein Maximum und nimmt bis zum Abend ab.

Was schwächt und was stärkt die männliche Stärke?

Körperliche Aktivität. Wenn nicht aufgeladen, dann zumindest Sex.

Nehmen Sie keine zusätzlichen Pfunde zu.

Richtige Ernährung. Mehr Gemüse, Obst, Getreide, pflanzliche Öle (aber keine Palmen-, Kokos- oder Kakaobutter), Fisch, Nüsse, weniger Salz, tierische Fette, rotes Fleisch. Begrenzen Sie Lebensmittel mit Soja – enthält östrogenähnliche Substanzen ähnlich wie weibliche Hormone.

Getränke. Mehr sauberes Wasser. Verweigern Sie Bier und Soda in Plastiktüten. Aus Kunststoff freigesetzte Phthalate wirken ebenfalls östrogenartig.

Sonnen Sie sich ein bisschen. Nicht im Solarium, sondern auf der Straße. Die Testosteronproduktion nimmt zu.

Schädlich

Bewegungsmangel.

Häufige Belastungen. Testosteron nimmt ab.

Rauchen und Alkoholmissbrauch. Beide haben eine ausgeprägte toxische Wirkung.

Die ständige Verwendung von Mobiltelefonen und das Tragen in der Hosentasche verschlechtert das Sperma.

Erektion + Temperatur verschwand für eine lange Zeit

Guten Tag, ich bitte Sie, bei der Lösung meiner Situation zu helfen. Ich weiß nicht, welchen Spezialisten ich brauche, ich hoffe auf Ihre Hilfe. Ich bin 24 Jahre alt, hatte seit der Schule keine gesundheitlichen Probleme mehr, es gab im jungen Alter mehrere Gehirnerschütterungen aufgrund von Verletzungen (der letzte war 8 Jahre alt) und irgendwo im Alter von ungefähr 18 Jahren wurde bei mir eine vegetovaskuläre Dystonie diagnostiziert. Im Folgenden werde ich Schritt für Schritt meine Krankheitsgeschichte beschreiben.

Mitte August dieses Jahres feierte er den Geburtstag eines Freundes, trank, danach gab es geschützten Sex mit einem wenig bekannten Mädchen, bevor es lange Zeit einen ständigen Partner gab, danach ging er ins Bett, schlief ungefähr 4 Stunden und wachte von einem kleinen Schmerz auf Während der Kopf des Penis auf eine minimale Größe zusammengedrückt wurde, fehlte eine Erektion vollständig, die Temperatur stieg auf 37.5, es gab keinen Ausfluss oder Schmerzen beim Wasserlassen. Nachdem er zwei Tage darauf gewartet hatte, wandte er sich an den Urologen in der nächsten Klinik und bestand die Tests auf STIs. Das Testergebnis ist negativ. Der Arzt sagte, dass eine latente Infektion möglich sei, verschrieb 5-NOC und sagte, dass sich nach einigen Tagen alles erholen würde. Er führte auch einen Ultraschall der Nieren durch und dort Sand in einer kleinen Menge gefunden. Es gab keine Ergebnisse mit diesem Medikament und ein paar Tage später wandte ich mich an einen Urologen in einer städtischen Poliklinik mit den gleichen Beschwerden (Temperatur 37.4, völliger Mangel an Erektion, sowohl unwillkürlich, morgens als auch während der Masturbation, der Penis zog sich einfach zusammen und reagierte auf nichts und keine starken Schnitte im Kopfbereich). Der Urologe sagte, dass es höchstwahrscheinlich keinen Grund zur Sorge gibt, und verwies auf die Analyse des Urins, bei der keine entzündlichen Prozesse festgestellt wurden. Danach vergingen weitere 2 Wochen und ich ging mit einem Urologen mit den gleichen Beschwerden in eine bezahlte Klinik. Enterococcus faecalis wurde im Prostatageheimnis gefunden und mir wurde 2 Tage lang täglich das Antibiotikum Tavanik 14 Tabletten verschrieben. Nach dem Trinken einer Besserung gab es keine Besserung, und beim nächsten Termin verschrieb der Arzt weitere 3 Wochen dieses Antibiotikums. Am dritten Tag der Aufnahme besserte sich der Zustand mitten am Tag ohne ersichtlichen Grund dramatisch, die Erektion kehrte zurück, die Temperatur sank auf 36.8, ich war froh, dass dieser Albtraum endete Schließlich, aber nach 3 Tagen bei der Arbeit, kehrte auch alles scharf in seinen ursprünglichen Zustand zurück. Ich trank weiter Tavanic. Am Ende des Kurses schlug der Arzt vor, es noch 10 Tage lang abaktal statt tavanisch zu versuchen. Ich trank es und wieder keine Besserung. Danach bestand er erneut die Analyse des Geheimnisses von Prostata + Ejakulat + Geschlechtskrankheit. Die sexuell übertragbare Krankheit ist wieder negativ, Enterococcus faecalis und Staphylococcus haemolyticus wurden erneut im Ejakulat mit Empfindlichkeit gegenüber dem Antibiotikum Vancomycin gefunden, das mir 5 Tage lang zweimal täglich mit 2 g intravenös in einer 1 ml Kochsalzlösung verschrieben wurde. Dies hatte leider auch keine Auswirkung. Zusätzlich wurde Ultraschall der Prostata, des Penis, der Hoden und der Nieren durchgeführt. Von den Verstößen wurde eine kleine Menge Sand in den Nieren + Coltsinaten in der Prostata bis zu 400 mm gefunden Er überprüfte auch normales Cholesterin und Testosteron, das sich als etwas höher als normal herausstellte, und die Tests auf Toxoplasmose und Tuberkulose waren negativ.

Adamour  Was ist besser für die Potenz welches Medikament

Infolgedessen: Im Verlauf von 6 Monaten hat sich die Temperatur bei 37 – 37.5 gehalten (sie stieg nicht an, ist äußerst selten und fällt zufällig ab), es treten regelmäßig starke Kopfschmerzen auf, es treten fast ständig leichte Schmerzen im Kopf des Penis und manchmal in den Hoden auf, einige Beschwerden im Unterbauch . Eine Erektion tritt nicht auf, sie tritt morgens auf, ist aber nicht immer sehr schwach. Während des Geschlechtsverkehrs oder der Masturbation bleibt der Penis weich genug, härtet nicht vollständig aus, nach dem Geschlechtsverkehr verstärkt sich der Schmerz etwas. Ich habe das Medikament Sialex (so etwas wie Viagra, das erste, das ich in der Apotheke bekommen habe) damit ausprobiert. Die Erektion ist stabil, aber die Schmerzen verschwinden nicht. Auch irgendwo im zweiten Monat nach der Krankheit gab es einen sehr starken Gewichtsverlust von 67 auf 51 kg, der sich im Laufe der Zeit ohne offensichtlichen Grund erholte. Der Appetit war immer normal.

Bitte geben Sie an, in welche Richtung ich die Behandlung fortsetzen soll. Ergebnisse von Analysen und Ultraschall an den Händen. Ich hoffe wirklich auf Ihre Hilfe.

Was tun bei schwacher Erektion?

Eine schwache Erektion kann vorübergehend oder dauerhaft sein. Im ersten Fall ist das Problem mit Stress, psychischen Beschwerden und entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems verbunden, die behandelt werden können und sollten. Wenn der Penis lange Zeit nicht in einen angeregten Zustand gelangen und die für den Geschlechtsverkehr notwendige Härte beibehalten kann, kann dies auf schwerwiegende pathologische Prozesse im Körper hinweisen. Sexuelle Störungen, unabhängig von der Ursache, sollten als Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten dienen: Wenn Sie das Problem ignorieren, können Impotenz und Unfruchtbarkeit auftreten.

Charakteristische Symptome einer schwachen Erektion

Erektionsstörungen sind ein Problem, das nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge Männer betreffen kann. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass neben altersbedingten Veränderungen, Lebensstil, schlechten Gewohnheiten das Vorhandensein verschiedener Krankheiten, insbesondere wenn sie chronisch auftreten, Medikamente einnehmen und die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Eine träge Erektion manifestiert sich in charakteristischen Zeichen, zu denen gehören:

  1. Periodischer Mangel an Erektion am Morgen (ein ähnliches Symptom tritt in einigen Fällen auf, wenn die Gründe für die Abweichung schwerwiegend genug sind);
  2. Vorzeitige Ejakulation, bei der sich der Penis nicht in einem aufrechten Zustand befindet;
  1. Das Fehlen einer spontanen Erektion und deren Auftreten nur bei starker Stimulation;
  2. Unvollständige Verhärtung des Penis beim Sex;
  3. Die Wahrscheinlichkeit eines Härteverlusts eines Mitglieds zu jedem Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs.

Schwache Erektion und Impotenz sind unterschiedliche Konzepte. Im ersten Fall verliert der Mann nur teilweise die Fähigkeit, ein volles Sexualleben zu führen: Er hat eine allgemeine Schwächung der Potenz, obwohl die Fähigkeit, Erregung zu fühlen, bestehen bleibt und eine Erektion, obwohl nicht zu ausgeprägt, immer noch vorhanden ist. Bei Impotenz wird der Penis auch unter Bedingungen starker Erregung und Stimulation nicht hart und elastisch. Das Auftreten einer solchen Abweichung wird diskutiert, wenn Manifestationen einer erektilen Dysfunktion 3-6 Monate lang bestehen bleiben.

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Eine schlechte Erektion, dh eine unzureichende Härte des Penis, macht einen vollständigen Geschlechtsverkehr unmöglich. Wenn ein gesunder Mann bei Erregung einen vergrößerten Penis hat, tritt bei Patienten mit physiologischen oder psychischen Problemen möglicherweise überhaupt keine Erektion auf oder sie kann trotz der intensiven Liebkosungen eines Partners sehr schwach sein.

Die Bekämpfung dieses Phänomens ist nicht nur wichtig, um die Qualität des Sexuallebens zu verbessern: Experten argumentieren, dass sexuelle Misserfolge bei jedem Mitglied des stärkeren Geschlechts starken Stress verursachen, der häufig zu Selbstmordgedanken führt.

Erklären Sie, warum der Penis unter pathologischen Gründen möglicherweise schwach ansteigt. Dazu gehören die folgenden:

  • Nervenzusammenbrüche, intensive geistige Aktivität, Neurose, Depression. Emotionale Spannungen können direkt beim Geschlechtsverkehr auftreten und die Angst verursachen, sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr sexuell übertragbare Krankheiten zuzuziehen oder ein Kind zu zeugen.
  • Unzureichendes Misstrauen gegenüber einem Sexualpartner, Unbehagen aufgrund der Unvereinbarkeit sexueller Vorlieben;
  • Längere Abstinenz;
  • Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • Fettleibigkeit
  • Hoher Blutdruck;
  • Arbeit im Zusammenhang mit längerem Sitzen;

  • Steroid-Medikamente einnehmen. Ähnliche Werkzeuge werden verwendet, um Muskeln aufzubauen. Steroide helfen jedoch dabei, einen starken Körper aufzubauen, und unterbrechen den Testosteronproduktionsprozess. Das Ergebnis ist eine schwache Erektion und in den fortgeschrittensten Fällen vollständige sexuelle Impotenz;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten. Oft wird nach Gardnerella eine sexuelle Dysfunktion beobachtet (zur Behandlung der Gardnerellose bei Männern lesen Sie hier);
  • Unzureichende Ernährung, bei der die Ernährung nicht genügend Vitamine und Nährstoffe enthält;
  • Diabetes mellitus. Diese Krankheit steht in direktem Zusammenhang mit einer schwächenden Erektion: Bei Diabetes wird der Blutfluss in den Gefäßen gestört, was die Empfindlichkeit des Peniskopfes verringert und den Ejakulationsprozess erschwert.
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente, die die Produktion von Testosteron hemmen (Antidepressiva, Diuretika, blutdrucksenkende Medikamente);
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Bei Vorliegen solcher Pathologien liegt eine Verletzung der Blutbewegung durch die Gefäße vor. Infolgedessen wird der Penis nicht ausreichend mit Blut versorgt, daher gibt es keine Bedingungen für die Aufrechterhaltung einer langen, starken Erektion;
  • Anomalien des männlichen Genitalorgans mit angeborener Natur (Krümmung, spezifische Struktur);
Adamour  Weibliche Genitalerektion (2)

Die Urologin Makarova Ekaterina wird erklären, warum die männliche Beschneidung durchgeführt wird:

  • Neurologische Erkrankungen (Epilepsie, Parkinson-Krankheit);
  • Beschneidung. In diesem Fall treten Probleme mit einer Erektion nur bei unsachgemäßer oder ungenauer Beschneidung auf. Wenn alles richtig gemacht wurde, verbessert sich die Potenz nur: Die Dauer des Geschlechtsverkehrs verdoppelt sich und die Erektion hält lange an;
  • Wirbelsäulenverletzungen;
  • Verletzungen des Penis und der Beckenorgane;
  • Hormonelle Fehlfunktionen im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des endokrinen Systems;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (insbesondere chronische Prostatitis und Prostataadenom).

Identifizierung der Gründe für die Ablehnung

Eine schlechte Erektion ist eine ernsthafte Abweichung, die man sich nicht schämen sollte. Wenn die ersten Anzeichen einer sexuellen Schwäche auftreten, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden und den Grund herausfinden, der sie ausgelöst hat. Aufschub führt zu der völligen Unmöglichkeit eines vollständigen Sexuallebens und einer Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit.

Um den Verlauf einer angemessenen Behandlung zu bestimmen, verschreibt der Arzt dem Patienten zunächst eine Reihe von Studien. Das:

  1. Blutanalyse zur Bestimmung von Diabetes mellitus, Atherosklerose;
  2. Urinanalyse, bei der die meisten entzündlichen Zuckerkrankheiten festgestellt werden;
  3. Bestimmung des Spiegels männlicher und weiblicher Sexualhormone im Körper sowie ihres Verhältnisses;

  1. Kavernosographie, eine Röntgenuntersuchung des Penis in angeregtem Zustand, die unter Einführung eines Kontrastmittels in das Blut durchgeführt wird;
  2. Die Untersuchung des Zustands der im Penis verlaufenden Blutgefäße sowie der Durchblutung des gesamten Organs. Dies erfolgt unter Verwendung von Dopplerographie- und Prostaglandinproben;
  3. Neurologische Untersuchung. Solche Methoden ermöglichen es, das Vorhandensein von Pathologien des Gehirns oder des peripheren Nervensystems zu bestimmen, die die Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems beeinträchtigen könnten.

Nach den Studien wird eine angemessene Behandlung verordnet.

Wiederherstellung einer Erektion mit Hilfe von Medikamenten und Volksheilmitteln

Die Medizin bietet verschiedene Arten von Maßnahmen an, um den Zustand zu korrigieren, in dem ein Mitglied schlecht steht. Der therapeutische Verlauf hängt von der Ursache ab, die eine vorübergehende oder stabile sexuelle Impotenz hervorrief, sowie vom Allgemeinzustand des Patienten.

In den meisten Fällen ist die Grundlage der Behandlung die Verwendung von Arzneimitteln, die die Durchblutung der Beckenorgane verbessern, das sexuelle Verlangen stimulieren und die Entzündungsprozesse unterdrücken, die sich auf das Urogenitalsystem ausbreiten.

Während der Therapie werden folgende Medikamente angewendet:

  • Phosphodiesterase-5-Hemmer sind Tabletten, die die Durchblutung des Penis stimulieren. Sie werden entweder sporadisch eingesetzt, um den Geschlechtsverkehr vollständig zu vervollständigen, oder in einem Kurs. Diese Medikamente umfassen Sildenafil (Viagra), Cialis, Dynamic. Es muss bedacht werden, dass solche Medikamente eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Deshalb sollten sie nur nach Anweisung des Arztes und in der angegebenen Dosierung angewendet werden.
  • "Alprostadil" – ein Medikament, das intravenös direkt in den Penis verabreicht wird und die Durchblutung des Penis verbessert;
  • Hormonelle Medikamente, die den Testosteronmangel im Körper eines Mannes ausgleichen.

Viagra wird häufig zur Bekämpfung von Durchblutungsstörungen eingesetzt, hilft bei der Wiederherstellung von Blutgefäßen und verbessert die Erektion. Der Preis in Apotheken beträgt ab 537 Rubel.

Wenn eine schlaffe Erektion aufgrund von Verletzungen oder angeborenen Anomalien in der Struktur des Organs mit einer Verletzung der Durchblutung des Penis verbunden ist, wird eine Operation durchgeführt. Es kann darin bestehen, pathologische Gefäßplexusse zu präparieren, die den Blutfluss verlangsamen, oder Prothesen zu installieren, die eine Erektion verursachen.

Eine instabile Erektion kann auch auf alternative Weise korrigiert werden, bevor ein Spezialist konsultiert werden muss. Die beliebtesten Methoden zur Behandlung von sexueller Impotenz zu Hause sind:

  1. Tonic mit Zitrone und Ingwer. Nehmen Sie zur Zubereitung 100 ml Minzbrühe und 2-3 cm geriebene Ingwerwurzel. In dieser Zusammensetzung einen Esslöffel Honig und eine Zitronenscheibe hinzufügen. Alle Komponenten müssen mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt und anstelle von Tee getrunken werden.
  2. Walnüsse. Es reicht aus, sie zu reinigen und als eigenständiges Mittel zu verwenden. Die erforderliche Rate beträgt 15 Kerne pro Tag;
  3. Schwache Eichenrindenbrühe. Pro Liter Wasser werden 20 g frische Rohstoffe entnommen. 3 mal täglich einnehmen und Tee durch diese Brühe ersetzen.

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Video werden wir Ihnen Rezepte der traditionellen Medizin zur Steigerung der Potenz vorstellen:

Die traditionelle Medizin kann nur als Hilfsmittel eingesetzt werden: Um mit der schlechten Wirksamkeit fertig zu werden, sind radikalere Methoden erforderlich.

Probleme mit einer Erektion spiegeln sich nicht nur im physischen, sondern auch im mentalen Zustand des Mannes wider. Wenn sie nicht gelöst werden, können sie sich verschlimmern und zu Unfruchtbarkeit und Impotenz führen. Moderne Behandlungen helfen, erektile Dysfunktion loszuwerden. Je früher sich ein Mann an einen Spezialisten wendet, desto schneller verbessert sich die Funktion der Organe des Fortpflanzungssystems.

Shahinclub Deutschland