Im Laufe der Jahre lässt eine Erektion nach, was zu tun ist

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen für eine Abnahme und Schwächung einer Erektion bei Männern

Warum nimmt die Erektion ab, was beim stärkeren Geschlecht zu einem starken Abfall des Penis führt? Dies sind nicht nur müßige Fragen – dies ist der Schrei der Seele jener Männer, die ihre erektilen Fähigkeiten wiederherstellen und zur normalen Potenz zurückkehren möchten, um regelmäßige Intimität zu genießen.

Die Schwächung einer Erektion zerstört das Sexualleben sowie die Beziehungen zu einem Partner und führt zu Konflikten und Streitigkeiten. Der psychische und emotionale Zustand des Mannes leidet, was wiederum zu zusätzlichen Schwierigkeiten führt.

Die Ursachen für sexuelle Funktionsstörungen können auf einer anderen Ebene liegen. Einige Männer leiden unter psychischer Impotenz aufgrund von Depressionen, Depressionen, Problemen in bestimmten Bereichen usw.

In anderen Fällen ist ein Provokateur eine Krankheit, die zu einem Ungleichgewicht im Hormonhaushalt des Körpers, einer beeinträchtigten Durchblutung der Beckenorgane und des Penis führte, was zu einer Abnahme der männlichen Kraft führte.

Schlechter Boner und völlige Impotenz, was ist der Unterschied?

Wenn die Potenz bei Männern abgenommen hat, ist dieser pathologische Zustand durch einen teilweisen Verlust der Fähigkeit zur sexuellen Intimität gekennzeichnet. Gleichzeitig ist der stärkere Sex immer noch stark erregt, es besteht ein Wunsch nach Sex, erogene Zonen „reagieren“ auf Stimulation und es gibt spontane Erektionen.

Eine Abnahme der Potenz kann ohne spezifische diagnostische Maßnahmen festgestellt werden, da sich jeder Mann auf einen schwachen aufrechten Zustand konzentriert.

Übrigens scheint dieses Symptom das häufigste Symptom zu sein, wenn die Wirksamkeit abnimmt.

Symptome einer pathologischen Fehlfunktion im Genitalbereich:

  • Wenn ein Mann erregt ist, wird ein träger aufrechter Zustand festgestellt – das Fortpflanzungsorgan ist nicht stark genug und seine Größe ist kleiner als zuvor.
  • Während des Geschlechtsverkehrs kann der Penis die erforderlichen Parameter wie Härte und Elastizität erreichen, fällt jedoch im unerwartetsten Moment.
  • Fälle, in denen die Wirksamkeit abnimmt, treten sporadisch auf, nach einigen Wochen oder Monaten ist der Riser normal.

Die obigen Symptome weisen auf eine sexuelle Störung hin. Das Ignorieren der Situation kann zu einer erektilen Dysfunktion (Impotenz) führen – einem physiologischen Zustand, aufgrund dessen Männer vor dem Hintergrund starker Erregung per se keine Erektion haben. Es ist dieser Moment, der Impotenz von einer Abnahme der männlichen Stärke unterscheidet.

Diese beiden Zustände in der medizinischen Praxis werden als erektile Dysfunktion bezeichnet. Wenn die Potenz jedoch abnimmt, ist die Therapie schneller und einfacher als bei Männern, bei denen Impotenz diagnostiziert wurde.

Adamour  Was kostet eine Brustvergrößerung Kasachstan

Warum nimmt die Potenz bei Männern ab?

Es ist erwiesen, dass jeder der Männer im Bett eine „Fehlzündung“ erleiden kann. Die Ätiologie dieser Situation ist unterschiedlich – es kann sich um Stress, starke Müdigkeit, Nervosität, Angstzustände, Erkältungen, Konflikte mit einer Freundin usw. handeln.

Solche Gründe sind kein außergewöhnliches Phänomen, daher ist es notwendig, die Tatsache einer vorübergehenden Abnahme der männlichen Stärke als gegeben zu akzeptieren, ohne sich darauf zu konzentrieren. Aber viele Mitglieder des stärkeren Geschlechts neigen dazu, ein Ärgernis als eine Tragödie von Weltklasse zu erleben, die schließlich zu einer solchen wird.

Die Gründe für die Schwächung der Erektion beruhen auf verschiedenen Faktoren, wodurch die Potenz abnehmen kann, der Sexualtrieb verschwindet, die Qualität des erigierten Zustands sich verschlechtern kann und eine vorzeitige Ejakulation auftreten kann.

Gründe, die die Erektionsfähigkeit des stärkeren Geschlechts verringern:

  1. Bewegungsmangel, dh ein Mann bewegt sich nicht viel, was zu einer Störung der Durchblutung des Beckens führt, wodurch die Potenz abnehmen kann.
  2. Verminderte Erektion aufgrund von Unterernährung, Übergewicht, Fettleibigkeit, Sportmangel, Alkoholmissbrauch – tritt meist in jungen Jahren auf.
  3. Bestimmte Krankheiten können die männlichen Kräfte verringern: Prostatahyperplasie, jede Form von Diabetes mellitus, Prostatitis, entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem und andere Krankheiten.
  4. Endokrine Störungen, neurologische Probleme, Trauma des Rückenmarks, Penis, Wirbelsäule, traumatische Hirnverletzung.

Ein senkender Faktor ist die Einnahme bestimmter Medikamente. Es wird angemerkt, dass die Verwendung bestimmter Antibiotika, Herzglykoside, Steroide und anderer Medikamente zu einer Verschlechterung der sexuellen Funktion führt.

Eine Instabilität einer Erektion kann sich aufgrund der Unregelmäßigkeit des Sexuallebens entwickeln. Und die einzige Behandlung in diesem Fall ist normaler Sex.

Methoden zur Behandlung von sexueller Impotenz

Die Behandlung wird erst verordnet, nachdem die Ursachen festgestellt wurden, die zu einem verminderten sexuellen Verlangen und anderen Symptomen geführt haben. Basierend auf einer genehmigten Diagnose wird eine angemessene Therapie empfohlen.

Zuallererst "eilen" alle Kräfte, um die Krankheit Provokateur auszurotten, was der "Anstoß" zu einem pathologischen Versagen war. Der Termin wird vom Arzt der entsprechenden Spezialisierung vereinbart. Zum Beispiel behandelt ein Endokrinologe Diabetes, ein Neurologe eine Rückenmarksverletzung.

Es ist schwierig, eine Abnahme der Erektion nicht zu bemerken, aber viele Männer fühlen sich bis zuletzt angezogen, in der Hoffnung, dass sich die Situation von selbst normalisiert. Meistens führt das Ignorieren zu einer Verschlechterung der Schwierigkeit, wodurch die Erektionsfähigkeit noch mehr geschwächt wird.

Impotenzbehandlungsmethoden können Folgendes umfassen:

  • Einnahme von Medikamenten zur Erhöhung der lokalen Durchblutung des Penis.
  • Ein Besuch bei einem Psychotherapeuten, Sexualtherapeuten (wenn die erektile Dysfunktion auf dem psychischen Zustand eines Mannes beruht).
  • Physiotherapeutische Verfahren – Prostatamassage, Vakuumtherapie, Magnetotherapie, Schlammtherapie, Mineralbäder, Stoßwellenbehandlung und mehr.
  • In diesen Krankheitsbildern wird ein chirurgischer Eingriff verordnet, wenn zuvor erprobte Methoden nicht die erforderliche therapeutische Wirkung zeigten.
  • Physiotherapieübungen. Eine spezielle Reihe von Übungen hilft, die Durchblutung zu normalisieren, stärkt die Muskeln, die für den harten Riser verantwortlich sind.
  • Die Ernennung von Nahrungsergänzungsmitteln als spezialisiert (von männlicher Impotenz) und zur Stärkung des Immunsystems.

Wenn ein Mann eine Erektion verschlimmert, die Potenz abnimmt, können zusätzlich alternative Therapiemethoden angewendet werden.

Das Behandlungsschema in dieser oder jener Situation wird sich erheblich unterscheiden, da die Therapie immer aus den Gründen "folgt", die zu männlicher Impotenz führten.

Effektive Volkswege

Sie können das männliche Problem durch Volksheilmittel lösen. Ärzte stellen fest, dass eine zusätzliche Therapie den Genesungsprozess beschleunigt und die Funktionalität des gesamten Körpers positiv beeinflusst.

Auf jeden Fall sollte keine sofortige Wirkung erwartet werden, da medizinische Abkochungen / Infusionen und andere Formen von Hausarzneimitteln eine sanfte Wirkung auf den Körper haben und daher relativ langsam wirken.

Früher glaubte man, ein Bad sei die beste Medizin für ein träges Mitglied. In diesem Fall muss ein Mann mit einem Birken- oder Eichenbesen gedämpft werden. Das Verfahren stellt die sexuelle Funktion wieder her und hilft, entzündliche Prozesse zu beseitigen.

Adamour  Erhöhte männliche sexuelle Stärke

Leistungsstarke Aphrodisiaka für Männer:

  1. Ginseng alkoholische Infusion.
  2. Kräutertee mit Apothekenkamille und Schisandra chinensis.
  3. Tomaten- und Selleriesaft.
  4. Cocktail mit Wachteleiern.
  5. Eine Mischung aus Honig, Rotwein und Aloe-Saft.
  6. Eine Mischung aus Nüssen und Honig (mit Milch abgewaschen).

Befürworter einer alternativen Behandlung behaupten, dass Barfuß auf kaltem Tau hilft, Funktionsstörungen loszuwerden. Diese Tatsache wird jedoch von der offiziellen Medizin nicht bestätigt.

Gleiches gilt für die Behandlung mit Bienen-, Ameisen- und anderen Insektenstichen. Solche Methoden heilen nicht nur die Pathologie nicht, sondern können auch eine schwere allergische Reaktion mit der anschließenden Gefahr einer absoluten Impotenz hervorrufen.

Es ist leicht und einfach, die erektile Fähigkeit wiederherzustellen. Die Hauptsache ist zu wissen, wie – Peruanischer Maca ist ein pflanzliches Heilmittel zur Behandlung von Funktionsstörungen, niedrigem Testosteronspiegel im Blut, schlechter Durchblutung im Becken und chronischer Müdigkeit.

Erektion fällt schnell – Ursachen

Was tun, wenn eine Erektion schnell abfällt? Früher haben dies nur Männer über 35 Jahre erlebt, aber heutzutage fragen sich vielleicht auch recht junge Männer, warum eine Erektion schlecht ist oder sogar völlig fehlt. Eine schlechte Potenz kann aus einer Vielzahl von Gründen verursacht werden: schlechte Ernährung, Krankheit, schlechte Gewohnheiten.

Was ist der Grund für den raschen Rückgang der Erektion?

Trotz vieler verschiedener Umstände gibt es Hauptfaktoren, die einen raschen Rückgang der Erektion verursachen können:

    Prostatitis. Diese Krankheit betrifft ein wichtiges männliches Organ – die Prostata, die in direktem Zusammenhang mit der Potenz steht.

Niedriges Testosteron. Wenn das Hormon in zu geringen Mengen produziert wird, kann ein Mann eine schlaffe Erektion und eine verminderte Libido haben.

Infektionskrankheiten. Blasenentzündung, Gonorrhoe, Chlamydien – diese Krankheiten können zu Beschwerden führen und die Empfindlichkeit der Geschlechtsorgane verringern, was letztendlich zu Erektionsproblemen führen wird.

Rauchen und Alkohol trinken, Drogen. Gleichzeitig verschlechtert sich der Allgemeinzustand, Immunität und Testosteron nehmen ab. Unter solchen Bedingungen kann das Blut nicht normal zirkulieren und eine Erektion fällt schnell ab oder es tritt überhaupt nicht auf.

Müdigkeit, Stress. Wenn Sie einer erhöhten körperlichen und geistigen Belastung ausgesetzt sind, hat der Körper keine Zeit, sich zu erholen.

  • Schlechte Ernährung. Viele Menschen vernachlässigen diesen Faktor, aber tatsächlich ist die richtige Ernährung sehr wichtig für die Potenzbildung. Unterernährung oder übermäßiges Essen, eintöniges, zu süßes und würziges Essen, Mangel an frischem Obst – all dies wird die sexuellen Fähigkeiten stark beeinträchtigen. In diesem Fall müssen Sie, was gut ist, ein Erektionsspray oder ein anderes Mittel verwenden, um es zu stärken.
  • Psychische Probleme und ein rascher Rückgang der Erektion

    Wenn alles in Ordnung ist und Sie körperlich gesund sind, ist die Tatsache, dass eine Erektion schnell abfällt, möglicherweise mit psychischen Beschwerden verbunden. Wenn Sie leicht eine Erektion erreichen, diese aber bei direktem sexuellen Kontakt verlieren, ist dies höchstwahrscheinlich in Ihrem Kopf der Fall.

    Dies geschieht häufig beim ersten Geschlechtsverkehr mit einem neuen Partner. Die Hauptsache ist, sich keine Sorgen zu machen, nicht zu denken, dass dies etwas Schlechtes und Beschämendes ist, sonst werden Sie in Zukunft noch mehr Probleme bekommen. Es ist notwendig, dem Mädchen zu erklären, wo das Problem liegt; Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie dies mit Verständnis nimmt und Ihnen hilft. Achten Sie mehr auf das Vorspiel und versuchen Sie erneut, Geschlechtsverkehr zu haben.

    Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn Ihren Freunden über die Social-Media-Schaltflächen etwas weiter unten links.

    Instabile Erektion: Was tun, wenn ein Mitglied steigt und fällt?

    Mögliche Gründe und wie man damit umgeht

    Eine instabile Erektion scheint für viele Männer eine beängstigende Unwirklichkeit zu sein, aber für diejenigen, die sexuelle Funktionsstörungen an sich selbst erlebt haben, stellte sich heraus, dass dies ein wahrer Albtraum war. In einfachen Worten bezieht sich der Begriff instabile erektile Funktion auf das Phänomen, wenn ein Mitglied steigt und sofort fällt. Meistens sind beide Partner beim Geschlechtsverkehr so ​​konfiguriert, dass sie Vergnügen empfangen, aber aus irgendeinem Grund können sie mitten in einer Erektion einfach verschwinden.

    Adamour  Behandlung von erektiler Dysfunktion und Diagnose

    Und wenn dies für eine Frau nur eine Gelegenheit ist, über Gesundheit und Möglichkeiten zur Lösung des Problems nachzudenken, ist dies für die meisten Männer die Ursache für Stress, Depressionen und die Entwicklung von Komplexen. Neurose und ein instabiler psycho-emotionaler Zustand in der Zukunft führen zu einer Verletzung vieler sexueller Funktionen, einschließlich Impotenz. Daher ist es für jeden in der Anfangsphase des Auftretens von Funktionsstörungen sehr wichtig, qualifizierte Hilfe zu suchen.

    Wovon hängt eine Erektion ab?

    Der Begriff "Erektion" bedeutet eine physiologische Zunahme des Penis eines Mannes während der Erregung, sowohl in der Länge als auch in der Breite. Solche Veränderungen treten aufgrund eines Blutrausches zu den Beckenorganen sowie eines verringerten Abflusses aus dem Penis auf. Infolgedessen wird das Gewebe mit Blut gefüllt, der Penis wächst und erlangt vor dem bevorstehenden Geschlechtsverkehr „Kampfbereitschaft“. Eine wichtige Rolle bei Erregung und Erektion spielen normale Testosteronspiegel.

    WICHTIG ZU WISSEN! Der wahre Weg, um den Penis um +7 Zentimeter zu vergrößern! Lesen Sie mehr >>>

    Eine normale Erektion hängt im Allgemeinen von der normalen Funktion des Kreislaufsystems ab, nämlich der Blutversorgung des Penis. Und meistens beginnen die ersten Störungen der erektilen Funktion aufgrund einer unzureichenden Durchblutung in dieser Zone. Gefäßerkrankungen aufgrund von Arteriosklerose, anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes können dazu führen. Ein negativer Blutfluss beeinflusst einen sitzenden Lebensstil.

    Instabile Erektion: Warum steigt und fällt ein Mitglied?

    Die Ursachen für erektile Dysfunktion sind Kreislaufstörungen – arterielle oder venöse Insuffizienz. Die erste Art von Verstößen weist auf einen unzureichenden arteriellen Blutfluss zu den Genitalien hin, die zweite auf einen unzureichenden Blutabfluss aus dem Penis.

    Darüber hinaus liegt die Ursache für instabile Erektionen im Hormonsystem des Mannes, nämlich einer unzureichenden Testosteronproduktion. Dies führt letztendlich zu einer Abnahme der Libido, einer schwachen oder völlig fehlenden Erektion.

    Nicht der letzte Platz ist das Zentralnervensystem, von dem die Funktionen der Geschlechtsorgane direkt abhängen. Wenn bei einem Mann zuvor angeborene Pathologien diagnostiziert wurden, chronische Krankheiten vorliegen und Verletzungen zugefügt wurden, kann dies zu einer instabilen Erektion führen.

    Was zu tun ist?

    Um die richtigen Wege zur Lösung von Erektionsproblemen zu finden, benötigen Sie eine qualifizierte Beratung und Diagnose. Dazu muss ein Mann einen Andrologen, Urologen oder Sexualtherapeuten aufsuchen. Darüber hinaus ist es ratsam, sich bei einem Endokrinologen und Kardiologen nach den Ursachen für instabile Erektionen zu erkundigen.

    Im Allgemeinen ist der Therapieverlauf anders:

    1. Wenn die Ursachen für eine instabile Erektion psychische Störungen sind, sollten Sie einen Psychologen aufsuchen.
    2. Wenn die Gründe höchstwahrscheinlich physiologische Phänomene sind, wird dem Mann eine Physiotherapie verschrieben.
    3. Ein schwerer Fall ist selten, endet aber dennoch mit einer Operation.

    Nur ein Arzt kann Arzneimittel auswählen, die ausschließlich auf dem Zeugnis der Untersuchung beruhen. Die Physiotherapie kann Verfahren wie Magnetotherapie, Lasertherapie, Elektrotherapie, pneumatische Massage und funktionelle Biokorrektur umfassen. Intrakavernöse Injektionen können manchmal wirksam sein, und bei chirurgischen Eingriffen wird normalerweise der Zu- und Abfluss von Blut in den Beckenorganen festgestellt.

    Es stellt sich heraus, dass ein seit langem bekanntes Mittel hilft, die Wirksamkeit zu erhöhen! Riser für 2 Stunden garantiert.

    Medikamente zur Stabilisierung einer Erektion

    Meistens behandeln Ärzte eine instabile Erektion mit einem integrierten Ansatz, der den Einsatz von Medikamenten mit Physiotherapie kombiniert. Es können Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente sowie antimikrobielle Medikamente sein. Darüber hinaus sind Potenzstimulanzien angemessen, aber nur der behandelnde Arzt kann eine geeignete Variante eines solchen Medikaments verschreiben.

    Simulatoren zur Stabilisierung einer Erektion – Sealex, Cialis und Viagra (eine vollständige Übersicht und einen Vergleich der besten Medikamente gegen männliche Potenz finden Sie hier). Diese drei Medikamente werden seit langem von der Pharmaindustrie vorgeschlagen, sind bei Männern unterschiedlichen Alters beliebt und gefragt. Darüber hinaus hat jeder von ihnen eine Reihe von Kontraindikationen, meistens bezieht es sich auf Herzerkrankungen.

    Shahinclub Deutschland