Impotente, wer sie sind und wie sie werden

Das Familienleben ist voller Überraschungen – sowohl angenehm als auch nicht. Manchmal passieren Situationen, in denen alle Familienmitglieder aus ihrer gewohnten Brunft geraten. So wird das Problem der männlichen Impotenz wahrgenommen.

Jedes Paar kann eine Frage haben, was zu tun ist, wenn der Ehemann impotent wird. Der erste Schritt besteht darin, in diesen unangenehmen Moment einzutauchen und den psychologischen Faktor des Problems zu klären. Es ist möglich, dass sich seine Impotenz nur in Bezug auf seine Frau manifestiert.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wer kann als impotent bezeichnet werden?

Impotente – wer sind sie? Man kann diese Frage sicher beantworten, dass es sich um Männer mit sexueller Dysfunktion handelt, weshalb sie keinen Geschlechtsverkehr haben und keine Ejakulation erreichen können. Alles kann zur Ursache dieses Phänomens werden, aber es lohnt sich oft, es in der psychologischen Barriere zwischen einem Mann und einer Frau zu suchen. Schließlich kann auch ein körperlich gesunder Mensch keinen sexuellen Kontakt haben, wenn er sich Sorgen macht oder Angst vor etwas hat. Dies wird normalerweise einmal beobachtet. Wenn ein Mann lange Zeit unter intimen Problemen leidet, kann man hier nicht auf die Hilfe von Spezialisten verzichten.

Wer ist anfällig für Impotenz?

Impotenz ist beängstigend. Dieses Problem kann jeden Menschen betreffen. Meistens ist die Ursache für sein Auftreten Faulheit und Missachtung der Gesundheit. Es kommt aber auch vor, dass Impotenz das Ergebnis einer Krankheit ist.

Vor allem Menschen, die sich ein wenig bewegen, sind betroffen: Autofahrer und Berufskraftfahrer. Längeres Sitzen hinter dem Lenkrad führt zu Durchblutungsstörungen und Entzündungen der Prostata, die Impotenz bedrohen. Darüber hinaus beeinträchtigen Benzindämpfe auch den Körper.

Übergewichtige Männer gehören ebenfalls zu dieser Kategorie. Die Schwere des Körpers beeinflusst das Herz, die Gelenke und die Muskeln einer Person. Aber die heißesten Feinde der Potenz sind Drogen und Alkohol. Darüber hinaus sollten Depressionen, Angstzustände oder Stress nicht ausgeschlossen werden.

Was verursacht Impotenz?

Es gibt mehrere unvorhergesehene Faktoren, die zu Impotenz führen:

1. Eine Wasserpfeife rauchen. Wissenschaftler aus Ägypten und Kanada, die sich seit mehr als 25 Jahren mit intimen Themen befassten, stellten fest, dass ein durchschnittlicher männlicher Impotenz häufig Wasserpfeife raucht, was sich negativ auf die Muskeln des männlichen Genitalorgans auswirkt.

Adamour  Wie man einem Mann impotenten Schaden an sexueller Impotenz zufügt

2. Karies. Auf die Frage "Wie wird man impotent?" Der Mann war nicht gestört, Sie müssen den Zahnarzt rechtzeitig besuchen.

3. Ablehnung von Fleisch. Vegetarismus ist nicht die Norm für Männer. Dies liegt an der Tatsache, dass es in pflanzlichen Lebensmitteln keine Fette gibt, die Testosteron produzieren. Es ist dieser Faktor, der zu Impotenz führt.

Wie bringt man Ehemann zur Impotenz?

Die meisten fairen Geschlechter verstehen nicht, was sie selbst aus ihren Männern machtlose Männer machen. Was passiert in Familien, in denen Männer Probleme haben, die eheliche Pflicht zu erfüllen? Betrachten wir diese Frage genauer:

1. Ständige Kritik der Frau. Wenn ein Mann regelmäßig Kritik von seiner Geliebten hört, nimmt er sie nicht mehr als Frau wahr. Impotente – wer sind sie? Dies sind Männer, die sich unter psychischen Belastungen in einem Eheleben in sich zurückziehen. Er versucht sich gegen die Angriffe seiner Frau zu verteidigen und begegnet ihr mit Feindseligkeit. In einer solchen Situation kann von keinem sexuellen Verlangen die Rede sein.

2. Konzentration auf die Mängel des Partners. Wenn sich die Frau nur auf das konzentriert, was der Ehemann nicht weiß, wie oder nicht, dann versagt sein Selbstwertgefühl.

3. Sexuelle Beschwerden. Man kann einem Mann nicht alle seine Fehler erzählen. Während des Geschlechtsverkehrs hat ein Mann Angst vor der Wiederholung einer traurigen Erfahrung und kann sich nicht einstellen. Dies führt zu einem weiteren unangenehmen Moment. Eine Frau sollte ihren Seelenverwandten in jeder Situation unterstützen, da dies von psychologischer Seite sehr wichtig ist. Wenn Sie sich immer an diese Regel erinnern, verschwindet die Frage, wie Sie impotent werden können, von selbst.

Adamour  Was sind die Übungen für die Potenz

4. Weigerung, Gesicht und Körper zu pflegen. Wenn eine Frau aufhört, ihr Aussehen zu überwachen, verliert ein Mann das Interesse an ihr. Morgenmäntel und Pyjamas, ein Durcheinander im Haar, mangelnde Maniküre – das sind die Faktoren, die ihren Ehemann abschrecken und in einer Beziehung zu Kälte führen. Impotente – wer sind sie? Psychisch unzufriedene Männer, vor deren Augen sich kein Objekt der Begierde befindet.

5. Stagnation in der Entwicklung. Frauen, die sich nur mit Kindern und Hausarbeiten befassen, keine eigenen Interessen haben, werden von Männern als Objekt wahrgenommen. Eine Frau sollte etwas Persönliches haben und sich nicht nur auf die Familie konzentrieren. Jeder Mann hat Angst vor dem Wort "impotent". Wer sind diese Leute, haben wir oben gelernt.

6. Verweigerung der Freundschaft mit dem eigenen Ehemann. Wie macht man einen Mann impotent? Kommuniziere nicht mit ihm. Wenn die Frau nicht auf ihren Ehemann hört, nicht von Herz zu Herz spricht, ihre Kommunikation nur in Ironie und Vorwürfen erfolgt, dann wird eine solche Familie nicht lange existieren. Eine Frau sollte die beste Freundin für ihren Partner werden.

Shahinclub Deutschland