Gründe für eine schwache Erektion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Hauptursachen für eine geschwächte Erektion

Jeder Mann gerät in Panik, wenn der enge Kontakt mit einer schönen Frau keine Reaktion in seinem Körper hervorruft. Das systematische Fehlen einer Erektion wird als Impotenz (zur Behandlung von Impotenz) bezeichnet. Zusätzlich zur vollständigen Impotenz kann ein Mann jedoch auf eine so weit verbreitete sexuelle Störung wie eine leichte Erektion (erektile Dysfunktion) stoßen.

Adamour  Die Wirkung von Honig auf die Potenz bei Männern, was zu wählen ist, Rezepte und Methoden

Vielleicht sollten Sie im Moment auch mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sein. Um besser zu verstehen, worum es geht, sollten Sie die Hauptursachen für eine schwache Erektion berücksichtigen.

Liste der Gründe

Leider ist die Liste der Gründe, die zu einer solchen Störung führen können, ziemlich beeindruckend. Alle können unterteilt werden in:

Spezialisten für die Andrologie unserer Klinik stellen fest, dass wir uns meistens mit dem kombinierten Einfluss mehrerer Gründe auseinandersetzen müssen. Lassen Sie uns auf jeden von ihnen eingehen.

Psychogene Störungen

In dieser Gruppe von Gründen ist der erste Platz von verschiedenen Ängsten und Phobien besetzt. Schwache Erektionen können durch Erinnerungen an erfolglose sexuelle Erfahrungen in der Vergangenheit verursacht werden. Werden Sie ein Grund für Selbstzweifel und Angst, nicht wie ein Partner. Unachtsame Worte und Handlungen einer Frau können auch ein Grund für die Schwächung einer Erektion sein. Stress, schlechte Nachrichten und somatische Pathologien, die zu psychischen Störungen führen, können ebenfalls auftreten.

Wenn Sie Ihre Ängste überwinden und Stress aufgrund von Stress überwinden, können Sie die männliche Kraft wiedererlangen. Als gefährliches Symptom betrachten unsere Experten eine Kombination aus erektiler Dysfunktion mit einer Abnahme oder völligen Abwesenheit des sexuellen Verlangens. Leider treten in letzter Zeit solche Probleme häufig bei jungen Menschen auf. Wir empfehlen Ihnen dringend, keine Angst vor einem Arztbesuch zu haben. Gehen Sie nicht auf Ihre Erfahrungen ein, dies ist mit einer Verschärfung des Problems behaftet. Alles ist lösbar! Besuchen Sie uns, wir helfen Ihnen weiter.

Gefäßerkrankungen

Das Problem kann entweder eine Abnahme des arteriellen Blutflusses oder eine schnelle Abgabe von venösem Blut sein. Der erste Grund ist laut den Spezialisten unserer Klinik häufiger. Es kann durch okklusive Läsionen der Arterien verursacht werden, die häufig bei Atherosklerose, Diabetes mellitus, Endarteritis und einigen anderen Krankheiten sowie beim häufigen Rauchen beobachtet werden.

Adamour  Beinstreckung, Höhenzunahme

Gefäßerkrankungen können auch durch angeborene Venenerkrankungen, Rezeptorpathologie, Fermentopathie, Peyronie-Krankheit und Penisverletzungen verursacht werden.

Bei fast jedem dieser Prozesse werden Veränderungen im Gewebe des männlichen Genitalorgans beobachtet – die elastischen Komponenten der Kavernenkörper und Weichteile werden durch Narbengewebe ersetzt. Wenn die Ursache für eine schwache Erektion bei Ihnen Gefäßerkrankungen sind, ist eine ernsthafte Behandlung der Krankheit, die das Problem verursacht hat, erforderlich. Wir werden die notwendigen Studien durchführen und eine kompetente Behandlung verschreiben.

Hormonelle Ursachen

Ein verringerter Gehalt an Steroidhormonen – Androgenen, die für die Erhöhung der Erregbarkeit der psychosexuellen Zentren des Zentralnervensystems und der Libido verantwortlich sind, führt häufig zu einer Verringerung der Stärke einer Erektion. Diese Situation kann bei Erkrankungen der Schilddrüse, Diabetes mellitus und anderen Erkrankungen beobachtet werden. Bei älteren Patienten kann es zu einem Testosteronmangel (Hypogonadismus) kommen, der sich in einer schwachen Erektion äußert.

Neurogene Ursachen

Eine schwache Erektion kann durch eine Pathologie des Nervensystems verursacht werden. Besonders gefährlich ist eine Schädigung des Rückenmarks im Plexus sacralis. Parkinson, verschiedene entzündliche Erkrankungen, Multiple Sklerose, Verletzungen, Tumoren der Wirbelsäule, alkoholische Neuropathie und Diabetes können zu Erektionsproblemen führen. Um sie loszuwerden, müssen Sie natürlich Anstrengungen unternehmen, um die Krankheit zu bekämpfen, die dieses Symptom verursacht hat.

Andere Ursachen für eine schlechte Erektion

Eine für den Geschlechtsverkehr unzureichende Erektion ist angesichts der Auswirkungen bestimmter Medikamente und Chemikalien auf den Körper möglich. Neben Medikamenten: Alpha- und Beta-Sympatholytika, Antidepressiva, H2-Blocker und andere können solche Wirkungen durch Betäubungsmittel und Alkohol ausgeübt werden. Letztere können zusätzlich zur Neuropathie zu einer Verringerung der Testosteronproduktion und einer Beeinträchtigung der Leberfunktion und damit des gesamten Stoffwechsels führen. Eine negative Auswirkung auf eine Erektion wird durch Unterernährung verursacht, insbesondere durch den Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln, einer großen Menge Nikotin, die dazu führen, dass sich die Blutgefäße verengen, die Sauna übermäßig benutzt wird und ein harter Sattel auf einem Motorrad oder Fahrrad gefahren wird.

Adamour  Epische Potenz und ein Berg von Muskeln - Müll für Ihr Geld auf einer gefälschten Seite

Liebe Männer, trotz der Tatsache, dass eine schwache Erektion durch Gründe verursacht werden kann, die außerhalb Ihrer Kontrolle liegen, führt meistens eine unaufmerksame Einstellung zur eigenen Gesundheit und zu schlechten Gewohnheiten zu diesem Zustand. Wir wünschen Ihnen eine bemerkenswerte männliche Stärke bis ins hohe Alter und helfen Ihnen bei Problemen, diese zu überwinden.

Shahinclub Deutschland