Impotenz was ist das

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Impotenz / was ist das?

Impotenz was es ist. Für jeden Mann klingt dieses Wort wie ein Satz. Es spielt keine Rolle, ob er auf diese Krankheit gestoßen ist oder nicht. Im Lateinischen gibt es einen solchen Begriff impotentia coeundi, was bedeutet, dass ein Mann aufgrund der mangelnden Festigkeit und der Unfähigkeit, den Geschlechtsverkehr zu vervollständigen, nicht in der Lage ist, ein Mitglied vorzustellen. Aber heute ist es unmodern, "Impotenz" zu sagen. Heute in der Mode ist ein anderer Begriff, der eine etwas andere Konnotation hat. Es klingt wie "erektile Dysfunktion" oder "erektile Dysfunktion". Der Farbton dieses Begriffs unterscheidet sich geringfügig, da es sich nicht mehr um eine Unfähigkeit, sondern um eine Verletzung handelt. Das heißt, es scheint, als sei ein Mann nicht minderwertig, aber irgendwie krank. Aber das sind alles medizinische und wissenschaftliche Dinge. Die gleichen Eier, nur im Profil. Weil man es nicht so nennt, aber für einen Mann ist es eine sehr schmerzhafte geistige Wunde. Dies ist der Grund für ständige Depressionen, mangelndes Verlangen, irgendetwas zu tun Diese Geißel zerstört viele … Im moralischen Sinne.

Adamour  Erektion bei Jungen

Fehler im Bett loswerden!

Der Begriff erektile Dysfunktion wird als "Verletzung der sexuellen Funktion" dargestellt. Aufgrund dieser Verletzung ist ein Mann nicht in der Lage, eine Erektion für eine Zeit aufrechtzuerhalten, die ausreicht, um einen vollständigen Geschlechtsverkehr abzuschließen. In diesem Fall nimmt der Penis nicht an Volumen zu, härtet nicht aus und richtet sich nicht auf.

Wer möchte über ein so heikles Thema sprechen? Ich denke, dass es nur wenige Draufgänger gibt. Daher schwiegen Ärzte und Apotheker lange Zeit über diese Krankheit. Obwohl bereits im Mittelalter, wurden Versuche unternommen, dieses Problem zu lösen. Grundsätzlich kamen (und kommen) „fertige“ Lösungen aus der traditionellen Medizin. Dann, in den neunziger Jahren, wurde Viagra erfunden, das dank Werbung weithin bekannt wurde (einer der Fälle, in denen „sie offen darüber sprachen“). Heutzutage haben Männer eine große Auswahl, aber solche Medikamente haben einen Nachteil: Die Wirkung ist "nicht für immer". Diese Option ist nicht für jeden geeignet.

Stellen Sie sich einen normalen Geschlechtsverkehr vor. Zuerst hat ein Mann ein sexuelles Verlangen, dann tritt eine Erektion auf (nach gegenseitigen Liebkosungen oder während), der Mann betritt den Penis, um den Geschlechtsverkehr zu vervollständigen, den der Mann benötigt, um innerhalb einer bestimmten Zeit mehrere Dutzend Reibungen zu machen, und all dies endet mit einer Ejakulation. Wenn in dieser Kette mindestens ein Glied fehlt, führt dies zum Bruch der gesamten Kette. Das heißt, eine vollwertige Handlung findet nicht statt. In den meisten Fällen handelt es sich um zwei Verbindungen: erektile Dysfunktion und Ejakulation.

Meistens wird erektile Dysfunktion nicht als eigenständige Krankheit angesehen. Normalerweise suchen sie nach einer anderen Krankheit, die zu einer Störung der sexuellen Funktion führen kann. Das einfachste Beispiel: Diabetes. In den meisten Fällen führt diese Krankheit zu Impotenz. Die Ursache kann auch eine urologische Erkrankung oder beispielsweise eine Fehlfunktion des Gehirns (z. B. eine Verletzung der Großhirnrinde) sein. Dies sind alles Beispiele für organische Ursachen.

Adamour  Während des Stuhlgangs tritt eine Erektion auf

Fehler im Bett loswerden!

Es wird angenommen, dass die häufigsten Ursachen für eine erektile Dysfunktion jedoch neuropsychiatrische Erkrankungen sind. In der wissenschaftlichen Welt wird dies als "psychogene erektile Dysfunktion" bezeichnet. Mit einfachen Worten, dies sind Krankheiten wie verschiedene Neurosen, Depressionen und neurotische Zustände. Manchmal kann eine Person unter Einnahme bestimmter Medikamente, psychotroper Substanzen, Nebenwirkungen zeigen, die zu Impotenz führen können.

Somit gibt es drei Arten von erektiler Dysfunktion: psychologische, organische und gemischte. In jüngerer Zeit wurde angenommen, dass die Hauptursache für Impotenz eine Vielzahl von psychischen Problemen ist. Neuere Studien zeigen jedoch, dass diese Pathologie in 80% der Fälle immer noch organischer Natur ist. Menschen sind Menschen, sie versuchen ständig, ihre Probleme (in Bezug auf sexuelles Versagen) auf Stress, nervöse Arbeit und Probleme in der Familie zurückzuführen, aber nur 20% davon verursachen eine Verletzung im sexuellen Bereich. Wenn Sie Schwierigkeiten im Bett haben, wenden Sie sich sofort an einen Arzt, lassen Sie sich untersuchen … Vielleicht haben Sie eine schwere Krankheit, die es Ihnen auch nicht ermöglicht, ein volles Sexualleben zu führen. Aber vergessen Sie nicht den Psychologen, vielleicht hilft er Ihnen, Ihre Probleme ohne Operation zu lösen (im übertragenen Sinne). Die folgenden Symptome helfen zu verstehen, ob psychische Probleme zur Ursache der Krankheit geworden sind:

  • die Krankheit begann unerwartet;
  • Sie haben offensichtliche Probleme in Ihrer Beziehung zu Ihrem Seelenverwandten;
  • Nachts, ohne jeden Grund, bekommen Sie eine Erektion;
  • Liebesversagen treten sporadisch auf, es gibt kein System;
  • Nachdem das externe Problem gelöst ist, wird die normale Erektion wiederhergestellt.

Anzeichen dafür, dass die Ursachen für erektile Dysfunktion organisch sind, sind folgende:

  • der Beginn der Krankheit war allmählich;
  • Nachts gibt es keine spontanen Erektionen;
  • Anziehung ist vorhanden und normal, meistens normale Ejakulation;
  • erektile Dysfunktion ist systematisch.
Adamour  So kehren Sie schnell zurück und stellen eine Erektion wieder her

Das Potenzproblem bei Männern ist sehr heikel. Laut Statistik gehen nur 10% der Menschen mit erektiler Dysfunktion zu den Ärzten. Dies trotz der Tatsache, dass diese Krankheit in 95% der Fälle behandelbar ist. Viele neigen dazu, ihr Problem mit Gründen äußerer Natur zu erklären, die meisten verbergen einfach das Vorhandensein des Problems selbst. Männer erleben eine ganze Reihe unangenehmer Gefühle, wenn es um erektile Dysfunktion geht: von Verlegenheit bis Scham. Männer neigen dazu zu glauben, dass nach einiger Zeit alles von selbst verschwinden wird, was ihren Zustand nur verschlimmert, und sie haben nur Angst, dass das Problem ein für alle Mal ungelöst bleibt.

Fehler im Bett loswerden!

Liebe Frauen, wenn Ihr Partner den sexuellen Kontakt mit Ihnen auf jede erdenkliche Weise vermeidet und sich auf einen harten Arbeitstag bezieht, Kopfschmerzen, die Ihre Mutter morgen haben wird, wenn Ihr Mann nicht mehr der Initiator des Geschlechtsverkehrs ist, wenn er nicht auf Ihren direkten Ruf nach Sex reagiert Denken Sie, vielleicht hat Ihr Geliebter Impotenz? Sie können helfen, die psychologische Barriere zu überwinden, die ein Mann automatisch in seinem Kopf hat, wenn es um ein Thema wie Potenz geht. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten (einschließlich anonymer), mit der Behandlung zu beginnen. Männer glauben: Impotenz kommt mit dem Alter. Das ist also eine Täuschung. Erektionsstörungen sind in keiner Weise mit dem Alter verbunden. Es ist nur so, dass mit zunehmendem Alter verschiedene Krankheiten auftreten, die jedoch bereits Impotenz verursachen können.

Shahinclub Deutschland