Erektionsstörungen (schwache Erektion)

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Übersicht

Erektile Dysfunktion – ein Konzept, das auf die Unfähigkeit eines Vertreters des stärkeren Geschlechts hinweist, eine stabile Erektion zu haben, die für einen vollständigen Geschlechtsverkehr erforderlich ist.

Eine erektile Dysfunktion ist für ältere Männer charakteristischer. In der modernen Welt werden jedoch häufig Probleme mit der Erektion bei jungen Männern festgestellt. Eine Vielzahl von Gründen kann das Auftreten solcher Probleme provozieren. Wenn in regelmäßigen Abständen eine erektile Dysfunktion auftritt, machen Sie sich darüber keine Sorgen. Bei ständigen Problemen kann es jedoch zu starken Beschwerden bei einem Mann kommen. Die Folge solcher Probleme ist ein ständiger Aufenthalt in einem Stresszustand, eine Verschlechterung der persönlichen Beziehungen und eine ernsthafte Abnahme des Selbstwertgefühls. Daher sollte die Behandlung der erektilen Dysfunktion unverzüglich durchgeführt werden. Methoden und Medikamente sollten jedoch nur von einem Spezialisten verschrieben werden. Die moderne Behandlung der erektilen Dysfunktion ermöglicht es Ihnen in den meisten Fällen, zu einem vollen Sexualleben zurückzukehren.

Gründe

Experten identifizieren verschiedene Ursachen, die bei Männern zu erektiler Dysfunktion führen. Probleme mit einer Erektion können eine Folge der Tatsache sein, dass es im Leben eines Mannes psychische Probleme gibt. Solche Schwierigkeiten treten in der Regel bei jungen Menschen auf. Ein Mann, der vor kurzem begonnen hat, ein Sexualleben zu führen, kann Anomalien aufgrund von Verletzungen im Kindesalter erfahren. Die Gründe können auch die Angst sein, unerfahren zu wirken, etwas falsch zu machen, sexuell übertragbare Krankheiten zu bekommen usw. Solche Probleme bei erfahrenen Männern werden ohne Konsequenzen überwunden, aber junge Menschen können unter Verstößen leiden, ohne zu wissen, was in diesem Fall zu tun ist. In einer solchen Situation ist es sehr wichtig, Unterstützung von einem Partner zu erhalten, der mit dem richtigen Ansatz hilft, die aufgetretenen Schwierigkeiten zu bewältigen.

Manchmal ist eine erektile Dysfunktion eine Folge eines Testosteronmangels im Körper. Dieses Phänomen ist charakteristischer für Männer mittleren Alters und reife Männer. Das Fehlen dieses Hormons hilft, die Reaktionen zu hemmen, die für eine normale Erektion verantwortlich sind. Ein weiterer hormoneller Grund ist die zu aktive Produktion des Hormons Prolaktin im männlichen Körper. Tatsache ist, dass Prolaktin ein Antagonist von Testosteron ist.

Adamour  Member Extender

Bei Männern mit Schäden an den Wänden der Blutgefäße tritt eine erektile Dysfunktion aufgrund vaskulärer Ursachen auf. Eine Erektion wird aufgrund einer Verletzung der Füllung des Penis mit Blut reduziert. In den meisten Fällen leidet ein Mann an einer Reihe schwerwiegender Krankheiten – Diabetes, Arteriosklerose und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Der neurogene Faktor verursacht ED bei Menschen, die einen Schlaganfall, Krankheiten und Verletzungen des Zentralnervensystems und der peripheren Nerven hatten. In diesem Fall gelangen Nervenimpulse nicht immer in die Corpora Cavernosa. Am häufigsten wird eine erektile Dysfunktion als Folge von Rückenmarksverletzungen beobachtet.

Erektile Dysfunktion wird manchmal nach Einnahme bestimmter Medikamente beobachtet, die zur Behandlung anderer Krankheiten verwendet wurden. In den meisten Fällen verschwindet die erektile Dysfunktion bei Männern nach einer bestimmten Zeit nach dem Absetzen solcher Medikamente. Aber wenn die Medikamente, die solche Verstöße provozierten, nicht abgebrochen werden können, bleiben die Symptome der ED weiterhin bestehen.

Zusätzlich zu diesen Faktoren sollte man sich an andere Gründe erinnern, die zu Problemen mit der Wirksamkeit führen. Dies ist böswilliges Rauchen und häufiges Trinken, schlechte Ernährung, ungünstige psychogene Zustände, die zu Stress führen usw. Wenn ein Mann ständig viel fetthaltiges Essen konsumiert, führt dies unweigerlich zu Fettleibigkeit und einer Erhöhung der Konzentration weiblicher Hormone. Das metabolische Syndrom ist ein Phänomen, bei dem sich Fett im Bauch ansammelt, der Cholesterinspiegel steigt, der Blutdruck steigt und sich eine Insulinresistenz entwickelt. Dieses Syndrom führt in der Regel zu einer regelmäßigen erektilen Dysfunktion. Daher sollte die Prävention von erektiler Dysfunktion immer die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten und die Korrektur der Ernährung beinhalten.

Es ist zu beachten, dass eine übertragene Geschlechtskrankheit sowie die Exposition gegenüber hohen Temperaturen eine Erektion negativ beeinflussen können. Daher lohnt es sich auch nicht, Ausflüge ins Bad zu missbrauchen.

Die Diagnose durch einen Arzt muss notwendigerweise darauf abzielen, die Ursachen der erektilen Dysfunktion zu bestimmen. Nur wenn Sie diese Faktoren eliminieren, können Sie den gewünschten Effekt im Behandlungsprozess erzielen. Daher sollte die Behandlung mit Volksheilmitteln zu Hause nicht praktiziert werden.

Es werden nicht nur die oben beschriebenen Ursachen für erektile Dysfunktion bestimmt, sondern auch eine Reihe anderer Faktoren, die die Manifestationen von ED irgendwie beeinflussen. Laut medizinischer Statistik wird bei etwa 60% der 75-jährigen Männer eine schwache Erektion oder deren Abwesenheit beobachtet. Die altersbedingten Ursachen für schwache Erektionen im Laufe der Zeit werden von den meisten Männern bemerkt. Es wird eine sehr schwache Erektion des Penis festgestellt, damit eine Erektion auftritt, mehr Zeit benötigt wird, eine aktivere und längere Stimulation erforderlich ist. ED bei Männern ist jedoch kein Zeichen des Alterns unvermeidlich. Meistens ist dies eine Folge einer Reihe von Krankheiten, die sich im Alter entwickeln, sowie das Ergebnis der Einnahme bestimmter Medikamente.

Adamour  Eine Erektion ist verschwunden - die Ursachen für Funktionsstörungen während und vor dem Geschlechtsverkehr, Behandlungsmethoden und -methoden

Es sind chronische Krankheiten, die unweigerlich zu einer erektilen Dysfunktion führen. Dieser Zustand kann mit Erkrankungen der Blutgefäße, der Lunge, der Leber, Erkrankungen des Nervensystems und Diabetes mellitus einhergehen. Warum tritt eine erektile Dysfunktion auf und was in einer solchen Situation zu tun ist, kann der Arzt nach einer gründlichen Untersuchung sagen. Aber nur die richtige Behandlung der Grunderkrankung kann einen Mann vor Erektionsproblemen bewahren.

Ein weiterer wichtiger Faktor sind Verletzungen sowie chirurgische Eingriffe. Sowohl der erste als auch der zweite können die Nerven schädigen, die den Erektionsprozess steuern. Dies führt zu Verletzungen des Beckens und des Rückenmarks. Wie solche Manifestationen zu behandeln sind, hängt von der Schwere der Verletzungen und den Merkmalen der ED ab.

Es wird auch angenommen, dass regelmäßiges Radfahren die Ursache für erektile Dysfunktion sein kann. Wenn Sie oft und sehr lange Fahrrad fahren, drückt das Sitzen Blutgefäße und Nerven. Infolgedessen wird Taubheitsgefühl in den Genitalien beobachtet, und für einige Zeit wird eine Person Manifestationen einer erektilen Dysfunktion bemerken.

Symptome

Der Penis eines Mannes besteht aus zwei zylindrischen schwammigen Strukturen. Wenn sexuelle Erregung auftritt, steigt der Blutfluss aufgrund des Auftretens von Nervenimpulsen signifikant an, Blut füllt die schwammigen Zylinder und es kommt zu einer Erektion des Penis. Normale Erektionen bei Männern sind durch Straffung und Streckung des Penis gekennzeichnet.

Wenn die sexuelle Erregung weiter anhält, wird mehr Blut in den Penis gegossen als fließt, und somit bleibt die sexuelle Erektion erhalten. Nach einer Abnahme der Erregung oder nach einer Ejakulation verlässt überschüssiges Blut die schwammigen Körper und nach einer Erektion normalisiert sich der Penis wieder.

Wenn eine zu schnelle Erektion auftritt, die der Mann nicht auf dem für den Geschlechtsverkehr erforderlichen Niveau halten kann, können wir über die Symptome einer erektilen Dysfunktion sprechen. Dieser Zustand wird zwar bestimmt, wenn die Erektionszeit in mindestens einem von vier Fällen zu kurz ist.

Wenn eine Erektion nur in seltenen Fällen verschwindet, kann dies als Norm angesehen werden. Es sollte auch bedacht werden, dass der Zustand, wenn während der sexuellen Erregung keine Erektion auftritt oder wenn er gestört ist, auf andere gefährliche Krankheiten hinweisen kann, die sich im menschlichen Körper entwickeln.

Diagnostik

Ein Mann muss einen Arzt aufsuchen und konsultiert werden, wenn die erektile Dysfunktion kein vorübergehendes Problem mehr darstellt. Oft neigen Vertreter des stärkeren Geschlechts dazu zu glauben, dass Probleme im intimen Leben eines solchen Plans ihre persönliche Angelegenheit sind. Trotzdem kann ein Arztbesuch in den meisten Fällen die ED erfolgreich heilen. Wenn der vom Arzt verordnete Behandlungsverlauf nicht die gewünschte Wirkung hat, müssen Sie erneut eine Konsultation durchführen. Eine Selbstbehandlung oder Anpassungen des von einem Spezialisten verordneten Behandlungsschemas können den Zustand nur verschlechtern.

Um die richtige Diagnose zu stellen und die Ursachen der erektilen Dysfunktion zu verstehen, wird der Arzt dem Patienten sicherlich Fragen stellen, wann und unter welchen Umständen Erektionsprobleme aufgetreten sind, ob andere Beschwerden über den Gesundheitszustand vorliegen und welche Medikamente er einnimmt. Es ist notwendig, mit dem Arzt die psychischen Probleme und emotionalen Erfahrungen zu besprechen, die der Patient kürzlich gemacht hat.

Adamour  Die Wirkung von Protein auf die männliche Potenz

Wenn ein Spezialist den Verdacht hat, dass Probleme mit einer Erektion auf ein organisches Problem zurückzuführen sind, werden dem Patienten Laborbluttests verschrieben. Der Spezialist kann auch die Medikamente, die der Patient derzeit einnimmt, abbrechen oder ersetzen, um ihre Wirkung auf die Erektion zu bestimmen.

Darüber hinaus wird in einigen Fällen Ultraschall verwendet, um die Ursache der ED zu bestimmen, wodurch es möglich ist, Blutflussinformationen zum Penis zu bestimmen. Eine solche Untersuchung wird durchgeführt, nachdem Medikamente in den Penis eingeführt wurden, mit denen Sie Veränderungen im Blutkreislauf registrieren können.

Um das Vorhandensein von Nervenschäden festzustellen, wird eine Untersuchung durchgeführt sowie die Empfindlichkeit der Haut im Genitalbereich bestimmt.

Eine andere diagnostische Technik in diesem Fall ist die Kavernosometrie und Kavernosographie. Um ein solches Verfahren durchzuführen, wird Farbstoff in die Gefäße des Penis eingeführt. Durch seine Anwesenheit können Sie die Verletzung des Blutflusses klar bestimmen. Alle Manipulationen werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Manchmal verschreibt der Arzt einen nächtlichen Erektionstest. Zu diesem Zweck wird vor dem Schlafengehen ein spezielles Klebeband um den Penis gewickelt, mit dem Sie das Vorhandensein einer nächtlichen Erektion bestätigen können.

Die erektile Dysfunktion wird normalerweise in drei Typen unterteilt. Die primäre erektile Dysfunktion wird festgestellt, wenn der Mann überhaupt keine Erektion erreicht. Sekundäre ED wird diagnostiziert, wenn solche Verstöße regelmäßig auftreten. Selektive erektile Dysfunktion ist ein Zustand, bei dem eine Person unter bestimmten Umständen eine Erektion erreichen kann, unter anderen jedoch überhaupt nicht.

Behandlung

Jeder Mann sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass die Behandlung der erektilen Dysfunktion in der Regel zu positiven Ergebnissen führt und es Ihnen ermöglicht, wieder ein volles Sexualleben zu führen. Abhängig von den Gründen, die zu solchen Verstößen geführt haben, wählt der Arzt verschiedene Behandlungsmethoden. In der modernen Medizin werden sowohl Medikamente zur Behandlung von ED als auch chirurgische Methoden eingesetzt.

Wenn eine invasive Therapie angewendet wird, können Medikamente in die Harnröhre injiziert werden. Außerdem werden Medikamente direkt in den Penis injiziert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Penisprothetik sowie der Gefäßchirurgie.

Wenn es Indikationen für Patienten gibt, werden sogenannte Falloprothesen installiert, die die Empfindlichkeit des Penis nicht beeinträchtigen. Die Qualität des Orgasmus und der Ejakulation der Prothetik bleibt durchweg zufriedenstellend.

Bei dem modernen Ansatz zur Behandlung der erektilen Dysfunktion ist jedoch nicht nur die medikamentöse Behandlung wichtig, sondern auch die nicht-invasive Therapie. In diesem Fall geht es zunächst darum, die Risikofaktoren auszuschließen, die zur Manifestation solcher Probleme führen. Die nicht-invasive Behandlung umfasst auch die Psychotherapie und den Gebrauch von Medikamenten (Tabletten). Spezielle Vakuumapparate werden ebenfalls verwendet. In der modernen Medizin sind in letzter Zeit viele neue Methoden aufgetaucht, mit denen Sie die Wirksamkeit wirksam beeinflussen können. Dies ist vor allem eine Reihe neuer Medikamente, deren Wirkung in der Praxis bestätigt wird.

Shahinclub Deutschland