Impotenzbehandlung bei älteren Männern

Impotenz manifestiert sich bei Männern jeden Alters, aber in mehr als der Hälfte der Fälle treten bei älteren Menschen ähnliche Störungen der sexuellen Funktion auf. Darüber hinaus ist sexuelle Impotenz mit physiologischen Prozessen verbunden, die für einen alternden Organismus natürlich sind. Die Behandlung von Impotenz bei Männern nach 50 Jahren erfordert eine sorgfältige Auswahl der Mittel unter Berücksichtigung der Wirksamkeit des Arzneimittels, des Vorhandenseins verschiedener Krankheiten beim Patienten und der Möglichkeit, diese Therapiemethode bei Patienten dieser Altersgruppe anzuwenden.

Angesichts des allmählichen Nachlassens des sexuellen Verlangens und der Potenz ziehen es einige reife Männer vor, sich damit abzufinden, da sie glauben, dass es Zeit für sie ist, ihre enge Beziehung zu den Damen zu vergessen. Aber zum Glück glaubt das nicht jeder. Viele werden nicht aufgeben, und das zu Recht, denn Experten haben lange bewiesen, dass das Alter kein unüberwindbares Hindernis für ein normales Sexualleben ist. Es stimmt, Sie müssen Ihr Alter und die damit verbundenen Gesundheitsprobleme berücksichtigen und die Wahl der Mittel zur Wiederherstellung der männlichen Stärke mit Bedacht angehen.

Bis heute verfügt das Arsenal der Ärzte über eine Vielzahl von Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit. Darüber hinaus gibt es Volksheilmittel, die seit Jahrhunderten getestet wurden und oft nicht weniger wirksam sind als traditionelle. Aber nicht alle sind für einen alternden Organismus geeignet, einige haben nicht nur nicht die erwartete Wirkung, sondern zeigen auch ihre Nebenwirkungen, was zu einer Verschärfung bestehender chronischer Krankheiten und manchmal zu lebensbedrohlichen Komplikationen führt. Daher sollte man nicht auf den Rat von Freunden oder Nachbarn hören und sich bestenfalls dem Risiko nutzloser Medikamente aussetzen. Stattdessen sollten Sie falsche Scham beiseite legen, einen Andrologen oder Urologen aufsuchen und sich mit ihm über Probleme beraten, die Sie stören.

Das reife Alter ist kein Hindernis für ein volles Sexualleben. Die meisten reproduktiven Probleme, die nach fünfzig Jahren auftreten, können durchaus behoben werden, wenn Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten wenden und dessen Empfehlungen befolgen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen von Impotenz bei älteren Menschen ↑

Es ist kein Geheimnis, dass bei Männern, die ihr sechstes Dutzend ausgetauscht haben, ihre sexuellen Fähigkeiten langsam aber sicher abnehmen. Und dies ist völlig natürlich, da Libido und Potenz stark von Testosteron abhängen, einem Sexualhormon, dessen Produktion im Erwachsenenalter signifikant gehemmt wird. Eine Abnahme der männlichen Kraft führt jedoch nicht nur zu Veränderungen des Hormonspiegels. Was sind die Ursachen für Impotenz bei Männern nach 50?

Adamour  Zimt für gute Potenz

  • Pathologische Veränderungen der Blutgefäße infolge von Arteriosklerose – bei dieser Krankheit bilden sich Cholesterinplaques an den Wänden der Arterien, die den Blutfluss zum Penis gewährleisten. Infolgedessen wird ein Blutstrom zum Penis und dementsprechend eine Erektion unmöglich.
  • Chronische Entzündungsformen der Urogenitalorgane – chronische Entzündungsprozesse in Prostata, Hoden und Harnröhre führen ohne angemessene Behandlung unweigerlich zu einer Schwächung der Potenz.
  • Typ 2 Diabetes mellitus.
  • Funktionsstörung der Hypophyse, die für die Produktion von Testosteron verantwortlich ist.
  • Der psychologische Faktor ist, wenn ein Mann ständig in einem depressiven Zustand ist, sich in Stresssituationen befindet und Probleme in familiären Beziehungen hat, kann es keine Frage des sexuellen Verlangens geben. Darüber hinaus beginnt eine Person bei einer Schwächung der Potenz zu befürchten, dass sie die Erwartungen und Anforderungen eines Partners nicht erfüllen kann, was an sich die Ursache für das Verschwinden der Libido und das Anwachsen von Problemen mit männlicher Stärke sein kann.
  • Falsches Essen.
  • Einnahme von Medikamenten – meistens führt Impotenz in diesem Alter zur regelmäßigen Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten.
  • Mangel an körperlicher Aktivität.
  • Schlechte Gewohnheiten.

Bei der Beseitigung der Manifestationen einer erektilen Dysfunktion ist das Verhalten des Partners von großer Bedeutung. Indem eine Frau die sexuellen Probleme eines Mannes versteht, ihn unterstützt und alle Anstrengungen unternimmt, um wieder begehrenswert zu werden, hilft sie ihrem Ehemann, mit psychischen Problemen umzugehen und sich wieder in der Höhe zu fühlen.

Behandlung von Impotenz bei älteren Männern ↑

Bei älteren Männern ist eine komplexe Therapie zur wirksamen Wiederherstellung der männlichen Kraft angezeigt. Die Behandlungsmethoden sollten nicht nur darauf abzielen, physiologische Störungen zu beseitigen, die zu einer Abnahme der Wirksamkeit führen, sondern auch das Selbstvertrauen und eine positive Einstellung zum Patienten wiederherzustellen. Schauen wir uns also an, was die Mittel gegen Impotenz nach 50 Jahren sind:

  • Medikamente – In diesem Alter wird die größte Wirkung von Medikamenten zur Verbesserung der Durchblutung und des Zustands der Blutgefäße ausgeübt, wodurch die Produktion von Enzymen und hormonellen Verbindungen sowie die Blutversorgung der Fortpflanzungsorgane aktiviert werden. Um den Zellstoffwechsel zu stimulieren, wird empfohlen, Yohimbin oder Tentex forte einzunehmen, das auch einen Vitamin-Mineral-Komplex enthält. Viagra, Cialis und Levitra, die die Wirksamkeit vorübergehend erhöhen, sollten angesichts der schädlichen Auswirkungen dieser Arzneimittel auf Herz und Leber mit Vorsicht eingenommen werden. Verschreiben Sie bei hormonellem Ungleichgewicht Medikamente auf Testosteronbasis. Wenn ein Mann an psychischen Komplexen leidet, haben Antidepressiva eine gute Wirkung.
  • Physiotherapeutische Methoden – In den letzten Jahren hat die Popularität der Stoßwellentherapie, die die Durchblutung anregt, zugenommen. Einer der Vorteile dieser Methode besteht darin, dass sie praktisch keine Kontraindikationen aufweist und in einigen Fällen die Ablehnung einer medizinischen Behandlung ermöglicht.
  • Regelmäßiges intimes Leben – hier sollten Sie natürlich nicht zu weit gehen, aber es ist ratsam, mindestens einmal pro Woche Sex zu haben.
  • Übung – Um eine einfache Gymnastik zur Steigerung des Muskeltonus durchzuführen, ist es nicht erforderlich, regelmäßig im Fitnessstudio zu trainieren. Erhöhen Sie effektiv die Wirksamkeit von Kegel-Übungen, die an Ort und Stelle laufen und in die Hocke gehen.
  • Aufnahme männlich fördernder Lebensmittel in die Ernährung – Lebensmittel, die reich an Vitamin A, C und E, Zink, Selen, Kalium und Magnesium sind, sollten konsumiert werden, um die Testosteronsynthese zu verbessern, das sexuelle Verlangen und die Potenz zu steigern. Die Ernährung der Männer sollte Meeresfrüchte, Petersilie, Lauch, grünen Salat, Spinat, Nüsse und Honig umfassen.
  • Tinkturen und Abkochungen von Kräutern – empfohlen gemischt mit Honigkochungen aus Eberesche, Viburnum und Wildrose, Tinkturen aus Dubrovnik und anderen Volksheilmitteln. Es ist besonders nützlich, zweimal täglich XNUMX Tropfen Ginseng-Tinktur zu nehmen, die in der Apotheke gekauft wurden. Es ist zu beachten, dass Extrakte aus dieser Pflanze tonisierende Eigenschaften haben. Abends ist es daher besser, die Tinktur spätestens vier Stunden vor dem Schlafengehen zu trinken.
Adamour  Was sind Generika und was essen sie
Shahinclub Deutschland