Erhöhte Potenz bei Männern nach 50 altersbedingten Merkmalen einer Erektion

Es wurden Hunderte von Monographien und Artikeln über die Methoden zur Wiederherstellung einer Erektion verfasst, und jährlich werden Millionen von Dollar für die Entwicklung neuer Medikamente zur Bekämpfung sexueller Störungen ausgegeben. Eine Abfrage zum Thema „Potenzsteigerung bei Männern nach 50 Jahren“ bricht jedoch Rekorde in allen wichtigen Suchmaschinen und Foren.

Einerseits ist es nicht einfach, mit altersbedingten Veränderungen in der Funktion des endokrinen, urogenitalen und kardiovaskulären Systems umzugehen.

Andererseits ermöglichen moderne pharmakologische Präparate, insbesondere in Kombination mit traditionellen und alternativen medizinischen Methoden, einem Mann, sein Alter zu vergessen und die sexuelle Aktivität für lange Zeit aufrechtzuerhalten.

Der Erektionsmechanismus wird im Detail untersucht. Die Hauptregulation der Potenz wird vom Zentralnervensystem (ZNS) und den Gonaden durchgeführt. Somit beeinflusst das in den Hoden und in der Nebennierenrinde produzierte Testosteron nicht nur sekundäre „männliche“ Symptome. Er ist „verantwortlich“ für den Grad der Libido und die volle Aktivität des Fortpflanzungssystems. Aber selbst bei einer normalen Testosteronkonzentration manifestiert sich eine angemessene Reaktion des Zentralnervensystems auf visuelle, taktile oder andere sexuelle Reize nicht immer in Form einer starken Potenz.

Physiologisch ist das Auftreten einer Erektion auf eine erhöhte Durchblutung im Genitalbereich zurückzuführen. Grob gesagt wirken Blutgefäße in Kombination mit glatten Muskelstrukturen des Penis wie eine Pumpe. In Reaktion auf sexuelle Erregung dehnen sich die Gefäße aus, der Tonus der Muskelfasern nimmt ab und der Penis füllt sich mit Blut. Gleichzeitig werden die Venen komprimiert, durch die das Blut in den Blutkreislauf zurückkehrt. Somit bleibt eine Erektion bis zur Ejakulation bestehen.

Das Auftreten von Potenz wird durch eine Vielzahl von Enzymen und anderen biologisch aktiven Verbindungen reguliert, die mit Rezeptoren im Muskelgewebe des Penis und des Gefäßendothels interagieren. Die Stimulierung oder Hemmung der Produktion, die Blockierung des Kontakts mit der Zelle, ist das Hauptziel für synthetische Drogen.

Die Steigerung der Potenz bei Männern nach 50 Jahren ist ein komplexeres Problem als die Behandlung der erektilen Dysfunktion in jungen Jahren. Dies ist vor allem auf die Verschlechterung des Zustands des Gefäßendothels, Atherosklerose, ischämische Störungen und periphere Blutflussstörungen zurückzuführen. Darüber hinaus steigt jedes Jahr das Risiko, Pathologien der Prostata zu entwickeln, was sich auf den Allgemeinzustand des Urogenitalsystems auswirkt. Die Nervenleitung ist gestört, es kommt zu einer physiologischen Abnahme des Testosteronspiegels.

Die Hauptfaktoren, die die Verschlechterung der sexuellen Stärke beeinflussen, sind:

  • begleitende Infektionen der Urogenitalsphäre, das Vorhandensein einer Vorgeschichte sexuell übertragbarer Krankheiten;
  • systemische chronische Krankheiten, die die allgemeine Gesundheit und die Immunaktivität beeinträchtigen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • endokrine Pathologien;
  • schwere Schädigung des Herz-Kreislaufsystems;
  • Tendenz zu erhöhter Thrombose;
  • Hypertonie;
  • altersbedingt erhöhte Reaktion auf Stresssituationen.
Adamour  Wie Cannabis Impotenz beeinflusst

Eine Erhöhung der Potenz bei Männern nach 50 Jahren ist aufgrund der Einnahme einer Reihe von Medikamenten mit großen Schwierigkeiten verbunden. Hierbei handelt es sich um verschiedene Arzneimittel zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdruckniveaus (blutdrucksenkende Arzneimittel), zur Wiederherstellung des physiologischen Rhythmus der Durchblutung und zur Behandlung einer Reihe von endokrinen Pathologien.

Die Einnahme von Nitraten, Antipsychotika und anderen Arzneimitteln ist eine Kontraindikation für die Ernennung moderner Arzneimittel, mit denen die Wirksamkeit bei Männern nach 50 Jahren gesteigert werden kann.

Die langfristige Erhaltung der erektilen Dysfunktion ist für alle Mitglieder des stärkeren Geschlechts sehr wichtig. Eine verminderte sexuelle Aktivität wirkt sich negativ auf den emotionalen Zustand eines Mannes aus. In Stresssituationen verschlechtert sich die psychische Stabilität, insgesamt leidet die Lebensqualität.

Zusätzlich zu Medikamenten ist eine Steigerung der Potenz bei Männern nach dem 50. Lebensjahr mithilfe spezieller Übungen (ein Video dieser Gymnastik finden Sie im Internet), Änderungen der Essgewohnheiten und Aufgeben schlechter Gewohnheiten möglich. Die Vorbeugung solcher Störungen und die regelmäßige Untersuchung durch einen Facharzt sind jedoch von großer Bedeutung.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Steigern Sie die Wirksamkeit in 50 Jahren: konservative Therapie, nicht-medikamentöse Methoden und Volksheilmittel

Alle Medikamente zur Steigerung der Potenz im Alter von 50 Jahren können in zwei große Gruppen eingeteilt werden: synthetische, von der offiziellen Medizin anerkannte und pflanzliche Herkunft. Ärzte sagen, dass die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln sehr zweifelhaft ist und der Schwerpunkt auf der Behandlung von erektiler Dysfunktion auf konservativen Medikamenten liegen sollte. Traditionelle Heiler und Phytotherapeuten halten die Verwendung von Kräuterpräparaten für sicherer und wirksamer.

Adamour  Wie Schlafphasen die menschliche Gesundheit beeinflussen und was das Geheimnis eines guten Schlafes ist

Im Großen und Ganzen haben beide recht. Medikamente haben oft eine symptomatische Wirkung, mit anderen Worten, die Wirksamkeit tritt erst nach einer Pille oder einem Getränk auf. Dies wird übrigens häufig zur Ursache für die psychische Abhängigkeit des Patienten von der Einnahme des Arzneimittels. Pflanzliche Arzneimittel „wirken“ schonender, haben aber aufgrund der Mehrkomponentenzusammensetzung eine komplexe Wirkung auf den Körper. Sie tragen nicht nur dazu bei, die Wirksamkeit in 50 Jahren zu steigern, sondern normalisieren im Allgemeinen auch die Arbeit vieler innerer Organe und Systeme.

Als Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion eignen sich folgende:

  • Viagra ist das älteste Medikament mit einer Geschichte von fast zwei Jahrzehnten;
  • Levitra, Ziden, Teddalis sind modernere Analoga von Viagra, unterscheiden sich jedoch im Großen und Ganzen kaum in Bezug auf Wirksamkeit und gerenderte Wirkung.
  • Alprostadil (und in der Zusammensetzung Kaverdzhekt, Vazaprostan, Alprostan identisch) ist zur Injektion in den Penis bestimmt;
  • Impaza ist ein homöopathisches Arzneimittel, das zur Erhöhung der Wirksamkeit 50 Jahre unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr sowie zur Langzeitanwendung geeignet ist.

Gute Bewertungen von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln verdienen:

  • Lovelace Forte, enthält einen Extrakt aus Cordyceps, Longifolia Eurycoma, Smilax Non-Forget-Me-Not-Blüten;
  • Neurodose, die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst einen Komplex aus Aminosäuren und Vitamin B6;
  • Androdose basierend auf Aminosäuren, Süßholzwurzelextrakt, einem Komplex von Spurenelementen (Zink, Selen usw.), Vitaminen und Coenzym Q10;
  • Inforte, enthält chinesische Yamswurzeln, Ginsengwurzel, großblumige Goryanka, kegelförmige Poria.

Eines der wirksamsten nicht-pharmakologischen Mittel zur Steigerung der Wirksamkeit in 50 Jahren ist der Komplex der Kegel-Übungen. Solche Gymnastik ist unter Frauen weit verbreitet, um die Muskeln der Vagina zu trainieren, die nach der Geburt geschwächt sind, ein aktives Sexualleben.

Bei Männern stimulieren solche Übungen die Durchblutung im Genitalbereich und stärken den Steißbeinmuskel. Die Essenz der Übung ist die häufige und schnelle Anspannung der Muskeln des Perineums.

Adamour  Möglichkeiten, eine Erektion bei Männern zu Hause zu verlängern

Bewegung ist wie der Versuch, das Wasserlassen zu stoppen.

Eine andere Methode zur Steigerung der Potenz in 50 Jahren ist die Massage aktiver Reflexpunkte:

  • an der Innenseite des Sprunggelenks auf beiden Seiten des hervorstehenden Knochens am Knöchel;
  • in der Ecke des Daumens;
  • auf der Innenfläche der Beine unter den Kniegelenken;
  • über dem Schambein an den Seiten des Penis;
  • im epigastrischen Bereich (ungefähr 4 Finger unterhalb des Zwerchfells);
  • im Sakralbereich (vier Punkte auf beiden Seiten des Kamms);
  • unter dem siebten Halswirbel;
  • entlang der Wirbelsäule unter den Schulterblättern.

Um die Wirksamkeit in 50 Jahren zu steigern, empfehlen Rezepte der traditionellen Medizin die Verwendung von Arzneimitteln auf der Basis von Heilkräutern. Zum Beispiel ist es notwendig, die Wurzeln einer gelben Seerose zu sammeln, sie gründlich zu waschen und zu trocknen. Ein Esslöffel zerkleinerter Rohstoffe wird in ein Glas heißes Wasser gegossen, eine Stunde lang darauf bestanden und filtriert. Trinken Sie einen solchen Sud dreimal täglich 15 bis 20 ml. Auch Tee aus einer Mischung (zu gleichen Anteilen) von Wegerichsamen, getrockneten Oliven und chinesischen Magnolienbeeren hat eine gute Wirkung. Brauen Sie in einem Verhältnis von einem Esslöffel zu einem Glas, Sie können in unbegrenzten Mengen trinken.

Es wird empfohlen, einen solchen Sud zu nehmen. Schneiden Sie im Frühjahr, sobald die Bewegung des Saftes in den Bäumen beginnt, Rinden aus Eiche, Ahorn, Esche, Birke, Kiefer und Pappel entlang eines Rindenstreifens. Mahlen, 3 Liter kochendes Wasser gießen und 30 – 40 Minuten kochen lassen, mit einem Handtuch umwickeln und 12 Stunden ruhen lassen. Die Brühe abseihen, 0,5 Liter Wodka oder Mondschein einschenken. Trinken Sie dreimal täglich 50 ml und lagern Sie sie im Kühlschrank. Auch eine Mischung aus gemahlenen Melonensamen mit Honig (50: 1, einen Teelöffel auf leeren Magen) hilft in 1 Jahren, die Wirksamkeit zu steigern.

Zum Würzen wird empfohlen, eine Mischung aus schwarzem Pfeffer und gehackten Brennnesselsamen (1: 3) zu verwenden. Laut Ärzten ist eine Abnahme der erektilen Funktion nach 50 Jahren jedoch völlig physiologisch und erfordert in Abwesenheit fehlender Pathologien keine ernsthafte Behandlung. Um dieses Problem zu lösen, reicht es aus, die Regeln eines gesunden Lebensstils und einer gesunden Ernährung, körperlicher Aktivität und Herzbelastung einzuhalten.

Shahinclub Deutschland