Impotenz und Behandlungsmethoden zur Diagnose und Prävention

Männliche Impotenz gewinnt heute an Dynamik. Faktoren, die mit den täglichen Gewohnheiten der meisten Männer verbunden sind, spielen nicht nur für den psychischen Zustand, sondern auch für die allgemeine Gesundheit eine wichtige Rolle. Männer bewegen sich heutzutage viel weniger, bevorzugen eine bequeme Autofahrt, Snacks und Abfangen auf der Flucht werden oft zu einem Ersatz für eine vollständige Mahlzeit, Rauchen und die Abhängigkeit von alkoholischen Getränken wirken sich negativ auf das Wohlbefinden aus.

Warum tritt sexuelle Schwäche auf, wie kann man sie diagnostizieren? Wie kann Impotenz geheilt werden, was sind die Methoden zur Vorbeugung? All diese vielen Fragen werden in diesem Artikel beantwortet.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Männliche Impotenz ist der gleiche Zustand, wenn eine Erektion instabil ist oder ganz verschwindet, wodurch der Geschlechtsverkehr unmöglich wird. Dieses Konzept beinhaltet nicht die Fehlzündung, die einmal aufgetreten ist, da sie jedem passieren kann. Wir sprechen über die Minderwertigkeit des Sexuallebens im Allgemeinen, dh ein Mann erhält aufgrund seiner sexuellen Impotenz keine Befriedigung und kann sie seinem Partner nicht geben.

Für die Entwicklung der Krankheit gibt es mehrere Faktoren:

Der erste Grund ist psychologischer Natur. Die Einleitung der Erregung erfolgt "von oben", mit anderen Worten, der Mann muss sich in einem ruhigen und entspannten Zustand befinden, um eine positive Einstellung zu spüren. Hier hängt viel von der Partnerin ab, wenn sie anfängt, sich falsch zu "benehmen": zu beharrlich oder gleichgültig. Ein beleidigender Satz kann die wachsende Erregung auslöschen und dann schwächt sich die Erektion merklich ab, männliche Impotenz wird normal.

Der ursächliche Faktor Nummer zwei ist eine hormonelle Störung, die durch eine instabile Testosteronproduktion verursacht wird. Meistens treten sie auf, wenn ein Mann ins Erwachsenenalter eintritt. Sexuelle Impotenz kann mit Pathologien des endokrinen Systems verbunden sein: Beispielsweise ist bei adipösen Männern eine Schwächung des sexuellen Verlangens häufig, da eine große Menge Fettgewebe hormonelle Prozesse beeinflusst.

Adamour  Wie man eine Erektion herstellt

Der dritte Faktor ist eine neurologische Eigenschaft. Bei Funktionsstörungen des Zentralnervensystems oder seiner peripheren Teile tritt ein Phänomen wie eine erektile Dysfunktion auf. In den meisten Fällen tritt dies aufgrund der Übertragung einer schweren Krankheit auf, und unter den neurologischen Gründen kann man die langfristige Verwendung bestimmter Medikamente feststellen, in deren Liste Antidepressiva, Allergiemedikamente und Betablocker aufgeführt sind.

Der vierte Faktor sind Gefäßerkrankungen. Während einer Erektion werden Gewebe, Kapillaren und Gefäße des Penis mit Blut gefüllt – dies führt zu einer vollwertigen Reaktion. Wenn das Gefäßsystem von Arteriosklerose oder Bluthochdruck betroffen ist, ist das Füllen der Gefäße des Penis schwierig. Infolgedessen findet keine vollwertige sexuelle Handlung statt. In den meisten Fällen wird dieser Faktor bei reiferen Männern beobachtet. Wie kann man Impotenz heilen?

Der anatomische Grund hängt mit individuellen Merkmalen in der Struktur der Urogenitalorgane zusammen, dies schließt auch Unfälle und chirurgische Eingriffe in das Urogenitalsystem ein. Der anatomische Faktor wird oft mit dem psychischen Zustand kombiniert. Sobald bei einem Trauma Schmerzen aufgetreten sind, kommt es zu einer unbewussten Ablehnung und Angst vor sexueller Aktivität, wodurch eine Erektion unerreichbar wird.

Unter den Gründen, die zur Impotenz beitragen können, sollten zweifellos urologische Erkrankungen genannt werden. Jeder entzündliche Prozess, der mit dem Urogenitalsystem verbunden ist, sei es Urethritis, Entzündung der Prostata, Orchitis oder andere, untergräbt die männliche Sexualkraft und beeinträchtigt die Erektion.

Mangelnde körperliche Aktivität, falsche oder unzureichende Ernährung, mangelnde Ruhe und Schlaf in der Nacht verursachen ebenfalls eine männliche Libido-Störung. Wie kann man Impotenz wiederherstellen?

Die moderne Medizin kann jedem Patienten helfen, unabhängig von Ursachen und Faktoren. Das Arsenal an Spezialisten verfügt über eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden und Techniken.

Manchmal versuchen Männer, die Potenz mit Pillen und Methoden aus der Werbung zurückzugewinnen – dies ist äußerst gefährlich und schädlich. Nur ein Arzt kann den Grad der Erkrankung aufgrund einer kompetenten und vollständigen Diagnose bestimmen, wonach eine bestimmte Behandlungsmethode verschrieben wird.

Diagnose männlicher Impotenz

Vorsicht ist geboten, wenn die Helligkeit und Vollständigkeit der Erregung beim Geschlechtsverkehr auch nur unwesentlich verloren geht. Sie sollten Intimität nicht absichtlich vermeiden, Müdigkeit oder andere Ursachen anführen. Sie sollten zum Arzt gehen und das Problem identifizieren. Zu den traditionellsten frühen Symptomen gehören:

unzureichende Erektion;

verminderte Häufigkeit von Intimität.

Bei den ersten Symptomen im frühesten Stadium sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren, um die wahre Ursache für eine Abnahme der Erektion herauszufinden.

Diagnosemaßnahmen zur Erkennung von erektiler Dysfunktion beginnen mit der Klärung von Beschwerden und einem offenen Gespräch mit dem Patienten. Ein kompetenter Urologe wird sicherlich eine warme, vertrauensvolle Atmosphäre schaffen, da eine solche Umfrage für viele Männer als sehr gewissenhaft und äußerst offen angesehen wird. Der Arzt findet Details über die Lebensbedingungen und die Arbeitsaktivität des Patienten heraus, versucht den Kausalzusammenhang zu verstehen, bestimmt die Art der persönlichen Beziehungen zum Partner und die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs.

Adamour  Wie man Testosteron bei Männern einfach und schnell erhöht

Dann gibt es eine Untersuchung der Genitalien. Aspekte wie Haarwuchs, Veränderungen in der Anatomie des Genitalorgans werden berücksichtigt, und es kann auch eine rektale Untersuchung stattfinden.

Labortests sind ein wichtiger Schritt in Richtung einer genauen Diagnose. Normalerweise umfassen sie die folgenden Schritte:

die Sekretion der Prostata wird untersucht;

eine Analyse von Spermien, Hormonen (Testosteron, Östradiol, Prolaktin, Gonadotropin) wird durchgeführt;

ein intracavernöser Test wird durchgeführt;

Die Ultraschalltechnik zielt darauf ab, den Zustand der Gefäße des Penis zu erkennen.

Kavernenkörper werden durch Kavernosographie untersucht;

unter Verwendung des Verfahrens der Magnetresonanztomographie ein Bild der Strukturen des Elements erhalten;

Impotenz bei Männern, deren Behandlung nach diagnostischen Eingriffen ausschließlich Fachärzten vorbehalten ist, sind unabhängige Gesundheitsmaßnahmen inakzeptabel!

Behandlung der männlichen Impotenz: verschiedene Methoden

Fast nie verwendet ein Arzt nur eine Behandlungstechnik, in den meisten Fällen handelt es sich um mehrere Methoden gleichzeitig, dh es handelt sich um eine umfassende Behandlung von Impotenz. Dies gilt insbesondere im "fortgeschrittenen" Stadium der Krankheit, wenn der Patient zu spät dran ist oder bereits ein anständiges Alter hat. Eine Reihe von Maßnahmen zur Wiederherstellung der Potenz hat immer zwei Richtungen: Es ist notwendig, die männliche Stärke und das sexuelle Verlangen so schnell wie möglich wiederherzustellen und die Unsicherheit zu beseitigen, die die meisten Menschen, die Hilfe suchen, plagt.

Foto von Mi_Ri (flickr.com)

Betrachten Sie mehrere wirksame Methoden, die in der komplexen Therapie enthalten sind:

Die psychotherapeutische Behandlung spielt eine sehr große Rolle im Genesungsprozess. Manchmal beseitigt ein Besuch bei einem hochqualifizierten Psychotherapeuten alle Probleme auf einmal, insbesondere wenn der Besuch in Zusammenarbeit mit einem Ehepartner oder Partner erfolgt. Um Sinnlichkeit, Romantik und gegenseitige Anziehung wiederherzustellen, Klammern und Komplexe zu entfernen – manchmal reicht dies aus, damit sich die Potenz wieder normalisiert, und das Problem wurde von der Tagesordnung gestrichen.

Medikamente gegen Impotenz sind eine traditionelle therapeutische Behandlung in allen Stadien der Krankheit. Oft verschriebene Mittel auf der Basis von Sildenafil oder Tadalafil. Hier können hormonelle Wirkstoffe sowie Bioadditive auftreten, die die Funktionen der Sexualdrüsen normalisieren und die Impulse der Nervenfasern stabilisieren. Andere Medikamente sind auch in anderen Formen beliebt: Salben, Injektionen, rektale Zäpfchen. Es gibt Medikamente zum Einführen in die Öffnung der Harnröhre selbst, aber die Verwendung dieser Methode ist das Vorrecht des behandelnden Arztes. Die individuelle Verschreibung ist eine unerschütterliche Grundlage bei der Behandlung von Impotenz.

Die Vakuumbehandlung der männlichen Impotenz wird als die häufigste Methode zur Wiederherstellung der vollen Wirksamkeit angesehen. Durch die Injektion von Blut in die Kavernenkörper bleibt eine Erektion erhalten – dies wird durch einen speziellen Ring auf Basis des Penis erreicht. Leider kann die Wirkung der „Arbeitsfähigkeit“ des Penis nicht lange anhalten, aber bei einigen Patienten reicht diese Methode aus, um die männliche Gesundheit zu erhalten.

Adamour  Behandlung von Medikamenten und Antidepressiva gegen psychogene erektile Dysfunktion

Ein wichtiger Weg zur Bekämpfung von Impotenz ist die Massage des Perineums und der Beckenorgane. Durch die Stimulation der Durchblutung werden Gefäße und Gewebe in einen aktiven Zustand versetzt, die Empfindlichkeit steigt, Stress und Verspannungen werden abgebaut.

Physiotherapie ist eine der Hilfsmethoden der Behandlung. Es ist seit langem bewiesen, dass jede körperliche Aktivität dazu beiträgt, die Muskeln zu dehnen, Krämpfe zu beseitigen, Blut zu zerstreuen und den Zustand zu verbessern. In diesem Fall können spezielle Übungen aus der Bewegungstherapie den Geschlechtsverkehr und seine Qualität erheblich verbessern, da dies eine hervorragende Prävention gegen Störungen im Gefäßsystem darstellt.

Chirurgische Eingriffe werden nur angewendet, wenn konservative Methoden nicht funktionieren und eine Genitalprothese erforderlich ist.

Die Stoßwellenmethode ist ein moderner Ansatz und eine wirksame Behandlung von Impotenz bei Männern, deren Ergebnis nach anderthalb Wochen ab Beginn des Termins sichtbar wird. Diese Methode kann in fast jeder Situation helfen, da sie keine Medikamente einnimmt, keine negativen Nebenwirkungen hat und die Wirkung nach einer Wellnesstherapie ein ganzes Jahr lang beibehält.

Impotenz und Behandlung sind untrennbare Konzepte. Denken Sie daran, wenn Sie die ersten Anzeichen sexueller Impotenz entdecken.

So stellen Sie die Potenz wieder her: Präventionsregeln

Jeder Mann sollte sich an vorbeugende Maßnahmen erinnern und alles tun, um die Diagnose einer erektilen Dysfunktion zu vermeiden. Dies erfordert nicht viel, alle vorbeugenden Maßnahmen entsprechen den üblichen Anforderungen:

Nervenstörungen, Stresssituationen, Konflikte und negative Aspekte sollten vermieden werden.

Ein gesundes, sportliches Leben führen, öfter an der frischen Luft sein und laufen.

Versuchen Sie, richtig zu essen und essen Sie nur gesunde Lebensmittel: Gemüse, Kräuter, Fisch, Nüsse, Beeren. Vergessen Sie Alkohol und Tabak.

Immer gut gelaunt sein und allen geben.

Versuchen Sie, ein normales Sexualleben und einen festen Partner zu haben.

Halten Sie Ihren Körper sauber und tragen Sie nur bequeme Unterwäsche.

Vermeiden Sie Erkältungen und Infektionen, Verletzungen und Schäden am Körper, insbesondere an den mit dem Urogenitalsystem verbundenen Organen.

Wie Sie sehen können, sind die Regeln einfach und jeder Mann kann es tun.

Impotenz bei Männern ist keine Bedrohung für das Leben, sie untergräbt jedoch das Wohlbefinden und die Stimmung erheblich, harmonische Beziehungen in der Familie wirken sich negativ auf die Lebensqualität aus. Daher sollte jeder Mann auf seine Gesundheit achten, lange bevor er eine Schwäche in den Genitalien verspürt. Ohnmacht ist kein Satz, sondern nur eine kleine Störung, die problemlos beseitigt werden kann. Denken Sie daran. Impotenz, Behandlung und Prävention sind drei integrale Konzepte, die eng miteinander verbunden sind. Gehen Sie diesen Weg, und Sie werden den Geschmack des Lebens wiedererlangen.

Shahinclub Deutschland