Hodenvergrößerung bei Männern und Kindern Ursachen und Behandlung

Ein starker Anstieg der Hoden bei Männern ist Anlass für einen Besuch beim Urologen. Ein solches Symptom ist vielen verschiedenen Krankheiten inhärent, es ist schwierig, die Diagnose unabhängig zu bestimmen. Es ist notwendig zu verstehen, warum ein Mann Hoden vermehrt haben kann, was gefährlich ist und welche begleitenden Symptome eine Person alarmieren sollten.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sperma während der Ejakulation Blut enthält, müssen Sie dringend ins Krankenhaus

Die unterschiedliche Größe der Hoden bei Männern jeden Alters ist normal, jedoch nur, wenn immer ein solches Ungleichgewicht beobachtet wurde. Ein plötzlicher Anstieg des Hodens sollte die Person alarmieren, insbesondere wenn dieses Phänomen von anderen Symptomen begleitet wird.

Im Allgemeinen müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, da eine plötzliche Vergrößerung des Hodens nicht normal ist. Angstsymptome, die einen sofortigen Besuch in einer medizinischen Einrichtung erfordern:

  • schweres Skrotalödem und vergrößerter Hoden;
  • Rötung der Haut, Zyanose des Hodensacks;
  • Hodenschmerzen;
  • hohe Körpertemperatur;
  • Blut im Ejakulat;
  • kürzliche Skrotalverletzung.

Ein weiterer Grund, einen Urologen aufzusuchen, ist die Unfähigkeit, ein Kind zu empfangen. Es kommt oft vor, dass ein Mann eine Zunahme der Hodengröße hinterlässt, wenn dieses Phänomen keine Schmerzen verursacht. In den Hoden können sich jedoch pathologische Prozesse entwickeln, die im Laufe der Zeit zu einer Verschlechterung der Fruchtbarkeit oder zu einer vollständigen Unfruchtbarkeit führen.

Der für vergrößerte Hoden bei Männern zu konsultierende Arzt ist ein Urologe, Androloge und Andologe. Das Kind wird zuerst von einem Kinderarzt untersucht und dann auch an einen Kinderurologen überwiesen.

Ursachen der Hodenvergrößerung

Es gibt viele Gründe für die Zunahme der Hodengröße – von infektiösen und entzündlichen Prozessen bis hin zu Krampfadern. Bei verschiedenen Krankheiten können sowohl ein Hoden als auch beide Hoden zunehmen. Jede Pathologie hat ihre eigenen charakteristischen Symptome, bei deren Vorhandensein eine Diagnose angenommen werden kann. Dies beseitigt jedoch nicht die Notwendigkeit, einen Arzt für eine genaue Diagnose und einen genauen Behandlungstermin aufzusuchen.

Es sollte beachtet werden, dass Aufschub in einigen Fällen sehr gefährlich ist und zu irreversibler Unfruchtbarkeit führen kann.

Gutartige Tumorneoplasmen

Wenn eine Erektion des Penis auftritt, werden die Schmerzen aufgrund einer Zyste stark verstärkt

Bei einer Zunahme des Hodens bei Männern kann die Ursache gutartige Neubildungen des Hodens oder seines Anhangs sein.

Adamour  Erektion mit Prostatamassage - Behandlung der Potenz

Die häufigste Art von Tumor ist eine Zyste. Der zweite Name der Pathologie ist Spermatozele. Es ist eine faserige Kapsel mit flüssigem Inhalt im Inneren. Am häufigsten befindet sich Samenflüssigkeit in der Zyste.

Je nach Lokalisation werden Zysten des Hodens, seines Anhangs und des Samenstrangs isoliert. Zysten sind im Allgemeinen sicher und bedrohen nicht das Leben eines Mannes, sondern müssen behandelt werden, da sie an Größe zunehmen können. Es sollte beachtet werden, dass zystische Neoplasien gutartig sind und sich niemals in Krebs verwandeln.

Bei Kindern können Zysten eine angeborene Pathologie sein, bei erwachsenen Männern treten sie aufgrund von Skrotalverletzungen, Unterkühlung oder Infektionskrankheiten auf.

  • vergrößerter linker oder rechter Hoden bei Männern;
  • merkliche Schwellung des Hodensacks auf einer Seite;
  • schmerzende Schmerzen im betroffenen Hoden, die mit der sexuellen Erregung zunehmen;
  • eine kleine Kugel auf dem Hoden oder Anhang, tastbare Palpation.

Kleine Zysten verursachen keine Beschwerden und treten nur bei der Untersuchung des Hodens auf.

Bösartige Prozesse

Vergrößerte männliche Hoden können mit Krebs assoziiert sein. Symptome treten jedoch erst in späteren Stadien auf. Zunächst ist die Krankheit asymptomatisch, in den Stadien 2 bis 3 kann eine leichte Schwellung und Schwellung auftreten, in den Stadien 3 und 4 können Schmerzen auftreten, Veränderungen der Hodensackhaut und allgemeines Unwohlsein.

Rechtzeitiger Krebs ist gut behandelbar. Krebserkrankungen der Stadien 1 und 2 können ein für alle Mal wirksam besiegt werden. Daher ist es wichtig, einen Arztbesuch nicht zu verzögern.

Varikozele

Varikozele ist die häufigste Ursache für männliche Unfruchtbarkeit. Pathologie ist eine Erweiterung der Samenvene. Die Krankheit ist durch einen chronischen Verlauf und eine langsame Entwicklung gekennzeichnet, Symptome können vollständig fehlen oder schwach ausgeprägt sein.

Die Ursachen der Varikozele sind noch nicht genau geklärt, vermutlich ist diese Pathologie mit einer Verletzung der Stoffwechselprozesse in den Beckenorganen verbunden, wodurch sich die Venen ausdehnen. So kann Varikozele vor dem Hintergrund chronischer Verstopfung, Bluthochdruck und Herzinsuffizienz auftreten. Die Krankheit wird jedoch häufig bei vollständig gesunden Männern diagnostiziert.

  • Schwere in den Hoden;
  • schmerzender Schmerz, schlimmer bei schwerem Heben;
  • Unbehagen bei Erregung;
  • wahrnehmbares Gefäßnetz am Hodensack;
  • eine Vergrößerung des Hodens.

Eine Zunahme des Hodenvolumens ist mit einer Stagnation des venösen Blutes aufgrund einer Erweiterung der Venen verbunden. Varikozele betrifft am häufigsten einen Hoden, hauptsächlich den linken, da sie bei den meisten Männern aktiver wirkt und sich in der Nähe der Samenvene befindet, eine bilaterale Venenexpansion jedoch nicht ausgeschlossen ist.

Epididimoorhit

Kann sich inmitten einer erworbenen sexuell übertragbaren Krankheit entwickeln

Eine entzündliche Erkrankung, die zu einer Vergrößerung des Hodenvolumens führt, ist die Nebenhoden-Orchitis. Die Pathologie äußert sich in einer Entzündung des Hodens (Orchitis) und seines Anhangs (Nebenhodenentzündung).

Die Ursachen der Krankheit sind meist ansteckend. Die Pathologie kann durch die Wirkung spezifischer Erreger (Krankheitserreger der Syphilis, Gonorrhoe, Tuberkulose usw.) oder unspezifischer Erreger im Körper jeder Person (Streptococcus, Staphylococcus, Pseudomonas aeruginosa und Escherichia coli) verursacht werden.

Die Infektion erfolgt durch Bakterien im Harnröhrenkanal, in der Prostata sowie vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität und Unterkühlung des Hodensacks.

Eine Vergrößerung des Hodens bei Männern vor dem Hintergrund dieser Krankheit geht mit akuten Symptomen einher:

  • starke Schmerzen;
  • schweres Skrotalödem;
  • Anstieg der lokalen Temperatur;
  • Fieber
  • Symptome einer allgemeinen Vergiftung.

Eine Zunahme des Nebenhodens bei Männern, begleitet von Schmerzen und Fieber, weist auf eine Entzündung oder Nebenhodenentzündung hin. Diese Krankheit schreitet schnell voran, die Infektion breitet sich auf den Hoden aus und Orchitis schließt sich der Nebenhodenentzündung an. Die Pathologie erfordert dringend eine medizinische Behandlung.

Adamour  Potenzminderung bei Männern verursacht (2)

Hodentorsion

Eine Schwellung des Hodensacks und eine Vergrößerung eines Hodens bei einem Kind oder Erwachsenen kann ein Zeichen für eine Torsion des Hodens sein. Dies ist eine eher seltene, aber sehr gefährliche Pathologie. Es manifestiert sich durch Verdrehen des Samenstrangs und Torsion des Hodens um seine Achse. Am Ort des Verdrehens ist der Blutabfluss schwierig, daher bildet sich ein Ödem. Da das Blut jedoch nicht vollständig in den Hoden gelangt, entwickelt sich eine testikuläre Ischämie.

Die Krankheit geht mit akuten Schmerzen, Schwellungen und möglicherweise einseitiger Veränderung der Farbe des Hodensacks einher – sie wird purpurrot oder zyanotisch.

Leistenbruch

Die Ursachen für eine Zunahme sowohl des rechten als auch des linken Hodens bei Männern können ein Vorsprung eines Leistenbruchs sein. Pathologie ist das Weglassen eines Teils des Peritoneums, gefolgt von Druck auf die Hoden. Aufgrund eines Leistenbruchs werden lokale Stoffwechselprozesse gestört, es kommt zu einer Stagnation von Blut oder Lymphe, so dass der Hodensack anschwillt. Ein Leistenbruch geht auch mit Schmerzen beim Heben von Gewichten oder beim Sport einher. Schmerz schmerzt, zieht.

Ein weiteres typisches Symptom ist eine Schwellung des Schambeins und eine Spannung des Unterbauchs. Schmerzen können auch beim Husten verschlimmert werden.

Epidemische Mumps

Die Krankheit ist für Jungen insofern gefährlich, als sie Probleme haben können, ein Kind im Erwachsenenalter zu empfangen

Ein vergrößerter Hoden bei einem Jungen ist ein typisches Symptom für eine so gefährliche Krankheit wie Mumps. Der beliebte Name für die Krankheit ist Mumps. Dies ist eine Infektionskrankheit, die durch Paramyxovirus verursacht wird. Mumps ist eine Entzündung der Speicheldrüsen, daher ist das erste Symptom eine Vergrößerung des Bereichs unter dem Unterkiefer.

  • schwere Vergiftung des Körpers;
  • hohe Körpertemperatur;
  • Schmerzen in Knochen und Gelenken;
  • Vergrößerung und Schwellung der Speicheldrüsen;
  • Entzündung des Nebenhodens;
  • Schmerzen im Bauch.

Mumps sind gefährliche Komplikationen. Die Krankheit kann zur Entwicklung einer serösen Meningitis, Pankreatitis führen. Sehr oft wird ein Mann nach einem Schwein unfruchtbar.

Diagnostik

Das erste, was mit einem vergrößerten Hoden zu tun hat, ist eine unabhängige Palpation. Dies schließt Infektionskrankheiten aus, da das Abtasten bei ihnen sehr schmerzhaft ist. Darüber hinaus zeigt die Untersuchung des Hodens eine Zyste.

Zur Diagnose verwendet der Arzt die folgenden Methoden:

  • Untersuchung und Palpation;
  • Ultraschall-Hodensack;
  • Dopplerographie der Gefäße des Hodensacks;
  • Harnröhrenabstrich;
  • PCR-Analyse.

Mit Ultraschall des Hodensacks können Sie entzündliche Erkrankungen, Hodentorsion, gutartige und bösartige Tumoren diagnostizieren. Die Dopplerographie von Blutgefäßen wird verschrieben, um eine Varikozele auszuschließen oder zu bestätigen. Ein Abstrich aus der Harnröhre und der PCR-Analyse kann die infektiösen Ursachen der Krankheit, einschließlich sexuell übertragbarer Bakterien, aufdecken.

Leistenbruch wird durch Palpation und Ultraschall diagnostiziert. Die Mumps werden vom Kinderarzt oder Therapeuten je nach Alter des Patienten erkannt. Erwachsene mit Mumps werden in der Regel praktisch nicht krank.

Behandlung

Vergrößerte Eier bei Männern sind keine Krankheit, sondern nur ein Symptom. Daher ist es notwendig, auf die Ursache ihres Auftretens zu reagieren. Dies ist ohne eine gut etablierte Diagnose nicht möglich, daher sollten Sie Ihrem Arzt vertrauen. Nachdem festgestellt wurde, warum ein Mann einen vergrößerten Hoden hat und welcher Grund oder welche Krankheit dieses Phänomen verursacht hat, wählt der Arzt das optimale Behandlungsschema aus.

Medikationstherapie

Der Arzt wird die Therapie nach einem vollständigen Verlauf aller diagnostischen Verfahren verschreiben

  1. Epididyimorchitis wird mit Antibiotika behandelt. Das Behandlungsschema wird individuell ausgewählt, oft verschreiben Ärzte Fluorchinolone in Form von Injektionen. Darüber hinaus sind Physiotherapie und unterstützende Behandlung angezeigt, um das Risiko von Komplikationen zu verringern.
  2. Mumps hat keine spezifische Behandlung. Der Körper selbst muss die Infektion überwinden und Immunität entwickeln. Mit einer Zunahme des Hodens bei Kindern wird diese Krankheit am häufigsten diagnostiziert, dem Kind wird sofort eine zehntägige Bettruhe, eine spezielle Diät und eine Zunahme des Flüssigkeitsverbrauchs verschrieben. Antipyretika, allgemeine Restaurationsmittel und Schmerzmittel können verschrieben werden, um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern, aber es gibt keine spezifische Therapie.
Adamour  Was erhöht die Potenz in Männerprodukten

Chirurgische Methoden

Nur entzündliche oder infektiöse Erkrankungen werden mit Medikamenten behandelt, in anderen Fällen sind chirurgische Methoden angezeigt.

  1. Wenn die Verletzung durch eine Zyste hervorgerufen wird, aufgrund derer der Mann einen vergrößerten Hoden hat, muss diese entfernt werden. In diesem Fall sind die Medikamente unwirksam, da die Zystenkapsel im Hoden verbleibt, der jederzeit wieder Flüssigkeit ansammeln und Symptome verursachen kann. Sklerotherapie, Punktion oder Entfernung der Kapsel mit einem Skalpell können gewählt werden, um die Zyste zu beseitigen.
  2. Bei Leistenbruch werden erwartungsvolle Taktiken gewählt. Wenn es kein Ergebnis gibt und der Leistenbruch den Patienten weiterhin stört, wird eine Operation verordnet, bei der ein Teil des Peritoneums in einer physiologisch korrekten Position genäht wird.
  3. Wenn der Hoden eines Mannes aufgrund einer Varikozele vergrößert ist, kann dieses Problem nur chirurgisch gelöst werden, da nur die Operation die Ursache der Krankheit beseitigen kann.
  4. Wenn die Hoden verdreht sind, wird zuerst die Manipulation durchgeführt, bei der der Arzt den Hoden um das Kabel dreht, um ihn wieder in die richtige Position zu bringen. Diese Methode ist jedoch unwirksam und die meisten Ärzte verschreiben eine Operation, bei der ein Defekt genäht wird, sodass sich der Hoden im Hodensack frei drehen kann.
  5. Bei Krebs ist eine medizinische Kastration oder Entfernung des Hodens angezeigt.

Die Art der chirurgischen Behandlung hängt von der genauen Diagnose ab.

Was ist eine gefährliche Hodenvergrößerung?

Eine Zunahme der Hoden bei Männern geht nicht nur mit starken Schmerzen einher, sondern auch mit gefährlichen Komplikationen. Varikozele führt zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit. Infektionskrankheiten wie Orchitis, Nebenhodenentzündung, Mumps sind mit der Entwicklung von Abszess, Sepsis und Gewebenekrose behaftet. Dies kann zu Organverlust führen oder Unfruchtbarkeit hervorrufen.

Wenn der Hoden verdreht ist, ist der Blutfluss gestört, er tritt nicht in den Hoden ein. Der Prozess der Gewebenekrotisierung beginnt sehr schnell, daher kann ein Mann ohne rechtzeitige Maßnahmen sein Organ verlieren.

Eine Zunahme des rechten oder linken Hodens kann bei Männern zu einem irreversiblen Fruchtbarkeitsverlust führen. Daher sollten die Ursachen dieser Verletzung rechtzeitig identifiziert und behandelt werden.

Vorbeugung

Es ist sehr wichtig, ein regelmäßiges, aber nicht promiskuitives Sexualleben zu führen

Es gibt keine spezifische Prophylaxe, da eine Erhöhung der Hoden verschiedene Krankheiten verursachen kann. Männern wird empfohlen, auf ihre eigene reproduktive Gesundheit zu achten. Es ist notwendig, die Hygiene zu beachten, ungeschützten Sex zu vermeiden und den Hodensack vor Schäden und Unterkühlung zu schützen. Es ist auch wichtig, dass Männer regelmäßig Sex haben, schlechte Gewohnheiten aufgeben und einen allgemein gesunden Lebensstil führen. All diese Regeln werden dazu beitragen, Probleme mit der Arbeit der Genitalien zu vermeiden und die Gesundheit der Männer ein Leben lang zu erhalten.

Infektionskrankheiten müssen rechtzeitig geheilt werden, da sie sonst zu Komplikationen führen können. Sie können nicht versuchen, Epididyimorchitis selbst zu heilen. Diese Krankheit erfordert eine angemessene Therapie, sonst wird sie chronisch.

Es ist auch wichtig, einen Arztbesuch nicht zu verzögern und alle Empfehlungen des behandelnden Arztes zu befolgen. Es sollte beachtet werden, dass eine rechtzeitige Operation die männliche Fortpflanzungsgesundheit vollständig wiederherstellen kann. Wenn der Arzt eine chirurgische Behandlung verschrieben hat, sollten Sie einem Spezialisten vertrauen.

Shahinclub Deutschland