Impotenzentwicklung in 30 Jahren

Viele Menschen denken, dass Impotenz ein altersbedingtes Problem ist und es für junge Menschen keinen Grund zur Sorge gibt. Ärzte behaupten jedoch, dass sich diese Krankheit in jedem Alter entwickeln kann. Eine Vielzahl von Gründen kann dies beeinflussen. Warum tritt Impotenz in 30 Jahren auf und wie kann man sie heilen?

In dem Artikel werden wir erzählen:

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen der Pathologie

Impotenz ist ein pathologischer Zustand, bei dem ein Mann keine Erregung für den Geschlechtsverkehr erreichen kann. Gleichzeitig stellen die Ärzte fest, dass zwischen den Begriffen "Impotenz" und "träge Erektion" unterschieden werden muss. Im ersten Fall hört die erektile Funktion vollständig auf, und im zweiten Fall wird die Erregung nicht ausreichend erreicht.

Schlüsselfaktoren

Die Ursachen für Impotenz im Alter von 30 Jahren können folgende sein:

  1. Erkrankungen der Prostata. Dies kann ein entzündlicher Prozess sein, die Bildung von gutartigen oder bösartigen Tumoren. Ohne ihre Behandlung ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Potenzprobleme auftreten.
  2. Sexuell übertragbare Krankheiten. Pathologien wie HIV, Candidiasis, AIDS spiegeln sich negativ in Erektionen wider.
  3. Verletzung des psychoemotionalen Zustands. Oft treten Probleme mit der sexuellen Funktion auf, weil der Mann nicht sicher ist, was er im Bett kann, und ständig denkt, dass er scheitern wird. Typischerweise tritt eine solche Angst aufgrund der Tatsache auf, dass der Patient bereits einen Mangel an Erregung oder vorzeitiger Ejakulation erfahren hat.
  4. Medikamente einnehmen. Es gibt Medikamente, die Nebenwirkungen in Form einer beeinträchtigten erektilen Funktion verursachen können. Eine solche Konsequenz ist jedoch nur vorübergehend. Medikamente wie Beruhigungsmittel, Beruhigungsmittel, Antidepressiva können sich negativ auswirken.
  5. Ungleichgewicht im Hormonhaushalt. Impotenz kann sich aufgrund einer unzureichenden Produktion von Androgenen entwickeln. Bei einem Mangel an Sexualhormon ist es möglich, die Wirksamkeit nur mit Hilfe einer Hormontherapie wiederherzustellen.
Adamour  Ich bin 18 Ich habe eine Erektion

Verwandte Provokateure

Zusätzlich zu diesen Gründen kann ein ungesunder Lebensstil die Entwicklung von Impotenz beeinflussen. Zuallererst sind dies schlechte Gewohnheiten. Der Konsum von Alkohol führt zu einer Abnahme des Spiegels männlicher Sexualhormone im Blut, was zu einer Fehlfunktion der sexuellen Funktion führt.

Eine andere schlechte Angewohnheit ist das Rauchen. Zigarettenrauch, der vom Menschen eingeatmet wird, enthält eine große Menge schädlicher Substanzen. Sie beeinträchtigen den Zustand des gesamten Organismus, insbesondere die Arbeit des Fortpflanzungssystems.

Jede psychische Überlastung und jeder Stress können Impotenz verursachen.

Sie verursachen eine starke Verengung der Blutgefäße, eine Durchblutungsstörung, die zu einem Versagen der Erektion führt. Schließlich hängt das Erreichen der Penishärte direkt vom Blutfluss ab.

Die dritte katastrophale Angewohnheit ist der Drogenkonsum. Vielleicht hat es die gefährlichste Auswirkung auf die menschliche Gesundheit. Selbst leichte Medikamente können die Prostata deaktivieren und die Produktion männlicher Sexualhormone im Blut reduzieren.

Neben schlechten Gewohnheiten besteht bei Männern mit sitzendem Lebensstil das Risiko einer Impotenz. Bei einer langen Sitzposition treten stagnierende Prozesse auf, die zu einer Beeinträchtigung der sexuellen Funktion führen.

Symptome von geringer Potenz

Das Hauptzeichen für Impotenz bei 30 ist ein völliger Mangel an Erektion. Ein Mann ist ausreichend erregt, aber das Genitalorgan wird nicht hart, was für den engen Kontakt notwendig ist.

Die Krankheit tritt nicht auf einmal auf. Normalerweise treten zuerst verschiedene Symptome auf, die auf eine Verletzung der sexuellen Funktion hinweisen.

Es könnte Folgendes sein:

  1. Vorzeitige Ejakulation.
  2. Fehlende Erektion.
  3. Regelmäßiger Mangel an Erregung.
  4. Vermindertes sexuelles Verlangen nach dem anderen Geschlecht.

Wenn Sie solche Manifestationen bemerkt haben, müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Durch die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Störungen wird die Entwicklung von Impotenz vermieden.

Möglichkeiten, die Potenz selbst zu verbessern

Viele Männer haben Angst, zum Arzt zu gehen und ihm von ihren Problemen im Bett zu erzählen. Dies veranlasst sie, nach Mitteln und Methoden zu suchen, um die Pathologie zu Hause ohne ärztliche Verschreibung loszuwerden. Selbstmedikation ist jedoch von Ärzten strengstens verboten, da sie den Krankheitsverlauf verschlechtern kann.

Adamour  Die effektivsten Pillen zur Verlängerung des Geschlechtsverkehrs für einen Mann

Bei Verletzungen der Intimfunktion hilft Folgendes perfekt:

  1. Übung, bestehend aus einer Reihe einfacher Übungen.
  2. Schwimmen
  3. Yoga.
  4. Laufen

Mit Hilfe dieser Klassen wird die Durchblutung im Genitalbereich normalisiert, der psycho-emotionale Zustand stabilisiert, das Muskelgewebe gestärkt und die Arbeit der Prostata wiederhergestellt.

Auch zu Hause dürfen Ärzte Prostata, Penis und Hodensack massieren. Es wird auch empfohlen, eine erotische Massage durchzuführen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Liebesbeziehungen zu stärken, einem intimen Leben Lebensfreude zu verleihen und eine Erektion schnell wiederherzustellen.

Yoga entlastet eine Person von der emotionalen Belastung und verbessert die Durchblutung der Genitalien.

Ärzte raten auch, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, richtig zu essen, das tägliche Regime zu beachten und genug Schlaf zu bekommen. Von großer Bedeutung ist die psychologische Einstellung zum Problem.

Um sich schneller zu erholen, muss ein Mann die Pathologie nicht als Katastrophe betrachten und keine Angst haben, seinem Partner davon zu erzählen.

Die Behandlung von Impotenz

Impotenz im Alter von 30 Jahren ist ein ernstes Problem, das beseitigt werden muss. Die Behandlung wird abhängig von der Ursache der Entwicklung der Pathologie verordnet. In den meisten Fällen ist die Einnahme von Medikamenten und die Teilnahme an psychotherapeutischen Sitzungen erforderlich. Eine alternative Anwendung alternativer medizinischer Methoden ist ebenfalls möglich.

Medicines

Zur Behandlung von Störungen im Genitalbereich kann der Arzt Medikamente verschreiben, die darauf abzielen, die Ursache der Impotenz zu beseitigen und die erektile Funktion zu verbessern.

Sie können die folgenden Arten von Medikamenten verwenden:

  1. Biogene oder adaptogene Stimulanzien.
  2. Angioprotektoren.
  3. Antioxidantien
  4. Disaggreganten.
  5. Alpha-Blocker.
  6. Medikamente zur Vasodilatation.
  7. Hormonelle Medikamente.

Oft werden Patienten Medikamente pflanzlichen Ursprungs verschrieben, die den Blutfluss im Leistenbereich günstig beeinflussen können. Zusätzlich werden Physiotherapie und Massagen durchgeführt.

Volksheilmittel

Um die Funktion der Genitalien wiederherzustellen, können Männer Medikamente zu Hause verwenden, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Solche Medikamente werden jedoch ausschließlich als Hilfsmittel der Therapie eingesetzt. Volksheilmittel sind nicht in der Lage, Impotenz allein zu heilen, aber sie können das weitere Fortschreiten der Pathologie oder ihr Auftreten verhindern.

Ein wirksames Hausmittel gegen Verletzungen der Intimfunktion ist Tinktur auf Basis der Ginsengwurzel. Es wird wie folgt zubereitet: Schneiden Sie ein etwa 2 cm langes Stück Wurzel ab, füllen Sie es mit 3 Litern Wodka und lassen Sie es 14 Tage ziehen. 50 g dreimal täglich einnehmen.

Adamour  Der Penis träumte von allen Feinheiten der Bedeutung eines Traums!

Ein Volksheilmittel, das nach folgendem Rezept zubereitet wird, hilft ebenfalls: 200 g Honig werden mit Zitronensaft kombiniert, der aus 2 großen Früchten gepresst wird, und 200 g Cognac, 3 Eigelb. Gründlich mischen, bis alles glatt ist, und vor dem Essen dreimal täglich einen großen Löffel verwenden.

Zur Behandlung von Impotenz wird auch ein anderes Arzneimittel verwendet: 500 g Aloe-Blätter werden durch einen Fleischwolf geleitet, 50 g Rotwein, 500 g Honig werden hinzugefügt. Sie dürfen 5 Tage lang ziehen, danach werden sie 60 Minuten vor dem Essen dreimal täglich für einen Teelöffel eingenommen.

Am besten wählen Sie mit Ihrem Arzt Rezepte für traditionelle Medizin. Er wird auch die Dauer der Anwendung unkonventioneller Methoden bestimmen.

Diätkost

Wenn Impotenz festgestellt wird, müssen Männer auf ihre Ernährung achten. Die Ernährung sollte ausgewogen sein, viele gesunde Substanzen enthalten: Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, Aminosäuren.

Das Menü enthält die folgenden Produkte:

  1. Nüsse.
  2. Pflanzenfett.
  3. Sauermilchprodukte.
  4. Meeresprodukte.
  5. Mageres Fleisch.
  6. Gemüse, Obst, Beeren.
  7. Die Grünen.
  8. Honig.
  9. Gewürze.
  10. Kräutertees, Kompotte, Fruchtgetränke.

Aus der Ernährung müssen Sie alle Junk-Food-Produkte entfernen: Fast Food, geräuchertes Fleisch, Würstchen, fetthaltige und frittierte Lebensmittel, starken Kaffee und Tee, kohlensäurehaltige Getränke, Süßigkeiten.

Beim Kochen müssen Sie so wenig Salz wie möglich verwenden.

Psychotherapie

Wenn Impotenz infolge von Störungen im psychoemotionalen Zustand aufgetreten ist oder sich bereits vor dessen Hintergrund gebildet hat, muss sich der Patient einer Psychotherapie unterziehen.

Der Arzt führt eine Untersuchung durch, bewertet die Funktion des Nervensystems und ermittelt den Grund, aufgrund dessen sich eine psychische Blockade gebildet hat.

Der Therapeut führt während der Behandlung Interviews. Ihr Ziel ist es, Ängste loszuwerden, Komplexe, die die intime Funktion negativ beeinflussen. Der Arzt kann auch Medikamente mit einer beruhigenden und anregenden Wirkung verschreiben.

Vorsichtsmaßnahmen

Um die Entwicklung von Impotenz zu verhindern, empfehlen Ärzte Folgendes:

  1. Befolgen Sie die Regeln einer gesunden Ernährung. Der Körper muss mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt werden.
  2. Sport treiben, einen aktiven Lebensstil führen.
  3. Kontrollieren Sie das Körpergewicht.
  4. Hören Sie ganz auf, Alkohol zu trinken und zu rauchen.
  5. Gehen Sie regelmäßig im Freien.
  6. Beseitigen Sie rechtzeitig alle Krankheiten, die zu einer Beeinträchtigung der sexuellen Funktion führen können.
  7. Vermeiden Sie Stress und Angst.

Impotenz im Alter von 30 Jahren ist sehr schwerwiegend, da in diesem Alter der Höhepunkt der sexuellen Aktivität beobachtet wird. Wenn Anzeichen einer Pathologie auftreten, keine Panik, Sie müssen so schnell wie möglich einen Arzt kontaktieren.

Shahinclub Deutschland