Es gibt keine nächtliche Erektion, was es ist

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum gibt es keine morgendliche Erektion?

Die intime Seite des Lebens eines jeden spielt eine wichtige Rolle. Eine vollständige Erektion ist schließlich ein Indikator für die Gesundheit des gesamten Organismus. Aber sehr oft gibt es verschiedene Verstöße gegen die Potenz. Gleichzeitig spielt das Alter eines Mannes keine Rolle. Fachärzte für Urologie diagnostizieren zunehmend erektile Dysfunktion bei jungen Menschen im Alter von 20 bis 25 Jahren. Verschiedene Faktoren beeinflussen dies. Morgen- und nächtliche Erektionen bei Männern sind sehr wichtig. Einige glauben, dass eine Erektion am Morgen ein abnormaler Prozess ist. Diese Umfrage ist einen genaueren Blick wert.

Warum tritt morgens eine Erektion auf?

Es ist sofort erwähnenswert, dass eine Erektion in der Nacht und am Morgen ein Indikator für die Gesundheit des männlichen Fortpflanzungssystems ist. Daher ist dieser physiologische Prozess absolut normal. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die ersten Anzeichen einer Erektion am Morgen beim Erwachen im Alter von drei Monaten auftreten. Eine vollwertige häufige spontane Erektion bei Jungen beginnt in der Pubertät im Alter von 11 bis 13 Jahren. Eltern sollten sich Sorgen machen, wenn morgens kein Blutfluss zum Penis stattfindet.

Die Tatsache einer morgendlichen Erektion wird von Spezialisten mit verschiedenen Faktoren erklärt. Zunächst ist die hormonelle Aktivität zu beachten. Es ist am Morgen, dass der maximale Spiegel des männlichen Hormons Testosteron beobachtet wird. Die aktive Entwicklung beginnt nach drei Uhr morgens. Es ist eine solche Erhöhung des Hormons, die eine nächtliche und morgendliche Erektion hervorruft.

Ferner behaupten Ärzte, dass ein Überlaufen der Blase die morgendlichen Erektionen beeinflusst. Nach dieser Version drückt eine überlaufende Blase auf die Gefäße, die Impulse an das Gehirn senden. Die Abteilungen des Gehirns, die für die Erektion und die Blasenfunktion verantwortlich sind, befinden sich in der Nähe. Impulse wirken daher auf die benachbarten Abteilungen, was zu einer spontanen morgendlichen Erektion führt. Außerdem kann die Blase Druck auf die Prostata ausüben, was zu Erregung führt.

Wir können auch solche Gründe für die Aufregung am Morgen feststellen:

  • Träume erotischer Natur;
  • Berühren eines Sexualpartners im Schlaf;
  • Erhöhte Durchblutung im Körper;
  • Guter Schlaf, schnelle Schlafphase;
  • Mangel an Stress.

Warum verschwand die morgendliche Erektion?

Das Fehlen einer nächtlichen und morgendlichen Erektion weist auf einige Anomalien im Körper hin. Aber nicht immer weist der Verlust der spontanen Erregung auf Impotenz hin. Wenn die Erregung mehrere Tage lang nicht vorhanden ist, sollten Sie keinen Alarm auslösen. Solche seltenen Pathologien gelten als Norm. Dies kann durch starken Stress und Konfliktsituationen beeinflusst werden.

Wenn die morgendliche Erektion mehrere Monate lang nicht auftritt, können wir über Abweichungen in der Funktionsweise der Systeme und Organe des Körpers sprechen. Sie unterscheiden also psychologische und physiologische Ursachen dieser Pathologie. Im Alter von 30-35 Jahren sind in der Regel die psychologischen Gründe vorherrschend. Eine schlechte Durchblutung der Beckenorgane, eine Abnahme der Testosteronproduktion tritt vor dem Hintergrund häufiger Stresssituationen, familiärer Konflikte mit einem Sexualpartner auf. Der Körper erfährt einen starken Schock und es bleibt einfach keine Kraft mehr für eine Erektion. In diesem Fall kann eine Abnahme der sexuellen Aktivität, der Libido im Wachzustand beobachtet werden.

Das Fehlen einer morgendlichen Erektion aus psychologischen Gründen kann durch folgende Merkmale erklärt werden:

  • Schlaflosigkeit;
  • Depression
  • Häufige Kopfschmerzen;
  • Erhöhte Angst;
  • Übermäßiger geistiger und körperlicher Stress;
  • Allgemeines Unwohlsein;
  • Überarbeitung.

Manchmal trifft ein längerer Verlust der Erregung am Morgen nicht auf pathologische Prozesse zu. Einige Männer können unter Berücksichtigung ihres Biorhythmus einfach die Erektion am letzten Morgen aufwachen und sie der nächtlichen Erektion zuschreiben. Die physiologischen Ursachen für den Verlust der morgendlichen unwillkürlichen Erregung sind komplizierter. Gleichzeitig werden im Körper des Mannes schwere Erkrankungen anderer Organe und Systeme diagnostiziert.

Organische Störungen können in Zukunft zu völliger Impotenz führen. Daher ist der Verlust einer Erektion am Morgen der erste Indikator, der einen Arzt aufsucht. Es ist jedoch anzumerken, dass physiologische Ursachen fast immer mit dem Fehlen nicht nur spontaner, sondern auch reflexartiger und psychologischer Erregungen einhergehen. Sehr oft ist der Täter eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems. Bei erhöhter Durchblutung in der Nacht und am Morgen ist die Durchblutung des Penis aufgrund der schlechten Durchgängigkeit der Gefäße zu schwach. Dies trägt zu einem übermäßigen Cholesterinspiegel im Blut und schlechten Gewohnheiten bei.

Solche Beschwerden sollten auch auf folgende Faktoren zurückgeführt werden:

  • Parkinson-Syndrom;
  • Alzheimer-Krankheit;
  • Herzinfarkt;
  • Diabetes;
  • Hormonelles Versagen;
  • Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • Genitalverletzung.

Wie kann man eine morgendliche Erektion zurückgeben?

Eine morgendliche Erektion zurückzugeben ist nicht so schwierig. Dazu müssen Sie keine Medikamente einnehmen, wenn die Reflex-Erektion erhalten bleibt. Wenn die Erregung am Morgen für kurze Zeit (1-2 Wochen) nicht vorhanden ist, reicht es aus, den Geschlechtsverkehr in irgendeiner Form für 2-4 Wochen abzulehnen. Während dieser Zeit reichert sich Testosteron im Körper an und seine Produktion steigt an. Und alles wird wieder normal. Wenn dieses Problem lange Zeit besteht, ist es wichtig, den Lebensstil und die Ernährung zu ändern.

Leben

Um eine morgendliche Erektion wiederherzustellen, ist es sehr wichtig, Ihren Lebensstil radikal zu ändern. Dies betrifft vor allem das Regime von Arbeit und Ruhe. Im Leben eines jeden Menschen muss ein voller achtstündiger Traum vorhanden sein. Durch die Beseitigung häufiger Belastungen wird die Funktion des Zentralnervensystems hergestellt, wodurch die Potenz wiederhergestellt wird.

Darüber hinaus ist es zumindest für einige Zeit notwendig, schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und Alkohol zu beseitigen. Sie tragen zur Verschlechterung des Zustands der Blutgefäße bei, ihre Verengung. Unter Alkohol ist Bier das gefährlichste für Männer. Dieses Getränk wird durch das männliche Sexualhormon Testosteron aufgelöst. Mit der Zeit nimmt seine Produktion ab, was zu Impotenz führt. Rotwein ist manchmal nur in kleinen Dosen erlaubt.

Adamour  Welches Gemüse ist gut für die Potenz

Und natürlich ist ein aktiver Lebensstil wichtig. Sie können die morgendliche Erektion durch Sport wieder herstellen. Sie können mit dem elementaren Laden beginnen. Und es ist nicht notwendig, in teure Fitnessstudios zu gehen. Die folgenden Sportarten gelten in diesem Fall als am akzeptabelsten:

  • Laufen
  • Fußball
  • Basketball;
  • Schwimmen;
  • Keine lange Radtour.

Diät des Essens

Absolut zutreffend ist die Aussage "Wir sind was wir essen". Wenn Sie Ihren Körper mit der richtigen Nahrung sättigen, treten keine gesundheitlichen Probleme auf. Die Funktion vieler Systeme und Organe des Körpers hängt von der Ernährung ab. Um eine Erektion am Morgen wiederherzustellen, ist es strengstens verboten, die folgenden Lebensmittel zu essen:

  • Fett gebratene Lebensmittel
  • Stark scharfes Essen;
  • Eine große Anzahl von Süßigkeiten;
  • Gebäck, Weißbrot;
  • Süßes Sprudelwasser;
  • Mayonnaise, Ketchup;
  • Übermäßig salziges Essen;
  • Halbzeuge;
  • Fastfood.

Es ist auch zu bedenken, dass übermäßiges Essen und Essen vor dem Schlafengehen verboten sind. Es ist besser, fraktioniert zu essen – in kleinen Portionen bis zu 5-6 mal am Tag. Die morgendlichen Erektionen kehren zurück, wenn das Menü von Lebensmitteln dominiert wird, die reich an Zink, Eisen, Selen, Magnesium, Kalium und Kalzium sind. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Kräuter, frisches Gemüse und Obst, Fleisch, Nüsse und Honig gelten als echte Aphrodisiaka. Dies stellt nicht nur die spontane morgendliche Erregung wieder her, sondern verbessert auch die Wirksamkeit im Allgemeinen.

Nächtliche Erektion

Die nächtliche Erektion ist kein pathologischer Zustand. Normalerweise wird die Penisstimulation 2-3 Mal pro Nacht beobachtet. Gleichzeitig fühlt sich der Mann nicht unwohl, es gibt kein Schmerzsyndrom.

Eine Erektion, die von negativen Symptomen begleitet war, wurde Priapismus genannt.

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat Potenzprobleme mit einer wirksamen Methode beseitigt. Er hat es selbst getestet – das Ergebnis ist 100% – vollständige Beseitigung von Problemen. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf der Basis von Kräutern. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen mitzuteilen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

Entwicklungsfaktoren provozieren

Nächtliche Erektionen bei Männern sind normal, insbesondere wenn kein normales Sexualleben stattfindet. Die Penisvergrößerung wird mehrmals in der Nacht und am Morgen aufgezeichnet. Das Phänomen ist auf einen Blutstrom zum Organ zurückzuführen. Dies ist möglich, wenn keine stagnierenden Prozesse und keine normale Durchblutung vorliegen. Die vorgestellte Frage wurde wiederholt von Ärzten untersucht. Studien haben die wahre Ursache der nächtlichen Erektion identifiziert. Es ist bemerkenswert, dass dieses Phänomen auch für Babys im Alter von 3 bis 8 Monaten charakteristisch ist.

Genitalschwellungen werden in der REM-Phase aufgezeichnet. Es ist charakteristisch für kleine Kinder. Bei Jugendlichen wird ein ähnliches Phänomen etwa viermal pro Nacht beobachtet. Ein erwachsener Mann erlebt alle 4 Stunden eine Erektion. Das angegebene Zeitintervall ist ein ausgezeichneter Indikator für eine gesunde Potenz.

Wichtig: Eine Erektion dauert ungefähr eine Stunde, ohne dass sich ein Mann unwohl fühlt. Ein bestimmter Zeitraum kann jedoch abhängig von den individuellen Eigenschaften des Körpers schwanken. Die Dauer einer Erektion wird durch die menschliche Leistung, körperliche Aktivität und das Vorhandensein chronischer Pathologien beeinflusst.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Anzahl der nächtlichen Erektionen ab, der Vorgang wird über die gesamte Nachtperiode nicht mehr als zweimal beobachtet. Die Penisvergrößerung ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Tiefschlafphase. Für einen gesunden Mann mit einem gesunden und vollen Schlaf ist dies die Norm;
  • stressige Situationen. Eine dauerhafte nervöse Belastung wirkt sich negativ auf den Erregungsprozess aus und verringert die Anzahl der Erektionen.
  • pathologische Prozesse im Körper. Krankheiten beeinflussen diesen Prozess;
  • Alkoholmissbrauch. Alkohol erhöht die Libido, verringert aber gleichzeitig die "Effizienz" des Penis;
  • Medikamente. Die meisten Medikamente, insbesondere Schlaftabletten und Antidepressiva, beeinflussen den Zustand des Zentralnervensystems, der die Vergrößerung des Penis beeinflusst.

Die endgültige Liste der Gründe für das Auftreten einer Erektion ist noch nicht vollständig erstellt. Die allgemeinen Optionen sind oben dargestellt, andere Faktoren werden derzeit untersucht. Laut Ärzten spielt die emotionale und körperliche Verfassung eines Mannes eine wichtige Rolle bei der nächtlichen Erektion.

Auf der Ebene der Physiologie wird die Entwicklung des Prozesses durch die Reaktionen beeinflusst, die im menschlichen Körper auftreten. Sie werden sowohl nachts als auch tagsüber aufgezeichnet.

Die Nachtruhe geht mit einer Sauerstoffsättigung des Penisgewebes einher. Diese Wirkung fördert die Freisetzung von Blut, was mit der Produktion von Testosteron einhergeht. Die REM-Phase ist für die Aktivierung von Teilen des Gehirns verantwortlich, die in engem Kontakt mit den Bereichen stehen, die die Penisvergrößerung regulieren. Das Fehlen einer Vergrößerung des Penis über Nacht weist auf eine Fehlfunktion des Körpers hin.

Oft ist eine Erektion mit einer überfüllten Blase verbunden, die Druck auf die Prostata ausübt. Diese Aktion provoziert den Blutfluss und die Penisvergrößerung. Ein unbewusster Prozess ist mit einer unkontrollierten Produktion von Testosteron verbunden.

Auf der Ebene der Emotionen ist der Prozess mit den Erfahrungen und der inneren Stimmung des Mannes verbunden. Nächtliche Erektion des Charakters für einen gesunden Menschen, der nicht unter Stress leidet. Seine Abwesenheit weist auf Müdigkeit, Schlafmangel, unruhigen Schlaf und Anomalien im Körper hin.

Wann soll der Alarm ausgelöst werden?

Einige Männer denken ernsthaft über die Möglichkeit nach, eine nächtliche Erektion auszuschließen. Dieses Problem ist relevant, wenn die Erkrankung von Schmerzen und Beschwerden begleitet wird. Negative Symptome werden durch pathologische Prozesse im Körper verursacht.

Bei Beschwerden empfehlen die Ärzte eine umfassende Untersuchung. Es ist möglich, dass die Schmerzursache in stagnierenden Prozessen in den Beckenorganen liegt. Zusätzlich geprüfte Schiffe. Eine systematische Vergrößerung des Penis ist charakteristisch für folgende Zustände:

  • Diabetes mellitus;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Pathologien des Rückenmarks;
  • Wirbelsäulenverletzungen;
  • langfristige medikamentöse Therapie;
  • chirurgische Eingriffe mit Komplikationen.

Die Untersuchung des Körpers zeigt die Hauptursache für die Abweichung. Basierend auf den Ergebnissen verschreibt der Arzt eine komplexe Therapie mit Medikamenten.

Priapismus in der Nacht

Nachtaufregung wird nicht immer als Norm angesehen. In der medizinischen Praxis gibt es den Begriff "Priapismus". Es wird im Dunkeln beobachtet und geht mit einer pathologischen Vergrößerung des Penis einher. Der Mann fühlt sich unwohl, Schmerzen, die Genitalien sind zu hart. Ejakulation löst das Problem nicht, Linderung tritt nicht auf.

Der nächtliche Priapismus geht mit mehreren Stunden Erektion einher, die nicht aufzuhalten sind. Die Beseitigung des Problems hilft bei der rechtzeitigen Therapie. Priapismus ist charakteristisch für:

  • psychische Störungen;
  • verlängerte medikamentöse Behandlung mit direkter Wirkung auf den Penis;
  • Blutkrankheiten;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Onkologie.

Das Vorhandensein einer Pathologie wird durch eine starke Erektion angezeigt, die bis zu 8 Mal am Tag auftritt. Mangel an normalem Nachtschlaf, häufiges Erwachen, Beschwerden im Penis, Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Die Krankheit ist schwierig und erfordert Medikamente. Negative Symptome treten systematisch 2-3 mal am Tag auf. Es ist schwierig, Priapismus vollständig zu überwinden, in einigen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt.

Laut Männern ist eine nächtliche Erektion oft mit einer Frau verbunden, die in der Nähe schläft. Gleichzeitig gibt es keine sexuelle Anziehung. Die Ejakulation kommt schnell, sie lindert den Zustand des Mannes, aber nicht lange. Um den Allgemeinzustand zu verbessern, muss die Grundursache beseitigt werden, die zur Entwicklung des Priapismus geführt hat.

Adamour  Psychogene Impotenz, was ist das und wie soll man es behandeln

Behandlung der Pathologie

Studien haben gezeigt, dass Priapismus keine Krankheit ist, sondern eine Folge des depressiven und depressiven Zustands eines Mannes. Eine Untersuchung des Gehirns bestätigte die Annahme. Die Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten, um einen depressiven Zustand zu beseitigen:

  • Einnahme von Psychopharmaka und Antipsychotika;
  • Psychotherapie-Sitzungen;
  • Hypnose;
  • Autotraining.

Die Therapie ist komplex, die Anwendung einer der vorgestellten Methoden wird den Zustand des Mannes nicht verbessern. Eine lange und richtige Therapie führt zu einem gesunden Schlaf und beseitigt unangenehme Symptome des pathologischen Prozesses.

Psychopharmaka und Antipsychotika

Um eine starke Erektion nachts zu beseitigen, ist es notwendig, den emotionalen Zustand zu normalisieren. Zu diesem Zweck wird eine Gruppe von Medikamenten eingenommen, die sich positiv auf das Zentralnervensystem und das Gehirn auswirken.

Alle Psychopharmaka sind bedingt unterteilt in:

  • Beruhigungsmittel;
  • ausgeglichen;
  • aktivieren.

Einige Gruppen von Medikamenten haben drei Wirkungen gleichzeitig. Die Einnahme von Medikamenten verbessert den Allgemeinzustand, normalisiert die Funktion des Zentralnervensystems und aktiviert die Prozesse im Gehirn.

Die beliebtesten Medikamente sind Lerivon, Paxil, Maprotiline und Mianserin. Die Art des Arzneimittels, seine Dosierung und Dauer der Therapie werden vom Arzt je nach Allgemeinzustand des Mannes verschrieben.

Das Hauptziel der medikamentösen Therapie ist die Wiederherstellung des emotionalen Gleichgewichts. Diese Aktion wirkt sich positiv auf die Funktion des Gehirns und des Nervensystems aus.

Psychotherapie-Sitzungen

Psychotherapie ist ein ganzheitliches System zur Beeinflussung des emotionalen Zustands einer Person. Die Methode basiert auf der korrekten Einstellung einer Person auf positive Weise. Ein kompetenter Psychotherapeut aktiviert das Gehirn des Patienten.

Psychotherapie wirkt sich konsequent auf den Körper aus. Es wird sowohl zu therapeutischen als auch zu prophylaktischen Zwecken eingesetzt. Der richtige Effekt ermöglicht es Ihnen, mit depressiven Zuständen umzugehen, die eine pathologische Vergrößerung des Penis aktivieren.

Methoden der Psychotherapie werden in Kombination mit Medikamenten angewendet. Als eigenständiger Prozess weist das System eine hohe Effizienz auf. Während eines Gesprächs mit einem Therapeuten wird die Ursache für emotionale Zusammenbrüche und eine allgemeine Verschlechterung des Zustands ermittelt. Der Therapeut hilft bei der Lösung neurotischer Konflikte, lehrt die Anpassung an widrige Bedingungen und reduziert die Belastung durch Stresssituationen.

Autotraining

Autotraining ist ein wirksamer Weg, um Muskel- und Nervenspannungen abzubauen. Der Unterricht zielt darauf ab, die richtige Stimmung zu entwickeln, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Normalisieren Sie bei einer unkontrollierten nächtlichen Erektion den emotionalen Hintergrund und stellen Sie die Aktivität des Nervensystems wieder her. Autotraining funktioniert auf einer unbewussten Ebene, sie leiten eine Person zu den richtigen und effektiven Handlungen.

Wenn Sie den grundlegenden Aufgaben folgen, erhalten Sie ein klares emotionales Bild des Zustands, in dem sich die Person befindet. Die Regulation des Nervensystems beseitigt Stress und erhöht den Widerstand des Körpers gegen negative Faktoren.

Die meisten Probleme der Menschheit werden durch einen instabilen emotionalen Hintergrund verursacht. Regelmäßiges Autotraining zusammen mit einer Reihe von Medikamenten ist der Schlüssel zu guter Gesundheit und einem stabilen Nervensystem.

Vorbeugende Maßnahmen

Die beherrschende Stellung in der Frage der Kontrolle über eine Erektion spielt ein nervöser Zustand. Eine Person, die positive Emotionen empfängt, wird automatisch vor den negativen Auswirkungen von Stress und nervöser Belastung geschützt. Das normale Funktionieren des Zentralnervensystems ist der Schlüssel zum ununterbrochenen Funktionieren des gesamten Organismus.

Unkontrollierte Penisvergrößerung – Mangel an regelmäßigem Sexualleben. Die Normalisierung des dargestellten Aspekts wirkt sich positiv auf den Allgemeinzustand des Mannes aus. Stress wird durch systematische Ejakulation ständig abgebaut. Die Folge davon ist gute Laune und das Fehlen einer schmerzhaften unkontrollierten Erektion.

Die dritte Position im Algorithmus der vorbeugenden Maßnahmen wird eingenommen – die rechtzeitige Beseitigung pathologischer Zustände. Oft tritt eine schmerzhafte Erektion mit der Entwicklung von entzündlichen Erkrankungen im Körper auf. Eine jährliche Untersuchung ermöglicht es Ihnen, Pathologien in einem frühen Stadium zu identifizieren und mit ihrer wirksamen Beseitigung zu beginnen.

Der Penis eines Mannes kann mehrmals pro Nacht aufstehen. Pathologie ist oder ist die Norm, die begleitenden Symptome bestimmen. Es gibt keine spezifische prophylaktische Therapie für die Krankheit. Priapismus hat keine Voraussetzungen für die Entwicklung, es ist unmöglich, seinen Fortschritt vorherzusagen. Statischen Daten zufolge ist die Entwicklung der Krankheit spontan und ursachenlos.

Um die Wahrscheinlichkeit einer schmerzhaften Erektion zu verringern, können Verletzungen, Entzündungen und Tumorbildung im Körper vermieden werden. Priapismus ist eine Art Krankheit, ohne sichtbare provozierende Entwicklungsfaktoren. Die richtige sexuelle Aktivität und die Überwachung des Allgemeinzustands verhindern negative Folgen für das Fortpflanzungssystem. Nächtliche Erektion ohne Schmerzen ist die Norm, alles andere ist eine ausgeprägte Pathologie.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie Probleme mit ERECTION? Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen?

Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Die Natur nächtlicher Erektionen und was ist nächtlicher Priapismus

Erektionen in der Nacht und am Morgen weisen auf einen zufriedenstellenden Gesundheitszustand des männlichen Fortpflanzungssystems hin, und ihre lange Abwesenheit kann ein alarmierendes Zeichen sein. Die Art dieses Phänomens ist noch nicht genau definiert. In Bezug auf die Ursachen nächtlicher Erektionen wurden mehrere Theorien aufgestellt, von denen die meisten jedoch umstritten sind. Die Forschung wird dennoch fortgesetzt.

Theorien über das Auftreten nächtlicher Erektionen und Faktoren, die diese beeinflussen

Die nächtliche Erektion ist ein natürliches Reflexphänomen für Männer jeden Alters: vom Säuglingsalter bis ins hohe Alter. Eltern können bei schlafenden Babys (normalerweise ab 3 Monaten) periodischen Penisstress beobachten. Bei Jugendlichen enden Episoden spontaner Erektion in der Nacht häufig in Verschmutzungen. Selbst bei einigen älteren Männern (70-80 Jahre) werden im Schlaf Penisspannungen festgestellt, obwohl ihr Sexualleben schon lange in der Vergangenheit liegt. Am häufigsten treten nächtliche Erektionen im Alter zwischen 20 und 22 Jahren auf. Mit zunehmendem Alter nimmt ihre Anzahl und Dauer ab.

Bei nächtlichen und morgendlichen Erektionen kann man zwischen psychogener Impotenz und organischer Impotenz unterscheiden. Während des Schlafes fehlen störende unbewusste Faktoren vollständig, und der Teil des Gehirns, der für die Reflexerektion verantwortlich ist, bleibt aktiv. Aus dem gleichen Grund ist ein Mitglied eines schlafenden Mannes selbstbewusster als tagsüber mit vollem Bewusstsein. Bei einigen Paaren nutzen Frauen gelegentlich die nächtlichen Erektionsmomente ihres Partners und behaupten, dass Sex unter solchen Bedingungen viel besser ist.

Wissenschaftler streiten sich immer noch darüber, was ein Mitglied nachts dazu bringt, nicht nur aufzustehen, sondern auch einige Minuten lang in Form zu bleiben. Nach den Forschungsergebnissen wirken sich erotische Träume, abendlicher Sex oder längere Abstinenz nicht auf das Auftreten spontaner nächtlicher Erektionen aus, können diese jedoch verstärken. In einigen Fällen endet der Fall sogar bei erwachsenen Männern mit einer spontanen Ejakulation.

Eine nächtliche Erektion hängt ebenso wie die Qualität des Schlafes davon ab, was während des Tages passiert ist, von der emotionalen und physischen Verfassung des Mannes. Körperliche Überlastung kann die Manifestation minimieren. Die Hemmung der Erektion wird auch durch Alkohol, Schlaftabletten und ein zu aktives intimes Leben verursacht. Depressionen und neurotische Erkrankungen können zu einer Zunahme von Episoden und Schlaflosigkeit führen.

Adamour  Wie man die erektile Funktion verbessert (2)

In Bezug auf die Ursachen nächtlicher Erektionen wurden verschiedene Theorien aufgestellt:

  1. Überlaufende Blase. Die Version ist ziemlich naiv, weil sich die Situation tagsüber nicht wiederholt und nächtliche Erektionen bei weitem nicht immer von dem Wunsch begleitet werden, wenig Bedarf zu haben. Am Morgen ist die Blase natürlich gefüllt, und das gleichzeitig stehende Mitglied ist ein Zufall.
  2. Prävention Nach dieser Theorie ist die nächtliche Erektion eine Funktion des Selbsttests der der Natur innewohnenden Gefäße des Fortpflanzungssystems, um stagnierende Prozesse zu verhindern. Grundlage für solche Schlussfolgerungen war die Fixierung einer Zunahme der Häufigkeit von Episoden bei Männern, die lange Zeit auf Sex verzichteten.
  3. Schlafphasen. Wissenschaftler haben festgestellt, dass sich eine Erektion während eines schnellen (paradoxen) Schlafes manifestiert, der etwa anderthalb Stunden nach dem Einschlafen auftritt. Dieses Stadium kann durch die schnellen Bewegungen der Augäpfel unter den Augenlidern, das Zucken der Gliedmaßen und inkohärente Geräusche identifiziert werden. Während dieser Zeit steigt der Druck, der Blutfluss beschleunigt sich und die Atmung beschleunigt sich. Eine Erektion kann durchaus das Ergebnis einer solchen Erregung sein. Die erste Phase dauert ungefähr 5 Minuten, dann endet der Traum und nach anderthalb Stunden beginnt er wieder, dauert aber länger. Entsprechend den Zyklen des paradoxen Schlafes steigt ein Mitglied durchschnittlich 3-5 Mal pro Nacht. Die morgendliche Erektion ist nichts anderes als eine „späte“ Nacht, die eine Folge der unterbrochenen Phase des REM-Schlafes ist. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Mitglieds in einem aufrechten Zustand bei Männern im gebärfähigen Alter beträgt 1-1,5 Stunden pro Nacht.
  4. Hormonelle Aktivität. Während des Schlafes verlangsamt sich die Arbeit aller Körpersysteme mit Ausnahme des endokrinen Systems. Hormone, einschließlich Sex, werden weiterhin im gleichen Tempo synthetisiert. Studien haben bestätigt, dass am Morgen zum Zeitpunkt des Erwachens der Testosteronspiegel bei Männern seinen Maximalwert erreicht und im Laufe des Tages allmählich abnimmt.

Es ist möglich, dass die nächtliche Erektion ein Produkt einer Kombination der oben genannten Gründe ist, da jeder von ihnen theoretisch einen bestimmten Beitrag zu seinem Auftreten leisten kann. Viele Wissenschaftler glauben, dass ein Mitglied nachts absolut spontan ist, unabhängig von Träumen und Physiologie.

Die Gründe für das Fehlen einer nächtlichen Erektion

Das Verschwinden und das lange Fehlen einer nächtlichen spontanen Erektion ist Anlass zur Sorge um den Gesundheitszustand. Die am wenigsten harmlose Ursache ist geistige oder körperliche chronische Überlastung. Im ersten Fall „schaltet“ sich das Gehirn auch nachts nicht aus und lässt Reflexen keinen freien Lauf. Im zweiten Fall sinkt der Testosteronspiegel, der Körper befindet sich in einem Stresszustand.

Nächtliche Erektionen können während der Einnahme bestimmter Medikamente verschwinden:

  • Anabolika. Medikamente verlangsamen die Synthese von Testosteron;
  • 5-Alpha-Reduktase-Hemmer, die gegen Kahlheit und Prostatitis verschrieben werden. Die Medikamente blockieren das Enzym, das Testosteron in seine aktivere Form umwandelt.
  • Beta-1-Blocker. Reduzieren Sie die Durchblutung der Gonaden und der Prostata, hemmen Sie die Libido und reduzieren Sie die Testosteronmenge. Arzneimittel dieser Klasse werden gegen Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen verschrieben;
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • Immunsuppressiva;
  • Betäubungsmittel Analgetika.

Steroide für Muskelaufbau verwendet

Das Fehlen nächtlicher Erektionen kann durch eine Verletzung des Kreislauf-, Hormon- und Nervensystems ausgelöst werden, die durch folgende Krankheiten verursacht wird:

  1. Diabetes mellitus.
  2. Pathologie der Schilddrüse.
  3. Prostatitis und Adenom.
  4. Androgenmangel (Hypogonadismus).
  5. Entzündliche Läsionen sowie Verletzungen des Rückenmarks und des Gehirns.
  6. Erkrankungen der Nebenniere und der Hypophyse.
  7. Atherosklerose.
  8. Herzversagen.

Eine nächtliche Erektion kann sowohl aufgrund von Alkoholmissbrauch als auch aufgrund von Drogen verschwinden (Marihuana unterdrückt die spontane Erektion vollständig).

Priapismus in der Nacht

Wenn die übliche Erektion, die während des Schlafes auftritt, oft unbemerkt bleibt, dann schmerzt schmerzhaft – intermittierender Priapismus bei Männern (Pseudo-Priapismus) – den Mann ernsthaft.

Ursachen und Symptome

Pseudo-Priapismus ist eine psychogene Art von sexueller Störung. Die Gründe für seine Entwicklung sind noch nicht genau definiert. Mögliche auslösende Faktoren sind:

  • Schlafstörungen aufgrund von Depressionen, Neurosen;
  • Schizophrenie;
  • Hirnschaden;
  • Instrumentelle diagnostische Manipulationen im Bereich der Harnröhre;
  • Entzündliche urologische Erkrankungen (Prostatitis, Urethritis, Balanitis).

Die Geschichte von Männern, die an nächtlichem Priapismus leiden, zeigt häufig Komplexe und Störungen aufgrund von Fehlern im intimen Leben und längerer erzwungener Abstinenz.

Ein Anfall tritt immer plötzlich auf, während das Glied maximal belastet ist, eine ausgeprägte Bogenform annimmt und sich zum Magen neigt. Ein Mann spürt Schmerzen, die sich an der Basis des Penis konzentrieren und sich entlang des Perineums erstrecken. In der Vorhaut kann ein Ödem auftreten.

Charakteristische Anzeichen eines nächtlichen Priapismus:

  1. Kurzfristiger Verlauf der Angriffe.
  2. Langsames Fortschreiten der Pathologie. Es beginnt bei 1 Mal pro Woche mit der Entwicklung mehrerer Anfälle pro Nacht.
  3. Mangel an Sexualtrieb.
  4. Vorzeitige Ejakulation.

Es unterscheidet sich vom echten Priapismus in der Nacht durch die Schwächung und das vollständige Verschwinden der Symptome in einem Zustand der Wachsamkeit, insbesondere bei aktiver Bewegung.

Nächtlichen Priapismus ohne Behandlung zu lassen, ist gefährlich. Dies ist mit psychogener Impotenz und anderen nervösen Störungen aufgrund von Schlafstörungen behaftet. Jedes Mal während eines Angriffs muss ein Mann aufstehen und körperliche Übungen durchführen, um ein Mitglied von Spannungen zu befreien. Kalte Kompressen können ebenfalls helfen. Der Geschlechtsverkehr stoppt den Angriff normalerweise nicht, im Gegenteil, er kann sich nur verstärken.

Das genaue Behandlungsschema für nächtlichen Priapismus wurde nicht entwickelt. Die Therapie erfolgt in zwei Richtungen: Arbeit mit der Psyche des Patienten (Linderung von neurotischen Syndromen) und Verhinderung von Anfällen selbst. Die psychologische Komponente ist der Therapeut oder Psychologe. Um die Fixierung eines Mannes auf nächtliche Erektionen zu lindern, werden die folgenden Methoden angewendet:

  • Autotraining;
  • Hypnose
  • Elektroschlaf;
  • Akupunktur.

Elektroschlaf ist eine Methode zur physiotherapeutischen Wirkung auf das Zentralnervensystem einer Person mit einem niederfrequenten Pulsstrom (1-150 Hz) geringer Kraft (1-2 mA). Empfohlen zur Erholung nach Stresssituationen, nervöser Belastung

Manchmal verschwindet der Priapismus nach einer guten Pause, einer Änderung des Lebensstils oder des Sexualpartners von selbst.

Um Anfällen schmerzhafter nächtlicher Erektionen vorzubeugen und deren Symptome zu lindern, werden folgende Arzneimittelgruppen verschrieben:

  1. Tranquilizer "seduksen", "Elenium".
  2. Neuroleptika: "Terraline", "Stelazine".
  3. Antidepressiva: Asafen, Pyrazidol.
  4. Schlaftabletten.

Intrakavernöse Injektionen von Adrenalin und Noradrenalin, die die Blutgefäße reduzieren, können für sexuell aktive Männer empfohlen werden.

In einigen Fällen hilft die Einnahme von Anti-Androgen-Medikamenten (Androcur), die Symptome zu lindern. Solche Termine werden äußerst selten und nur für Männer vereinbart, die nicht sexuell leben. Die Androgentherapie verursacht Nebenwirkungen in Form einer Vergrößerung der Brustdrüsen, Schmerzen in der Leber und der Verbesserungseffekt verschwindet unmittelbar nach Absetzen des Arzneimittels.

Abschluss

Regelmäßige schmerzlose Erektionen, die nachts auftreten, sollten einen Mann nicht verwirren. Wenn der Partner in der Nähe ist, können Sie manchmal die Situation ausnutzen. Eine Erektion, begleitet von moralischen und körperlichen Beschwerden, eignet sich für psychotherapeutische und medikamentöse Korrekturen, sodass Sie sie nicht ertragen müssen. Ohne ärztliche Verschreibung sollte die Einnahme von Medikamenten, insbesondere von Hormonen, jedoch nicht erfolgen.

Nacht Erektionen sind ein zusätzlicher Indikator für die männliche Gesundheit, aber nicht das Hauptkriterium für die Bewertung. Bei einigen Männern können sie ohne pathologischen Hintergrund fehlen, daher sollten Sie sich bei normaler Potenz darüber keine Sorgen machen.

Shahinclub Deutschland