Impotenzgeräte

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wann soll mit der Behandlung von Impotenz begonnen werden?

Sehr oft verwechseln Männer eine Funktionsstörung einer Erektion mit Impotenz. Eine Pathologie wie das Vorhandensein einer Erektion während des Schlafes kann auftreten, aber das Fehlen einer Erregung mit Intimität. Junge Menschen betrachten diese Tatsache als Impotenz.

Es ist auch falsch zu glauben, dass eine schwache Erektion in einigen Situationen auf Impotenz hinweist. Es ist nicht so. Es ist wichtig zu wissen, dass seltene Störungen im intimen Leben als Norm gelten. Solche Fehlfunktionen können selbst bei den erfahrensten und gesündesten Männern auftreten.

Impotenz äußert sich in charakteristischen Symptomen:

  • Völliger Mangel an Erektion;
  • Vorzeitige Ejakulation (bevor der Geschlechtsverkehr beginnt);
  • Mangel an Ejakulation;
  • Mangel an Sexualtrieb, Verlangen;
  • Mangel an Orgasmus, Befriedigung durch Intimität.

Beeilen Sie sich daher nicht, spezielle Pillen zu kaufen, um die Wirksamkeit zu erhöhen. Manchmal reicht schon eine Lichttherapie, um einen Lebensstil zu etablieren. Impotenz kann aus zwei Hauptgründen auftreten: physiologisch und psychisch.

Im ersten Fall ist im Körper des Mannes die Funktion anderer Organe und Systeme gestört. So tritt Impotenz gegen Diabetes mellitus, Gefäßprobleme, endokrine Störungen, Herzerkrankungen, Genitalverletzungen, entzündliche Prozesse des Beckens, häufige Injektionen in den Penis und Verletzungen der Wirbelsäule auf.

Diese Veränderungen werden bereits in einem reiferen Alter beobachtet. Aber auch diese Störungen werden behandelt. Die Hauptsache ist, das Problem rechtzeitig zu identifizieren. Die Therapie besteht darin, die Grundursache loszuwerden. Danach wird die Potenz in der Regel wiederhergestellt.

Wenn vor dem Hintergrund einiger psychologischer Gründe Impotenz aufgetreten ist, ist die Behandlung schneller. Eine solche erektile Dysfunktion tritt häufig bei jungen Männern auf. Der männlichen Impotenz gehen solche Situationen voraus:

  • Häufiger Stress;
  • Konflikte
  • Überarbeitung bei der Arbeit;
  • Erhöhte geistige und körperliche Aktivität;
  • Ängste;
  • Selbstzweifel;
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr;
  • Erfolglose erste sexuelle Erfahrung;
  • Depression
  • Allgemeines Unwohlsein.

In diesem Fall spielt die Reaktion des Partners auf die aktuelle Situation eine wichtige Rolle. Schließlich kann ein junger Mann mit einer unzureichenden Wahrnehmung der erektilen Dysfunktion in einem sehr jungen Alter auf Impotenz stoßen.

Nachdem der Mann das Problem erkannt hat, muss er eine Arbeitsweise festlegen und sich ausruhen. Nur bei einem vollen Schlaf von acht Stunden ist der Körper vollständig entladen und ruht sich aus. Erhöht den Widerstand des Nervensystems gegen Stresssituationen.

Eine wichtige Rolle spielt der richtige Lebensstil. Zuallererst ist es eine gesunde Ernährung. Es ist wichtig, den Körper mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen zu sättigen. Es lohnt sich, schlechte Gewohnheiten aufzugeben. Sport stärkt den gesamten Körper, wodurch die allgemeine Durchblutung und die Durchblutung des Penis verbessert werden.

Die Behandlung mit Vakuumimpotenz ist eine moderne Therapiemethode. Vakuumgeräte haben einen speziellen Kompressionsring, der das Hauptelement des Vakuumgeräts gegen Impotenz ist. Eine Erektion wird schnell genug erreicht und eine bestimmte Zeit gespart.

  • Das Gerät besteht aus einer Pumpe und einem Zylinder;
  • Der Zylinder selbst ist an der Oberseite des Penis angebracht;
  • Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein Kompressionsring;
  • Dieser Zylinder mit einer Pumpe und erzeugt ein Vakuum, das die Luft komprimiert, wodurch der Blutfluss zum Penis sichergestellt wird;
  • Es tritt eine Erektion auf, die vom Kompressionsring gehalten wird.

Der Kompressionsring der Vakuumvorrichtung zur Behandlung von Impotenz bleibt für die gesamte Dauer des Geschlechtsverkehrs erhalten. Der Ring kann eine halbe Stunde am Penis bleiben. Es ist sehr wichtig, das Vakuumgerät richtig auf dem Penis zu positionieren.

Dies sollte unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr erfolgen. Zuerst müssen Sie den Penis vorsichtig in die Zylinderbohrung einführen. Ferner wird die gesamte Luft aus dem Zylinder abgelassen, um ein Vakuum zu erzeugen. Nach einer Weile tritt eine Erektion auf.

In diesem Moment müssen Sie den Ring bis zur Penisbasis absenken, um ihn zu erhalten. Um die Schleimhäute des Penis beim Absenken des Rings nicht zu verletzen, können Sie spezielle Gleitmittel mit Gleitmitteln verwenden. Um das Vakuumgerät zu entfernen, starten Sie einfach die Luft.

Es ist erwähnenswert, dass bei dieser Behandlung von Impotenz einige Komplikationen auftreten können. So ändert der Penis manchmal seine Farbe in Purpur, kleine Hämatome erscheinen. Solche Manifestationen sind absolut schmerzlos und verschwinden in 1-2 Tagen.

Adamour  Ursachen der weiblichen Eierstockvergrößerung

Der Ejakulationsprozess bei Verwendung eines Vakuums wird aufgrund des Sicherungsrings etwas schwächer. In einigen Fällen können bei der Ejakulation Schmerzen im Penis auftreten. Aber solche Symptome sind ziemlich selten. Die Behandlung von Impotenz mit einem Vakuum kann daher als relativ sicheres Verfahren bezeichnet werden.

Vakuum zur Behandlung von Impotenz ist für fast jeden Mann mit dieser Pathologie geeignet. Die einzige Kontraindikation ist die schlechte Blutgerinnung. Daher helfen Vakuumgeräte bei der Bewältigung der durch solche Störungen verursachten erektilen Dysfunktion:

  • Diabetes;
  • Schlechte Durchgängigkeit der Gefäße im Beckenbereich;
  • Bei chirurgischen Eingriffen;
  • Nach der Behandlung von Prostatakrebs;
  • Für Verstöße psychologischer Natur.

Unter den modernen Methoden zur Behandlung dieser Krankheit gibt es neben dem Vakuum andere wirksame Methoden. Viele Leute kennen solche Pillen wie Viagra und Cialis. Solche Medikamente können eine Erektion über einen langen Zeitraum erhöhen.

Sie haben den gleichen Effekt. Der einzige Unterschied ist die Häufigkeit des Auftretens der Erregung. So bietet Viagra eine Erektion 40-60 Minuten nach der Einnahme. Aber Cialis wirkt sich fast sofort positiv aus.

Diese Medikamente gegen Impotenz werden auf der Basis von Stickoxid hergestellt, wodurch Sie die Blutgefäße erweitern und den Blutfluss zum Penis aktivieren können. Tabletten weisen eine Reihe von Kontraindikationen auf, darunter das Vorhandensein der folgenden Faktoren:

  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall;
  • Niedriger Blutdruck;
  • Allergische Reaktionen auf Komponenten;
  • Diabetes mellitus im Stadium der Dekompensation;
  • Weitere Operation;
  • Koronare Herzkrankheit.

Derzeit gibt es viele Behandlungen für Prostatitis und Impotenz. Herkömmlicherweise können sie in medizinische und volkstümliche unterteilt werden. In einigen Fällen können diese beiden Krankheiten gleichzeitig behandelt werden.

WICHTIG! Wenn die Hauptursache für Impotenz die Prostatitis ist, sollte die Behandlung dieser Krankheiten umfassend erfolgen.

Wenn im gleichen Fall andere Faktoren, beispielsweise nervöser Stress, die Ursache für Impotenz sind, ist die Beseitigung zusätzlicher Ursachen für die vollständige Behandlung von Impotenz erforderlich.

Medikamente

Die medikamentöse Behandlung ist eine der wichtigsten Methoden zur Behandlung von Prostatitis und Impotenz.

Präparate zur Behandlung von Prostatitis und Potenz, Arzneimittel:

  1. Antibiotika "Ciprofloxacin", "Lomefloxacin", die in Form von Injektionen verabreicht werden und eine antibakterielle Wirkung haben, Alpha-Adenoblocker "Alfuzosin", "Doxizosin", die die Expansion der Blutgefäße der Prostata verursachen.
  2. Hormonelle Medikamente "Estron", "Microfollin" zur Stabilisierung des Hormonhaushalts.
  3. Muskelrelaxantien, entspannende Muskelfasern der Prostata.
  4. Immunmodulatoren, Derinat, Interferon, die die Immunität des Körpers erhöhen.
  5. Rektale Zäpfchen "Vitaprost", "Prostatilen", die entzündungshemmend und analgetisch wirken.

Die medikamentöse Behandlung von Impotenz erfolgt mit Hilfe von Tabletten wie Viagra, die den Sexualtrieb und die Injektion steigern, insbesondere Prostogladin, das in die Harnröhre eingeführt oder auf die Oberfläche des Penis eines Mannes aufgetragen wird und die Durchblutung anregt.

Volksweisen

Überlegen Sie, was die Volksheilmittel gegen Prostatitis und Impotenz sind. Im Laufe der Jahre hat die traditionelle Medizin eine Vielzahl von Methoden zur Behandlung männlicher Krankheiten entwickelt, die als Ergänzung zu medizinischen angesehen werden können.

Um das Wachstum eines Prostatatumors zu stoppen, werden Tinkturen aus Aconitowurzeln (3 Tropfen zweimal täglich), Hemlock-Stielen (5 Tropfen zweimal täglich) oder Kalanchoe-Blättern (5 Tropfen dreimal täglich) verwendet.

Zur Behandlung von Impotenz in der Volksmedizin wird die Ingwerwurzel verwendet, die ein starkes Tonikum hat. Sie trinken mit ihm Tee, bereiten Tinktur von ihm zu oder nehmen ein Bad.

Verwenden Sie seit der Antike im Osten zur Steigerung der Potenz Tinktur aus Ginsengwurzeln, die die Eigenschaften der stärksten natürlichen Energie aufweisen. Auch Kräuter gegen Prostatitis und Impotenz werden verwendet.

Vakuumpumpe

Im Anfangsstadium der Krankheit, Impotenz und Prostatitis kann eine Vakuumpumpe eine ziemlich wirksame Behandlungsmethode sein.

Indem sie den Ring um das Genital drückt, hilft sie dem Mann für eine Weile, eine Erektion zu erreichen.

Da infolge der Exposition gegenüber einer Vakuumpumpe neben einer Erektion auch ein erzwungener Blutfluss zu den Genitalien stattfindet, wirkt sich diese Methode auch positiv auf die Prostata aus, indem sie deren Durchblutung verbessert.

Im Allgemeinen sollte die Behandlung von Impotenz und Prostatitis mit einer Vakuumpumpe jedoch nur als Ergänzung zu den medizinischen Angeboten betrachtet werden.

Ein unzureichend mobiler Lebensstil führt zu einer Stagnation der Prostata und damit zu einer Abnahme der Potenz. Es wurden spezielle Übungen entwickelt, um eine Erektion mit Prostatitis wiederherzustellen.

Die folgenden Übungen eignen sich am besten zur Anhäufung von „männlicher Kraft“:

  • Setzen Sie sich auf den Boden, strecken Sie Ihre Beine, neigen Sie den Körper 20 Mal zu den Beinen;
  • Um eben zu werden, schwinge mit einem Fuß, dann mit dem anderen nur 3 Sätze mit 9 Schwüngen.
  • werden Sie gleichmäßig, die Füße schulterbreit auseinander, machen Sie 20 Biegungen nach links und rechts;
  • Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Beine gerade an, stützen Sie den unteren Rücken mit den Händen ab, berühren Sie nicht das Gesäß des Bodens und bleiben Sie bis zu 2 Minuten in einer Position.
  • Setzen Sie sich auf den Boden, bewegen Sie sich vorwärts, bewegen Sie das Gesäß, machen Sie dies dreimal in 30 Bewegungen vorwärts.
Adamour  Prostatadenom

So stellen Sie die Erektion jedes ED-Typs wieder her

Psychogene ED. In diesem Fall ist alles reparabel. Es lohnt sich, sich mit der Ursache von Stress auseinanderzusetzen und ihn nach Möglichkeit zu beseitigen. Unterstützen Sie den Körper mit Vitaminkomplexen (es gibt viele Medikamente, die speziell auf die Wiederherstellung der Libido und Potenz abzielen).

Ein wirksames Instrument gegen psychogene ED ist die Schaffung einer Erektion vor dem Sex mit Hilfe spezieller Pillen, einer Pumpe oder eines speziellen Vibrationsstimulators. Das schafft Vertrauen. Mehrere erfolgreiche Geschlechtsverkehr helfen dabei, eine positive sexuelle Erfahrung aufzubauen, und jedes Mal wird sich der Penis schneller und einfacher aufrichten. Dieser einfache Weg hilft, sexuelle Schwäche vollständig loszuwerden.

Organische ED. Es ist klar, dass wenn ED ein Symptom einer Krankheit ist, die Krankheit behandelt werden muss. Methoden zur Behandlung verschiedener Krankheiten werden in diesem Artikel nicht behandelt, da dies von einem Facharzt durchgeführt werden sollte.

Leider ist es sehr oft auch nach der Behandlung der Krankheit, die die ED verursacht hat, nicht möglich, die Erektion wiederherzustellen, und ihre Behandlung ist symptomatisch – die Erektion wird unmittelbar vor dem Sex auf verschiedene Weise verursacht.

Bei medikamenteninduzierter ED sollten Sie Ihren Arzt bitten, Analoga zu wählen, die die Erektion nicht schwächen, wenn Medikamente Impotenz verursachen. Es lohnt sich auch, für eine Weile auf Alkohol zu verzichten, um zu prüfen, ob die Schwächung mit dem Alkoholkonsum zusammenhängt oder ob die Ursache möglicherweise eine latente Krankheit ist.

Bei traumatischer ED hängen die Behandlungsmethoden von der Schwere der Verletzung ab und davon, welches Organ betroffen ist. Ein Spezialist sollte ebenfalls in die Behandlung einbezogen werden, aber heute sind selbst Wirbelsäulenverletzungen, die zu mangelnder Erektion und Ejakulation führen, kein Satz.

In Fällen von ED nach Entfernung der Prostata- oder Rückenmarksverletzung, Schlaganfall, der zu Impotenz führt, hilft die Behandlung mit Hochfrequenzstimulation. In schweren Fällen werden halbstarres Silikon oder aufblasbare Implantate in den Penis eingeführt.

Unmittelbar nach der Injektion tritt eine Erektion auf, die eine halbe Stunde dauert. Nachteile – Die Methode kann nicht mehr als einmal pro Woche angewendet werden. Konstante Injektionen in den Kavernenkörper können zu Fibrose führen, dh das Gewebe des Penis wird durch Bindegewebe ersetzt.

Solche Stimulanzien für die männliche Potenz haben eine lange Liste von Kontraindikationen. Lesen Sie es unbedingt vor dem Gebrauch. Ein solcher Stimulator der Erektion blockiert den Penisentspannungsreflex, das heißt, sie werden gut funktionieren, wenn eine Erektion dazu neigt, während des Geschlechtsverkehrs zu verschwinden, aber sie verursachen sie nicht von selbst. Sie können die Einnahme von Medikamenten mit mechanischen Geräten kombinieren – einem Vibrationsstimulator oder einer Pumpe. Pillen können auch nicht oft eingenommen werden, sonst reagiert der Körper nicht mehr auf sie und negative Nebenwirkungen verstärken sich im Gegenteil.

Aufgrund des niedrigen Drucks im Kolben der Pumpe wird Blut in den Penis gepumpt, sodass die Pumpe effektiv eine Erektion verursacht, selbst wenn der natürliche Mechanismus ihres Auftretens beschädigt ist. Allerdings kann nicht jede Vakuumpumpe damit umgehen. Zum Beispiel haben professionelle Pos-T-Vac-Pumpen eine leistungsstarke Pumpe, eine weiche Manschette an der Basis, die vor einer Beschädigung des Schambeins bei niedrigem Druck schützt. Das Design ermöglicht es Ihnen auch, die Zylinderaufrichtungsringe aufzusetzen, um den angeregten Penis bis zu 30 Minuten lang zu fixieren.

die mit Hilfe von Wasser einen Unterdruck erzeugen, können auch als Stimulanzien für die männliche Potenz verwendet werden. Die Druckschwelle, die sie erzeugen können, ist jedoch geringer als die von professionellen Vakuumpumpen. Sie eignen sich besser für die Anwendung vor dem Sex, um ein erhöhtes Erektionsniveau zu erreichen, bei dem der Penis 10-15% höher ist als gewöhnlich.

Hochfrequenz-Vibrationsstimulation. Eine neue Technik mit großem Potenzial. Der Penis wird in einen Apparat gebracht, der mit einer hohen, speziell ausgewählten Frequenz vibriert und die Rezeptoren des Kopfes stimuliert, die für eine solche Stimulation besonders empfindlich sind. Gleichzeitig wird ein Hochleistungssignal vom Penis zu den Nervenzentren im Rückenmark und Gehirn übertragen, eine Größenordnung stärker als beispielsweise bei manueller oder oraler Stimulation des Penis. Gleichzeitig erwachen Nervenverbindungen, Nervenzentren, die die Potenz steuern, werden stimuliert.

Eine medizinische Studie des Viberect-Vibro-Stimulators zeigte seine Wirksamkeit in 75% der Fälle, selbst bei Patienten mit Rückenmarksverletzungen, bei denen eine Ejakulation ebenfalls unmöglich war. Daher hilft in einigen Fällen eine Hochfrequenzstimulation bei der Wiederherstellung einer Erektion.

Bei Potenzproblemen kann der Penis auch beim Sex „entleeren“. Spezielle Ringe und Schlaufen ziehen an der Basis des Penis und blockieren teilweise den Blutabfluss aus dem Penis. In diesem Fall wird die Erektionsschleife als die beste Option für den Potenzstimulator angesehen. Sie ermöglicht es Ihnen, den Druck auf die Basis des Penis je nach Erektionsgrad anzupassen, und es ist einfacher, den Penis anzulegen. Erektionsringe sind schwer zu dehnen. Wenn Sie von ihnen abgelenkt werden, verliert ein Mitglied wahrscheinlich seine Härte.

ermöglicht es Ihnen, den Penis bis zu 30 Minuten lang in einem aufrechten Zustand zu fixieren.

Adamour  Welche Medikamente beeinflussen die Potenz

Eine spezielle Reihe von Übungen für 2-3 Monate erhöht Ihre sexuellen Fähigkeiten erheblich: Verbessern Sie die Steifheit und Dauer einer Erektion, erhöhen Sie die Intensität des Orgasmus, verbessern Sie die Kontrolle der Ejakulation und steigern Sie die sexuelle Aktivität. Außerdem helfen Übungen dabei, die Gesundheit der Beckenorgane und der Prostata zu erhalten und künftig Probleme beim Wasserlassen zu vermeiden. Im Kit

Privater Fitnesskurs

Zusätzlich zu dem von Urologen entwickelten schrittweisen Trainingsprogramm sind Penisgewichte enthalten. Dieses Kit ist die beste Wahl zur Vorbeugung von Potenzproblemen.

Wir versuchen in unserem Geschäft Stimulatoren für männliche Potenz zu finden, die bereits in vielen Teilen der Welt von Spezialisten zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt werden. Alle Produkte haben Garantiesupport, und Spezialisten unseres Support-Centers beraten Sie sowohl vor dem Kauf, bei der Auswahl des Geräts als auch nach dem Kauf bei dessen Verwendung.

Symptome einer erektilen Dysfunktion. Wann man sich Sorgen macht

Erektile Dysfunktion (ED) oder Impotenz ist nicht unbedingt ein völliger Mangel an Erektion oder Libido. Meistens hat es schwächere Manifestationen, ist möglicherweise nicht so mächtig wie gewöhnlich. Penissteifheit oder Erregungsgrad reichen möglicherweise nicht aus, um den Geschlechtsverkehr zu vervollständigen. ED kann sich auch als mangelnde Bereitschaft zum Sex manifestieren.

Jeder Mann hat dies mindestens einmal in seinem Leben erlebt, aber wenn solche Symptome häufig auftreten, häufiger als bei 25% des Geschlechtsverkehrs, können wir sagen, dass die erektile Dysfunktion fortschreitet.

Der erste Typ ist psychogen, dh ED, verursacht durch psychologische Faktoren. In diesem Fall tritt Impotenz als Reaktion auf Stress, Depressionen, chronische Müdigkeit und Vitaminmangel auf. Schlechte Beziehungen zwischen Sexualpartnern können ebenfalls als Grund dienen.

Wie man erkennt: Eine Verschlechterung einer Erektion mit dieser Art von Funktionsstörung tritt plötzlich auf, aber normalerweise wird die morgendliche unwillkürliche Erektion nicht gestört. Die Fähigkeit, den Geschlechtsverkehr zu vervollständigen, bleibt ebenfalls erhalten, dh sie verschwindet beim Sex nicht.

Der zweite Typ ist organisch. Organische Impotenz wird durch Krankheiten verursacht, die lange Zeit unbemerkt bleiben können: das Hormonsystem, die Blutgefäße und das Herz, die Anfangsstadien von Diabetes mellitus oder Prostatitis. Eine verminderte Testosteronproduktion kann sowohl eine Folge von Krankheiten als auch von Verletzungen sein.

Sie erkennen es an der allmählichen Verschlechterung des Penis – eine Erektion wird träger und der Morgen verschwindet, der Wunsch nach Sex kann allmählich verschwinden. Organische ED wird oft durch psychogene Komplikationen erschwert – vor dem Hintergrund sexueller Misserfolge ist die Erwartung von Misserfolgen festgelegt, und infolgedessen ist der Mangel an Potenz bereits auf psychologische Gründe zurückzuführen.

Die dritte Art der Impotenz ist die Medikation. Es tritt als Nebenwirkung von Drogen, Drogen und Alkohol auf. Es ist klar, dass diese Art von sexueller Schwäche durch eine plötzliche Verschlechterung der Wirksamkeit nach Beginn der Medikation erkannt werden kann.

Die vierte Art der ED ist traumatisch und resultiert aus einer Genitalverletzung.

Der Grad der Wirksamkeit der Exposition gegenüber Vakuumverengern

Vor einem therapeutischen Eingriff muss der Patient einer umfassenden medizinischen Untersuchung unterzogen werden. Wenn es Anzeichen gibt, können Sie sich beim Urologen einer Vakuumtherapie unterziehen, die in 70% der Fälle gute Ergebnisse liefert.

Gleichzeitig sollte ein Mann mit eingeschränkter erektiler Funktion daran denken, dass die Verwendung einer Pumpe zu einer allmählichen Abnahme der Zufriedenheit mit den sexuellen Beziehungen führt. Die Vakuumtherapie führt zu einem vorübergehenden Ergebnis und kann nicht als Methode zur vollständigen Heilung von Impotenz und Unfruchtbarkeit angesehen werden, die durch die Unfähigkeit zum Geschlechtsverkehr verursacht werden.

Männern mit eingeschränkter Sexualfunktion ist es bei folgenden Gesundheitsstörungen strengstens untersagt, das beschriebene Verfahren durchzuführen:

  • dermatologische Läsionen der Urogenitalzone
  • Sichelzellenanämie, die die Wahrscheinlichkeit von Priapismus erhöht
  • psychische Störungen
  • akute entzündliche Prozesse in der Prostata oder Harnröhre
  • reduzierte Blutgerinnung
  • bösartige oder gutartige Neubildungen des Penis
  • Morbus Peyronie, die schwere anatomische Deformitäten des Penis verursacht

Das therapeutische Verfahren ist auch für Personen kontraindiziert, die Thrombozytenaggregationshemmer einnehmen, die Verletzungen und chirurgische Eingriffe im Perineum erlitten haben.

Nebenwirkungen

Nach dem Bestehen der therapeutischen Wirkung können Patienten die folgenden unerwünschten Ereignisse feststellen:

  • Entwicklung von Hämatomen, Blutergüsse am Penisstamm
  • verminderte Ejakulationsstärke
  • Beschwerden zum Zeitpunkt der Ejakulation und des Orgasmus

Patienten dürfen Vakuumverengungsvorrichtungen verwenden, um die Kraft wiederherzustellen und die Dauer einer Erektion zu verlängern, mit:

  • Diabetes mellitus
  • venöse Insuffizienz
  • langsame Durchblutung
  • psychogene Form der Impotenz durch Überlastung oder Depression

Die Vakuummethode zeigt die größte Wirksamkeit, wenn psychische Probleme, Komplexe bei Kindern und Jugendlichen, negative Erfahrungen mit dem Geschlechtsverkehr oder das Syndrom der obsessiven Erwartung zur Ursache für sexuelle Funktionsstörungen geworden sind.

In diesem Fall muss der Patient mehrere Verfahren durchlaufen, um die sexuelle Potenz vollständig wiederherzustellen und das sexuelle Selbstwertgefühl zu steigern. Ein Mann, der schwere emotionale Umwälzungen und Stress erlebt hat, spürt die positiven therapeutischen und psychotherapeutischen Konsequenzen der Behandlung wie folgt:

  • Der Patient ist von der Fähigkeit seines eigenen Körpers überzeugt, eine vollständige Erektion herzustellen und aufrechtzuerhalten
  • Die Entwicklung einer venösen Insuffizienz verlangsamt sich, die Gesamtdauer des Geschlechtsverkehrs nimmt zu
  • Der Patient hat die Möglichkeit, auch bei schweren erektilen Erkrankungen Geschlechtsverkehr zu haben und das Ei zu befruchten
Shahinclub Deutschland