Heilmittel gegen Potenz, Verwendungszweck und Ursachen sexueller Funktionsstörungen

Fast jeder Mann steht früher oder später vor einem Problem wie der erektilen Dysfunktion.

Laut medizinischer Statistik hat nach fünfzig Jahren jeder zweite Vertreter des stärkeren Geschlechts Probleme mit einem vollständigen Geschlechtsverkehr.

Die moderne Pharmakologie bietet eine Vielzahl von Potenzmedikamenten an, die das Sexualleben eines Mannes verbessern können.

Es ist jedoch leicht, bei einer solchen Vielzahl von Arzneimitteln verwirrt zu werden. Daher ist es vor dem Kauf hilfreich, Informationen über die Hauptgruppen von Arzneimitteln, die Prinzipien ihrer Wirkung auf die Wirksamkeit, Kontraindikationen und das Vorhandensein von Nebenwirkungen zu studieren.

Was ist Potenz?

Das allgemeine Konzept der Potenz kennzeichnet die Fähigkeit einer Person, eine Handlung auszuführen. In der Medizin wird dieser Begriff mit der sexuellen Funktion eines Mannes in Verbindung gebracht, nämlich mit seiner Fähigkeit, einen vollständigen Geschlechtsverkehr durchzuführen.

Wenn ein Mann eine schlaffe Erektion hat, lange Zeit keinen Sex haben kann und die Libido zu niedrig ist, spricht er von erektiler Dysfunktion oder Impotenz. Jedes Mittel gegen Potenz, sei es ein Arzneimittel, ein Nahrungsergänzungsmittel oder ein natürliches Aphrodisiakum, soll die sexuelle Funktion eines Mannes verbessern. Um jedoch eine anhaltende Störung zu beseitigen, ist eine fachärztliche Untersuchung erforderlich.

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Eine Störung der sexuellen Funktion tritt aus verschiedenen Gründen auf, die normalerweise in psychische Probleme und eine Verletzung der körperlichen Gesundheit des männlichen Körpers unterteilt sind.

Experten zufolge treten etwa achtzig Prozent der Fälle von erektiler Dysfunktion bei körperlichen Pathologien auf. Daher kann jedes Medikament zur Potenzbehandlung nur als Ergänzung zur Haupttherapie zur Bekämpfung der entsprechenden Krankheit eingesetzt werden.

Folgende Gründe führen zu einer Potenzverletzung:

  • Pathologien im endokrinen System (Fettleibigkeit, Diabetes mellitus und andere Krankheiten);
  • verschiedene psychische Störungen;
  • Erkrankungen des Urogenitals (Prostatitis, Adenom, Infektionen des Urogenitaltrakts);
  • körperliche Schädigung eines Organs;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • degenerative Hirnkrankheiten, zum Beispiel Parkinson;
  • sitzender Lebensstil;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, die zu einer Vergiftung des Körpers führen (Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum);
  • chronischer Stress;
  • Körperalterung.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Heilmittel zur Steigerung der Potenz bei Männern: eine Überprüfung der Medikamente

Medikamente wirken sich auf unterschiedliche Weise auf den männlichen Körper aus und werden daher zu Gruppen mit einem ähnlichen Wirkprinzip zusammengefasst.

Adamour  Wie Ayurveda erektile Dysfunktion behandelt

Einige Medikamente wirken direkt auf den Penis, andere verstärken das sexuelle Verlangen und der Arzt wird Ihnen sagen, was für einen Mann in diesem oder jenem Fall am besten ist.

Das Wirkprinzip von Drogen

Mittel zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern werden in folgenden Gruppen zusammengefasst:

  • Inhibitoren der Phosphodiesterase des fünften Typs sind die beliebtesten Arzneimittel, da sie schnell und garantiert einen vollständigen Geschlechtsverkehr ermöglichen. Die Wirkung von Medikamenten basiert auf ihrer Fähigkeit, Blutgefäße zu erweitern und den Penis mit Blut zu füllen. Medikamente beeinflussen das sexuelle Verlangen nicht, führen jedoch bei entsprechender äußerer Stimulation zu einer starken und anhaltenden Erektion, einem verlängerten Geschlechtsverkehr und einer erhöhten Penisempfindlichkeit, was das sexuelle Vergnügen steigert. Vertreter einer Gruppe von schnell wirkenden Tabletten – Viagra, Levitra, Cialis.
  • Alpha-adrenerge Blocker, die selektiv auf bestimmte Rezeptoren wirken, tragen zu einer erhöhten Durchblutung der Beckenorgane bei und beseitigen Gefäßkrämpfe. Somit sind die kavernösen Körper des Penis frei mit Blut gefüllt. Zusätzlich zu den vorteilhaften Wirkungen auf die peripheren Gefäße können Medikamente das sexuelle Verlangen steigern. In dieser Gruppe von Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern gibt es Medikamente wie Yohimbina-Hydrochlorid und Phentolamin.
  • Aktivatoren der NO-Synthase wirken entspannend auf die glatten Muskeln des Penis, wodurch eine ungehinderte Blutversorgung des Organs sichergestellt wird. Das Medikament steigert die Libido, sorgt für einen langen Geschlechtsverkehr und stimuliert bei längerem Gebrauch die natürliche Produktion von Testosteron. Der Vertreter der Gruppe ist Impaz.
  • Testosteron als Teil von Medikamenten wird verschrieben, wenn der Spiegel dieses Hormons im Körper eines Mannes signifikant reduziert ist. Testosteron an sich wirkt sich positiv auf die sexuelle Aktivität von Männern aus, sodass das Problem der erektilen Dysfunktion nach seiner Fertigstellung ohne den Einsatz von Stimulanzien gelöst werden kann. Helle Vertreter der Gruppe sind Testosteronpropionat, Andriol.
  • Nahrungsergänzungsmittel mit pflanzlichen Inhaltsstoffen verbessern im Allgemeinen die Gesundheit von Männern. Natürliche Heilmittel zur Steigerung der Potenz bei Männern steigern die Libido, verbessern die Qualität des Geschlechts, beseitigen die Ursachen für unzureichende Erektionen, jedoch nur bei längerem Gebrauch von Pillen.
Adamour  Wie man die Potenz nach 50 Jahren beibehält

Zusätzlich zu den Hauptgruppen von Arzneimitteln können Arzneimittel mit vasodilatierender Wirkung die Wirksamkeit verbessern. Dazu gehören Alprostadil (ein synthetisches Analogon von Prostagladin E), Nosh-pa, Drotaverin. Natürliche Adaptogene wie Extrakte aus Zitronengras, Ginseng und Eleutherococcus wirken sich ebenfalls positiv auf die Wirksamkeit aus.

Die gefragtesten Medikamente zur Verbesserung der sexuellen Funktion eines Mannes

Mittel zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern werden in verschiedenen Formen hergestellt – Tabletten, Kapseln, Injektionen, Cremes und Sprays. Alle Medikamente haben ihre eigenen Eigenschaften, Kontraindikationen, Nebenwirkungen und Behandlungsdauer. Bei der Auswahl eines Arzneimittels sollte die finanzielle Seite des Problems berücksichtigt werden, da einige Arzneimittel nicht billig sind. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, kann ein monatelanger Behandlungsverlauf erforderlich sein.

In Foren im Internet gibt es Namen verschiedener Medikamente, die Benutzer als am effektivsten erachten. Am häufigsten werden Medikamente auf der Basis von Sildenafil, Tadanafil oder Vradenafil, beispielsweise Viagara, erwähnt. In den Top 10 der Potenzmedikamente finden Sie auch Impazu, Yohimbin, Andriol, Tribestan, Lovelas Forte, Verona, Alikaps.

Tabletten

Erster Platz in der Beliebtheitsbewertung von Arzneimitteln, die die Wirksamkeit erhöhen, nehmen schnell wirkende Arzneimittel ein – Levitra, Viagra, Cialis und ihre vielen Generika. Der Wirkungsmechanismus dieser Medikamente auf den Körper ist der gleiche, und Kontraindikationen und Nebenwirkungen unterscheiden sich geringfügig. Tabletten sind für eine einzelne Stimulierung der Potenz vorgesehen, dh sie werden unmittelbar vor dem Sex getrunken. Laut den Bewertungen von Männern hat Cialis die schnellste Wirkung und Levitra und Viagra haben den besten Erektionseffekt.

Tabletten werden eine halbe Stunde oder eine Stunde vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr eingenommen. Die Dauer des Medikaments variiert zwischen 12 und 36 Stunden, abhängig von dem Wirkstoff, der Teil des Medikaments ist. Weitere Informationen zu den Regeln für die Einnahme von Pillen finden Sie in der Anleitung. Sie sollten die Liste der Einschränkungen bei der Verwendung und den Nebenwirkungen von Stimulanzien besonders sorgfältig lesen. Tabletten sollten niemals von Personen mit schwerwiegenden Störungen des Herz-Kreislauf-Systems und Bluthochdruck eingenommen werden.

Nicht weniger beliebt bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion sind Tabletten mit Testosteron, zum Beispiel Andriol. Medikamente werden gegen endokrine Impotenz, verminderte Libido und Unfruchtbarkeit verschrieben. Tabletten werden täglich in einer von einem Arzt berechneten Einzeldosis eingenommen. Der Therapieverlauf beträgt mindestens einen Monat.

Adamour  Wie man die Potenz in der Fast-Food-Liste für Männer erhöht

Zur Behandlung von Impotenz aus psychologischen Gründen wird häufig der Androgenblocker Yohimbinhydrochlorid verschrieben. Normalerweise werden Tabletten vier Wochen lang ein oder zwei Mal pro Tag getrunken. Nach einer zweimonatigen Pause kann der Kurs wiederholt werden.

Cremes

Da Tabletten auf den gesamten Körper wirken und häufig das Wohlbefinden von Männern beeinträchtigen, sind lokale Medikamente vorteilhaft sicher in der Anwendung. Wirkstoffe dringen nur in nahegelegene Gewebe und nicht in den systemischen Kreislauf ein.

Mittel zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern in Form von Cremes und Gelen werden auf der Basis natürlicher oder synthetisierter Komponenten hergestellt. Mit Hilfe von Maxoderm, Persian Shah und Khimkolin ist es möglich, die Potenz auf lokaler Ebene zu stimulieren. Die Medikamente werden vor dem Geschlechtsverkehr fünfzehn, zwanzig Minuten lang auf den Penis aufgetragen.

Die Sprays

Sprays werden wie Cremes angewendet, indem eine medizinische Komponente auf das Genitalorgan aufgetragen wird. Sie sind unter dem Gesichtspunkt systemischer Nebenwirkungen sicher, können jedoch allergische Reaktionen in Form lokaler Haut- und Schleimhautreizungen hervorrufen. Effektive Sprays gelten als The Hard Gold Gun und Machoman.

Kräuterpräparate

Oft werden auch Pflanzenextrakte und Nahrungsergänzungsmittel aufgeführt, die pflanzliche Inhaltsstoffe enthalten. Sie können erektile Dysfunktion mit Lovelace, Tongkat Ali Platinum, Alikaps, Tribestan, Golden Skate, Verona und vielen anderen ähnlichen Arzneimitteln behandeln.

Ein Merkmal dieser Medikamente ist ihre Sicherheit für den Körper, eine positive Wirkung auf das gesamte Urogenitalsystem, eine erhöhte Libido und eine Verbesserung der Qualität des Sexuallebens eines Mannes. Medikamente erfordern eine langfristige Anwendung, können jedoch im Gegensatz zu schnell wirkenden Medikamenten die Hauptursachen für sexuelle Funktionsstörungen beseitigen und eine anhaltende Wirkung haben.

Das beste Mittel gegen Potenz in Volksrezepten

Medikamente, die eine Erektion stimulieren, können verschiedene Nebenwirkungen verursachen, daher sind sie nicht für jeden geeignet. Männer mit gesundheitlichen Problemen sowie Liebhaber einer Behandlung ohne Pillen können unter den Rezepten der traditionellen Medizin das beste Mittel gegen Potenz wählen. Es sei daran erinnert, dass erektile Dysfunktion nur im Anfangsstadium der Entwicklung der Pathologie mit Volksheilmitteln behandelt werden kann. In anderen Fällen sollten natürliche Arzneimittel nur als Ergänzung zur Hauptbehandlung verwendet werden.

Das beste Mittel gegen Potenz sind Heilpflanzen, Imkereiprodukte und natürliche Lebensmittel. Von den Kräutern sind Brennnessel, Johanniskraut, Ginsengwurzel, Ginkgo biloba und Espenrinde besonders beliebt. Knoblauch, Kürbiskerne, Honig, Propolis, Nüsse und Trockenfrüchte wirken sich positiv auf die sexuelle Funktion aus.

Zahlreiche Rezepte zur Steigerung der Potenz finden Sie auf Websites im Internet oder bei Kräuterkennern. Besucher von Volksbehandlungsforen schreiben oft über das beste Mittel gegen Potenz aus natürlichen Quellen. Es gibt einfache Rezepte aus verfügbaren Lebensmitteln oder Kräutern, die genauso wirksam sein können wie einige Medikamente.

Shahinclub Deutschland