Erektionsstörungen bei Männern – Was ist das (3)

Erektile Dysfunktion ist ein Problem, das sich mit dem Alter entwickelt, aber jungen Männern bekannt sein kann. Ein einmaliges Ärgernis mit Potenz kann jedoch in keiner Weise als Pathologie angesehen werden. Ärzte glauben, dass Sie sich nur dann Sorgen um Ihre sexuelle Stärke machen können, wenn in 25% der Fälle und häufiger Schwierigkeiten mit der Erregung auftreten.

Die Krankheit kann aus verschiedenen Gründen auftreten, und es ist oft unmöglich, ihre Ursache unabhängig zu bestimmen. Um Verstöße wirksam zu behandeln und die Fortpflanzungsfunktion wiederherzustellen, ist die Hilfe eines Spezialisten erforderlich – eines Urologen, Andrologen, Sexologen. In einigen Fällen reicht es aus, einen Psychologen zu konsultieren.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Erektionsstörungen bei Männern – was ist das?

Dieser Begriff beschreibt einen Zustand, in dem keine Erektion auftritt oder der Penis in angeregter Form nicht fest genug ist, was einen Koitus unmöglich macht. Dies schließt auch eine Abnahme der Libido ein, dh einen Mangel an Verlangen nach Intimität als solcher. Ein extremer Grad an Pathologie ist Impotenz.

Dieses Problem übt einen sehr starken psychologischen Druck auf die Vertreter des stärkeren Geschlechts aus, was zu einem depressiven Zustand, einer verminderten Arbeitsfähigkeit und Schwierigkeiten bei der Kommunikation mit einem Partner führen kann. Daher ist es unmöglich, solche Störungen der sexuellen Sphäre zu ignorieren.

Klassifikation der Pathologie

Ärzte unterscheiden zwei Haupttypen von Krankheiten, die mit den Faktoren verbunden sind, die sie verursachen:

Im ersten Fall ist die Wurzel des Bösen emotionale Störung. Solche Störungen machen 20% aller Fälle aus und zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Die Spontanität des Aussehens.
  • Erhaltung nächtlicher Verschmutzungen und morgendlicher Erektionen.
  • Wiederherstellung der Funktion nach Eliminierung eines negativen Faktors.

Oft stehen solche Manifestationen vor dem Hintergrund von Missverständnissen und Spannungen in den Beziehungen zu einem Partner.

Adamour  In welchem ​​Alter tritt Impotenz bei Männern auf

Bei den verbleibenden 80% sind urogenitale und andere physiologische Pathologien die Hauptursache, die im Laufe der Zeit zu einer Abnahme der Wirksamkeit führen. Für organische Störungen charakteristisch:

  • Allmähliche Zunahme der Symptome.
  • Keine Schwellung des Penis bei Stimulation.
  • Es gibt keine nächtlichen und unwillkürlichen Erektionen.
  • Die Häufigkeit fehlgeschlagener sexueller Handlungen erreicht ¼ aller Fälle.

Eine gemischte Sichtweise ist auch möglich, wenn sowohl physiologische als auch psychologische Faktoren sofort wirken.

Schwierigkeiten im sexuellen Bereich sollten nicht zur Norm werden. Daher ist es wichtig, dass der erste Verdacht auf eine Abnahme der männlichen Stärke nicht langsam beim Arzt auftritt.

Ursachen der erektilen Dysfunktion bei Männern

Eine Krankheit kann aufgrund verschiedener Umstände auftreten. Die wichtigsten sind:

  • Hormonelle Störungen. Es ist dieser Faktor, der unter den Vertretern des stärkeren Geschlechts über 60 Jahre zum Hauptfaktor wird. In diesem Fall nimmt der Blutgehalt des Hauptandrogens – Testosteron – ab. Eine Abnahme seiner Konzentration kann aufgrund von Erbkrankheiten, Gehirn- und Hodentumoren und infektiösen Pathologien auftreten. Die normale Fortpflanzungsfunktion kann normalerweise nach einer Ersatztherapie wiederhergestellt werden.
  • Die Wirkung chemisch aktiver Substanzen. Dies schließt einige Medikamente ein, die die Synthese männlicher Hormone hemmen, das Gehirn beeinflussen und somit die Wirksamkeit verringern. In die gleiche Kategorie fallen alle giftigen und narkotischen Drogen, einschließlich Alkohol.
  • Neurologische Erkrankungen. In diesem Fall tritt eine Schädigung des zentralen oder peripheren Nervensystems aufgrund von Verletzungen, Durchblutungsstörungen, Autoimmunerkrankungen und sklerotischen Veränderungen auf. Infolgedessen tritt keine adäquate Reaktion auf Reizungen des Organs während intimer Liebkosungen auf.

  • Psychologische Probleme verbunden mit dem emotionalen Zustand eines jungen Mannes. Das sexuelle Verlangen zu reduzieren und Schwierigkeiten mit einer Erektion zu verursachen, kann anhaltender Stress, mentaler Stress, starke Gefühle aufgrund von Problemen bei der Arbeit oder im Privatleben sein. Selbst alltägliche Müdigkeit kann sexuelle Schwäche hervorrufen. Oft können ähnliche Schwierigkeiten bei unerfahrenen Jugendlichen auftreten, weil sie Angst vor dem Scheitern haben oder dem Partner gegenüber zu zärtlich eingestellt sind.
  • Penisverletzungen nehmen eine besondere Stellung bei der Klassifizierung der Ursachen von Impotenz ein. Gleichzeitig treten physiologische Störungen auf, aufgrund derer der Penis normalerweise nicht mit Blut gefüllt werden kann. Eine Schädigung des Körpers ist bei rauem Koitus und bei nicht standardmäßigen Geschlechtsarten sowie bei Sport, Kämpfen und anderen körperlichen Kontakten möglich.
  • Beschneidung. Dieses hygienische Verfahren zielt darauf ab, das Gewebe der Vorhaut zu entfernen. Infolgedessen liegt der Kopf frei und es tritt ein ständiger Kontakt mit dem Leinenstoff auf. Dies verringert die Empfindlichkeit der Nervenenden, wodurch sie immun werden und anschließend zu einer erektilen Dysfunktion führen können.
  • Gefäßveränderungen. Eine Unterbrechung der Versorgung verringert den Blutfluss zur Corpora Cavernosa, weshalb sie nicht ausreichend mit Flüssigkeit gefüllt sind und der Penis seine Härte nicht für die erforderliche Zeit aufrechterhalten kann.

Symptome und Anzeichen einer erektilen Dysfunktion bei Männern

Die Krankheit geht mit verschiedenen Störungen des Sexualverhaltens einher:

  • Verminderte Libido.
  • Schwächung der Erektion im Prozess der Intimität.
  • Eine Zunahme des Zeitraums vom Beginn der Liebkosungen bis zum Moment der Erregung.
  • Mangel an körperlicher Manifestation des bestehenden sexuellen Verlangens.
  • Unzureichende Härte des Penis zu jeder Zeit im Vorspiel oder Koitus.
  • Anorganismus oder eine Abnahme der Zufriedenheit durch einen Orgasmus.
  • Nichterscheinen oder Seltenheit nächtlicher und spontaner Erektionen.
  • Frühe Ejakulation.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit dem anderen Geschlecht.
Adamour  Die besten nicht verschreibungspflichtigen Schlaftabletten

Das Auftreten eines dieser Symptome kann als ausreichender Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten angesehen werden.

Wie man erektile Dysfunktion bei Männern behandelt

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt eine externe Untersuchung durchführen und die Anamnese des Patienten abhören: Wie lange sind die Verstöße aufgetreten, was verbindet der Patient mit dem Auftreten des Problems, welche Medikamente verwendet er, hat er eine STD-Anamnese, was sind seine Gewohnheiten und andere.

Viele der Fragen des Arztes sind sehr intim, aber übermäßige Schüchternheit wird hier ein Hindernis sein. Versuchen Sie daher, mit einem Spezialisten so offen wie möglich umzugehen.

Zusätzliche Analysen können durchgeführt werden, einschließlich spezifischer Tests an spezifischen Geräten. Sie ermöglichen Ihnen:

  • Verfolgen Sie die Anzahl der nächtlichen Erektionen.
  • Überprüfen Sie den Zustand der Arterien des Fortpflanzungsorgans mit Ultraschall.
  • die Reaktion des Körpers auf spezielle stimulierende Medikamente zu identifizieren.

Es ist notwendig, die Lösung des Problems umfassend anzugehen. Das Hauptziel der Therapie ist es, die Ursache der sexuellen Schwäche zu beseitigen.

Bei endokrinen Pathologien wird der Arzt eine Hormonersatztherapie verschreiben. Prostatilen AC ist eine moderne Medizin, die den Gehalt an freiem Testosteron im Blut erhöht. Dies bedeutet mit einer natürlichen Zusammensetzung, die den Entzündungsprozess in der Prostata unterdrückt und die Fruchtbarkeit eines jungen Mannes verbessert, indem der Gehalt an morphologisch korrekten Formen von Spermatozoen erhöht wird. Eine kurze Anwendungsdauer und ein angemessener Preis sind zusätzliche Vorteile der Verwendung des Arzneimittels.

Wenn eine Verletzung der erektilen Funktion bei einem Mann durch psychologische Faktoren verursacht wird, sollte die Behandlung von einem erfahrenen Psychotherapeuten oder Sexologen durchgeführt werden. Der Spezialist wird helfen, mit der Angst vor dem Scheitern umzugehen, mit Depressionen umzugehen und Beziehungen zu einem Partner aufzubauen. Außerdem werden Methoden gezeigt, die helfen, emotionalen Stress abzubauen – Gehen an der frischen Luft, Yoga, Verlängerung der Ruhezeit.

Bei Penisverletzungen kann eine Operation erforderlich sein.

Wenn aufgrund der Verwendung bestimmter Medikamente eine vorübergehende Unfähigkeit zum Sex auftritt, wählt der Arzt ein Analogon aus, das die Wirksamkeit nicht beeinträchtigt.

Oft ist ein ähnliches Problem eine Komplikation von Urogenitalinfektionen, einschließlich sexuell übertragbarer Krankheiten. In diesem Fall müssen Sie zuerst den Entzündungsherd beseitigen und den Erreger entfernen. Meistens erfordert dies eine Behandlung mit antimikrobiellen Mitteln.

Unmittelbar vor einem Liebesakt können Sie die Härte des Penis mit verschiedenen Methoden erhöhen:

  • LOD-Therapie. Eine schmerzlose und ziemlich effektive Methode. In diesem Fall wird der Penis in ein spezielles Gefäß gegeben, in dem ein Unterdruck erzeugt wird. Dies erhöht den Blutfluss zu den Gefäßen und verhindert eine Stagnation im Körper. Um den venösen Ausfluss vor dem Entfernen des Penis zu verzögern, wird ein Ring auf seine Basis gelegt. Eine auf diese Weise erzeugte Erektion wird für einen Koitus ausreichend lange aufrechterhalten.
  • Arzneimittelexposition. Heute bietet der pharmakologische Markt eine breite Palette von Medikamenten an, die die männliche Stärke und die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr steigern. Diese Medikamente haben jedoch eine lange Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher wird dringend empfohlen, vor der Verwendung solcher Medikamente einen Arzt zu konsultieren.
  • Intrakavernöse Verabreichung eines Vasodilatators. Gleichzeitig wird eine stabile und qualitativ hochwertige Erektion erreicht. Injektionen sind unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr erforderlich. Die Notwendigkeit einer solchen Behandlung und die Dosis des Arzneimittels werden mit dem Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten vereinbart. Sie können diese Methode nicht mehr als einmal pro Woche anwenden.
Adamour  Liste der gesunden Lebensmittel für Männer.

Es gibt auch spezielle Übungen, die helfen, die Muskeln des Beckens zu stärken, die Durchblutung zu verbessern und dementsprechend die Potenz positiv zu beeinflussen. Hier sind einige davon:

  • Laufen auf der Stelle. In diesem Fall lösen sich nur die Fersen vom Boden und der junge Mann geht abwechselnd auf die Zehen. Je intensiver und schneller die Ausführung, desto besser.
  • "Stein". Es ist notwendig, die starke Spannung des Gesäßes und ihre Entspannung zu wechseln. Die Muskelspannung sollte maximal sein, als ob Sie versuchen, einen Gegenstand zwischen sich zu halten.
  • Klammer. Unter dem Strich wird der Analsphinkter abwechselnd komprimiert und entspannt. Dies ist eine sehr nützliche Übung, die eine Stagnation des Blutes in den Beckenorganen verhindert. Darüber hinaus ist seine Leistung für andere nicht spürbar, so dass es in jeder freien Minute auch an öffentlichen Orten durchgeführt werden kann.
  • Butt Jogging. Es ist notwendig, auf dem Boden zu sitzen und zu versuchen, sich nur aufgrund der Ischiasmuskulatur vorwärts zu bewegen, wobei besondere Schritte unternommen werden.

Prävention von sexueller Impotenz

In den meisten Fällen können Sie das Sexualleben eines Mannes normalisieren. Sie können Probleme in diesem Bereich vermeiden, wenn Sie einfache Tipps befolgen:

  • Normalisieren Sie Ihre Ernährung. Erhöhen Sie den Proteingehalt in der Ernährung, fügen Sie natürliche Aphrodisiaka hinzu – Meeresfrüchte, Nüsse, Beeren, Honig und andere.
  • Gib schlechte Gewohnheiten aufvor allem Alkohol trinken. Alkohol in beliebiger Menge wirkt sich sehr negativ auf die Wirksamkeit aus.
  • Stabilisieren Sie Ihr Sexualleben. Ärzte raten dazu, mindestens dreimal pro Woche eine Intimität mit einer Frau zu haben. Mit einer solchen Belastung wird die Produktion von Hormonen auf einem konstant hohen Niveau sein. Missbrauche Masturbation nicht und ersetze Selbstbefriedigung nicht durch deine natürlichen physiologischen Kontakte mit deinem Partner. Es wird auch nicht empfohlen, einen unterbrochenen Geschlechtsverkehr zu üben. Um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern, ist es besser, andere Methoden zu wählen.
  • Vermeiden Sie Stress. Ein 8-stündiger Schlaf und eine kompetente Organisation von Arbeit und Ruhe wirken sich positiv auf den gesamten Körper und insbesondere auf die Fortpflanzungsfunktion aus.
  • Besuchen Sie regelmäßig Ihren Urologen um ihre Gesundheit zu überwachen und sexuell übertragbare Infektionen rechtzeitig zu erkennen. Geschlechtskrankheiten werden oft durch sexuelle Funktionsstörungen kompliziert.

Wir untersuchten die Ursachen von Störungen, Methoden zur Behandlung der erektilen Dysfunktion und was mit schwachem Verlangen zu tun ist. Zum besseren Verständnis des Themas empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Video unter dem Artikel vertraut zu machen.

Shahinclub Deutschland