Impotenzpillen sind die wirksamsten Medikamente

Sexuelle Dysfunktion ist keine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit eines Mannes. Ein solches Problem ist jedoch aus psychologischer Sicht äußerst schwierig. Die moderne Medizin bietet eine breite Palette von Arzneimitteln zur Verbesserung der sexuellen Funktion. Es ist zu beachten, dass Impotenzpillen nur nach Anweisung eines Arztes angewendet werden dürfen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Zusammensetzung von Medikamenten gegen Impotenz

Die moderne Medizin bietet eine breite Palette von Medikamenten zur Behandlung von Impotenz

Viele verschiedene Medikamente werden zur Behandlung von erektiler Dysfunktion hergestellt. Ihre Aktion zielt darauf ab, die Qualität des intimen Lebens zu verbessern und die Erektion zu normalisieren. Die Zusammensetzung und das Wirkprinzip verschiedener Wirkstoffe sind jedoch unterschiedlich.

Phosphodiesterase-Inhibitoren vom Typ 5

Das Wirkprinzip dieser Arzneimittelgruppe zielt darauf ab, die Muskeln zu entspannen und eine normale Durchblutung der Genitalien sicherzustellen. Sie tragen auch dazu bei, den Abfluss von venösem Blut zu blockieren, was sich positiv auf die Dauer einer Erektion auswirkt.

Die Liste der wirksamsten Medikamente in dieser Gruppe enthält die folgenden Medikamente:

Wenn die Ursache für Potenzstörungen gesundheitliche Probleme sind, führt die Einnahme der oben genannten Tabletten nur zu einem kurzfristigen Ergebnis.

KEINE Synthase-Aktivatoren

Medikamente helfen, das Gefäßlumen zu erhöhen, indem sie das Muskelgewebe entspannen. Das Ergebnis ist eine Erhöhung der Durchblutung der Genitalien. Medikamente in dieser Gruppe sind sicher, daher sind Männer mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zugelassen.

Diese Medikamente sind wirksame Medikamente zur Behandlung von Impotenz bei Männern im Alter von 60 Jahren. Gleichzeitig verursachen sie keine Nebenwirkungen und wirken sich nicht negativ auf den Körper aus.

Das bekannteste Medikament aus dieser Kategorie ist Impaz. Durch die regelmäßige Anwendung können Sie die erektile Funktion vollständig wiederherstellen. Die durchschnittliche Therapiedauer beträgt 3 Monate. Nebenwirkungen verursacht das Medikament in der Regel nicht.

Adamour  Wie man einen männlichen Orgasmus verlängert

Selektive a-2 Blocker

Yohimbin ist ein häufiges Heilmittel gegen Impotenz. Bei richtiger Anwendung wirkt es sich sanft auf den Körper aus und sorgt für eine Durchblutung des Penis. Es trägt auch zur Erweiterung des Lumens von Blutgefäßen bei. Dadurch wird eine qualitativ hochwertige Erektion erreicht, die lange anhält.

Darüber hinaus wirken sich Medikamente dieser Kategorie positiv auf die Fortpflanzungsfunktion aus und verbessern die Spermienqualität. Das Tool wird auch zur Behandlung von Impotenz eingesetzt, die durch psychologische Faktoren verursacht wird. Medikamente in dieser Kategorie können Nebenwirkungen verursachen. Dazu gehören:

  • Kopfschmerzen;
  • Bauchschmerzen;
  • erhöhter Blutdruck;
  • Tachykardie.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, ist es notwendig, das Medikament abzubrechen oder seine Dosierung zu reduzieren.

Nichtselektive A-Blocker

Diese Gruppe umfasst diejenigen Medikamente, die Phentolamin enthalten. Ziel ist es, die Durchblutung des Penis zu stimulieren, was zu einer hochwertigen und lang anhaltenden Erektion führt.

Die wirksamsten Arzneimittel in dieser Kategorie:

Diese Arzneimittel sollten nicht von Personen eingenommen werden, die an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems leiden.

Prostaglandin-Analoga

Prostaglandin-Analoga sind übliche Medikamente bei der Behandlung von sexuellem Versagen von Männern. Diese Gruppe umfasst Arzneimittel, die Alprostadil enthalten. Es hilft, die Durchblutung im Becken zu erhöhen. Nur in Form einer Lösung zum Einführen in die Harnröhre erhältlich.

Das Ergebnis erscheint 10-15 Minuten nach der Verabreichung. Daher ist der Gebrauch solcher Medikamente unmittelbar vor der sexuellen Intimität notwendig. Das wirksamste Mittel in dieser Kategorie ist Vazaprostan. Die gleichzeitige Anwendung mit Vasodilatatoren ist verboten.

Hormonelle Drogen

Sie werden angewendet, wenn hormonelle Störungen zur Ursache von Impotenz geworden sind. Eine unzureichende Testosteronproduktion wirkt sich negativ auf das gesamte Fortpflanzungssystem von Männern aus und kann in einigen Fällen zu einem vollständigen Erektionsverlust führen.

Zur Behandlung von Impotenz wird Testosteron in Form von Kapseln und intramuskulären Lösungen verwendet. Die tägliche Dosis sollte 120 mg nicht überschreiten. Die genaue Dosierung und Dauer der Behandlung sollte vom Arzt ausgewählt werden.

Bei Vorhandensein von Tumorprozessen im Körper ist die Einnahme von Testosteron strengstens untersagt. Bei Nieren- oder Leberversagen, Kalzämie sowie Migräne ist dieses Medikament ebenfalls verboten.

Die moderne Medizin bietet eine breite Palette von Nahrungsergänzungsmitteln an, darunter Nahrungsergänzungsmittel zur Beseitigung von Potenzproblemen.

Sie haben keine helle therapeutische Wirkung, sie wirken sich auf den gesamten Körper aus und verbessern seine Schutzfunktionen. Dadurch wird eine Erektion auf natürliche Weise wiederhergestellt. Solche Medikamente unterscheiden sich in ihrer natürlichen Zusammensetzung. Unter ihnen sind die bekanntesten:

Nahrungsergänzungsmittel können als zusätzlicher Bestandteil bei der Behandlung von Impotenz sowie zu vorbeugenden Zwecken verwendet werden.

Lokale Mittel

Cremes, Gele und Salben werden häufig bei Potenzproblemen eingesetzt. Sie wirken sich nicht negativ auf den Körper aus und haben daher praktisch keine Kontraindikationen. Ihre Verwendung ist nur bei individueller Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Produkts untersagt.

Sie tragen nicht nur zur Verbesserung der Erektion bei, sondern auch zur Verlängerung der Dauer des sexuellen Kontakts. Die Liste der bekanntesten Medikamente umfasst:

Adamour  Was ist Priapismus und warum tritt bei Männern eine starke dauerhafte Erektion auf (mit Foto)

Lokale Mittel dürfen nicht nur für medizinische Zwecke, sondern auch zu Präventionszwecken verwendet werden.

Welcher Arzt wird ein wirksames Arzneimittel wählen?

Der Therapieverlauf wird erst nach gründlicher Diagnose und Erkennung der Ursachen von Genitalproblemen verordnet

Wenn Symptome einer Impotenz auftreten, wenden sich viele Männer an den Therapeuten. Der Therapeut leitet sie jedoch an andere Spezialisten weiter – einen Urologen, Andrologen und Sexualtherapeuten.

Es sind diese Spezialisten, die sich mit Problemen im Zusammenhang mit erektiler Dysfunktion befassen.

Ein Arzt kann Medikamente erst nach gründlicher Diagnose verschreiben. Die Diagnose beginnt mit einer Patientenuntersuchung. Dann muss er Blut- und Urintests machen. Zusätzlich werden Sperma und Flüssigkeit aus der Prostata zur Analyse entnommen.

Nach der Untersuchung wird dem Patienten eine Therapie verschrieben. Wenn Nebenwirkungen auftreten oder kein positives Ergebnis vorliegt, sollte die Behandlung angepasst werden.

Die besten Medikamente gegen Impotenz

Medikamente tragen zum Einsetzen einer Erektion bei, aber dieser Effekt hält nicht lange an

Es gibt viele Medikamente zur Behandlung der Potenz. Es ist schwierig, ein Medikament selbst zu wählen, da dies zu einer Verschärfung der Situation führen kann.

Die wirksamsten Medikamente werden unten diskutiert.

Viagra

Viagra ist zweifellos das bekannteste Medikament zur Behandlung von Impotenz. Die Wirkung dieses Arzneimittels ist kurzfristig, es reicht für einen oder mehrere Geschlechtsverkehr aus, aber ein langfristiges Ergebnis kann selbst bei regelmäßiger Anwendung nicht erzielt werden.

Die regelmäßige Anwendung von Viagra wird nicht empfohlen, da die Wahrscheinlichkeit einer Sucht steigt. Dies gilt insbesondere für junge Männer.

Die Viagra-Tablette wird unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr in 20 bis 30 Minuten eingenommen. Es wird nicht für Männer mit Herzerkrankungen empfohlen.

Cialis

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Tadalafil. Es trägt zum schnellen Blutfluss zu den Genitalien bei, was eine lange und stabile Erektion gewährleistet.

Das Arzneimittel darf nicht gleichzeitig mit nitrathaltigen Zubereitungen eingenommen werden. Auch nicht empfohlen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Laktoseintoleranz.

Das Medikament trägt zum Einsetzen einer Erektion bei, aber dieser Effekt hält nicht lange an, da die Tabletten die Grundursache nicht beseitigen.

Levitra

Mit Levitra können Sie eine Erektion für die Zeit erhalten und aufrechterhalten, die für einen vollständigen sexuellen Kontakt erforderlich ist. Das Medikament ermöglicht es Ihnen, ein schnelles Ergebnis zu erzielen, ohne den Körper negativ zu beeinflussen.

Gegenanzeigen für die Verwendung sind wie folgt:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Substanzen, aus denen die Zusammensetzung besteht;
  • gleichzeitige Anwendung mit stickstoffhaltigen Zubereitungen.

Bei Migräne und Anämie mit Vorsicht anwenden.

Levitra darf nicht mehr als einmal pro Tag angewendet werden. Andernfalls können Nebenwirkungen sowie Symptome einer Überdosierung auftreten.

Impaza

Impaza ist ein häufiges Medikament gegen Impotenz. Das Werkzeug ist sicher, es darf bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt werden.

Die Wirkung basiert auf einer Erhöhung des Blutflusses zu den Genitalien. Aufgrund dessen verlängert sich die Erektion, was die Qualität des sexuellen Aktes beeinträchtigt. Impaza wird 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen.

Es wird nicht empfohlen, täglich einzunehmen, da eine Suchtentwicklung möglich ist.

Adamour  Erektion nach der Beschneidung, wie zu reduzieren

Dapoxetin

Dapoxetin wird nicht nur zur Verbesserung der Erektion, sondern auch bei schneller Ejakulation eingesetzt. Die Hauptwirkung des Arzneimittels zielt darauf ab, den intimen Akt zu verlängern und seine Qualität zu verbessern. Sie müssen 1 Minuten vor dem sexuellen Kontakt 25 Tablette einnehmen.

  • individuelle Unverträglichkeit von Komponenten;
  • Neigung zu Migräne und depressiven Zuständen;
  • das Vorhandensein von bösartigen Neubildungen;
  • allergische Stimmung.

Die Behandlungsdauer wird vom Arzt individuell festgelegt. Mit dem richtigen Ansatz ist es möglich, ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen.

Lavendel

Laveron ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das den Körper sanft beeinflusst. Es wird von Patienten leicht vertragen und verursacht keine Nebenwirkungen. Es unterscheidet sich in seiner natürlichen Zusammensetzung, so dass nur eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten eine Kontraindikation darstellt.

Es wird empfohlen, es als Ergänzung zur medizinischen Behandlung oder als Prophylaxe zu verwenden.

Magischer Stab

Es ist eine natürliche Zubereitung, deren Grundlage die Heilung von Kräutern ist. Es verursacht keine Nebenwirkungen und Sucht.

Es wird empfohlen, einen ganzen Kurs zu belegen, um einen kumulativen Effekt zu erzielen. Das Medikament wirkt sich nicht nur günstig auf eine Erektion aus, sondern auch auf das gesamte Fortpflanzungssystem.

Alikaps

Von den Kräuterpräparaten ist Alicaps das bekannteste. Dieses Medikament wird häufig zur Behandlung von Pathologien im Zusammenhang mit erektiler Dysfunktion eingesetzt.

Durch regelmäßige Einnahme können Sie eine Erektion wiederherstellen und die Qualität und die Zeit des sexuellen Kontakts verbessern.

Von den Kontraindikationen wird nur eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten festgestellt.

Bewertungen von Männern

„Ich hatte ziemlich früh Probleme mit der Potenz – im Alter von 35 Jahren. Die Umfrage ergab keine konkreten Gründe, daher habe ich beschlossen, Bioadditive auszuprobieren. Laveron nahm, bemerkte fast sofort eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit, Schwäche verschwand. Nach einem Monat Aufnahme konnte ich die Erektion vollständig wiederherstellen, jetzt nehme ich sie zur Vorbeugung. “

"Ich wurde nirgendwo wegen Impotenz behandelt. Wenn nötig, nahm ich Viagra. Das Ergebnis war zufriedenstellend, hält aber nur sehr kurze Zeit an. Und ich konnte es nicht ständig trinken, da eine große Menge an Medikamenten bei Magenschmerzen nicht empfohlen wird. Ich hatte Angst, dass Nebenwirkungen auftreten würden, aber im Allgemeinen wurde Viagra gut vertragen. Ich ging zum Arzt, es stellte sich heraus, dass das Problem in hormonellen Störungen liegt. Jetzt nehme ich Testosteron und der Bedarf an Viagra wird nicht mehr benötigt. Das Ergebnis war fast sofort zu spüren. Dies spiegelte sich nicht nur in der Potenz wider, sondern auch in meinem Allgemeinzustand. Die Müdigkeit verschwand und die Libido nahm zu. “

„Ich habe vor 2 Jahren angefangen, Potenzprobleme zu haben. In dieser Zeit habe ich eine Menge Geld ausprobiert. Für mich hat sich Impaz als das effektivste herausgestellt, es ist sehr leicht zu tolerieren und der Effekt ist erstaunlich. Darüber hinaus verwendete er lokale Salben mit wärmender Wirkung. Jetzt nehme ich keine Pillen mehr, es reicht mir völlig, regelmäßig Medikamente für den lokalen Gebrauch zu verwenden. Ich hatte keine Nebenwirkungen oder allergischen Reaktionen. "

Shahinclub Deutschland