Fehlende Erektion bei Männern – mögliche Ursachen und Behandlung

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum verschwand die morgendliche Erektion?

Es ist sofort erwähnenswert, dass eine Erektion in der Nacht und am Morgen ein Indikator für die Gesundheit des männlichen Fortpflanzungssystems ist. Daher ist dieser physiologische Prozess absolut normal. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die ersten Anzeichen einer Erektion am Morgen beim Erwachen im Alter von drei Monaten auftreten.

Die Tatsache einer morgendlichen Erektion wird von Spezialisten mit verschiedenen Faktoren erklärt. Zunächst ist die hormonelle Aktivität zu beachten. Es ist am Morgen, dass der maximale Spiegel des männlichen Hormons Testosteron beobachtet wird.

Ferner behaupten Ärzte, dass ein Überlaufen der Blase die morgendlichen Erektionen beeinflusst. Nach dieser Version drückt eine überlaufende Blase auf die Gefäße, die Impulse an das Gehirn senden.

Die Abteilungen des Gehirns, die für die Erektion und die Blasenfunktion verantwortlich sind, befinden sich in der Nähe. Impulse wirken daher auf die benachbarten Abteilungen, was zu einer spontanen morgendlichen Erektion führt. Außerdem kann die Blase Druck auf die Prostata ausüben, was zu Erregung führt.

Wir können auch solche Gründe für die Aufregung am Morgen feststellen:

  • Träume erotischer Natur;
  • Berühren eines Sexualpartners im Schlaf;
  • Erhöhte Durchblutung im Körper;
  • Guter Schlaf, schnelle Schlafphase;
  • Mangel an Stress.

Das Fehlen einer nächtlichen und morgendlichen Erektion weist auf einige Anomalien im Körper hin. Aber nicht immer weist der Verlust der spontanen Erregung auf Impotenz hin. Wenn die Erregung mehrere Tage lang nicht vorhanden ist, sollten Sie keinen Alarm auslösen.

Wenn die morgendliche Erektion mehrere Monate lang nicht auftritt, können wir über Abweichungen in der Funktionsweise der Systeme und Organe des Körpers sprechen. Sie unterscheiden also psychologische und physiologische Ursachen dieser Pathologie.

Im Alter von 30-35 Jahren sind in der Regel die psychologischen Gründe vorherrschend. Eine schlechte Durchblutung der Beckenorgane, eine Abnahme der Testosteronproduktion tritt vor dem Hintergrund häufiger Stresssituationen, familiärer Konflikte mit einem Sexualpartner auf.

Das Fehlen einer morgendlichen Erektion aus psychologischen Gründen kann durch folgende Merkmale erklärt werden:

  • Schlaflosigkeit;
  • Depression
  • Häufige Kopfschmerzen;
  • Erhöhte Angst;
  • Übermäßiger geistiger und körperlicher Stress;
  • Allgemeines Unwohlsein;
  • Überarbeitung.

Manchmal trifft ein längerer Verlust der Erregung am Morgen nicht auf pathologische Prozesse zu. Einige Männer können unter Berücksichtigung ihres Biorhythmus einfach die Erektion am letzten Morgen aufwachen und sie der nächtlichen Erektion zuschreiben.

Organische Störungen können in Zukunft zu völliger Impotenz führen. Daher ist der Verlust einer Erektion am Morgen der erste Indikator, der einen Arzt aufsucht. Es ist jedoch anzumerken, dass physiologische Ursachen fast immer mit dem Fehlen nicht nur spontaner, sondern auch reflexartiger und psychologischer Erregungen einhergehen.

Sehr oft ist der Täter eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems. Bei erhöhter Durchblutung in der Nacht und am Morgen ist die Durchblutung des Penis aufgrund der schlechten Durchgängigkeit der Gefäße zu schwach. Dies trägt zu einem übermäßigen Cholesterinspiegel im Blut und schlechten Gewohnheiten bei.

Solche Beschwerden sollten auch auf folgende Faktoren zurückgeführt werden:

  • Parkinson-Syndrom;
  • Alzheimer-Krankheit;
  • Herzinfarkt;
  • Diabetes;
  • Hormonelles Versagen;
  • Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • Genitalverletzung.

Es ist viel einfacher, eine Krankheit zu verhindern, als sie zu behandeln. Um zu verhindern, dass das Fortpflanzungssystem ausfällt, wird empfohlen, einfache Tipps zu befolgen:

  1. Jeden Morgen müssen Sie Übungen machen. Eine gute Alternative ist ein Abendlauf.
  2. Das Essen sollte ausgewogen sein. Eine richtige Ernährung sollte nicht mehr als 30% Fett enthalten.
  3. Frisches Obst sollte unabhängig von der Jahreszeit verzehrt werden. Im Sommer können Sie Gemüse und Obst einfrieren, um sie im Winter zu essen.
  4. Alkoholische Getränke beeinträchtigen nicht nur die Funktion der Genitalien, sondern auch das gesamte Immunsystem.
  5. Wenn ein Mann raucht und diese Sucht nicht beendet, ist es ratsam, zumindest die Anzahl der Zigaretten zu reduzieren, die er pro Tag raucht. Tabak ist eine der Hauptursachen für schlechte Potenz.
  6. Sie müssen Ihr Gewicht überwachen. Intensive körperliche Aktivität ist jedoch genauso gefährlich wie Übergewicht. Sie müssen sich an den goldenen Mittelwert halten.
  7. Missbrauche keine Medikamente, die die Wirksamkeit erhöhen.
  8. Es ist ratsam, ohne Unterwäsche ins Bett zu gehen. Dadurch können sich die Hoden in einer freien Position befinden und nicht zusammendrücken. Erhöhte Temperaturen wirken sich negativ auf die Fruchtbarkeit aus.
  9. Manchmal ist der Grund für das Fehlen einer morgendlichen Erektion eine selbstkritische Einstellung zu sich selbst. Wenn ein Mann selbst nicht in der Lage ist, seine Gefühle zu kontrollieren, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und spezielle Medikamente einnehmen.

Der Hauptindikator für eine ausgezeichnete männliche Gesundheit wird als regelmäßige sexuelle Beziehung angesehen. Sie bestimmen nicht nur den Zustand der Genitalien, sondern sind auch für das gesamte Fortpflanzungssystem verantwortlich.

Der Erektionsprozess ist eine natürliche physiologische Reaktion auf das Füllen des Penis mit Blutflüssigkeit. Ein solcher Prozess am Morgen ist unfreiwillig. Da während dieser Tageszeit eine maximale Anreicherung von hormonellen Substanzen vorliegt und das Gehirn die Bedürfnisse des Körpers nicht kontrollieren kann.

Der morgendliche physiologische Prozess ist nicht nur bei erwachsenen Männern zu beobachten, sondern auch bei Teenagern und Jungen. Bei Kindern ist die Ursache für das Auftreten einer morgendlichen Erektion häufig ein Überlaufen der Blase und stimuliert die Neuronen in der Wirbelsäule. Sie verursachen das Auftreten einer Reflex-Erektion.

Die Behauptung, dass die Ursachen für das Auftreten einer Erektion in erotischen Träumen liegen, ist falsch. Dies sind nur Mythen. Unwillkürliche Erektion tritt im Stadium des Tiefschlafes auf. Da die Gehirnaktivität in dieser Zeit zunimmt, treten eine Erektion und ein Traum auf.

Es kann nicht nur eine Erektion auftreten, ihr Level steigt auf fünf. Jede nachfolgende Erektion erhöht sich um einige Minuten. Am Ende der letzten Nacht oder Morgen Erektion wacht normalerweise ein Mann auf. Solche Prozesse sind die Norm, was darauf hinweist, dass die Gesundheit gut ist.

Bei Jugendlichen nimmt die Dauer der nächtlichen Penisanregung um ein Vielfaches zu als bei erwachsenen Männern. Und im Alter kann eine Erektion abnehmen.

Wiederherstellung einer Erektion mit Hilfe von Medikamenten und Volksheilmitteln

Die Medizin bietet verschiedene Arten von Maßnahmen an, um den Zustand zu korrigieren, in dem ein Mitglied schlecht steht. Der therapeutische Verlauf hängt von der Ursache ab, die eine vorübergehende oder stabile sexuelle Impotenz hervorrief, sowie vom Allgemeinzustand des Patienten.

In den meisten Fällen ist die Grundlage der Behandlung die Verwendung von Arzneimitteln, die die Durchblutung der Beckenorgane verbessern, das sexuelle Verlangen stimulieren und die Entzündungsprozesse unterdrücken, die sich auf das Urogenitalsystem ausbreiten.

Empfohlene Lektüre  Anzeichen einer erektilen Dysfunktion und Form der Krankheit

Während der Therapie werden folgende Medikamente angewendet:

  • Phosphodiesterase-5-Hemmer sind Tabletten, die die Durchblutung des Penis stimulieren. Sie werden entweder sporadisch eingesetzt, um den Geschlechtsverkehr vollständig zu vervollständigen, oder in einem Kurs. Diese Medikamente umfassen Sildenafil (Viagra), Cialis, Dynamic. Es muss bedacht werden, dass solche Medikamente eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Deshalb sollten sie nur nach Anweisung des Arztes und in der angegebenen Dosierung angewendet werden.
  • "Alprostadil" – ein Medikament, das intravenös direkt in den Penis verabreicht wird und die Durchblutung des Penis verbessert;
  • Hormonelle Medikamente, die den Testosteronmangel im Körper eines Mannes ausgleichen.

Viagra wird häufig zur Bekämpfung von Durchblutungsstörungen eingesetzt, hilft bei der Wiederherstellung von Blutgefäßen und verbessert die Erektion. Der Preis in Apotheken beträgt ab 537 Rubel.

Wenn eine schlaffe Erektion aufgrund von Verletzungen oder angeborenen Anomalien in der Struktur des Organs mit einer Verletzung der Durchblutung des Penis verbunden ist, wird eine Operation durchgeführt. Es kann darin bestehen, pathologische Gefäßplexusse zu präparieren, die den Blutfluss verlangsamen, oder Prothesen zu installieren, die eine Erektion verursachen.

Eine instabile Erektion kann auch auf alternative Weise korrigiert werden, bevor ein Spezialist konsultiert werden muss. Die beliebtesten Methoden zur Behandlung von sexueller Impotenz zu Hause sind:

  1. Tonic mit Zitrone und Ingwer. Nehmen Sie zur Zubereitung 100 ml Minzbrühe und 2-3 cm geriebene Ingwerwurzel. In dieser Zusammensetzung einen Esslöffel Honig und eine Zitronenscheibe hinzufügen. Alle Komponenten müssen mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt und anstelle von Tee getrunken werden.
  2. Walnüsse. Es reicht aus, sie zu reinigen und als eigenständiges Mittel zu verwenden. Die erforderliche Rate beträgt 15 Kerne pro Tag;
  3. Schwache Eichenrindenbrühe. Pro Liter Wasser werden 20 g frische Rohstoffe entnommen. 3 mal täglich einnehmen und Tee durch diese Brühe ersetzen.

Die traditionelle Medizin kann nur als Hilfsmittel eingesetzt werden: Um mit der schlechten Wirksamkeit fertig zu werden, sind radikalere Methoden erforderlich.

Probleme mit einer Erektion spiegeln sich nicht nur im physischen, sondern auch im mentalen Zustand des Mannes wider. Wenn sie nicht gelöst werden, können sie sich verschlimmern und zu Unfruchtbarkeit und Impotenz führen. Moderne Behandlungen helfen, erektile Dysfunktion loszuwerden.

Behandlung

Was tun, wenn die morgendliche Erektion weg ist? Wenn ein Problem auftritt, gehen Sie nicht zum Arzt. Sehr oft versuchen Vertreter des stärkeren Geschlechts, die Signale des Körpers nicht zu beachten, was ein schwerwiegender Fehler ist. Zeit ist in solchen Fällen sehr wichtig, so dass Sie nicht ziehen können.

Nehmen Sie auch keine Selbstmedikation ein. Ohne die wahre Ursache für die Verletzung der Potenz herauszufinden, ähnelt der Prozess einer Lotterie. In den meisten Fällen ist es wahrscheinlicher, dass eine Person sich selbst Schaden zufügt als hilft. So können Medikamente, die die Wirksamkeit erhöhen, zur Entwicklung bestimmter Krankheiten beitragen. Sie dürfen solche Medikamente nur mit Erlaubnis des Arztes einnehmen.

Das Spektrum der Krankheiten, die die Hauptursache des Problems sind, ist zu groß, um eine eigene Diagnose zu stellen. Wenn möglich, lohnt es sich, eine multidisziplinäre Klinik zu kontaktieren. Nach den ersten Untersuchungen wird das Bild klarer, der Bereich der vermuteten Krankheiten wird eingeschränkt und die wahren Ursachen der Symptome ermittelt.

Die Gründe für das Fehlen einer Erektion am Morgen

Die Potenz des Penis ist eine besondere Erkrankung, die aufgrund sexueller Reizungen auftritt und zu einer erhöhten Durchblutung der Peniskörper führt. In diesem Fall sind die Muskeln der Prostata, die Wurzel des Penis und das Perineum reduziert. Der aufrechte Penis vergrößert sich und erreicht eine durchschnittliche Länge von 10-14 cm.

Dieses Phänomen tritt nicht nur im Prozess des engen Kontakts auf, sondern auch als natürliche Reaktion, unabhängig vom Wunsch eines Menschen. Ein Beispiel ist die morgendliche Erektion, die häufig bei jugendlichen Jungen, jungen Männern, jungen Männern und viel seltener bei Männern im Alter beobachtet wird.

Die morgendliche Potenz bei Männern entsteht vor dem Erwachen. Die meisten Experten behaupten, dass dies auf einen Überlauf der Blase zurückzuführen ist. Wenn die Blase eines Mannes mit Urin gefüllt ist, kommen Nervenimpulse von seinen Wänden zum Zentrum des Urinierens im Rückenmark.

Wissenschaftler sind der Meinung, dass der Grund für die Stimulation des Penis beim Erwachen des Körpers in der Entspannung des Körpers liegt, wenn er nicht alle Prozesse steuern kann. Einige Experten schlagen vor, dass der männliche Körper auf diese Weise die Funktion des Fortpflanzungssystems überprüft.

Die morgendliche Potenz bei Jungen unter dem Jugendalter verursacht bei den Eltern häufig Angstzustände. In dieser Situation besteht jedoch kein Grund zur Sorge, da selbst bei sechs Monate alten Kindern spontane Erektionen beobachtet werden können. In solchen Situationen müssen Sie Ihrem Kind nur beibringen, die Blase zu entleeren.

Die Dauer einer morgendlichen Erektion und ihre Stärke hängen weitgehend vom psychischen Zustand des Mannes ab. Für eine körperlich gesunde Person, die selten schwere Stresssituationen erlebt, ist sie stark und häufig, während sie für einen Mann, der starken täglichen Stress ausgesetzt ist, häufig, aber schwach ist.

Vertreter des stärkeren Geschlechts, die selten sexuell leben, können während ihrer morgendlichen Potenz eine Ejakulation (nächtliche Emissionen) erfahren. Dies ist ein physiologischer Prozess, der nur bei Jugendlichen als Norm angesehen wird.

Wenn ein Mann den Mangel an morgendlicher Potenz bemerkt, beginnt er sich Sorgen zu machen, insbesondere wenn dieses Phänomen häufig beobachtet wird. Diese Situation bedeutet jedoch nicht, dass ein Mann weniger in der Lage ist, Geschlechtsverkehr zu haben. Es ist möglich, dass er einfach in der REM-Schlafphase aufgewacht ist, wenn Potenz physisch unmöglich ist.

Als Ergebnis der Forschung wurde festgestellt, dass die Erregung des Penis von einigen psychologischen Faktoren abhängt. Langzeit- oder chronische Müdigkeit, häufiger Schlafmangel, verschiedene Angstsituationen wirken sich negativ auf die Potenz aus.

Sie sollten wissen, dass der Mangel an Potenz bei einigen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems beobachtet werden kann:

  • Ischämie;
  • Hypertonie;
  • Atherosklerose;
  • Herzinsuffizienz;
  • Diabetes mellitus.

Diese Krankheiten verursachen eine Degeneration des erektilen Gewebes, was zu einer Abnahme der morgendlichen Erektion führt.

Wenn die morgendliche Potenz verloren geht, ist es zunächst erforderlich, dass Sie sich an einen Spezialisten wenden

Die genauen Ursachen der morgendlichen Erektion sind noch unbekannt. Es kann mit Genauigkeit gesagt werden, dass es Faktoren gibt, die das Auftreten der morgendlichen Potenz beeinflussen:

  • Veränderung der Durchblutung der Genitalien;
  • übermäßige Menge an Urin, die sich infolge langer Stagnation angesammelt hat;
  • hohes Testosteron.

Hinweis! Die größte Testosteronsekretion im Körper wird am Morgen beobachtet. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich der Körper ausgeruht hat und der Stoffwechsel beginnt, in seinen normalen Rhythmus einzutreten.

Das Auftreten einer morgendlichen Erektion kann das Ergebnis der Aktivierung vieler Körperprozesse sein. Es wird angemerkt, dass am Morgen der Stoffwechsel zunimmt und das Körpergewebe mit Sauerstoff gesättigt wird.

Während der gesamten Schlafzeit erfährt der männliche Körper mehrere Erektionen. Oft tritt das Erwachen genau in der letzten, stärksten aller Schlaferektionen auf.

Die morgendliche Potenz ist nicht nur das Ergebnis der inneren Prozesse des Körpers, sondern auch der Auswirkungen äußerer Faktoren. Zum Beispiel der Einfluss eines Partners.

In Gegenwart einer Person, die eine stürmische Menge an Emotionen hervorruft, kommt es unwillkürlich zu einer Erhöhung des Blutflusses im Körper, was zu einer Erektion führt.

Stresssituationen
Veränderungen im hormonellen Hintergrund, der falsche Lebensstil können die Gründe für das Fehlen einer Erektion am Morgen sein

Das Fehlen einer Erektion am Morgen kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein. In einigen Fällen weist das Fehlen einer morgendlichen Erektion nicht auf das Auftreten einer Krankheit hin. Meistens sind solche Manifestationen verfügbar und resultieren aus übermäßiger Müdigkeit oder Unterernährung.

Bei periodischem Auftreten von Problemen mit einer morgendlichen Erektion liegen möglicherweise folgende Gründe:

  • häufig tolerierte Stresssituationen;
  • Veränderungen im hormonellen Hintergrund;
  • falscher Lebensstil;
  • das Vorhandensein einer mit der Harnröhre verbundenen Pathologie;
  • Einnahme von Medikamenten, die das sexuelle Verlangen und Veränderungen der chemischen Zusammensetzung verschiedener Organismenmischungen beeinflussen;
  • chronische Müdigkeit oder Schlaflosigkeit.

Diese Probleme können im männlichen Körper der Altersgruppe nach 50 Jahren auftreten. In den meisten Fällen ist dies auf eine Veränderung des Testosteronspiegels im Körper zurückzuführen. Wenn ein bestimmtes Alter erreicht ist, nimmt die Testosteronmenge stark ab.

Der Grund kann in der schlechten Schlafqualität verborgen sein. Im täglichen Regime spielt der Schlaf eine wichtige Rolle, da in dieser Zeit mehr Energie wiederhergestellt wird. Das Gehirn ruht auch auf äußeren Faktoren.

Empfohlene Lektüre  Die Wirksamkeit und Eigenschaften der Verwendung von Cremes zur Vergrößerung des Penis

Dieses Problem ist besonders häufig für Menschen mit chronischer Schlaflosigkeit besorgniserregend. Ein Mann, der an Schlaflosigkeit leidet, verliert seine Fortpflanzungsfunktion aufgrund ständiger Stresssituationen und Erschöpfung des Körpers fast vollständig.

Das Vorhandensein verschiedener Krankheiten beeinflusst auch die morgendliche Erektion:

  • Prostatitis;
  • Hypertonie;
  • erektile Dysfunktion;
  • Diabetes mellitus;
  • das Vorhandensein von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • verschiedene sexuell übertragbare Krankheiten.

In einigen Fällen kann es zu Problemen mit einer Erektion kommen, selbst wenn ein Mann einen gesunden Lebensstil führt, keinen Alkohol und keine Tabakprodukte konsumiert und seine Ernährung überwacht. In der Regel kann in diesem Fall der Grund das Fehlen notwendiger Bestandteile in der Ernährung oder ein übermäßiges aktives Leben sein, das sich in Form eines Missbrauchs der Sportlast äußert.

Wenn Sie morgens kein Mitglied haben, müssen Sie auf die Dauer dieses Phänomens achten. Wenn dies ein kurzfristiges Symptom ist, geraten Sie nicht in Panik. Die Gründe können in Stress, psychoemotionaler Übererregung und verschiedenen nachteiligen psychologischen Faktoren liegen, die eine Person den ganzen Tag begleiten.

Wenn das Mitglied längere Zeit nicht steht, sollten Sie zunächst versuchen, nicht nervös zu sein, da übermäßige emotionale Erfahrungen die Situation nur verschlimmern. Zuerst müssen Sie unabhängig versuchen, die Situation zu analysieren und die mögliche Ursache des Problems zu ermitteln.

Der Grund, warum eine Erektion am Morgen verschwinden kann, liegt in den folgenden Zuständen und Krankheiten:

  • Bluthochdruck
  • das Vorhandensein von Diabetes;
  • Störungen im Hormonsystem;
  • eine Geschichte von Herzinsuffizienz;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, insbesondere Rauchen;
  • sitzender Lebensstil;
  • chronische Schlafstörungen;
  • ständige Müdigkeit;
  • Depression;
  • die Verwendung bestimmter Medikamente – Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Diuretika.

Die wichtigsten provozierenden Faktoren, die das Fehlen einer morgendlichen Erektion beeinflussen können, sind Müdigkeit und das Vorhandensein von chronischem Stress. Regelmäßige nervöse Erregungen, schwächende körperliche Anstrengung – all dies kann den psychischen Zustand nur beeinflussen, und das Fehlen einer Erektion am Morgen ist oft das Ergebnis ungünstiger psychologischer Faktoren. Es wird nicht empfohlen, eine Behandlung selbst zu beginnen.

Nach dem Alter von 45 Jahren, am Morgen, haben Männer oft keine Schwellung des Penis, und nach dem Alter von 70 Jahren hört der Penis auf, vollständig zu stehen. Das Alter ist jedoch nicht der einzige Faktor für das Problem. Andere Faktoren können die Tatsache beeinflussen, dass die sexuelle Funktion verschwindet.

Erschöpfung des Körpers, Erhöhung des Spiegels hormoneller Substanzen, Erkrankungen des Urogenitalsystems – dies sind ungünstige prädisponierende Faktoren, die zur Entwicklung von Störungen beitragen können.

Eine schlechte Erektion, dh eine unzureichende Härte des Penis, macht einen vollständigen Geschlechtsverkehr unmöglich. Wenn ein gesunder Mann bei Erregung einen vergrößerten Penis hat, tritt bei Patienten mit physiologischen oder psychischen Problemen möglicherweise überhaupt keine Erektion auf oder sie kann trotz der intensiven Liebkosungen eines Partners sehr schwach sein.

Die Bekämpfung dieses Phänomens ist nicht nur wichtig, um die Qualität des Sexuallebens zu verbessern: Experten argumentieren, dass sexuelle Misserfolge bei jedem Mitglied des stärkeren Geschlechts starken Stress verursachen, der häufig zu Selbstmordgedanken führt.

Erklären Sie, warum der Penis unter pathologischen Gründen möglicherweise schwach ansteigt. Dazu gehören die folgenden:

  • Nervenzusammenbrüche, intensive geistige Aktivität, Neurose, Depression. Emotionale Spannungen können direkt beim Geschlechtsverkehr auftreten und die Angst verursachen, sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr sexuell übertragbare Krankheiten zuzuziehen oder ein Kind zu zeugen.
  • Unzureichendes Misstrauen gegenüber einem Sexualpartner, Unbehagen aufgrund der Unvereinbarkeit sexueller Vorlieben;
  • Längere Abstinenz;
  • Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • Fettleibigkeit
  • Hoher Blutdruck;
  • Arbeit im Zusammenhang mit längerem Sitzen;
  • Steroid-Medikamente einnehmen. Ähnliche Werkzeuge werden verwendet, um Muskeln aufzubauen. Steroide helfen jedoch dabei, einen starken Körper aufzubauen, und unterbrechen den Testosteronproduktionsprozess. Das Ergebnis ist eine schwache Erektion und in den fortgeschrittensten Fällen vollständige sexuelle Impotenz;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten. Oft wird nach Gardnerella eine sexuelle Dysfunktion beobachtet (zur Behandlung der Gardnerellose bei Männern lesen Sie hier);
  • Unzureichende Ernährung, bei der die Ernährung nicht genügend Vitamine und Nährstoffe enthält;
  • Diabetes mellitus. Diese Krankheit steht in direktem Zusammenhang mit einer schwächenden Erektion: Bei Diabetes wird der Blutfluss in den Gefäßen gestört, was die Empfindlichkeit des Peniskopfes verringert und den Ejakulationsprozess erschwert.
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente, die die Produktion von Testosteron hemmen (Antidepressiva, Diuretika, blutdrucksenkende Medikamente);
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Bei Vorliegen solcher Pathologien liegt eine Verletzung der Blutbewegung durch die Gefäße vor. Infolgedessen wird der Penis nicht ausreichend mit Blut versorgt, daher gibt es keine Bedingungen für die Aufrechterhaltung einer langen, starken Erektion;
  • Anomalien des männlichen Genitalorgans mit angeborener Natur (Krümmung, spezifische Struktur);

Empfehlungen zur Erhaltung der Gesundheit von Männern

Der Empfang von Nikotin und Alkohol wirkt sich negativ auf das Kreislaufsystem aus: Er verengt die Blutgefäße, beeinträchtigt deren Elastizität, verdickt das Blut und verringert die Anzahl der roten Blutkörperchen. Verstöße gegen dieses System sind die direkte Ursache für das Fehlen einer Erektion, da nicht genügend Blut in den Penis gelangt und diesen nicht füllt.

Kontrastbäder oder Duschen verbessern die Durchblutung, Wasserstrahlen können nur in den Beckenbereich geleitet werden, um die Durchblutung der Organe zu erhöhen. Das Eingießen von kaltem Wasser wirkt sich auf den gesamten Körper aus und wirkt sich auf die Gesundheit der Männer aus.

Welchen Arzt soll ich kontaktieren, wenn ein Problem auftritt? Wenn eine Erektion vollständig fehlt, wird eine vollständige Untersuchung durchgeführt, zuerst mit einem Therapeuten und dann, falls erforderlich, mit einem Urologen und Andrologen, und alle medizinischen Empfehlungen werden befolgt.

Sie helfen, den Körper zu stärken und eine Erektionsphytopräparation aus der Gruppe der natürlichen Heilmittel wiederherzustellen, zu denen das Geheimnis von Casanova gehört. Es enthält nur natürliche Inhaltsstoffe: Ginsengwurzel, Ginkgo Biloba, Brennnessel und andere.

Sie verbessern die Funktion des Immunsystems, erhöhen den allgemeinen Tonus des Körpers und wirken sich positiv auf die Gesundheit und Libido der Männer aus. Sex wird sinnlich, eine pulsierende Erektion wird Sie nicht überraschen und Sie werden Erektionen in jedem Alter erleben, wie im Alter von 18 Jahren. Natürlich mit umfassender Pflege für Ihren Körper.

Der Grund, warum es keine Erektion gibt, sind oft psychologische Faktoren: Schlafmangel, Stress, Inkompatibilität mit einem Partner. Es ist notwendig, Ihrem Körper eine Pause zu gönnen, an der frischen Luft zu sein und einen entspannteren und gemesseneren Lebensstil zu führen.

Charakteristische Symptome einer schwachen Erektion

Erektionsstörungen sind ein Problem, das nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge Männer betreffen kann. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass neben altersbedingten Veränderungen, Lebensstil, schlechten Gewohnheiten das Vorhandensein verschiedener Krankheiten, insbesondere wenn sie chronisch auftreten, Medikamente einnehmen und die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Eine träge Erektion manifestiert sich in charakteristischen Zeichen, zu denen gehören:

  1. Periodischer Mangel an Erektion am Morgen (ein ähnliches Symptom tritt in einigen Fällen auf, wenn die Gründe für die Abweichung schwerwiegend genug sind);
  2. Vorzeitige Ejakulation, bei der sich der Penis nicht in einem aufrechten Zustand befindet;
  1. Das Fehlen einer spontanen Erektion und deren Auftreten nur bei starker Stimulation;
  2. Unvollständige Verhärtung des Penis beim Sex;
  3. Die Wahrscheinlichkeit eines Härteverlusts eines Mitglieds zu jedem Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs.
Shahinclub Deutschland