Erektionsstörungen bei jungen Männern Ursachen und Behandlung

Eine schwache erektile Dysfunktion bei jungen Männern ist selten. Normalerweise ist die Ursache für eine verminderte Potenz das Angstsyndrom des sexuellen Versagens. Auch Stress und psycho-emotionale Instabilität können ED provozieren.

Aber es kommt vor, dass der Grund in organischen Pathologien liegt. Impotenz kann eine Folge von Erkrankungen des Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems, des Hormonsystems und sogar des Bewegungsapparates sein.

Bestimmte Drogen, Fettleibigkeit und schlechte Gewohnheiten können ebenfalls Impotenz hervorrufen.

Um sexuelle Funktionsstörungen loszuwerden, muss sich der Patient einer Differentialdiagnose unterziehen. Nach der Identifizierung der Grundursache kann der Arzt die geeignete Behandlungstaktik auswählen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Psychische Impotenz in jungen Jahren

In den meisten Fällen ist eine frühe erektile Dysfunktion das Ergebnis einer ängstlichen Erwartung eines sexuellen Versagens. STOSN entwickelt sich bei Männern, die in Panik Angst haben, ihren Auserwählten nicht zu befriedigen.

Oft betrifft das Syndrom Männer, die ein sexuelles Trauma oder eine erfolglose sexuelle Erfahrung haben. Lang anhaltende Depressionen, Komplexe über das eigene Aussehen und Stress können ebenfalls die Entwicklung von STOSN provozieren.

Adamour  Ursachen für verminderte Potenz bei Männern und Behandlung

Die charakteristischen Merkmale der psychischen Impotenz sind:

  1. Panik Angst vor dem Geschlechtsverkehr.
  2. Erektionsabfall nach Vorspiel.
  3. Erhaltung der hohen Libido.
  4. Das Vorhandensein von spontanen Erektionen während des Tages und am Morgen.

Psychische sexuelle Dysfunktion kann auch durch Spott des Auserwählten verursacht werden. Wenn eine Frau ihren Ehemann / Freund / Liebhaber nicht unterstützt, ist es äußerst schwierig, sich von einer psychogenen ED zu erholen.

Psychische Impotenz ist am einfachsten zu behandeln. Manchmal reicht es aus, sich beim Sexualtherapeuten rehabilitieren zu lassen.

Organische Ursachen für Impotenz

Unter den Ursachen für erektile Dysfunktion in jungen Jahren kann die Pathologie unterschieden werden. Am häufigsten ist der Rückgang der Erektion eine Folge der Prostatitis. Es ist ein Fehler zu glauben, dass sich diese Krankheit erst im Erwachsenenalter entwickelt.

Laut Statistik leiden Männer im gebärfähigen Alter (25-40 Jahre) hauptsächlich an Prostatitis. Mit einer Entzündung der Prostata verschlechtert der Patient nicht nur die Potenz, sondern scheint auch eine vorzeitige Ejakulation sowie dysurische Störungen zu haben.

Zusätzlich zur Prostatitis können folgende Krankheiten in jungen Jahren zu sexuellen Funktionsstörungen führen:

  • Prostatadenom.
  • Prostatakrebs
  • Diabetes mellitus.
  • Kräuter von Bandscheiben, Perineum, äußeren Genitalien.
  • Geschlechtskrankheiten, dh sexuell übertragbare Krankheiten.
  • Atherosklerose.
  • Arterielle Hypertension.
  • Koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz.
  • Zerebrovaskuläre Störungen.
  • Entzündliche Erkrankungen des Rückenmarks / Gehirns.
  • Anatomische Deformitäten des Penis.
  • Androgenmangel, dh ein Mangel an Testosteron – dem männlichen Sexualhormon.
  • Pathologien / onkologische Erkrankungen der Nebennieren und / oder Hypophyse.
  • Hypothyreose.
  • Hyperthyreose
  • Neurogene Erkrankungen, einschließlich Epilepsie, Multiple Sklerose.

Mit organischer ED verschlechtert sich die Wirksamkeit allmählich. Spontane Erektionen fehlen.

Andere prädisponierende Faktoren

Manchmal bekommt ein Mann Probleme mit der sexuellen Stärke, weil er bestimmte Medikamente einnimmt. Antidepressiva, Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel wirken sich also äußerst negativ auf den „Riser“ aus.

Hypoglykämika, blutdrucksenkende Medikamente, Antiöstrogene, anabole Steroide, Pillen zur Behandlung von Gicht und ulzerative Läsionen des Magen-Darm-Trakts können ebenfalls zu einer Abnahme der sexuellen Stärke führen. Wenn ED eine Folge der Einnahme bestimmter Medikamente ist, sollten Sie eine Alternative zu ihnen finden oder die Einnahme abbrechen.

Eine verminderte sexuelle Stärke in jungen Jahren kann auch folgende Ursachen haben:

  1. Lange sexuelle Abstinenz.
  2. Zu aktives Sexualleben.
  3. Rauchen.
  4. Übergewichtig.
  5. Alkoholismus.
  6. Sucht.
  7. Kürzlich übertragene Operationen an der Prostata oder anderen Organen des Urogenitalsystems.
  8. Ein sitzender Lebensstil.
  9. Kondomallergie. Bei jungen Männern kommt es häufig vor, dass der Penis unmittelbar nach dem Anlegen des Kondoms herunterfällt. Dies wird durch eine Latexunverträglichkeit verursacht.

Eine weitere häufige Ursache für Impotenz bei jungen Menschen ist die körperliche Unattraktivität des Auserwählten.

Diagnose einer sexuellen Dysfunktion

Bei Problemen mit einer Erektion sollte sich eine Person an einen Urologen und Riologen wenden. Der Arzt führt zunächst eine mündliche Befragung durch, um die Beschwerden des Patienten zu klären. Eine körperliche Untersuchung kann auch bei der ersten Konsultation durchgeführt werden.

Adamour  Psychogene Impotenz

Während der Untersuchung achtet der Arzt auf den Zustand von Penis und Hodensack. Zusätzlich kann eine digitale Untersuchung der Prostata durchgeführt werden (bei Vorliegen von Symptomen von Prostatakrankheiten).

Zusätzlich zu den körperlichen Untersuchungen muss der Patient:

  • Machen Sie einen Blut- und Urintest.
  • Haben Sie einen Ultraschall der Beckenorgane.
  • Machen Sie den Test, um nächtliche Erektionen festzustellen.
  • Eine Dopplerographie eines Penis durchführen.
  • Machen Sie eine Blutuntersuchung auf Hormone (Prolaktin, Testosteron, Dihydrotestosteron, Östradiol, FSH, LH).
  • Arteriographie und Bulbocavernous Reflex durchlaufen.

Bei Verdacht auf organische Impotenz werden zusätzliche Labor- und Instrumentenstudien vorgeschrieben.

Allgemeine Grundsätze für die Behandlung von ED bei jungen Menschen

Es wurde bereits oben erwähnt, dass Impotenz in jungen Jahren meistens das Ergebnis psychogener Störungen ist. Wenn die Diagnose bestätigt, dass das Problem rein psychologischer Natur ist, muss der Patient einen Sexualtherapeuten oder Psychoanalytiker konsultieren.

Es ist ratsam, an Sitzungen mit dem von Ihnen ausgewählten Teilnehmer teilzunehmen. Wenn wir laut über das Problem sprechen, wird es viel einfacher zu lösen sein. In schweren Fällen wird eine psychogene erektile Dysfunktion durch einen Hypnosetherapeuten behandelt.

Bei jeder Entstehung sexueller Impotenz gibt es allgemeine Behandlungsprinzipien. Betrachten Sie sie:

  1. Mit dem Rauchen aufhören, Alkoholismus und andere schlechte Gewohnheiten.
  2. Aktiver Lebensstil. Der Typ sollte Sport machen, mehr laufen. Insbesondere gilt dieser Punkt für Männer, die sitzende Arbeit haben.
  3. Ausgewogene Ernährung. Die Diät sollte Lebensmittel enthalten, die für die männliche Kraft von Vorteil sind. Es wird empfohlen, häufiger Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Kräuter, Gewürze, Gemüse und Nüsse zu essen.
  4. Nehmen Sie an physiotherapeutischen Behandlungen teil. Sehr effektive UVT bei erektiler Dysfunktion. Sie können auch Schlammtherapie, Hirudotherapie, Akupunktur, Elektrophorese usw. besuchen.
  5. Führen Sie Kegel-Übungen durch. Einfache Übungen stärken die Muskeln des Perineums und stabilisieren dementsprechend den „Riser“.
  6. Nehmen Sie an einer Prostatamassage teil, wenn im Becken und in der Prostata eine Stagnation auftritt.

Wenn die oben genannten Maßnahmen nicht ausreichen, werden dem Patienten sexuelle Stimulanzien verschrieben.

Medikamente zur Stabilisierung einer Erektion

In Fällen, in denen Lebensstilkorrektur, Physiotherapie und Sport nicht geholfen haben, ist die Ernennung von sexuellen Stimulanzien optimal. Heute gibt es eine breite Palette von Medikamenten zur Behandlung von ED.

Adamour  Warum gibt es keine morgendliche Erektion

Beachten Sie, dass vor der Einnahme von Medikamenten eine ärztliche Beratung erforderlich ist. Jedes Mittel gegen sexuelle Dysfunktion hat Kontraindikationen und Nebenwirkungen, daher wird eine Selbstmedikation nicht empfohlen.

Um die sexuelle Stärke zu stabilisieren, kann ein Mann Folgendes verwenden:

  • Phosphodiesterase 5-Inhibitoren (Cialis, Sildenafil, Viagra, Ziden, Levitra, Dynamo, Fast and Furious, Kamagra, Eroton). Sie zeichnen sich durch hohe Effizienz und relativ gute Portabilität aus, aber der Preis solcher Fonds ist hoch.
  • Arzneimittel zur intracavernösen Verabreichung. Sie sind unter allen Mitteln gegen Impotenz am wirksamsten, aber bei der Einnahme von Medikamenten ist die Wahrscheinlichkeit von Hämatomen am Penis und anderen Komplikationen hoch. Die günstigsten und effektivsten Mittel in diesem Segment sind Papaverine und Coverject.
  • Salben. Sie sind nicht sehr wirksam bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion gemischten oder organischen Ursprungs. Viele Männer reagieren jedoch positiv auf Cremes. Die bekannteste Salbe mit Nitroglycerin und Heparin.
  • Homöopathische Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel. Sie sind sicher, billiger als ihre synthetischen „Kollegen“, wirken länger, können lange ohne Gesundheitsschäden verwendet werden. Das beste homöopathische Mittel ist Impaz, und die besten Nahrungsergänzungsmittel sind Yarsagumba, Lovelas, peruanischer Maca und AK-45.

Unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit sind Nahrungsergänzungsmittel und Homöopathie am akzeptabelsten, und unter dem Gesichtspunkt der Wirksamkeit sind intracavernöse injizierbare Arzneimittel und PDE-5-Inhibitoren am akzeptabelsten.

Auf der Grundlage des Vorstehenden kann gesagt werden, dass sexuelle Dysfunktion in jungen Jahren durchaus behandelbar ist. Die Hauptsache ist, nicht zu verzögern, und wenn es ein Problem gibt, wenden Sie sich sofort an die Ärzte. Eine rechtzeitige Diagnose und eine gut strukturierte Behandlung mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% helfen dabei, sexuelle Impotenz loszuwerden.

Shahinclub Deutschland