Erhöhtes Testosteron und Erektion

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie hängen Testosteron und Potenz zusammen?

Testosteron ist das männliche Sexualhormon, das für die Manifestation sekundärer männlicher Geschlechtsmerkmale und für die sexuelle Funktion von Männern verantwortlich ist. Es stellt sich heraus, je mehr Testosteron, desto besser die Potenz? Wissenschaftler können den Wert von Testosteron, das auf die sexuelle Funktion ausgeübt wird, nicht genau bestimmen, es wurde jedoch ein Zusammenhang zwischen dem Spiegel des Sexualhormons und der sexuellen Aktivität hergestellt.

Darüber hinaus ist ein niedriger Testosteronspiegel die häufigste Ursache für eine verminderte Wirksamkeit. Mit einer Abnahme des Spiegels an Sexualhormonen sind der Beginn der Wechseljahre bei Männern und eine Abnahme der sexuellen Aktivität bei älteren Männern verbunden.

Mehr Testosteron – bessere Potenz!

Es ist seit langem beobachtet worden, dass Männer mit einem erhöhten Sexualhormonspiegel einen ausgeprägteren sexuellen „Appetit“ haben als Männer mit einem reduzierten oder normalen Testosteronspiegel.

Zum Beispiel die Geschichte eines 10-jährigen Tischlers aus der deutschen Stadt Nürnberg, dessen Testosteronspiegel die Norm um das Zwanzigfache übertrifft. Die Anzahl der sexuellen Handlungen dieses Mannes stieg oft auf zehnmal am Tag, was zur Erschöpfung einer ganzen Gruppe von Frauen führte, die ihn wiederum verließen.

Wolfgang B., so hieß der Schreiner, beklagte sich über ein unstillbares sexuelles Verlangen, das ihn von der Arbeit und anderen Angelegenheiten ablenkte. Infolgedessen wurde der arme Mann für arbeitsunfähig erklärt und mit neunundzwanzig in den Ruhestand geschickt. Der Schreiner versuchte, wegen seiner sexuellen Abhängigkeit behandelt zu werden und wandte sich sogar an Ärzte, aber niemand konnte ihm helfen.

In welchen Fällen ist mehr nicht besser?

Wenn künstliches (synthetisches) Testosteron eingenommen wird, das in Form verschiedener Lebensmittelzusatzstoffe, Tabletten oder durch verschiedene Injektionen in den Körper eingeführt wird, kann nach Beendigung der Verwendung von synthetischem Testosteron eine signifikante Abnahme der Wirksamkeit beobachtet werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die eigene Produktion des Hormons ausgesetzt oder sehr unbedeutend ist. Wenn Testosteron künstlich in den Körper eingeführt wird, „liest“ die Hypophyse den Testosteronspiegel im Körper und weist die Hoden an, kein Sexualhormon mehr zu produzieren, wenn der Spiegel ausreicht. Dies stört die Kette der natürlichen Testosteronfreisetzung.

Die Abnahme der eigenen Testosteronproduktion und -wirksamkeit hängt in diesem Fall von der Dauer der Einnahme synthetischer Drogen und den eingenommenen Dosen ab. Mit dem Absetzen der Einnahme von synthetischem Hormon wird die natürliche Produktion in gleichem Maße zurückkehren.

Wie Testosteron die männliche Potenz beeinflusst

Das männliche Haupthormon Testosteron wird in Hoden produziert. Die Genitaldrüsen und die Nebennierenrinde sind für die natürliche Synthese verantwortlich. Es ist schwierig, die Wirkung von Testosteron auf die Wirksamkeit zu überschätzen. Kein Wunder, dass er der König der Hormone genannt wird. Er ist es, der die männlichen Zeichen sowohl physiologisch als auch psychoemotional bildet.

Andrologen wissen seit langem, wie Testosteron die männliche Potenz, ihre sexuellen und fruchtbaren Fähigkeiten, die Erektion und die Libido beeinflusst. Das tiefe Timbre der Stimme, die Form der Figur, das Vorhandensein von Muskelmasse und viele andere Zeichen, die den Vertreter des stärkeren Geschlechts von der Frau unterscheiden, sind auch das Ergebnis der Wirkung von Testosteron.

Testosteron und Potenz

Das Niveau der Hormonproduktion im Leben eines Mannes schwankt. Dies ist auf natürliche Prozesse zurückzuführen – Pubertät, altersbedingte Veränderungen, Wechseljahre. Es kann aber auch vorkommen, dass ein niedriges oder hohes Androgen im Blut mit entzündlichen Prozessen im Körper oder psychologischen Faktoren verbunden ist.

Und das nicht nur mit Stress, wie Ärzte oft sagen. Selbst eine Änderung des Klimas oder des Wohnortes, Druckabfälle oder die Lufttemperatur können zu Schwankungen führen.

Daher ist es wichtig, den Hormonspiegel zu überwachen, regelmäßig Tests durchzuführen und die Vorsichtsmaßnahmen und vorbeugenden Maßnahmen zu treffen, die der Arzt auf jeden Fall empfehlen wird.

Beeinflusst der Testosteronspiegel die Wirksamkeit? Natürlich ja. Und je höher sein Blutspiegel, desto stärker die Erektion, desto ausgeprägter das sexuelle Verlangen, desto höher die Fähigkeit, ein gesundes Kind zu empfangen und zur Welt zu bringen.

Die Hauptfunktionen, die Testosteron beeinflusst, sind:

  1. Die normale Größe des Penis und aller Geschlechtsorgane, ihre volle Entwicklung während der Pubertät des Jungen.
  2. Das Vorhandensein von Haaren im Nabel, Schambein, Brust, im ganzen Körper.
  3. Die körperliche Entwicklung eines Mannes, seiner Muskel- und Knochenskelette ist viel größer und ausgeprägter als bei Frauen.
  4. Leises Timbre der Stimme.
  5. Die Bildung von Sexualtrieb.
  6. Am wenigsten Stress ausgesetzt, schwierige Lebenssituationen.
  7. Rein männliches Verhalten, das sich im Konzept der Männlichkeit ausdrückt.
  8. Höhere Aufmerksamkeitskonzentration als Frauen, besseres Gedächtnis, gesteigerte Effizienz.
  9. Spermienproduktion.
  10. Erektionsstörung.
  11. Die Möglichkeit der Befruchtung.
  12. Beschleunigte Stoffwechselprozesse im Körper.
  13. Intensive Arbeit von Schweiß und Talgdrüsen.

Testosteronpräparate zur Steigerung der Wirksamkeit bei Männern auf synthetischer Basis können zunächst die Hormonproduktion erhöhen und später nach dem Absetzen des Arzneimittels signifikant verringern. Die Sache ist, dass bei der Einnahme von Medikamenten zur Steigerung der Potenz die natürliche Synthese abnimmt oder ganz aufhört.

Sobald die Nebennieren erkennen, dass der Körper eine ausreichende Menge Androgen erhält, sendet er ein Signal an das Gehirn, um seine Produktion zu stoppen. Und es wird einige Zeit dauern, bis sich die Situation verbessert.

Empfohlene Lektüre  Günstige Pillen zur Erhöhung des Blutdrucks

Warum ist es notwendig, den Androgenspiegel im Blut zu stabilisieren? Zuallererst, um:

  • Potenz wieder normalisieren;
  • alle erektilen Funktionsstörungen beseitigen;
  • Normalisierung der Stoffwechsel- und Wiederherstellungsprozesse im Körper;
  • normalisieren die Arbeit der Talgdrüsen;
  • kehre mit Sicherheit die verlorene Libido zurück;
  • Fruchtbarkeitschancen beeinflussen.

Ursachen für niedrigen Testosteronspiegel bei Männern

Wenn wir Erkrankungen der inneren Organe, einschließlich des Urogenitalsystems, ausschließen, wird die natürliche Produktion des Hormons zuallererst durch Unterernährung, schlechte Gewohnheiten, Rauchen, alkoholische Getränke und einen sitzenden Lebensstil beeinträchtigt, der eine Blutstase in den Beckenorganen verursacht.

Produkte, die eine Abnahme des Hormons verursachen, schließen diejenigen ein, die eine Ansäuerung des Blutes verursachen. Dies führt dazu, dass Testosteron anfängt, sich in weibliche Sexualhormone Östrogene zu verwandeln, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen – einer Abnahme der sexuellen Fähigkeiten, der erektilen und der reproduktiven Funktionen.

Viele Produkte in ihrer Zusammensetzung enthalten bereits eine große Anzahl solcher Hormone.

  • Salz und salzige Lebensmittel, da Natrium die Androgensynthese stoppt;
  • Zucker, der die Insulinproduktion im Blut beeinflusst;
  • kohlensäurehaltige Getränke, insbesondere solche mit hohem Zuckergehalt;
  • Geister;
  • Kaffee;
  • Energiecocktails, Stärkungsmittel;
  • Einige Fleischsorten aus dem einfachen Grund, dass Tiere heute östrogenhaltige Futterzusätze für ein schnelles Wachstum erhalten. Und dann treten sie in den männlichen Körper ein und beginnen ihre kräftige Aktivität, um die Produktion des männlichen Hauptandrogens zu reduzieren;
  • Cholesterin, das den Zustand der Blutgefäße beeinflusst und in großen Mengen in tierischen Fetten enthalten ist. Es gibt viel davon in Schweinefleisch und Fett, Lamm und Schmalz;
  • Soja, das in seiner Zusammensetzung eine große Menge Östrogen enthält;
  • frische frische Milch, insbesondere Kuhmilch;
  • Weizenmehl, Produkte daraus;
  • Hefe
  • Süßigkeiten und Schokolade;
  • Sojabohnen, Mais, Leinöl in etwas geringerem Maße – Sonnenblumenöl;
  • Alkohol, insbesondere Bier, enthält eine große Anzahl weiblicher Hormone.

Wie man Testosteron erhöht, um die Wirksamkeit zu erhöhen

Beeilen Sie sich nicht, Medikamente einzunehmen. Zeigen Sie zunächst Ihren Charakter und ändern Sie Ihren Lebensstil, ändern Sie Ihre Gewohnheiten, Ernährung, Tag und Schlaf.

In diesem Fall ist zumindest eine geringe körperliche Anstrengung sehr, sehr wichtig. Wenn Sie keine Zeit haben, Fitnessstudios oder Pools zu besuchen, machen Sie abends nach einem anstrengenden Tag irgendwo in einem öffentlichen Garten oder Park einen Spaziergang. Sie können ein bisschen herumlaufen, ein Seil mitnehmen, Inlineskaten gehen.

Eine solche Aktivität trägt nicht nur zur normalen Durchblutung bei, sondern auch zur Stabilisierung des Nervensystems und zu einer besseren Gesundheit.

Nach solchen Spaziergängen werden Sie nicht nur Stress abbauen, sondern auch schneller einschlafen und Ihr Schlaf wird viel stärker. Und das ist sehr wichtig für den normalen Testosterongehalt. Schließlich ist bekannt, dass im Nachtschlaf alle Stoffwechselprozesse im Körper, einschließlich der Arbeit der Sexualdrüsen, beschleunigt werden. Und wenn Sie an Schlaflosigkeit leiden, wird die Androgensynthese reduziert.

Outdoor-Sportarten wie Radfahren, morgendliches Joggen, Basketball, Volleyball und Fußball sind hervorragende Helfer.

Heute werden spezielle Komplexe von Übungen und Massagen entwickelt und in der medizinischen Praxis weit verbreitet, die unabhängig voneinander durchgeführt werden können. Solche Verfahren tragen zur Verbesserung aller Funktionen des Fortpflanzungssystems bei, der normalen Funktion der Organe des endokrinen Systems. Sie werden auch dann verschrieben, wenn bei normalen Testosteronspiegeln eine schlechte Wirksamkeit beobachtet wird.

Es wird empfohlen, den Morgenübungskomplex durchzuführen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Ernährung gewidmet werden. Es gibt eine Reihe von Produkten, die männliche Vitamine und Mineralien enthalten. Und das ist nicht nur das. Sie dienen als Rohstoffe für die Herstellung von Androgen.

Diese nützlichen Substanzen sind hauptsächlich Zink, Selen, Eisen, Magnesium, Kalzium und Kalium, B-Vitamine, Vitamin A und E.

Produkte, die jeden Tag in das Menü aufgenommen werden sollen:

  • fettarme Sorten von rotem Fleisch, weißes Geflügel;
  • Fisch und Meeresfrüchte – Garnelen, Muscheln, Krabben, Hummer, Algen usw.;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • Haferflocken, Buchweizen, Hirse;
  • saure Sahne und Hüttenkäse;
  • gegorene Milchgetränke;
  • Nüsse und Honig, einzeln, jede Art von Nüssen und in Kombination mit einem Bienenprodukt;
  • Oliven- oder Erdnussbutter;
  • Obst und Gemüse, Kräuter und Gewürze.

Dies ist natürlich nicht die gesamte Liste der Aphrodisiakum-Produkte. Es gibt eine große Anzahl von ihnen, Sie können köstliche und gesunde Gerichte von ihnen kochen. Selbst wenn Sie eine der nützlichen Listen pro Tag konsumieren, können Sie Ihre männlichen Fähigkeiten auf einem anständigen Niveau halten.

Sehr wichtig ist Ruhe, besonders Schlaf. Ein Mann sollte mindestens acht Stunden am Tag schlafen. Und vergessen Sie nicht, dass es auf der Welt neben Arbeit und Karriere viele positive Emotionen gibt – Zeit mit der Familie, Wochenenden, Feiertage, Ferien.

Wie das Sprichwort sagt, liebt ein Mann mit seinen Augen. Und hier steht die Frau vor der Aufgabe, so dass ihre Auserwählte beim Anblick ihrer gepflegten und sexuellen Frau eine Welle männlicher Stärke spürt.

Und das Wichtigste ist natürlich, regelmäßig Sex zu haben. Gesunde, intime Kontakte mit einem Partner, ohne Angst vor einer sexuell übertragbaren Krankheit oder einer Schwangerschaft zu haben, sind der Schlüssel zu einer ausreichenden Testosteronsynthese im Blut, was eine starke Potenz und Erektion bedeutet.

Was ist die Wirkung von Testosteron auf die Wirksamkeit

Testosteron ist ein männliches Hormon, das von den Sexualdrüsen und der Nebennierenrinde ausgeschüttet wird. Testosteron wird in den Hoden gebildet. Es wird als wesentlich für den männlichen Körper und die Gesundheit angesehen. Es ist Testosteron, dass Männer für ihre breiten Schultern und starken Muskeln dankbar sein sollten. Dieses Sexualhormon ist sehr wichtig für die männliche Potenz. Es kommt auf seine sexuelle Aktivität an, eine stabile Erektion. Auch das Hormon fördert den aktiven Stoffwechsel, die Arbeit der Talgdrüsen. Testosteron wird auch im weiblichen Körper von den Eierstöcken und Nebennieren produziert, jedoch in geringen Mengen.

Testosteron und männliche Potenz

Das männliche Hormon Testosteron ist ziemlich instabil. Unter verschiedenen Umständen mutiert Testosteron im Körper und verwandelt sich in das weibliche Hormon Östrogen. Eine solche Mutation kann sogar durch eine Änderung des Klimas, eine Änderung des Wetters beeinflusst werden. Daher sollten Männer äußerst vorsichtig sein, ihre Gesundheit und den Hormonspiegel des Körpers überwachen.

Fachleute haben lange festgestellt, dass je höher der Testosteronspiegel, desto höher die Libido und die sexuelle Aktivität eines jungen Mannes. Daraus folgt, dass die Wirksamkeit von diesem Hormon abhängt. Dies gilt jedoch nur für die unabhängige natürliche Produktion von Testosteron. Wenn ein Mann synthetische Drogen verwendet, die Testosteron enthalten, wird keine rasche Verbesserung der Wirksamkeit beobachtet. Darüber hinaus nimmt die Wirksamkeit nach Beendigung der Verwendung solcher Arzneimittel ab.

Empfohlene Lektüre  Arginin-Potenz

Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass die natürliche Testosteronproduktion ausgesetzt oder vollständig gestoppt ist. Tatsache ist, dass die Hypophyse beim Eintritt einer synthetischen Droge in den Körper beginnt, ihren eigenen Hormonspiegel zu „überprüfen“. Wenn sich Testosteron innerhalb normaler Grenzen befindet, gibt die Hypophyse Impulse und der „Befehl“ an die Geschlechtsdrüsen synthetisiert kein Testosteron mehr. Auf diese Weise wird die selbständige Produktion völlig gestört. In diesem Fall hängt der Potenzzustand von der Dauer der Aufnahme von künstlichem Hormon ab. Natürlich kehrt die unabhängige Produktion von Testosteron nach einer gewissen Zeit zu ihrem vorherigen Verlauf zurück.

Testosteron erfüllt also die folgenden Funktionen im männlichen Körper:

  • Verbessert die Potenz;
  • Beseitigt erektile Dysfunktion;
  • Normalisiert Stoffwechselprozesse;
  • Erhöht die Muskelmasse;
  • Normalisiert die Talgdrüsen.

Warum sinkt der Testosteronspiegel im Körper eines Mannes?

Es ist bekannt, dass mit einer Abnahme des Testosteronspiegels die Potenz eines jungen Menschen an erster Stelle zu leiden beginnt. Ein Vertreter des stärkeren Geschlechts klagt über eine schwache Erektion oder deren völlige Abwesenheit. Da Testosteron ein ziemlich instabiles Hormon ist, können verschiedene Faktoren es beeinflussen. Selbst der tägliche Stress, der jedem von uns passiert, führt zu einer Abnahme der Potenz. Schlaflosigkeit, Konflikte, körperliche und geistige Überlastung führen zu einer Abnahme und Abnahme der sexuellen Aktivität.

Darüber hinaus beeinflusst der Lebensstil eines Mannes das Ausmaß der männlichen sexuellen Aktivität. In Abwesenheit von körperlicher Aktivität wird die Sporttestosteronsynthese ausgesetzt. Gleichzeitig kann ein junger Mann die Verschlechterung der Potenz verfolgen. Schließlich verschlechtert sich die Durchblutung, es kommt zu einer Stagnation in den Beckenorganen. Einige Lebensmittel, die zur Ansäuerung des Blutes führen, beeinträchtigen die Wirksamkeit. Dieser Prozess wandelt Testosteron in Östrogen um. Lebensmittel, die reich an Phytoöstrogen und Östrogen sind, können auch als gefährlich bezeichnet werden.

So führen salzarme Lebensmittel zu weniger Testosteron und Potenz. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass ein hoher Natriumspiegel im Körper eines jungen Menschen zu einer Unterbrechung der Produktion von Sexualhormon führt. Verbessert die Synthese von Insulinzucker, wodurch die Testosteronmenge reduziert wird. Es ist erwähnenswert, dass Glukose die Potenz positiv beeinflusst – sie erhöht die Beweglichkeit der Spermien. Aber Zucker und Glukose sind etwas andere Dinge. Nützliche Glukose kommt ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln vor – Gemüse und Obst.

In solchen Lebensmitteln ist gefährlicher Zucker enthalten:

  • Süße kohlensäurehaltige Getränke;
  • Kaffee;
  • Alkohol;
  • Tonic;
  • Energetik.

Manchmal ist Koffein gefährlich für die Potenz. Koffein führt sehr schnell zur Zerstörung von freiem Testosteron. Die Wirkung von Koffein ist jedoch nur von kurzer Dauer. In einigen Fällen wird Koffein bei Kahlheit sogar von einem Mann empfohlen. Wenn dieses Symptom nicht beobachtet wird, ist es besser, es abzulehnen. Ein großer Teil dieser Komponente ist in grünem Tee und grünem Kaffee enthalten. Besonders wenn Sie diese Getränke nicht in kochendem Wasser, sondern in heißem Wasser bis zu 80 Grad brauen.

Mit besonderer Sorgfalt müssen Sie Fleisch essen. Schließlich führt ein Produkt von schlechter Qualität zu einem Rückgang der Wirksamkeit. Es ist bekannt, dass heute vielen Tieren weibliche Hormone für ihr schnelles Wachstum verabreicht werden. Diese Hormone bleiben bestehen und gelangen in voller Kraft in den Körper eines Mannes. Daher tritt ein hormonelles Versagen auf, das zu einer Verschlechterung der Wirksamkeit führt.

Cholesterin ist sehr schädlich für die Potenz. Cholesterin ist tierisches Fett. Essen Sie deshalb nicht so:

Natürlich ist eine kleine Menge Cholesterin für die Gesundheit notwendig. Immerhin ist er an der Testosteronsynthese beteiligt. Ein Überschuss dieser Substanz führt jedoch zu einer schlechten Gesundheit. Es beginnt sich an den Wänden der Blutgefäße abzulagern, es bilden sich Cholesterinplaques. Gefäßblockaden sind die Hauptursache für Probleme mit der männlichen Potenz.

Eine große Anzahl von Phytoöstrogenen ist in Soja enthalten. In natürlicher Kuhmilch ist viel Östrogen enthalten. Die folgenden Produkte wirken sich nachteilig auf Testosteron aus: Weißhefebrot, Gebäck, Schokolade. Sie sind reich an Zucker, Hefe und Säuren. Pflanzenöl verdient besondere Aufmerksamkeit. Sojabohnen, Mais und Leinöl führen zu einer Abnahme der Potenz und des Testosterons. Sonnenblumenöl wirkt etwas weniger schädlich. Aber Oliven und Nüsse gelten als absolut sicher für Männer.

Eine große Gefahr für die Potenz ist Alkohol. Und das nicht nur wegen des hohen Zuckergehalts. Je mehr Alkohol im Blut, desto weniger Testosteron. So sinkt der Testosteronspiegel am nächsten Tag um 20%. Die Hoden leiden stark unter Alkoholgift, das bei übermäßigem Verzehr nie vollständig wiederhergestellt wird. Potenzprobleme können ein Leben lang anhalten. Und ein Getränk wie Bier enthält neben Alkohol eine große Anzahl weiblicher Hormone, Phytoöstrogene.

Wie kann man den Testosteronspiegel erhöhen?

Um einen Potenzzustand festzustellen, ist es sehr wichtig, den Testosteronspiegel im Körper eines jungen Menschen zu normalisieren. Es ist nicht notwendig, Medikamente einzunehmen. Es reicht aus, einen normalen gesunden Lebensstil zu etablieren. Da Testosteron zur Steigerung der Muskelmasse beiträgt, ist regelmäßige Bewegung erforderlich, um diese zu produzieren.

Aktive Lebensweise

Das aktive Bild normalisiert nicht nur die Potenz, sondern den gesamten Organismus. Die Durchblutung wird hergestellt, die Funktion des Zentralnervensystems wird wiederhergestellt und die allgemeine Gesundheit verbessert sich. Nach einem anstrengenden Arbeitstag empfehlen Experten, zum Entladen an der frischen Luft zu joggen. Oder zumindest jeden Tag einen Abendspaziergang machen. Solche Aktivitäten helfen, Stress abzubauen und Schlaflosigkeit zu beseitigen. Es ist bekannt, dass nachts die aktive Synthese von Testosteron beobachtet wird. Wenn ein Mann an Schlaflosigkeit und anderen psychischen Störungen leidet, wird dieser Prozess gestört.

Bisher wurde eine spezielle Reihe von Übungen entwickelt, die sich positiv auf die Potenz auswirken und zur aktiven Arbeit des endokrinen Systems beitragen. Auch Outdoor-Sportarten sind sehr nützlich: Laufen, Radfahren, Schwimmen, Basketball, Fußball. Stellen Sie sicher, dass Sie täglich Morgenübungen machen.

Eine ausreichend große Anzahl von Produkten aktiviert die Produktion von Testosteron. Lebensmittel sollten also reich an Selen, Zink, Eisen, Magnesium, Kalium und Kalzium sein. Die Vitamine A, E und B spielen eine wichtige Rolle. Daher ist es für junge Menschen wichtig, solche Produkte in ihre Ernährung aufzunehmen:

  • Meeresfrüchte;
  • Knoblauch;
  • Schnittlauch;
  • Frisches Obst und Gemüse;
  • Haferbrei (Haferflocken, Buchweizen, Weizen);
  • Sauerrahm;
  • Grün;
  • Honig;
  • Nüsse.

Es ist erwähnenswert, dass die Schale für Männer sehr wichtig ist, sie lieben mit ihren Augen. Beim Anblick eines schönen Mädchens steigt der Testosteronspiegel. Daher müssen Frauen immer ihr Aussehen überwachen. Auch ein junger Mann sollte sich gut ausruhen, was in einem achtstündigen Traum besteht. Nur so werden Körper und Gehirn völlig entspannt und wiederhergestellt.

Shahinclub Deutschland