Eine Erektion ist verschwunden – die Ursachen für Funktionsstörungen während und vor dem Geschlechtsverkehr, Behandlungsmethoden und -methoden

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Symptome

Darüber hinaus wirkt sich die Verwendung von Betäubungsmitteln negativ auf die Erektion aus.

Eine träge Erektion hat folgende Symptome:

  1. eine Erektion tritt nicht spontan auf – nur bei Stimulation;
  2. Samenausbruch tritt mit einem weichen Penis auf;
  3. Der Penis verliert nach dem Eintritt in die Vagina an Härte.
  4. Während des Geschlechtsverkehrs hat der Penis keine ausreichende Härte.
  5. Fehlen einer morgendlichen Erektion.

Wenn sich in Einzelfällen eine schwache Erektion manifestiert und der Rest der Zeit alles gut geht, wird die Dysfunktion als vorübergehend angesehen. Es wird chronisch, wenn Fälle von Manifestation einer schlaffen Erektion oder deren unmittelbare Abwesenheit regelmäßig auftreten und einen Monat oder länger beobachtet werden.

Erektionsstörungen sind ein Problem, das nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge Männer betreffen kann. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass neben altersbedingten Veränderungen, Lebensstil, schlechten Gewohnheiten das Vorhandensein verschiedener Krankheiten, insbesondere wenn sie chronisch auftreten, Medikamente einnehmen und die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Eine träge Erektion manifestiert sich in charakteristischen Zeichen, zu denen gehören:

  1. Periodischer Mangel an Erektion am Morgen (ein ähnliches Symptom tritt in einigen Fällen auf, wenn die Gründe für die Abweichung schwerwiegend genug sind);
  2. Vorzeitige Ejakulation, bei der sich der Penis nicht in einem aufrechten Zustand befindet;
  1. Das Fehlen einer spontanen Erektion und deren Auftreten nur bei starker Stimulation;
  2. Unvollständige Verhärtung des Penis beim Sex;
  3. Die Wahrscheinlichkeit eines Härteverlusts eines Mitglieds zu jedem Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs.

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Um die Ursachen für Erektionsverlust und Abnahme der Potenz zu bestimmen, müssen Sie genau bestimmen, worauf es ankommt. Wenn Probleme mit der erektilen Funktion während des Geschlechtsverkehrs auftreten und der Rest der Zeit eine Erektion andauert und andauert, ist das Problem höchstwahrscheinlich psychologischer Natur.

Eine schlechte Erektion, dh eine unzureichende Härte des Penis, macht einen vollständigen Geschlechtsverkehr unmöglich. Wenn ein gesunder Mann bei Erregung einen vergrößerten Penis hat, tritt bei Patienten mit physiologischen oder psychischen Problemen möglicherweise überhaupt keine Erektion auf oder sie kann trotz der intensiven Liebkosungen eines Partners sehr schwach sein.

Die Bekämpfung dieses Phänomens ist nicht nur wichtig, um die Qualität des Sexuallebens zu verbessern: Experten argumentieren, dass sexuelle Misserfolge bei jedem Mitglied des stärkeren Geschlechts starken Stress verursachen, der häufig zu Selbstmordgedanken führt.

Erklären Sie, warum der Penis unter pathologischen Gründen möglicherweise schwach ansteigt. Dazu gehören die folgenden:

  • Nervenzusammenbrüche, intensive geistige Aktivität, Neurose, Depression. Emotionale Spannungen können direkt beim Geschlechtsverkehr auftreten und die Angst verursachen, sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr sexuell übertragbare Krankheiten zuzuziehen oder ein Kind zu zeugen.
  • Unzureichendes Misstrauen gegenüber einem Sexualpartner, Unbehagen aufgrund der Unvereinbarkeit sexueller Vorlieben;
  • Längere Abstinenz;
  • Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • Fettleibigkeit
  • Hoher Blutdruck;
  • Arbeit im Zusammenhang mit längerem Sitzen;
  • Steroid-Medikamente einnehmen. Ähnliche Werkzeuge werden verwendet, um Muskeln aufzubauen. Steroide helfen jedoch dabei, einen starken Körper aufzubauen, und unterbrechen den Testosteronproduktionsprozess. Das Ergebnis ist eine schwache Erektion und in den fortgeschrittensten Fällen vollständige sexuelle Impotenz;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten. Oft wird nach Gardnerella eine sexuelle Dysfunktion beobachtet (zur Behandlung der Gardnerellose bei Männern lesen Sie hier);
  • Unzureichende Ernährung, bei der die Ernährung nicht genügend Vitamine und Nährstoffe enthält;
  • Diabetes mellitus. Diese Krankheit steht in direktem Zusammenhang mit einer schwächenden Erektion: Bei Diabetes wird der Blutfluss in den Gefäßen gestört, was die Empfindlichkeit des Peniskopfes verringert und den Ejakulationsprozess erschwert.
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente, die die Produktion von Testosteron hemmen (Antidepressiva, Diuretika, blutdrucksenkende Medikamente);
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Bei Vorliegen solcher Pathologien liegt eine Verletzung der Blutbewegung durch die Gefäße vor. Infolgedessen wird der Penis nicht ausreichend mit Blut versorgt, daher gibt es keine Bedingungen für die Aufrechterhaltung einer langen, starken Erektion;
  • Anomalien des männlichen Genitalorgans mit angeborener Natur (Krümmung, spezifische Struktur);
Adamour  Was sollte die normale Größe des Penis sein

Die Urologin Makarova Ekaterina wird erklären, warum die männliche Beschneidung durchgeführt wird:

  • Neurologische Erkrankungen (Epilepsie, Parkinson-Krankheit);
  • Beschneidung. In diesem Fall treten Probleme mit einer Erektion nur bei unsachgemäßer oder ungenauer Beschneidung auf. Wenn alles richtig gemacht wurde, verbessert sich die Potenz nur: Die Dauer des Geschlechtsverkehrs verdoppelt sich und die Erektion hält lange an;
  • Wirbelsäulenverletzungen;
  • Verletzungen des Penis und der Beckenorgane;
  • Hormonelle Fehlfunktionen im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des endokrinen Systems;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (insbesondere chronische Prostatitis und Prostataadenom).

Die Ursachen für schlechte Erektionen sind vielfältig, daher ist es unmöglich, sie selbst zu identifizieren, ohne geeignete Diagnoseverfahren durchzuführen. Wenn Sie Symptome finden, die auf eine Abnahme der sexuellen Fähigkeiten hinweisen, sollten Sie sofort einen Urologen kontaktieren.

Erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit eines Mannes, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr aufrechtzuerhalten oder zu erreichen. Darüber hinaus wird ein Mangel an Potenz als ein Zustand angesehen, bei dem das Problem drei oder mehr Monate anhält. Die ersten Anzeichen einer Funktionsstörung sind das Fehlen einer morgendlichen Erektion. Die physiologische Ursache der Krankheit ist in der Regel eine Verletzung der zentralen und regionalen Durchblutung. Chronische Erkrankungen der endokrinen Organe verursachen Probleme im Genitalbereich. Die Frage, warum eine Erektion verschwindet, ist für eine große Anzahl von Männern ein Problem.

Erektile Dysfunktion ist ein Zustand, bei dem der Körper keine normale Erektion aufrechterhalten kann, deren Dauer einen zufriedenstellenden Geschlechtsverkehr ermöglichen würde.

Grundsätzlich wird jeder Mann eine solche Pathologie ohne spezielle Diagnose bestimmen. Grob gesagt ist dies eine erektile Dysfunktion, wenn ein Mitglied im Allgemeinen aufhört zu steigen oder zu fallen beginnt.

Ärzte sollten die Ursache identifizieren. Nach dem Gespräch und der Überprüfung greifen sie auf die folgenden Optionen zurück:

  • Senden Sie den Patienten zur Analyse. Urin, Blut werden abgegeben (für Glukose, Serumlipide, Hormonstatus-Test);
  • verschreiben endourethrale Thermometrie, Ultraschall des Penis, Rheofallographie, Aortographie und selektive perineale Angiographie, Messung des Penialdrucks, Elektromyographie der Beckenbodenmuskulatur;
  • nächtliche Erektionen verfolgen;
  • psychologische Tests und neurologische Forschung durchführen.

In der Regel können Sie durch eine umfassende Untersuchung die Ursache der Pathologie identifizieren. Weitere Maßnahmen hängen von der Diagnose ab.

Es gibt viele wirksame Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, mit denen Sie die Wirksamkeit schnell wiederherstellen können:

  • Phosphodiesterase-5-Inhibitoren sorgen für eine Entspannung der Gefäßwände und einen Blutstrom zum Penis, wodurch eine vollständige Erektion wiederhergestellt wird. Solche Medikamente umfassen Zidena, Viagra, Cialis, Levitra. Diese Gruppe hat ihre eigenen Kontraindikationen und Nebenwirkungen;
  • Medikamente auf Testosteronbasis werden verschrieben, wenn nicht ausreichend produziertes männliches Hormon produziert wird. Diese Gruppe umfasst Andriol, Methyltestosteron, Nebido, Sustanol;
  • alternative und homöopathische Arzneimittel auf der Basis von Heilpflanzen. Die Wirksamkeit wurde klinisch noch nicht nachgewiesen. Aber viele Männer benutzen sie und erzielen gute Ergebnisse. Höchstwahrscheinlich ist die Verbesserung der Wirksamkeit mit der individuellen Empfindlichkeit und dem Placebo-Effekt verbunden.

Behandlung

Um Probleme mit dem plötzlichen Verschwinden einer Erektion zu behandeln, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Unabhängige Maßnahmen und Ratschläge von Angehörigen können die Situation nur verschlimmern. Der Spezialist führt die erforderliche Untersuchung durch, ernennt eine Untersuchung und gibt Empfehlungen für eine wirksame Behandlung. Wenn die Ursachen für einen Rückgang der Erektion psychologische Ursachen haben, sollten Sie einen Psychologen konsultieren. Er wird Ihnen raten, den Job zu wechseln, Urlaub zu machen oder Beruhigungsmittel zu verschreiben.

Moderne Methoden zur Behandlung schlaffer Erektionen schlagen Methoden vor wie:

  • die Verwendung von Arzneimitteln (Nahrungsergänzungsmittel und Arzneimittel – Kapseln, Sprays oder Tropfen);
  • Vakuumtherapie (Exposition gegenüber Penisgewebe mit einem speziellen Gerät zur Stimulierung der Durchblutung; dadurch wird eine Erektion stabiler und dauerhafter);
  • die Verwendung von synthetischem Testosteron (in Form einer Salbe, eines Gels oder einer Injektion, die am wirksamsten ist);
  • Medikamente der Alprostadil-Gruppe (direkt vom Arzt in die Harnröhre injiziert; diese Methode ist besonders wirksam bei fallenden Erektionen beim Sex);
  • Prothetik (Einführung einer Silikonprothese direkt in den Penis, diese Technik wird in extremen Fällen angewendet, wenn andere Methoden nicht helfen).

Gründe für die mangelnde Erektion

Umfragen zufolge leiden etwa 55% der Männer mittleren Alters an periodischen oder dauerhaften erektilen Dysfunktionen. Die normale Wirksamkeit hängt von vielen Faktoren ab, und die folgenden Gründe können zu einer Verletzung führen:

  • Komplikationen bei chronischen Krankheiten;
  • Blutdruckabfall in den Kapillaren;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • psychische Probleme;
  • Fettleibigkeit.

Ein einziger Fall von Erektionsverlust beim Sex wird nicht als Krankheit angesehen und tritt häufig bei Männern über 40 Jahren auf. In dieser Situation besteht die Hauptsache darin, dem Scheitern keine große Bedeutung beizumessen, um nicht eine Reihe von psychischen Problemen zu provozieren, die die Situation verschlimmern können. Es kommt jedoch vor, dass der Penis bei jedem Geschlechtsverkehr fällt, dann sollte der Mann den Körper auf endokrine Pathologien untersuchen. Die Situation, in der die nächtliche Erektion verschwunden ist, kann folgende Gründe haben:

  • Alkoholvergiftung;
  • schwerer emotionaler Stress;
  • Verwendung eines Kondoms mit einem Anästhetikum;
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Ein plötzliches Versagen der erektilen Funktion ist häufig mit signifikanten Veränderungen im Körper verbunden: einem starken Blutdruckabfall, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nervenbelastung, psychischen Problemen. Das scharfe Einsetzen einer sexuellen Dysfunktion kann ein alarmierendes Symptom sein, ein Vorbote einer schweren systemischen Erkrankung. Wenn es keine offensichtlichen Ursachen für plötzliche Funktionsstörungen (Alkohol, Stress) gibt, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Mittel für eine schnelle Steigerung der Erektion

Bei den ersten Anzeichen einer schlaffen Erektion oder ihrem Verschwinden beim Geschlechtsverkehr und zur Vorbeugung solcher Fälle lohnt es sich, sich alternativen Therapiemethoden zuzuwenden. In den meisten Fällen empfehlen Ärzte es, um die Libido und die Erektion zu verbessern.

Adamour  Wie kann ein Mann die Penisdicke mit chirurgischen und häuslichen Methoden erhöhen

Wichtige Lebensmittel, die die Wirksamkeit erhöhen, sind Nüsse, Schokolade und Ingwer. Sie sollten in Ihrer täglichen Ernährung enthalten sein.

Die Medizin bietet verschiedene Arten von Maßnahmen an, um den Zustand zu korrigieren, in dem ein Mitglied schlecht steht. Der therapeutische Verlauf hängt von der Ursache ab, die eine vorübergehende oder stabile sexuelle Impotenz hervorrief, sowie vom Allgemeinzustand des Patienten.

In den meisten Fällen ist die Grundlage der Behandlung die Verwendung von Arzneimitteln, die die Durchblutung der Beckenorgane verbessern, das sexuelle Verlangen stimulieren und die Entzündungsprozesse unterdrücken, die sich auf das Urogenitalsystem ausbreiten.

Während der Therapie werden folgende Medikamente angewendet:

  • Phosphodiesterase-5-Hemmer sind Tabletten, die die Durchblutung des Penis stimulieren. Sie werden entweder sporadisch eingesetzt, um den Geschlechtsverkehr vollständig zu vervollständigen, oder in einem Kurs. Diese Medikamente umfassen Sildenafil (Viagra), Cialis, Dynamic. Es muss bedacht werden, dass solche Medikamente eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Deshalb sollten sie nur nach Anweisung des Arztes und in der angegebenen Dosierung angewendet werden.
  • "Alprostadil" – ein Medikament, das intravenös direkt in den Penis verabreicht wird und die Durchblutung des Penis verbessert;
  • Hormonelle Medikamente, die den Testosteronmangel im Körper eines Mannes ausgleichen.

Wenn eine schlaffe Erektion aufgrund von Verletzungen oder angeborenen Anomalien in der Struktur des Organs mit einer Verletzung der Durchblutung des Penis verbunden ist, wird eine Operation durchgeführt. Es kann darin bestehen, pathologische Gefäßplexusse zu präparieren, die den Blutfluss verlangsamen, oder Prothesen zu installieren, die eine Erektion verursachen.

Eine instabile Erektion kann auch auf alternative Weise korrigiert werden, bevor ein Spezialist konsultiert werden muss. Die beliebtesten Methoden zur Behandlung von sexueller Impotenz zu Hause sind:

  1. Tonic mit Zitrone und Ingwer. Nehmen Sie zur Zubereitung 100 ml Minzbrühe und 2-3 cm geriebene Ingwerwurzel. In dieser Zusammensetzung einen Esslöffel Honig und eine Zitronenscheibe hinzufügen. Alle Komponenten müssen mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt und anstelle von Tee getrunken werden.
  2. Walnüsse. Es reicht aus, sie zu reinigen und als eigenständiges Mittel zu verwenden. Die erforderliche Rate beträgt 15 Kerne pro Tag;
  3. Schwache Eichenrindenbrühe. Pro Liter Wasser werden 20 g frische Rohstoffe entnommen. 3 mal täglich einnehmen und Tee durch diese Brühe ersetzen.

Die traditionelle Medizin kann nur als Hilfsmittel eingesetzt werden: Um mit der schlechten Wirksamkeit fertig zu werden, sind radikalere Methoden erforderlich.

Probleme mit einer Erektion spiegeln sich nicht nur im physischen, sondern auch im mentalen Zustand des Mannes wider. Wenn sie nicht gelöst werden, können sie sich verschlimmern und zu Unfruchtbarkeit und Impotenz führen. Moderne Behandlungen helfen, erektile Dysfunktion loszuwerden. Je früher sich ein Mann an einen Spezialisten wendet, desto schneller verbessert sich die Funktion der Organe des Fortpflanzungssystems.

Was tun, wenn eine Erektion verloren geht?

Jeder Vertreter des stärkeren Geschlechts sollte wissen: Wenn eine Erektion verschwindet, kann das Problem behandelt werden, bis es vollständig verschwindet! Moderne Methoden zur Verbesserung einer Erektion sind vielfältig, nur ein Arzt wählt eine komplexe Therapie, abhängig von den Ursachen der beeinträchtigten Potenz. Heute werden verschiedene Methoden angewendet: psychologische Hilfe, Medikamente, chirurgische Eingriffe.

Medikamente hängen von der Ursache ab. Bei endokrinen Störungen werden Medikamente verschrieben, um den Spiegel der Sexualhormone Testosteron zu normalisieren. Mit der invasiven Therapie können Medikamente direkt in die Harnröhre injiziert werden. Bei anatomischen Anomalien wird ein Operationsweg vorgeschlagen – eine Gefäßoperation, bei der der normale Blutfluss in den Genitalien wiederhergestellt wird. Aktiv verwendete Vibrationsmassagestimulation, Vakuumbehandlung.

Psychologische Probleme werden mit komplexen Methoden gelöst. Es ist wichtig, Risikofaktoren und Probleme im Zusammenhang mit häuslichen Ursachen auszuschließen. Allgemeine Empfehlungen sind Tipps zur Überarbeitung des Lebensstils und der Einstellung zur Situation:

  • richtige Ernährung, um ein erhöhtes Gewicht, Druck und Cholesterin zu verhindern;
  • mäßiger Alkoholkonsum, Raucherentwöhnung, Drogen;
  • körperliche Aktivität, Sport oder zumindest Morgenübungen;
  • gute Ruhe und Schlaf, Vermeidung von Stresssituationen und Konflikten;
  • regelmäßiger Sex, der promiskuitive sexuelle Kontakte beseitigt;
  • gegenseitige partnerschaftliche Unterstützung (Diskussion über Verhalten, sexuelle Fantasien, Positionswechsel).

Die Wirkung von Medikamenten in dieser Situation zielt darauf ab, die Durchblutung der Organe zu normalisieren, die glatten Muskeln der Arterien zu entspannen und die Produktion von Testosteron zu aktivieren, was letztendlich die Härte des Penis erhöht. Die folgenden Medikamente liefern ein gutes Ergebnis:

  1. Cialis – wird bei Problemen mit der Verringerung der Wirksamkeit verwendet, Basis: Tadalafil. Vorteile – Behandlung von Adenomen, milde Wirkung auf den Körper, wenige Kontraindikationen. Minus – eine ausgeprägte blutdrucksenkende Wirkung, Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen benötigen eine ärztliche Beratung.
  2. Viagra – liefert ein schnelles, längeres Ergebnis, um einen vollständigen Geschlechtsverkehr für verschiedene Ursachen der Störung zu erhalten. Grundlage: Sildenafilcitrat. Das Plus des Arzneimittels ist eine schnelle, kraftvolle und dauerhafte Wirkung, minus – viele Kontraindikationen.
  3. Levitra – ist für schwerwiegende Probleme der Schwächung einer Erektion gedacht, Basis: Vardenafil. Plus – das Medikament ist für Menschen mit Diabetes und Fettleibigkeit zugelassen. Minus – die Dauer des Ergebnisses beträgt 7 bis 20 Stunden (je nach Körper, bestimmt während der Verabreichung).
  4. Zidena – korrigiert die erektile Funktionalität, stabilisiert die Potenz, Basis: Udenafil. Die Vorteile des Arzneimittels sind Alkohol, fetthaltige Lebensmittel beeinflussen seine Wirkung nicht, es ist für ältere Menschen erlaubt. Nachteile – viele Kontraindikationen.
Adamour  Wie man eine Erektion medizinisch wiederherstellt die Hauptursachen für erektile Dysfunktion

Spezielle Gymnastik ist für alle Männer nützlich, auch für gesunde. Sport stimuliert die Durchblutung des Penis und hilft bei der Wiederherstellung der Potenz, indem er den Scham-Steißbein-Muskel trainiert (je besser er trainiert wird, desto stärker und länger ist die Spannung des Penis):

  • Die Rotation des Beckens. Die Beine sind schulterbreit auseinander, die Arme am Gürtel. Führen Sie zehn Umdrehungen des Beckens zuerst im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn durch.
  • Vordere Stufe. Die Beine sind schulterbreit auseinander, die Arme am Gürtel. Gehen Sie, während Sie die Knie hochheben, fast bis zum Bauch.
  • Halte den Stein. Knie – leicht gebeugt, Hände – am Gürtel. Die Knie beugen sich stärker, belasten und entspannen die Muskeln des Gesäßes mehrmals abwechselnd.
  • Die Brücke. Position – auf dem Rücken liegend, Arme – entlang des Körpers, Knie – gebeugt. Füße ruhen auf dem Boden, heben das Becken an und verweilen einige Sekunden.
  • Muskelkraft. Ausgangsposition wie in der vorherigen Übung. Spannen Sie den Scham-Steißbein-Muskel stark an.

Rat des Psychologen

Wenn die Ursachen des Problems im Bereich der Psychologie liegen, raten Experten:

  1. Suchen Sie zunächst die Unterstützung einer Frau, die Sie lieben. Gehen Sie das Problem gemeinsam an und denken Sie über die Nuancen eines intimen Datums nach.
  2. Geschlechtsverkehr ohne obligatorische Erektion zu haben, den Partner mit Liebkosungen zum Orgasmus zu bringen. Das Vergnügen einer Frau, sich zu berühren und zu küssen, wird den "Mechanismus" eines Mannes leiten. Der Penis wird von selbst erregt, wenn er nicht gezwungen wird, sich zu belasten.
  3. Beeilen Sie sich nicht und erwarten Sie eine schnelle Reaktion des Körpers. Der Abschluss wird den Körper und das Bewusstsein entspannen, die Erwartung des Scheiterns wird vergehen.

Erektile Dysfunktion oder Dysfunktion tritt auf, wenn die Lebensqualität und der Gesundheitszustand eines Mannes erheblich beeinträchtigt sind. Der Erfolg der Behandlung hängt von der Ursache des Versagens im normalen Körperzustand ab. Ein wichtiges Element für ein positives Behandlungsergebnis ist die sofortige medizinische Hilfe des Patienten. Je länger die Verletzung der Erektion andauert, desto schwieriger ist es, den pathologischen Prozess zu stoppen.

Das erste, was Experten empfehlen, wenn die Potenz plötzlich verschwindet, ist, nicht in Panik zu geraten. Übermäßige Konzentration auf das Problem, Angst vor Versagen, Aufregung und Sorgen werden die Situation nur verschlimmern. Es ist wichtig, sich auszuruhen. Lassen Sie es ein paar Tage der völligen Entspannung sein: guter Schlaf, Ernährung, Mangel an Stress und Überlastung, Reisen oder andere angenehme Ereignisse. Wenn es keine ernsthaften Verstöße gegen die Potenz gibt, wird die Wiederherstellung der Gesundheit eines Mannes nicht lange dauern.

Wenn die Potenz nach dem Aufhören des Trinkens oder Rauchens weg ist, müssen Sie Ihren Körper mit psychischer und physischer Abhängigkeit fertig werden lassen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Ihre schlechte Angewohnheit für immer aufzugeben. Manchmal benötigen solche Männer die Hilfe eines Psychologen, um nicht nur die Potenz, sondern auch das Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten wiederherzustellen. Dies dauert normalerweise 1-6 Monate, aber manchmal kann sich der Prozess länger hinziehen.

Wenn die Potenz nach dem Abschied von einer geliebten Frau verloren geht, versuchen Sie nicht sofort, neue Partner zu finden. Wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit der Arbeit, Ihrem Lieblingsgeschäft und dem Sport zu, geben Sie sich Zeit, um sich nach einer früheren Beziehung abzukühlen und zu beruhigen und einen gesunden Lebensstil zu führen. Wenn sich die Erektion einige Wochen nach der Trennung nicht erholt hat, wenden Sie sich an einen Spezialisten. Manchmal kann ein Problem erst nach einigen Sitzungen mit einem Psychologen gelöst werden.

WICHTIG FÜR MÄNNER! Absolut jeder Mann hat bestimmte Probleme im sexuellen Bereich! Das Ignorieren störender Symptome kann zu vollständiger sexueller Impotenz (Impotenz) und schwerwiegenden psychischen Problemen führen. SPEZIALISTEN EMPFEHLEN! … mehr

Shahinclub Deutschland