Impotenzbehandlung bei Männern (2)

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Männliche sexuelle Schwäche oder Impotenz

Was ist männliche sexuelle Schwäche, interessieren sich für Männer jeden Alters und nicht nur für Männer, denn aktives Sexualleben in der Familie ist sehr wichtig für normale Beziehungen und die Atmosphäre im Haus. Mit anderen Worten, männliche sexuelle Schwäche kann als Impotenz bezeichnet werden. Dies ist natürlich ein medizinischer Begriff, aber fast jeder hat davon gehört.

Was es ist und was seine Manifestation ist, ist auch kein Geheimnis. Leider leiden viele Männer an dieser Krankheit. Sie suchen nach den Ursachen für ihr Auftreten und nach Möglichkeiten, die Krankheit zu heilen. Einfach ausgedrückt, Impotenz ist ein Zustand des Körpers eines Mannes, wenn er selbst unter idealen Bedingungen keinen Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben kann, die ihm nahe steht oder mag.

Adamour  Wie man unerwünschte Erektionen loswird

Für Männer klingt das Wort „Impotenz“ wie ein Satz. Und wenn der Arzt eine solche Diagnose stellt, wird dies zu extremem Stress führen und der Vertreter des stärkeren Geschlechts wird sich nicht mehr so ​​stark fühlen. Im Wesentlichen handelt es sich bei Impotenz im Wesentlichen nicht nur um physiologische, sondern auch um psychische Störungen. Es ist daher üblich, verschiedene Arten von Gründen zu unterscheiden, aus denen erektile Dysfunktionen auftreten.

Aber was genau ist diese Verletzung der Potenz? Erstens kann eine zu schnelle Ejakulation auf Störungen zurückgeführt werden, wenn der Geschlechtsverkehr nicht länger als 1,5 bis 2 Minuten dauert. Zweitens ist dies eine unvollständige Erektion, dh die Härte (Elastizität) des Penis. Drittens diese mangelnde Anziehungskraft auf das andere Geschlecht, wenn es um heterosexuelle Vorlieben geht.

Bis heute ist Impotenz eine ziemlich häufige Krankheit. Nach 25 Jahren haben einige Männer das Gefühl, dass etwas mit ihrer Potenz nicht stimmt. Unter 45 Jahren haben mehr als 50% der Männer sexuelle Disharmonie. Und dies trotz der Tatsache, dass es das Durchschnittsalter ist, das als das schnellste sexuelle Alter bei Männern gilt. Nach 50 Jahren wissen die meisten Mitglieder des stärkeren Geschlechts aus erster Hand, was sexuelle Schwäche ist. Und wie die Statistik "sagt", sind 70% aller Männer, die auf dieses Problem gestoßen sind, verheiratet.

Aufgrund von erektiler Dysfunktion und anderen sexuellen Störungen sind Männer nicht nur physisch, sondern auch psychisch stark betroffen. Sie fühlen sich wie soziale Ausgestoßene, Depressionen, neurotische Zustände und Konflikte in der Familie. All dies verschlechtert unweigerlich die Gesamtsituation, und der Kreis der Missverständnisse und Enttäuschungen scheint sich zu schließen. Es ist sehr wichtig, dass die Partner ihre Probleme nicht voreinander verbergen, da dies nichts Schändliches ist. Impotenz ist die gleiche Krankheit wie andere. Und wie der alte Philosoph Aristoteles sagte, sollte die Medizin nicht nur den Körper, sondern auch den Geist heilen. Daher ist psychologische Unterstützung in diesem Fall wie nichts anderes wichtig. Ein Mann muss wissen, dass sie ihn verstehen, sich um ihn sorgen und ihn nicht beschuldigen. Darüber hinaus ist diese Einstellung bereits der erste Schritt in der Behandlung. Wenn Partner in allem nah und offen zueinander sind, können Sie schließlich die Gründe bestimmen, warum dieses oder jenes „unangenehme“ Phänomen beim Sex auftritt.

Adamour  Hagebutte für Männer mit Prostatitis und für die Potenz, welche Substanzen darin enthalten sind und ob

Heutzutage ist psychogene Impotenz sehr häufig, dh ohne physiologische Grundlage, wenn es keine organischen Störungen im Körper gibt und alles auf der Ebene des Unterbewusstseins oder sogar des Bewusstseins festgelegt ist.

In jedem Fall wird das Auftreten von Impotenz durch die Umwelt, die Gesellschaft, ständigen Stress bei der Arbeit, Missverständnisse seitens eines geliebten Menschen, meistens einer Frau, Überarbeitung beeinflusst. Daher muss ein Mann seinen Lebensstil überdenken, versuchen, schlechte Gewohnheiten loszuwerden, vielleicht einen Psychologen besuchen oder einfach nur Urlaub machen. Schließlich impliziert das Sexualleben immer einen geplanten normalen Lebensstil – ohne Eile, Schlafmangel und Streit.

Sexuelle Dysfunktion kann als Folgeerkrankung bei Diabetes, urologischen Erkrankungen, endokrinologischen und kardiovaskulären Erkrankungen sowie einigen anderen Störungen der Aktivität von Systemen und Organen auftreten.

Manchmal stören erektile Dysfunktionen junge Männer. In diesem Fall müssen Sie nach psychologischen Gründen sowie nach Fehlfunktionen des Nervensystems suchen. Ältere Männer erhalten aufgrund urologischer oder kardiovaskulärer Erkrankungen eher eine solche Diagnose. Eine der häufigsten Ursachen für Impotenz ist die Prostatitis. In diesem Fall hilft natürlich keine Überredung – Sie müssen zum Arzt gehen.

Sie haben keine ausreichenden Rechte zum Kommentieren.

Shahinclub Deutschland