Gesundheit von Frauen und Männern

In der heutigen Welt ist es unmöglich, einen völlig gesunden Menschen zu treffen. Jeder möchte in guter Form sein, sich in guter Form halten, aber das funktioniert leider nicht immer. Viele Faktoren können Krankheiten hervorrufen: schlechte Ökologie, ständige Stresssituationen, schlechte Gewohnheiten, falscher Lebensstil usw. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass eine Person beginnt, sich selbst zu behandeln, ohne eine Ahnung von der aufgetretenen Krankheit zu haben, wodurch ihr Fortschreiten verursacht wird.

Wir haben dieses Online-Magazin erstellt, um Männern und Frauen zu helfen, so lange wie möglich fit zu bleiben. Auf den Seiten dieses Portals finden Sie zahlreiche Artikel zur Gesundheit von Frauen und Männern sowie zu den Symptomen und zur Vorbeugung urologischer Erkrankungen. In der Tat ist es für eine erfolgreiche Behandlung wichtig, die Krankheit in einem frühen Stadium zu identifizieren. Hier sind nur einige weibliche und männliche Pathologien, deren Behandlung und Diagnose auf den Seiten unseres Portals zu finden sind:

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Prostatakrankheiten

Prostatitis

Dies ist eine Entzündung der Prostata. Es gilt als das häufigste Problem der männlichen Hälfte der Bevölkerung.

Die Ursachen der Krankheit können viele Faktoren sein, aber die häufigsten Herde sind Infektionen, einschließlich solcher, die sexuell übertragen werden.

Die Infektion kann über die Harnröhre, das Kreislaufsystem sowie durch eitrige Entzündungen wie Furunkulose, Sinusitis und Mandelentzündung in die Prostata gelangen.

Eine Blutstase, die aufgrund einer längeren sexuellen Kontinenz, eines sitzenden Lebensstils und Verstopfung auftritt, kann ebenfalls zu einer Entzündung der Prostata führen. Die Krankheit kann auch schwere Unterkühlung, Stresssituationen, Schlafmangel und andere Faktoren hervorrufen, die das menschliche Immunsystem hemmen. Bei den ersten Symptomen einer Prostatitis sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Prostatadenom

Die Krankheit, die sich im Erwachsenenalter manifestiert, normalerweise bei Männern, die älter als 45 Jahre sind. Symptome der Krankheit sind Schmerzen beim Wasserlassen, häufiges Wasserlassen, ein Gefühl der unvollständigen Entleerung, ein schwacher Strom.

Es gibt drei Stadien der Entwicklung der Krankheit:

  • Der erste ist der häufige nächtliche Drang zur Toilette (normalerweise 7-8 Mal pro Nacht). Beim Wasserlassen muss man schieben, der Strom ist träge, Inkontinenz ist im Traum möglich.
  • Das Wasserlassen am zweiten Tag und in der Nacht in der Toilette wird immer häufiger. Sie müssen sich in mehreren Durchgängen leeren. Der Jet wird schlicht. Durst und trockener Mund treten auf, was auf eine Verletzung der Nieren hinweist.
  • Drittens kann der Restharn zwei Liter erreichen. Die Blase ist sehr aufgeweitet, ihre Konturen können als Tumor am Körper beobachtet werden. Appetitlosigkeit, Schwäche und Übelkeit deuten auf eine stark beeinträchtigte Nierenfunktion hin. Mangel an Behandlung ist tödlich.

Die moderne Medizin kann viele Möglichkeiten zur Behandlung von Adenomen bieten. Die Behandlung kann sowohl chirurgisch als auch medizinisch sein. Es hängt alles vom Entwicklungsstadium der Krankheit ab. Es sollte beachtet werden, dass nur ein erfahrener Arzt die richtige Behandlung verschreiben kann. Daher sollten Sie bei den ersten Symptomen eines Adenoms sofort einen Arzt konsultieren.

Prostatakrebs

Onkologie, von der Männer über 45 Jahre betroffen sind. In letzter Zeit hat jedoch die Zahl der jüngeren Patienten zugenommen. Im Anfangsstadium verläuft die Krankheit ohne Symptome.

Adamour  Minze für Männer beeinflusst die Potenz

Mit der Entwicklung der Krankheit steigt der Drang zur Toilette (bis zu 20 Mal am Tag), was mit starken Schmerzen einhergeht. Es gibt eine Harnverhaltung und das Vorhandensein von Blut darin.

Prostatakrebs betrifft nicht nur das Wasserlassen, sondern auch andere Organe. Wenn ein Tumor in die Samenbläschen hineinwächst, hat ein Mann Probleme mit der Potenz. Aufgrund einer gestörten Lymphdrainage wird eine Schwellung des Penis, des Hodensacks und der unteren Extremitäten beobachtet.

Es wurden noch keine Methoden zur Krebsprävention gefunden, so dass es unmöglich ist, die Krankheit zu verhindern, aber es ist möglich, sie frühzeitig zu behandeln.

Es ist erwähnenswert, dass die frühen Stadien von Krebs ohne Symptome auftreten, daher sollten Männer im reifen Alter einer regelmäßigen urologischen Untersuchung unterzogen werden.

Potenzstörungen

Impotenz ist eine Krankheit, bei der ein Mann keinen Geschlechtsverkehr (erektile Dysfunktion) oder keine Ejakulation (ejakulatorische Dysfunktion) haben kann.

Statistiken zufolge leidet jeder zehnte Mann an sexueller Schwäche. Potenzstörungen können aus verschiedenen Gründen in jedem Alter auftreten.

Verstöße bei Jugendlichen

Sexuelle Schwäche bei Jugendlichen ist hauptsächlich mit der Angst vor Geschlechtsverkehr oder der Unfähigkeit, ein Kondom zu benutzen, verbunden. Die meisten jungen Menschen beklagen, dass bei Kontakt mit einem Kondom eine erektile Dysfunktion auftritt.

Störungen des mittleren Alters

Die Hauptursachen für Impotenz in diesem Alter sind schwerer Stress, Überlastung, schweres psychisches Trauma (zum Beispiel Verlust eines geliebten Menschen). Darüber hinaus kann sich die Krankheit aufgrund von Alkohol, Nikotin, Diabetes, Prostatitis und Fettleibigkeit entwickeln.

Störungen bei älteren Menschen

Verstöße in diesem Alter sind vor allem mit einer Verengung der Blutgefäße verbunden. Es ist seit langem bewiesen, dass sich sexuelle Schwäche bei reifen Männern vor dem Hintergrund von Gefäßerkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall manifestiert.

Weitere Informationen zur Potenzbeeinträchtigung finden Sie im entsprechenden Abschnitt unseres Portals. In jedem Fall ist diese Krankheit behandelbar. In keinem Fall selbst behandeln, sondern einen Arzt für eine qualifizierte Untersuchung konsultieren.

Urethritis

Dies ist eine Erkrankung der Harnröhre. Dies ist eine der häufigsten urologischen Erkrankungen, die sowohl Männer als auch Frauen betrifft.

Adamour  Minze beeinflusst die Potenz stark

Absolut jeder kann an Urethritis erkranken, meistens tritt eine Infektion nach dem Geschlechtsverkehr mit einem infizierten Partner auf. Es ist erwähnenswert, dass bei einigen Patienten die Krankheit unbemerkt und ohne ausgeprägte Symptome fortschreiten kann. Hier spielen der allgemeine Zustand des Körpers und eine Reihe anderer Faktoren eine Rolle. Die Symptome treten nicht unmittelbar nach dem Geschlechtsverkehr auf, sondern nach einiger Zeit.

Die Hauptsymptome sind Brennen beim Wasserlassen und eitriger Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch. Es ist erwähnenswert, dass die Symptome der Urethritis bei Männern früher auftreten (aufgrund der langen und schmalen Harnröhre) und Frauen sie möglicherweise überhaupt nicht bemerken.

Bei Urethritis werden keine allgemeinen entzündlichen Symptome beobachtet – Fieber und Schwäche.

Der Behandlungsverlauf wird je nach Art der Erkrankung (chronisch oder akut) verordnet, in der Regel ist jedoch alles an eine Antibiotikatherapie gebunden. Es gibt eine ausreichende Anzahl von Medikamenten, die ein Urologe für einen Patienten auswählen kann. Daher sollten Sie bei den ersten Symptomen einen Arzt konsultieren.

Weitere Informationen zu Urethritis und anderen urologischen und gynäkologischen Erkrankungen finden Sie in den entsprechenden Abschnitten des Portals.

Wir hoffen, dass das Online-Journal „Ihre Urologie“ Ihnen hilft, viele Krankheiten zu verhindern und Ihre Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten.

Shahinclub Deutschland