Frühe Impotenz bei Männern – wie man sie erkennt und behandelt

Die Pubertät ist die wichtigste Phase im Leben eines Mannes, die in einem bestimmten Alter den Eintritt in sexuelle Beziehungen impliziert. Aber wenn das erste Mal erfolglos bleibt, kann es die Einstellung des Mannes zum Sex für immer verändern. Leider ist eine frühe Impotenz keine Seltenheit.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Merkmale der Impotenz in jungen Jahren

Der Begriff "Impotenz" ist längst überholt. Die moderne Medizin nennt männliche sexuelle Dysfunktion erektile Dysfunktion. Trotz des offensichtlichen Zusammenhangs mit einer Erektion können solche Verstöße nicht nur den Prozess der Koalition abdecken, sondern auch alle Phasen vor und nach dem Kontakt.

Die Diagnose einer erektilen Dysfunktion wird nur bei periodischen Störungen des Geschlechtsverkehrs gestellt. Einmalige Fehler werden häufig durch Coitus-Implementierungsbedingungen, Partnermerkmale, Unsicherheit und Angst verursacht.

Es gibt mehrere Stadien der Impotenz, unterteilt nach Symptomen:

Adamour  Die Wirkung von Steroiden auf die Wirksamkeit

Mangel an Sexualtrieb.

Ein Mann ist angezogen, kann aber keine normale Erektion erreichen.

Dabei kann der Penis auch bei einer Erektion nicht in die Vagina eingeführt werden.

Der Typ ist für eine bestimmte Zeit nicht in der Lage, die notwendigen Bewegungen auszuführen.

Unfähigkeit, einen Orgasmus zu erreichen, vorzeitige Ejakulation.

Frühe Impotenz, deren Ursachen sehr vielfältig sind, überholt mehr als 10% der XNUMX-jährigen Jungen. Und die meisten von ihnen gehen nicht zum Arzt, weil sie das Problem für beschämend und unheilbar halten. Die Praxis zeigt jedoch, dass es mit der rechtzeitigen Beseitigung der Ursachen von Impotenz möglich ist, das Problem für immer loszuwerden.

In jedem Fall sind regelmäßige Erektionsprobleme ein Alarm. Vielleicht liegt der Grund in einer schweren Erkrankung des Herzens, der Organe des Kreislauf- und des endokrinen Systems. Impotenz wird häufig mit Diabetes mellitus, Hirntumoren und versteckten Wirbelsäulenverletzungen diagnostiziert.

Wenn Symptome auftreten, ist ein Besuch bei einem Spezialisten die beste Lösung. Der Androloge untersucht das Problem der Impotenz, aber abhängig von der Ursache der Störung bei einem bestimmten Patienten wird er ihn anweisen, andere Ärzte zu konsultieren.

Die Hauptursachen für frühe Impotenz

Alle Fälle von Impotenz bei Männern sind in physiologische und psychologische unterteilt, und eine frühe erektile Dysfunktion wird häufig durch den instabilen psycho-emotionalen Hintergrund des Mannes verursacht. Deshalb hat er keine Probleme mit spontanen Erektionen am Morgen und in der Nacht sowie mit Masturbation.

Physiologische Ursachen für frühe Impotenz bei Männern

Oft sind die Ursachen der Störung Störungen in den Systemen, die eine Erektion bewirken: Kreislauf, hormonell, neurogen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen können zu einem Risikofaktor werden, wenn sie die Gefäßwände im Penis schädigen. Dies führt dazu, dass der Penis beim Geschlechtsverkehr nicht vollständig mit Blut gefüllt werden kann, die Potenz nimmt ab.

Impotenz bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann als erstes Symptom angesehen werden, da die kleinen Gefäße im Penis viel empfindlicher sind und sie schneller wahrnehmen.

Neurogene Pathologien entwickeln sich nach einem Trauma der Genitalien und des Rückens, Erkrankungen des Zentralnervensystems, insbesondere der peripheren Nerven. Oft tritt vor dem Hintergrund eines Schlaganfalls eine Schwächung einer Erektion auf. In diesem Fall sind die Probleme auf die beeinträchtigte Durchgängigkeit von Nervenimpulsen durch die Kavernenkörper zurückzuführen.

Manchmal entwickelt sich Impotenz vor dem Hintergrund einer längeren Abstinenz. Sexuelle Aktivität hilft, mit der Verletzung umzugehen.

Im endokrinen System wird häufig ein Testosteronmangel diagnostiziert. Ein ähnliches Phänomen nennt man Hypogonadismus. Bei jungen Männern wird häufiger ein Überschuss an Prolaktin festgestellt, der eine antagonistische Wirkung auf Testosteron hat und dessen Spiegel senkt.

Adamour  Stabile Erektion

Frühe psychische Impotenz und ihre Ursachen

Die häufigsten Schuldigen an früher Impotenz sind psychologische Faktoren. Sie sind sehr häufig bei Männern, die sexuell anfangen.

In der Regel ist es für erwachsene Männer viel einfacher, mit psychischer Impotenz umzugehen, da sie Erfahrung haben. Junge Männer werden ermutigt, Hilfe zu suchen.

Oft ist die Ursache für erektile Dysfunktion in einem frühen Alter eine Verletzung von Kindern oder Jugendlichen. Einige Eltern beginnen angesichts ihrer Überzeugungen und Überzeugungen das Kind davon zu überzeugen, dass Sex beschämend ist, und legen diese Gedanken in die Phase der sexuellen Selbstidentifikation. In Zukunft halten sie den Kerl davon ab, sich zu entspannen.

Manchmal entstehen Schwierigkeiten aufgrund dringender Emotionen, wenn ein Mann Angst hat, sich mit Infektionen zu infizieren, einen Partner zu imprägnieren oder verspottet zu werden. In diesem Fall hilft die Praxis mit einem zuverlässigen und verständnisvollen Partner.

Oft ist die Ursache der Störung Depression, Stress, geistige oder körperliche Müdigkeit und geringes Selbstwertgefühl. In einem frühen Alter, in dem Menschen dazu neigen, zu dramatisieren, umfassen die Beziehungen zu einem Partner häufig Streit, Spott und Verrat, was sich auch negativ auf die sexuellen Fähigkeiten des Mannes auswirkt.

In einigen Fällen verschwindet die Anziehungskraft aufgrund der Unattraktivität des Partners oder der eigenen Unvollkommenheit, der Bedingungen und Umstände des Geschlechtsverkehrs. Man kann auch die Wirkung von Arzneimitteln nicht von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, des Zentralnervensystems und des Herzens ausschließen. Nach dem Zurückziehen des Reizes tritt normalerweise eine Wiederherstellung der männlichen Kraft auf.

Wie man frühe Impotenz heilt

In jedem Fall wird die Behandlung von Impotenz individuell sein. Der Arzt wählt die Methoden und Medikamente in Abhängigkeit von der Ursache der Störung. Wenn wir über psychische erektile Dysfunktion sprechen, wird dem Mann empfohlen, einen Psychologen oder Sexologen aufzusuchen.

Adamour  Psychische Impotenz als zu behandeln

Manchmal wird eine Vakuumbehandlung bei früher Impotenz verordnet. Es besteht in der Verwendung eines Geräts, das Unterdruck erzeugt und die Durchblutung des Penis verbessert.

Wenn vor dem Hintergrund der physiologischen Pathologie eine frühe Impotenz auftritt, gibt es viele Behandlungsmöglichkeiten. Die medikamentöse Therapie kann eine Vielzahl von Gruppen von Medikamenten umfassen: Aphrodisiaka, Hormone, Vitamine, Mittel zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen oder zur Verbesserung der Durchgängigkeit von Impulsen entlang der Nervenfasern.

Massage und Bewegung können die Muskeln des Beckens und des Perineums stärken, wodurch die Durchblutung verbessert, der Stoffwechsel aktiviert, die Empfindlichkeit erhöht und Stress abgebaut wird. Manchmal wird den Patienten eine Physiotherapie verschrieben.

Die chirurgische Behandlung der erektilen Dysfunktion wird jungen Patienten selten verschrieben, da ihnen häufig konservative Methoden helfen. Wenn eine sanfte Therapie jedoch kein Ergebnis erbracht hat, müssen Sie über die Prothese des Penis oder die Gefäßchirurgie nachdenken.

Prävention der frühen erektilen Dysfunktion

Wenn Sie Probleme mit der Erektion haben, müssen Sie Ihren Lebensstil berücksichtigen. Der Typ muss die Quelle von Stress und Angst loswerden, auch wenn es sich um Arbeit oder Aufenthalt handelt.

Schlechte Gewohnheiten wirken sich nachteilig auf das männliche Fortpflanzungssystem aus.

Richtige Ruhe, gesunder Schlaf und körperliche Aktivität verzögern die altersbedingte Impotenz um Jahrzehnte. Sie sollten einen Tagesablauf festlegen und diesen stetig einhalten.

Jungen Männern werden dynamische Sportarten empfohlen: Tennis, Schwimmen, Laufen. In diesem Fall können Sie den Körper nicht neu starten, da die Aktivität moderat sein sollte. Kontrastduschen stärken die Abwehrkräfte des Körpers.

Es ist sehr wichtig, die Ernährung auszugleichen. Der Mann muss Lebensmittel essen, die den Testosteronspiegel erhöhen und die sexuellen Funktionen aktivieren. Würzige und fetthaltige Speisen sowie Alkohol sollten begrenzt werden.

Wenn unangenehme Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Die rechtzeitige Diagnose und Behandlung einer Krankheit hilft, Komplikationen im Fortpflanzungssystem zu vermeiden.

Frühe Impotenz bei Männern sollte nicht beängstigend sein. Oft ist es das Ergebnis von Unsicherheit und mangelnder Erfahrung. Haben Sie keine Angst, zum Arzt zu gehen, denn nur ein Spezialist hilft, die Gesundheit von Männern in jungen Jahren wiederherzustellen.

Shahinclub Deutschland