Gründe für eine Abnahme der Potenz bei Männern nach 30, warum Probleme beginnen

Potenzprobleme können im Alter von 30 Jahren beginnen. Die männliche Stärke schwächt sich aufgrund von extremem Stress, Konflikten und Depressionen ab. Hormonelle Störungen, ein chronischer Verlauf einer Reihe von Krankheiten können zu Verstößen führen.

Jedes Jahr leiden immer mehr Männer unter erektiler Dysfunktion. Um schwerwiegendere Verstöße zu vermeiden, müssen Sie die Ursachen ermitteln und versuchen, die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen.

Es muss verstanden werden, dass eine unzureichende Erektion keine vollständige Impotenz ist. Dies ist nur ein vorübergehendes Phänomen. Bei unzureichender Härte des Penis kann ein Mann seiner Frau kein Vergnügen bereiten, beginnt Selbstzweifel, Panik und Angst zu empfinden.

In einer solchen Situation lehnt ein Mann durch Haken oder Gauner die Intimität ab und erklärt die Abneigung aus anderen Gründen. Dies ist jedoch keine Lösung. Je weniger er Sex hat, desto schlimmer wird das Problem. Das Verlassen des Teufelskreises erscheint manchmal unrealistisch. Deshalb dürfen Sie nicht warten, sondern sofort einen Arzt konsultieren.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Hauptursachen des Verstoßes

Die männliche Potenz spiegelt den physischen und mentalen Zustand wider, da sich jeder Prozess sofort in den sexuellen Möglichkeiten widerspiegelt. Potenz wird durch die Funktion mehrerer Körpersysteme gebildet: hormonelle, kardiovaskuläre, muskuläre, endokrine.

Während der Produktion des Hormons Testosteron tritt ein Nervenimpuls auf. Die Wurzeln reizen das Gewebe der Blutgefäße, was zu einer erhöhten Durchblutung der Genitalien führt. Wenn ein pathologischer Prozess im Körper auftritt, wird diese Kette unterbrochen, die sexuelle Funktion wird geschwächt.

Adamour  Wegen einer möglicherweise reduzierten Erektion

Externe Faktoren, die zu einer Abnahme der Potenz führen, sind Rauchen und Alkoholmissbrauch. Wenn ein Mann abhängig ist, hat er mit 30 Jahren und sogar in einem jüngeren Alter eine schlechte Potenz.

Alkohol und Nikotin beeinträchtigen den Zustand der Blutgefäße und beeinträchtigen die Durchblutung. Andere, nicht weniger schwerwiegende Faktoren, die eine Erektion beeinflussen, sind:

  1. sitzender Lebensstil;
  2. Mangel an Schlaf und Ruhe;
  3. geringe körperliche Aktivität;
  4. übergewichtig.

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle sind Potenzprobleme im Alter von 30 Jahren genau mit externen Faktoren und psychologischen Gründen verbunden. Oft kann eine schlechte Laune, banale Überarbeitung beeinflussen.

Es kommt vor, dass die wahren Ursachen der Impotenz plötzlich im "Kopf" lauern. Zum Beispiel erzählte eine Frau im ungünstigsten Moment ihrem Partner etwas nicht sehr Angenehmes, und einige Funktionen wurden unfreiwillig von ihm „getrennt“.

Wenn eine Erektion aufgrund äußerer oder psychologischer Gründe schwächer wird, ist die Lösung des Problems nicht so schwierig. Normalerweise reicht es aus, um sich ein wenig zu entspannen und Ihre Aufmerksamkeit auf andere Dinge zu lenken. Wenn die Gründe schwerwiegender sind, kann die Hilfe eines Psychologen erforderlich sein.

In der Tat können Sie die Verletzung ziemlich schnell loswerden. In dieser Angelegenheit ist eine positive Einstellung wichtig, die gewählte sollte sich auf das Problem des Verstehens beziehen. Andernfalls müssen Sie mit Medikamenten behandelt werden.

Die physiologischen Ursachen der Störung sind pathologische Zustände:

  • akute und chronische Form der Prostatitis;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Adenom der Prostata;
  • Typ 1 und Typ 2 Diabetes;
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Andere Ursachen sollten als sexuell übertragbare Krankheiten bezeichnet werden, insbesondere wenn sie nicht vollständig geheilt sind. Wenn die Ursachen für eine verminderte Wirksamkeit bei Männern nach dem 30. Lebensjahr genau mit chronischen Krankheiten zusammenhängen, wird empfohlen, mit deren Beseitigung zu beginnen.

Es gibt iatrogene Ursachen, aus denen eine Erektion verschwinden oder geschwächt werden kann. Dies schließt die langfristige Verwendung bestimmter Medikamente zur Behandlung von Magengeschwüren, Zwölffingerdarmgeschwüren, psychischen Störungen und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ein.

Oft tritt iatrogene Impotenz unmittelbar nach Beendigung der Tablettenanwendung auf.

Risikofaktoren

Was beeinflusst die Potenz bei einem Mann im Alter von 30 Jahren? Eine schwache Potenz in 30 Jahren kann durchaus eine Manifestation somatischer Erkrankungen sein: Erkrankungen der Blutgefäße und / oder der endokrinen Drüsen. Sie werden auch eine Folge von neurogenen Störungen.

Bei jungen Männern treten Erektionsprobleme mit angeborenen Missbildungen, Aneurysmen und Typ-XNUMX-Diabetes mellitus auf. Krankheiten sind mit einer pathologischen Erkrankung verbunden, die Angiopathie genannt wird.

Natürlich leiden mit dieser Diagnose absolut alle Gefäße, insbesondere kleine. Die Prostata, der Penis und die Hoden sind blutarm, daher sind Fortpflanzungsstörungen verständlich.

Eine Erektion kann verschwinden:

  1. bei Pathologien der Testosteronproduktion;
  2. mit angeborenen Formen des Hypogonadismus;
  3. als Ergebnis eines chirurgischen Eingriffs an Prostata und Genitalien.
Adamour  Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Prostatitis

Bei übermäßiger Prolaktinproduktion werden nur wenige männliche Sexualhormone beobachtet. Das Hormon wird nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern ausgeschieden. In diesem Fall reguliert es die Funktion der Genitalien, nimmt aktiv an der Immunabwehr und Spermienbildung teil.

Ein Überschuss an Prolaktin verursacht Impotenz aufgrund der negativen Wirkung auf die Östrogensekretion. Es gibt ein Muster – je mehr Prolaktin, desto höher das Östrogen. Im Übermaß kann die Substanz das Wachstum der Brustdrüsen, eine Abnahme der sekundären Geschlechtsmerkmale, Unfruchtbarkeit, erektile Funktion und ein schwaches sexuelles Verlangen beeinflussen.

Es stellt sich heraus, dass Prolaktin und Östrogen mit Testosteron in Rückkopplung stehen. Mit einem geringen Gehalt an Materie muss ein Mann auf Hormone getestet werden.

Andere Ursachen für erektile Dysfunktion in jungen Jahren sind Hypogonadismus. Dies tritt häufig bei genetischen Anomalien auf, wenn der Hoden im Hodensack fehlt. Wenn es keine Hoden gibt, gibt es keine androgensekretierende Funktion. Die sexuelle Funktion wird unterentwickelt.

In einigen Fällen müssen die Ursachen bei Neoplasien in der Hypophyse gesucht werden, wobei einige ihrer Teile entfernt werden müssen. Ärzte beobachten auch eine Abnahme der Aktivität der Gonaden mit übermäßigem Körpergewicht.

Die Potenz kann sich bei längerer Abstinenz verschlechtern.

In Abwesenheit von Sex beginnt der Körper dies als ein Signal wahrzunehmen, um die Produktion von Hormonen zu stoppen. Je weniger Sex, desto weniger Testosteron im Körper.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Das Problem ist so heikel, dass viele Männer sehr schüchtern sind, einen Arzt aufzusuchen. Sie versuchen sich selbst davon zu überzeugen, dass der Verstoß nur vorübergehend ist, sehr bald wird alles zusammenpassen. Einige geben jedoch die Intimität vollständig auf, um nicht in eine unangenehme Situation zu geraten.

Welchen Arzt sollte ich wegen Impotenz kontaktieren? Bei sexuellen Funktionsstörungen muss ein spezialisierter Urologe und Riologe konsultiert werden. Es hilft bei der Bewältigung aller Erkrankungen des Genitalbereichs, behandelt Urethritis, Nierenerkrankungen, akute und chronische Formen von Prostatitis, Impotenz und anderen Erkrankungen. Ein solcher Arzt ist nicht immer in der Klinik am Wohnort.

Es ist notwendig, sofort zum Arzt zu gehen, nachdem sich der Mann verschlechtert hat, wenn das Problem immer häufiger auftritt. Es ist schädlich und sogar gesundheitsschädlich, selbst Medikamente einzunehmen. Dies wird nur vorübergehende Linderung bringen und die sexuelle Dysfunktion verschlimmern. Mit der Zeit wird sich die Krankheit verstärken, und es wird immer schwieriger, sie loszuwerden.

Wenn ein Mann in den Dreißigern eine Schwächung der sexuellen Fähigkeiten bemerkt, sollten Maßnahmen ergriffen werden. Wenn Pathologie mit psychischen Veränderungen verbunden ist, gibt es viele Möglichkeiten, aus der Situation herauszukommen.

Bei Potenzproblemen im Alter von 30 Jahren müssen die Ursachen ermittelt und sofort behandelt werden.

Volksheilmittel gegen Potenz

Zusätzlich zu herkömmlichen Potenztabletten kann der Arzt alternative Methoden empfehlen. Zahlreiche Bewertungen zeigen, dass Volksheilmittel bei längerem Gebrauch einen hervorragenden Job mit reduzierter Potenz machen und es ermöglichen, die männliche Stärke zu steigern.

Adamour  Woher kommt Homophobie und warum ist Homophobie unnatürlich

Die Wiederherstellung der normalen gesunden Potenz hilft bei der Verwendung von natürlichem Honig. Es ist gut, es mit Rotwein und Aloe-Saft im Verhältnis 2: 3: 1 zu kombinieren, einige Petersiliensamen werden ebenfalls zu der Mischung hinzugefügt. Das Werkzeug wird 12 Tage an einem dunklen Ort aufbewahrt.

Die Verwendung von Karottensaft zusammen mit Honig oder Ingwer ist vorteilhaft. Ein Werkzeug, das im Laufe der Jahre von vielen Menschen getestet wurde: Nüsse mit Honig und Aloe. Um erektile Dysfunktion zu beseitigen, nehmen Sie 300 g Buchweizenhonig und 100 ml Aloe-Saft. Die Mischung wird 30 g vor einer Mahlzeit verzehrt.

Nicht weniger wirksam ist ein Sirup, der auf der Basis von trockenem Rotwein hergestellt wird. Sie müssen 100 Gramm Rosinen, getrocknete Aprikosen und Pflaumen, einen Esslöffel Zucker und einige Gewürze nach Geschmack nehmen:

Die Zutaten werden mit Wein gegossen und 30 Minuten auf dem langsamsten Gas gekocht. Es wird empfohlen, das Medikament unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr oder vor dem Abendessen einzunehmen.

Es ist möglich, medizinische Maßnahmen durch Honiganwendungen zu ergänzen. Ein Glas Honig wird in einem Liter warmem Wasser aufgelöst, eine Serviette in einer Flüssigkeit angefeuchtet und mindestens zweimal täglich auf die Penisbasis aufgetragen. Die Dauer des Verfahrens beträgt nicht mehr als 10 Minuten.

Senfpflaster helfen, ein Mitglied zu erziehen, wenn sie auf die Füße aufgetragen werden. Senfpulver hilft, die Durchblutung zu normalisieren und dadurch die Wirksamkeit zu steigern. Es wird auch empfohlen, regelmäßig Lebensmittel zu sich zu nehmen, die zu einer besseren Testosteronproduktion beitragen. Wir sprechen über Kürbis, Nüsse, Knoblauch, Kümmel, Zwiebeln und Hüttenkäse.

Die Ginsengwurzel hilft, die männliche Stärke zu steigern. Daraus werden Abkochungen hergestellt, die den beworbenen pharmazeutischen Präparaten in nichts nachstehen. Einhundert Gramm Wurzel für zwei Tage bestehen auf einem halben Liter warmem Wasser. Nachdem Sie es 4 Stunden lang bei schwacher Hitze kochen müssen, fügen Sie ganz am Ende eine Prise Zimt und einen großen Löffel Honig hinzu. Es sollte 100 g nach dem Essen eingenommen werden.

Die Thymianinfusion wird viel schneller und einfacher zubereitet. Die zerkleinerten Rohstoffe (100 g) werden in 200 g kochendes Wasser gegossen und darauf bestanden, bis die Flüssigkeit Raumtemperatur erreicht. Mit träger Potenz wird auch die Wurzel des gewöhnlichen Calamus genommen. Sie können kleine Wurzelstücke kauen oder Tinkturen daraus herstellen, aber Sie sollten nicht mehr als dreimal täglich Luft holen.

Shahinclub Deutschland