Impotenzpillen, was Impotenz und das Wirkprinzip von Drogen ist

Normalerweise versuchen Männer, die an Impotenz leiden, ihre sexuelle Impotenz zu verbergen. Einige schweigen einfach, während andere im Gegenteil beginnen, ihre männliche Kraft zu übertreiben.

In diesem Fall ist es jedoch besser, sich an einen Spezialisten zu wenden. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, diese Krankheit zu behandeln, einschließlich Impotenzpillen.

Welche

Impotenz (erektile Dysfunktion) ist ein Zustand, bei dem das Fortpflanzungsorgan eines Mannes nicht in der Lage ist, eine Erektion vollständig hervorzurufen oder sie zum richtigen Zeitpunkt während des Geschlechtsverkehrs aufrechtzuerhalten. Ein Mann sollte solche Symptome nicht ignorieren und einen Arzt konsultieren. Andernfalls kann es in Zukunft zu ernsthaften Gesundheitsproblemen kommen.

Diese Krankheit kann unterschiedlich wahrgenommen werden. Es gibt einige Richtlinien, die Patienten helfen können, diese feinen Linien von Standard und Pathologie zu verstehen. Tatsache ist, dass einige in Angst sich als machtlos betrachten, während andere dies als die Norm des Sexuallebens betrachten. Es lohnt sich auch, auf die Feinheit dieses Problems zu achten.

Die Wirkung der Erektion ist ein ziemlich schwieriger Prozess. Um dies zu erreichen, folgt im menschlichen Körper eine bestimmte Reaktionskette. Mit der Entwicklung der sexuellen Impotenz sind viele Mechanismen verbunden: organisch, psychogen, vaskulär. Ein gesunder Mann braucht sehr wenig Zeit, um seinen Penis in einen funktionierenden Zustand zu bringen – ungefähr eine Minute.

Sobald die entsprechenden Signale von der Großhirnrinde ankommen, nimmt der Blutfluss zum Penis des Mannes zu, wodurch seine Länge und Breite zunehmen.

Der Zeitpunkt, zu dem sich der Penis in diesem Zustand befindet, hängt von den individuellen Eigenschaften und einigen Faktoren ab.

Eine Verletzung der normalen Funktion der Geschlechtsorgane kann in jedem Stadium auftreten, das zur Grundlage für die Klassifizierung dieser Krankheit wurde.

Machen wir uns mit den Haupttypen vertraut:

  • Bio Es liegt eine Verletzung des sexuellen Impulses und des Geschlechtsverkehrs vor. Mit anderen Worten, ein Mann ist aufgeregt, kann aber keine Erektion realisieren.
  • Psychogen. Im Gehirn des Patienten ist die Impulsentwicklung beeinträchtigt, was für die erektilen Fähigkeiten verantwortlich ist.
  • Gemischt. Am häufigsten werden mit Potenz Störungen des organischen und psychogenen Niveaus festgestellt. Tatsache ist, dass ein Typ zur Entwicklung eines anderen führt.

Arbeitsprinzip

Medikamente gegen Impotenz werden nur im Falle der Entwicklung dieser Krankheit verschrieben. Bei einem normalen Sexualleben können solche Medikamente nicht dazu dienen, eine Erektion zu fördern. Dies gilt für ein so beliebtes Medikament wie Viagra.

Adamour  Behandlungen für erektile Dysfunktion

Es wird nicht empfohlen, Medikamente zur Steigerung der Libido einzunehmen, ohne einen Arzt zu konsultieren. Andernfalls kann die unkontrollierte Einnahme dieser Medikamente zu Komplikationen und sogar Impotenz führen.

Darüber hinaus haben viele Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion Nebenwirkungen, obwohl die Hersteller über diese Tatsache schweigen. Für Männer nach 40 Jahren und darüber sind möglicherweise nicht alle Medikamente gegen Potenz geeignet. Diese Liste enthält Patienten mit chronischen Erkrankungen der Leber, des Herzens usw. In diesem Fall kann nur der Arzt die richtige Behandlung vorschlagen und die erforderlichen Pillen gegen Impotenz verschreiben. Darüber hinaus berücksichtigt er die Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln, die der Patient einnehmen kann, und gibt auch die genaue Dosierung an.

Störungen der erektilen Dysfunktion werden in zwei Arten unterteilt: Fehlfunktionen einer Erektion und unkontrollierte Ejakulation. Im ersten Fall ist die Ursache ein Krampf, der eine Erektion verhindert. In diesem Fall sind viele Enzyme beteiligt, insbesondere Phosphodiesterase und Stickoxid.

Im zweiten Fall leiden Männer unter der Tatsache, dass beim Geschlechtsverkehr eine Erektion entweder lange nicht auftritt oder im Gegenteil eine rasche Samenentladung auftritt. Eine solche Verletzung wird durch eine unzureichende Anzahl von Neurotransmittern im Gehirn verursacht.

Es gibt einige Arten von Medikamenten, die sich in ihren Eigenschaften und ihrer Wirkung unterscheiden. Grundsätzlich sind solche Medikamente in Tablettenform erhältlich. Es ist eine solche Dosierungsform, die vor dem Einsetzen der sexuellen Annäherung am akzeptabelsten ist. Es gibt jedoch Mittel wie Cremes, Injektionen.

Phosphodiesterase-Inhibitoren sind die häufigste Gruppe von Arzneimitteln für die Wirksamkeit. Zu dieser Gruppe gehört das bekannte Viagra. Tabletten, die auf dem Wirkstoff Sildenafil basieren, wirken schnell. Sie bringen den Penis für eine Weile in einen normalen Zustand. Ihre Aktion ist auf bis zu Stunden ausgelegt.

Diese Gruppe umfasst auch andere Arzneimittel, die auf aktiven Elementen wie Tadalafil, Vardenafil basieren. Sie haben eine längere Wirkung als Sildenafil. Vardenafil Tabletten haben fast keine Kontraindikationen. Darüber hinaus können sie mit Alkohol in kleinen Dosen eingenommen werden.

Diese Gruppe von Arzneimitteln für die Wirksamkeit hat jedoch einige Nachteile. Sie sind kontraindiziert für Männer, die an Herzinsuffizienz, Bluthochdruck, Diabetes, Erkrankungen des Harnsystems und einigen chronischen Krankheiten leiden.

In keinem Fall sollten Sie Medikamente in Kombination mit Nitroglycerin verwenden.

Studien zufolge kann die Wirksamkeit dieser Arzneimittelgruppe bis zu 92% erreichen.

Trotz der Tatsache, dass die Medikamente als sicher gelten, ist es besser, vor der Einnahme einen Spezialisten zu konsultieren. Männer, die unter einer Verletzung des sexuellen Verlangens leiden, diese Gruppe von Drogen wird nicht helfen, da sie darauf abzielen, eine Erektion zu verbessern.

Adamour  Hodenzyste bei Männern Ursachen, Symptome und Behandlungsmerkmale

Stickoxidspender wirken sich positiv auf die Vasodilatation aus. Diese Gruppe von Medikamenten entspannt die Muskeln, wodurch die Kavernenkörper des männlichen Organs besser mit Blut gefüllt werden. Darüber hinaus können sie die Libido steigern. Bei ständigem Gebrauch dieser Medikamente steigt das Testosteron im Blut. Medikamente können auch bei Patienten mit Bluthochdruck eingesetzt werden.

Antispasmodika sind eine häufige Gruppe von Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit. Tatsache ist, dass viele Männer an Krämpfen von Blutgefäßen leiden, was zu einer erektilen Dysfunktion führt. Diese Medikamente sind für Patienten leicht zugänglich und haben auch niedrige Preise.

Antidepressiva können eine vorzeitige Erektion stoppen. Mit Drogen aus dieser Gruppe kann ein Mann die Zeit des sexuellen Vergnügens um fast das Vierfache verlängern. Wenn Sie die Dosis des Arzneimittels erhöhen, erhöht sich die Dauer des Geschlechtsverkehrs nicht, es können jedoch viele Nebenwirkungen auftreten.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Pillen zur Behandlung von Impotenz und deren Eigenschaften

Unter den vielen Medikamenten zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion sollten Sie für die Behandlung genau das auswählen, das individuell zu Ihnen passt.

Darüber hinaus ist es besser, das beste Medikament zu verwenden, das in der Praxis keine Nebenwirkungen hat.

Adamour  Männliche Kraft ist, wie man Muskeln des Penis aufbaut

Wie wählt man solche Pillen zur Behandlung von Impotenz?

Arzneimittelklassifizierung

Abhängig von der Art des Arzneimittels, von dem jedes seine eigenen Eigenschaften hat, wird jedem Patienten eine Behandlung verschrieben.

Alle Medikamente sind nach Typ gruppiert, der mehrere Unterarten umfasst:

  • Harnröhrenmittel.
  • Injizierbare Formen.
  • Lokale Vorbereitungen.
  • Synthetische Präparate.
  • Orale Drogen.
  • Pflanzliche Arzneimittel.

Am beliebtesten bei der Behandlung von Impotenz sind Tabletten. Sie sind in synthetische und natürliche Arzneimittel unterteilt. Der Arzt kennt die Ursachen Ihrer Krankheit und verschreibt diese oder jene Art von Medikament. Synthetische Pillen zielen auf eine kurzfristige Wirkung ab, pflanzlich – beseitigen die Ursache der Krankheit.

Eine Besonderheit von Tabletten mit natürlicher Zusammensetzung ist, dass nach einer Behandlung eine dauerhafte Wirkung erzielt wird. Darüber hinaus müssen Sie nach der Behandlung keine Medikamente mehr verwenden, um eine Erektion zu verbessern. Kräuterpillen zur Behandlung von Impotenz sollten für eine lange Zeit eingenommen werden, aber das Ergebnis wird viel besser sein.

Liste der beliebtesten Medikamente.

Heutzutage wächst die Zahl der Männer, die über Impotenz klagen, rasant. Leider trafen sich unter ihnen junge Menschen ab 25 Jahren immer häufiger. Daher sind Medikamente zur Verbesserung der Erektion sehr beliebt geworden. Betrachten Sie die beliebtesten Medikamente.

Viagra ist eine Pille auf Basis von Sildenafil, die den Blutfluss in den Bereich des männlichen Organs steigern kann. Das Ergebnis ist eine normale Erektion und voller Sex.

Zu diesem Zweck reicht es aus, eine Tablette Viagra Minuten vor Beginn des Geschlechtsverkehrs einzunehmen. Das Medikament hat in der Tat keine Nebenwirkungen. Es wird jedoch nicht für Männer mit bestimmten chronischen Krankheiten empfohlen.

Impaza ist auch in Pillenform erhältlich. Das Ergebnis kommt erst nach einer Behandlung. Nach einer Woche stabilisiert sich die Erektion und ihre Qualität wird besser. Dieses Medikament ist natürlich, daher hat es keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Für Patienten, deren Krankheit mit einem Testosteronmangel verbunden ist, ist Impaz die beste Lösung für das Problem.

Levitra ist in Tabletten erhältlich, deren Basis der Wirkstoff Vardenafil ist. Das Medikament wird zur vollständigen oder teilweisen Verletzung der erektilen Dysfunktion verschrieben. In diesem Fall können Sie sich fetthaltige Lebensmittel und alkoholische Getränke in angemessenen Dosen nicht verweigern. Darüber hinaus schadet Levitra Patienten mit Diabetes und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nicht. Innerhalb von Minuten tritt die Wirkung des Arzneimittels bereits auf. Es ist erwähnenswert, dass Männer, die nicht auf Viagra-Tabletten passten, eine Erektion mit Levitra normalisieren konnten.

Shahinclub Deutschland