Feste und lange Erektion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Instabile und inkonsistente Erektion: Was tun und wie behandeln?

Eine instabile Erektion bei Männern ist ein sehr häufiges und häufiges Phänomen. In der Medizin wird es als erektile Dysfunktion oder einfacher als sexuelle Dysfunktion bezeichnet. Eine instabile Erektion unterscheidet sich darin, dass die Verhärtung des Fortpflanzungsorgans während der Erregung langsam erfolgt, während der Penis schnell abfällt.

Vertreter des stärkeren Geschlechts unterschiedlichen Alters sind mit diesem Problem konfrontiert – von 18 bis 65 Jahren. Manchmal wird ein schlechter Boner durch eine allgemeine Verschlechterung der Gesundheit, chronische Krankheiten verursacht. In einigen Fällen basiert die Ätiologie auf psychologischen Faktoren. Im letzteren Fall sprechen sie von einer psychogenen Dysfunktion bei Männern.

Bei 70% ist eine nicht feste Erektion ein vorübergehendes Phänomen. Es entwickelt sich immer unerwartet, während es sich selbst nivelliert. Wenn innerhalb von 1-2 Monaten sexuelle Probleme auftreten, müssen Sie einen Urologen oder Andrologen um Hilfe bitten.

Sexuelle Gesundheit ist eine fragile Sache, die sorgfältige Aufmerksamkeit erfordert. Eine professionelle Diagnose ermöglicht es Ihnen, die Ursache des Verstoßes rechtzeitig zu identifizieren, bzw. die Prognose ist günstig. Betrachten Sie die Ursachen für inkonsistente Erektionen und finden Sie heraus, warum der Penis beim Sex fällt.

Faktoren, die zu instabilen Erektionen führen

Bei vielen Männern wird eine erektile Dysfunktion beobachtet. Bei einigen Patienten ist das Phänomen von selbst ausgeglichen, während andere Medikamente benötigen. Wenn sich der Verstoß innerhalb weniger Monate manifestiert, ist eine Rücksprache mit einem Urologen oder Andrologen erforderlich.

Vor dem Hintergrund der Erregung sind die Kavernenkörper des Fortpflanzungsorgans mit arteriellem Blut gefüllt, was zu einer Erhöhung der Penishärte führt.

Die Blutgefäße, die für den Blutfluss zum Phallus verantwortlich sind, erhalten einen Impuls vom Zentralnervensystem, der zu einem erhöhten Zustrom von biologischer Flüssigkeit führt. Wenn der Blutfluss gestört ist, entwickelt sich eine erektile Dysfunktion.

Ursachen für eine fehlerhafte Erektion können eine Fehlfunktion des venösen Abflusses oder des arteriellen Zuflusses sein. Bei einer arteriellen Störung nimmt der Penis leicht zu, es ist keine Härte erforderlich, um einen vollständigen Geschlechtsverkehr zu vervollständigen. Wenn der Penis beim Sex oder Vorspiel fällt, liegt der Grund meist in einer Verletzung des venösen Ausflusses.

Eine inkonsistente Erektion ist auch mit dem hormonellen Hintergrund verbunden. Damit das Fortpflanzungssystem richtig funktioniert, ist eine ausreichende Menge an Testosteron und anderen Hormonen im männlichen Körper erforderlich. Bei einem hormonellen Ungleichgewicht tritt eine sexuelle Störung auf.

Erektionsstörungen werden durch Faktoren verursacht, die mit dem Lebensstil eines Mannes zusammenhängen:

  • Schlechte Essgewohnheiten;
  • Rauchen, Alkohol trinken;
  • Schlafmangel, chronische Müdigkeit;
  • Emotionale Instabilität;
  • Übermäßige körperliche Anstrengung;
  • Hypodynamie;
  • Mangel an regelmäßigem Sex;
  • Masturbation zu häufig.

In Gegenwart solcher provozierenden Faktoren ist ein instabiler Riser ein völlig logisches Ergebnis. Diese Faktoren wirken sich unabhängig vom Alter negativ auf die Potenz und Erektion aus. Natürlich treten sie in jüngeren Jahren weniger intensiv auf, aber im Laufe der Jahre nehmen die schädlichen Auswirkungen zu.

Bei Männern über 45-50 Jahre ist eine schlechte Erektion häufig mit chronischen Begleiterkrankungen und niedrigen Testosteronspiegeln verbunden – die Konzentration nimmt im Laufe der Jahre ab.

Männer unter 20 Jahren leiden an einer erektilen Störung, die normalerweise auf Selbstzweifel, Komplexe oder erfolglose sexuelle Erfahrungen zurückzuführen ist.

Psychologische Ursachen für schlechte Boner

Die Stabilität des aufrechten Zustands hängt weitgehend von der Funktionalität des Zentralnervensystems ab. In dieser Hinsicht beeinflussen viele psychologische Einstellungen, Komplexe, sexuelle Phobien usw. die Qualität des Risers erheblich.

Die erste erfolglose sexuelle Erfahrung führt zu unbewussten Ängsten vor der Wiederholung eines solchen Versagens. Dies führt dazu, dass der Mann ständig Angst hat, dass ein Fiasko im Bett passieren wird, was dazu führt, wie es passiert.

Es kommt oft vor, dass eine teilweise Erektion eine Folge von Stressfaktoren, Schreck oder einem schweren Schock ist. Zum Beispiel wurde der Verkehr in der Jugend durch das Erscheinen unnötiger Zeugen unterbrochen, zum Beispiel kamen plötzlich Eltern. In diesem Fall spielen Scham und Angst eine Rolle, was zu einer unbewussten Ablehnung sexueller Beziehungen führt. Im Erwachsenenalter wird ein Mann eine normale Beziehung anstreben, aber das Unterbewusstsein wird eine dominierende Rolle spielen.

Eine instabile Erektion psychologischer Natur entwickelt sich meist plötzlich, während sie situativ auftritt. Zum Beispiel hat ein Mann nur mit seiner Frau ein schlechtes Mitglied, wenn dies vor der Heirat nicht der Fall war.

In der Medizin wird eine Störung wie das Angst-Erwartungs-Syndrom des Versagens im Bett unterschieden. Mit anderen Worten, es ist eine Angst vor sexuellen Beziehungen. Es gibt viele Gründe: Misstrauen, viele Komplexe, Selbstzweifel, geringes Selbstwertgefühl usw. Beim Sex bei einem Mann konzentrieren sich alle Gedanken auf die Qualität des Risers. Er genießt nicht, kontrolliert nur die Härte einer Erektion. Solche Einstellungen enden immer auf die gleiche Weise – der Penis fällt vollständig ab oder die Erektion fällt teilweise ab.

Die Ursachen dieses Syndroms sind:

  1. Frühere Ausfälle im Bett.
  2. Verspottet Mädchen, Vorwürfe.
  3. Sex am falschen Ort.
  4. Langes Vorspiel.
  5. Übermäßige körperliche und emotionale Bewegung.

Manchmal ist diese Abweichung mit den Charaktereigenschaften eines Mannes, seiner Gesundheit, verbunden. Die Diagnose des Syndroms ist einfach. Beim Sex schlägt ein Mann oft ein Herz, es ist schwer zu atmen, es entstehen Schmerzen in der Brust, vermehrtes Schwitzen, Schüttelfrost oder starke Hitze werden beobachtet.

STOSN und psychogene Impotenz werden von Sexopathologen und Psychoanalytikern behandelt.

Behandlung von instabilen Erektionen bei Männern

Erektionsstörungen aus verschiedenen Gründen. Es ist schwierig, sie unabhängig zu etablieren, häufiger ist es unmöglich. Daher müssen Sie einen Urologen aufsuchen. Der Arzt wird eine Anamnese sammeln, die notwendige Diagnose verschreiben. Die Therapie konzentriert sich auf die Beseitigung der Grundursache. In 20-30% der Situationen wird eine idiopathische Dysfunktion diagnostiziert. Mit anderen Worten, es konnte nicht festgestellt werden, warum die Erektion beim Sex verschwindet.

Die Therapie besteht aus einer ätiologischen und symptomatischen Behandlung. Im ersten Fall werden Medikamente verschrieben, die helfen, die Grunderkrankung zu heilen. In der zweiten Option – Medikamente, die einen guten Boner bieten.

Vor dem Hintergrund psychologischer Gründe ist eine Konsultation eines Psychotherapeuten oder Sexualtherapeuten erforderlich, da der Patient den psychischen Zustand korrigieren muss. Der Arzt hilft bei der Beseitigung von Depressionen, Stress, Komplexen und behandelt das Syndrom der Erwartung eines Versagens. Manchmal werden zusätzlich zu den Konsultationen zusätzlich Medikamente verschrieben – Beruhigungsmittel und in schweren Fällen Beruhigungsmittel und Antidepressiva.

Das Behandlungsschema für einen instabilen Riser kann die in der Tabelle aufgeführten Arzneimittel enthalten:

Lange Erektion

Die männliche Erektion kann auf die wichtigste Komponente normaler Beziehungen zwischen Partnern in ihrem intimen Leben zurückgeführt werden. Ihr Zustand ist die Grundlage für hochwertigen und gesunden Sex. Eine ähnliche Reflexion der männlichen körperlichen Verfassung ist unterschiedlich. Mit einer schnellen Erektion endet der Sex im Stadium der vorzeitigen Ejakulation, was in intimen Beziehungen nicht die Norm ist. Bei einer langen Erektion erzielen beide Partner maximale Freude am resultierenden Geschlecht. Aufgrund der Art der Männer, die eine schnelle oder lange Erektion haben, hängt daher das intime Leben sowohl der Vertreter der starken Hälfte der Menschheit als auch der Frauen ihrer gleichgeschlechtlichen Partner ab.

Was verursacht eine lange Erektion

Die Erektion bei Männern ist ein physiologisches Phänomen, aufgrund dessen ihr reproduktives Genitalorgan größer und fester wird. Das heißt, zum Zeitpunkt des beschriebenen Zustands wird der männliche Körper durch eine Reihe von Prozessen verursacht, die für Männer in einem bestimmten Alter als ganz normal angesehen werden.

Die längste Erektion ist eine bestimmte Fähigkeit einer starken Hälfte der Menschheit, sexuell erregt zu werden und über einen langen Zeitraum in diesem Zustand Geschlechtsverkehr hintereinander zu haben.

Eine solche Dauer der Erektion ist für Frauen angenehm, die aufgrund der Dauer des Geschlechtsverkehrs die Fülle der empfangenen Freude am Sex spüren.

Wie lange dauert eine Erektion? Einige Männer können in 15 Minuten den Höhepunkt des Vergnügens erreichen, während andere anderthalb Stunden nicht ausreichen. Trotz der Tatsache, dass eine Erektion bei Männern etwa 5 Minuten dauern kann, wird dies nicht als Pathologie angesehen, obwohl eine solche Eigenschaft die Qualität des Geschlechts ziemlich negativ beeinflussen kann.

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat Potenzprobleme mit einer wirksamen Methode beseitigt. Er hat es selbst getestet – das Ergebnis ist 100% – vollständige Beseitigung von Problemen. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf der Basis von Kräutern. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen mitzuteilen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

Empfohlene Lektüre  Erektionsprodukte für Männer, Ernährungsregeln zur Verbesserung der erektilen Funktion

In der medizinischen Praxis gibt es jedoch Fälle von pathologisch langer Erektion. Sie werden durch die unwillkürliche Stimulation des Penis verursacht und haben keinen Bezug zu den sexuellen Wünschen der Männer.

Eine längere Erektion ist ein wichtiger Indikator für das Geschlecht

Solch ein aufgeregter Zustand kann einen Mann 7 Stunden oder sogar länger begleiten, besonders in einem Traum. Zusammen mit einer langen Erektion kann ein Mann Schmerzen verspüren und eine Veränderung des Hautschattens des Penis aufgrund einer erhöhten Durchblutung beobachten.

Die beschriebenen Zustände bei einem Mann müssen behandelt werden, indem die Hauptursachen einer solch pathologisch langen Erektion aufgeklärt werden.

Gründe für eine geschwächte Erektion

Wenn wir nicht über Pathologie sprechen, ist eine lange Erektion ein wichtiger Indikator beim Sex, der auf die Nützlichkeit und Qualität des intimen Lebens eines Mannes hinweist. Aber manchmal beeinträchtigen und schwächen die bestehenden Probleme in Form verschiedener Krankheiten, die im menschlichen Körper auftreten, die Potenz von Männern.

Eine normale Erektion und ihre Schwächung können folgende Ursachen haben:

  • Altersbedingte Veränderungen im menschlichen Körper;
  • Verschiedene Krankheiten in Form von Diabetes, Arteriosklerose, Erkrankungen des Gefäßsystems;
  • Verletzungen der Geschlechtsorgane;
  • Entzündungen im Becken;
  • Alkoholsucht und Rauchen;
  • Übergewicht

Die Kontrolle bei Annäherung an eine Erektion kann durch die Methode des Zurückziehens der Hoden erfolgen

Derzeit ist sexuelle Dysfunktion in Form von erektiler Dysfunktion die häufigste Erkrankung bei Männern.

Effektive Methoden zur Verlängerung einer Erektion

Wie kann man die Dauer des Geschlechtsverkehrs durch Kontrolle einer Erektion verlängern? Eine ähnliche Frage stellen viele Männer, die manchmal ein Fiasko im sexuellen Bereich erleiden und nicht über wirksame Methoden zur Verlängerung einer Erektion Bescheid wissen.

Möglichkeiten, eine Erektion zu kontrollieren und dadurch die Dauer des Geschlechtsverkehrs zu verlängern:

  1. Um eine Erektion zu kontrollieren, ist es notwendig, auf dem Höhepunkt der Erregung selbst, mit dem Auftreten von Empfindungen der Vollendung des Prozesses, tief durchzuatmen. Aber eine solche Methode wird zunächst keine Ergebnisse liefern, es wird Zeit und Fähigkeiten erfordern, um die Wirkung zu erzielen;
  2. Sie können die Erektion kontrollieren, indem Sie das männliche Genitalorgan zum richtigen Zeitpunkt einklemmen. Eine solche Kontrolle einer Erektion erfolgt durch Drücken des Peniskopfes, bis das Gefühl eines Orgasmus nachlässt. Und auf diese Weise kann die Dauer des Geschlechtsverkehrs durch Verlängerung einer Erektion wiederholt genutzt werden.
  3. Die Kontrolle bei Annäherung an eine Erektion erfolgt ebenfalls durch die Methode des Zurückziehens der Hoden.

Wenn sich der Orgasmus nähert, werden die Hoden etwas komprimiert, und mit ihrer rechtzeitigen Verzögerung kann der Geschlechtsverkehr noch einige Zeit andauern.

Sie können den Verkehr mit einem Prolog festigen

Und die einfachste Antwort auf die Frage, wie die Erektionszeit und die Dauer des Geschlechtsverkehrs verlängert werden können, besteht darin, die Position der Sexualpartner zu ändern. Das heißt, eine Verlängerung der Dauer des Geschlechtsverkehrs wird durch eine Änderung der Körperhaltung dargestellt, bei der der Penis herausgenommen und die Partner in eine völlig andere Position gebracht werden, in der der weitere Geschlechtsverkehr fortgesetzt wird.

Zusätzliche Methoden zur Verlängerung des Geschlechtsverkehrs

Die folgenden Techniken können verwendet werden, um den Geschlechtsverkehr zu verlängern:

  • Sie können die weibliche Klitoris bis zum Einsetzen des Orgasmus und erst nach Injektion des Penis in die Vagina erregen;
  • Während des Geschlechtsverkehrs können Sie sich auf langsame Bewegungen beschränken, die dazu beitragen, den Sex länger zu verlängern.
  • Sie können Kunst lernen, den Geschlechtsverkehr verlängern. In der Medizin spricht man von Verlängerung. Das heißt, zum Zeitpunkt des Beginns der Ejakulation setzt der Mann alle seine sexuellen Einflüsse aus und erst nach Verringerung der Erregung geht es mit der Fortsetzung des Geschlechtsverkehrs weiter.

Nur wenige Männer sind mit der Vorstellung nicht einverstanden, dass es besser wäre, mit künstlichen Mitteln den Geschlechtsverkehr zu verlängern, als sich und ihren Partner ohne die notwendige Befriedigung durch Sex zu verlassen.

Wenn es unmöglich ist, eine lange Erektion zu erreichen, können Sie auf Medikamente zurückgreifen

Medikamente zur Verbesserung einer Erektion

Wenn es mit den oben genannten Methoden nicht möglich ist, eine lange Erektion zu erreichen, können Sie auf Medikamente zurückgreifen.

Die beliebtesten Medikamente sind die folgenden Medikamente:

  • Viagra ist ein Medikament mit dem Wirkstoff in Form von Sildenafil, verbessert die Blutbewegung und verlängert aufgrund der reichlichen Versorgung des männlichen Genitalorgans eine Erektion. Die beschriebenen Tabletten sind besser geeignet, um sie unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen, deren Wirksamkeit den Sex nach den Anweisungen um mehrere Stunden verlängert.
  • Cialis ist ein Mittel, das eine Erektion wenige Minuten nach der Einnahme beeinflusst. Das Medikament hat bei Männern für die besondere Dauer seiner Exposition besondere Popularität erlangt und reicht gemäß den Anweisungen bis zu ganzen Tagen;
  • Levitra ist ein Mittel, das sich dank des Bestandteils in Form von Vardenafil positiv auf eine lange Erektion auswirkt. Dank seiner Verwendung dehnen sich die Blutgefäße des Kreislaufsystems aus, wodurch das männliche Genitalorgan mit Blut gefüllt wird und die Dauer der Erektion zunehmen kann.
  • Impaza ist ein Medikament, das häufig von Ärzten zur normalen Erhaltung der erektilen Funktion verschrieben wird. Bei längerer Anwendung von Impaz kommt es im männlichen Körper zu einer erhöhten Testosteronproduktion, die für eine gute sexuelle Funktion notwendig ist.

Wichtig! Die Einnahme von Medikamenten und die Auswahl der notwendigen Techniken zur Verlängerung einer Erektion müssen mit dem Arzt vereinbart und gemäß den Gebrauchsanweisungen angewendet werden.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

8 beste Möglichkeiten zur Verbesserung der Erektionsqualität

Eine Erektion eines Mannes hängt vom Zustand seines endokrinen, Kreislauf- und Nervensystems ab. Einzelne Fälle seiner Instabilität sind eine Variante der Norm, aber ihre regelmäßige Wiederholung weist bereits auf die Entwicklung physiologischer oder psychogener erektiler Störungen hin. Klassische und traditionelle Medizin bieten Männern viele Möglichkeiten, eine Erektion zu verstärken, aber sie sollten verwendet werden, nachdem die Ursache des Problems identifiziert wurde.

Ursachen für verminderte Erektion

In nur 20% der Fälle sind psychogene Faktoren die Ursache für erektile Dysfunktion bei Männern. Dazu gehören:

  • Chronischer Stress, Depression;
  • Syndrom der Erwartung eines Versagens (nach einem einzigen Versagen wartet ein Mann unbewusst auf seine Wiederholung);
  • Psychisches Trauma von Kindern, insbesondere die Erziehung.

Die psychogene Natur der Störungen wird durch Erektionen am Morgen oder in der Nacht bestätigt, die ohne Verbindung zum Bewusstsein eines Mannes auftreten.

In den verbleibenden 80% der Fälle tritt die Verletzung der Wirksamkeit unter dem Einfluss der in Tabelle 1 gezeigten physiologischen Faktoren auf.

Tabelle 1. Ursachen und Symptome von physiologischen Störungen der erektilen Funktion bei Männern

Bei Männern in jungen Jahren überwiegen die psychogenen Ursachen für eine Verschlechterung der Erektion. Nach 50 Jahren nimmt der Spiegel an Sexualhormonen ab, chronische Pathologien überlagern sich. Das Alter ist jedoch kein entscheidender Faktor. Gesunde und aktive Männer klagen auch nach 60 Jahren selten über eine beeinträchtigte Potenz.

Darüber hinaus beeinflusst das Vorhandensein entzündlicher Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane – Prostatitis, Orchitis, Epididymitis oder Tumoren – die Qualität der Erektion.

Erektionsmethoden

Eine Erektion kann durch verschiedene Ansätze gestärkt werden: Stimulierung des Blutflusses, Normalisierung des Hormonspiegels und Korrektur des psychischen Zustands. Hierzu werden Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, Stimulanzien eingesetzt. Die Rolle der Übung ist wichtig. Regelmäßiges Training der intimen Muskeln kann nicht nur eine lange und solide Erektion des Penis erreichen, sondern auch die Möglichkeit bieten, die Ejakulation zu kontrollieren.

Medikamente

Mit Hilfe von PDE-5-Inhibitoren (Typ 5 Phosphodiesterase, Enzym) kann auch bei schwerer sexueller Impotenz schnell eine stabile Erektion erreicht werden. Diese Substanzen aktivieren die Freisetzung von Stickoxid, das die Blutgefäße des Penis erweitert. PDE-5-Inhibitoren umfassen Arzneimittel (der Wirkstoff ist in Klammern angegeben):

  1. Viagra, Konegra (Sildenafil).
  2. Cialis, Tadasip (Tadalafil).
  3. Levitra (Vardenafil).

Die oben genannten Mittel sind wirksam bei vaskulären und psychogenen Potenzstörungen. Sie sollten verschreibungspflichtig sein (Urologe oder Androloge). Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Übelkeit;
  • Blutrausch ins Gesicht;
  • Verletzung der Farbwahrnehmung;
  • Tachykardie

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Medikamente können eine Erektion nur vor dem Hintergrund sexueller Erregung und Penisstimulation verstärken. Es ist sinnlos, eine Pille einzunehmen und auf einen „Steinaufsteher“ ohne entsprechende Einstellung zu warten.

Die Wirkung des homöopathischen Mittels "Impaza" zielt auch darauf ab, die Stickoxidsynthese in den Gefäßen des Penis zu verbessern, aber die Männer bemerken den Effekt der Verbesserung der Erektion und Potenz Monate später. Nebenwirkungen fehlen.

Nichtselektive alpha-adrenerge Blocker („Fentanyl“) werden verwendet, um die Übertragung von Vasokonstriktorimpulsen zu blockieren. In dem Komplex können myotrope krampflösende Mittel verschrieben werden – Medikamente, die die Blutgefäße erweitern, indem sie das glatte Muskelgewebe entspannen.

Durch intrakavernöse Verabreichung von Alprostadil (Edeks, Kaverdzhekt-Medikamente) können Sie sofort eine maximale Erektion erreichen. Die Injektion erfolgt in den kavernösen Körper des Penis. Vasodilatation tritt auf und ihre aktive Blutversorgung beginnt. Diese Medikamente werden Männern bei der Behandlung von Impotenz verschrieben. Der Selbstgebrauch ist mit irreversiblen Verletzungen der Struktur von Kavernenkörpern, der Krümmung des Penis und Hämatomen behaftet. Weniger wirksam, aber sicher ist die intraurethrale Verabreichung von Alprostadil in Form von Zäpfchen.

Wenn ein Mangel an Sexualhormonen eine normale Erektion bei einem Mann verhindert, werden androgene Medikamente verschrieben. Gleichzeitig wird eine Therapie für die Grunderkrankung durchgeführt, die Störungen im endokrinen System und eine Abnahme der Wirksamkeit verursacht hat.

Um sowohl eine Erektion als auch eine Möglichkeit für Männer zu stärken, versprechen Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Die Wirkung von Medikamenten zielt darauf ab, die Durchblutung zu verbessern, das endokrine System zu normalisieren und das sexuelle Verlangen zu steigern. Die Zusammensetzung enthält die folgenden Komponenten:

  1. Pflanzenextrakte.
  2. Aphrodisiaka.
  3. Gewürze.
  4. Imkereiprodukte.
  5. Vitamine, Aminosäuren.
Empfohlene Lektüre  Erektion zurückgeben

Chinesische Hersteller fügen den Präparaten aktiv exotische Inhaltsstoffe hinzu, aber es gibt keine Evidenzbasis für ihre Wirkung auf Erektion und Wirksamkeit.

Beispiele für beliebte Nahrungsergänzungsmittel für Männer:

  • "Orgazeks";
  • "Wolf-Wolf";
  • Das goldene Pferd.

Während der Einnahme von Medikamenten kann ein Effekt in Form einer Reinigung der Blutgefäße, einer Erhöhung der Elastizität ihrer Wände, einer Blutverdünnung, einer erhöhten Wirksamkeit und des gesamten Körpertons beobachtet werden.

Als "Krankenwagen" zur Stimulierung einer unzureichenden Erektion vor dem Sex bieten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln Kaugummi an:

  • Ekstase
  • «Zünder»;
  • Maneks.

Im Rahmen dieser Mittel – Pflanzenextrakte und Vitamine. Um den positiven Effekt auf die Erektion zu festigen und zu verstärken, wird empfohlen, sie täglich zu verwenden.

Eine Erektion bei Männern ist das Ergebnis einer Kette biochemischer Prozesse, für deren Umsetzung Vitamine, Mikro- und Makroelemente sowie Aminosäuren erforderlich sind. Das Fehlen einer Reihe von Substanzen führt zu einer Abnahme des Testosteronspiegels, einer beeinträchtigten Spermatogenese, einer Verschlechterung der Nervenleitung und einer Fragilität der Blutgefäße. Die wichtigsten für die männliche Potenz sind die Vitamine A, E, C, D, B9, B3, B6, B12. Selen, Zink, Kalium und Magnesium werden ebenfalls benötigt.

Beispiele für komplexe Präparate für Männer mit Vitaminen und Aminosäuren:

  • Männlicher multipler, fortgeschrittener Phytonährstoff von Solgar;
  • "Kalium- und Magnesium-Asset", "VIP L-Arginin" von "Kweisser Pharma" (Doppelherz-Marke);
  • ADAM от NOW Lebensmittel.

Vor der Einnahme sollten Sie eine Analyse auf Vitamine und Mineralien durchführen (Blut oder Haare als Biomaterial nehmen). Überdosierung kann zu schwerwiegenden Störungen im Körper führen.

Lokale Anwendung

Um eine Erektion zu stimulieren und ihre Dauer zu verlängern, können Sie lokale Präparate (am Penis) verwenden:

  1. Cremes (Khimkolin, du und ich, Sextaz-W).
  2. Schmiergele (Stimulove Light, Silicon Love Überraschung). Produkte auf Fettbasis können die Struktur von Latexkondomen beschädigen. Sie sollten nicht kombiniert werden.
  3. Masia (heparinisiert, nitroglycerinisch).
  4. Sprays (M16, Macho Man).

Die Aktion dieser Gruppe von Fonds zielt darauf ab, die Durchblutung des Penis zu verbessern und die Rezeptorempfindlichkeit zu verbessern. Bei instabilen Erektionen oder verminderter Kopfempfindlichkeit sollten Männer keine Medikamente mit Anästhetika (STUD 100, STUD 5000) verwenden.

Damit ein Mitglied während der gesamten Kontaktzeit stabil bleibt, können Sie die Geräte verwenden, die in Geschäften verkauft werden: Montageringe und „Geräusche“. Nach dem Sex oder mit Gefühlsverlust aufgrund von Durchblutungsstörungen müssen sie sofort entfernt werden. Es gibt auch spezielle Massagegeräte in Form von Pumpen, mit denen in wenigen Sekunden eine Erektion erreicht wird. Männer sollten mit einem solchen Gerät äußerst vorsichtig umgehen, um Schäden an den Penisgefäßen und das Auftreten von Hämatomen zu vermeiden (lesen Sie hier mehr über die Regeln für die Verwendung von Vakuumpumpen zur Verbesserung einer Erektion).

Bei vielen Männern, insbesondere bei älteren Menschen, ist die Potenz aufgrund chronischer Prostatitis und Stauungsprozessen im Beckenbereich beeinträchtigt. Rektale Zäpfchen helfen, eine Erektion zu steigern, indem sie die Gefäße des Penis erweitern und Entzündungen der Prostata lindern:

  • Mit Propolis (Phyto-Propolis, Tambukan-Propolis). Als Teil eines natürlichen Antibiotikums eine breite Palette von Mikro- und Makroelementen, Vitaminen, 17 Aminosäuren, ätherischen Ölen;
  • Mit Heiliger. Der Extrakt dieser Pflanze stimuliert die Produktion von Testosteron bei Männern, beschleunigt die Spermatogenese;
  • Mit Kürbisöl ("Kürbis", "Kürbis"). Der hohe Zinkgehalt hilft, die Funktion der Prostata zu normalisieren und die Erektion zu steigern.

Die Zusammensetzung des Kürbises enthält konzentriertes Kürbiskernöl, das viele fettlösliche Vitamine, essentielle Phospholipide und andere nützliche Substanzen enthält. Der Preis in Apotheken beträgt ab 300 Rubel.

  • Mit bioregulatorischen Peptiden ("Prostatilen", "Vitaprost"). Wirkstoffe verbessern die Durchblutung der Penisgefäße, lindern Schwellungen der Prostata;
  • Mit Castoreum ("Castoreol"). Der Extrakt aus den Drüsen des Bibers enthält Harze, Vitamine, ätherische Öle, Salicylsäure, Zink. Es ist ein natürliches Aphrodisiakum, ein wirksames entzündungshemmendes Mittel und ein Vasodilatator.
  • Mit Papaverin. Die Wirkung des Arzneimittels besteht darin, die glatten Muskeln zu entspannen und die Gefäße des Penis zu erweitern.

Es wird nicht empfohlen, Zäpfchen für Hämorrhoiden, Tumor- und Entzündungsprozesse zu verwenden (aktiver Blutfluss verbreitet die Infektion).

Übungen, Physiotherapie und Massage

Eine einfache Methode zur Verbesserung der Erektion bei Männern zu Hause ist eine Kontrastdusche. Anleitung:

  1. Mit warmem Wasser eine Minute lang aufwärmen.
  2. Erhöhen Sie die Wassertemperatur um 30 Sekunden auf das maximal tolerierbare Maß (heißes Wasser sollte nicht auf den Kopf gelangen).
  3. Schalten Sie kaltes Wasser für 20-30 Sekunden ein.
  4. Wechseln Sie für 20-30 Sekunden wieder zu heiß.
  5. Beenden Sie den Vorgang mit kaltem Wasser.

Am Ende sollten Sie mit einem Handtuch reiben und mehrere aktive Kniebeugen ausführen.

Yoga Asanas werden dazu beitragen, die Qualität der Erektionen und die Potenz für Männer zu verbessern:

  • Cobra. Lehnen Sie sich aus der Rückenlage an die an den Ellbogen gebogenen Ellbogen und beugen Sie sich langsam, um tief durchzuatmen, bis sie vollständig gestreckt sind. Die Handflächen befinden sich unter den Schultern, die Beine sind geschlossen, angespannt und länglich.
  • Die Zwiebel. Beugen Sie aus der Rückenlage die Knie, ziehen Sie die Füße an das Gesäß, legen Sie die Hände zurück und greifen Sie nach den Socken. Der Körper ruht auf dem Bauch, der Schultergürtel und die Hüften sind angehoben, der untere Rücken ist gebeugt.
  • Pflug Heben Sie aus der Rückenlage langsam die geraden Beine an und ziehen Sie dann den unteren Rücken hoch. Es ist wichtig, sich nicht auf die Hände zu verlassen (sie dienen dem Gleichgewicht), sondern auf den Rücken. Ziel ist es, die Füße des Bodens hinter dem Kopf zu berühren.

Alle Asanas werden dreimal wiederholt. Jede Position sollte um 3 Sekunden verzögert werden. Die Stimulation des Blutflusses im Penis wird nicht nur mit systemischer, sondern auch mit einer einzigen Ausführung erreicht.

Ein origineller Weg, um den Blutfluss im Penisbereich zu beschleunigen: Fügen Sie den Füßen 15 Minuten lang Senfpflaster hinzu. Ein solcher Effekt auf die reflexogene Zone vor dem Sex verlängert die Erektionszeit.

Stärken Sie die sexuellen Empfindungen eines Mannes mit einer Hodenmassage, einschließlich sanftem Kneten, Ziehen und Klopfen. Es ist vorzuziehen, wenn eine Frau aktiv mit dem Prozess verbunden ist.

Kegel-Übungen zur Stärkung der Intimmuskulatur von Männern helfen dabei, Erektion und Ejakulation zu kontrollieren. Sie können die Muskeln fühlen, die Sie brauchen, indem Sie den Urinierungsprozess zwangsweise unterbrechen. Grundlage des Systems sind 2 Grundübungen:

  1. Aktive Anspannung und Entspannung des Scham-Steißbein-Muskels (Penis, Hoden und Anus sind betroffen). 5 Sätze von 10 Kompressionen werden durchgeführt;
  2. Statische Spannungserhaltung für 5 Sekunden. Wiederholen Sie 10 Mal in 5 Schnitten.

Der Vorteil eines solchen Trainings für Männer ist, dass sie unter allen Bedingungen durchgeführt werden können.

Volksheilmittel

Lange vor der Erfindung moderner Medikamente suchten Männer nach Wegen, um eine stabile Erektion zu erreichen. In Volksrezepten wurden Kräuter, Bienenhausprodukte und Bestandteile tierischen Ursprungs aktiv verwendet (mehr über Volksmethoden zur Verbesserung der Erektion).

Imkereiprodukte (Drohnenhomogenisat, Propolis, Bienenbrot, Honig) enthalten hormonähnliche Substanzen, Enzyme, Aminosäuren und eine große Liste an Vitaminen. Sie verbessern nicht nur die Durchblutung und die entzündungshemmende Wirkung, sondern stimulieren auch die Produktion von Testosteron, das für die Erektion erforderlich ist.

Rezepte für die Potenz:

  • 1 Teil des Todes (trockene Bienen) 3 Teile Wodka einschenken, die Mischung wird 3 Wochen lang aufbewahrt. Nach dem Sieben wird es nach dem Essen auf einen Teelöffel genommen;
  • 20 g Propolis werden zerkleinert, mit 100 g Wodka gemischt und eine Woche lang infundiert. Empfangsmodus: 20 Tropfen pro 200 ml Wasser vor den Mahlzeiten für 2 Wochen;
  • Das Drohnenhomogenisat („Milch“ -Drohnenlarven) wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für einen Teelöffel eingenommen.
  • Perga wird in trockener Form oder in einer Mischung mit Honig (1: 1) pro Teelöffel verwendet. Es ist besser, einen leeren Magen einzunehmen und das Medikament unter der Zunge aufzunehmen.

Die Möglichkeit von Allergien sollte berücksichtigt werden.

Laut Männern ist Tinktur am Castoreum ein wirksames Mittel gegen eine starke und lange Erektion. Rezept: 200 g getrocknete Drüsen (in Apotheken und Jagdfarmen erhältlich) gießen 1 Liter Wodka ein und lassen ihn einen Monat lang stehen. Es sollte vor den Mahlzeiten auf einem Teelöffel eingenommen werden. Aufgrund des widerlichen Geschmacks der Tinktur wird empfohlen, sie mit warmem Kaffee zu trinken.

Von pflanzlichen Heilmitteln wirkt sich die Erektion folgendermaßen positiv aus:

  1. Granulat Knoblauch (frisch verdünnt das Blut, kann aber Testosteron senken).
  2. Ginseng Tinktur.
  3. Abkochung von Ivan-Tee, Ingwer, rosa Rhodiola.
  4. Frische Zwiebeln, Petersilie, Sellerie.
  5. Kürbiskerne

Die Wartezeit für die Wirkung von Volksheilmitteln beträgt 2-3 Wochen. Bei einigen Männern bessert sich eine Erektion früher.

Lebensmittel

Tägliches Essen und Trinken eines Mannes wirkt sich direkt auf die Qualität einer Erektion aus.

Potenz verletzen:

  • Hefe backen;
  • Fettfleisch, Margarine, Würstchen;
  • Fast Food
  • Geräuchertes Fleisch;
  • Bier;
  • Süße kohlensäurehaltige Getränke.

Beim Trinken einer großen Menge Bier stoppen Männer die Produktion des Hormons Testosteron, das für die Funktion des Fortpflanzungssystems verantwortlich ist

Diese Produkte verschlechtern den Zustand der Blutgefäße, reduzieren die Testosteronsynthese und tragen zur Gewichtszunahme bei.

Für Potenz und Erektion ist es nützlich:

  • Mageres Fleisch;
  • Nüsse (welche Nüsse erhöhen die Wirksamkeit? Lesen Sie in einem neuen Artikel);
  • Gemüse und Obst;
  • Meeresfrüchte;
  • Dunkle Schokolade
  • Buchweizen-, Hafer-, Hirse- und Gerstengrütze;
  • Bohnen.

Das Ernährungssystem hat eine kumulative Wirkung auf den Körper. Junge Männer bemerken keine Probleme mit Potenz und Erektion, während die Gefäße mit der Last fertig werden. Wie lange die Ruheperiode dauern wird, hängt weitgehend von der Genetik ab.

Abschluss

Wenn eine Erektion regelmäßig zu versagen begann, sollte die Behandlung mit einer Korrektur des Lebensstils beginnen. Normalerweise wird bei Männern nach 1-2 Monaten eine positive Dynamik beobachtet. Wenn sich die Situation nicht ändert, sollten Sie sich an einen Urologen wenden (der Patient muss möglicherweise auch einen Andrologen oder Sexologen konsultieren). Erektionsstimulanzien werden vorzugsweise nach der Diagnose verwendet.

Shahinclub Deutschland